Merkels gewalttätige Fachkräfte

Forderung nach Militäreinsatz: Polizei verliert Teile Malmös an Asyl-Invasoren

Malmö ist die Stadt mit dem höchsten Zuwandereranteil. 32 Prozent der Einwohner sind im Ausland geboren, im Stadtteil Rosengård sind es sogar rund 60 Prozent. Neun von zehn haben einen Migrationshintergrund. Jetzt hat die Polizei die Kontrolle über die Stadt verloren – der Einsatz des Militärs wird gefordert.

Schweden hat seit September 2015 mit einer Zunahme beim Drogenhandel, bei Sexualdelikten, Diebstählen, Vandalismus und Bandenkriminalität zu kämpfen, so ein Bericht der obersten Polizeibehörde Schwedens. Das Viertel Rosengård gilt als besonders gefährlich. Es gehört nämlich laut Schwedens Polizei zu den 15 kriminellsten Gegenden des Landes. Jeder Zweite ist arbeitslos, neun von zehn Einwohnern haben einen Migrationshintergrund und stammen aus Konfliktgebieten wie Syrien, dem Irak, Somalia und dem Balkan.

Der Großteil der Bevölkerung ist unter 35 Jahre alt. Die ethnischen Konflikte führten im März letzten Jahres sogar zu der Schließung einer weiterführenden Schule, da die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden konnte.

850 Polizisten für 300.000-Einwohner-Stadt

Rund 850 Polizisten sollen für die Sicherheit der rund 300.000 Einwohnern sorgen. Doch die Polizei steht vor dem Kollaps. Die Übergriffe auf Einsatzkräfte häufen sich, immer wieder werden Polizeiautos von maskierten Bandenmitgliedern gestohlen. Die Polizei führt mittlerweile 55 Gebiete im ganzen Land als „No-Go-Zonen“, in denen jederzeit mit Angriffen zu rechnen ist. Vor allem weibliche Einsatzkräfte sind gefährdet und werden besonders respektlos behandelt.

Ausschreitungen bei Räumung von Moschee

sweden-11

Ein Polizist erklärt gegenüber der Bild Zeitung: „In Malmö muss man ‚street-smart‘ werden; man lernt, welche Gegenden man zu welcher Tageszeit meiden muss. Bei einem Einsatz kommen wir immer mindestens mit zwei Polizeiautos. Die eine Gruppe führt die Aktion durch, die andere Gruppe bewacht das parkende Polizeiauto“, so der Beamte.

2008 kam es bei einer geplanten Räumung einer Kellermoschee im Problemviertel zu schweren Krawallen. Autos brannten, Rettungskräfte und Polizei wurden mit Steinen und Feuerwerkskörpern zurückgedrängt.

Großer Frust bei Polizei in Malmö

Der Frust der Polizisten sei groß, äußert sich Polizeisprecher Larsson: „Wir kommen nicht mehr dazu, Verbrechen aufzuklären, weil wir täglich zu so vielen Einsätzen gerufen werden.“ In Malmö wurden seit Februar 2016 rund 70 Autos angezündet. Besonders die organisierte Bandenkriminalität nehme zu. Die Beamten tappen im Dunkeln: Lediglich ein Verdächtiger konnte bislang ausgeforscht und verhaftet werden. Die schwedische Polizei in Malmö hat bald keinen Platz mehr für all die konfiszierten Waffen.

Die Schwedendemokraten warnen vor Kontrollverlust

„Es gibt zu wenige Polizisten in Malmö“, kritisieren die Schwedendemokraten und warnen vor weiteren No-Go-Zonen. „Die Polizei hat die Kontrolle über Malmö verloren. Wir brauchen die Hilfe vom Militär, es muss die Polizei unterstützen“, fordert Pontus Andersson, Sprecher der Partei in Malmö. Die Schwedendemokraten sind bei der letzten Parlamentswahl mit 13 Prozent der Stimmen zur drittstärksten Partei gewählt worden. In aktuellen nationalen Umfragen liegen sie bei rund 19 Prozent.

„Immer mehr Menschen verlassen Malmö und ziehen in die umliegenden Kleinstädte, sie pendeln täglich für die Arbeit in die Stadt“, schildert Andersson die Situation rund um die Stadt.

Spott von den Sozialdemokraten

Die Forderung sorgt bei den anderen Parteien für Spott. Besonders die Sozialdemokraten wollen sich nicht eingestehen, dass es No-Go-Zonen in Malmö gibt. Ihrer Meinung würde das bedeuten, „dass sich die Gesellschaft vor den Kriminellen versteckt“, erklärt der sozialdemokratische Kommunalrat Schönström. Malmö habe keine „No-Go-Zonen“, sondern Viertel, in denen Menschen sich sehr unsicher fühlen.

Wenigstens in dieser Analyse dürfte er richtig liegen. Die letzte Wahl brachten den Sozialdemokraten übrigens das schlechteste Wahlergebnis aller Zeiten.

Foto: express uk

 

Quelle info-direkt

 


Wenn Ihnen unsere alternativen Artikel zu Fake News und gleichgeschalteten Massenmedien, aber natürlich auch unser Blog gefällt, freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen würden.

Advertisements

11 replies »

  1. Hallo Gaby!

    Das Foto zum Artikel sagt eigentlich alles.

    Wer sich das Bild anschaut sieht die geballte Intelligenz des wahren Islam:weit aufgerissene Breimäuler,super intelligenter Gesichtsausdruck,ungepflegte Primitivlinge der untersten Kategorie alle samt!

    Es hilft nur eins denen Respekt beizubringen,durch laden,abdrücken bis sich nichts mehr rührt.
    Sonst ist nicht nur Malmö sondern ganz Schweden bald verloren!

    Diese primitven Horden kannst weder belehren,noch bekehren,die musst du schon zum Selbstschutz beseitigen!

    Mit Hilfe des Militärs kann das gelingen,aber nur hart und konsequent,sonst hat es keinen Sinn!
    Die Schweden müssen das ganze Muselgesindel mit Gewalt aus ihrem Land jagen,wer sich widersetzt wird halt verletzt oder umgelegt,das ist der einzige Weg für Schweden sich von dieser Geisel zu befreien!
    Und sollten deren grün-linke Gutmenschen aufmotzen,dann schickt sie gleich mit in die Wüste !!

    In wenigen Jahren stehen wir in Deutschland vor dem gleichen Dilemma,entweder die oder wir.
    Aber bis dahin wird es bei uns das grün-rot-linke Gesockse wohl in der Menge nicht mehr geben,dann können wir die Muselmanen dahin schicken wo sie herkamen,und nichts und niemand wird uns daran hindern können!

    Gefällt 2 Personen

    • Noch ein kleiner Nachsatz : der Blödi schwingt den Koran,aber kann ihn nicht lesen,muss glauben was der Imman ihm sagt.

      Die allermeisten der Schreihälse sind Analphabeten,haben nichts gelernt,werden niemals etwas lernen,bleiben für immer blöde!!

      Sie liegen nur ihrem „Wirt“ auf der Tasche,denn ein guter“ Parasit“ lässt seinem Wirt noch etwas zum überleben !!

      Die bei uns eingewanderten Ärzte,Anwälte Techniker,Mathematiker………. und wer weiß was sonst noch von Merkel und ihren Politganoven versprochen,entpuppen sich leider als Vollidioten ohne jegliche Bildung,werden also niemals unsere Rente erwirtschaften,geschweige denn ihren eigenen Lebensunterhalt.Es gibt keine noch so primitive Arbeit die wir diesen Kreaturen anbieten könnten,denn so etwas erledigen seit Jahrzehnten Maschinen bei uns!!
      Dieser Spaß der der Regierung wird uns in den nächsten 5-6 Jahren um die 150 Milliarden Euro kosten,eher viel mehr,wenn schon 2016-2017 mit über 51 Milliarden laut Schäuble gerechnet wird!!

      Professor Heinz Werner Sinn hat schon zu Beginn 2015 Zahlen errechnet,da kann einem schwindelig werden!

      Gefällt 2 Personen

    • In „einigen“ Jahren ?? In Berlin, Köln, Frankfurt etc. IST es doch schon soweit ! Diese potthässlichen, zwar Bart aber Frauenkleider! tragenden Monster, deren durch Jahrhunderte praktizierende INZUCHT zu brutaler geistiger Behinderung u.Verblödung geführt hat, nennen nicht nur Straßenzüge, sondern ganze Viertel „ihr zuhause“ !! Da traut sich doch auch KEIN einzelner Einsatzwagen hin!
      Wir, bzw. „unsere“ fetten Maden, die sich irgendwie bis zum Bundestag hochgeschleimt, geschlafen oder eingekauft haben, haben diesem Abfall an geistig Behinderten, Lern UNFÄHIGEN und dem Neandertalertum nicht entkommenen Kreaturen, die an „Menschen“ erinnern, DAS mächtigste Zauberwort – seit „Sesam, öffne dich“ – in die Hand gegeben. Dieses MÄCHTIGSTE Zauberwort ALLER ZEITEN und der Welt, heißt : A S Y L .
      Dann kamen noch 2 weitere Zauberworte hinzu, und schon öffnen sich die, ALLE Tore zum Paradies auf Erden:
      1x das Wort : N A Z I und 1x das Wort. :
      R A S S I S T.
      Du musst NIX können, NIX wissen, NICHT mal Fremdsprachen beherrschen .
      Nur EINES dieser 3 Worte auskotzen , UND SCHON wirst Du von – noch mehr -geistig Behinderten, als Du (sie) selber, als Gott ähnlich behandelt.
      Solch primitive, erbärmliche, schon physisch schmerzende IDIOTIE, bringen NUR Kreaturen auf 2 Beinen fertig.
      KEIN TIER der Welt würde sich derart entblöden, so ein Verhalten seiner eigenen Spezies auch nur an zu denken, geschweige denn anzutun.
      Die MENSCHHEIT selbst, muss ausgerottet werden. Dann würde sich der wunderschöne blaue Planet wieder erholen u WIEDER zu dem werden, WAS er einst war, BEVOR ein ETWAS auf 2 Beinen anfing, ihn systematisch kaputt zu machen.
      NUR die „Menschen“ sind in der Lage, ALLES zu zerstören, was die Natur UND NICHT !!! „Gott“ !!! hervorbringt, brachte.
      Leider gehe auch ich auf 2 Beinen, aber ich würde mich opfern, wenn es der NATUR dienen würde und ich wüsste, dass die anderen Zerstörer AUCH mit mir von der Erdoberfläche getilgt werden würden.
      Zum Glück ist die Natur selbst so vernünftig, dass NICHTS und NIEMAND unbegrenzt, ewig lebt….

      Gefällt 1 Person

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s