Politik

Skandal in Hamburg: Deutschfeindliche Hamburger Bürgerschaft schliesst kritischen Abgeordneten von Sitzung aus

Abgeordneter kritisiert Merkels Umgang mit Flagge und fliegt dafür aus Sitzung

HAMBURG. Nach einem Bericht der „Jungen Freiheit“ wurde der fraktionslose Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft, Ludwig Flocken, von einer Aktuellen Stunde im Rathaus ausgeschlossen.

Abgeordneter Flocken hatte es gewagt die selbst ermächtigte Bundeskanzlerin und darüber hinaus sogar die Grünen zu kritisieren. Entrüstet schloss Parlamentspräsidentin Carola Veit daraufhin den Querulanten von der aktuellen,  und weiteren Sitzungen aus.   

Was war geschehen:

In der sogenannten „Aktuellen Stunde“  diskutierten die die Mitglieder der Bürgerschaft über den Islamvertrag mit der Ditib, sowie über den beängstigenden türkischen Nationalismus in Deutschland. Flocken hatte in seiner Rede unter anderem Merkel und den Grünen mangelnden Patriotismus sowie einen schändlichen Umgang mit der deutschen Flagge vorgeworfen.

Wörtlich sagte er: „Sie alle kennen die Bilder von Merkel nach ihrem letzten Wahlsieg. Wie sie die Deutschlandfahne wegschmeißt und ihr der Ekel im Gesicht geschrieben steht. Unser Nationalgefühl ist beschädigt. Grüne urinieren darauf. Rote können die Nationalfarben vor dem Hamburger Rathaus kaum ertragen.“

 

Soviel Wahrheit und Offenheit konnten die überwiegend rotgrünen Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft nicht verkraften. Unter Schnappatmung protestierten sie lauthals gegen die Rede Flockens, der daraufhin unverzüglich von der Parlamentspräsidentin Carola Veut zuerst ermahnt, „auf seine Wortwahl zu achten“, also besser keine Kritik zu äußern. Anschließend schloss sue ihn dem Ende seiner Rede von der weiteren Sitzung aus.

Kritik bei den Genossen und den Grünen natürlich unerwünscht

Zu kritisieren hatte der ehemalige AFD Abgeordnete, heute fraktionslos, auf eine Szene am Abend der Bundestagswahl im Jahr 2013. Merkel stand mit der CDU-Führung in Berlin auf der Bühne und feierte den Wahlsieg ihrer Partei. Als der damalige CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe mit einer kleinen Deutschlandfahne wedelte, nahm Merkel diese ihm sichtlich verstimmt ab und gab sie kopfschüttelnd von der Bühne.

Merkel_hasst_Deutsche.gif

Ein weiterer Kritikpunkt des Abgeordneten  Flocken betraf einen typisch deutschfeindlichen Vorfall der Grünen/Bündnis90. Damals sorgte die Grüne Jugend deutschlandweit für Empörung als Mitglieder des Grünen-Jugend während eines Bundeskongresses in Bonn auf eine Deutschlandfahne urinierten. Das zeigen Bilder, die auch auf der Internetseite der Grünen Jugend veröffentlicht worden waren, recht deutlich.

 

Gaby Kraal für den Schlüsselkindblog

Quelle“ Junge Freiheit “

 

Foto: AFD

Advertisements

2 replies »

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s