Gesellschaft

Deutschland: Buntmenschen nur noch Steinwurf von Gewaltanwendung durch Neubürger entfernt

Für Moslems sind Homosexuelle Kinderschänder

In deutschen Großstädten wimmelt es heute nur so von Muslimen. Die „Kopftücher“ und sogar die Vollverschleierten sind in Deutschland unübersehbar geworden und es werden jeden Tag mehr. Wir stehen heute vor genau den Gewaltwellen unserer Gesellschaft gegenüber, vor denen die Kritiker, dieser wahnsinnigen „MultiKulti-Politik“ seit Jahren warnen. Die Bedürfnisse der „Neubürger“ wachsen quasi parallel mit der Zahl der ins Land strömenden muslimischen Asyl-Invasoren.

Im Berliner Bezirk Reinickendorf kommt es derzeit zu einem Zusammenprall der Kulturen. Auf der einen Seite stehen empörte moslemische Eltern, auf der anderen ein homosexueller Lehrer einer Kindertagesstätte (Kita). Streitpunkt: Die mehrheitlich moslemischen Eltern möchten keinen homosexuellen Pädagogen für ihre Kinder. Die Geschäftsführung der Kita sieht sich seither massiven Protesten ausgesetzt.

Der 36-jährige Lehrer wurde vom bewusst „weltoffenen“ Kindergarten aufgrund seiner Fähigkeit und nicht seiner sexuellen Einstellung eingestellt, so die Leitung. Dennoch waren es mehrheitlich Eltern aus dem arabischen Raum, der Türkei, aus moslemischen Teilen Russlands und des Balkans, die gegen den Homosexuellen mobil machten. Für sie stellte er eine Gefahr für ihre Kinder dar, sei in ihren Augen ein „Kinderschänder“, so die ratlose Kita-Leitung. Sogar Unterschriften wurden gegen den Mann gesammelt.

Bunte Berliner Spassgesellschaft stolpert jetzt über jahrelange Realitätsverweigerung

Wir sind doch in Berlin, wir sind doch im 21. Jahrhundert, da geht doch so etwas nicht“, sagt die Geschäftsführerin, die ihren Namen lieber verschweigt gegenüber dem Tagesspiegel.

Der Protest gegen den homosexuellen Lehrer begann, als man verkündete, ein Mann würde als neuer Erzieher eingestellt. Schon damit hatten einige Eltern ein Problem. „Wir wollen nicht, dass ein Mann unsere Kinder wickelt oder zur Toilette begleitet“, so der O-Ton der Moslems. Erst Recht gab es Probleme, als herauskam, dass der Erzieher schwul sei. Für die meisten Muslime ist das ein rotes Tuch, eine absolute Grenzüberschreitung.

Mittlerweile haben alle muslimischen Eltern ihre Kinder aus besagtem Kindergarten genommen. Angeblich auch auf Druck der Leitung hin. Sie steht hinter dem Pädagogen. Der Lehrer fühlt sich seinerseits immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, nicht primär weil er homosexuell, sondern ein Mann ist. Viele muslimische Eltern haben auch damit ein Problem.

Berlin gilt bereits wieder als eine gefallene Stadt. Die vollständige Einführung der Scharia Gesetzgebung, die in den überwiegend muslimischen deutschen Großstädten längst Einzug in die Gerichtssäle erlangte, ist nur noch eine Frage der Zeit.

Gaby Kraal für den Schlüsselkindblog

Advertisements

13 replies »

  1. Tja, die Lawine hat man sehenden Auges anrollen lassen. Und nun badet ein freiheitlich-libertäres Volk, gemaßregelt von Gutmenschen und Linkspopulisten hier alles nieder, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

    Niemand sollte glauben, dass die ihr sechstes Jahrhundert jemals verlassen werden, schon gar nicht hier, als Vollalimentierte, die sich aufführen und breit machen, wie eine Horde wild gewordener Neanderthaler aus dem Orient.

    Wann zeigt man diesen Leuten endlich mal die klare Kante? Wenn ihnen der Pädagoge nicht passt, dann sollen sie halt zusehen, wo sie ihren Bevölkerungsnachwuchs, wertvoller als Gold, betreuen lassen können. Mir wäre das vollkommen egal, als Leitung einer Kinderbetreuungsstätte.

    Jammern, fordern, anklagen, archaisch agieren, dass ist das Einzige, was diese Leute können, rückständig wie sie sind. Und einen Baukran sehen sie doch eh nur als automatisierten Galgen für Andersdenkende, der ihnen die Müher der Steinewerferei auf halb eingebuddelte Menschen abnimmt.

    Die kommen hier nie an! Und wenn sich dieses Land nicht langsam zur Wehr setzt, dann zieht die ganze Sache hoffentlich diejenigen zuerst in den Schlund, welche diesen Wahnsinn hier zulassen und mit Teddybärchen und Toleranz nur so um sich werfen.

    Filmtipp am Ende: „Das Ende der Geduld“
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=61176

    Gefällt mir

  2. Ist doch einfach herrlich. Endlich werden die Bunten, Toleranten, Weltoffenen, Links-Ignoranten mit den Folgen der katastrophalen Politik, die sie selbst vehement verteidigt und herbeigerufen haben, konfrontiert. Weiter so. Die Einzigen, die unter diesem kompletten links- grün-bunt-alternativen Irrsinn leiden sind die Kinder, die unter solchen Bedingungen aufwachsen.

    Gefällt mir

  3. Wenn es nur um die Buntmenschen gehen würde, wäre das alles halb so schlimm. Leider geht es hier um alle, welche keine Moslems sind.
    Wobei man nun irgendwelchen Ausländern oder Moslems überhaupt nicht die Schuld geben darf. Die benehmen sich nur so wie es eben in ihnen steckt, wie sie erzogen wurden, wie sie schon immer gelebt haben, wie es ihnen erlaubt wird.
    Wenn die nicht hier wären, würde es diese ganzen Probleme überhaupt nicht geben. Wer hat die hierher geholt und macht es weiterhin ?
    Oder anders gefragt : Irgendwer bringt eine Klapperschlange mit ins Haus. Vielleicht hat man Glück und die Schlange beißt niemals zu. Wenn sie doch jemanden beißt, ist dann die Schlange schuld oder nicht vielmehr dieser völlig verblödete Schwachkopf der die ins Haus gebracht hat ?

    Gefällt mir

  4. An zuviel? nachdenker

    Die Folgen dieser Politik der islamisierung Deutschlands müssen aber nicht nur die Links-Grünen Spinner ausbaden, sondern alle Deutschen!

    Die islamisierung ist schon sehr weit fortgeschritten!

    Im Jahr 2008 gab es bereits ca. 2600 Moscheen in Deutschland!
    Seit 9 Jahren ist die Anzahl der Moscheen ein Geheimniss bzw. die Anzahl der Moscheen nur noch gegen Bezahlung heraus zu kriegen …

    Es gibt sehr viele Beispiele der Islamisierung Deuschlands (z.B. Scharia – Anwendung bei Gerichten, Vielweiberei der Muslime), viele „Einzelfälle“, die bei Zusammenstellung ein schlimmes Gesamtbild ergeben!

    Im Buch Mekka Deuschland, vom Jahr 2015 gibt es mehr zu lesen!
    Und das Buch kam noch vor der Flüchtlings- (Afrikaner- und Moslem-) Invasion:

    http://www.amazon.de/Mekka-Deutschland-Die-stille-Islamisierung/dp/3864452171

    Gefällt mir

  5. Es gab sogar im Spiegel vor 10 Jahren mal ein Heft über die Islamisierung Deutschlands, mit Titel:

    Mekka Deutschland – die stille Islamisierung.

    Das war aber, als der Spiegel noch seriösen Journalismus kannte und kein Linkes Propaganda -Blatt wie Heute war…
    Heute manipuliert der Spiegel sogar die Liste der Buchbestseller! Siehe den Skandal um Finis Germania.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html

    http://www.docdroid.net/GmL1vM5

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s