Politik

BARCELONA: Blutiges Video zu Terroranschlag mit Transporter 13 Tote mehr als 50 Verletzte

Die Redaktion des Schlüsselkindblogs steht zu den grausamen Bildern des Videos. Die Menschen müssen begreifen, was die Islamisierungspolitik, ganz besonders der deutschen Bundesregierung, für Deutschland und Westeuropa bedeutet!

Polizei hat Anschlag bestätigt

An der belebten Touristenstrasse Las Ramblas in Barcelona ist ein Transporter in eine Menschenmenge gefahren. 13 Menschen verloren ihr Leben , über 50 Menschen wurden schwerverletzt.

In Barcelona raste ein Lieferwagen auf dem bei Touristen beliebten Boulevard Las Ramblas im Zentrum der Stadt in eine Menschenmenge.
Die Polizei bestätigt einen Terroranschlag. Zwei bewaffnete Männer hatten sich in einem Restaurant verschanzt.

GEBIET WEITRÄUMIG EVAKUIERT

Die Polizei informierte die Menschen per Megafon, dass es einen Terroranschlag gegeben habe. Wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete, begannen die Beamten mit der Evakuierung des nahegelegenen Plaza Catalunya sowie eines Umkreises von 200 Metern rund um den Anschlagsort.

POLIZEI BESTÄTIGT TERRORANSCHLAG

Die Polizei von Barcelona hat bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt, berichtet der Bund

SPANISCHEN MEDIEN

Der Fahrer sei nach dem Vorfall zu Fuss geflüchtet, meldet die spanische Zeitung «El País». Anwohner berichten von Schüssen, schreibt die katalanische Zeitung «El Periódico».

AUGENZEUGIN

Eine Schweizerin vor Ort berichtet: «Ich war in der Nähe, da kamen mir plötzlich Menschen entgegen gerannt. Sieht übel aus, die Stimmung auf der Strasse ist schlimm.»

FRAU MERKEL, SCHAUEN SIE GENAU HIN, ES KLEBT BLUT AN IHREN HÄNDEN

Warnung: (21+) verstörende Bilder zum Terror-Anschlag in Barcelona

ZWEI BEWAFFNETE BETRETEN RESTAURANT

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hatten zwei bewaffnete Männer nach dem Lieferwagen-Angriff ein Restaurant betreten.

Attentäter wollte „ein Maximum an Fußgängern erwischen“

Ein deutscher Augenzeuge berichtet der FAZ am Telefon: in einer Querstraße zum Museum für zeitgenössische Kunst sei es wie in einer „Kriegszone“ gewesen. „Polizisten mit Maschinengewehren und Gewehren im Anschlag kamen in der Straße auf mich zugerannt. Und alle flüchteten in die Läden.“ Die Geschäfte hätten die Rollläden runtergelassen. Auch an einem anderen Platz seien viele Polizisten gewesen. Er denke, zwei Fahrer seien gejagt worden. „Die waren auf der Flucht“, sagte der Deutsche am Telefon.

Laut Aussage des Deutschen suchten Polizisten im Gebiet um das Stadtviertel El Raval  nach den Tätern. Sie hätten – teils mit Masken und Schutzanzügen – die Leute angeschrien, die Straßen zu verlassen. „Ich habe so etwas noch nie erlebt. Es war schon fast ein Kriegserlebnis“, sagte er. Seine Frau habe in einem Einkaufszentrum an der Plaça de Catalunya eine Zeitlang festgesessen, weil die Eingänge geschlossen worden seien. Die Menschen seien durch Hintereingänge raus gelassen worden. Beide seien nun wohlbehalten zu Hause. „Wir dachten immer, Barcelona ist eine friedliche Stadt“, sagte Zeitler.

Ein französischer Tourist erzählte dem Sender BFMTV, das Fahrzeug sei Zickzack gefahren, „um ein Maximum an Fußgängern zu erwischen“. „Das ist ein Lieferwagen, der in die Fußgängerstraße gerast ist“, sagte Henry, der den Angriff nach eigenen Angaben aus nächster Nähe miterlebte. „Ich bin einfach so nah wie möglich an einen Ort gerannt, wo ich mich schützen konnte.“ Die Person hinter ihm sei angefahren worden. „Als das Fahrzeug vorbei war, haben wir denen geholfen, die am Boden lagen“, sagte der Mann. „Die Polizei hat sehr gut reagiert.“ Er habe sich später in eine Bar geflüchtet, die zur Sicherheit den Fensterladen heruntergelassen habe.

Anmerkung Redaktion Schleusung von Millionen Migranten

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , ,

16 replies »

  1. Wie die Medien dann plötzlich so einfühlsam und ,,neutral“ sind, wie sie alles rekonstruieren müssen und alles noch ,,nicht so genau wissen“, wie sie interviewen, gefühlvoll fragen und alles nachstellen…
    Wie anders das alles ist, wenn ein vermeintlicher Nardsi in unserem Herrenland in eine Menschenmenge fährt. Dann wissen sie sofort alles ganz genau.

    Gefällt mir

    • Bissl dick aufgetragen das Kunstblut. Leute sollen Angst haben, Leute sollen wütend werden – und wem nützt es? Das was offensichtlich ist, verdeckt die wahren Hintergründe.

      Gefällt mir

  2. Ja, praktischerweise scheinen sie bereits einige Terroristen abgeknallt zu haben. Angeblich ist det Pass-Spanier (s.o.) auch unter den Toten.
    Da ist wohl eine Rechnung so richtig gut aufgegangen – gerade so, als ob etwas planmäßig abgelaufen wäre…
    Ein Schelm, der jetzt Parallelen zu Chatärlie Hebdo erkennen will….

    Gefällt mir

  3. Was ich an der ganzen Sache einfach nicht verstehen kann?
    Nach all den Terroranschlägen wird die Vorstellung, dass sich die Migrantenmassen genausogut in umgekehrte Richtung bewegen könnten, zum Wunschtraum von immer mehr Europäern.
    Für die Regierungen der europäischen Länder wäre es mittlerweile relativ einfach, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen.
    „Multikulti ist gescheitert, Multikulti tötet!“
    Mit diesem Credo ließe sich die Befreiung Europas in allen Ländern einleiten!

    Gefällt mir

  4. Ich weiß mittlerweile, ehrlich gesagt, nicht mehr so recht was ich glauben soll – trotz des mittlerweile schon als ‚running gag‘ am Tatort gefundenen Passes irgendeines angeblichen Amokläufers. Fake-Attentat? Crisis-actor?? Oder vielleicht … doch echt? Oder beides zusammen?? Könnte es sein, daß vielleicht gerade das erreicht werden soll: Totale Verwirrung = absolute Orientierungslosigkeit? Und falls ja … warum??

    P.S. Kann in diesem Fall aus meinem Herzen insofern keine Mördergrube machen, als ich in der Tat – und nicht nur klammheimliche! – Freude empfinde bei der Vorstellung, daß es einige Dutzend Dummdeutsch erwischt haben könnte …. und sie jetzt, sofern sie noch leben und in irgendwelchen Krankenhäusern liegen, Angst haben am Ende bis zur BuTa-Wahl nicht mehr rechtzeitig zuhause sein zu können, um ‚Mutti‘ zu wählen…

    Schon interessant was diese ganze Entwicklung so aus einem macht …

    Gefällt mir

    • Fällt mir jetzt grade noch so dazu ein: Wäre ein solcher Zustand absoluter Orientierungslosigkeit nicht ein zentraler Baustein in einem Deprogrammierung – Reprogrammierungs-Prozess???

      Gefällt mir

    • „, Angst haben am Ende bis zur BuTa-Wahl nicht mehr rechtzeitig zuhause sein zu können, um ‚Mutti‘ zu wählen…“
      Die können sich ja sicherheitshalber ins Bundeskanzleramt fliegen lassen.
      Dort werden sie dann bis zu den Wahlen fürsorglich von Mutti gepflegt.

      Gefällt 1 Person

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s