Politik

Invasionsstrategie: Was die Regierung vor der Bundestagswahl verschweigt

Muslimische Frauen gebären in Europa im Hochbetrieb. Das belegen die Zahlen und sind damit längst nicht nur die einhellige Meinung von Kritikern der gesteuerten Massenislamisierung in Europa:

Aktuelle Zahlen des britischen „Office for National Statistics“ (ONS) belegen, dass bereits bis zu 98 Prozent des Bevölkerungswachstums in englischen Städten, in den letzten zehn Jahren auf die Masseneinwanderung zurückzuführen ist. Zahlen, die auch für Deutschland gelten, sehen wir uns nur die Bevölkerungsentwicklung in Nordrhein-Westfalen an. Hier gibt es heute schon Schulklassen,

merkel gratuliert zur kinderehe
Angela Merkel gratuliert einer Kinder-Braut zu ihrer Hochzeit

die mit 100% muslimischen Schülern unterrichtet werden. Wir haben in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern, bzw. Stadtstaaten, sogenannte No-Go-Areas, die wie Pilze aus dem Boden schießen und in denen kaum noch Deutsche leben, geschweige denn sich dorthin bewegen. Das alles sind unliebsame Zahlen und Realitäten, die die Bundesregierung unter der Herrschaft der selbstermächtigten Bundeskanzlerin zu verantworten hat und die wenn überhaupt, erst nach der Bundestagswahl 2017 veröffenlicht werden dürfen.

Im September 2015 entschied Angela Merkel ohne Abstimmung und Mitsprache des Parlamentes, die Grenzen nach Deutschland zu öffnen. Ein Gutachten der wissenschaftlichen Dienste des Bundestages, zweifelt jetzt, nach gut 2 Jahren und der Schleusung von Millionen Personen aus dieser barbarischen und menschenverachtenden Kultur, nun erstmals die rechtliche Grundlage für diesen Schritt an. Bereits im Jahre 2015, eingereichte Klagen von Bürgern, aber auch Verfassungbeschwerden von Staatsrechtlern, hat das Bundesverfassungsgericht erst gar nicht zugelassen und teilweise schon wenige Tage nach Klageeinreichung verworfen.

MohamMad

Der Vorname des islamischen Propheten, Massenmörders und Kinderschänders ist nicht nur in England im Ranking der „Top-Vornamen“, bei Geburten.

So schreibt der britische „Breitbart“ , Muhammad ist der Top-Name für Jungen in den englischen Regionen von London und den West Midlands im Jahr 2016, und war im Top-Scoring des Jahres in ganz England und Wales, wenn nur kleine Unterschiede in der Rechtschreibung berücksichtigt werden. Die Variationen des Namens wie Muhammad, Mohammed und Mohammed können aus der Ungenauigkeit der Übersetzung arabischer Namen ins Englische herrühren. Muhammed und andere ähnliche Schreibweisen des Namens des islamischen Propheten, der den muslimischen Jungen oft zu Ehren der religiösen Figur gegeben wird und hat in heutigen Zeiten der islamischen Invasion in Europa auch eine strategische, symbolische Bedeutung.

Verleugnung der Realität an allen Fronten, ob in GB , oder in Deutschland

Während die Statistiken offiziell ausweisen, dass der populärste Name für Jungen und Mädchen angeblich Oliver und Olivia waren, verschleierten Behördenangestellte, die Tatsache, dass geringfügige Änderungen an der Schreibweise von Muhammed zu völlig unterschiedlichen Namen führen, obwohl es eine Tatsache ist, dass der populäre muslimische Name, tatsächlich an erster Stelle stand und nicht an achter Stelle, wie berichtet. Auch in Deutschland werden Straftaten von Muslimen ganz bewusst von der etablierten Politik, den Medien und leider auch der Polizei verschwiegen. Verschleierung, oder auch die Verdunkelung, sind im übrigen militärische Strategien und Optionen, den Feind (das sind alle einheimischen Bürger), zu bezwingen. Die demografischen und gesellschaftlichen Veränderungen in England und Wales, die diese Veränderungen vorantreiben, sind zwar aus den Statistiken ersichtlich, aber in bestimmten Bereichen noch viel deutlicher. In multikulturell geprägten Regionen wie London und den West Midlands ist Muhammed der populärste Knabenname, auch ohne Berücksichtigung anderer Schreibweisen. Welcher Jungen Vorname ist heute in Berlin, in Bottrop, in Gelsenkirchen oder in Dortmund der Beliebteste?

Zahl der Kinderehen explodiert im bunten Deutschland

Bereits kurz nach dem im Jahre 2015 zur Masseninvasion Deutschland und der Einreise Hunderttausender sog. Flüchtlinge, wurden in Deutschland mehr als 1500 verheiratete Kinder und Jugendliche registriert. 361 von ihnen sind und waren noch nicht einmal 14 Jahre alt. Vor allem Mädchen, die in ihrer Heimat vermählt wurden, sind unter den Minderjährigen. Das berichtete die „Funke Mediengruppe“, der eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen zu dem Thema vorliegt.
1152 der insgesamt 1475 minderjährigen, verheirateten Muslime sind weiblich. Die Mädchen dürften bereits in der Heimat mit einem Erwachsenen verheiratet worden sein.

Unrechtsgefühl bei Merkel-Schergen in den Behörden wächst zu Lasten unserer kultureller Werte, und auch zum Schaden junger Frauen und Mädchen

Darf ein nach Düsseldorf geflüchtetes Mädchen aus Syrien, das mit 14 Jahren geheiratet hat und mit 15 Mutter wurde, bei ihrem Ehemann bleiben? „Ja“, behauptet Matthias Ditges vom Düsseldorfer Jugendamt im Gleichstellungsausschuss.
„Weil die Verbindung zu dem 19-Jährigen freiwillig und aus Liebe geschlossen wurde. Weil das Baby vom Vater getrennt würde und die Vaterschaft noch einmal neu anerkannt werden müsste. Und weil wir uns immer am Wohl der 15-Jährigen orientieren.“ Sexueller Kindesmißbrauch in Kinderehen inkludiert auch schweren sexuellen MIßbrauch und wird sogar von deutschen Gerichten als „Wohl an den Kindern“ verstanden, anders ist nicht zu erklären, wie immer mehr Gerichte, Kinderehen anerkennen.

Titelfoto: Getty Images

Redaktion

Advertisements

8 replies »

  1. Ich kopiere hier zum Schluss mal den folgenden Kommentar ein:
    Vor diesem Hintergrund sehe ich der dem Bitteren Ende ziemlich gelassen entgegen. Es wird ziemlich schrecklich werden, aber die Leute haben es so gewollt und ich denken die Mehrheit wird am Sonntag bei der Bundestagswahl den Kurs von Frau Merkel und damit den Weg in den Untergang in freier und geheimer Wahl bestätigen. D.h., die Leute müssen weder Merkel noch Schulz wählen. Es können am Sonntagmorgen auch genug mit dem Vorsatz AfD und NPD zu wählen aufwachen, und das könnte dazu führen, dass Frau Merkel noch am Sonntagabend ihren Rücktritt erklärt und ab Montag ein Kanzlerkandidat für die AfD gesucht werden muss. Die Leute können jedenfalls frei entscheiden und die Europäer können sehr wohl noch so handeln wir J.H. Kunster im Frühjahr gemeint hat:

    Ab hier nun der Kommentar aus der Jungen Freiheit:
    cbecker meint

    21. September 2017 um 13:02

    Die in Euro bezifferbare Kosten sind wahrscheinlich noch sehr viel höher als angegeben UND sie sind trotzdem NICHT der größte Teil der Kosten. Der größte Teil der Kosten ist die Zerstörung des sozialen Zusammenhalts, der Solidarität und der Leistungsbereitschaft der Deutschen. Siehe

    Es geht aber wohl auch wirklich um Zerstörung Deutschlands:

    Was dann gerne auch noch übersehen wird ist der sich anbahnende wirtschaftliche Kollaps Deutschlands und Westeuropas:

    Christliche Nächstenliebe würde vor diesen Hintergründen dazu motivieren, die „Flüchtlinge“ davon ab zu halten nach Deutschland zu kommen. Nächstenliebe gegenüber den den Flüchtlingen und auch gegenüber den deutschen Mitbürgern würde sogar dazu motivieren für ein

    zu sein. Ich sehe aber unter den am Sonntag zur Wahl stehenden Parteien, außer der AfD und der NPD, keine, die genügend Nächstenliebe, Klugheit, Vernunft und christliche Werte hat um wählbar zu sein.

    Gefällt mir

  2. Ein weiterer Punkt an den die bunten Gutmenschen oft nicht denke: Muslimische Frauen inklusive türkische der Generation Erdogan (im Gegensatz zur Generation Atatürk) gehen nicht / dürfen nicht arbeiten gehen! (Klar, es gibt Ausnahmen). Abgesehen vom kompletten Verzicht auf das hohe Gut der Emanzipation haben sie somit volkswirtschaftlich gesehen keinen Nutzen außer das sie staatliche Leistungen (z.b. Kindergeld) wieder in Umlauf bringen. Wo andere Partner überlegen, ob sie 1 oder 2 Kinder haben wollen, da oft beide arbeiten (müssen) sind bei Muslimen 3 Kinder Minimum. Da darf gerne mal der Taschenrechner gezückt werden, wenn mal Zahlen auf den Tisch kommen. Und der Gutmensch sich auf Arbeiten bis 70 und danach auf Rente zum Sozialhilfe-Niveau einstellen (es sei denn, er bekommt 4500 netto). Und Kinderehe, das dies überhaupt ein Thema ist, ist nur der Erniedrigung der Buntmenschen (inklusive Politdarsteller) zu verdanken. Eine Schande im Jahr 2017.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s