Deutsche Unrechtsjustiz

Trara um einen ordinären Verbrecher – Islam Massaker und Massenmord dagegen vollig normal

Nach 30 Jahren(!) Haft lässt die bei Deutschen stets unbarmherzige Justiz jetzt die Zügel schleifen und entlässt Vorzeige-Verbrecher Dieter Degowski in die Freiheit

Am 16. August 1988 überfielen Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner die Filiale der Deutschen Bank im nordrhein-westfälischen Gladbeck. Auf ihrer Flucht nahmen sie Geiseln und flüchteten mit ihnen zum Teil zwei Tage lang durch Deutschland und die Niederlande. Die Geiselnahme endete am 18. August 1988 in einer missglückten Polizeiaktion auf der Autobahn 3 bei Bad Honnef.

Während der Flucht ermordete Degowski den 15-jährigen Italiener Emanuele De Giorgi in einem entführten Linienbus und bei der Verfolgung in die Niederlande kam bei einem Zusammenstoß mit einem LKW ein Polizist ums Leben. Eine zweite Geisel, die 18-jährige Silke Bischoff, wurde möglicherweise bei der abschließenden SEK-Aktion von der Polizei auf der Autobahn erschossen. Laut Behördenangaben wurde der tödliche Schuss auf sie aber aus der Waffe Rösners abgegeben. Wer Silke Bischoff tatsächlich erschossen hat, ist bis heute umstritten.

Ohne Frage, die beiden skrupellosen Geiselnehmer von Gladbeck, Degowski und Rösner, sind ganz zu Recht für lange Zeit hinter Gitter gewandert. Das hingegen in unseren Zeiten aber Islam-Terroristen, die mit ihren menschenverachtenden Massakern

bataclan

(Paris, Bataclan Massaker,2015)

dutzende Menschenleben auslöschen, von der deutschen Justiz mit Samtpfoten angefasst werden, und meist mit Bewährungsstrafen, oder wenigen Jahren Haft wegkommen, zeigt allein nicht nur wie degeneriert deutsche Richter mittlerweile schon sind und wie verbogen die Deutschen spätestens unter der Islam-Freundin Merkel heute denken sollen. Ende der 90er Jahren nahm eine Gruppe kurdischer Terroristen in Hamburg SPD Politiker über Stunden als Geisel und kamen anschließend mit äußerst milden Strafen davon. Zum Teil sogar mit Bewährung.

… Hier sind schon lange keine Regeln und keine Relationen mehr erkennbar. Deutsche werden nach wie vor in deutschen Gerichtssälen auch für die kleinsten Vergehen mit der vollen Härte des Gesetzes verfolgt und auch bestraft, sollten Sie sich etwas zu Schulden kommen lassen. Auch die politische Verfolgung regierungskritischer Bürger gehört heute wie schon damals in der DDR wieder zum guten Ton in Deutschland. Die Drecksarbeit für das Regime machen heutzutage unter Androhung horrender Bussgelder, social media Plattformen wie Facebook und co.  Ganze Herrscharen von juristischen Laien und gering gebildeten Angestellten wurden von den Unternehmen eingestellt, das grundgesetzwidrige Netzwerkdurchsetzungsgesetz anzuwenden und kritische Kommentare der Bürger (neudeutsch: hatespeech) auf Strafbarkeit zu prüfen und im Zweifelsfalle auch sofort zu löschen.

Unbenannt

Knast für nicht gezahlte GEZ Beiträge, Schwerstkriminelle Migranten auf Bewährung

Hier in einer Relation bleiben zu wollen, und der Logik grünbunter Politiker und ihrer Marionetten in den Gerichtssälen Folge zu leisten, müssten die widerwärtigen, fast immer mit größter Brutalität ausgeführten Straftaten kulturfremder Migranten eigentlich mit einer jahrzehntelangen Haftstrafe enden, aber den „Probanden“ vorab mindestens noch 1 Jahre gefoltert, bzw. gleich auf den elektronischen Stuhl gesetzt werden.

Unbenannt

LKW Anschlag mit 12 Toten auf Weihnachtsmarkt in Berlin

Wikipedia jedenfalls, schreibt zu den zwei gewöhnlichen Gangstern aus prekären Verhältnissen gleich ganze Abhandlungen, um nicht zu sagen, Romane. Von der viel schlimmeren, täglichen Gewalt, die die Deutschen heute mit Anschlägen, Massakern mit dutzenden von Toten, Totschlag, Mord und Serienvergewaltigungen durch kulturinkompatible Menschen erfahren, gibt es auf den politischen Propaganda Plattformen wie halt Wikipedia, allenfalls Randnotizen.

Aufregung bei den Massenmedien: Dieter Degowski kommt bereits nach 30 Jahren frei

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ob in Saudi-Arabien ( mit der BRD befreundet) für Schmalspur-Gangster wie Degowski und Rösner auch soviel Aufsehens gemacht werden würde? Was glauben Sie?

Redaktion

Advertisements

4 replies »

  1. die Todesstrafe muesste in Europa wieder Eingefuehrt werden & die Vollsstreckung innerhalb 14 Tagen, wobei Scheinhinrichtungen, in der Zwischenzeit zur Abschreckung dienen koennten!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.