Gesellschaft

Weisse sind immer Rassisten, Farbige nie… logisch ! Aber was ist mit Asiaten ?

Es sieht so aus, als hätte niemand den Chinesen gesagt, dass man heutzutage Afrikaner nicht mehr mit Affen vergleichen sollte ! Eine Ausstellung im Hubei Provincial Museum in Wuhan, China würde hierzulande erregte Protestaktionen von FemiGrünInnen, Antifas und anderen Sozialdidaktikern, eventuell sogar von echten Afrikanern auslösen (deutschlandtypische Afrikaner suchen eher selten Ausstellungen auf, aber ihre schiere Zahl…). Und was sagt uns die Abbildung eines schreienden schwarzen Jungen neben einem brüllenden Schimpansen wirklich ? Dass Menschen Primaten sind, wissen wir ja schon.

Die Ausstellung „Dies ist Afrika“ fand in einem öffentlich-staatlichen chinesischen Museum statt und wurde als völlig akzeptabel betrachtet – etwa 170.000 Besucher hatte die Ausstellung, bevor sie auf Wunsch afrikanischer Studenten (Afrikaner in China sind Studenten, nicht „Flüchtlinge,“ sind Teil der intellektuellen Elite Afrikas – die Neurochirurgen, die uns Merkel immer versprach) letzte Woche beendet wurde.

China wird öfter beschuldigt, latent rassistisch zu sein – so kürzt die populäre MobilMessenger-App „WeChat“ die Formulierung „Schwarzer Ausländer“ automatisch zu „Neger.“ Schlimm.  Das Museum entschuldigte sich immerhin höflich mit der Bemerkung, schliesslich sei die Ausstellung ja „für Chinesen“ und nur zur Information gedacht gewesen, und Chinesen sind eben frei von diversen international modischen Empfindlichkeiten.

Die Qualität und Macht ebendieser hierzulande heimischen, hochbeliebten und sehr verinnerlichten Empfindlichkeiten sollte man sich angesichts dieses ganz ungenierten, selbstverständlichen, gelassen-gelangweilten chinesischen Rassismus mal wieder vor Augen führen. Der Rassismus, ohne dessen (nutzlose, er bleibt uns ja, sind wir doch in der Masse gefärbt) Vermeidung wir gar nicht existieren könnten, langweilt die bloss !

Man erinnere sich auch, dass der chinesische Duchschnitts-IQ von 105 den gesamtafrikanischen von weniger als 75 derart in den Schatten stellt, dass die schuldkomplexunbelastete Bevölkerung sich mit völlig intaktem Selbstbewusstsein als eine ganz andere Spezies betrachten dürfte. Ein Skandal ! Oder wäre damit der Rassismusvorwurf vom Tisch ? Über das kurze chinesische Werbevideo unten könnte ich mich jedenfalls endlos aufregen !
Wie kann eine geistig gesunde Frau nur einen bleichen Chinesen einem knackig-braunen afrikanischen Jungmann vorziehen ?

Deutschen FeministInnen, die Afrikaner und Moslems gern als „neue, wilde Männer“ (und recht wild sind sie ja) feiern, gibt sowas sicher unlösbare Rätsel auf…

Quelle : squawker.org

Advertisements

4 replies »

  1. a) dass dort neger auch neben löwen und leoparden dargestellt werden, interessiert niemanden
    b) ich habe mir letztens die armlänge dieser wesen angeschaut und mit unseren verglichen.
    c) wieviele neger gibts im auserwählten volk?
    d) es scheint, man will hier eine volksweisheit vernichten

    Gefällt mir

  2. „China wird öfter beschuldigt, latent rassistisch zu sein – so kürzt die populäre MobilMessenger-App „WeChat“ die Formulierung „Schwarzer Ausländer“ automatisch zu „Neger.““
    Was natürlich völliger Schwachsinn ist, da das Wort „Neger“ gar kein chinesisches Wort ist. Allenfalls wird hier ein sinnverwandtes Wort benutzt, welches bedingt durch die fehlende historische Ausbeutung der schwarzen Bevölkerung durch Han-Chinesen keineswegs die gleiche negative Bedeutung hat.
    Das dunkle Hautfärbung in praktisch ganz Asien eher als unschön betrachtet wird, hat auch nichts mit rassistischen Vorstellung sondern mit sozialer Hierarchie zu tun. Dunkle Hautfarbe zeugt noch bäuerlicher Arbeit auf dem Feld, während ein heller Hautton dem privilegiertem „Nichtstuer“ vorbehalten war. Übrigens war auch in Europa die vornehme Blässe bis zum WW2 eher ein Wohlstandszeichen.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.