Politik

Gewaltkultur: Mehr als 35 Polizisten südwestlich von Kairo ermordet

Mindestens 35 ägyptische Polizisten bei Angriff getötet

Islamistische Kämpfer haben bei einem Angriff aus dem Hinterhalt mindestens 35 Polizisten getötet. Der Konvoi mit Sicherheitskräften sei am Freitagabend auf dem Weg in die 200 Kilometer südwestlich von Kairo gelegene Wüstensiedlung Bahariya angegriffen worden, berichteten am Samstag ägyptische Sicherheitsvertreter und Ärzte. Die Fahrzeuge mit den Polizisten wurden demnach mit Raketen und Sprengsätzen attackiert.

Die Sicherheitskräfte hätten islamistische Kämpfer verfolgt, als sie angegriffen worden seien, teilte das Innenministerium in Kairo mit. Es sprach von mehreren Toten auf Seiten der Angreifer, nannte aber keine Zahlen.

Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag. Ein von mehreren Medien und dann in den sozialen Netzwerken verbreitetes angebliches Bekennerschreiben der Extremistengruppe Hasm erwies sich als Fälschung. Der Twitter-Kanal, über den die Gruppe in der Regel ihre Erklärungen verbreitet, ist seit dem 2. Oktober nicht mehr aktiv.

Zwei Lastwagenfahrer berichteten nach dem Angriff von einem hohen Aufgebot an Sicherheitskräften sowie von Überwachungsflügen in dem Gebiet. Die Oase Bahariya liegt im ägyptischen Teil der Libyschen Wüste und ist auch ein Anziehungspunkt für Touristen.

Der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi sagte für Samstag fast alle Termine ab. Lediglich an seiner Teilnahme an einer Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Schlacht von El-Alamein, die die Alliierten im Zweiten Weltkrieg für sich entschieden hatten, wollte er festhalten.

Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 durch das ägyptische Militär haben extremistische Gruppierungen in Ägypten ihre Angriffe auf Soldaten und Polizisten verstärkt. Mehrere hundert Soldaten und Polizisten wurden seither getötet.

Vor allem von der Sinai-Halbinsel, die an Israel und den palästinensischen Gazastreifen grenzt, werden immer wieder Gefechte zwischen Sicherheitskräften und islamistischen Kämpfern gemeldet. Dort ist ein Ableger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) aktiv.

Lesen Sie auch:Unbenannt

Markenzeichen Islam: Mord, Totschlag und noch mehr Gewalt

Nach dem Anschlag auf eine Moschee in Kabul am Freitag ist die Zahl der Toten auf 56 gestiegen. Unter den Opfern seien auch Frauen und Kinder, teilte ein Sprecher des Innenministeriums am Samstag in der afghanischen Hauptstadt mit. Weitere 55 Menschen seien verletzt worden.

Bei einem weiteren Attentat auf eine sunnitische Moschee im Zentrum des Landes wurden am Freitag mindestens 20 Menschen getötet. Die Tat im Bezirk Dolaina der Provinz Ghor wurde ebenfalls von einem Selbstmordattentäter verübt. Unter den Todesopfern war ein Polizeikommandant, dem der Anschlag mutmaßlich galt.

(24matins/APA/ag.)

Anmerkung Redaktion Schleusung von Millionen Migranten

Advertisements

2 replies »

  1. Ich kann hier, ehrlich gesagt, den Muselterroristen nicht mal einen Vorwurf machen. Sie haben es ja auf normalem demokratischem Weg versucht … und sie hatten die entsprechenden Wahlen gewonnen! Mit anderen Worten: Das ägyptische Volk wollte/will es mehrheitlich genau SO. Und wenn dann fremde Mächte wie die VSA und Israel kommen und sagen „April, April … – das machen wir jetzt aber mal gaaanz anders!“ … ja, was sollen sie da machen? Sie sind nun mal an ihre Wahnvorstellungen gebunden … und das bedingt, daß sie sie werden ausleben werden müssen. Bis sie eben irgendwann mal davon durch die KONKRETE Erfahrung der KONKRETEN Folgen geheilt sein werden. Oder wenn schon nicht sie, dann doch wenigstens das ihnen zuströmende Volk. Oder was glaubt die Bloggerin in welcher Situation WIR uns irgendwann finden werden … und wie wird sie dann das Recht auf Anwendung von Waffengewalt beurteilen – das von der dann noch existierenden Restform der BRD natürlich GENAU SO bewertet werden wird wie es auch schon heute bewertet wird… ???

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s