Gesundheit

2. Klasse Patienten und „gepamperte“ Eindringlinge

Wie Angela Merkels orchestrierte Migrationspolitik auch im Gesundheitswesen funktioniert – Und alle machen mit!

Arbeitnehmer in Deutschland die jahrelang ihre Krankenkassenbeiträge abführen und für den Unterhalt von Millionen unerwünschten Migranten jeden Tag arbeiten gehen, werden vom Gesundheitssystem benachteiligt und diskriminiert

Nach einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der AfD,  erfreuen sich Asylbewerber hinsichtlich ihrer Gesundheitsversorgung gegenüber den gesetzlich Versicherten und Leistungsträgern des Sozialsystems, ungeahnter Privilegien, ärgert sich die AfD-Abgeordnete Dr. Christina Baum.  Danach muss die Regierung einräumen, dass Arznei- und Heilmittel, die den Asylbewerbern verordnet werden, nicht unter das Wirtschaftlichkeitsgebot der Arztpraxen fallen. Die Ärzte müssen daher keine Prüfung oder Regress durch die Krankenkassen fürchten, wenn sie zu viel Arzneimittel verordnen.

Arzneimittel: Kein Wirtschaftlichkeitsgebot, keine Zuzahlungen

„Sogar Zuzahlungen für Arzneimittel oder Krankenhausbehandlung bleiben Asylbewerbern nach dieser Auskunft erspart, im Gegensatz zu gesetzlich Versicherten beziehungsweise Empfängern von ‚HartzIV oder Sozialhilfe“, so Baum kritisch, die selber als Zahnärztin praktiziert. Für Asylbewerber würden diese Kosten von den Leistungsträgern nach wie vor direkt mit den Sozialämtern abgerechnet.

Zahnersatz: Keine Eigeninteresse, keine Zuzahlungen

Zahnersatz, auch hier sind Asylbewerber ebenfalls von allen Zuzahlungen oder Eigenanteilen befreit, im Gegensatz etwa zu Empfängern von Grundsicherungsleistungen.

Dr. Christina Baum: „Die Zahngesundheit ist aufgrund der hygienischen Bedingungen in den allermeisten Herkunftsländer desaströs.“ Die Gesamtkosten könnten sich nach Angaben der „Stuttgarter Nachrichten“(1) auf mehrere Milliarden Euro summieren, die der Steuerzahler tragen muss.

Arztbesuche – je öfters, umso besser, profitabler

Die Abrechnung von Arztbesuchen der Millionen Kulturfremdem bewegt sich außerhalb der sogenannten „morbiditätsbedingten Gesamtvergütung“. Im Klartext: Für jede Behandlung im Quartal kann der Arzt eine volle Vergütung nach den jeweiligen Verträgen berechnen, während bei allen Kassenpatienten eine Quartalsbudgetierung greift, so dass er pro Patient umso weniger verdient, je öfter der Patient im Quartal erscheint.

„Mit anderen Worten: Je seltener der Kassenpatient erscheint, desto besser für den Arzt – und umgekehrt bei Asylbewerbern. Wenn die etablierten Parteien wieder einmal die ‚fehlende soziale Gerechtigkeit‘ in Deutschland beklagen“, so Dr. Baum, „sollten sie nach meiner Meinung damit beginnen, Mißstände dieser Art auszumerzen. Ich halte es für empörend, dass Menschen, die gegebenenfalls ihr Leben lang Krankenkassenbeiträge bezahlt haben, schlechter gestellt werden, als Millionen Menschen, die noch nie zum Sozialsystem beitrugen.“

Deutschland steht Kopf. Wer keine Leistungen erbringt wird Leistungsträgern bevorzugt. AHA? Warum alternative Medien und Blogs so gerne von gleichgeschalteten Blockflöten – Parteien in Deutschland sprechen, ist nachvollziehbar. Nicht ein Abgeordneter aus den etablierten Alt-Parteien empfand es in der letzten Legislaturperiode als wichtig, so elementare Fragen zu stellen.

Redaktion

Advertisements

22 replies »

  1. Wieso sollte auch einen unserer Altparteien Politiker das interesieren?
    Das Projekt Asyl, ist von deren Seite doch ein absolutes Plus-Geschäft! Entweder besitzt man direkt Imobilien die zu überteuerten Preisen an den staat vermietet sind oder Beteiligungen an Unternehmen die sich daran gesund stoßen. Die besten Freunde sind ebenfalls beteiligt, also was will man mehr?
    Gesellschaftlich bleibt man unter seines gleichen, leistet sich dann halt eine Security, damit man ungestört so weiter machen kann!
    Sozialistische grundeinstellung, fängt schlieslich bei den Schwarzen an und wandert durch nach ganz Links! Und Sozialistisch ist doch Sozial, oder habe man da was falsch verstanden?

    Gefällt mir

    • Grüß Gott,
      wissen Sie so einfach ist es gar nicht.
      Ich bin hier im Ort im Landkreis München in dem ich seit meiner Geburt vor 42 Jahren lebe seit mehr als 14 Jahren als Wahlhelfer tätig.
      Von ca.1000 wahlberechtigten in „meinem“ Wahlokal war die Mehrheit der Wahlberechtigten Deutschen 70+ der Rest war Ausländer.
      2013 gab es nicht einen einzigen Wahlberechtigten Neger bei uns,diese Mal Dutzende,die wußten im übrigen nicht wirklich wie die Wahl abläuft dann gab es noch viele Türken ….denken Sie wirklich die haben der AfD ihre Stimme gegeben?
      Man hatte keine Wahlfälschung nötig,denn man hat in den letzten zwei Jahren einfach so viele wie man konnte mit der Staatsbürgerschaft der BRD versehen…

      Gefällt mir

      • Ja. Immer schön die Deutschen aus der Verantwortung nehmen.
        Alle anderen haben Schuld'(die Politiker, die Medien, die Neger).
        ich wohne in Ostfriesland,und hier sind wenige schwarze oder muslimische Wähler.
        Trotzdem haben die Systemparteien 92 % der Wählerstimmen bekommen.
        Ich bleibe bei den Fakten.
        Die Deutschen haben durch ihr wiederholtes Wahlverhalten seit 1990 ihren eigenen
        Untergang herbeigewählt.

        Gefällt 2 Personen

  2. Grüß Gott,
    man sollte aber auch das Abkommen mit der Türkei nicht vergessen!
    Darin wurde festgelegt,daß wenn z.B. ein Türke bei uns Krankenversichert ist automatisch dessen ganze Familie in der Türkei gratis mitversichert ist!

    Gefällt mir

  3. Ich habe schon vor Jahren in einem Blog geschrieben, die Deutschen werden zum Masochismus erzogen.
    Das hat mir einen monumentalen Scheissesturm eingebracht. In altgewohnter Weise sollte ich Belege für die Aussage erbringen, etc.

    Selbst habe ich zu hören gekriegt, dass ich der Krankenkasse einen Schaden mache, wenn ich übermäßig ärztliche Hilfe in Anspruch nehme. Rückenmassagen wurden mir damals nur jeweils 6 Stück verschrieben. Der Mediziner ließ sich immer betteln, meinte man müsse eine Pause machen.

    Es ist zu einfach zu sagen, die Deutschen lassen dies und jenes mit sich machen z.B. sich verarschen. Den Deutschen wurden die Zähne gezogen. Sie hatten keine Wahl und haben keine Wahl, wie die vergangenen Wahlen zeigen. Besonders schlimm ist, dass es Deutsche sind, die die Deutschen in die Pfanne hauen.
    Hier kommt mir der Napoleon zugeschriebene Ausspruch in den Sinn, wonach nur gezielt ein Gerücht verbreitet werden muß und die Deutschen ihre eigenen Leute schlimmer bekämpfen , als die ärgsten Feinde.

    Gefällt 1 Person

    • Trotz chronischer Schmerzkrankheit muß ich alles an alternativen Mitteln selbst zahlen. Ich bekomme nicht mal die Vitamine, die bei mir chronisch zu niedrig sind (nachgewiesen). Ich lebe von Grundsicherung im Alter und kann das nicht bezahlen, obwohl ich diese Dinge brauche. – Mir stinkt das schon lange, aber ändern läßt es sich nicht weil diese Dinge der dummen deutschen Mehrheit egal sind.

      Gefällt mir

    • @ Evi Dent
      Zwei Sorten Menschen bedeuten für Mediziner und Krankenkassen den Ruin, die Toten und die Gesunden. Therapien dienen deshalb dazu, Menschen in der Form krank zu halten, dass sie dennoch arbeiten können, um die Mediziner fortwährend zu benötigen und zu bezahlen. Sie bekommen nur 6 Massagen, weil jede weitere ihrer Gesundheit förderlich wäre, nicht Ihrer Krankheit.
      Die Deutschen lassen sich genauso gegeneinander ausspielen, wie die Franzosen und alle anderen. Nur glauben die Deutschen das erst, wenn es ein Fremder über sie sagt. Aber vor allem werden Versorger von Bedürftigen, Fleißige von Faulen und verallgemeinert Freunde von Freunden verarscht, weil man sich gegenseitig braucht, um Status und Sozialgefüge zu erhalten.

      Gefällt mir

  4. Trotz chronischer Schmerzkrankheit muß ich alles an alternativen Mitteln selbst zahlen. Ich bekomme nicht mal die Vitamine, die bei mir chronisch zu niedrig sind (nachgewiesen). Ich lebe von Grundsicherung im Alter und kann das nicht bezahlen, obwohl ich diese Dinge brauche. – Mir stinkt das schon lange, aber ändern läßt es sich nicht weil diese Dinge der dummen deutschen Mehrheit egal sind.

    Gefällt mir

  5. Ich kann das nur bestätigen, denn es ist auffällig, dass man kaum noch Leistungen, Überweisungen für eigentlich notwendige Untersuchungen durch Fachärzte bekommt. Es wird vermehrt “vermutet“, was man haben könnte und erst mal “ausprobiert“. Physiotherapie wird unheimlich sparsam vergeben, Glück hat, wer mal 6 Anwendungen verschrieben bekommt. Termine bei Fachärzten sind mit monatelangen Wartezeiten verbunden, teilweise solange, bis das Leiden von selbst verschwunden ist (das wäre der glückliche Fall). Man spürt es , wenn man will und die Sensibilität dafür entwickelt. Seit etwa 4-5 Jahren geht UNSER Gesundheitssystem, das von UNS für UNS geschaffen wurde und von UNS finanziert wird, vor die Hunde.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.