Politik

Viktor Orban: Ost-Europa bleibt migrantenfreie Zone

Viktor Orban verspricht Ost-Europa migrantenfrei zu halten

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat jetzt in einer Rede Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ erklärt. Die EU und einige ihrer wichtigen Mitgliedsstaaten seien von einem nicht näher bezeichneten „Spekulanten-Imperium“ in Geiselhaft genommen worden, sagte Orban am Montag in einer wichtigen Rede in Budapest.

 

Die mysteriöse Finanzmacht habe Europa „die jüngste Völkerwanderung, die Millionen Migranten, die Invasion der neuen Einwanderer beschert“.

„Man hat diesen Plan geschmiedet, der aus Europa einen Mischkontinent machen will“, sagte Orban. „Nur mehr noch wir leisten Widerstand“, meinte er unter Hinweis auf die ost-mitteleuropäischen Länder Ungarn,Tschechien, die Slowakei und Polen. Diese lehnen EU-Quoten zur Verteilung von Asylbewerbern ab.

Lesen Sie auch:20171023_182551

In seiner Rede nannte Orban diesesmal nicht den Namen des US-Milliardärs George Soros, der mit seinen weltweit operierenden NGO’s weiterhin in Verdacht steht, die orchestrierte Massenmigration nach Europa zu finanzieren.

Das ungarische Volk soll jetzt in einer Befragung seine Meinung zum  „Soros-Plan“ beantworten. Auch dieser bezwecke nach Überzeugung des ungarischen Premier, sowie auch von Millionen Menschen, Europa mit „Flüchtlingen“ aus Asien und Afrika zu „überschwemmen“, um die „christliche und nationale Identität“ seiner Völker zu zerstören.

Anmerkung Redaktion Schleusung von Millionen Migranten

Redaktion

 

Foto: dpa

Advertisements

8 replies »

  1. Wenn diese Migranten ein so grosser Segen für die deutsche Wirtschaft sind, wäre es dann nicht eine Frage der Moral diesen Segen den afrikanischen und islamischen Ländern nicht zu entziehen, damit dieser Segen der dortigen Wirtschaft erhalten bleibt?

    Dem afrikanischen Kontinent Millionen von arbeitswilligen Fachkräften zu entziehen, muss als ein Komplott interpretiert werden den afrikanischen Kontinent wirtschaftlich zu ruinieren.

    Es ist geradezu kriminell Afrika und den Nahen Osten zu sabotieren, indem man diesen Gebieten Millionen von jungen Fachkräften entzieht, um die Profitgier hiesiger Konzerne zu befriedigen indem man diese mit diesen billigen Fachkräften versorgt.

    Gefällt mir

  2. Daß es längst eine Weltregierung gibt , läßt sich nicht nur ganz leicht beweisen , ist aber auch immer wieder ganz offensichtlich zu beobachten . Daß es geodemographische Pläne gab und gibt ist auch leicht zu beweisen . Warum darüber immer noch diskutiert wird , scheint wirklich an der gleichgeschalteten sogenannten freien Presse zu liegen . Wenn man alle Bücher von Peter Scholl Latour gelesen hat , wo mit Fakten aus erster Hand nicht gespart wird , dann bleiben keine andereen Schlüsse . Übrigens : in den wenigen Fällen , wo er verklagt wurde aufgrund seiner Bücher , hat er alle Verfahren gewonnen . Er war vielleicht ein Konservativer , aber kein Rechtsradikaler , manchmal war er auch , wie Heiner Geisler plötzlich sehr links in seinen Schlüssen . Beide haben viele Tatsachen und Überlegungen veröffentlicht , die keinen anderen Schluß zulassen als den , daß man „Etwas“ mit uns vorhat , worüber man uns aber im Unklaren läßt . Allein die Art , wie die Tatsache der Verhandlungen über TTIP und dann weiters deren Inhalt geheimgehalten wurde ….!!

    Gefällt mir

  3. Starker Tobak mehr nicht:
    Echte Konsequenzen sehen anders aus.
    (Haftbefehl und Enteignung von Soros, Anklage Merkel vor dem EGH, . . .)

    EUROPA ist nicht die EU.
    ORBAN kann ebensowenig für OST-EUROPA sprechen wie MEKEL für die EU

    Gefällt mir

  4. Antwort an Sabine:

    Präsident Orban spricht sehr wohl für eine ganze Gruppe von Ost-EU Staaten:
    die der sog. „Visegrad Staaten“, die eine lange geschichtliche Tradition eint: Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn (wobei Österreich, Rumänien und Bulgarien zu den Treffen der Visegrad -Gruppe auch immer eingeladen werden und diese auch annehmen).

    Da hier sehr wichtig, empfehle ich das letzte Buch von Prof. Dr. Sieferle – dem bedeutendsten Historiker und hellsten Kopf Deutschlands, im 21. Jahrhundert

    Das Migrationssproblem – die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung

    Nach Prof. Sieferle werden die westlichen EU Länder und Deutschland untergehen!
    Die Paralellen zum Römischen Reich sind (auch einem ungebildeten Blinden) klar sichtbar: das Römische Reich ist von innen heraus zerstört worden, durch die Zuwanderung von Barbaren.

    Die Situation mit den (größtenteils Vor-mittelalterlich geprägten aus Stammesgesellschaften kommenden) „muslimischen Barbaren“ aus Syrien, Palestina und Schwarz-Afrika kommenden illegalen „Flüchtlinge“ ist eindeutig die Gleiche!

    Diese Flüchtlinge wandeln Deutschland in eine „Multitribale Stammesgesllschaft“ um (von vielen im Ausland einfach „kriminellen Migrantenstaat“ genannt), die Deutschland zerstören wird!

    Aber nicht nur diese wesensfremden, nicht integrierbaren Muslime, zu 80 % ohne jeglichen Schulabschluss (viele Analphabeten) werden Deutschland zerstören, auch die Kosten dafür werden unseren Sozialstaat einfach abschaffen!

    Die Asylkosten (von z.Zt. Weit über 30 Milliarden Euro jährlich mit kostenloser Krankenversorgung u.s.w.) werden

    1. unseren Deutschen Sozialstaat sprengen und

    2. die ganze Europäische Union weiter destabilisieren, bis zum endgültigen Zerfall der EU!

    Der Islam wird, nicht nur nach Meinung von Prof. Dr. Sieferle, sondern auch nach dem weltweit bekanntesten Migrations forscher Bassam Tibi die Demokratien und Kulturen der Westlichen EU Staaten zerstören!

    Am schlimmsten ist jedoch das, lt. Prof. Sieferle, das die Deutschen wieder einmal eine neue Kollektivschuld tragen werden: die der Zerstörung der EU!

    Das Deutsche Volk wird nämlich beschuldigt werden, nicht seine Politiker, weil es die Merkelsche Politik der Zerstörung der EU wie blinde, leichtsinnige Hippies zugelassen hat!

    Eine kurze Buchkritik zu Das Migrationsproblem:

    Und eine Leseprobe:

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s