Jihad Watch

Las Vegas – Massenmord: Behörden verhängen Informationssperre

Der schlimmste Massenmord in der modernen amerikanischen Geschichte mit 58 Toten und Hunderten Verwundeten, die Brutalität mit der beim Vegas-Anschlag vorgegangen wurde, war beispiellos und immer noch stochern die inkompetenten und ahnungslosen Behörden im Dunkeln. Die einzige Information, die sie tatsächlich suchen, ist die der Vertuschung, so muss man heute annehmen. Das inkompetente Vorgehen erinnert an das stümperhafte, wie möglicherweise auch das gewollt wahrheitsverhinderne Vorgehen deutscher Behörden im Falle des LKW – Attentäters Anis Amri, der 12 Tote und viele verletzte Berliner im Dezember 2016 auf einem Weihnachtsmarkt zurückließ.

Amerika: Der Massenmord in Las Vegas ist eine einzigartig und verpfuschte Ermittlung, die nur zu einer Aufsehen erregenen Anklage gegen das FBI führen kann. Das ist nicht die Sowjetunion, das ist nicht der Iran oder Riad – das ist Amerika. Wo bleibt die Empörung?

Und während das unbeholfene FBI den Jihad als verantwortliches Motiv bereits ausschloss, wissen wir heute folgendes:

  1. ISIS hat die Verantwortung für das Massaker in Las Vegas übernommen.
  2. ISIS beansprucht keine Verantwortungsübernahme, die nicht ihre eigenen sind.
  3. Sie haben ihren Anspruch verdoppelt und verdreifacht. Sie haben zugeben, dass der Attentäter Stephen Paddock schon vor sechs Monaten zum Islam konvertierte und sie enthüllten auch seinen islamischen Namen als „Abu Abdulbar al Ameriki“
  4. Paddock unternahm mehrere Reisen in den Mittleren Osten. Das FBI hatte nicht seine Reiseroute erwähnt und auch nicht, welche Kontakte er dort hatte.
  5. Seine Freundin Mari Danley hatte Verwandte in Dubai.
  6. Über 200 ausländische Finanztransaktionen von Paddock wurden für eine mögliche verdeckte Terrorismusfinanzierung markiert.
  7. Paddock übertrug $100.000 an seine Freundin auf den Philippinen, die nun als ISIS-  Stützpunkt fungiert.

Paddock selbst hatte noch die Festplatte entfernt, bevor er Selbstmord beging. Die San Bernardino Jihad-Attentäter haben dasselbe getan. Vielleicht erinnern Sie sich daran, dass Syed Rizwan Farook und Tashfeen Malik ihre Festplatten Zuhause in einen nahen See geworfen haben, und dennoch wurden trotz Kraftanstrengungen der Strafverfolgungsbehörden die Festplatten bis heute nicht geborgen.

Authorities put brakes on information flow in Las Vegas shooting

By Rachel Crosby Las Vegas Review-Journal, October 26, 2017:

Fifty-eight people killed. More than 500 injured. And yet, nearly a month after the Las Vegas Strip experienced the worst mass shooting in modern American history, local and federal authorities are refusing to fill in the blanks.

It wasn’t always like this. In the days after Oct. 1, when Stephen Paddock opened fire on the Route 91 Harvest festival crowd from his Mandalay Bay corner suite, Las Vegas police were hosting multiple news conferences a day. Then, once a day. Then, once every few days.

They compiled and released snippets of officers’ body camera footage. They spent several minutes answering specific questions. They released a comprehensive timeline, which ended up being wrong. They took it back, and tried to clarify the errors, but instead caused more confusion.

By Oct. 13 — the last time the Metropolitan Police Department or the FBI addressed the media or public — something had changed. The sheriff, who had been straightforward and stern, was now emotional and at times combative. Both he and the FBI failed to provide much new information, and at the end of the meeting, they refused to take questions.

Since that day, the only person who has shed more light on the investigation is Mandalay Bay security guard Jesus Campos, who was shot in the leg while approaching the gunman’s room. His platform to share that information? “The Ellen DeGeneres Show,” which aired last week. He hasn’t made himself available to the media since.

“It doesn’t matter,” FBI spokeswoman Sandra Breault told the Las Vegas Review-Journal on Thursday, when asked why there had been no significant updates in two weeks. “It’s an ongoing investigation, and unless there’s something to report, there will not be a briefing.”

Calls to the national FBI office were forwarded back to Breault at the Las Vegas office.

At least twice this week, the Las Vegas Review-Journal has asked to speak with Sheriff Joe Lombardo about the shooting investigation. Both times, reporters were told by Carla Alston, the Police Department’s director of communications, that the sheriff “will not be conducting interviews.”

“As he has stated previously, the case is still ongoing” she said in an email Thursday. “Another media briefing will be held when we have new and accurate information.”

When asked when that briefing would be, Alston guessed it could occur in the next two weeks. The Review-Journal also specifically asked about the more than 50,000 hours of overtime that Metro officers have logged since Oct. 1 on work directly related to the shooting investigation.

“Investigators have made progress on investigative leads and in mapping out Stephen Paddock’s life for the last few years — and they’re still not done,” Alston said. “We still have officers dedicated to this case 24/7.”

She agreed that members of the public have a right to know more, “but they have a right to accurate information and not the speculation … that has filled so many news stories the past month.”

Nearly a month after the mass shooting, the gunman’s motive remains a mystery. More straightforward questions also remain unanswered, including whether the 32nd floor of Mandalay Bay — where the gunman was staying — has surveillance cameras, and what exactly investigators collected in the gunman’s hotel room and homes.

Authorities also have not said how long the gunman had a “do not disturb” sign on his hotel door, and whether hotel staff saw something suspicious in his room but failed to report it.

Though authorities have described the investigation as a team effort, they have not explained what role Las Vegas police, the FBI and the Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives are playing in the case.

Redaktion

Quelle: Pamela Geller Report

Advertisements

17 replies »

  1. wieso glaubt ihr das noch? das stinkt doch zum himmel und dient wieder mal einem zweck. ich weiss zwar noch nicht welchem, aber das ist ein unglaubliches theaterstück. bitte wacht doch mal auf. es ist wirklich wichtig, dass wir deutschen endlich wieder aufwachen aus diesem spielchen.

    Gefällt mir

  2. Akzeptiert einfach das es Leute gibt die was an der Schüssel haben und deshalb durchdrehen. Jeden Kappes gegen den Islam zu instrumentalisieren ist haargenau der Modus Operandi den der IS betreibt. Wenn Ihr so sein wollt wie die…go ahead.

    Gefällt mir

    • Hier geht es wohl kaum um „kappes“ sondern um Menschenleben. Der Islam sorgt weltweit jeden Tag für dutzende Tote und noch mehr Leid. Den Menschen wird in den Massenmedien suggerriert das es sich um Schutzsuchende handelt die in unsere Heimat strömen, in Wahrheit aber ist es eine Invasion und wir befinden uns mitten im Krieg. Die reichen Ölstaaten finanzieren nicht nur den Bau tausender Moscheen in unseren Ländern, sie finanzieren auch Terroristen und Söldner und zum Islam übergetretene Leute wie Paddock in Las Vegas.Bitte etwas kritischer und vorausschauender denken.

      Gefällt mir

  3. In dem Fall glaube ich nicht an ISIS. Die beanspruchen inzwischen jeden Dreck den irgendein Mufti anstellt.

    https://www.patreon.com/endtimesnewsreport – Jake R. Morphonios False Flag Attacke. Der Herr scheint auf der richtigen Spur zu sein. Seine Autoreifen wurden in den letzten Tagen immer wieder zerstochen, auf sein Haus wurde geschossen uvm., und das nur weil der Spuren hinterher geht die auf False Flag zurück ´zu führen sind.

    Gefällt mir

    • Marco,
      ist das Haus jetzt tot oder zumindest lebensgefährlich verletzt und sind die Reifen verblutet?
      Wer seinen Spekulationen richtig viel Glaubwürdigkeit vermitteln will, kommt an arrangierten Bedrohungen nicht vorbei.

      Gefällt mir

  4. Wenn, wie Sie meinen Frau Kraal, der/die/das ISIS (ISrael Intelligent Service?) für den Anschlag in Las Vegas verantwortlich ist, welchen Grund sollte der/die/das ISIS dann haben für das vorzeitige Ableben von Zeugen des Attentats zu sorgen?

    … und wie passen Meldungen wie diese …

    … in das Gesamtbild. Greift ISIS jetzt schon mit Helicoptern in den VSA ‚die Ungläubigen‘ an, um ‚Angst & Schrecken‘ in die Herzen der Ungläubigen zu werfen??

    Gefällt mir

    • z.B. weil ein recht eindeutiger Zusammenhang der Tat von Paddock und IS-Terroristen erkennbar ist, worauf der Artikel auch hinweist. Da ist es wenig hilfreich, wenn einige Blogs die bekannten wie haltlosen Verschwörungstheorien verbreiten.
      Ich gehe auch davon aus dass die Opfer des Berliner LKW Attentäters Anis Amri nicht mit Kunstblut bekleckert waren. Der IS-Terrorismus ist keine hypnotische Vorstellung (bitte möglichst keine links hier posten, siehe Netiquette)

      Gefällt mir

      • ist der Zusammenhang erkennbar oder soll der erkennbar sein?

        Welche Opfer? Hat man die jetzt endlich mal gesehen?
        oder steht er wieder irgendwelche Namen an irgendwelchen Tafeln, die keiner kennt?

        Wer sich ein bisschen mit Opfern und Namen und Zahlen auskennt, dass man gerne mit Zahlen und Opfern und Zahlen hantiert und daraus auch gerne Profit schlägt.

        Gefällt mir

  5. Der IS-Terrorismus ist keine hypnotische Vorstellung

    Dem stimme ich zu. Das heißt aber nicht, daß der IS nicht von anderen – und größeren! – Verbrechern für ihre eigenen Zwecke benutzt werden könnte.

    z.B. weil ein recht eindeutiger Zusammenhang der Tat von Paddock und IS-Terroristen erkennbar ist, worauf der Artikel auch hinweist.

    Selbe Antwort meinerseits wie oben.

    Da ist es wenig hilfreich, wenn einige Blogs die bekannten wie haltlosen Verschwörungstheorien verbreiten.

    Nun ja … wem nicht ‚hilfreich‘ … wäre da wohl die Frage, die zu klären wäre, oder? Und wenn Sie sich hier eines Terminus wie ‚haltlose Verschwörungstheorien‘, dann – finde ich – sollten Sie das Haltlose an diesen ‚Verschwörungstheorien‘ schon angelegentlich einmal erläutern.

    Mir zumindest fällt auf, daß im Fall des Las Vegas-Attentats – bis jetzt! – schon (wieder) zwei Hauptzeugen, deren Aussagen gegen die offizielle Version des Tathergangs stehen, eines plötzlichen Todes verstorben sind, obwohl sich beide noch keineswegs im Greisenalter befanden.

    Und ich assoziiere bei solcherart Todesfällen, dann beispielsweise das auffällige Zeugensterben im Fall ‚NSU‘ (zur Recherche bitte suchen bei Jürgen-Elsässer-Blog), das ebenso auffällige Zeugensterben im Fall 9/11-Attentat, für das ebenfalls – ausschließlich – irgendwelche Muselacken verantwortlich sein sollen (Osama + die 19 Attentäter) oder auch das ebenso plötzliche wie rasante Zeugensterben im Fall ‚Marc Dutroux‘ (insgesamt, wenn ich mich jetzt recht erinnere, wohl 32 Zeugen, die plötzlich aus den Reihen der Lebenden ‚abberufen‘ wurden. Auch alles Verschwörungstheorien??

    Noch mal: Berlin-Attentat

    Auf einem Blog, auf dem ein entsprechender Artikel erschienen war und den ich mir abgespeichert hatte, aber natürlich im Moment auf die Schnelle nicht finde und außerdem ohnehin nicht einstellen soll (keine Links – Nettiquette) waren genau die Schleppkurven dieses LKW-Typs dargestellt … und anhand dieser erklärt, daß der Tathergang so wie er offizielle dargestellt wird NICHT abgelaufen sein kann, weil: physikalisch unmöglich!

    Das heißt nun keineswegs, daß es dort keine echten Toten gegeben hat – ich habe sie nicht selber gesehen, aber ich schließe echte Tote natürlich allein deswegen keineswegs aus. NUR: Allein der Punkt mit den ‚LKW-Schleppkurven‘ ist ein Faktum, daß nicht wegdiskutiert werden kann! Und wenn ein derart wichtiger Punkt unerklärt, bleibt für mich das Attentat selber unerklärt!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s