Kulturmarxismus

FBI: Antifa Kontakte zu IS Terroristen – Verbindung zu deutschen Politikern?

Links-Terroristen aus der in Deutschland bekannten Antifa-Szene operieren auch in Amerika, wie jetzt die US-Sicherheitsbehörden bestätigen.

Gut vernetzt mit deutschen Linksradikalen, konnte jetzt das amerikanische FBI Kontakte der Antifa zu IS-Terroristen nachweisen.

Antifa-good-fascist-dead

Linksrsdikale US-Gruppen reisten eigens für den G20-Gipfel im Sommer dieses Jahres an, um sich mit Al Qaida und ISIS-Führern zu treffen und die Destabilisierung der US-Regierung zu planen. (Ed Klein)

Eine lang geheim gehaltene FBI Untersuchung über die linke-anarchistische „Widerstands“-Bewegung auf Hochschulcampus gegen Präsident Trump, hat jetzt zu einer alarmierenden Entdeckung geführt – Die Kollusion zwischen amerikanischen, dem politisch linken Flügel, sowie Anarchisten und der weltweit operierenden Terroristen- Gruppe Al Qaida, so ein vertraulicher Informationsbericht von FBI-Sonderermittlern.

Es gibt derzeit viele Hinweise und auch Beweise dafür, dass es immer mehr wachsende Verbindungen zwischen US-Radikalen und dem islamischen Staat gibt, sowie zwischen mehreren ISIS-Ablegern und Splittergruppen, so ein FBI-Sonderbericht, der am 11. Juli 2017 an den amtierenden Direktor Andrew McCabe übergeben wurde.

Donald Trump lag wieder richtig

Der FBI-Bericht schlüsselt detailliert die Bemühungen islamischer Terroristen auf, Anhänger unter den gewalttätigen US-Gruppen der Antifa zu rekrutieren und bestätigt die von deutschen linkspopulistischen Massenmedien kritisierte Äußerung Donald Trumps, im nachherein, dass nach den tödlichen Protesten im letzten Sommers in Charlottesville, Virginia, linke anarchistische Gruppen nicht weniger gefährlich sind, so wie weiße Rassisten, die dem mit rechten Spektrum zuzuordnen sind.Antifa Terrororganisation

Dies sei die größte Herausforderung für den Rechtsstaat seit der „Black Panther Party“, so der FBI Bericht.

(Die Black Panther Party – BPP; ursprünglich Black Panther Party for Self-Defense- war eine sozialistische revolutionäre Bewegung des schwarzen Nationalismus in den USA)

Erst im vergangenen Sommer hatte das FBI eine Task Force nach Europa entsandt, um über die gewaltausufernden Demonstrationen in Hamburg zu ermitteln , der Schlüsselkindblog berichtete ausführlich über die „Kriegstage in Hamburg“, die von linksradikalen Gruppen wie der deutschen „Antifaschistischen Aktion“ geplant und organisiert waren, um gegen die Teilnahme von Präsident Trump bei einem Treffen von Regierungschefs und Zentralbankpräsidenten der G20-Gruppe der wichtigsten Industrieländer zu protestieren.Islam+Linksfaschismus

Die Arbeitsgruppe befasste sich mit dem G20-Gipfel in Hamburg und untersuchte Informationen die von deutschen Behörden, Interpol und anderen Einrichtungen bereitgestellt wurden und musste feststellen, dass aus den USA linksradikale Gruppen nach Deutschland gereist waren, um die Krawalle auf den Demonstrationen, die Hamburger sprechen von Kriegstagen, zu unterstützen, heisst es in einer Zusammenfassung des FBI.

Darüber hinaus liegen konkrete Hinweise von Begegnungen zwischen diesem Personenkreis und ISIS-Terroristen vor. „Es ist dringend notwendig, die identifizierten Personen genau zu überwachen.“

Die vom FBI entsandten Agenten richteten ihre besondere Aufmerksamkeit auf eine Gruppe von Linksradikalen und Anarchisten aus Oakland, einer großen Hafenstadt, die an den Campus der University of California in Berkeley angrenzt und in der Vergangenheit Schauplatz mehrerer gewaltsamer Proteste war.

Viele Politiker der deutschen etablierten Parteien, Linke, Grüne und auch aus der traditionsreichen SPD, stehen Links-Extremisten von der Antifa recht nahe und unterstützen ihre gewaltbereiten Aktionen entweder mit Schweigen, bis hin zu aktiven Protesten, wie z.B. die

Lesen Sie auch:

20171030_155228 Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, Grüne, die auf Antifa-Demonstrationen deutschfeindliche Parolen grölt. Die Vorsitzende der Bundesfraktion der Grünen, Katrin Göring Eckardt, hat für die Zukunft Deutschlands große Pläne. Auf die Massenmigration von Muslimen nach Deutschland angesprochen, entgegnete sie den Journalisten einst: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ – Was der deutsche Verfassungsschutz nicht imstande ist zu leisten, hat heute das amerikanische FBI, an zusätzlichen Aufgaben übernommen. Die deutsche Politik erinnert mit ihrer Unterstützung für den Linksterrorismus wieder an dunkle Zeiten. Die politischen Farben mögen sich geändert haben, die gewaltverherrlichende Politik, mit der die deutsche Regierung und ihre Islamisierungs-Agenda heute ganz Europa bedroht, ist geblieben.

Redaktion

Quellen: Ed Klein, Schlüsselkindblog

Edward Klein is the former editor in chief of the New York Times Magazine and the author of numerous bestsellers including his fourth book on the Clintons, Guilty as Sin, in 2016. His latest book is All Out War: The Plot to Destroy Trump will be released October 30, 2017

 

Advertisements

18 replies »

  1. Die Verbindungen von deutschen Politikern zu ihren Schägertruppen (Antifa) sind sogar nachweisbar. Das rote Thüringer Parlament finanziert z.B. ganze Busladungen von linken Chaoten um Kundgebungen und Demonstrationen von Pegida und anderen konservativen Bewegungen aufzumischen. Das hatte eine kleine Anfrage an den Thüringer Landtag schon vor zwei Jahren aufgedeckt.

    Gefällt mir

    • Die deutsche Politik kam ja auch jahrelang bestens ohne eine funktionierende Opposition im Bundestag aus. Jetzt ziehen mit der AfD das erste Mal wieder aktive Beobachter der Regierungsarbeit in das Parlament ein. War doch klar das das Geschrei groß war und ist. Die Altparteien betreiben ganz sicher eine deutschfeindliche und auch neofaschistische Politik. Demokratische Strukturen waren gestern, heute soll die Welt wieder am deutschen Wesen genesen.Wenn Deutschland keine NGO wäre, was sogar ein ehemaliger Vizekanzler an Merkels Seite bestätigte und statt dessen ein funktionierender Rechtsstaat, dann würden diverse aktive Politiker heute im Gefängnis sitzen und nicht als Abgeordnete die Deutschen zum Narren halten.

      Gefällt 2 Personen

  2. Dass die ISIS ein Produkt der CIA ist, sollte heute jedem denkenden Menschen bekannt sein, und so ist es dann nur folgerichtig davon auszugehen, dass auch alle anderen Kräfte, die im Kontext der Migrationswaffe des Pentagons gegen Deutschland eingesetzt werden von exakt denselben Kräften finanziert und organisiert werden.

    Und so wundert es dann auch überhaupt nicht, dass von der CIA ausgebildete Agenten der ANTIFA nach Deutschland einreisen, um hier exakt das Chaos zu fördern, das auch schon die von der CIA ausgebildeten islamischen Extremisten der ISIS, die sich in Deutschland gegenwärtig aufhalten, angerichtet worden ist. Bekanntlich ist die tollwütige Mörderbande der ISIS grosszügigerweise von Frau Merkel nach Deutschland eingeladen worden. In wessen Auftrag sie dies wohl getan hat?

    Und so ist es dann nur naheliegend davon auszugehen, dass auch die ehemalige Stasi Agentin IM Erika heute ebenfalls für die CIA, oder für die über der CIA stehende internationale Freimaurerei arbeitet und von ihr Befehle erhält.

    Sämtliche der wichtigen Leute an der Spitze der CIA sind zugleich Hochgradfreimaurer, man kann also sagen die Geheimdienste sind die ausführenden Organe von okkulten Geheimgesellschaften. Dies trifft nicht nur auf die CIA zu, sondern auf fast alle weltweit operierenden Nachrichtendienste. Es handelt sich um ein global strukturiertes multinationales konspiratives Konglomerat, das die totale Versklavung der Menschheit anstrebt, was sich ja nun sehr deutlich abzeichnet.

    Es sollte jedem denkenden Menschen bekannt sein, dass die Freimaurerei eben nicht spezifisch national ausgerichtet ist, sondern, dass es sich um eine globale Machtstruktur handelt. Die einzelnen nationalen Ableger dieser Organisation sind also durchaus bereit nationale Interessen zu opfern im Interesse der globalen Ziele jener Bruderschaft.

    Die Freimaurerei hatte ja vor einigen Monaten ganz offiziell – was selten genug ist – geäussert, dass sie die Merkelsche Migrationsschwemme ausdrücklich befürworten würde, und voll hinter der multikulturellen Agenda stehe, natürlich ohne vernünftige Begründung warum sie dies eigentlich tue, abgesehen vom üblichen emotionalen Geschwafel, das kaum überzeugt, da es ja exakt deren multinationalen Ambitionen waren, die sowohl in Afrika, als auch in der arabischen Welt zum gegenwärtigen Chaos geführt haben. Man denke da an die Ausbeutung Afrikas durch westliche multinationale Konzerne, an die zahlreichen durch die CIA gestürzten afrikanischen Regierungen oder an die 1.4 Millionen Tote, die der Irakkrieg des Pentagon gefordert hat.

    Wenn die unteren Grade der Freimaurerei dazu benützt werden Europa zu zerstören, dann wird man sie über die wahren Ziele einer solchen Massenmigration natürlich nicht informieren, denn nur die höchsten Eingeweihten sind darüber voll im Bilde. Man würde die Kooperation der niederen Grade vermutlich dadurch erlangen, dass man ihnen eine alternative plausible, aber eben falsche Erklärung anbieten würde, zum Beispiel im Sinne der „Erschaffung einer europäischen Mischrasse im Interesse des Friedens zwischen den Völkern“, was natürlich nur ein völliger Schwachkopf glauben würde.

    Wenn man sich aber die gegenwärtigen Entwicklungen, die sich in ganz Europa abzeichnen, einmal sachlich und nüchtern betrachtet, dann kann man leicht feststellen, dass sich aus diesem multikulturellen Mischmasch absolut nichts Positives ergibt, weder ethnisch, noch kulturell, noch religiös, noch spirituell, ganz im Gegenteil, es zeichnet sich ein gigantisches Chaos ab, ja, das Chaos ist bereits hier und deutlich zu erkennen, auch für den nicht politischen Menschen.

    Dass dies so ist, das können auch die Nachrichtendienste erkennen, und wenn etwas schief läuft, und wenn eine solche massive Schieflage nicht sofort korrigiert wird, dann muss man davon ausgehen, dass diese Schieflage vollkommen beabsichtigt war. Selbst die Bürger Europas, die die multikulturelle Idee in der Vergangenheit aus idealistischen Gründen einst befürwortet hatten, können heute deutlich erkennen, dass die ganze Sache völlig aus dem Ruder läuft.

    Eine falsche Idee mit guten Absichten unterstützt zu haben, mag verzeihlich sein, aber eine solche Idee in Anbetracht der gegenwärtigen Schieflage weiterhin zu unterstützen, ist nicht verzeihlich, und kann nur mit böser konspirativer Intention oder mit der Erpressung der Akteure erklärt werden.

    Man muss bedenken, dass viele der Entscheidungsträger hochgradig korrupt sind, in pädophile Aktivitäten verwickelt sind, und in zahlreiche mafiöse und okkulte Strukturen eingebunden sind, das heisst sehr leicht exponiert und somit erpresst werden können.

    In solchen finsteren Kreisen schreckt man bekanntlich auch vor Mord nicht zurück. Wenn es um das Spiel geht die totale Weltherrschaft zu erlangen, dann erscheinen auch Millionen von Tote wie ein kleiner Preis. Man denke da an die vielen durch Migranten ermordete Deutsche – diesen Preis scheint man gerne zu bezahlen. Frau Merkel hat ganz einfach mehr Angst vor solchen Strukturen als vor dem deutschen Volk, und loyal sind Politiker in der Regel den Kräften gegenüber vor denen sie am meisten Angst haben. Ein Bürgertum ohne Zähne ist ganz einfach ein sterbendes Bürgertum.

    Gefällt 2 Personen

    • @saratoga Ob viele Verantwortlichen tatsächlich pädophil sind wie immer wieder zu lesen ist, lässt sich erahnen wenn man sich nur den Skandal um Volker Beck vor Augen führt, der auf dem Berliner Scwulenstrich mit für eine Bezahlung abgepackten Drogenpäckchen erwischt wurde. Das er dafür nur eine lächerliche Strafe von 7000 Euro erhielt und das Verfahren dann anschließend eingestellt wurde,lässt jedenfalls tief auf diese Krake blicken. Das Politiker korrupt sind, ist allerdings nichts neues, damit könnte man sogar leben, wenn die Politik verantwortlich wäre, aber diese Pseudo-Elite im Bundestag vernichtet mit ihrer „Flüchtlings“-politik unser aller Zukunft.

      Das in den Öffentlchen Rundfunkanstalten Mordgedanken an einem US-Präsidenten in einer Journalistenrunde diskutiert werden und das ohne anschließend kritisiert zu werden ist einfach unfassbar- Schon klar, sowas liest man nicht in der Lügenpresse. An dieser Stelle mal ein Lob an eure Arbeit hier. Ab heute lasse ich mir euren Newsletter zuschicken. Danke!

      Gefällt 1 Person

      • Solange die Masse darauf wartet, dass uns ein neuer Moses ins gelobte Land führt, so lange werden wir das All-inklusive-Packet der Regierung akzeptieren müssen, was man uns vorsetzt. Das Zauberwort heißt Eigenverantwortung. Solidarität und Selbstermächtigung der Schöpfung… und die wird aus Bequemlichkeit immer wieder abgegeben. Ich gebe zu, dass uns diese Bequemlichkeit aufgezwungen wird, weil wir u.a. mit einem Kreuz die Beerdigung der Stimme herbeiführten und so diesen Einschränkungen Vorschub geleistet haben. Nun will die Mutterspinne ihren beitragszahlenden Beschäler bis zum Exitus aussaugen, da die Befruchtung für die zuwandernden Nachfahren erfolgreich verläuft. Die Bedrohung ist real, die Mehrheit der Reaktionen darauf ist eine psychische Störung.

        Gefällt mir

  3. Es wird mehr als Zeit die vielen Antifa-Verbindungen unter die Lupe zu nehen. Der Verfassungsschutz wird da einen Teufel tun, der wird doch von diesem linken Pack kontrolliert

    Gefällt 1 Person

  4. Schon interessant , das die Antifa- Schwuchteln sich auch anderswo in der Welt hinter irgendwelchen Maskierungen verstecken müssen. Wer wirklich für etwas steht versteckt sich nicht, er steht für seine Sache und versteckt sich nicht. Das allein sagt schon alles über dieses Gesindel aus.
    Die Knarren die dieser Abschaum mit sich führt werden ihnen absolut nichts nutzen. Wer sich schon vor einer Kamera versteckt wird niemals überzeugt kämpfen ! Alles nur Show, lächerlich !
    Richtig interessant dürfte es werden wenn diese Antifa-Helden auf von ihrer Sache überzeugte Menschen treffen. Kann man auch immer wieder hier in Deutschland erleben. Feiglinge mit einer großen Fresse hinter der Polizeikette, „große Schnauze und nichts dahinter“, dieser alte Ausspruch ist auch kein Zufall !

    Gefällt mir

  5. Diese Linken vertragen keine Wahrheiten. Nur das von ihnen verschobene Weltbild ist das einzige das sie kennen.
    Die Gefahr kommt hauptsächlich aus diesen Reihen und wird von Politikern unterstützt. Finanziell und Materiell und Ideel.
    Wo sind da die Richter.
    Wir brauchen keinen Rechten, keinen Linken Mop. Wir brauchen eine Kultur der Achtung und des Respekts.

    Gefällt mir