Jihad Watch

Asyl-Irrsinn in Deutschland: 30.000 abgelehnte Asylbewerber spurlos verschwunden

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Markus Hibbeler

„30.000 abgelehnte Asylbewerber spurlos verschwunden“, lese ich gerade auf dem Titel der Zeitungen am Kiosk.

Deutschland ist sonst so genau: wenn ich meine Steuererklärung mache, muss bis auf die letzte Kommastelle alles korrekt sein, sämtliche Belege müssen exakt geordnet und vor allem pünktlich abgegeben werden.

Bekomme ich einen Strafzettel oder werde geblitzt, bekomme ich mehrere Seiten Post sowie genaue Fristen, wann ich wie was zu zahlen habe. Befolge ich diese Dinge nicht oder bin bei den Angaben ungenau, gibt es Ärger.

In sämtlichen Dingen ist der Staat mehr als genau – und das ist ja auch gut so. Nur bei Asylbewerbern gilt dies alles scheinbar nicht:

…da wird das Alter falsch angegeben (obwohl man das einwandfrei feststellen könnte), da wird bei der Herkunft gelogen (obwohl man am Dialekt hören könnte, aus welchem Land z.B. ein Araber kommt), da können Kriminelle nicht abgeschoben werden (obwohl das…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

Advertisements

2 replies »

  1. Entsprechend dem Verursacherprinzip, Ist es die Aufgabe der Merkel, siehe hat doch in der DDR eine Stasiausbildung genossen, zusammen mit ihren Adlaten aus den politischen Club’s CDU, CSU, SPD, LINKE und Grüne, diese Ganoven zu suchen und außer Landes zubringen.

    Gefällt mir

  2. Ich glaub ein Teil von denen ist zwischenzeitlich aufgetaucht…

    Als ich die Kommentare las, fragte ich mich, wieso bei der BuTa-Wahl immer noch über 70% (CSU, SPD, Grüne + FDP) links wählen…

    Wer erklärt mir … diese ‚Menschen‘ – wenn das denn überhaupt noch Menschen sind…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s