Gesellschaft

Weil sie über Schwangerschaft und Sex sprach kommt Moderatorin für 3 Jahre in Haft

Wegen des „Verstoßes gegen öffentliche Sitten“ wurde die Moderatorin Doaa Salah jetzt von einem ägyptischen Gericht zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Zusätzlich muss sie eine Kaution von 10.000 Ägyptischen Pfund zahlen, um bis zu einem eventuellen Berufungsprozess auf freiem Fuß zu bleiben.

Doaa Salah hatte im Juli in ihrer Sendung auf einem privaten Kanal den Fall einer alleinerziehenden Mutter aus Ägypten

doaa-salah-0

Die ägyptische Moderatorin spricht in ihrer Sendung über Schwangerschaft

Doaa Salah (screenshot facebook)

aufgegriffen und war mit einem falschen Babybauch aufgetreten. In ihrer Moderation sprach sie davon, dass Frauen auch ohne Mann ein Kind großziehen könnten. Frauen und Männer könnten heiraten, ein Kind bekommen und sich dann wieder scheiden lassen, wenn dies für beide Seiten in Ordnung sei.

Sendung wurde für drei Monate abgesetzt

Die Aussagen der Moderatorin sorgten im islamischen Ägypten für eine Kontroverse und führten anschließend zu einer Anzeige gegen die Moderatorin. Die Sendung wurde nach Ausstrahlung der Folge für drei Monate abgesetzt, weil Doaa Salah unmoralische Ideen verbreite, die der ägyptischen Gesellschaft fremd seien, so die Begründung der TV-Macher.

Gesinnungsrepublik Ägypten

Doaa Salah ahnte noch in der laufenden Sendung was sie für Probleme bekommen sollte und versuchte daher noch ihre Äußerung zu relativieren, aber es war bereits zu spät. Bei einer Befragung des Publikums soll sie zusammenfassend gesagt haben, dass „jeder die Idee abstoßend findet“. Nicht alles, was außerhalb Ägyptens passiere, sei auch im Land möglich. 

Quelle: DW

Advertisements

6 replies »

  1. Ich weiß, ich riskiere jetzt mit meinem Kommentar einen „shitstorm“, muß aber diesmal den konservativen Ägypter recht geben.
    Begründung (u. nur v. diesem Standpunkt aus zu sehen!): die heterosexuelle Familie ist d. Keimzelle jeder Gesellschaft, unabhängig v. Religion.

    Gefällt 1 Person

    • K, kann Deine Einstellung nachvollziehen. Aber dafür eine dreimonatige Haftstrafe zu verhängen, ist ii! Eine Verwarnung der Moderatorin wären ausreichend gewesen.

      Gefällt mir

    • Klugscheißer,
      die heterosexuelle Familie ist nicht die Keimzelle der Gesellschaft, sondern des Staates, so sie denn Nachwuchs zeugt und aufgrund gegenseitiger Versorgungspflichten in staatliche Abhängigkeit gerät. Eine Gesellschaft wird daraus noch lange nicht, allenfalls ein Heer von Bettlern, die den Leistungsfähigen von Rechts wegen oder aus reiner Übermacht auf der Tasche liegen können, weil die meist keine Familie zu versorgen haben und deshalb fleißig Steuern zahlen.
      Die Keimzelle der Gesellschaft ist das Individuum, wobei es egal ist, ob dieses aus einer Familie oder einem One-Night-Stand hervorgeht. Sein Verhältnis zu den Mitmenschen macht eine Gesellschaft aus. Das hat mit dem Staat nichts zu tun, er drängt sich mit der ihm verfügbaren Gewalt nur dazwischen.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s