NeoFaschismus

NWO-Nachwuchs Prinz William: „Es gibt zuviele Menschen auf der Welt“

Die NWO-Elite hat keine Nachwuchssorgen

Die „Elite“ sagt immer wieder, dass die Erde überbevölkert ist. Neulich sprach auch Prinz William an einer mondänen Wohltätigkeitsveranstaltung der Tusk Trust NGO Klartext: „There are too many people in the World“ (dt. Es gibt zu viele Menschen auf der Welt.)william

Selbstverständlich begründet der „ehrenhafte“ Herzog von Cambridge seine Aussage mit ökologischen Argumenten, wie dem Aussterben von Tieren. Das verlogene an dieser Argumentation ist, dass genau die Grosskonzerne der „Elite“ für die ganzen Umweltschäden verantwortlich sind. Monsanto, Nestle und Konsorten kaufen mit Hilfe von kostspieliger Lobbyarbeit den ganzen Agrarmarkt auf um das Ökosystem mit Monokulturen, Gentech und Pestiziden aus dem Geichgewicht zu bringen. Jeder informierte Mensch weiss, dass es auf der Erde genug für alle gibt! Die „Elite“ schafft künstlich Knappheit um uns bei der Stange zu halten. Sie unterdrücken effiziente Technologien, verbrennen Kleider und werfen tonnenweise Nahrung in den Müll.

Wer das Faible der Roylas für die Jagd kennt, weiss genau dass das überleben der Tiere bloss ein Vorwand ist um die Agenda 21 umzusetzen. Hier sehen wir William bei der Bärenjagd, kurz vor dem Start einer neuen Tierschutzkampagne.

carlos

Auch Juan Carlos war schon immer ein äusserst engagierter Tierschützer.

(Immer dasselbe: Wasser predigen und Wein trinken.)

Wenn man über die Giorgia Guidestones Bescheid weiss, sollte es einem bei Prince Williams Worten eiskalt den Rücken runterlaufen.

Die Georgia Guidestones sind ein Monument aus Granitstein, welches sich in Elbert County im US-Bundesstaat Georgia befindet. Eine Inschrift mit zehn Richtlinien ist in die massiven Steinblöcke in acht modernen Sprachen eingeschlagen. monument

Auf der Oberseite befinden sich die Richtlinien in gekürzter Form in vier altertümlichen Sprachen: Babylonisch, Altgriechisch, Sanskrit und in ägyptischen Hieroglyphen.

Im Juni 1978 wurde die Elberton Granite Finishing Company beauftragt, das Monument zu bauen. Der Auftraggeber ist unbekannt. Die Inschrift gibt R. C. Christian als Pseudonym an. Ob damit der sagenumworbene Geiheimbündler Christian Rosenkreuz gemeint ist, weiss niemand. Die Auftraggeber sind anonym und dennoch geniesst das kontroverse Monument eine behördliche Kameraüberwachung.

Grundsätzlich spricht ja nichts gegen Denkmalschutz. In diesem Fall finde ich aber schon, denn das Denkmal repräsentiert grosso modo die Richtlinien der NWO. Besonders schockierend ist dabei das erste Gebot: Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature. (dt. Halten Sie die Menschheit ständig unter 500.000.000 in ewigem Gleichgewicht mit der Natur.) Wenn man bedenkt, dass die aktuelle Weltbevölkerung rund 7,5 Milliarden nutzlose Esser (elitäres Vokabular) beträgt, kann man davon ausgehen, dass die NWO beträchtliche Aufräumarbeiten vor sich hat.

Fazit: Auf der Welt gibt es nachweislich genug Platz und genug Nahrung für alle. Wer etwas anderes behauptet, sollte bei der Entvölkerung mit sich selbst beginnen.

Quelle: legitim.ch

Advertisements

34 replies »

  1. Krasser Fall von Inzucht auch bei Prinz William. Mit Inzuchtopfern wie ihm und seinem Bruder habe ich sogar noch Mitleid, bei denen sind gewisse Hirnwindungen nicht durchblutet wie bei Menschen die keine Verwandten als Eltern haben. Und seine Mutter ist ja mit gutem Beispiel vorangegangen und hat sich von irgendwelchen Diensten ums Leben bringen lassen, damit das mit den 500 Mio noch ein bisschen schneller geht 😉

    Gefällt mir

      • Ein Nichtsnutz und Schmarotzer an Steuergeldern.
        Schafft diesen dekadenten Zirkus ab.
        Schickt sie arbeiten und wenn sie das nicht bringen sollen sie Kohldampf schieben.

        Gefällt mir

      • Das denke ich mir jedes Mal wenn ich den irgendwo abgebildet sehe, mehr Inzucht geht kaum. Da ist sein kleiner Bruder Harry weniger von betroffen, da Vater UND Mutter keine Adligen waren 🙂

        Gefällt mir

    • Krasser Fall von Inzucht auch bei Prinz William.
      Inzuchtfolgen sind medizinisch beschreibbare Degenerationserscheinungen. Ungeregelte Aggressivität, Suizidneigung,körperliche Mängel, Kretinismus, Schwächung des Immunsystems und damit verbundene Anfälligkeit für allerlei Krankheiten wie Läusefieber, Krätze, Tuberkulose, Lepra usw.
      Indizien für Inzucht kann ich beim William nicht erkennen. Vielleicht bin ich nicht nah genug dran.
      Sehr wohl kann ich jedoch die Folgen jahrhundertelanger Inzucht, genauer seit 1400 Jahren, bei unseren moslemischen Invasoren erkennen.Die Traumatisierung , mit der die Verbrechen dieser Herrenmenschen entschuldigt werden und die Pädophilie und die Alkoholsucht und die Drogenabhängigkeit sind sichtbare Beweise für die Inzucht der Koranisten.
      Selbstverständlich gibt es Beispiele für Inzuchtfolgen im europäischen Adel ( Kretinismus der span. Linie der Habsburger). Aus der Genetik wissen wir jedoch auch, daß die Kreuzung von Inzuchtlinien ( auch mit Degenerationserscheinungen) zu höchst positiven Mutationen führt, die mit additiver Kreuzung statistisch nicht erreicht werden kann. Wir alle kennen den Chef des Habsburger Hauses, der 9 Sprachen wie seine Muttersprache spricht
      und im EU Parlament einem Schlaukopf von den Grünen eine halbstündige Antwort auf Cicero Latein gegeben hat.
      Der Grüne war und ist bis auf die Knochen blamiert.

      Um es kurz zu machen: Wo einer Recht hat, hat er recht.Wenn es dann ein Prinz ist, ist es mir auch recht.
      Und das mit den Kondomen und dem Pabst –da haben Sie vollkommen recht.
      Übrigens: Länder, die sich von Anfang an geweigeet haben, Entwicklunghilfe anzunehmen, stehen heute allesamt blendend da.

      Gefällt mir

    • Inzuchtfolgen sind medizinisch beschreibbare Degenerationserscheinungen. Ungeregelte Aggressivität, Suizidneigung,körperliche Mängel, Kretinismus, Schwächung des Immunsystems und damit verbundene Anfälligkeit für allerlei Krankheiten wie Läusefieber, Krätze, Tuberkulose, Lepra usw.
      Indizien für Inzucht kann ich beim William nicht erkennen. Vielleicht bin ich nicht nah genug dran.
      Sehr wohl kann ich jedoch die Folgen jahrhundertelanger Inzucht, genauer seit 1400 Jahren, bei unseren moslemischen Invasoren erkennen.Die Traumatisierung , mit der die Verbrechen dieser Herrenmenschen entschuldigt werden und die Pädophilie und die Alkoholsucht und die Drogenabhängigkeit sind sichtbare Beweise für die Inzucht der Koranisten.
      Selbstverständlich gibt es Beispiele für Inzuchtfolgen im europäischen Adel ( Kretinismus der span. Linie der Habsburger). Aus der Genetik wissen wir jedoch auch, daß die Kreuzung von Inzuchtlinien ( auch mit Degenerationserscheinungen) zu höchst positiven Mutationen führt, die mit additiver Kreuzung statistisch nicht erreicht werden kann. Wir alle kennen den Chef des Habsburger Hauses, der 9 Sprachen wie seine Muttersprache spricht
      und im EU Parlament einem Schlaukopf von den Grünen eine halbstündige Antwort auf Cicero Latein gegeben hat.
      Der Grüne war und ist bis auf die Knochen blamiert.

      Um es kurz zu machen: Wo einer Recht hat, hat er recht.Wenn es dann ein Prinz ist, ist es mir auch recht.
      Und das mit den Kondomen und dem Pabst –da haben Sie vollkommen recht.
      Übrigens: Länder, die sich von Anfang an geweigeet haben, Entwicklunghilfe anzunehmen, stehen heute allesamt blendend da.

      Gefällt mir

  2. Deutlciher geht es kaum mehr in diesem Artikel! Ob das die Grünninnen und Linkinnnen, die genau von diesen Leuten geschmiert werden, auch kapieren?

    Gefällt mir

  3. Frau Kraal…………
    Die Verfechter der NWO sind mir mehr wie Suspekt, denn sie verachten Demokratie.
    Trotzdem haben auch die nicht immer Unrecht.
    Was die Massen der Menschheit angeht haben die sogar absolut recht.
    Die ERDE ist massisvst übervölkert.
    Ich habe das Buch Global 2000 des „Club of Rome“ vor 40 Jahren gelesen, ich war noch Schüler.
    In dem Buch wurden viele zeitliche Prognosen gemacht die völlig daneben lagen.

    Aber die Kernthesen sind nach wie vor richtig, haben Bestand.

    Es kann nicht weggeredet werden das wir mehr Resourcen verbrauchen wie die Erde nachproduziert.
    Wir kommen an ein Ende und das heisst, wir sind zu viele……..

    Es ist nicht die Frage ob wir heute verdichtet bauen müssen oder ob wir Dieselmotoren fahren können, sondern wie viele das tun.
    Europa hat die Trendumkehr eigentlich geschafft, unsere Bevölkerungen würden sinken ……… wenn unsere Politiker nicht dem Wahnsinn verfallen wären und dafür die Massen Arabiens und Afrikas ins Land holen würden.

    Gefällt 1 Person

    • Und, was schlagen Sie vor? Einen kleinen Weltkrieg vielleicht oder gleich ethnologisches Aussortieren mit industrieller „Entsorgung“ der „überzähligen Fresser“?!

      Die Erde hat genug Platz für ALLE, sofern wir bestimmte VIRUSartige Gewohnheiten aus unseren Kulturen weglassen würden.

      Gefällt mir

      • Weder noch. Ich meine das Verhalten der Menschen, nicht im Einklang mit der Natur zu leben, sondern Resourcenvernichtend alles zu konsumieren und jede natürliche Ordnung damit zu zerstören.

        Gefällt mir

      • Ich denke das resourcenvernichtende Verhalten bedingt sogar den Einklang mit der Natur. Jede Tiergruppe (Art) verhält sich nicht anders, wenn es auf eine resourcenreiche Gegend trifft. Dann wird sich vermehrt bis alles „abgegrast“ ist. Der Unterschied zu uns Menschen besteht nicht darin das wir es besser wissen, wissen sollten, der alleinige Unterschied liegt nur darin, daß wir uns intellektuell überlegen fühlen.Das ist dann aber auch schon alles.

        Gefällt mir

    • Das es eine Überbevölkerung geben wird könnte aber tatsächlich auch nur reine Propaganda der NWO Befürworter sein. Normalerweise regelt die Natur das ganz ohne Zutun des Menschen. Beispiel Afrika. Auch wenns hart klingt. Seit Jahrzehnten werden ausgemergelte Negerkinder im Werbefernsehen gezeigt, die zum Spenden ermuntern sollen. Fakt ist aber, dass es dort nicht voran geht und Spendengelder in Waffen investiert werden, worüber sich jene freuen, die den Menschen in der dritten wie auch ersten Welt, ihre Lügen auftischen. Auch die NGO’s die Spenden organisieren, verdienen kräftig und tragen sich selbst. Das Hamsterrad läuft und läuft und Leute wie Soros werden immer reicher und erreichen darüber hinaus ihre Ziele

      Gefällt 1 Person

      • Frau Kraal…………….
        NATÜRLICH REGELT DIE NATUR DAS.
        Evolution nennt man das.
        Und die wird dafür sorgen, dass wir uns selber vernichten, wenn wir nicht klüger werden.

        Die Erde wird das nicht berühren, sie wird 100 Millionen Jahre später eine neue Natur, neue Rophstoffe und vielleicht einen neuen Menschen erschaffen haben.
        Es ist dabei auch egal wer, was und wie es geschieht, die Evolution interessiert das nicht, sie kennt kleine Gerechtigkeit, sie weiss nur eines ……. „Survivel of the Fittest“.
        Wenn Mächtige reiche Leute das irgendwie bewerkstelligen können ….. OK, die Natur begrüsst es.

        Natürlich sind die „Massen“ immer die „weniger besitzenden“, darum kann es sein das so eine Aktion das Ende alle einläuten wird….. auch die Mächtigen tragen ein ungeheures Risiko, aber die Evolution interessiert das trotzdem nicht.

        Also, wir Europäer lernten vor 40 Jahren in der Schule mal, dass wir bald den Zenit überschreiten würden, mich als Schüler beruhigte das damals sehr.
        Die politische Ideologie der Linken hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, sie fluten uns nun mit einem Teil der Evolution der sich selber massenhaft vermehrt, alle Ressourcen wegfrisst und uns Europäer verdrängt.
        Nach dem Neandertaler werden wir vielleicht die Nummer 2 in Europa sein die verschwindet.
        Naja, wir werden uns mit den Invasoren mischen, der Evolution ist damit genüge getan.

        Das ist die Folge aktueller deutscher Politik.

        Was mich betrifft, ich werde meine Zukunft so teuer verkaufen wie es nur geht, klar………..

        Ich bin als Bauersohn aufgewachsen.
        Für uns war Land etwas beinahe heiliges, und wir sehen sehr gut wie ungeheuer viel gutes Landwirtschaftsland inzwischen verbaut wurde.
        Hier in der Schweiz gab es 1939 …..2 sehr grosse Landwirtschaftsbetriebe, der eine die Strafanstalt Witzwil mit 700 Hektar, der andere ein Privater im Zürcher Seeland mit 600 Hektar. Der brauchte 30 Pferde zur Bewirtschaftung.
        Den Zürcher kannte mein Vater gut, die machten sich damals schon Sorgen um ihr Land, ……es werden heute davon wohl kaum noch 100 Hektar vorhanden sein, ich meine ohne Überbauung.

        Nein, wir haben viel zu viele Menschen, ich sehe das hier jeden Tag, der Dichtestress und vieles andere nimmt zu.
        Warum träumen viele Menschen vom Auswandern…?
        Ja eben, weil man in Australien noch 1000 Hektar Land haben kann.
        Russland wird in Zukunft noch ein sehr begehrtes Auswanderungsland werden.
        Australien ist es ja, und die USA haben auch weites Land mit wenig Menschen, dort drängen sich die Massen in einigen 100 Städten, dazwischen ist es dünn besiedelt.

        Hier in der Schweiz werden die Milliardäre der Zukunft die Bauern sein, den Land ist hier schon sehr knapp.
        100 Hektar am Stück zu kaufen, schier unmöglich.
        Schönes Bauland kostet hier um 500, mit Aussicht 1000 Franken den Quadratmeter.

        Gefällt mir

    • Walter Roth,
      ihr Kommentar macht es deutlich, nicht die Bevölkerungsdichte ist das Problem, sondern die Summe aller Ansprüche und die sind ja nun wirklich nicht gleich verteilt. Nicht Menschen bedrohen sich gegenseitig, sondern Ansprüche. Wir sind nicht zu Viele, wir sind zu gierig. Ein Bevölkerungsrückgang löst das Problem nicht, wenn die Ansprüche der Überlebenden trotzdem weiter steigen. Wer selbst den höchsten Anspruch für sich erhebt, sagt vielleicht die Wahrheit, hat aber noch lange nicht Recht.
      Es braucht keiner Selbstmord begehen, nur Verstand, Vernunft und Verzicht leben, wenn er als Teil der Elite mit gutem Beispiel voran gehen will. Aber gerade da endet derzeit die Glaubwürdigkeit, weshalb auch keine echten Fortschritte gemacht werden.

      Gefällt 1 Person

      • Falsch………………

        Sagen sie einem Löwen, er solle doch bitte nur 1 Zebra pro Jahr fressen, denn es seien nicht mehr genug da.

        Nun ja, wir verstehen mehr wie Löwen sind aber Raubtiere und funktionieren nicht so.
        Waren sie schon mal in Hongkong ?
        Dort können sie erleben wie es endet, wenn man sagt man müsse halt bloss etwas weniger verbrauchen.
        Dort können sie Pensionäre sehen die in einem Käfig von 2x1x1 m leben denn sie mit einem Vorhängeschloss abschliessen wenn sie raus gehen.

        Nein so ein Unsinn ist nicht das was Menschen ausmacht.
        Entweder die Menschen lernen etwas, sie reduzieren sich selber und halten sich auf einen gesunden Niveau, oder sie müssen halt gewaltsam ins Grass beissen.

        Gefällt mir

      • Walter,
        wenn Pensionäre in Schuhschachteln schlafen, sagt das über ihre Bedürfnisse nicht viel aus. Entscheidend sind deren Ansprüche, wenn sie wach sind und unters Volk gehen, um sich bedienen und verwöhnen zu lassen.

        Gefällt mir

  4. Kurz zur Überbevölkerung in Afrika, hätten die Priester, Päpste und Kardinäle der katholischen Kirche nicht ihr Kondomverbot für die bemitleidenswerten Afrikaner ausgesprochen hätten wir heute deutlich weniger Probleme. In China gings doch auch mit der Ein-Kind-Ehe, aber wer einem ganzen Kontinent predigt, Kondome seien Produkte von Satan, der spielt das alte Teile und Herrsche-Spiel gekonnt weiter.

    Darüber hinaus ein paar Fakten zu Afrika: Afrika ist immer noch einer der reichsten Kontinente dieser Erde. Afrika wird weiter geflutet mit modernsten Kriegswaffen, was sie mit Spenden und Entwicklungshilfe begleichen. Staaten wie England, Frankreich, Belgien, USA, haben diesen so reichen und schönen Kontinent seit Jahrhunderten unter sich aufgeteilt, was für viele der heutigen Probleme ursächlich ist. Insb. England und Frankreich sind da führend was flächendeckende Grausamkeiten aller Art an Afrikanern angeht, in meinen Augen haben sowohl Franzosen als auch Engländer jeweils deutlich mehr als 6 Millionen Afrikaner teils bestialisch ermordet um an Rohstoffe zu kommen. Für mich sind das daher Holocauste der übelsten Art. Weder in Frankreich noch in England gibts Holocaust-Gedenktage. Noch Fragen???

    Gefällt 1 Person

    • @Franz – Afrika ist nicht nur einer der ressourcenreichsten Kontinente, nicht umsonst mischt jetzt auch China heute kräftig mit, sondern wurde tatsächlich systematisch ausgebeutet. Alles unter dem Deckmantel der Humanität. Was die Kolonialstaaten damals an Aufbauleistungen brachten, wird jetzt bewusst schlechtgeredet, bzw. das Schlechte, die Gewalt, die es auch gab, in den Vordergrund gerückt und das Positive, die Aufbauleistung, Einführung von Infrastruktur, Bildung, usw. in den Hintergrund gerückt.
      Die Strategie wurde geändert, um mehr von den satten Europäern und auch Amerikanern einsammeln zu können und mit sog. humanistischen Gedankengängen einzulullen. Gut -und Buntmenschen sollen glücklich sein und ein gutes Gewissen haben, wenn sie nach einem Werbaufruf im Doof-TV 5 Euro spenden. – Es ist gruselig, wer einmal anfängt hinter die schöne Fassade der NGO´s von „Menschenrechtlern“, „Umweltschützern“, „Ärzte ohne Grenzen“ , Antifaschisten“ (Antifa) usw. zu blicken, der kommt aus dem gruseln gar nicht mehr heraus. Dar erinnert an den Film Matrix wo ein Mitstreiter aus Neos Truppe, sich dafür entschied, wieder die blaue Pille zu schlucken. Zurück in den Fuchsbau um endlich das vorgekaukelte „saftige Steak wieder genießen zu können.

      Gefällt 1 Person

      • @Gaby, ja es ist sehr verwunderlich, warum Institutionen die die Spenden einsammeln so viele Mitarbeiter, modern ausgebaute Hauptquartiere etc haben wenn sie doch nur den Menschen in Afrika „helfen“ wollen, was „helfen“ dabei immer heißen mag, ich übersetze das als Hilfe zur Selbsthilfe. Seit ich mitbekommen habe, dass die Kirchen und sonstigen Spendensammlerorganisationen mit dem von den auf den Arm genommenen Bürgern abgepressten Geld die Warlords in den Krisengebieten mitfinanzieren und somit die dortigen Konflikte immer weiter anheizen lehne ich es komplett ab zu spenden. Kirchen und Entwicklungshilfe verdienen sich goldene Nasen während die Afrikaner vermehrt nach Europa flüchten. Allein daran sieht man wie verlogen der Einsatz der Spendensammelorganisationen ist. Lieber spüle ich mein Geld das Klo runter, das sorgt für weniger Unfrieden wie wenn es den Kriegsparteien in Afrika gegeben wird…und ich verhalte mich damit deutlich humaner als die Kirchen, als die Entwicklungshelfer oder gar die Staaten die sich in Afrika einmischen…

        Gefällt mir

      • Afrika Systematisch ausgebeutet………………..

        So eine alte Laier.
        Ausgebeutet wurden sie vor allem Von den Islamischen Ländern und dort vor allem von den Osmanen.
        nachdem man den Sklavenhandel unterband, das war um 1830, ging das osmanische Reich unter.

        Natürlich, wir haben auch Kolonisiert, aber für Afrika war das beinahe ein Segen denn ein Fluch.
        Der Sklavenhandel hörte zumeist auf und wir fingen an deren Länder zu organisieren.
        Nun ja, 100 Jahre waren nicht genug für uns Demokratie zu lernen, wir sehen das gerade in Deutschland, und es war eben auch nicht genug um Afrika zu modernisieren.

        Nein, wenn Afrika heute meinst das es nicht gut zu leben ist bei ihnen, sind die selber schuld.

        Wer nicht fähig ist ein Land aufzubauen, muss eben mit der Misere leben.
        Früher einmal war das selbstverständlich.

        Ich habe mich viel mit der Politik in Thailand befasst.
        Das Land ist eins ehr schönes Beispiel von einem Staat, der nie kolonisiert wurde und trotzdem den Anschluss an die erste Welt nicht geschafft hat.
        In Thailand ist es eine korrupte Elite um die Armee und die Monarchie welche zwar von Demokratie redet, aber ihr Land unter sich aufteilt und es ausbeutet.
        König Bhumipol hatte ein vermögen welches Forbes auf 35 Milliarden Dollar schätzte, innoffiziell aber auf 60-90 Milliarden. Nur schon 30% der Stadtgebietes von Bangkok sind Königlicher Privatbesitz.

        Thailänder beuten Thais aus…………….. Afrikaner sorgen dafür das aus Afrika nichts wird.

        Gefällt mir

  5. Die gesamte“Entwicklungshilfe“ der EU reicht Afrika gerademal, um die Schuldzinsen für zwei Wochen zu bezahlen.
    Mit Steuergeldern bezahlt man die Brandstifter, um dann mit Spenden die angebliche Feuerwehr zu finanzieren.
    Aber letztlich, reden auch wir nur über die Symptome und wenig über die Ursachen.
    Der Mensch lernt leider nur sehr langsam und so wird es wohl noch einige tausend Jahre dauern, bis der Mensch weiß, dass kein anderer Mensch über ihm steht.
    Bis dahin wird sich die Geschichte aber immer wieder wiederholen.

    Gefällt mir

  6. Aha, also der Wolf wird sein Gebiss abgeben und dem Schaf kraulen……
    Träumen sie weiter, ich selber wollte mit solchen Wölfen nicht zusammenleben.

    Gefällt mir

    • Schön und gut……… das ist eben der Rat eines Deutschen von Heute.

      Aber wenn ich der Wolf bin…. was dann ?
      ich werde dich trotz all deiner Weisheit fressen wenn ich Hunger verspüre….(((((-:

      Oder wie sagt das Sprichwort :
      Gute Zeiten schaffen schwache Männer, schechte Zeiten starke Männer.

      Gefällt mir

  7. Ich weiß was du damit sagen willst und ich gebe dir damit Recht, allerdings erzeugt Gewalt immer Gegengewalt und wann soll das aufhören.
    Mein Kampf gegen das System ist ein wenig anders. Ich entsage den materiellen Spielsachen so gut es geht. Als Beispiel, ich esse kein Fleisch, weil ich die Art und Weise der Tierhaltung nicht unterstützen möchte.
    Anderes Beispiel wâre, nur indirekte Steuern zu zahlen, da ich keine Firmen unterstützen möchte, die sich als Behörden ausgeben und schon gar nicht was diese Firmen mit diesem Geld alles für Unsinn treiben.
    Ich mache dies seit drei Jahren und der Schriftwechsel füllt bereits einen Aktenordner.
    Was kannst du so vorweisen? 😉

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s