Merkels gewalttätige Fachkräfte

Wie arabische Clans die deutsche Justiz unterwandern

Als Gründer der „Soko Asyl“ und meinungsstarker Polizist in Talkshows ist Ulf Küch, Vorsitzender des Bunds Deutscher Kriminalbeamter aus Niedersachsen, bekannt geworden.

Ulf Küch ist besorgt und stellt jetzt in den Medien klar:

„Wir haben inzwischen mehrere Hinweise von Kollegen, dass kriminelle Clans ganz gezielt versuchen, deutschlandweit in die Schaltstellen von Justiz, aber auch Wirtschaft, Politik und andere Bereiche der öffentlichen Verwaltung einzudringen.“

Arabische Familien Clans schleusen unauffällige Mitglieder über Ausbildung in Behörden ein

Das Prinzip, wie die Clans dabei vorgehen, ist nach Auffassung Küch dabei immer dasselbe: „Sie versuchen, junge Leute schon über die Ausbildung in die Behörden einzuschleusen.

kuech3

Ulf Küch, BDK, Araber-Clans unterwandern Justiz (Foto:SternTV)

“ Zwar treffe dies nur auf einen verschwindend geringen Teil von Polizeibeamten zu. „Aber dieser kleine Anteil kann einen riesengroßen Schaden verursachen – etwa durch die Weitergabe von hochsensiblen Informationen zu Razzien, die so vereitelt werden könnten.“

Als „Skandal“ bezeichnet es der Islamwissenschaftler Ghadban, dass die Polizei selbst Anwärter annehme, die schon Straftaten begangen hätten

So soll es den anonymen Anschuldigungen zufolge auch bei dem libanesischen Clan gewesen sein, der ein junges Mitglied in die Berliner Polizeiakademie eingeschleust hat. Es ist von Clan-Mitgliedern die Rede, die eine „weiße Weste“ behalten, um nicht aufzufallen. „Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass bestimmte arabische Großfamilien

k08-04-71-124650375-rgb-ori

Symbolbild: Arabischer Familien Clan (dpa)

strategische Ansätze verfolgen, bestimmte Familienmitglieder von Straftaten fernzuhalten und in den öffentlichen Dienst einzuschleusen“, sagte der Chef der Berliner Gewerkschaft der Polizei, Bodo Pfalzgraf, im ZDF-Morgenmagazin. „Die haben natürlich ein ganz vitales Interesse daran, zu verstehen, wie die Polizei tickt.“

Clan-Experte Ghadban: „Der moderne Clan-Kriminelle trägt heute Krawatte und Anzug“

Nach Einschätzung des Clan-Forschers Ralph Ghadban infiltrieren die arabischen Clans die deutsche Justiz auf dem gleichen Weg, wie die Mafia in Italien. Die Mafia hat in den letzten Jahren immer weniger Aufsehen erregende Gewaltdelikte begangen, um die Aufmerksamkeit der Behörden nicht noch stärker auf sich zu ziehen. Stattdessen schleust sie unauffällig ihre Leute an wichtigen Stellen in Justiz, Wirtschaft und Politik ein.
Die gleiche Strategie wendeten nun auch die arabischen Clans in Deutschland immer erfolgreicher an, erklärt Islamwissenschaftler Ghadban. „Es gibt unter den Clans inzwischen genügend gute Schüler und Studenten, die viel erreichen können. Der moderne Clan-Kriminelle muss sich nicht mehr die Hände schmutzig machen, sondern trägt Anzug und Krawatte.“

Kurioserweise stünden die Spitzel dabei nicht einmal abseits der Clans. „Sie sind absolut vollwertige Mitglieder, treffen sich mit den anderen Clan-Angehörigen und müssen sich nicht einmal verstecken“, so Ghadban. Als „Skandal“ bezeichnet der Islamwissenschaftler, dass die Polizei selbst Anwärter annehme, die schon Straftaten begangen hätten. „Wenn die Behörden wissen, dass ein Anwärter zum Kreis eines kriminellen Clans gehört, müssen sie doppelt vorsichtig sein. Und im Zweifelsfall sollte solch zwielichtigen Personen auch der Zugang zur Polizei verwehrt werden.“

Das Problem: ohne einen ganz konkreten Verdacht ist es rechtlich nicht zulässig, Bewerber einfach nur abzulehnen, nur weil sie den Namen einer kriminellen Sippe tragen. Selbst eine automatische Ablehnung bei begangenen Straftaten ist nach Einschätzung von Verwaltungsgerichten nicht zulässig. Das würde dem Grundsatz widersprechen, dass es keine Sippenhaft gibt und deshalb niemand für die Taten seiner Verwandtschaft bestraft werden kann. Und es würde bedeuten, dass auch ein Abkömmling eines Clans, der sich aus diesem Milieu herausarbeiten will, keine Chance bekommt.

BKA fordert zügige Sofortmaßnahmen

BDK-Vize Küch mahnt indes „zügige Sofortmaßnahmen“ an, um die Unterwanderung der Polizei zu unterbinden. Die wichtigsten davon seien:

  • Sofortige Überprüfung der Auswahl- und Einstellungskriterien für Polizeianwärter, um zu verhindern, dass Anwärter mit kriminellem Hintergrund Zutritt zur Polizei erhalten
  • Deutliche Anhebung der Gehälter, um gute Fachkräfte damit anwerben zu können. Küch: „Ein Beamter im gehobenen Dienst in München kann mit der Besoldungsstufe A9 nicht mal eine Wohnung zahlen.“
  • Debatte darüber, künftig Realschüler mit guten Abschlüssen für den gehobenen Dienst zuzulassen. Dies sei auch nötig, weil die Polizei derzeit die durch Pensionierung entstehenden Lücken nicht allein mit Abiturienten auffüllen könne, die zudem in mehreren Ländern nun auch wieder 13 statt 12 Jahre bis zum Schulabschluss brächten.
  • Die Einrichtung von Spezialeinheiten bei Polizei und den Staatsanwaltschaften für Organisierte Kriminalität
    Beide Experten kritisierten, dass das Problem der Behörden-Unterwanderung durch Clans schon Jahrzehnte bekannt sei, ohne dass etwas dagegen unternommen worden wäre. Küch: „Polizei und Politik haben das Problem einfach ausgeblendet.“

„Der deutsche Staat“ ist selbst schuld

Für Ghadban war es nur eine Frage der Zeit, bis die organisierte Kriminalität auch den deutschen Staat unterwandern wird. „Der Staat ist daran auch selbst schuld. Denn er selbst hat zugelassen, dass die Aufnahmekriterien immer weiter abgesenkt wurden. Und es sei ein „Skandal“, dass Polizeianwärter mit Migrationshintergrund heute nicht mal mehr gutes Deutsch sprechen müssten. „So macht man es Clan-Mitgliedern natürlich noch einfacher.“

Quelle: Ulf Lüdecke für Focus Online

Advertisements

13 replies »

  1. Versuchen zu unterwandern ????
    Das haben die doch schon lange in Angriff genommen ! Hunderte sind schon im Polizei – und Militärdienst. Sie sitzen in Parteispitzen, in Lobbyverbänden, Aufsichtsräten… Sie haben sich mit ihrem Kapital in Unternehmen eigrkauft. Ihre Mafiösen Strukturen kontrollieren ganze Stadtteile/Städte..
    Es ist schon Zehen NACH Zwölf !!!!

    Gefällt mir

  2. Das ist alles nichts neues , nur das es jetzt erst öffentlich wird. Die Fäden bis ganz oben sind längst gesponnen. Das mit der Audio Aufnahme und der Brief des LKA Beamten sind Hilferufe weil die Führung der Polizei alles unter den Tisch kehrt. Alles was der Pressesprecher und der Polizeipresi von sich geben sind nur Placebos um das dumme Schlaf und Schafsvolk weiter dahin dämmern zu lassen. Ich habe in Berlin über 20 Jahre die Türen vieler Diskotheken gemacht und habe natürlich einen sehr guten Einblick in das Geschäftsgebahren der Clans bekommen . Ich habe die Anfänge der Übernahmen von Diskotheken mitbekommen und auch viele der höchsten Köpfe der „Libanesen“ persönlich kennen gelernt. Die haben überall ihre Informanten und Zuträger. Bsp. Vor etwa 12 Jahren hatte ein auch deutscher Kollege von mir , der mit den heute obersten Köpfen aufwuchs und ein sehr gutes Verhältnis zu den Clans pflegt , einen Streit um Geld mit einem anderen Deutschen gehabt. Ging da wohl um Geld leihen und der Deutsche konnte seine Zahlungen nicht mehr leisten. Aus Angst wahrscheinlich ging er dann zur Polizei und erfand dort eine Geschichte um sich so aus der Affäre zu ziehen. Er erzählte das mein Kollege bewaffnet sei und er auch schon bedroht wurde. Im LKA wurde der Einsatz des SEK angeordnet und die Erstürmung der Wohnung meines Kollegen geplant. 2 Tage vor diesem Einsatz bekam mein Kollege dann einen Anruf von einem hier in Berlin führenden Kopf der Araber. Dieser warnte ihn vor dem bevorstehenden Einsatz der Polizei. Und damit nicht genug. Er fuhr mit ihm persönlich zum LKA Berlin um die Dinge dort klar zu stellen. Da hat sich nicht mal einer gewundert , daß der Einsatz verraten wurde. Damals erfuhr ich , daß die Clans schon längst die Executive und Judicative in der Hand haben. Und wenn man sieht , daß dieses Gesindel schon Hand in Hand mit Politikern in den Bundestag geht , weiß man das dieses Netz längst fertig gesponnen ist.
    Grüße

    Gefällt mir

  3. Wer von denen wohl die als relativ durchsetzungsstark bekannte Berliner Richterin Kirsten Heisig ermordet hat? Und wer wohl die Mörder von seiten der Berliner Polizei bis heute deckt?

    Gefällt mir

  4. Wie war das nur mi’m Bock u. mi’m Gärtner?
    Merke, in Zukunft bist im Notfall nur noch auf dich selbst gestellt, den „Freund u. Helfer“ kannst vergessen!

    Gefällt mir

  5. Genau. Dieser Zug ist längst abgefahren , so wie viele andere Züge auch. Deutsche können keinen Schutz von den eigenen Institutionen mehr erwarten. Allerdings erwarte ich von den Clans keine sinnlosen Massengewalttaten wie von Dschihadisten. Die Clans sind in erster Linie Wirtschaftsunternehmen , es geht um Gewinne, Konsum ,Status und das Zurschaustellen desselben. Nicht um Ideologie. Mit überwiegend rational agierenden Menschen-auch wenn sie kriminell sind- kann man verhandeln, zuweilen sogar Geschäfte machen, meistens einigermaßen leben. Mit religiös/ideologisch Verbohrten ist das unmöglich, die morden und zerstören für eine bloße Idee, zur Not auch ihr eigenes Leben. Dagegen sind kriminelle Clans zivilisiert.

    Gefällt mir

    • Jemand der sich nicht in den Rechtsstaat integrieren kann oder will, der ist auch nicht zivilisiert. Deren „Geschäfte“ gehen ausschließlich an der Steuer vorbei, müssten die einmal Steuern zahlen oder für ihre Verbrechen vor Gericht gerade stehen wäre es sofort aus mit dem Geschäfte machen. Wir wissen alle, wer diese „Geschäfte“ zulässt. Und wir wissen alle, wer stattdessen uns Steuerzahler wegen ein paar Euro fuffzig hinter Gittern bringen möchte.

      Gefällt mir

      • Richtig . Hat nichts mit zivilisiert zu tun . Die leben nach dem Gesetz des Faustrechtes. Kann die ihr tun auch nachvollziehen. Kommen hier her und sehen, daß sie absolute Narrenfreiheit geniessen. Keine Gegenwehr seitens derer die hier schon länger leben. Die lachen sich jeden Tag über diese Schwachmaaten hier halb tot.
        Meiner Natur liegt dieses Verhalten fern aber wenn man das Gesetz des stärkeren lebt , ist dieses Verhalten wahrscheinlich normal. Bis es dem Wirtsvolk mal reicht aber das ist wohl eher wunschdenken.

        Gefällt mir

  6. Metallbehälter mit Hoch Radioaktiven Stoffen in Garage in Euskirchen bei Köln gefunden, JA DA haben wohl unsere ISIS-Einwanderer eine Radiologische-Bombe (Schmutzige-Bombe) zusammen-bauen wollen !!

    Wird von den Lügen-Medien heruntergespielt !!

    Gefällt mir

    • Danke für die Info, die Lügenmedien berichten darüber nicht und machen sich damit erneut direkt schuldig, unschuldige Bürger ins offene IS-Messer laufen zu lassen. Merkt euch wie immer alle Namen und Vornamen der freiwilligen Mitarbeiter der Lügenmedien!

      Ich stelle mir gerade vor, wie diese peinliche Frau Reker trotz einer Armlänge Abstand mit so ner Mininuke aus ner Garage in ihre Einzelteile zerfetzt wird. 🙂

      Gefällt mir

  7. Moslems in der Bundeswehr sind 31 mal öfter Extremisten als der Rest.-Im Landeskommando BW gibt es schon 24% Moslems-In England sind Moslem Polizisten 10 mal korrupter als weisse englische Polizisten!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s