Politik

Mit der AFD sehen sich bornierte Realitätsverweigerer im Bundestag erstmals mit Tatsachen konfrontiert

„während auf dem Ku’Damm Afghanen sitzen und Kaffee trinken, anstatt in ihrem Land beim Wiederaufbau zu helfen“

Der neue Bundestag kommt heute zur zweiten Sitzung zusammen und schon wird es unangenehm für die Politiker der Altparteien. Es geht um die Verlängerung von gleich mehreren Auslandseinsätzen der Bundeswehr

AfD-Fraktionschef Alexander Gauland bezeichnet die Gesamtbilanz des seit 2001 andauernden Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan, der den deutschen Steuerzahlern im übrigen schon jetzt mehr als 10 Milliarden Euro gekostet hat, als verheerend.

Gauland Weidel-

Alice Weidel und Alexander Gauland kritisieren die Arbeit der Merkelregierung (Foto: n24)

Im letzten Jahr haben 247.000 Afghanen Asylanträge in Deutschland gestellt, ohne dass sich die Situation in Afghanistan maßgeblich geändert habe, „während auf dem Ku’Damm Afghanen sitzen und Kaffee trinken, anstatt in ihrem Land beim Wiederaufbau zu helfen“, sagt Gauland unter dem Applaus seiner Fraktion. Die Realitätsverweigerer im Parlament schwiegen dazu, und gaben zum Teil empörte Laute von sich.

Während Gauland die Arbeit der Merkel-Regierung kritisierte, spazierte die noch geschäftsführende Bundeskanzlerin durch die Reihen. Äußerst freundlich unterhält sie sich mit den Grünen. Der strahlenden Claudia Roth („Deutschland du mieses Stück Scheisse„) schüttelt sie sogar mehrfach die Hand.

Geplatzte Sondierungsgespräche: „keine gemeinsame Idee zur Gestaltung des Landes“

FDF-Fraktionschef Lindner begründete unterdessen den Ausstieg der Liberalen aus den Verhandlungen für eine Koalitionsbildung . So erklärte er, dass aus Sicht des FDP-Verhandlungsteams nach vier Wochen Sondierungen „unverändert nur ein Papier mit zahllosen Widersprüchen, offenen Fragen und Zielkonflikten“ vorgelegen habe. Es habe sich gezeigt, „dass die vier Partner keine gemeinsame Idee zur Gestaltung des Landes und keine gemeinsame Vertrauensbasis erreichen konnten“. Er führte dazu Beispiele aus der Finanzpolitik, der Energie- und Klimapolitik sowie den Bereichen Bildung, Europa und Zuwanderung an. Es mutet unterdessen wie Hohn und Spott an, wenn der Muslim Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Grünen /Bündnis90,  den FDP-Fraktionsvorsitzenden Christian Lindner zum Scheitern der Sondierungsgespräche einer Regierungskoalition „unpatriotisches Verhalten“ vorwirft, aber mit seiner antideutschen Partei sich dafür stark macht, dass weitere hundertausende Muslime als angeblich Schutzbedürftige, nach Deutschland einreisen sollen, darunter unzählige Terroristen, die unser Land bedrohen.

Redaktion

Advertisements

17 replies »

  1. Warum tun diejenigen die an den Futtertrögen sitzen nicht die Arbeit – wofür sie fürstlich bezahlt werden- tun, sondern „empörte Laute“ grunzen wenn jemand endlich Roß u. Reiter nennt?…

    Gefällt 1 Person

    • ganz einfach, weil es auf sie selbst zurückfällt. Stichwort Afghanistankrieg, dieser Krieg wurde von den Altparteien CDUCSUSPDGRÜNENFDP initiiert und mehrfach begeistert verlängert. Also am einen Ende der Welt schaffen sie Krisen und Konflikte und laden gleichzeitig die Opfer ihrer eigenen Krisen und Konflikte nach Deutschland ein.

      Das ist klar, wenn die Kriegszustimmer aus dem Bundestag mit ihren Taten und Ergebnissen konfrontiert werden dass die dann grunzen und einen auf empört machen. Da scheint jemand in ein Wespennest gestochen zu haben. 🙂

      Gefällt mir

  2. Ausser Grunzen können diese geistigen Schrebergärtner eben nichts. Deshalb sitzen sie ja auch im leistungslosen Bundestag und gehen mangels Könnens und Wissens keiner geregelten Tätigkeit nach.
    Was will man denn mit solch leistungsunfähigen und -unwilligen anfangen ?

    Gefällt mir

  3. Das Hierumsitzen und Nichtstun gilt nicht nur für Aghanen, das gilt insbesondere auch für die vielen „jungen und kräfitgen Männer“ aus Syrien. Das Land ist weitestgehend befriedet. In Damskus und Aleppo pulsiert wieder das Leben. Eine Familienzusammenführung hier ist doch absurd. Die Herrschaften sollen alle wieder zurück zu ihren Familien und tatkräftig mithelfen das Land aufzubauen, statt hier für lau auf Staatskosten, also zulasten der Steuerzahler zu leben. Aber es ist doch schöner hier fürs Nichtstun Geld zu bekommen, um damit in der Heimat Uraub zu machen. Haben wir eigentlich noch alle Tassen im Schrank. Es kotzt einen an, wenn immer wieder das Grundgesetz bemüht wird, dieweil diese Herrschaften den Grundgesetzgläubigen eine lange Nase drehen.

    Gefällt 1 Person

    • Genau, aber ich denke die meisten sind gar keine Syrer sondern kommen aus Ländern in denen sie aufgrund ihres niedrigen IQs so chancenlos sind wie hier, zB Nafristan…aber hier gibts Kohle, Speis und Trank und Unterkunft fürs Nichtstun. Da bleibt selbst der Dümmste

      Gefällt mir

    • M.E.ein guter Beitrag. Derselbe muss den GRÜNEN Feinden Deutschlands zugeführt werden. Den Hassern und perversen Intelligenzbomben mit tw. muslimischem Einschlag und ohne jegliche ordentliche Qualifikation. Hoch lebe das Geprassel von Joshua Fisher-Göring-Eckart- Roth- Beck usw. usw. Allesamt Nichtsnutz und Parasiten am deutschen Volk .Schaut euch dieses “ VOLK“ von Verrätern richtig an. Allein das erneute Andienen dieses Packs gegenüber der jüdischen Volksverräterin ist Affront hoch zehn !

      Gefällt mir

  4. sorry,

    das sind Araber, die syrische Pässe haben….
    und wie im Fall der „Berlin-Weihnachtsmarkt-Bombers“ sicher gleich zigfachen Sozialbetrug– unter Aufsicht!– der Behörden begangenen haben.

    Wenn diese Leute so einen Hass auf uns Westeuropäer haben und WIR BÜRGER überhaupt nicht nachvollziehen kann wer, warum und weshalb hier ist,….
    Konsequenz: KOMPLETT nach Hause schicken. Asyl.-Kriegs-Flüchtling-Schutzsuchende-etc-etc-etc- Quatsch abschaffen!!!

    Warum sollen Wir nicht auch das können was Israel und und die usa gerade tun!!!???
    Diesen Menschenschlag vor die Tür setzen und den Laden dicht machen.
    Basta.
    scheixx was auf politisch korräknäss guuudmenschentum und mörddderischer Toleranz.

    Gefällt mir

  5. Wenn ich solche Artikel lese, in denen von so lange andauernder Dummheit, Naivität oder gar Absicht der „Regierenden“ die Rede ist, ich meine, das geht seit 2001, und nun haben wir 2017, das waren also SECHZEHN Jahre, in denen man mal hätte merken können, was man da tut, dann frage ich mich ob da nicht böse Kräfte im Spiel sind.
    Denn normale Menschen tun so etwas nicht. Davon bin ich fest überzeugt. Normale Menschen inszenieren nicht in anderen Ländern einen Krieg, schicken dann dort ihre eigenen Soldaten hin und nehmen die „Flüchtlinge“ aus eben diesem Land dauerhaft auf. Solch ein Verhalten ist zumindest schizophren, wenn nicht schlimmeres.

    Gefällt mir

  6. Hat dies auf philosophia perennis rebloggt und kommentierte:
    Taktlosigkeit und Unhöflichkeit der Frau mit den abgekauten Fingernägeln: „Während Gauland die Arbeit der Merkel-Regierung kritisierte, spazierte die noch geschäftsführende Bundeskanzlerin durch die Reihen. Äußerst freundlich unterhält sie sich mit den Grünen. Der strahlenden Claudia Roth („Deutschland du mieses Stück Scheisse„) schüttelt sie sogar mehrfach die Hand.“

    Gefällt mir

    • Einfach wunderbar, nicht wahr? Und eben diese total abgekauten Fingernägel sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass das alles nur eine peinliche Show ist. Diese Frau ist fertig, sie ist am Ende. Man schaue sich doch nur zu den Fingernägeln Nahaufnahmen ihres Gesichtes an. Das spricht Bände. So sieht man aus, wenn das ganze Leben davon bestimmt ist, Macht mit allen Mitteln zu erlangen und sie dann krankhaft nicht mehr loslassen zu können.

      Gefällt mir

  7. >>>>Die Beteiligung der Bundeswehr am Nato-geführten Einsatz „Resolute Support“ in Afghanistan soll nach dem Willen der Bundesregierung bis Ende März 2018 verlängert werden. Der Bundestag überwies am Dienstag, 21. November 2017, nach erster Lesung einen solchen *Antrag der Bundesregierung (19/21) gegen die Stimmen der AfD zur weiteren Beratung an den Hauptausschuss*.<<<<< Man hat also gewschlossen für die weitere Diskussion über den Afghanistaneinsatz GESCHLOSSEN GERGEN DIE AfD GESTIMMT ! Da wird offenbbarf, was da so auf uns zukommen wird in diesem "Parlament" egal war da in Zuzkunft mit wem und wer den Oberkasper gibt !

    Gefällt mir

  8. „Unsere Freiheit“ wird seit 2001 angeblich am Hindukusch verteidigt, so zumindest der Ausspruch des damaligen „Verteidigungsministers“, wobei ich immer meine Probleme damit habe, wenn Leute ihre persönlichen Anliegen mit den „unsrigen“ verwechseln. Dementsprechend suchen auch immer mehr Afghanen und Angehörige sonstiger Völkerscharen ihre persönliche „Freiheit“ hier bei uns. Sowohl „unsere Freiheitsverteidigung“ fernab unseres Landes, als auch den persönlichen Freiheitsgenuß der „Genpool- und Kulturbereicherer“ hier vor Ort, dürfen wir Steuerzahler üppig alimentieren.
    Im Gegenzug dürfen wir uns zunehmend sowohl „Vergewohltätigungen“ verschiedenster Art, als auch Maulkörbe und Zensurgesetze als „unsere neue Freiheit“ verkaufen und verpassen lassen, in der „schönen neuen Welt“!

    Gefällt mir

  9. Die Angst dieser Maden aus den Altparteien vor Neuwahlen treibt lustige Blüten, jetzt betteln sie bei der SPD ob die nicht doch wieder eine Große Koalition beitreten, andere Idee dieser Maden ist eine Minderheitsregierung aus Schwarzgelb. Die Angst dieser Leute vor den nächsten Wahlen muss gigantisch sein, der Name AfD taucht bei den Lügenmedien wohl deshalb nicht auf, weil sie allesamt Angst vor denen haben. Wir können uns auf lustige Wochen und Monate einstellen, hoffentlich mit Islamterror kurz vor den Neuwahlen

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s