Jihad Watch

Weihnachtsblut: IS köpft symbolisch das Oberhaupt von 2,2 Milliarden Christen

Weihnachtsblut – „Das ist eine islamische Tradition. Respektiert sie, Islamfeinde!“

Nur wenige Tage nach der Darstellung eines Angriffs auf den Vatikan mit einer Autobombe, veröffentlichte die „Pro-Islamische Staatsmediengruppe“ (IS) ein Plakat mit der Drohung „Worshipers of the Cross“ [sic] (Gläubige des Kreuzes) und einem geköpften Papst Franziskus.

Papst Franziskus gilt als der pro-islamischste und liberalste Papst der Neuzeit. – Aber auch hier: ein weiterer Beweis dafür, dass Unterwerfung und Anpassung an den Islam von Muslimen nur als Schwäche empfunden wird und mit noch mehr Forderungen,  Eroberungen, und Terroranschlägen im Namen des „Propheten“ dem Islam Platz machen soll.

Unbenannt

Die Wafa Media Foundation bekräftigt auf einem Propagandaplakat mit der symbolischen Köpfung des Papstes den Krieg gegen Christen

unbenannt37

Papst küsst Muslimen die Füsse: Unterwerfung und Anpassung an den Islam von Muslimen nur als Schwäche empfunden

Eine pro-ISIS-Mediengruppe hat ein Plakat verteilt, auf dem ein Fahrzeug dargestellt wird, dass sich vollgepackt mit Waffen und Sprengstoffen auf den Weg in Richtung Vatikan macht und das  islamische „Weihnachtsblut“ lobt.

„So wait…“ sind die einzigen Wörter auf dem Bild der „Wafa‘ Media Foundation“.

Die Abbildung zeigt aus dem Augenwinkel eines nicht erkennbaren Fahrers, während sich sein BMW am Abend der Basilika St. Peter nähert, den freiem Blick auf die Via della Conciliazione. Auf seinem Beifahrersitz: ein Gewehr, eine Handfeuerwaffe und ein Rucksack mit explosivem Inhalt. Im Rückspiegel sehen wir ein maskiertes Gesicht.


ISIS-Anhänger favorisieren Anschläge auf Christen während der Weihnachtszeit Mit dem Angriff 2015 auf eine Weihnachtsfeier des Bezirks San Bernardino von Syed Rizwan Farook und Tashfeen Malik oder dem LKW-Angriff von Anis Amri auf den Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Dezember. So konnten Sicherheitskräfte in Deutschland dieser Tage so gerade eben noch die Vorbereitungen für einen weiteren Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Essen unterbinden. Nur ein kleiner Hinweis aus Reihen von Asylbewerbern verhinderte Schlimmeres.  Die Anti-Terror -Kräfte in den EU-Staaten wissen um die Gefahr, die mit den radikalisierten Muslimen in unserer Weihnachtszeit einhergeht, aber die Massenmedien informieren die Menschen nicht angemessen genug. Es könnte ein weiteres schlechtes Licht auf eine menschenverachtende Ideologie, die den Islam werfen und das ist, wie wir wissen, politisch nicht gewünscht.

Die „Wafa‘ Media Foundation“ veröffentlichte in der vergangenen Woche auch ein PR-Poster mit dem Titel „The Specter of Terrorism“, auf gut deutsch: „Du wirst einen sehr teuren Preis für deinen Krieg gegen den Islam zahlen.“, und fügten hinzu: „We will take revenge for the blood of Muslims on your land, we will kill the young before the older watch this“.  Wir werden das Blut der Muslime in eurem Land rächen, wir werden die Jungen töten, bevor die Älteren das bemerken werden“.

ISIS to Jihadists: No ‘Showing Off or Seeking Fame,’ ‘Strike Violently’ and Escape
Die Wafa-Plakate werden meist via Telegram verbreitet, der Schlüsselkindblog berichtete. Eine erst kürzlich erschienene Propaganda trug den Titel „Manhattan“ vor dem Hintergrund brennender, zerberstender Wolkenkratzer und eines LKW´s – deutlich größer als der vom „Home Depot“ gemietete Pritschenwagen Sayfullo Saipov , der jüngst bei einem muslimischen Terrorakt, weitere 8 Menschen das Leben kostete und zeigte einen maskierten, bewaffneten Jihadisten, vor dieser unheimlichen Szenerie, in der ein radikalisierter Muslim sein Gewehr hin und her schwang, so posierte Saipov mit einem Paintball- und einem Pelletgewehr, und hatte dabei eine Betäubungspistole in seinem LKW -, bevor er von einem NYPD Polizisten in den Bauch geschossen wurde.

Redaktion

Advertisements

11 replies »

  1. den Vatikan können sie von mir aus gerne angreifen und die dortigen Kinderschänder der Katholischen Kirche vernichten, aber bitte die Vatikanischen Museen heil lassen.

    Gefällt mir

  2. Das war zu erwarten das solcherlei Drohgebärden kommen.
    Feige Köter kläffen klaut – wenn sie es könnten würde nichts angekündigt werden.
    Paris wurde auch ohne Ankündigung durchgezogen.
    Andererseits – da wo sie können kündigen sie an und ziehen es auch durch – beides ist möglich.

    Warum schweigt die Scheisspresse über den Fakt der 4000 IS Viecher + Familien ? die unter derm Schutz der Terrorsupporter USA in Richtung Türkei gezogen sind?

    Von wo kommt die Ankündigung?
    IS is dead, jetzt gehts erst richtig los hier..

    bitte lest mal die Ankündigung des Johannes Paul II ím Pravda Blog, kann man ernst nehmen.
    Es gibt ja noch mehr solcherlei Ankündigungen.

    Gefällt mir

  3. Nanu, wäre denn das zu bedauern? Der Mann hat sie doch alle eingeladen, die Merkel dazu vergattert weiterzumachen, gegen die Morde an seinen Kirchenmitgliedern nicht protestiert, sondern auf lieb gemacht mit deren Oberimmamen und uns aufgefordert, daß jeder so einen Kerl bei sich zu Hause aufnehmen solle. Es geht nicht an, daß dies alles vergessen wird.
    Es geht auch nicht ab, daß man hier und auch sonst überall vergißt, was Martin Luther uns allen ins Stammbuch schrieb: Der Papst ist der Antichrist, egal, wie er gerade heißt.
    Dies ist das Eine. Das Andere ist folgendes:
    Es ist alles nur ein Bluff, ein ganz großer Bluff, um diesen Heuchelfranzi als ein Opfer darzustellen, obwohl er Täter der ersten Ordnung ist! Kein Moslem wird diesem Kerl jemals ein Haar krümmen, diesem Ersten Feind des christlichen Glaubens und dem Vorsitzenden (Pontifex maximus) der römisch=babylonischen Religion.
    Es tut not, daß man sich endlich einmal selbst mit der Geschichte und der Herkunft dieser unchristlichen Extra-Religion befaßt.
    Ich darf hier einen ersten Hinweris geben: Alexander Hislop: Von Babylon nach Rom. Kann man in einem deutschen Verlag bestellen. Dieser Buchhinweis ist notwendig und keine Reklame, sondern Anreiz zu individueller Aufklärung und Bildung.

    Gefällt mir

  4. Dies Greuelmärchen sind gezielte pro-islamische und antichristliche Propaganda. Wieso?
    Ja, darüber ist erst mal nachzudenken, denn oft sind die Dinge invers, d.h. sie stehen auf dem Kopf:
    Gegen den PAPA DER KATHOLISCHEN RELIGION ZU SEIN, IST EBEN NICHT ANTICHRISTLICH, SONDERN CHRISTLICH. UND PRO-ISLAMISCH IST ES DESHALB, WEIL JEDE UNTERSTÜTZUNG FÜR DEN VATIKAN, DER HIER ALS SCHWACH UND GEFÄHRDET ERSCHEINEN SOLL, TATSÄCHLICH NUR DEN ISLAM UNTERSTÜTZT; WEIL GENAU DIES ZURZEIT DIE RELIGIONS- UND MACHTPOLITIK des VATIKANS / von FRANZI IST.

    Diese Dinge sind sehr schwer zu durchschauen, wenn man als abendländischer Christ und vor allem als PROTESTANT noch immer nicht weiß, wer der Papst ist, sondern sich einseifen läßt von dem religiösen Brimborium des Urbi et Orbi und all dem übrigen Mummenschanz, der medienwirksam weltweit zur Verblendung eingesetzt wird.
    Und damit trifft man jeden Leser und jeden Foristen hier, der noch immer die Evangelien nicht kennt!

    Gefällt mir

  5. Entschuldigung, aber der Papst ist nicht das Oberhaupt der Christen, sondern nur das der römischen Katholiken. Aber Christentum wird ja oft mit Katholizismus gleichgesetzt. Es soll tatsächlich Leute geben, die aus der evangelischen Kirche austreten, weil sie sich über den Papst ärgern.

    Gefällt 1 Person

    • Die Richtigstellung ist absolut korrekt. Nicht zu vergessen, hier im Kontext noch zu erwähnen,dass z.B. auch die russisch orthodoxe Kirche, ebenfalls Christen, selbstverständlich nicht Papst Franziskus als Oberhaupt ihrer Kirche ansehen. sondern den Patriarchen Kyrill.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s