Politik

Cuxhaven: Schon wieder – Syrer rast mit Auto in Menschengruppe

Polizei will vorerst keine Angaben zur Herkunft des Täters machen (siehe Aktualisierung 23:30)

In der niedersächsischen Stadt Cuxhaven ist am Sonntagmorgen ein Autofahrer mit voller Absicht, so Augenzeugen, in eine Menschengruppe gefahren. Es wurden sechs Menschen verletzt, teilte die Polizei vorab auf Twitter mit.

Die Polizei gab weiter bekannt, dass sich das Geschehen vor einer Diskothek in der Bahnhofstraße in Cuxhaven  ereignete. Das Fahrzeug, ein Citroen, soll dann von einem Brunnen gestoppt worden sein.

9ba89edf-cc2a-4940-a0b7-63ab17e9d95b

Verunsicherte Polizisten sicherten am frühen Sonntagmorgen den Tatort an der Bahnhofstraße ab. Foto: Potschka

Der Täter wurde von Zeugen festgehalten, bis die Polizei eintraf. Bis zu dieser Stunde ist noch unklar, ob es es sich um ein weiteres Attentat “ im Namen des Islam“, handele.

Kurze Zeit später waren Rettungskräfte und Polizei vor Ort, um die Verletzten zu versorgen. Wie Hauptkommissar Peter Oprowski noch am Tatort informierte, wurde bei der Auto-Attacke eine Person schwer verletzt. Fünf weitere Menschen kamen wohl mit leichteren Verletzungen davon. Alle wurden in die Krankenhäuser nach Cuxhaven und Otterndorf gebracht berichten die Cuxhavener Nachrichten.

Der Täter kam aus Richtung Bahnhofstraße und raste auf den Kaemmererplatz zu, dort prallte er dann gegen die Umrandung des Brunnens. Zeugen hielten den Mann fest, bis die Polizei eintraf. Die Polizei weigert sich zum jetzigen Zeitpunkt, Angaben zur Person und der Herkunft des Täters machen.

UPDATE:

14:43 Uhr

Nach Augenzeugenberichten fuhr der 29-jährige Mann mit voller Absicht in die Personengruppe

13:00 Uhr

Die Polizei korrigiert sich und spricht jetzt von 4 Schwerverletzten und 2 Leichtverletzten. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren

23:30 Uhr

Die Polizei gibt Informationen nur widerwillig und häppchenweise weiter. Im Laufe des Tages bestätigten Polizeikreise gegenüber ntv, dass der Amokfahrer sehr wahrscheinlich ein syrischer Migrant sei

(Fotos: Potschka)

Advertisements

59 replies »

  1. Wird wieder mal einer unserer Bereicherer sein. Dinge die wir nicht in Deutschland brauchen. 🙂 Ich hoffe die Leute, die den festgehalten haben, bekommen nicht noch Ärger. Gab es ja auch schon im Sächsischen Arnsdorf, wo eine Bürgerwehr einen irren Iraker festhielt und wegen Freiheitsberaubung belangt wurde. Total irre die BRD. Anders bekommt man das Pack aber nicht zu fassen.

    Gefällt mir

  2. NTV, also Bertelsmann, meldete heute nachmittag den “ Vorfall „. In den letzten Worten wurde ein kurzer Hinweis auf einen syrischen Migranten als Täter gegeben, jedoch betont, es handele sich nicht um einen Terroranschlag.
    Nein ? Was denn sonst.
    Er hat sich „geärgert“,……… dann muß er ja wohl auch das Recht haben, seine Frustration abzubauen. Er hatte aber verabsäumt, den islamischen Friedensruf abzusondern: Allahu….kakbar. Daher kann Mann/Frau/Cis/Fs/Inter….höchstens von einer alltäglichen Rangelei sprechen.
    Wann wacht das deutsche Schlafschaf aus seiner Nakose auf und zeigt im furor teutonikus die 180 Grad Wende ?

    Gefällt mir

  3. Wende 180 Grad ? Zurück auf Anfang ? Zu spät. Ihr habts verkackt .Ihr habts vermasselt.
    Eure letzte Chance war bei der BTW 2017, zu 100 % die AFD zu wählen. Nun gibts die Quittung, täglich. Du willst es, Du kriegst es.
    Wollt Ihr den totalen Krieg ??? Hurra, Hurra, Noch totaler und radikaler ….Hurra, Hurra, hurra
    Wollt Ihr totale Flüchtlngswelle ????Hurra, Hurra, noch totaler……….Hurra, Hurrrrrrrrraaaaaaaaaaaaahhhhhhhh

    Gefällt mir

  4. „Polizei will vorerst keine Angaben zur Herkunft des Täters machen (siehe Aktualisierung 23:30)“

    Das reicht völlig aus, da kann sich wirklich jeder denken wer das war. Dank der Polizei werden wieder alle über einen Kamm geschert. Das feige Verhalten der Polizei finde ich ziemlich unverschämt allen friedliebenden Menschen hierzulande.

    Gefällt mir

  5. Eine rassistische Menschengruppe lief in Cuxhaven in ein Auto das sich auf einem Bürgersteig verirrte. Am Steuer saß ein Syrer der jetzt stark traumatisiert ist. Katrin-Göring Eckardt von den Grünen ist empört.

    Gefällt mir

  6. A Propos Grüne, die darf man als Ungeziefer bezeichnen laut einem Familienmitglied der von Anhalts…“

    Prinz Frederic von Anhalt hat mit einem Tweet für einen Eklat gesorgt. So kommentierte er einen auf dem Nachrichtendienst geteilten Artikel der „Welt“, in dem es um die gescheiterten Koalitionsgespräche in Deutschland ging, mit den Worten: „Weg mit dem grünen Ungeziefer.“

    🙂

    Gefällt mir

  7. Wer kennt noch die gute alte Nachkriegszeit, in der es weder Holocaustschuld noch Poller vor Weihnachtsmärkten sowie auch keine nahezu täglichen Autoamokfahrten von Einwanderern gab? Ich denke Millionen Menschen wissen dass es auch ganz anders und ganz friedlich geht und dass es Jahrzehnte ruhig und friedlich war.

    Gefällt mir

      • Die sind doch bereits aufgestanden … und haben gewählt! Und was sie gewählt haben, das erleben wir doch. Jetzt. Beinahe täglich. Die hatten nämlich keinen Bock mehr auf ‚ruhig & friedlich‘ – die wollten jetzt endlich mal Action – vor allem auch zur Weihnachtszeit! Also dem Stil nach ungefähr so wie Vincent Vega (John Travoltas Killer in ‚Pulp Fiction‘) auf die Frage, wie er denn sein Steak wolle: Das Blut muß spritzen!

        Ja, dann … es ist angerichtet, meine Damen & Herren Dummdeutsch!! 😆 Wohl bekomms!! 😆 😆

        Gefällt mir

    • so ein quatsch herr maier!

      welche ‚gute alte nachkriegszeit‘ denn? als deutschland (und der rest von europa) nach dem angefangenen und (zum glück!) verlorenen krieg in trümmern lag und die dafür verantwortlichen nazis sich in verwaltung, justiz, militär, etc der neuen bundesrepublk wieder die besten posten sicherten?
      und die ‚holocaustschuld: gab es damals doch auch schon, logisch nach der versuchten komplettausrottung der juden. nur weil sie nicht in der adenauerpresse erschien, existierte sie doch trotzdem!
      und wo passieren denn ’nahezu tägliche autoamokfahrten‘? das geht doch an der realität völlig vorbei.

      mein vorschlag:
      die polizei erst einmal ermitteln lassen, den täter vor gericht stellen und sich vor allem (ohne diese und ähnliche taten kelnzureden) um die WIRKLICHEN probleme dieses landes kümmern:
      abbau der sozialsysteme (agenda 2010), abbau der mittelschicht (soziale schere) legalisierte steuerflucht der reichen (paradise papers),
      nötiger umbau des rentensystems (siehe österreich), mehr geld für schulen (siehe skandinavien), umbau der verkehrssysteme (kaputte brücken), bessere ausstattung der bundeswehr, etc, etc.

      DAS sind doch unsere ECHTEN probleme!. und die sind seit jahrzehnten hausgemacht, seit den jahren von h. kohl fließt doch das geld von unten nach oben und damit in die falsche richtung.
      einfach den minderheiten (damals die juden, heute die flüchtlinge) alle schuld zuzuschieben (als ob es ein problem wäre, wenn 1 mio. flüchtende zu über 80 mio. altbürgern hinzukommen) ist mir da ein zu kurz gedacht.

      Gefällt mir

      • Danke! Das war das verspätete ‚Wort zum Sonntag‘ des liberalen, toleranten & realistischen Linken. Unglaublich, wie naiv ich doch beinahe auf den ‚Unsinn der ganzen Vorredner/-schreiber‘ hereingefallen wäre. Aber SIE haben mir glücklicherweise gerade noch einmal die Augen geöffnet: Der Sozialabbau ist es, der das wirkliche Problem darstellt. Ach ja, und natürlich, daß der jüdischen Pest kein Häärchen gekrümmt wird … herzlichen Dank: Jetzt sehe ich endlich wieder klar!! 😆 😆

        Gefällt mir

      • @ Herr Giessmann
        Vielleicht gibt ihnen eher zu denken das in vielen deutschen Großstädten schon reine Migrantenklassen existieren, immer mehr Deutsche Kinder in Internaten, Privatschulen usw. angemeldet werden, SPD Politiker wie Schwesing und auch viele Grüne Politiker lassen grüßen.Darüberhinaus verlassen immer mehr gut ausgebildete Deutsche ihre Heimat. Zurück bleiben Millionen HartzIV Migranten, die nie in unsere Sozialsysteme eingezahlt haben, die bekanntermaßen sogar Analphabeten sind, geschweige denn eine qualifizierte Ausbildung für den Industriestandort Deutschland vorweisen können.(Ich habe hier zur Thematik dutzende Artikel geschrieben und veröffentlicht) Wie sagten Sie? “ Zu kurz gedacht“?

        Gefällt mir

  8. Ich wohne in Norddeutschland und habe selber miterlebt wie Panzer Kilometer in Bremerhaven verladen werden kein Wunder das manche Menschen verrückt spielen bei der Politik wo nur noch dunkle Mächte in die Kraft verbreiten es hat schon seinen Grund warum ich sowas schreibe

    Gefällt mir

    • hallo herr arndt,

      ich wohne EBENFALLS in norddeutschland und habe AUCH schon OFT miterlebt, wie kilometerlange panzerkolonnen durch die gegend rollen. besonders häufig in der nähe ihrer standorte (z.b. munster, augustdorf, paderborn-sennelager) und bei manövern. oft werden die fahrzeuge auch (besonders bei weiteren strecken, um das materal zu schonen und um den restlichen straßenverkehr zu entlasten) mit der eisenbahn transportiert. wenn es noch weiter geht, werden auch schiffe benutzt. zur verladung dient dann u.a. auch der hafen von bremerhaven. anbei ein link zu dem thema:

      so weit kann ich also ihre beobachtungen bestätigen und nachvollziehen.
      ihre schlussfolgerung verstehe ich sie aber überhaupt nicht:

      was hat der ganz normale transport von militärischem gerät damit zu tun,
      dass jemand mit seinem auto in eine menschengruppe fährt?

      das ist doch alles schrecklich genug, aus welchen gründen auch immer,
      (unfall / straftat aus persönlichen gründen / attentat).

      das alles zu ermitteln ist aufgabe unserer leistungsfähigen polizei,
      die tat zu richten ist aufgabe unserer unabhängigen justiz.

      aber bitte zurück zu meiner frage:
      für mich (und übrigens auch ALLEN anderen menschen, denen ich ihren kommentar vorgelesen habe)
      sind die von ihnen verquickten vorfälle zwei KOMPLETT UNTERSCHIEDLICHE ereignisse!

      wo sehen sie da ‚dunkle mächte‘ am spiel?
      was ist genau der ‚grund‘, warum sie so etwas schreiben?

      ich würde mich sehr über eine antwort freuen.

      noch einen schönen sonntag!

      Gefällt mir

  9. hallo herr/frau X,

    na, da sind sie ja schon auf einem ganz guten weg:

    1.
    sie bewerten mich völlig korrekt als ‚links, liberal, tolerant und realistsch‘.
    2.
    sie erkennen, dass ein großteil der anderen teilnehmer hier einen ziemlichen unsinn schreibt.
    3.
    es ist ebenfalls schön, dass ich ihnen die augen öffnen konnte und sie meinen ansatz vom
    ‚hauptproblem sozialabbau‘ teilen.

    jetzt müssten sie nur noch verstehen, dass es so etwas wie eine ‚jüdische pest‘ überhaupt nicht gibt,
    weil man ÜBERALL menschen mit negativen und positiven eigenschaften findet, völlig unabhängig von
    religion, herkunft, politischer einstellung (o.k. ausgenommen nazis…;-), nationalität, geschlecht, alter, etc, etc.

    solange sie diese denkleistung noch nicht vollbracht haben, können sie leider noch nicht davon sprechen
    ‚endlich wieder klar zu sehen‘.
    aber wie schon erwähnt: zumindest 3/4 ihres beitrages machen einen intelligenten eindruck.

    ich wünsche noch einen schönen abend!

    Gefällt mir

    • jetzt müssten sie nur noch verstehen, dass es so etwas wie eine ‚jüdische pest‘ überhaupt nicht gibt,
      weil man ÜBERALL menschen mit negativen und positiven eigenschaften findet, völlig unabhängig von
      religion, herkunft, politischer einstellung (o.k. ausgenommen nazis…;-), nationalität, geschlecht, alter, etc, etc.

      Tja, Herr Gisselmann … wenn ich das richtig verstehe, dann wollen Sie mir damit wohl die bekannte linke Sicht der Dinge vermitteln, wonach es ‚Völker eigentlich gar nicht gibt, sondern bloß Menschen mit … na ja, den bekannten, ausgesprochen vielfältigen Eigenschaften‘.

      Nun, die Zeit ist allgemein vorangeschritten – und nicht nur die Tageszeit (23:32 Uhr im Moment), sondern auch die Zeit der Entwicklung des … politischen Zustandes im kaputten Teil Europas – und ganz besonders eben auch in der BRD. Daher … bitte ich um Verständnis, wenn ich das Thema an dieser Stelle nicht weiter vertiefen möchte, denn … nun ja, ich werde näxtes Jahr 60 Lenze und ich hatte wahrlich Zeit genug die Entwicklung linken Denkens und linker Theoreme lange genug zu verfolgen, um vor der Illusion gefeit zu sein, daß wir beide uns gegenseitig in irgendeiner Weise ändern könnten. Oder würden. Durch irgendwelche … Argumente. Welcher Art auch immer.

      Daher … möchte ich es einfach dabei belassen, da für mich ohnehin nur noch zählt: Ich bin preußischer Staatsangehöriger … und wenn es mir gelingen sollte, astrologisch eine dazu geeignete Gemeinde ausfindig zu machen, dann werde ich mich bemühen mir Ähnliche zu finden, die ebenfalls nur noch weg wollen aus …. der BRD, Deutschland, Vielfaltsland … oder wie immer das Gebilde nun genannt werden mag. Um dann in diese Gemeinde zu ziehen und selbige als preußische Urgemeinde sowohl rechtlich zu reaktivieren wie auch natürlich wieder zur Geschäftsfähigkeit zu bringen. Und dann muß die BRD uns die Verwaltung zurückgeben…

      … und das wird vielleicht auch andere Gemeinden zu einer entsprechenden Umwandlung ermutigen … und bei genügend reorganisierten Gemeinden, könnten wir die preußischen Provinzen Sachsen und Brandenburg, sowie den derzeit uns zugänglichen Teil von Pommern – also Vorpommern – wieder reorganisieren … und darüber dann den preußischen Staat. Und dannnnn … wäre endlich auch eine staatliche Lösung von der BRD möglich, was doch eine beiderseitige absolute win-win-Situation bringen würde: Sie und ihresgleichen bekommen die (Alt-)BRD (plus das von Neufünfland, was halt bei euch bleiben möchte) und da könnten dann alle glücklich werden, die die Welt so sehen wie Sie. Und der kleine Rest … kann zu uns nach Preußen kommen … wenn er will.

      Dabei fällt mir ein: Parken Sie hinter mir in der Garageneinfahrt?? Ups, … tschulldigung … das war ja ‚ALF‘ und schon etwas länger her. Ja, das Alter …macht sich halt mit seinen Ausfallerscheinungen bemerkbar. Gut, aber davon werden wohl die Wenigsten verschon bleiben. Was wollte ich aber tatsächlich … – ach ja: Haben Sie eigentlich schon ihren Staatsangehörigkeitsausweis? Nein? Na, dann machen Sie sich bei Gelegenheit mal ein bischen schlau…

      https://afflictionmagazinedotcom.files.wordpress.com/2017/07/frei-max-von-geheimsache-staatsangehc3b6rigkeit-freiheit-fc3bcr-die-deutschen-2017-269-s-text.pdf

      Gefällt mir

      • Ach ja, und was diesen ‚anderen Punkt‘ mit diesen ‚ganz besonderen Menschen‘ betrifft … ja, da wollte ich doch tatsächlich eine Menge Links einstellen. Aber leider hat die Bloggerin eine Aversion dagegen, weshalb ich davon absehen muß. Suchen Sie also einfach mal selber nach ein paar interessanten Texten wie…

        Juden und Geldverleih (Teil I und II) und „Überlegungen zur Einheirat von Juden in alteingesessene Eliten“ – beide auf ‚Occidental Observer‘. Ferner: „Okkulte Geopolitik – der Leitfaden durch die Geschichte“ und „Kultur der Kritik pdf“.

        Und zum Thema ‚Juden als Volk‘ (dass es natürlich nicht gibt … ich weiß, ich weiß…) schauen Sie einfach mal auf dem ‚Occidental Observer‘ in der Spalte ganz rechts (kleiner Scherz … und noch dazu die Fettschrift – aber erstens konnte ich einfach nicht widerstehen und zweitens sind Sie ja liberal und tolerant…) unter ‚Topics‘ nach allem was es da so unter Jewish xxxxxxx zu finden gibt.

        Erlesenes Lese- und Hörvergnügen… 😆 😆

        Gefällt mir

      • hallo herr x,

        danke für die sehr ausführlichen erläuterungen und den lustigen buchtipp.

        leider musste ich bei ihrer person einen inhaltlichen/zeitlichen widerspruch feststellen:
        sie bezeichnen sich selbst als ‚preußischer staatsangehöriger‘, sprechen aber gleichzeitig von ihrem alter aber als ‚fast 60 lenze‘.
        das kann ja so leider nicht stimmen, da preußen schon wesentlich VOR ihrer geburt aufgelöst wurde.
        und das sogar quasi doppelt. zum einen von den nazis (preußenschlag von 1932, gleichschaltung der länder) und dann endgültig nach dem krieg (alliierter kontrollrat,1947). entschuldigung, aber da kommen mein alter leistungskurs geschichte und mein privates interesse an geographie durch…

        aber zurück zum thema:
        ich vermute einmal, dass in ihren selbstgedruckten reichsbürgerpapieren der name ‚preußen‘ auftaucht.
        ich freue mich auch wirklich, wenn sie an diesen unterlagen ihre freude haben, schließlich hat jeder sein hobby. ich interessiere mich z.b. für oldtimer, aber entschuldigung, ich komme vom thema ab…

        TATSACHE ist jedenfalls. dass ihre unterlagen KOMPLETT WERTLOS sind.
        von keinem beamten, von keiner staatlichen stelle, von keinem andern land, etc, etc, anerkannt.

        aus diesem grund werde ich mir auch die mühe sparen, mir entsprechende SCHEINdokumente zuzulegen.
        darüberhinaus bin ich mit meinem RICHTIGEN, deutschen ausweis sehr zufrieden. wie die meisten anderen menschen (und ich denke tief in ihrem inneren sie auch;-)

        auch für ihren pläne (gemeinden gründen, preußen wiederbeleben, der brd staatsgebiet abtrotzen) kann ich ihnen keine großen hoffnungen machen. das wird ähnlich ‚gut‘ klappen, wie die vor kurzem gescheiterte abspaltung kataloniens von spanien. auch der geplante austritt großbritanniens aus der eu stellt sich ja schon jetzt aus großer nachteil für die briten heraus. schon lange vorm inkrafttreten des brexit verliert deren währung an wert, investitionen werden zurückgefahren, arbeitsplätze vernichtet, etc.

        TATSACHE ist doch: es läuft in unserem lande doch INSGESAMT relativ gut. und das trotz der von mir erwähnten probleme, die zum größten teil mit der globalisierung und einer falschen (auch deutschen) politik zusammenhängen. aber politik kann man ja (natürlich friedlich und demokratisch) jederzeit ändern.
        zumindest ist das leben in deutschland schöner als in vielen anderen ländern auf der welt. und ich spreche da noch nicht einmal von nordkorea, sondern von VIELEN staaten osteuropas, afrikas, mittelamerikas und auch den usa.
        zusätzlich kann man ja von staaten, in denen einzelheiten besser laufen (steuer- und bildungssystem in skandinavien, rentensystem in östereich) jederzeit positive dinge für sich selbst übernehmen. alles eine frage des politischen willens.

        in diesem zusammenhang macht doch ein ‚fort von deutschland‘ oder sogar ein ‚fort von europa‘ überhaupt keinen sinn.
        der einzig sinnvolle weg ist doch der bau eines wirtschaftlich starken, sozialen, ökologischen, demokratischen deutschlands innerhalb eines ebensolchen europas unter fairer einbindung der restlichen welt.

        ich denke, auch sie sollten sich an dieser sinnVOLLEN aufgabe beteiligen anstatt ihre energie in sinnLOSEN (reichsbürger-)aktionen zu vergeuden.

        verstehen sie mich bitte nicht falsch:
        ich möchte ihnen nichts VORSCHREIBEN. natürlich sind sie ein freier mensch und können (im rahmen der gesetze der brd) machen was sie wollen. ich würde mich aber sehr freuen, wenn ich ihnen mit meinen DENKANSTÖSSEN etwas geholfen hätte in der realität des jahre 2017 (und bald schon 2018) zurechtzukommen anstatt vergangenen jahrhunderten nachzutrauern.

        ich wünsche noch einen schönen sonntag!

        Gefällt mir

      • entschuldigung, ich habe mich beim tippen des letzten kommentars zu beginn meines beitrages quasi selbst inhaltlich überholt.
        natürlich haben die nazis NICHT 1932 den preußenschlag ausgeführt. der war 1932 VOR den nazis. die nazis haben dann WÄHREND ihrer herrschafft alle deutschen einzelländer gleichgeschaltet. dann erfolgte die formelle auflösung preußens 1947.
        somit kann man sogar von einer DREIFACHEN abschaffung preußens sprechen, was natürlich ‚aktuelle‘ preußische ausweispapiere gleichsam DREIFACH ungültig macht.

        Gefällt mir

    • Ach kommen Sie … U.G. ist doch nur ein Linker, der schon ein ‚ganz klein wenig‘ vom Glauben abgefallen ist – sonst würde er doch auf einer Seite wie dieser überhaupt nicht lesen …. und noch weniger kommentieren. Da wird man sich doch mal ein kleines Späßchen erlauben dürfen… 😆

      Gefällt mir

      • Hihi…ja, wer hier auf dieser Seite mit dieser politischen Dogmatik wie der Troll u.g. so viel Energie reinsteckt, der fällt auch bald vom eigenen Glauben ab. Wenn das ganze Leben aus „es kann nicht sein was nicht sein darf“ besteht, die Einschläge aber dennoch immer näher kommen, dann verhält man sich wie u.g. hier. Mich bringt das zum Schmunzeln wie er hier seine Energie raus haut. 🙂

        Gefällt mir

      • Wenn das ganze Leben aus „es kann nicht sein was nicht sein darf“ besteht, die Einschläge aber dennoch immer näher kommen,…

        Nennt man so etwas möglicherweise … kognitive Dissonanz?? 😆

        Gefällt mir

  10. Wenn ein Gast ( einer Plattform) andere Gäste unhöflich anspricht, sie kategorisiert und glaubt belehren zu dürfen und Demokratie und Toleranz nur für ihn selber Geltung haben sollen, wie lange darf er hoffen, als Gast willkommen geheißen zu werden.

    Art. 1 GG garantiert das königliche Recht der Rede- und Meinungsfreiheit. Der Justizminister Heiko Maas hat diese Garantie durch das Netzwerkzersetzungsgesetz rechtswidrig verletzt. Der wissenschaftliche Dienst des deutschen Bundestages erklärte, dass für dieses Gesetz keine Rechtsgrundlage bestanden hat. Ebenso äußerten sich die Bundesverfassungsrichter Papier und Di Fabio. Die Kommunikation von regierungskritischen Informationen via Netzwerk wurde durch gezielte tage- oder wochenlange Account-Löschung behindert und erreichte ihren aggressiven Höhepunkt vor der BTW 2017. Das Ganze geschah im Regierungsauftrag. Facebook und Twitter sahen sich durch diese Zensurierung, die man nur aus Diktaturen kennt, scharfer Kritik ausgesetzt.
    Auf dieser Patform hier herrscht dankenswerterweise die laut GG garantierte Meinungsfreiheit, anders als bei Facebook und Twitter. Selbst ein opus, das andere Autoren benotet und ihren Erkenntnisstatus mit Hilfe der einfachen Bruchrechnung quantifiziert, wird hier geduldet. Allerdings finde ich dieses schon als gewaltige Zumutung für andere Leser, wenn sich jemand im Besitz der höheren Moral wähnt, wobei wieder Wahn und Wirklichkeit weit auseinander liegen, und sich frech anmaßt, linksliberale Attitüde als allgemein gültige Lösung seiner sogenannten Problemerfassung spazieren zu führen. Ein ethischer und funktionaler Analphabet sollte auf dieser Seite bestenfalls colorandi causa limitiertes Habitat erhalten.
    Wie so oft, meint ein Vertreter einer abstrusen Gedankenwelt, seine Erkenntnisse anderen als die Wahrheit bescheren zu müssen. Noch wackelt aber der Schwanz nicht mit dem Hund!!!
    Trotz umfangreichster Aktivitäten von I.M. Victoria Kahane.

    Gefällt mir

    • hallo herr/frau hambacher fest,

      es täte mir sehr leid, falls wirklich jemand den eindruck haben sollte, von mir unhöflich angesprochen worden zu sein.
      das ist nämlich nicht mein stil.
      allerdings nehme ich für mich selbst die gleiche höflichkeit in anspruch und bitte deshalb, formulierungen wie ‚ethischer und funktionaler analphabet‘ zu unterlassen.
      über eine solche einschätzung sollten doch wohl besser andere teilnehmer dieses forums einmal nachdenken,
      die flüchtlinge als ‚bereicherer/schmarotzer‘, flüchtlingshelfer als ‚asylklatscher‘, politiker der grünen als ‚ungeziefer‘
      und angehörige des jüdischen glaubens als jüdische pest meinen titulieren zu müssen. nur um einige schlimme beispiele zu nennen…
      aber da zeigt sich halt, auf welchem niveau man sich befindet.

      darüberhinaus ist es keineswegs so, dass ich demokratie und toleranz nur für mich in anspruch nehme.
      allerdings muss ich persönlich (gute schul, -allgemein, und berufsbildung) und politisch (überzeugter linker (sozial)demokrat
      und ‚pro europa‘ eingestellt) schon ein schmunzeln unterdrücken, wenn andere kommentatoren ihr heil in okkulter geopolitik suchen, von einem neuen preußen (gesucht nach astrologischen vorgaben!) träumen oder sich wundern, wenn in bremerhaven panzer vergeladen werden.

      aber so ist das halt in einer funktionierenden, bunten, multikulturellen gesellschaft:
      jeder hat so seine meinung und die ist ihm (nicht nur, aber auch von mir) von herzen gegönnt.

      ich verstehe auch sehr gut, dass man sich über die probleme in deutschland, europa und der welt gedanken macht,
      und diese probleme sind ja auch in der tat vielfältig und groß, (einige beispiel dazu in einem meiner früheren beiträge).

      allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass die flüchtlingsproblematik da doch wohl eher zu den kleineren problemen gehört. das ist natürlich nur meine PERSÖNLICHE einschätzung.
      TATSACHE ist aber, dass deutschland nach dem krieg ziemlich zerstört war und trotzdem min.10 mio. flüchlinge aufgenommen und erfolgreich integriert hat. unter den heutigen bedingungen sollten uns da die anstehenden aufgaben nicht schrecken.

      und wieder mein gruß (und ich hoffe, es fühlt sich niemand beleidigt, denn es ist wirklich ernst gemeint):

      noch einen schönen abend!

      Gefällt mir

      • „allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass die flüchtlingsproblematik da doch wohl eher zu den kleineren problemen gehört. das ist natürlich nur meine PERSÖNLICHE einschätzung.“

        Das denke ich auch Herr Gisselmann, im Gegenteil, es ist das alles entscheidende Problem, das ein Deutschland mit einer Zukunft in Freiheit beeinflussen wird

        Gefällt mir

  11. Alf Giesselmann, schauen Sie bitte in Ihren Geschichtsunterlagen nach unter
    Hambacher Feste ..Sie haben da gerade in Ihrer umfangreichen Ausbildungszeit geschwänzt.
    Wenn ich Ihre ansonsten umfangreiche, fast enzyklopädisch zu nennendn Allgemeinbildung ergänzen durfte, war es des Scheißes der Edlen würdig ?

    Gefällt mir

  12. Hambacher Fest(e)
    Als Schritt/Schritte zum GG über Frankfurter Paulskirche im pluralia tantum eine bemerkenswerte Implizierung.Stehe voll dazu. Begriffsschattierungen hier immer willkommen.

    Gefällt mir

  13. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Der Inhalt des Koran ist erklärtermaßen nicht verhandelbar. Die Scharia und das GG sind nicht kompatibel. Zuwanderer mit steinzeitlichen Gebräuchen ( Pädophilie, , Neigung zu Gewaltexzessen und Degenerationserscheinungen aller Art durch 1400 Jahre Kinderehe und Heirat unter nahen Verwandten, genannt Inzucht) sind in keiner Gesellschaft die versprochene Bereicherung, schon gar nicht in einem ausdifferenzierten, hochindustrialisierten Land. Da braucht es die versprochenen, aber nicht erschienenen Informatiker, Ingenieure, Physiker, aber gekommen sind Ziegenhirten, die ihre Kinder schächten.
    Das sozialistische Wolkenkucksheim mit Zwangsbeglückung der europäischen Nachbarn haben wir untr A. H. schon erlebt. Den europäischlinksgrünversifften Sozialismus braucht keiner, k e i n e r !!!!!!! für ein T h i r d R e i c h .
    Beglücken Sie damit die Afrikaner !!!!!!

    Gefällt 1 Person

    • hallo her/frau Hi,

      da liegen sie inhaltlich leider falsch! der ISLAM (wie auch sämtliche andere religionen) gehört sehr wohl zu deutschland. da das grundgesetz die religionsfreiheit garantiert, ist es sämtlichen gläubigen erlaubt, ihren glauben zu leben. egal ob christen, moslems, juden, buddhisten, hindus, etc, etc. sogar atheisten (zu denen gehöre z.b. ich:-) sind völlig gleichberechtigte mitglieder unserer insgesamt gut funktionierenden multikulturellen gesellschafft.

      da die SHARIA zahlreichen geltenden gesetzen (allg. menschenrechte, bürgerliches gesetzbuch, strafgesetzbuch) widerspricht (wie ja völlig richtig von ihnen geschrieben) wird sie ja hier auch nicht angewandt. schließlich leben wir (zum glück!) in deutschland und nicht in saudi-arabien, dem iran, oder ähnlichen staaten. und wer sich nicht an diese gesetze hält, bekommt (völlig zu recht!) ganz schnell ärger mit unserer leistungsfähigen polizei und der unabhängigen justiz. also kein grund zur sorge: in meiner stadt finden z.b. weder öffentliche auspeitschungen statt, noch werden dieben die hände abgehackt. ich denke mal, bei ihnen verhält es sich ähnlich. und das finden ja auch (logischerweise!) die allermeisten menschen gut so, egal welcher religion sie angehören. oder haben sie verwandte/freunde/nachbarn/kollegen, die die sharia einführen wollen? ich denke mal nicht. bei mir selbst und in meinem umfeld ist es übrigens genauso.

      darüberhinaus garantiert das grundgesetz auch das grundrecht auf ASYL. mit einer möglichst gut gesteuerten ZUWANDERUNGSPOLITIK hat das nicht zu tun, das sind sozusagen zwei paar schuhe. ein zuwanderungsgesetz fordern z.b. die ‚grünen‘ schon seit jahrzehnten. auch wenn ich mit dieser partei nicht immer übereinstimme, so ist das einmal eine richtig gute idee: eine gesteuert zuwanderung nach festgelegten kriterien (alter, beruf, sprachkenntnissse, etc), ähnlich wie z.b. in kanada schon lange gut funktioniert. leider haben sich die konservativen parteien (allen voran dei CSU) diesem längst überfälligen gesetz (mit dem falschen satz ‚deutschland ist kein zuwanderungsland‘ lange verweigert. ein völliger realitätsverlust der rechten. auch da könnte wir mit mehr progressiven und mit weniger konservativen politikern schon wesentlich weiter sein. aber das ist auch nicht meinen schuld: ich wähle ja (sinnvollerweise!) links.

      außerdem kenne ich auch keine zuwanderer (oder einheimische) mit denen von ihnen beschriebenen eigenschaften und gebräuchen, ich nenne nur einmal das ’schächten von kindern‘ als ein von ihnen gebrauchtes (und natürlich völlig GROTESKES) beispiel. wie kommen sie denn an solche ideen? informieren sie sich evtl. wie der kommentator ‚x‘ im ‚occidental observer‘ (einer für dumpfen rassismus und primitiven antisemitismus bekannte quelle) und lesen bücher mit titeln wie ‚okkulte geopolitik‘?
      falls ja, verstehe ich, dass ihr blick auf die realität ziemlich verzerrt ist. ich empfehle da eine seriöse tageszeitung (also eine gute LOKALzeitung, nicht die ‚bild‘:-), eine vernünftige wochenzeitung (z.b. die ‚zeit‘), oder eine anständige zeitschrift (’stern‘, ’spiegel‘). wenn ihnen diese druckerzeugnisse zu links sein sollten, tun es auch die eher konservative ‚welt‘ und der ‚fokus‘. auch das regelmäßige schauen von sendungen wie ‚tagesschau‘, ‚auslandsjournal‘ oder ‚weltspiegel‘ trägt ganz schnell dazu bei, die welt wieder REALISTISCHER zu sehen und vorurteile abzubauen.

      und ehe jetzt das bekannte (und natürlich total falsche) argument von der lügenpresse kommt: das ist doch bei der heutigen medienVIELFALT (zum glück!) gar nicht möglich. eine real existierende lügenpresse hatten wir in deutschland nur zwischen ’33 und ’45. da war alles gleichgeschaltet, ausländische medien waren verboten und selbst als die russischen panzer schon kurz vorm brandenburger tor standen, wurde noch vom endsieg geschwafelt.

      in diesem sinne: lesen und das informieren aus seriösen quellen bildet, wissen verhindert falsch- und vorurteile.

      ich wünsche noch einen schönen abend!

      Gefällt mir

      • Krebs, Herr Gisselmann, gehört mit Sicherheit nicht zu einem gesunden Volk

        Vor Islam – Mit Islam – Der Islam ist keine Religion, es ist ein bösartiges Krebsgeschwür. Wieviele Menschen müssen in unserem Kulturraum noch sterben, misshandelt, oder getötet werden? In einem Krebsherd wütet das Geschwür immer besonders heftig. Wer die Augen aufmacht und die Gewalt, die insbesondere die Menschen in muslimischen Völkern begleitet, mit Terror, Ehrenmorde, Gesetze die es ermöglichen Menschen zu hängen, auf offener Strasse zu enthaupten, Kinder in Zwangsehen zu missbrauchen, usw., usw., der muss verstehen, dass wir uns nur schützen können, wenn das Geschwür erfolgreich bekämpft wird. Gelingt dieses nicht, kann hier nur unmissverständlich eine Trennung erfolgen. In der Medizin nennt man dieses eine Amputation. Der Islam muss schnellstmöglich aus Europa und unserer westlichen Zivilisation heraus -bzw. abgetrennt werden. Wir wollen leben, was ist mit euch?

        Gefällt mir

      • Mit …Lokalzeitug….tagesschau, stern und Zeit etc. sind wir doch alle intelektülll völlig üüüüüberfordert. …..
        man müsste sich das Weeeeeesentliche dann doch von Ihnen erläutern lassen.Aber nein, doch lieber nicht.

        Gefällt 1 Person

      • Also wenn er die aufgezählten Quellen als seriös bezeichnet u.sich daraus „informiert“, dann ist er (leider) ein perfektes Produkt des Mediums das nicht mehr zu retten ist; wäre er nicht besser im Kommentarbereich eben dieser Medien aufgehoben als auf Gaby’s Blog?
        Da kann er wenigstens m. Gleichgesinnten dem Regime u. seiner Presstituierten weiter huldigen…:(

        Gefällt mir

  14. DLRG kennt man doch eigentlich nur als ‚deutsche lebens-rettungs gesellschaft‘. das ist ein gemeinnütziger verein, spendenfinanziert, mit der hauptaufgabe menschen vor dem ertrinken zu retten. und zwar UNABHÄNGIG von herkunft, nationalität, religion oder anderen nebensächlichkeiten. wer mit menschen anderer nationalität, religion, etc probleme hat, sollte sich meiner meinung nach anders benennen, um verwechslungen mit der WAHREN dlrg fairerweise auszuschließen. die nsu motorenwerke finden es ja auch ‚unschön‘ (sie merken, ich bemühe mich höflich zu bleiben) das sich tschäpe und ihr zwei uwes für ihre terrorgruppe ausgerechnet das gleiche kürzel ausgesucht haben.

    und mit ‚tageszeitung‘, ’stern‘ und ‚zeit‘ ist eigentlich niemand überfordert, die sind sogar selbsterklärend. sobald man mal mit offenen augen durch die welt geht und über den eigenen tellerrand schaut ist eigentlich alles ganz logisch.

    ich wünsche angenehme nachtruhe!

    Gefällt mir

  15. noch ein kurzer nachtrag bitte!
    an die (sogenannte!) dlrg:
    sie müssen sich ja nichts von mir erläutern lassen (dies ist ja ein freies land), aber vielleicht können sie mir bitte etwas erklären: herr arndt (oben in dieser liste, beitrag vom 27.11) antwortet leider nicht auf meine nachfrage. können sie sich einen reim auf seine ausführungen machen? sehen sie evtl. auch einen zusammenhang zwischen der routinemäßigen verladung von panzern in bremerhaven und den schlimmen ereignissen in cuxhaven? ich bin da nämlich ‚intelektülll‘ überfordert…

    Gefällt mir

  16. gutern morgen herr/frau klugscheisser,

    ich finde es schon sehr interessant, wenn jemand mit so einem selbstgewählten namen von ’seriosität‘ schreibt (der kleine wortwitz mag mir bitte erlaubt sein;-)
    was mir aber inhaltlich zu ihren ausführungen heute morgen durch den kopf geht: warum halten sie die von mir aufgezählten ZAHLREICHEN medien (alles VERSCHIEDENE zeitungen/zeitschriften/sender, alles VERSCHIEDENE verlagshäuser, journalisten, etc) ALLE für KOMPLETT unseriös? wie kann das sein? deutschland ist doch eine demokratie, ein freies land. wir sind doch weder im dritten reich (rechte diktatur) noch in der ddr (linke diktatur), wo tatsächlich alles gleichgeschaltet war. wie kommen sie denn zu der einstellung ‚presse = automatisch lügenpresse, journalisten = alle presstituierte‘? ich möchte sie nicht nerven, sondern nur verstehen…

    und wenn sie all diese medien nicht nutzen (was ICH wegen des wissensverlustes schade finde, was natürlich aber in einem freien land IHR gutes recht ist) komme ich gleich zur nächsten frage: WO informieren sie sich denn? doch sicherlich nicht AUSSCHLIESSLICH auf dieser seite. oder entscheiden sie aus einem bauchgefühl heraus?

    ich würde mich über eine erklärung freuen und wünsche noch einen schönen tag!

    Gefällt mir

    • Schaue er mal in seinem „Personal“ausweis, steht da wirklich Ulf u. nicht …Horst?
      (Denn zu dem macht er sich, durch was er hier langatmig verzapft)
      Ach ja, ‚tschuldigung das ich nicht -politisch korrekt- „Klugscheißer*In“ benutze.;)

      Gefällt mir

      • hallo klugscheißer/in (sie sehen, ich komme aus höflichkeit ihren wünschen bezüglich der anrede gern entgegen),

        es interessiert mich immer noch sehr, aus welchen quellen sie (wenn sie schon SÄMTLICHE seriöse medien ablehnen) ihre informationen beziehen, siehe meine anfrage vom morgen des 6. dezembers.

        lässt ihr kommentar vom ganz frühen morgen des 6. dezembers evtl. darauf schließen, dass sie sich in der bibel über das aktuelle weltgeschehen informieren? oder war das nur eine kurze religiöse anwandlung, geschuldet der übermüdung in früher morgenstunde?

        da sie meine fundierten beiträge als ‚langatmig‘ empfinden (es tut mir sehr leid für sie, aber KEIN komplizierter sachverhalt kann auf die primitivformel ‚ausländer raus = alle probleme gelöst‘ reduziert werden) komme ich jetzt auch schon zum schluss.

        noch einen schönen abend!

        Gefällt mir

      • U.G. würde mit ihm intelektuell duellieren, leider muß ich feststellen er ist …unbewaffnet!
        So u. damit, DLRG gleich, Ende u. Aus, werde mit seinem bla-bla keine Zeit mehr vergeuden!

        Gefällt mir

      • AAAACHTUNG: Nur zur Information an die anderen Kommentatoren … Herr Gisselmann ist ein Dienstemitarbeiter. Ich hatte mich schon die ganze Zeit gefragt, woher ich diesen seltsamen … Ton kenne. Erst habe ich ihn ja für einen Linken auf Abwegen gehalten, aber nachdem er etwas mehr kommentiert hat, wurde mir klar, daß das die selbe Ausdrucksweise ist, die ein Kommentator mit dem nick ‚Gerd‘ pflegte, der vor etwa einem dreiviertel Jahr beim Elsässer-Blog aufgetaucht war und dort dann Propaganda für Petry/Pretzell zu machen versuchte. Wie gesagt … spart euch jegliche Kommentare, denn der Mann verfaßt seinen Unsinn berufsmäßig und verdient ganz einfach seine Brötchen damit…

        Gefällt mir

  17. 40 % der Moslems in den psychiatrischen Kliniken von Kopenhagen sind dort wegen inzuchtbedingter Degeneration ( Ergebnis von 1400 Jahren vergewaltigter Kinder und Heirat von Verwandten untereinander), so die offizielle Erklärung der dänischen Regierung..Besuchen Sie Kopenhagen.
    Over and out.

    Gefällt mir

    • ein guter reisetipp, dankeschön!

      ich kenne kopenhagen, eine schöne, multikulturelle stadt. genau wie der rest von dänemark und auch der rest von skandinavien. das ist die region, wo mehr geld für bildung und das gesundheitssystem ausgegeben wird als hier. locker finanziert durch ein steuersystem das ALLE einbezieht, auch die reichen. eine ganz tolle sache. da kann deutschland noch viel von lernen.

      trotz intensiver internetrecherche habe ich die von ihnen erwähnte studie leider nicht finden können. nennen sie mir bitte eine SERIÖSE quelle, die ihre angaben bestätigt.

      noch einen schönen abend!

      Gefällt mir

  18. an klugscheisser/in:

    SIE beantworten (trotz mehrfacher und höflicher bitte) nicht die frage nach ihren quellen. SIE empfinden meine ganz normalen erläuterungen (die sie ja auch inhaltlich nicht widerlegen können) als ‚langatmiges bla-bla‘. dadurch musste ich leider zu der überzeugung kommen, dass SIE intellektuell (so schreibt man das übrigens richtig) unbewaffnet sind. die diskussion abzubrechen macht in dieser lage wirklich sinn. zumindest in diesem einen punkt sind wir uns einig;-)

    ich wünsche ihnen ein schönes wochenende und alles gute für die zukunft, besonders gesundheit und durchblick!

    Gefällt mir

  19. AAAACHTUNG: Nur zur Information an die anderen Kommentatoren …

    ich bin kein ‚dienstemitarbeiter‘, was auch immer das genau sein soll. ich hatte noch nie den nicknamen ‚gerd‘.
    die einzigen mit diesem namen (die mir spontan einfallen) sind gerd müller und gerd schröder;-) ich war noch nie in einem ‚elsässer-blog‘ und GANZ BESTIMMT habe ich auch noch nie für petry und pretzell geworben. ganz im gegenteil: ich bin heilfroh, dass diese rechten rattenfänger mittlerweile in der medialen versenkung verschwunden sind. und ihre quatschpartei ‚die blauen‘ wird sich hoffentlich sehr schnell von selbst erledigen.

    TATSÄCHLICH bin ich ein ganz normaler privatmann, der seine brötchen als handwerker verdient.
    ich bin politisch/historisch/geographisch interessiert und versuche mich UMFASSEND zu informieren. und dazu gehören nicht nur die von mir erwähnten quellen, sondern ich versuche immer über den tellerrand hinauszuschauen und dazuzulernen.
    auf dieses seite bin ich beim googeln zum thema ‚cuxhaven‘ auch nur zufällig gestoßen. leider hält sich der erkenntnisgewinn hier sehr in grenzen, siehe die kommentare von ‚klugscheisser/in‘, ‚x‘, ‚dlrg‘ und herrn arndt (dieser hat leider überhaupt nicht geantwortet um seine wirres geschreibsel zu erklären). auch schockbilder können keine argumente ersetzen.

    ich finde es auch sehr typisch, dass ‚x‘ als letzten argumentativen fluchtweg die ‚verschwörerkiste‘ öffnet und TOTALEN blödsinn über mich schreibt. aber was kann man schon von einem selbsternannten reichsbürger erwarten, der den quatsch im ‚occidental observer‘ glaubt (bitte gaaaanz einfach mal bei wikipedia eingeben und etwas von ‚rassistisch‘ und ‚antisemitisch‘ erfahren).
    mir ist meine zeit für so einen rechten propagandaquatsch einfach zu schade!

    trotzdem wünsche ich zum abschied allen noch ein schönes wochenende, alles gute für die zukunft, gesundheit und einen besseren zugang zur realität.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s