Merkels gewalttätige Fachkräfte

Messermord in Wien: Syrischer Flüchtling ersticht Frau

Anerkannter syrischer Flüchtling auf der Flucht vor den Strafbehörden

Nach einem erneuten brutalen Messermord in der österreichischen Hauptstadt Wien musste die Polizei am Wochenende eine Großfahndung einleiten. Der 40-jährige Täter, soll ein bereits anerkannter Flüchtling aus Syrien sein. Er hatte am Freitag seine Ehefrau (31) in der gemeinsamen Wohnung erstochen und befindet sich jetzt mit den vier gemeinsamen Kindern auf der Flucht.

Der Mord ereignete sich in der Felberstraße im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus, berichtet die „Krone“. 630x3562Die genauen Hintergründe zur abscheulichen Tat hat die Polizei noch nicht bestätigen können. Verwandte der ermordeten Frau sollen am Sonntagabend die Polizei verständigt haben, nachdem die 31-Jährige seit einigen Tagen nicht mehr erreichbar gewesen war. Bei der Wohnungsöffnung fanden die Beamten die Leiche der Frau, die mehrere Stichverletzungen aufwies. Die Tatwaffe habe neben der Toten gelegen, so Polizeisprecherin Irina Steirer. Eine Obduktion wurde anschließend sofort angeordnet.

Amtsbekannter Gewalttäter mit Kindern auf der Flucht ins Ausland

Der 40-Jährige Mörder sei schon wegen Gewalt innerhalb Familie amtsbekannt gewesen, sagte Steirer. Einmal sei über ihn sogar ein Betretungsverbot verhängt worden. Das liege bereits einige Zeit zurück, so die Polizeisprecherin, ohne ein Datum zu nennen. Dennoch hatten die Behörden kein Problem damit, ihn als schutzsuchenden Flüchtling anzuerkennen. Über seinen genauen Aufenthaltsort gibt es keinerlei Informationen, die Behörden vermuten, dass sich der flüchtige Syrer nach dem Mord an seiner Frau mit den Kindern im Alter von fünf, sechs, acht und elf Jahren ins Richtung Ausland abgesetzt habe, um dort sehr wahrscheinlich in einem anderen EU-Land Asyl zu beantragen, um dann mit falscher Identität und neuem Asylantrag seiner Strafe zu entkommen. Die Gefahr für neue Gewalttaten, auch für die Bevölkerung, ist immens. Ganz besonders Behörden die leichtfertig gar Gewalttätern unter den Migranten Asyl gewähren, ignorieren die öffentliche Sicherheit und verantworten darüber hinaus, dass Kriminelle anschließend in EU-Nachbarstaaten ihr Unwesen treiben.   

Redaktion

Quelle: Krone.at

 

Advertisements

17 replies »

  1. Diese Psychos und Kriminellen haben doch hier in Germoney Narrenfreiheit. Dieses ewige Gewürge der Polizei über die Herkunft der jeweiligen „hochintelligenten“ Fuckarbeiter (obwohl von oben -Politik- angeordnet), ko..t einen an. Und nach wie vor geht die Invasion ohne Kontrolle weiter……………! Die Raute des Grauens sollte möglichst schnell das Land verlassen…………………

    Gefällt mir

    • In den Alternativmedien las man, sie habe sich ein großes Anwesen in Paraguay zugelegt.
      Aufpassen, hoffentlich entkommt sie nicht.
      Die anderen Kommunistenführer hatten ein oder mehrere Doubles.Sie sieht inzwischen wie Alias aus.
      Ihren wirklichen Namen würde man nur aus ihrer Stasi Akte erfahren. Aber wo ist die ?

      Gefällt mir

      • In Paraguay warten sie schon auf Merkel. Es ist dort wohl weithin bekannt wo sie sich eines Tages zurückziehen wird. Die deutschen Auswanderer in Paraguay wissen wo sie sein wird und werden sie wie Eichmann damals auf Schritt und Tritt verfolgen. Die müsste sich schon auf den Mond schießen lassen um ungeschoren davon zu kommen.

        Gefällt mir

      • Meines Wissens ist das Anwesen eine Spende der Wachmannschaften des weltgrößten Freiluft-KZ’s als Dankeschön für die Bemühungen um die Abschlachtung der Rest-Deutschen.

        Gefällt mir

  2. Die zwei hatten nur eine “ Rangelei „.
    Und Bitte ans Staats – Fernsehen : Nicht vergessen :
    E I N Z E L T ÄT E R ++++++++++
    K E I N E N !!!!! G E N E R A L V E R D A C H T

    Murksels dankbare Gäste sollten sich doch mal unserer selbsternannten “ Elite “ widmen..

    Gefällt mir

    • „Murksels dankbare Gäste sollten sich doch mal unserer selbsternannten “ Elite “ widmen.“

      Au ja, am besten zusammen mit der Antifa. Aber die arbeiten ja für die Eliten. Zwickmühle, aber vielleicht schafft es die Antifa die Seiten zu wechseln und macht nicht mehr was die Eliten wollen. Deren kranken Hirnen ist das allemal zuzutrauen.

      Gefällt mir

  3. ei verbisch !! schon gab es wieder friedensgrüße mit dem messer. Hat aber nichts mit dem Islam zu tun, hundertprozentigesicherheitkannesnichtgebenwirlassenunsunserbunteslebennichtnehmen.
    Warum ist der Täter untergetaucht auf der Flucht ? Eine Richterin hat doch schon geurteilt, daß solche Täter aus diesem „““ Kultur „““““kreis noch nicht wissen können, daß Frauen auch Menschen sein könnten. Dann muss er sich in Buntschland doch nicht verstecken.
    Vielleicht hat er aber offene Tuberkulose und ist auf dem Weg nach Eckernförde zum evangelischen Kirchenasyl mit Anschluss an regelmässige Kontakte zu Kleinstkindern ???
    Mal googeln : Eckernförde, Aylant, Kirchenasyl, ev. Pfarrer, Kindesmissbrauch
    Merkel muss weg
    Dunkeldeutschland leuchtet H E L L !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

    • Die Hausbesetzer und Arbeitslosen machen garnichts.
      Außer sich zu vermummen und Betonplatten auf Polizisten werfen. Mit Staatsknete aktiviert gegen die staatliche Exekutive.
      DEUTSCHLAND 2017. Das ist das System der Staatszersetzung. Dafür gab es früher den Begriff Hochverrat.

      Gefällt mir

    • Nööööö der hat doch bestimmt noch 3 andere mit Kartoffelsack mit Sehschlitz, die weitere — gleich mit Kopftuch rauspumpen können.Mit 10 Aliasnamen Mindestausstattung x 3 Weiber x 4 bis fünf Kinderwagenfüllungen an verschiedenen deutschen Ämtern für Goldstück `s Luxusversorgung macht packungsweise cash auf die „“bunte „“ Kralle. MONAT für MONAT.
      Da kann er sich dann schon mehrere indigene Haussklaven halten. Die „“““Könige aus dem Morgenland „“““ eben.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s