Politik

Auto explodierte: Anschlag am Weihnachtsmarkt in London befürchtet

Im Londoner Vorort Pinner ist ein Auto an einem Weihnachtsmarkt explodiert. Das meldet soeben die „Daily Star“.

Der Anschlag ereignete sich am Donnerstagabend direkt am Weihnachtsmarkt. Ein Auto explodierte aus noch nicht näher bekannten Gründen, ein Anschlag ist aber nach diversen Drohungen islamischer Gruppen naheliegend. Der Markt war mit zahlreichen Bummlern gut besucht. Laut dem britischen Portal „The Sun“ besuchten mehr als 10.000 Menschen den Markt. Ob es Verletzte oder auch Tote gab, ist zur Stunde nicht bekannt.

20171130_223833

Die Weihnachtsbummler waren geschockt als ein geparktes Auto mit einem Feuer Inferno explodierte, während sie den Abend auf dem Pinner- Markt in Middlesex genossen.

Tausende waren unterwegs, um ihren Bummel oder Weihnachtsfeiern nach der Arbeit in Pinner Panto zu genießen -Eines der wichtigsten Kalenderereignisse des Jahres im dörflichen Vorort.

Bewaffnete Polizei und Feuerwehrleute waren schnell am Einsatzort, das Video zeigt noch, wie das Fahrzeug in Brand geriet, während Polizeikräfte die Straße räumen.

Ein Einsatzleiter in einem langen Mantel drängt die Zuschauer, sich zurückzuziehen, um die Kreuzung zwischen der High Street und der Chapel Lane freizubekommen.

Rauch stieg auf, aber die Feuerwehr konnte durch das schnelle Eingreifen den Gefahrenherd schnell unter Kontrolle bringen.Die Polizei, darunter auch Terror Einsatz Kräfte haben nach jüngsten Angaben die Ermittlungen aufgenommen.

QaLeRjJ9Ys8

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , ,

8 replies »

  1. Gott sein Dank, dass Richard Gutjahr (Mossad-affiner Reporter) und Slohmo Shpiro (Terror-Experte aus Hell Aviv) nicht wieder als erste am Tatort waren, sondern der Rettungshubschrauber der Bnai Brith – Freimaurer diesmal ohne sie abhob, um so Verschwörungspraktikern keine Munition zu liefern.

    Gefällt 1 Person

  2. Stufe 1: Islamisten mit MI5-Führungsoffizier sprengen Christen an Weihnachtsmärkten in die Luft.

    (MI5: (in the UK) the governmental agency responsible for dealing with internal security and counter-intelligence on British territory. Formed in 1909, the agency was officially named the Security Service in 1964, but the name MI5 remains in popular use.)

    Stufe 2: Britische Nationalisten mit MOSSAD-Führungsoffizier sprengen britische Moschee in die Luft. Resultat: Islamische Unruhen in ganz England, respektive Europa.

    Stufe 3: MI5- und MOSSAD-Agenten koordinieren die systematische Eskalation der Spannungen (Strategie der Spannung) bis hin zum Bürgerkrieg. (These, Antithese, Synthese)

    Beide Seiten (Islamisten und britische Nationalisten) werden von den Diensten mit Waffen ausgerüstet.

    Stufe 4: Die zunehmenden Gewalttätigkeiten führen bei der verzweifelten Bevölkerung zur Akzeptanz totalitär-staatlicher Massnahmen, um „die Situation unter Kontrolle zu bringen“. (Problem, Reaktion, Lösung), was den Eliten die Schaffung einer Diktatur ermöglicht.

    Stufe 5: Das durch die Eskalation der Gewalt erzeugte „Hintergrundrauschen“ ermöglicht es den Diensten unerwünschte politische Dissidenten, die sie nicht unter Kontrolle haben, systematisch zu eliminieren, ohne dabei selbst in Verdacht zu geraten.

    Siehe zum Beispiel die Ermordung des „Bankers mit sozialem Gewissen“ Alfred Herrhausen, die man der in diesem Fall völlig unschuldigen RAF in die Schuhe geschoben hatte. (plausible denial)

    Es muss davon ausgegangen werden, dass es bei den Geheimdiensten bereits Listen von AfD-Mitgliedern gibt, die eliminiert werden sollen. Diejenigen, die überleben werden, werden exakt diejenigen sein, die bereits jetzt als Maulwürfe für die Dienste arbeiten.

    Man könnte diesen Vorgang auch als „elegante Säuberungsaktion“ bezeichnen, weil man auf diese Weise vermeidet selbst unter Verdacht zu geraten, was die eigene Machtposition schwächen würde.

    Gefällt mir

  3. Es ist schon eine Ironie, da nimmt man die Ziegenficker auf und anstatt froh zu sein, daß sie ohne Arbeit besser leben können als die indigene Bevölkerung, nein, sie sprengen uns auch noch in die Luft. Ich hoffe, daß dieser feige Anschlag in London glimpflich ausgegangen ist.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s