Gesellschaft

Merkels Fachkräfte: Afghane versucht junge Frau in Berliner Havel zu ertränken

Erst stieß er die junge Frau ins Wasser, dann sprang er hinterher, um sie zu ertränken. Die junge Deutsche hat nach Polizei Angaben in Berlin den Mordversuch eines „traumatisierten Flüchtlings“ nur mit großem Glück überleben können. Nun ermittelt eine Mordkommission.

Der Fall erinnert an den Mord der Heidelberger Studentin. Auf Umwegen gelangte er nach Deutschland – nachdem er zuvor schon in Griechenland eine Gewalttat begangen hatte. Hussein Khavari kommt im Strom Tausender,  – den Deutschen als Flüchtlinge verkauft- nach Europa. Er gibt sich als minderjähriger Afghane aus. Im Prozessverlauf wird schnell klar, dass es sich um einen 32-jährigen Iraker handelt, vorab kassierte eine afghanische Migranten Pflegefamilie, ca. 4000 Euro pro Monat für Khavari von den Behörden.

Die Mordversuch ereignete sich am Dienstag am Burgwall im Berliner Stadtteil Spandau. Der von der Polizei festgenommene Täter soll dort versucht haben, die Frau zu ertränken. havel-freybruecke-grimnitzsee-park-1Bei seinem Versuch die Deutsche unter Wasser zu drücken, hat der Nichtschwimmer dabei soviel Wasser geschluckt, dass er am Ende seiner kriminellen Energie fast selbst zum Opfer fiel und anschließend reanimiert werden musste. Glück für die Frau, sie konnte sich befreien und ans Ufer retten. 

Wie die Polizei mitteilt, könnte es sich um eine Beziehungstat handeln: Die beiden sollen früher ein Paar gewesen. Der Mann ist nach Polizeiangaben ein Migrant aus Afghanistan und lebt seit 2015 in Berlin. Die Frau soll laut Informationen der Berliner Presse, Deutsche sein.

Unbenannt

Lesen Sie auch: HIER KLICKEN

Eine „symbolische Vorführung“ – was es alles für interessante Dinge im Wohlfühlstaat Deutschland gibt

Am Mittwoch lag der Gewalttäter noch im Krankenhaus. Da er nicht dem Haftrichter vorgeführt werden konnte, sollte es eine sogenannte „symbolische Vorführung“ geben, so schreibt „die Welt“, dabei bekomme der zuständige Richter die Akten.

 

Redaktion

Foto: Siebke

 

Advertisements

14 replies »

  1. Wenn es denn so ist wie die Polizei bekannt gibt , daß es sich um eine Beziehungstat handelt , warum hält sich mein Mitleid in Grenzen ?
    Oder sollte ich dann sagen „Schade das sie nicht beide ersoffen sind“?
    Was müssen die deutschen Männer für Schlappis oder Widerlinge sein , daß sich die Frauen zu solche Kloaken hingezogen fühlen ?
    Fragen über Fragen die sich da auf tun.

    Gefällt mir

      • Schau dir das Fernsehen an ..dann weist du warum das so ist !

        Mit Grüßen Kanzlerakte echt alle Medien unter Kontrolle und wer die Augen aufmacht kann es gut erkennen…

        als

        „Zwei und ein Halber Mann“ und CSI Pitschen Pickel

        Gefällt mir

    • Ein weiterer Aspekt ist auch, wenn man sich den Erziehungsstil muslimische Familien anschaut, die Persönlichkeit muslimischer Männer sowie ihre Art der Behandlung von Frauen vorher und nachher, sehe ich persönlich eine starke Parellele zu narzistische Persönlichkeit, wo die Opfer erst auf Händen getragen und dann maltretiert werden. Deutsche Mädchen wachsen überbehütet und fallen auf sowas rein.

      Gefällt mir

  2. Symbolische Vorführung ???
    Allmählich zweifele ich am Verstand der sog. „Eliten“! und deren Helfershelfern. Wie lange müssen wir der Selbstzerstörung Germoney’s noch zusehen ? Wann wird der Fingernägelkauende und ausgebeulte Hosenanzug zwangsentfernt ? Das Ganze ist ja schon seelische Körperverletzung…………..

    Gefällt mir

  3. Sie hat offensichtlich anstatt mit dem v. der Natur vorgesehenen Organ mit d. Fo… gedacht u. er vergessen bevor er ins Wasser sprang, sein Seepferdchen zu machen…;)

    Gefällt mir

  4. Gerade eben habe ich gelesen, daß es wahrscheinlich Neuwahlen gibt, aber das Reptil soll nicht mehr antreten.
    Könnte natürlich auch eine Zeitungsente (Fake News) sein. Sollte das unfreiwillige Bad aus einer Beziehung resultieren dann hält sich mein Mitleid in Grenzen. Ansonsten müssen wir das alles weiter erdulden, solange die Marionetten in Berlin tanzen. Wir sind augenscheinlich zu blöde um daran was zu ändern. Sie hat ja immer noch 30% Zustimmung, also Augen zu und durch.

    Gefällt mir

  5. Hat dies auf Der Migrantenmob in Richtung Deutschland muss gestoppt werden – JETZT !!! rebloggt und kommentierte:
    Die Mordversuch ereignete sich am Dienstag am Burgwall im Berliner Stadtteil Spandau. Der von der Polizei festgenommene Täter soll dort versucht haben, die Frau zu ertränken. havel-freybruecke-grimnitzsee-park-1Bei seinem Versuch die Deutsche unter Wasser zu drücken, hat der Nichtschwimmer dabei soviel Wasser geschluckt, dass er am Ende seiner kriminellen Energie fast selbst zum Opfer fiel und anschließend reanimiert werden musste. Glück für die Frau, sie konnte sich befreien und ans Ufer retten.

    Wie die Polizei mitteilt, könnte es sich um eine Beziehungstat handeln: Die beiden sollen früher ein Paar gewes

    Gefällt mir

    • Gremes Mario
      Ich hätte auch versucht dieses „Goldstück“ zu reanimieren. Weiß bloß nicht ob das von Erfolg gekrönt wäre wenn man anstatt der Hände einen Vorschlaghammer genommen hätte . Ein Versuch wäre es wert gewesen nachdem was der da abgezogen hat.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.