Wissenschaft

Immer mehr Polarlichter über Deutschland – Wissenschaftler erwarten baldigen Polsprung

Artikel vom 14. Februar 2017 aktualisiert 24.Dezember 2017

Da der letzte gemessene Polsprung sich „schon“ vor 780 000 Jahren ereignete, wäre der nächste also mehr als überfällig. Womöglich hat auch auch dieser Prozess, der zu einer Polumkehr führen wird, längst begonnen. Mehrere Indizen sprechen dafür ist, dass das Erdmagnetfeld seit Beginn von Messungen vor rund 168 Jahren bis heute auffallend und rapide schwächer geworden ist. Eine Ende 2005 veröffentlichte Studie hat ergeben, dass sich der magnetische Nordpol im letzten Jahrhundert um gut 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte. Dabei wanderte er in der Spitze mit 50 Kilometer pro Jahr quasi im Zickzack durch die Tundra. Das Magnetfeld ändert sich also rasant.

1200px-Polarlicht_2

Aurora Borealis

Geologen und anderen Wissenschaftlern ist heute weitgehend bekannt, was  Polwanderungen bedeuten und auch bewirken. Erzeugt wird das Erdmagnetfeld von einem von den Fachleuten so bezeichneten „Geodynamo“: Der Erdkern selbst besteht größtenteils aus flüssigem Eisen, dabei steigt heisses Magma bis an die Erdmantelgrenze auf und gibt seine Wärme ab, kühlt wieder aus und sinkt erneut ab, um dann wieder aufzusteigen. Gleichzeitig rotiert der Erdkern , sodaß hier ein Dynamoeffekt entsteht. Durch die sich überlagernden Bewegungen fließt dann vergleichbar mit einem Fahrraddynamo im glutflüssigen Erdinnern, Strom. Dieser Stromfluss wiederum erzeugt das Magnetfeld, das unsere  Erde vor den kosmischen Strahlungen schützt und uns Menschen und Tieren der Orientierung nützlich ist.

Immer mehr Polarlicher auch über Deutschland

Das sich so ein Polspung bereits innerhalb von 100 Jahren vollziehen kann, hat jetzt ein internationales Forscherteam bei Untersuchungen in Italien herausgefunden, das berichtet das Fachblatt „Geophysical Journal International“. „Es ist verblüffend, wie schnell die Umpolung abgelaufen ist“, erzählt Courtney Sprain von der University of California in Berkeley. Fast genauso schnell vollzog sich auch ein kurzfristiger Magnetfeldwechsel vor ca. 41.000 Jahren, die sogenannte „geomagnetische Exkursion“. Damals wanderte der magnetische Nordpol innerhalb von nur 200 Jahren zum Südpol,  und verweilte dort 440 Jahre , bevor er dann anschließend zurück in den hohen Norden sprang. Solche  kurzzeitigen geomagnetischen Sprünge kommen wesentlich häufiger vor, als langjährige Umpolungen, so vermuten die Wissenschaftler heute.

„Warum es in Deutschland zuletzt so viele Sichtungen gegeben habt, wissen wir nicht genau“, sagt Alexander Biebricher, Atmosphärenphysiker im Andøya Space Center auf dem Archipel Vesterålen in Nordnorwegen. Das hier bereits ein aktiver Polspung Prozess in Gang sei könnte, ist nicht ausgeschlossen. Bei einem aktiven Polsprung werden die Polarlichter sogar am Äquator sichtbar sein. Das so ein Vorgang natürlich auch nicht innerhalb von 24 Stunden ablaufen wird, sollte klar sein. Dennoch: Polarlichter über Deutschland, so schön sie auch sein mögen, stimmen eher nachdenklich, denn für unsere Breiten bleiben hell leuchtende Polarlichter ein Naturphänomen, welche ausschließlich durch Sonnenwinde an den (wandernen) Nord- und Südpolen entstehen können.

Polarlicht er über Schottland

Redaktion

Fotos: ESA/Reuters

Advertisements

5 replies »

  1. Die schlechte Nachricht: Ein Polsprung ist offenbar mehr als überfällig, da er im Schnitt alle 300-500tsd. Jahre ansteht. So gesehen hinken wir also den Zyklen hinterher und die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels dürfte steigen.

    Die gute Nachricht: Wie du schon schreibst, kann es recht schnell (in Relation zum Zeitraum) geschehen. D.h. „Das Ende ist nah“ steht wohl nicht direkt vor der Tür. Allerdings hat die Generation derer, die in dieser Phase leben, leider auch darunter zu leiden. Denn nicht durch das Magnetfeld geblockte Sonnenwinde sind nun mal kein Kindergeburtstag.

    Hoffen wir also das beste und vor allem, dass es schnell geht mit dem Poltausch.

    Gefällt mir

  2. Bilder und Links werden hier ja leider entfernt – ich versuche es dann so,
    da ich befürchte dass sich einige unter HAARP nichts vorstellen können
    Haarp ist Bestandteil dessen was sich GeoEngineering nennt. Technologien um das Klima zu beeinflussen. Wozu auch Chemtrail zählt. Mit Chemtrail werden künstlich Wolken erzeugt um die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche zu minimieren. Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern, da war der Wolkenlose Himmel tief blau. Heute ist er milchig hellblau und viele Wolkenformationen sind unnatürlicher Art, infolge von Nano-Partikeln die von Flugzeugen versprüht werden. Ein normaler Kondensstreifen aus dem Wasser was im Flugbenzin enthalten ist, lst sich nach 3 bis 4 Minuten vollständig auf. Ist der Kodensstreifen länger zu sehen, bis über Stunden, dann ist dieser mit Aluminium Nanaopartikeln geimpft.
    So schafft man künstliche Wolken um die Sonneneinstrahlung zu reduzieren.
    Das dadurch der Aluminiumgehalt im Boden in den letzten 20 Jahren um den Faktor 3000 Lokal um das 10.000-fache angestiegen ist, ist ein Thema für sich. Die Zunahme von Alzheimer, bestimmte Kebsarten sowie das Insektensterben fallen zeitlich damit zusammen.

    Haarp ist eineTechnologie wo man mit elektromagnetischen Wellen, lokal die Ionosphäre aufheizt. Der bereich der Atmosphäre in dem auch die Nordlichter entstehen. Womit man den Jetstream umleiten will. Eine konstante Windströmung die sich in einer Höhe von 12 bis 18 km mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von ca. 200 km/h von West nach Ost um den gesamten Erdball bewegt.
    Dieser Jetstream hat neben der Luftfahrt auch großen Einfluss auf die Wetterbildung, die Bildung von Hoch- und Tiefdruckgebieten.
    Ein Nonstop-Flug von Deutschland nach Shanghai (mit dem Jetstream) dauert ca. 10 Stunden. Der Rückflug auf der gleichen Strecke (gegen den) Jetstream 14 Stunden.
    Und diesen Jetstream will man durch Aufheizen der Ionosphäre mittels elektromagnetischer Wellen, analog einer Mikrowelle, eben HAARP umleiten.

    Ich denke dass HAARP die Usache für Nordlichter in Deutschland ist.
    Immerhin verfügt Deutschland über die leistungsfähigste Anlage dieser Art in der Welt.
    mt 500 MW Tausendmal leistungsfähiger als die gößten TV Sender.
    Nur darüber spricht man nicht wie auch über Chemtrails nicht . . . Stattdessen werden wir von vermeintlichen Wissenschaftlern . . für blöde verkauft. Die Meisten sind das wohl auch die alles glauben was vermeintliche Experten sagen.

    Wenn die Politik beschlossen hat dass die Erde eine Scheibe ist, hat sie das politisch korrekt auch zu sein.

    Gefällt mir

  3. Shirinowsky (Russland) in einem Video

    zu George Bush ab Minute 4:20:
    „Our weapons now…at night our scientists will change gravitation field of the earth a little bit and your country will be under the water. 24 hours and your whole country will be under the water of the Atlantic and the pacific oceans. Think about who you are playing with!“
    Das war 2002. Es liegen also bereits 15 Jahre (Weiter-)Entwicklung dazwischen

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.