Gesellschaft

Spendenaufrufe: Hilfsorganisationen oftmals nur politisch motivierte Vereine

Tarnorganisationen: Stecken hinter einigen Spendenaufrufen nur politisch motivierte Hinter“männer“?

Es ist Weihnachtszeit und da haben Stiftungen und Hilfsorganisationen jetzt Hochsaison und appellieren an die Menschlichkeit und natürlich auch an die Spendenbreitschaft der Deutschen. Für viele spendenbereite Bürger sind aber nicht nur die Tage um Weihnachten Grund genug, Bedürftigen oder kranken Menschen helfen zu wollen.

Bei den Privaten, wie auch den Öffentlich Rechtlichen Sendeanstalten wird schon seit Wochen vorab kräftig Geld investiert, um mit Werbesendungen für (Wirtschafts)- Flüchtlinge, meist mit zur Schau gestellten großen und traurigen Kinderaugen, aufmerksam zu machen. Hier sollen die Menschen nicht widerstehen können und auf gut deutsch, bequem von Zuhause aus, am besten gleich die Online Banking App starten, und ein paar Euros, oder auch mehr, locker machen. Hier kann man selbstverständlich kaum geteilter Meinung sein, denn die politische Botschaft hinter diesen Werbeschaltungen -und Spendenaufrufen ist eindeutig. Sie dienen einzig dem Zweck, der politisch gewollten Schleusung von Millionen Menschen aus der dritten Welt den Weg in unsere Sozialsysteme zu ebnen. Die Wirtschaft (Asylindustrie) wurde für die Islamisierungs- und Massenmigrations-Agenda in Deutschland mit der Aussicht auf billige Arbeitskräfte geködert, das wissen wir heute. Selbstverständlich provitiert hiervon auch die Werbeindustrie, die einen Spendenaufruf nach dem anderen schaltet und den Zuschauern die suggerierten Botschaften in den Werbepausen zur Prime Time serviert.

Nicht immer so eindeutig geht es bei vielen Stiftungen und Hilfsorganisationen zu. Immer häufiger fallen Organisationen durch das Abweisen von Spenden hilfsbereiter Bürger unangenehm auf. Auch die Redaktion des Schlüsselkindblog musste vor Monaten diese Erfahrung machen. Die Journalisten unserer Seite arbeiten alle freiwillig und ohne Bezahlung. In unserem Spendenhinweis im Menü signalisieren wir für die Leser seit vielen Monaten, dass ein Dankeschön in Form einer Spende an eine seriöse Hilfsorganisation unser Lohn ist. Vor nur wenigen Monaten hatten wir daher die Leser für eine Spende der deutschen Kinderkrebsstiftung gebeten und mussten uns eines Besseren belehren lassen, dass die Hilfe für an Krebs erkrankte Kinder nicht von allen Menschen erwünscht sei. Die Leser unserer Seite gehören ganz sicher nicht zu den „Auserwählten“, von denen die Kinderkrebsstiftung Spenden entgegen nehmen möchte. So schrieb uns Jens Kort von der Geschäftsführung:

„Sehr geehrte Frau Kraal,  ich möchte Sie bitten, den Spendenhinweis auf die Deutsche Kinderkrebsstiftung einschließlich des Logos umgehend von Ihrer Seite zu entfernen.Wir möchten in keinem Zusammenhang mit dieser Seite in Erscheinung treten. Ich setze dafür eine Frist bis zum 16. Juni 2017″

Auch wir hatten zu dieser Zeit schon von abgewiesenen Spenden gelesen, konnten, oder aber wollten zu diesem Zeitpunkt nicht realisieren, dass soetwas möglich ist. Im Gegenteil, wir erhalten immer öfters Emails, die uns hiervon berichten. Nicht nur alternative Medien, wie der SKB, bzw. deren Leser werden in ihrer Hilfsbereitschaft abgewiesen, auch Parteien, die nicht zu den etablierten und gleichgeschalteten Blockfötenparteien zählen und mit ihrer Arbeit im Parlament endlich für demokratische Verhältnisse mit ihrer Oppositionsarbeit sorgen, werden in ihrer Spendenbereitschaft von dem Namen nach, seriös wirkenden Hilfsorganisationen abgewiesen. So spendete just die Partei Alternative für Deutschland (AfD) einen Geldbetrag für das Diakoniewerk Sonneburg, eine Einrichtung, die sich den eigenen Worten nach, die Hilfe für Bedürftige, bis hin zur Flüchtlingsarbeit auf die Fahne schreibt. So schickt die Diakonie der AfD das Geld zurück und scheibt frech dazu:

„Das Menschenbild von Diakonie und Kirche ist mit dem der AfD nicht vereinbar.“ (Kreisdiakoniestelle Sonneburg)

Ganz losgelöst von der Tatsache, dass sich die Kreisdiakoniestelle Sonneburg hier erdreistet im Namen der Kirche und damit von Millionen Gläubigen zu sprechen, darunter insbesondere sicherlich eher traditionell und konservative Wähler, so muss man sich ernsthaft fragen, ob hier nicht mehr Politik unter Tarnung von Hilfseinrichtungen gemacht wird, als wie es die eigentliche Aufabe dieser Organisationen wäre. Zum Beispiel sich über die Hilfsbereitschaft und Spenden der Menschen zu freuen und es an die Bedürftigen weiterzuleiten, oder müssen die mittels Werbung instrumentaliserten Deutschen gar davon ausgehen, dass ihre Spendengelder womöglich an politische Organisationen weitergeleitet werden und Kranke, wie auch Hilfsbedürftige missbraucht werden, als nur ein Mittel zum Zweck?

Frohe Weihnachten

AfD Spende abgewiesen

Spende unerwünscht

 

Gaby Kraal für den SKB

Advertisements

13 replies »

  1. Freunde, spendet den Satanspfaffen (Caritas & Co.) für die Neger-Züchtung.

    Wer kennt sie nicht, die Reklame der Caritas mit dem öl-äugigen Jung-Neger mit obligatorischen Fliege auf der Nase?
    …der spätestens 14 Jahre alt, hier an der Straßenecke sein „ficki, ficki“ stammelt, Oma die Handtasche raubt und sie bei Widerstand ins Koma prügelt?

    Gefällt mir

  2. Wir spenden seit Jahren für ein Kinderheim im rumänischen Siebenbürgen Gebiet. Diese Kinder sind dankbar und wir wissen, wo unsere Spenden landen und das sie auch ankommen…….
    Gesegnete Weihnacht für Gabi Kraal und ihre Autoren !

    Gefällt 1 Person

  3. Auch meine Familie hatte sehr oft für die deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet. Es ist mehr als unverschämt, was sich hier völlig deplatzierte Leute wie in der Geschäftsleitung der Stiftung herausnehmen. Danke für die Aufklärung und den Hinweis.

    Gefällt mir

    • Das Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen, siehe Wiki, ist für die Vergabe von Spendensiegel zuständig. Sie hatten sogar schon dem UN-Kinderhilfswerk UNICEF das Spendensiegel wegen Auffälligkeiten entzogen. Das Siegel bekommen nur Organisationen die pfleglich mit Spenden umgehen. Wer die Spendenbereitschaft der Bürger zurückweist und zugleich die Spender diskriminiert, nur weil sie womöglich eine andere politische Meinung vertreten, als die Mitarbeiter einer Spendeorganisation, muss ganz sicher mit dem Verlust des Spendensiegel rechnen. Brief ,Fax oder Email an:

      Deutsches Zentralinstitut
      für soziale Fragen
      Bernadottestr. 94
      14195 Berlin
      Telefon 030/ 83 90 01-0
      Telefax 030/831 47 50

      und dann kann man Leuten wie Herrn Kort von der Kinderkrebsstiftung oder auch der Diakonie das Handwerk legen.

      Gefällt 1 Person

      • Für die Kinderkrebshilfe sollte man aber auch aus ethischen Gründen nichts spenden. Chemo uns Bestrahlung bringen die Kinder um ihr Leben. Bitte über die Neue Germanische Medizin von Dr. Hamer informieren!!!

        Gefällt mir

  4. Verehrte Frau Kraal,

    schöne und friedliche Weihnachten wünsche ich allen Anständigen.
    Im Frühjahr und Sommer verfolgte ich Schiffsbewegungen Europaweit
    mittels GPS-Standortmeldungen.
    Schnell konnte ich die angeblich so wichtigen Rettungseinsätze einer komplett
    gewinn(Spednen)orientierten NGO-Clique verfolgen. Sie sind dokumentiert.
    Innerhalb libyscher Hoheitsgewässer, wo NGOs nichts zu suchen hatten und haben,
    spielten sich diese Pseudo-Rettungsaktionen ab. Mit dem Ziel, die angebliche Seenot
    schleppergesteuerter Aslyeinwanderer zu armen Verfolgten umzurubeln.
    Ekelhaft und schleimig.
    Dass diese Lumpen nun auch die Hohheit über die Gedanken immer noch spendenwilliger
    Trottel erlangen wollen, war mir von Anfang an klar. Also meine Quintessenz:
    Keinen Cent mehr für sämtliche europäische Pseudo-Hilfsorganisationen wie Rotes Kreuz,
    Samariter, Maltheser, AWO, klerikale Bettler zum Eigennutz.
    Dort werden Milliarden an Steuergeldern für angeblich „gute Zwecke“ in die eigenen Taschen umgeleitet. Nur ein verschwindend geringer Bruchteil kommt bei Bedürftigen überhaupt an.
    Nein, so nicht.

    Gefällt 1 Person

  5. Politisch motivierte Hintermänner oder ein Wechselspiel zwischen Macht und Geld?

    Mindestens 35% (mir sind 50% bekannt) der Spenden gehen in Verwaltungs- und Werbekosten. Danach werden Projektgruppen gegründet die dann die restlichen Gelder verprassen. Das bedeutet, der größte Teil der Spenden wird für Pöstchen und Arbeitsplätze verplempert. Es ist also ein riesen Geschäft und für die Politik immer ein netter anlass sich der Öffentlichkeit als Sozial und Humanistisch zu präsentieren.

    Anderes Thema (sagen wir Teilthema9 Flüchtlingswirtschaft. Wie eine gewisse Frau Merkel jubelnd kund tat, heben die Flüchtlinge den BIP. Die sprudelnden Steuerkassen die die schwarze Null Namens Schäuble feiernd verkündete sind wie folgt erreicht. Man nehme dem Bürger Geld aus der Tasche, verteile dies an Flüchtlinge (pro Flüchtling 340 € pro Monat in Erstaufnahmelager). Diese gehen damit einkaufen und schwub, schon hat die schwarze Null 55 € pro Flüchtling pro Monat als Umsatzsteuer im Sprudelbrunnen. Die hätte er ohne den Flüchtling jetzt nicht. Ich höre an diesem Beispiel auf, denn die Foristen sind sicher intelligent genug sich die Posten wie, Bildungsträger, Vermieter, Rechtsanwälte usw. selbst Steuertechnisch durchzurechnen.

    Es ist ein Betrugssystem ohne Ende und die Flüchtlinge waren wohl der letzte Trick, neben Geldwäscherei-Drogenhandel und Schwarzarbeit, die Steuerkassen fiktiv sprudeln zu lassen.
    Geschätzte Gaby Kraal, es sollte Sie also keinesfalls Wundern dass man boykottiert und Spenden von Systemkritischen nicht annimmt. Denn käme das was tatsächlich abläuft heraus, würde das BRD Kartenhaus zusammenbrechen.

    So lange Omi glaubt dass ihre Spende beim Kullerauge ankommt Spendet sie. So lange der Bürger an die sprudelnde Null glaubt kommt er auf keine dummen Gedanken.
    (Wer brauchte z. B. bei der WM in Brasilien unbedingt den Titel? Wer besuchte die Brasilianische Präsidentin? Und warum hat Brasilien so seltsam hoch verloren?)
    Eines ist sicher, wenn die BRD fällt, also in dem Sinne dass der BRD Bürger nicht mehr mitspielt, fällt so einiges mit.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.