Fake News

Lügen von Polizei und Medien haben in Deutschland ein furchtbares System

Auf dem Foto sehen Sie den Afghanen, der die 15-jährige Deutsche in einem Drogeriemarkt in Kandal mit einem Messer ermordete. Dieser Mann ist sehr sicher zwischen 25 und 35 Jahre alt, wie das Bild zeigt. Die Polizei, Behörden, wie auch die etablierten Lügenmedien aber, verkaufen diesen schwerstkriminellen Muslimen der deutschen Öffentlichkeit als einen schutzwürdigen Jugendlichen. Was muss noch geschehen bis auch der letzte erwacht?

Afghane_Kandel-15Jahre

Hussein Khavari, Vergewaltiger und Mörder der Freiburger Studentin gab sich als 17-jähriger Flüchtling aus, der als „unbegleiteter Minderjähriger“ mit dem Wissen der Behörden bis zum Mord an der jungen Frau als Schutzsuchender in einer afghanischen Migrantenfamilie leben durfte. Die afghanische Familie kassierte monatlich bis zu 4000 Euro an „Pflegekosten“, die einer jungen Deutschen schließlich das Leben kostete. Der anschließende Prozess förderte das wahre Alter Khavaris zu Tage, der Schlüsselkindblog berichtete. Der Schutzsuchende Flüchtling hatte in Griechenland wegen eines Mordversuchs an einer ebenfalls jungen Frau bereits in Haft gesessen und ist 33 Jahre alt.

Husseein Kahvari

Schutzsuchender und unbegleiteter 33-jähriger „Flüchtling“ und Mörder, Hussein Khavari

Gefängnisausbuch in Berlin:

Verzicht auf Fahndungsfotos

Aus „Rücksicht“ auf die Persönlichkeitsrechte der Ausbrecher mit ungeklärter Staatsangehörigkeit und „Deutsche“ mit Migrationshintergrund, verzichtet die Berliner Polizei auf Fahndungsfotos

 

Redaktion

Advertisements

49 replies »

  1. Es wurde ja immer wieder oft diskutiert wie das Dritte Reich damals habe entstehen können, wie dieser Übergang stattgefunden habe von der demokratischen Weimarer Republik hin zum totalitären Dritten Reich.

    Wenn man sich die Zustände im heutigen Deutschland etwas näher betrachtet, dann kann diese wichtige Frage nun sehr einfach beantwortet werden: Eben genau so wie heute auch, über ein politisch-mediales Kartell, über die Lethargie der Bevölkerung, und über eine korrupte Justiz, und dann über den moralischen Sittenverfall und die Gottlosigkeit der Menschen, die ein unmoralisches System erst möglich machen.

    Ein diabolisches System lässt sich nämlich nur dann etablieren, wenn die Menschen in ihren Herzen schon diabolisch geworden sind, wenn sie keine Liebe für Wahrheit und Gerechtigkeit mehr in ihren Herzen verspüren, wenn sie selbstsüchtig, eitel und egoistisch geworden sind, wenn ihnen ihr Handy und ihre Modeklamotten wichtiger sind, als ihre Grundrechte.

    So gesehen hat die Lügenpresse sogar recht, wenn sie vor einem neuen Dritten Reich warnt, nur sagt sie uns eben nicht, dass nicht die AfD ein neues Drittes Reich erschaffen wird, sondern die Sozialisten.

    So macht es jeder Zauberkünstler: Mit der einen Hand fuchtelt er zur Ablenkung vor unseren Augen rum, um uns mit der anderen Hand dann die Brieftasche zu klauen.

    Die Magier der politisch-medialen Manipulation machen es genau so: Mit der Scheindebatte über die angeblich grosse Gefahr durch die AfD fuchtelt man vor unserem geistigen Auge rum, zur Ablenkung, währenddessen man uns mit der verborgenen Hand unsere bürgerlichen Grundrechte aus der Tasche klaut.

    Gefällt 3 Personen

    • Verdammt nochmal, warum hackt ihr alle auf dem Dritten Reich herum? Was war denn so schlecht am Dritten Reich, dass ihr immer wieder Vergleiche zieht, die man bei objektiver Betrachtung gar nicht verrgleichen kann. Woher nehmt Ihr denn Euer „Wissen“ über die damalige Zeit? Habt Ihr sie selbst erlebt? Natürlich nicht, Ihr, die Ihr unisono über die damaligen Verhältnisse urteilt, tut das ausschließlich aufgrund von Informationen, die Euch von den Siegermächten und deren deutschen Helfershelfern eingetrichtert wurden – in nun schon siebzig Jahre andauernder Gehirnwäsche, die Euer Denkvermögen völlig ausgelöscht hat. Ein Jude, nämlich, der jüdische Sohn des berühmten Jahrhundergeigers Yehudi Menuhin, könnte Euch die Augen öffnen, mit seinem Buch „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ (im Internet als Pdf-Datei kostenlos herunterzuladen). Aber Ihr wollt ja die Whrheit nicht hören, weil dadurch Euer bescheuertes Weltbild ins Wankem geriete. Lieber glaubt Ihr den Scheiß, der Euch tagtäglich von den Lügenmedien eingetrichtert wird, statt Euch zu informieren. Euch haben wir die Merkel zu verdanken und Euch verdanken wir die vielen vergewaltigten Mädchen und Frauen und getöteten Männer. Weil Ihr mit Euren geschissenen „Eifons“ beschäftigt seid und Euch jeden Abend von TV-Sendungen berieseln lasst, die man als „Teletubbis“ für Erwachsene bezeichnen könnte, so primitiv ist der Scheiß. Dumm – dümmer – deutsch!

      Gefällt 3 Personen

      • Hallo Herr Zimmermann,
        hierzu passt eine Anekdote eines Pfarrers aus Bayern welcher in Südamerika beim Missionieren von Einheimischen gefragt wurde ob er Jesus kenne. Logischerweise musste er das verneinen, darauf fragten die Einheimischen ihn, wie er denn wissen könne ob Jesus das tatsächlich gesagt und getan hat, wenn er ihn nicht kennen würde. Dies konnte er nicht beantworten. Er trat aus der Kirche aus.

        Ich meine das ganze Spiel ist ein sozialistisches.
        Dazu empfehle ich folgendes zu lesen „Der preußische Regierungsagent Karl Marx“
        Ich will nicht behaupten dass dies stimmt, aber für mich ergibt das eine stimmige Erklärung für die seltsamen Zustände.
        Die Triebfeder des Sozialismus ist Neid, das Gift Gleichmacherei und Gleichschaltung. Die Sprache des Sozialismus ist Kampf und Gewalt. Hinzu kommt der ausgeprägte Kontrollwahn und das Unterdrücken von Meinungsvielfalt. Erkennen wir die BRD?

        Alle diese Eigenschaften der Sozialisten passen sehr gut zu Eigenschaften des Islam. Vielleicht kommt daher die Gesinnung aus gewissen Politkreisen „der Islam gehöre zur BRD

        Gefällt mir

      • @zimmermann365 : Volle Zustimmung . Das schlimme ist aber , dass viele ,die sich über die Lügenmedien und Lügenpolitiker aufregen und deswegen auf solchen Seiten wie hier unterwegs sind, aber die Lügen über das dritte Reich glauben.

        Gefällt mir

      • dazu würde ich der Mehrheit einmal empfehlen, hitlers buch „Mein Kampf“ zu lesen. wenn sie den noch lesen und das gelesene verstehen können. auch wäre es mal ratsam, sich nicht mehr die Holo-keule auf die Birne hauen zu lassen, das macht das Gehirn nicht mehr denkfähig!

        Gefällt mir

      • @Zimmermann: „Verdammt nochmal, warum hackt ihr alle auf dem Dritten Reich herum“

        Die Zeit mag für die Menschen gut bis sehr gut gewesen sein, für die Juden war es zumindest zum Ende hin weniger gut verlaufen, das ist nun einmal eine Tatsache, ganz unabhängig davon inwieweit Zionisten das Reich erst in den Krieg getrieben haben. Tatsache ist aber auch, dass das dritte Reich mit seinen wahnwitzigen militärischen Feldzügen, hier ist unbedingt der unsinnige Russlandfeldzug hervorzuheben, allen Deutschen einen Identifikationstrümmerhaufen hinterlassen hatte. Ohne einem Dritten Reich und Krieg sähe es für die Deutschen heute besser aus und keine Musel -und auch keine Negerarmee hätten auch nur den Hauch einer Chance, von Volksverrätern wie sie heute im Bundestag sitzen, illegal importiert zu werden. Was war am Dritten Reich so super? Ein typisch sozialistisches Staatskonstrukt mit der Zielsetzung der Gleichschaltung für alle, so wie es Merkel heute nicht anders macht.

        Im Ggegenteil, der „Führer“ war ein Islamfreund und möglicherweise hätte es ohne Krieg vielleicht doch schon Millionen Muslime in den 50er Jahren gegeben. Das es Leute wie Sie gibt Herr Zimmermann, die gerade jetzt den Mythos eines anständigen Dritten Reiches den Menschen verkaufen wollen, kann nur daran liegen, dass die heutige Regierung und Politik vor dem Ende steht und Sie und andere daran im Interesse ihre ganz eigenen ideologischen Verblendung daran partizipieren wollen. Sie sind m.E. ein überzeugter Nationalsozialist, aber ein nationalsozialistischer Staat ist keine Alternative und das liegt nicht am Nationalismus selbst, den sich Sozis als ein Rattenfängerkostum schon in den 30er Jahren umlegten. Die Zukunft für ein freies Land kann nur mehr Verantwortung bei jedem Einzelnen bedeuten und dafür weniger Politik und diese möglichst transparenter gestalten und natürlich keine Gleichschaltung. In den Schulen lernen die Kinder heute nicht einmal das nötigste, was wohl auch gewollt ist, denn dumme, bzw. ungebildete Menschen sind von Haus aus unsicher und lassen sich besser lenken. Wir können nur von vorn beginnen und und vorne bedeutet nicht etwas zerbrochenes wieder hochleben zulasssen, wie z.B. das untergegangene Dritte Reich, sondern uns der Bedrohung unserer Rest-Identität zu stellen, die Hitler bereits mit seiner Kriegpolitik zerschlagen hatte. Die Millionen Muslime müssen raus, egal wie und egal mit welchen Mitteln auch. Auch die Wirtschaft und Industrie in Deutschland wird sehr bald erkennen müssen, wie sehr sie den Linken und Sozialisten mit ihrer Aussicht auf billige Arbeitskräfte und frische, glänzende Bilanzen, auf den Leim gekrochen ist. Diese Menschen sind nicht integrationsfähig, sie migrieren nicht nur völlig ungebildet, die meisten von ihnen sind Analphabeten und überhaupt nicht tauglich, den Indstriestandort Deutschland aufrecht zu erhalten. In nur wenigen Jahren schon werden viele große Unternehmen rote Zahlen schreiben und damit vom Markt verschwinden. Der Sozialstaat wird dann am Ende sein und die Gesellschaft wird den muslimischen und afrikanischen Barbaren mit großer Gewalt begegenen müssen um diese Schmarotzer wieder loszuwerden.
        Wieder wird alles kaputt sein, so wie einst unter A.H. – Merkels machts möglich. Die Hinterleute aber, die hier heute die deutsche Politik beeinflussen, haben ganz sicher nichts anderes als die wirtschaftliche Schwächung Deutschlands im Sinne, so wie einst der „Führer“ von außen nur benutzt wurde, (s)einen Krieg anzuzetteln, der das Reich und die Deutschen ruinierte, ruinieren sollte.

        Sozialisten sind nach Karl Marx, also zur Zeit der Industrialiserung angetreten um die Aristokratie abzulösen, die hier den Menschen ausbeuterisch begegnete. Damals wurde den Arbeitern mit rund 17 Prozent Abgaben in die Taschen gegriffen, die Empörung der damaligen roten Rattenfänger war groß und die heutigen Sozialisten (nein es sind keine Kapitalisten) beuten die Menschern gleich mit einer Mehrfachversteuerung aus und greifen bei einer Abgabenlast bis zu 50 Prozent in die Taschen, so SOZIAL ist die heutige politische Elite den Bürgern gegenüber. – Und wenn sie Rentner sind, dann dürfen sie ihre in Jahrzehnten mühsam erarbeitete Rente, die sie im Laufe ihres Arbeitslebens schon bis zu dreifach versteuern mussten, nochmals versteuern. Diese Ausbeutung hatte schon im Dritten Reich System, denn der Pöbel, der einst die alten Aristokraten ablöste, regiert bis heute weiter. Nur heute studiert der Pöbel auf links geimpften Universitäten. „Der natürliche Anspruch auf die Macht“ ist eine Glaubenseinstellung, die auf Faschisten und Sozialisten gleichermaßen zutrifft.

        Wer heute noch dem Deutschen Reich eine Träne nachweint, hat die geschichtspolitischen Zusammenhänge nicht verstanden, aber viel schlimmer noch, ist auch an einer lebenswerten Zukunft unserer Kinder kaum interessiert. Wo liegt der Unterschied dieser volkszerstörerischen Gedankengänge zu den heutigen Verbrechern in der deutschen Politik?

        Gefällt 2 Personen

      • Herr Zimmermann, General Gerd Schulze-Rhonhof gehörte zur politischen Elite Adolf Hitlers wie heute Jochen Maas zu Merkel. Wenn in ein paar Jahrzehnten das Merkel-Regime Geschichte ist, sehe ich jetzt schon einige Leute wie dich schreiben, die Jochen Maas anführen um das Merkel.Regime zu rechtfertigen. Aufwachen Leute und das gilt für alle politischen Farbschattierungen

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Frau Kraal, lassen Sie sich von diesem Zimmermann nicht vorführen. Das ist ein brauner Schäfchensammler und schiebt Leuten mit einer ablehnenden Haltung gerne eine Menge Dinge in den Mund die sie nie behaupteten. Das sie z.B. die Wehrmacht schlecht geredet haben ist mit keiner Silbe zu erkennen , aber das typische Vorgehen dieses Herrn und seinesgleichen, die auf diversen Blogs ihr Unwesen treiben.

        Gefällt mir

      • Antwort an Gaby Kraal:
        Ich verstehe durchaus, dass ein Blogger/eine Bloggerin besonders vorsichtig sein muß in unserem „Rechtsstaat“: Aber wenn schon unsere tollen Medien, Print wie auch TV, die Tatsachen auf den Kopf stellen, sollten das die „alternativen“ Medien nicht auch noch tun – sondern im Zweifelsfall lieber nichts sagen. Aus Ihnen spricht nämlich eindeutig ein „Wissen“, das von dem ARD (oder Zdf ?) „Historiker“ Guido Knopp stammt bzw. stammen könnte, dem größten Geschichtsverfälscher, der ein Geschichtsbild verbreitet, das den Umerziehungsmaßnahmen der Siegermächte entspricht. Dabei scheut er sich auch nicht, sogar Bilddokumente zu manipulieren, um seinen Deutschland-feindlichen Aussagen Nachdruck zu verleihen. Da ich keinesfalls missionieren möchte, unterlasse ich es, Ihre Ansicht über das Dritte Reich versuchen zu widerlegen. Jder kann sich selbst ein Bild machen, wenn er z.B. den von mir hochverehrten Juden Gerhard Menuhin zu Wort kommen läßt, indem er mit offenem Herzen und und Sinnen das Buch „Wahrheit sagen Teufel jagen“ liest. Es ist eine Liebeserklärung an Deutschland ebenso wie eine glänzende Verteidigungsrede für das Dritte Reich. Ich wiederhole, Gerhard Menuhin ist Jude und Sohn des Jahrhundertgeigers Yehudi Menuhin. Aber es gibt noch viele weitere Zeugen, die das uns aufdoktroierte Geschichtsbild ad absurdum führen. Ich möchte hier nur einen nennen, den Generalmajor a.D. Gerd Schulze-Rhonhof , eine profunden und objektiven Kenner der deutschen Geschichte. Es ist für jedermann möglich, sich dieser (noch) im Internet frei zugänglichen Quellen zu bedienen,

        Gefällt mir

        • Sie benötigen max. nur 3 Namen um ihr zementiertes Weltbild real erscheinen zu lassen? Den Juden Gerhard Menuhin der Ihnen aus der Seele spricht, einen Generalmajor a.d. aus Hitlers Wehrmacht und eine Schlüsselfigur wie Guido Knopp der Ihnen dienlich ist, das Wissen Dritter zu diskreditieren? Mit Verlaub Herr Zimmermann. Ihre Welt ist klein, sehr klein sogar und Sie dürfen es mir schon glauben. Ich habe nicht nur einige Jahre Politik und Geschichte vor meiner IT-Laufbahn studiert, ich neige auch dazu Mainstream-Wissen bewusst zu hinterfragen und das bereits mit einigen Jahrzehnten an Lebenserfahrung. Dafür benötige ich keinen Guido Knoop, denn mein Wissen erarbeite ich mir schon selbst, …so ganz ohne Führung und Anleitung.

          Gefällt 2 Personen

        • Antwort an Gaby Kraal 30. Dezember 2017 um 14:26
          Es liegt mir fern, nun mit Ihnen in einen Meinungs-Wettstreit zu treten, denn ich will nicht missionieren. Aber den Eindruck habe ich von Ihnen, denn Sie reagieren auf meinen Kommentar unsachlich, ja geradezu böse, Mit Verlaub, aber Sie erinnern mich stark an Anne Will, die jedem Diskussionsteilnehmer ins Wort fällt, wenn er sich allzu politisch unkorrekt äußert, wo hingegen systemkonforme Äußerungen nie von ihr unterbrochen werden. Nur soviel, als 1936 Geborener verfüge auch ich über ein gerüttelt Maß an Lebenserfahrung und ich habe auch sonst einiges zu bieten: Freiwilliger Soldat bei der damaligen Bundeswehr, zuletzt im Rang eines Oberleutnants (Betonung auf „damalige“, denn mit der heutigen Söldnerarmee bzw. Fremdenlegion hatte unsere Bundeswehr rein gar nichts zu tun), Studium der Betriebswirtschaft und dann leitender Angestellter (Prokurist) in einem namhaften deutschen Industriebetrieb.
          Nur eins noch: Ihre Bemerkung über „einen Generalmajor a.D. aus Hitlers Wehrmacht“ klingt allzu abfällig. entspricht aber der von den Siegermächten in die Köpfe der Nachkriegs-Deutschen eingetrichterten Meinung über die Soldaten des Dritten Reiches. Die Soldaten von „Hitlers Wehrmacht“ waren die ehrenvollsten weltweit, was auch ein hoher amerikanischer General (der Name fällt mir jetzt leider nicht ein) wörtlich geäußert hat. Und diese Wehrmacht hat auch für Ihre Vorfahren gekämpft. Diese Wehrmacht war für uns Offiziersschüler in den Fünfziger Jahren leuchtendes Vorbild und Beispiel zugleich.

          Gefällt mir

        • Wenn meine „politische Korrektheit“ darin besteht, dass ich den Machtmissbrauch am deutschen Volk des Dritten Reiches, sowie heute auch der schwarzgrünbunten Merkel-Diktatur kritisiere, dann bin ich in Ihren Augen gerne „politisch korrekt“, und sollte ich Sie dabei tatsächlich an Anne Will erinnern, so stört mich dann auch dieses nicht. Das ich aber meinen Lesern ins Wort fallen würde, sofern sie sich „politisch unkorrekt“ Verhalten würden, ist eine überflüssige Unterstellung. Vielmehr äußere ich mich äußerst selten im Kommentarbereich , was sie gerne nachlesen können. Nein Herr Zimmermann, Ihr Problem ist das einseitige Wissen der Geschichte und daher fehlen Ihnen auch stichhaltige Argumente. Was mich aber schon stört, ist die Tatsache, dass es immer wieder Leute gibt, die bewusst an der Artikel-Thematik vorbei, ihre politischen Überzeugungen in die Diskussion einschleusen und damit so manipulativ vorgehen, sowie die Profis aus dem derzeitigen Polit -und Medienzirkus. Bitte bleiben Sie beim Artikel-Thema…

          Gefällt mir

    • Saratoga, es gab NIE eine „demokratische“ Weimarer Republik, auch kein „3-es“ Reich!
      Guck Dir d. zwischen ’18-’45 ausgestellten, völkerrechtlich korrekt ausgestellten PÄSSE an, was steht da auf’m Umschlag, über’m Reichsadler ganz oben?
      Nicht ein mal „Er“ hat sich getraut da was zu ändern…

      Gefällt mir

      • Guck Dir d. zwischen ’18-’45 ausgestellten, völkerrechtlich korrekt ausgestellten PÄSSE an,

        Ich würde mir die ja gerne angucken … ich weiß bloß nicht wo?

        Gefällt mir

    • @ saratoga 777
      Sie behaupten also allen Ernstes dass meine Großeltern und Urgroßeltern, gottlos, moral los und sittenlos gewesen wären? Welch eine Beleidigung an Millionen Menschen die sich nicht mehr wehren können.
      Ein netter Versuch die Sozialisten, die in Wahrheit allesamt Verbrecher sind, reinzuwaschen.

      Gefällt mir

    • Ich möchte meine persönliche Meinung dazu mit einem Zitat verdeutlichen: „Man verschenkt nicht die Zukunft seiner Enkel, auch nicht aus humanitären Gründen.“ (Irenäus Eibl-Eibelsfeld)

      Gefällt mir

    • Gottlosigkeit hat mal gar nichts mit der Entstehung fanatisch-diktatorischerRegime zu tun! Sondern im Gegenteil sind es -wie die menschliche Geschichte nachweislich lehrt – vorwiegend religiöser Fanatismus und Machtgier gewesen – und sind es heute noch, die Kriege anfangen, grausam unterdrücken, morden und sogar Kinder verstümmeln!

      Es sind die monotheistischen Hirngespinstsekten, die schwache Geister beeinflussen, manipulieren und zu Hass, Hetze und Morden treiben.
      Und das betrifft ALLE monotheidtischen Religionen, da die alle einen lebensverachtenden, zutiefst respektlosen Absolutheitsanspruch in sich tragen. Nur in politheistischen oder atheistischen Gesellschaften besteht eine echte Chance auf dauerhaften Frieden.

      Soviel Verstand, sich dessen bewusst zu sein, kann man heute erwarten.

      Gefällt mir

  2. Das Großreinemachen wird kommen……… .! Eben noch den Oberlügner Kleber gehört, der ist schon dabei zwei Salti rückwärts zu machen; wird Ihm nicht helfen. Ein journalistischer Drecksack.

    Gefällt mir

  3. Wir können sie nicht zwingen , immer die Wahrheit zu sagen oder schreiben.
    Wir können sie aber zwingen, immer unverschämter und durchsichtiger zu lügen.

    So lange unsere Landsleute mit einer satten 4/5 Mehrheit den gleichen Dreck in
    politische Ämter hieven, werden die weiter uns verarschen.

    Selbstjustiz ist die Devise.

    Gefällt mir

  4. Diese Brutalen Morde an Kleinen Mädchen durch Afghanistanische Männer sind erst der Anfang der Martin Schluz’ischen und MerkeL’ischen Zukunftsvernichtungskriegspolitik gegen Alle Deutschen !!!!

    Diese Verbrecher werden Uns Deutsche schon bald als Döner Kebab grillen wie in Libyen !!!!!

    kultusminister-christen-wurden-von-lybischen-moslem-gefangengenommen-und-dann-wie-kebab-gegrillt/

    Gefällt mir

  5. Aus „Rücksicht“ auf die Persönlichkeitsrechte der Ausbrecher mit ungeklärter Staatsangehörigkeit und „Deutsche“ mit Migrationshintergrund, verzichtet die Berliner Polizei auf Fahndungsfotos

    Äh … wäre es da nicht eigentlich sinnvoller – und natürlich auch konsequenter – wenn die ‚Berliner Polizei‘ nicht gleich ganz auf Fahndung und – Gott bewahre – Wiederergreifung (und am Ende wohl noch … Einknastung??) der Ausbrecher verzichten würde? Wäre das nicht eigentlich das Gebot der Stunde … aus Rücksicht auf die Persönlichkeitsrechte der Ausbrecher um ungeklärter Staatsangehörigkeit???

    Gefällt mir

  6. Schwarz gekleideter Mann mit Kaputze und braunen Schuhen gesucht…………könnte das nicht Herr Müller sein, der lief gestern so schnell um die Ecke…………..hat mir Willi gestern erzählt.

    ein Fahndungsaushang ohne Foto. Ob sich das asführende Organ, Polizei, nicht langsam fragen muss, welchen Sinn ihre „Arbeit“ noch macht?

    Gefällt mir

    • die richtige Berufsbezeichnung für den heutigen Polizisten : Hochverräter und für seine „Arbeit Tod den deutschen “ bekommt er seinen Judaslohn. Wenn wir hoffentlich bald befreit sind, muss jeder Polizist sowie jeder Soldat vor Gericht gestellt werden, Und nach Absitzen der Strafe heißt es : Raus aus Deutschland und zwar für immer.

      Gefällt mir

  7. Kandel: zum sinnlosen Totschlag einer 15-Jährigen

    30. Dezember 2017 | Bluttat in Kandel: Ärzte und Richter rechnen nicht mit großer Abweichung bei Alter des Verdächtigen
    „Volljährigkeit ausgeschlossen“

    Mit freundlicher Genehmigung des Autoren Leonhard Schmitz aus Bergheim

    Am 27. Dezember 2017 wurde in einem Drogeriemarkt in Kandel eine 15-jährige Deutsche von einem 15-jährigen Afghanen nach einem Streit erstochen. Leonhard Schmitz macht seinem Herzen Luft und schreibt:

    Liebe Eltern des Teenagers, des jungen Mädchens, das am 27. Dezember von einem Afghanen zu Tode gemetzelt wurde: Es tut mir leid!

    Und jetzt ist sie tot!

    Sie ist von vielen Messerstichen durchbohrt worden, man hat ihren jungen Körper aufgeschlitzt und ihre Eingeweide zerrissen! Sie ist verblutet. Sie wird all das, was sie werden wollte, niemals werden. Angefangen damit, erwachsen zu werden. Und es ist unsere Schuld.

    Weiterlesen auf …

    Gefällt mir

      • Die Eltern haben aber eine Mitschuld am Tode des Kindes . Sie hätten ihre Tochter über die Gefahr des Islam aufklären müssen . Es ist ja nicht erst seit einem halben Jahr so, dass die Mohammedaner gerne ihre Exbeziehungen wegen Minderwertigskomplexen umbringen . Die töten sogar , wenn sie noch in der Beziehung sind und die Frau nicht das macht was er sagt oder sie eifersüchtig sind.

        Gefällt mir

        • Antwort zu Ralf:
          Völlig richtig! Es ist zugegebenermaßen schwierig, Jugendliche von etwas zu überzeugen, das entgegen von deren eigenen Meinung ist. Aber solange die jungen Leute nicht volljährig sind, kann man auch noch einen sanften Druck ausüben. Wenn Eltern aber Gutmenschen sind, die selbst mit Scheuklappen behaftet sind, hat so ein Kind keine Chance. Man denke nur an die arme Maria aus Freiburg, deren Vater noch nach der Ermordung seiner Tochter um Verständnis für Migranten warb. Kein Wunder, war er doch hoher EU-Beamter.

          Gefällt mir

      • Aufklärung ist da schwer. Zu einen lassen Teenies allgemein nix sagen vot allem in der Liebe, zu anderen werden sie durch das schulsystem indokttiniert. Bei ein Artikel hat sie den Angeklagten Deutsch beigebracht, also war sie an Flüchtlingshilfe interessiert.

        Gefällt mir

  8. Daß da etwas mit dem praktischen Verstand der BRD-Tatsachenverdreher nicht stimmte, sieht man schon am Bild es >>>>>>>>17jährigen<<<<<<<, der auf jeden Normallebenden den Eindruck enes etwa Dreißigjährigen macht. Daß man in Berlin, auf den Redaktionsstuben, den Professorenkammern und bei verschiedenen Räten die Wirklichkeit wissentlich verdreht, kann ich mir aufgrund meines inzwischen gewonnenen Menschenbildes durchaus vorstellen, denn gerade in diese Stellungen, wo man den Anführer markieren darf und dafür auch noch fürstlich entlohnt wird, drängt sich der Abschaum. Weshalb aber spielen die Polizisten, Beamten in der Justiz und Verwaltung bei diesem Verbrechen mit? Wer so nahe am Schalthebel der Macht sitzt, kann auch entsprechenden Nachrichten durchsickern lassen. Weshalb gibt es da keinen Widerstand?

    Gefällt mir

    • Weshalb aber spielen die Polizisten, Beamten in der Justiz und Verwaltung bei diesem Verbrechen mit?

      Weil sie Befehle von ganz oben bekommen.

      Wer so nahe am Schalthebel der Macht sitzt, kann auch entsprechenden Nachrichten durchsickern lassen.

      Könnten sie, aber dann ist ihre Existenzgrundlage futsch. Da heißt es gehorchen oder eine Stunde Held spielen, aber dann arbeitslos und vielleicht noch zusätzlich drangsaliert werden.

      Gefällt mir

  9. ich sagte vor 2 Jahren zu Bekannten : „…. erst wenn in , jeder Stadt, jedem Stadtteil und jedem Dorf jeden Tag eine Frau umgebracht und oder vergewaltigt wird und es sich durch Hören Sagen verbreitet, so daß die Lügenpresse ausgeschlossen wird, erst dann wachen die Schläfer, Schafe, Gutmenschen und Realitätsverweigerer auf. “
    Die hielten mich damals für bekloppt. Na dann schauen wir mal, wie sich daß noch entwickelt und wer dann der Bekloppte ist.

    Gefällt mir

    • selbst dann nicht micha, selbst dann nicht.
      Der Deutsche handelt nach dem Grundsatz „was schert mich anderer Leid“! ………..wenn es kein „Flüchtling“ ist. (letzteres Interpretierte vervollständigung.

      Gefällt mir

    • erst wenn in , jeder Stadt, jedem Stadtteil und jedem Dorf jeden Tag eine Frau umgebracht und oder vergewaltigt wird und es sich durch Hören Sagen verbreitet, so daß die Lügenpresse ausgeschlossen wird, erst dann wachen die Schläfer, Schafe, Gutmenschen und Realitätsverweigerer auf.

      Ja … VIELLEICHT wachen sie dann auf. Für einen kurzen Moment. Um sich die Lage zu betrachten. Und wenn ihnen dann Abhilfe nicht unmittelbar möglich zu sein schein, sagen sie: Da ka ma jetz au nix mehr mache! … drehen sich auf die andere Seite und schlafen weiter!!

      Gefällt mir

  10. @ schlurff.
    Bitte nicht Jochen Mass beleidigen – er ist ein verdienter deutscher Autorennfahrer.
    Sie meinten wohl, de kleinen Nickelbrillen – Heiko, oder ?

    Gefällt mir

  11. # schlurff

    Herr Zimmermann, General Gerd Schulze-Rhonhof gehörte zur politischen Elite Adolf Hitlers wie heute Jochen Maas zu Merkel.

    Nur mal so gefragt – und ganz freundlich und höflich: Sind Sie eigentlich wahnsinnig? Oder sind Sie ein Troll, der für sich verwertbare Aussagen provozieren will??

    Gerd Schulze-Rhonhof wurde geboren am 26.05.1939 in Weimar … und war damit bei Kriegsende noch nicht mal 6 Jahre alt. Und als noch-nicht-mal-6-Jähriger gehörte er also zur ‚politischen Elite Adolf Hitlers‘???

    Und daß ‚Jochen Maas zu Merkel gehört‘ ist mir noch gar nicht aufgefallen – ich dachte bisher immer, der Mann hieße Heiko Maas – und Jochen Maas sei ein bundesrepublikanischer Rennfahrer gewesen, der vor über 30 Jahren mal eine Zeitlang ein bischen in der Formel 1 mitgefahren ist…

    Gefällt mir

    • @ X
      Danke für den Hinweis.
      Jetzt kann man ja über den „schlurf“ denken was man will, aber ein gewisses G`schmäckle hinterlässt sein Kommentar bei mir. Das er Jochen Maas schrieb das war meiner Meinung nach Absicht.
      Nehmen wir einmal an dass der schlurf, ein im heutigen Sinne, politisch korrekter Aktivist ist, dann macht sein Kommentar durchaus Sinn. Das man Schulze ohne „T“ schreibt könnte ein Versehen sein in diesem Fall denke ich ist es Absicht. Denn die Behauptung die „schlurf“ bezüglich Schultze-Ronhoff aufstellt ist Strafrechtlich sicher verfolgbar. Also schreibe ich den Namen falsch und da es keinen Schulze-Ronhoff gibt hätte sich das erledigt. Auch das absichtliche Namenverdrehen, also Jochen und nicht Heiko, passt genau auf linksfaschistischen Propagandastil. Man uriniert schließlich nicht ins eigene Bett. Weshalb er den Maas in dem Zusammenhang erwähnte, Psychospiele.

      Zitat aus Conservo
      „Wie linke, zeitgeistgesteuerte Elemente subversiv tätig sind, zeigt u. a. das Beispiel, über das hier berichtet wird: Internet Krieg gegen Schultze-Ronhoff, der nun mit Fake News zugrundegerichtet werden soll!“

      Gefällt mir

      • Nachtrag, Zitat aus ET

        „Er wurde bekannt unter dem verkürzten Titel „Der Generalmajor“, denn seit 2015 hat Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D. der Bundeswehr, mit voller Namens-und Titelangabe drei Offene Briefe an die Bundeskanzlerin geschickt.

        Die drei Briefe waren Warn- und Protestbriefe zur unkontrollierten Masseneinwanderung nicht nur an die Bundeskanzlerin, sondern auch an die Ministerpräsidenten der Länder, die Generalsekretäre der Parteien, viele Bundesminister und an alle Damen und Herren Abgeordnete des Bundestags.“

        Es muss also nicht wundern wenn die linksfaschistische Brut überall, also auch hier, versucht zu denunzieren.

        Gefällt mir

      • Der dargestellte Gedankengang (Namensverdrehung um ev. gerichtl. Nachstellung zu entgehen als linksradikale Praxis) wird wohl richtig sein. Ist mir vorher gar nicht gekommen … die Idee. Hatte die Infos zu S-Rs Lebenslauf aus Wiki … und selber den Namen falsch geschrieben (ohne ‚t‘ in SchulTze) – war bei mir aber einfach nur ein Fehler.

        Gefällt mir

  12. Wir haben 90% (Brüssel bestätigt immerin 78%) Scheinflüchtinge, Kriminelle, Terroristen, Gewalttäter; Muslime. Die kann man nicht und sie wollen nicht integriert werden. Parasitäres verhalten,etc. Die Religion des Friedens und Liebe. Kann man gut sehen, was sich in islamischen Staaten tut. Diese Minusmenschen, allen voran Tschetschenen. Afghanen, usw haben hier nicht zu suchen. Warum sie hier sind und bleiben ist einfach: wo sonst bekommen sie alles in den Hintern gesteckt. Die Gesetze greifen ineinander das Topjuristen sich nicht mehr auskennen. Kaum zu glauben ist auch das: Da kommt irgendjemand, behauptet von irgendwo her zu sein, legt keine oder falsche Dokumente vor, ändert seine Asyllügengeschichte 5 x, wartet auf seinen 3.tem Negativbescheid (inzw. 2 Frauen 5 Kinder) und KLAGT vorm Europ. Menschengerichtshof wegen seiner Abschiebung. Und bekommt Recht. Weil der Arme sich in 5 Jahren schon soo zuhause fühlt, wäre es unzumutbar ihn abzuschieben. DAS darf nicht rechtens werden. Genaus SO passiert es. Klammheimlich. Und leise.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.