Merkels gewalttätige Fachkräfte

„TRAINI ZEIGT UNS DEN WEG“: GRAFFITI LOBT DEN ITALIENISCHEN SCHÜTZEN

Auf der ganzen Welt zeichnet sich ein Aufschwung des rechten Flügels ab während die politisch Linke weiterhin in ihrem Sumpf verfault und mit ihren Kräften am Ende ist. An der Oberfläche mögen wir den ein oder anderen Kampf noch verlieren, unter der Erde braut sich jedoch ein Sturm zusammen. Europa verändert sich in diesen Tagen schneller denn je.

Die Botschaft „Traini docet“ wurde am Wochenende auf die Mauer des Friedhofs Buonconvento in Siena gesprüht. „Docet“ ist Latein, mit der Bedeutung „lehrt“, „zeigt“, „demonstriert“. Die Implikation ist die, dass Luca Traini mit Beispiel voranschreitet, dem andere Italiener folgen sollen. Die Polizei untersucht den Fall.

Es gibt viele Hinweise für eine Unterstützung der Öffentlichkeit für Luca Traini, der sechs schwarze Migranten bei einer Schießerei erschoss, die durch die Ermordung und Zerstückelung der 18-jährigen Italienerin Pamela Mastropietro ausgelöst wurde. Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass Pamela auf rituelle Weise getötet und ihre Körperteile sogar gegessen wurden.

Weitere Pro-Traini-Graffiti erscheinen derzeit in Italien, diesmal in Todi, Umbrien. Die Schrift sagt „wir respektieren Luca Traini“. Er scheint eine Robin Hood-ähnliche Figur zu werden, eine Ikone der „Weißen Rächer“.

Die Italiener rufen in den Sozialen Netzwerken dazu auf, dass er als italienischer Präsident kandidiert.

Sogar die Mutter des Mädchens, die von dem Voodoo-Afrikaner getötet wurde, bedankte sich bei Traini, dass er den Mörder erschoss.

Advertisements

27 replies »

  1. Ein wahrer Held genauso wie Anders Breivik !
    Solche Leute machen sowas nicht aus Jux und Dollerei. Die wissen ganz genau was und warum sie das tun. Daher ist es auch kein Amoklauf in so einem Fall wie unsere Lügenmedien erzählen. Am schändlichsten ist dann in den Drecksmedien die Aussage von einem “ feigen Anschlag „.
    Man zieht die Haustür hinter sich zu in dem vollen Bewußtsein am Ende des Tages tot zu sein oder für immer im Knast zu sitzen, das ist keine Feigheit , wer hat dazu den Mut ?
    Bei den Islamisten verhält es sich genauso. Man kann ihnen vorwerfen was man will, sie als Idioten, Verbrecher oder sonstwas hinstellen. Wenn sie sich mit ihrem Sprengstoffgürtel hochjagen kann man sie sicher nicht als Feiglinge bezeichnen. Das muß man sich klar machen.

    Gefällt mir

    • „Ein wahrer Held genauso wie Anders Breivik!“
      —-
      Soll das Satire sein? Oder damals zu wenig rund um dieses mehr als suspekte Event in Norwegen mitbekommen? Auf Geheimdienste und Freimaurer stehe ich jedenfalls eher nicht so und Massenmorde brauche ich auch nicht.
      Damals wurden unschuldige Jugendliche im Feriencamp getötet und keine kriminellen Bestien!
      Bitte über diesen Kommentar noch mal nachdenken. Und ob solcherart Kommentare dem Blog hier gut tun, lasse ich auch mal dahingestellt. Soll sich ja später keiner beschweren, wenn dann auch das Schlüsselkind plötzlich wegzensiert wird…

      Gefällt 1 Person

      • Breivik war in Schweden, nicht Norwegen; die Eltern der unglücklichen Kinder waren alle Mitglieder der regierenden Sozialistischen Partei; und die sollten getroffen werden. Und was diese Partei den Schweden in den letzten 40 Jahren eingebrockt hat, sollte man mal in Ruhe nachlesen bzw. recherchieren. Dann sieht der „Irre“ Breivik auf einmal ganz anders aus.

        Gefällt mir

      • Breivik war in Schweden, nicht Norwegen;…

        Nein. Breivik WAR in NORWEGEN, NICHT in SCHWEDEN! Die Schweden haben sich ganz allein – genauso wie die Norweger und die anderen Skandinavier ebenfalls – mit ihrem feministischen Sozialismus selbst beglückt. Und die ersten, die anscheinend wieder halbwegs normal werden und das wahnsinnige Asüüühlrecht abschaffen wollen, sind jetzt die Dänen. Die Schweden werden das wohl erst machen, wenn sie sich selbst abgeschafft haben… :cry:

        Gefällt mir

      • @mark2323
        Nein, das ist keine Satire.
        Aber vielleicht hätte ich einfach schreiben sollen wie schön es doch ist, das da oben in Skandinavien Frauen vergewaltigt oder ermordet werden. Oder wie amüsant es doch ist, das jeden Tag aufgrund der Politik des Westens inklusive Norwegen jeden Tag tausende Kinder und Jugendliche weltweit krepieren.
        Das zeigt man uns natürlich nicht im MSM, deswegen sind die Toten da oben dann natürlich eine dolle Sache. Breivik hat wenigstens ein Zeichen gesetzt, auch wenn es natürlich nichts genutzt hat. Diese verhetzten Jugendlichen die er da weggeputzt hat sind genau die, welche verkleidet als Antifa und Gutmensch ihre Mitmenschen terrorisieren und sie waren der Grundstock für die nächste norwegische Unrechtsregierung.
        Ich habe weder mit Geheimdiensten noch Freimaurern etwas zu schaffen. Wahrscheinlich sehe ich mir diesen Wahnsinn in diesem Land und in unserer Welt schon zu lange an und bin daher zu solchen Erkenntnissen gekommen.

        Gefällt mir

      • Zu Anders Breivik

        Die Zion-Medien wollten uns glauben machen, dass Breivik ein verwirrter, rechtsextremer Einzeltäter sei:

        1) Breivik ist Zionist und, wie seine so genannte „Europäische Unabhängigkeitserklärung“ Schwarz auf Weiß beweist, Bewunderer und Unterstützer Israels.

        2) Viele Stimmen in Norwegen, von den getöteten Jugendlichen bis zu hohen Regierungskreisen, hatten in den dem Massaker von Utoya und den Bomben in Oslo vorangehenden Tagen Israel gegenüber äußerst feindselige Positionen vertreten. Nach bestimmten radikalen Initiativen wie dem Aufruf, zwei israelische Firmen zu boykottieren, die in Norwegen gelegene Erdölvorkommen ausbeuten wollten – eine für europäische Länder unerhörte Geste – wurden zwei drastische Maßnahmen angesagt, die den jüdischen Staat herausforderten: Die Anerkennung des palästinensischen Staates und ein Wirtschaftsembargo gegen das, was in arabischen Ländern als „zionistische Entität“ bezeichnet wird.

        Zu behaupten, diese Maßnahmen bedeuteten keine Bedrohung für Israel, wäre gleichbedeutend damit, die Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts zu ignorieren, welche seit ihrem Beginn von der zionistischen Obsession geprägt ist, das eigene Urwaldgesetz nicht nur den arabischen Ländern, sondern der ganzen Welt aufzuzwingen

        Gefällt mir

  2. Keinesfalls ist ein ein Mörder. Er hat nur die Arbeit erledigt, die unsere Gerichte europaweit verweigern. Wenn eine Justiz gemeinsame Sache mit Verbrechern macht, ist es das gesunde Volksempfinden,das wie in diesem Falle von Luca Traini verkörpert und stellvertretend tätig wird. Es sollte eine ernst Warnung für rechtsberecherische Poltiker sein.

    Gefällt mir

  3. Na na na na………………..

    Also was tut ihr hier ?

    Breivik und diesen Mann hier heroisieren….. also das ist Unsinnig.

    Dieser Luca Traini ist eine dubiose Gestallt. Breivik lassen wir hier mal aussen vor, der wäre ein ganz anderes Thema.

    Aber eines muss ich gestehen, hier hat der „dubiose“ durchaus richtig gehandelt.
    Zumindest Männer die noch klassisch erzogen wurden, finden das durchaus richtig.

    Trotzdem, das Thema ist schwierig………..

    Ich weiss, der Mann hat sich eines schweren Verbrechens schuldig gemacht, trotzdem hat er auch richtig gehandelt.

    Der unerträgliche und bestialische Mord an der jungen Frau, kann in unseren Gesellschaften fast nur noch ….so…. geahndet werden.
    Denn die Italienische Justiz ist zwar nicht derart degeneriert wie die Deutsche oder Schweizer, trotzdem würde sie dem verlangen nach Sühne, welches in einem gesunden Charakter normalerweise innewohnt, nicht nachkommen.
    Wenn solche Ritual-Bestien nach 6-8 Jahren wieder in Freiheit kommen, so ist das eine Beleidigung jedes gesunden Rechtsempfindens. Auch die Todesstrafe würde ich hier durchaus gutheissen.

    Tja. gewisse „Flüchtlinge“ begehen ständig schwerste Verbrechen gegen uns, die Gastgeber, nun hat einer der Gastgeber sich gewehrt. Eigentlich etwas was normal sein sollte, was wir aber nicht mehr tun wollen …….weil wir die schwerwiegenden Folgen solchen Handelns kennen. Wir wollen eigentlich nicht auf die Stufe dieser Bestien herabsteigen.
    Trotzdem kann ich in dem speziellen Fall nichts negatives daran finden.

    Wir müssen wohl einfach lernen, das gewisse hehre Rechtsgrundsätze an solchen Bestien einfach abprallen und darum für die auch keine Geltung haben sollten.
    Die verachten uns wegen unserer hohen Zivilisation ……. explizit in Strafrechtsfragen.

    Soll man dafür die hohen Errungenschaften unserer Zivilisation über Bord werfen ……oder sie denen vor die Füsse / Säue werfen ?

    Ja, ersteres sollte man durchaus.
    Aber im Rahmen einer Zwei-Klassen-Justiz.
    So wie Demokratie in unseren Ländern nur für uns Autochthone zur Anwendung kommen soll, so sollte es in der Rechtspflege 2 Klassen geben damit wir solche Bestien strafen können, den Resozialisieren will ich die nicht.

    Gefällt mir

  4. Nun was verübte Traini ? Vergeltung und Gerechtigkeit, nicht mehr und nicht weniger.
    Zitat Wiki
    Als Vergeltung (auch Retaliation, ‚Wiedervergeltung‘)[bezeichnet man im weitesten Sinn jede Reaktion auf eine vorhergegangene Aktion auf Gegenseitigkeit. Nach dem Soziologen Richard Thurnwald ist Gegenseitigkeit, die einen Ausgleich zwischen Leistung und Gegenleistung herstellen will, ein Grundaspekt ethischer Gesellschaften und die Basis für jede soziale Vorstellung von Gerechtigkeit.

    Gefällt mir

    • Natürlich ist der Mann ein Held und ich hoffe, dass seine Tat zum Fanal wird. Von den korrupten, verkommenen Regierungen und der EUdSSR ist ja keine Hilfe zu erfwarten. Im Gegenteil. Und die Hintergrundmächte und ihr Frontmann Soros reiben sich die Hände, dass man mittlerweile in Europa Weiße (zumal Frauen) abschlachten kann, ohne ernsthafte Konsequenzen befürchten zu ,müssen

      Mit den Schwarzen hat man eine Waffe gefunden, um uns endgültig fertig zu machen! Und wir dürfen nicht vergessen, dass die Schwarzen die unintelligenteste Rasse auf diesem Planeten (nächst den austral. Aboriginals) ist, Durchschitts IQ der Äquatorial-Afrikaner 54 (gilt nach europ. Maßstäben als grenzdebil) bis max 74 (Subsahara, entspricht der Intelligenz eines 8-10 jährigen, weißen Schülers)

      Warum Schwarze so gefährlich sind:

      Der Testosteronspiegel bei jungen, gesunden Negern ist um 25 bis 50 Prozent höher als bei weißen und asiatischen Männern. Das macht sie so aggressiv und gefährlich.

      Damit wir hier nicht in den Verdacht geraten Rassisten zu sein, hier die seriöse Quelle: ss. Ross, R., Bernstein, L., Judd, H., Hanisch, R., Pike, M. and Henderson, B.E. 1986 Serum testosterone levels is 25 to 50 Percent higher in healthy young black than in white men. (Journal National Cancer Institute).

      Deswegen sind sie wie unruhige Haie auch immer auf der Suche nach ausreichendem Fickmaterial (Negermatratzen).
      Die Jungs stehen schließlich in vollem Saft, der ihnen schon die Hosenbeine ihrer hippsten Sportanzüge runterläuft und auch häßliche Spritzer auf ihre Smartphones setzt.
      Die Grüninnen, wie immer hilfsbereit machen schon mal massiv Werbung für die niedrig-IQ-Neger-Riemen, siehe Werbeplakat:

      Einen Wertmutstropfen hat jedoch die Geschichte: Die Prostata-Krebsrate ist bei Negern oder Farbigen doppelt so hoch, wie bei weißen Amerikanern oder Europäern

      Gefällt mir

    • Berti, gleiches mit gleichem zu vergelten ist ein hohes Gut der Verantwortung.
      Sie haben eben das Pech durch ihre Erziehung sich das nicht vorstellen zu können.

      Gefällt mir

  5. Berti…………………… richtig.

    Wenn die kein Geld mehr bekommen, gehen 95% von alleine wieder.

    ——————————————————

    Politicus…………….. auch Richtig, nur hat das gewaltige negative Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.
    Selbstjustiz wurde aus gutem Grund einmal unterdrückt, denn sie ist immer auch das recht des stärkeren.
    Albanien ist da heute noch ein guter Zeuge, und natürlich die islamischen Gesellschaften ebenso.
    ich gebe aber zu, wäre die junge Frau meine Tochter, vermutlich könnte die Bestien vor mir beschützen.

    Das Problem lösen, ja das kann man eigentlich nur wenn wir unsere Gesellschaftsform beibehalten und die Migranten nach einem anderen Standard aburteilen.
    Mit einer 2 Klassen Justiz…… und einem 3 fachen Strafmass.
    Wer auf Unzurechnungsfähig plädiert, soll das dürfen aber nach 1/2 der Strafe zwingend abgeschoben werden.

    Gefällt mir

      • @ Maja 1112
        Seh ich auch so, DIE werden sich nicht schleichen, zumindest so lange nicht, bis in D noch etwas zu holen, zu vergewaltigen und zu rauben und stehlen ist,.

        „Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden“
        Botschafter des Kongos UN-Diplomat, Serge Boret Bokwango, macht recht eindeutige Aussagen dazu

        ‚Ratten‘ nennt der diplomatische Vertreter des afrikanischen Staates Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf die Migranten, die seit Frühjahr 2011 vom Schwarzen Kontinent nach Europa strömen, »den Abschaum Afrikas«

        Er bezeichnet die von uns als »Potenziale« willkommen geheißenen Mitbürger sogar ganz offen als »Ratten«.

        UN-Diplomat Serge Boret Bokwango besitzt diplomatische Immunität und muss in Europa wegen solcher Äußerungen keine Angst vor Strafverfolgung haben. Er sagt, er empfinde »ein starkes Gefühl von Scham und Wut gegenüber diesen afrikanischen ›Immigranten‹, die sich wie Ratten aufführen, welche die Städte befallen«.

        Das alles ist natürlich nicht unabänderlich oder ‚alternativlos‘, sondern gewollt und bewusst gesteuert, denn eine sicherere und billigere Grenze wie das Mittelmeer ist nicht zu haben.

        Und natürlich kennen die Geheimdienste die Schlepper-Netzwerke, die Banden, Milizen, Bootsplätze, Ablegehäfen (die sog. hotspots) und die Handynummern der Bosse:

        Warum bekommen die neu ankommenden Asylforderer bei deutschen Ausländerbehörden entgegen den aufenthaltsrechtlichen Vorschriften nun Duldungen für 18 Monate – statt wie vorgeschrieben für drei Monate?
        Noch brisanter: Warum wird für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis jetzt bundesweit auf die vorherige Abfrage bei den Sicherheitsbehörden verzichtet?

        Fragen über Fragen. Die eigentlichen Täter sitzen in Brüssel, in Berlin in Rom und Paris.

        Gefällt mir

    • „Wenn die kein Geld mehr bekommen, gehen 95% von alleine wieder.“
      —-
      Das dürfte sich mittelfristig von alleine erledigen, denn dann ist schlicht kein Geld, dass das Sozialsystem noch herzugeben vermag, mehr verfügbar.
      Diejenigen Migranten, die es bereits zu uns geschafft haben und nicht vorhaben, sich durch Kriminalität hierzulande über Wasser zu halten und nicht ganz auf den Kopf gefallen sind, sollten langsam mal potentiell Nachkommenden die Nachricht zukommen lassen, lieber einen großen Bogen um die BRD zu machen, da sich das vermeintliche Schlaraffenland zunehmend als Rohrkrepierer erweist.
      Und was die alles an Waren aus dem Lande lassen, die ach so tollen „Exportweltmeister“ und dafür in erster Linie wertlose Schuldscheine erhalten….Und ob von Willkommenskultur und Co kurz- bis mittelfristig noch allzu viel übrigen geblieben sein wird, darf auch eher bezweifelt werden. Letztendlich ist sich dann doch jeder selbst am nächsten. Auch E. aus dem fernen I. könnte letztendlich hoffen, dass aus seinem Heimatland kein weiterer mehr ins Wunschexil darf, wenn für ihn selbst nichts mehr übrig zu bleiben droht. Was macht der dann? Bei Pegida mitlaufen? ;)
      Das kann alles noch heiter werden….

      Gefällt mir

  6. Das sich die Mutter bei dem bedankte, ja würde ich auch tun.
    Natürlich……. das befriedigt den Durst nach Vergeltung sehr gut und die ist Menschlich angesichts dieser Bestien.

    Gefällt mir

  7. Hallo Herr Roth,
    zu diesem hier „nur hat das gewaltige negative Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.“
    Was erst mal zu Beweisen wäre. Ist es nicht so dass die Justiz die Täter mittlerweile mehr schützt als die Opfer und, könnte es nicht sein das die „Selbstjustiz“ gerechter ist als die Staatsjustiz?
    Stellen sie sich vor wir würden eine vernünftige Datenerhebung aus der anfänglichen Siedlerzeit Nordamerikas bekommen. Ich kann mir nämlich gut vorstellen dass durch „Selbstjustiz“ die Straftaten geringer sind, da härter und schneller durchgegriffen wird. Sie erwähnen Albanien, nun das ist doch nicht richtig was Sie dazu schreiben. Das Recht des stärkeren? Nein, ganz im Gegenteil durch den Kodex der Ehre, Kanun bzw. Besa, ist alles Gerecht geregelt.

    Zitat Wiki:
    Der ganze Kanun baut auf der Ehre auf, aus der sich zahlreiche Pflichten, negative Aspekte wie die Blutrache, aber auch positive Aspekte wie das Gastrecht und die Besa ableiten. Letztere lässt sich nicht direkt ins Deutsche übersetzen, sondern umfasst die Begriffe „Friedenspakt, Allianz, Waffenstillstandsabkommen, gastfreundschaftliches Bündnis, Ehre des Hauses, Ehrenwort, Schwur, Sicherheitsgarantie, Loyalität, Treue und anderes mehr“[2]. Die Besa schützt von der Blutrache Bedrohte für gewisse Zeiten oder Orte vor Verfolgung und entbindet gleichzeitig den zur Blutrache Verpflichteten, ein Verbrechen zu rächen. Die Besa konnte einerseits zwischen Personen oder Familien vereinbart werden. Sie wurde zum Beispiel für wichtige Besorgungen, Feldarbeit, familiäre Feiern oder kirchliche Feiertage gewährt. Meist wurde auch dem Mörder für gewisse Zeit nach einer Blutrachetat Besa gewährt. In der Besa für Vieh und Hirten erlaubten Stämme untereinander, das andere Stammesgebiet zu bestimmten Zeiten und auf bestimmten Strecken bereisen zu dürfen. Die allgemeine Besa unterband alle Sühnetaten in Kriegszeiten.

    Das ganze bedeutet eben auch Verantwortung für sein tun und handeln zu tragen. Wir in der sogenannten zivilisierten Welt tragen doch schon längst kaum noch Verantwortung oder machen uns einen Kopf darüber was, z. B. meine Handlung für den nächsten bedeutet. Nur wenn wir wieder sensibilisiert auf Aktion und Reaktion wären, würde sich etwas Grundlegendes in der Gesellschaft verändern.

    Gehen wir auf NAZIFA im Kontext ein. Stellen wir uns vor dass ein Steinwurf des NAZIFA`s sofortige Konsequenz in Form vom Prügel nach sich ziehen würde. Meine Sie der würde werfen?
    Herr Roth, legen Sie für einen Augenblick Ihre „gute“ Erziehung ab und denken Sie einmal darüber nach wie viel Verantwortung der Staat Ihnen schon entzogen hat und wie es wäre wenn Sie die volle Verantwortung hätten. Das wäre auch einmal für Lohnarbeiter angebracht die immer Grobklotzig nach Lohnerhöhung schreien, die durch ihr Geschrei vollkommen Verantwortungslos wirken. Zumindest auf mich.

    Gefällt mir

  8. Nabend
    Zitat aus dem Artikel : „An der Oberfläche mögen wir den ein oder anderen Kampf noch verlieren, unter der Erde braut sich jedoch ein Sturm zusammen. Europa verändert sich in diesen Tagen schneller denn je.“
    Legt sich wie Balsam auf meine Seele dieses Zitat.
    Für alle diejenigen , die noch immer hin und hergerissen sind mit dem was gerade abgeht , die nicht wissen was sie glauben sollen oder nicht , die überlegen ob sie auf die Straße gehen oder lieber bunkern und horten ( was meiner Meinung nur eine Verlängerung des Genoizid’s ist ) , hier noch ein kurzer Verweis auf ein Video . Wichtig ist nicht was der Sellner sagt , wichtig ist was die Langnase von sich gibt . Jetzt ist es raus. Zwar spät in den Tagesthemen wo viele schon zu Bett sind aber es ist raus . Nun kann jeder für sich entscheiden wie er das seinen Nachfahren erklärt und wie er mit dieser Offenbarung der Unmenschen umgeht .
    „Wir tauschen Euch aus „. Youtube
    Schönen Abend.
    Ps. Luca Traini hat fast alles richtig gemacht . Was ich mit fast meine werden die meisten wohl wissen. :)

    Gefällt mir

    • Ja Berliner richtig.
      Hatten die im dritten Reich doch Recht? Ich neige dazu ein lautes JA zu rufen.
      Jetzt wird es spannend wie die AfD sich aufstellt und ob sie in der Lage ist etwas Großes zu leisten. Die Annäherung zu Pegida ist der erste Schritt, Frau Dr. Weidel benennt den Missstand der Politmischpoke im Bundestag mit Messers schärfe. Wenn sie es jetzt noch organisatorisch schaffen einen Gegenpol zur NAZIFA ins Leben zu rufen, dann wäre das Spiel noch nicht verloren.
      Wir lassen uns nicht vergewaltigen, die Zeit der Gewaltlosigkeit ist und muss vorbei sein.

      Gefällt mir

      • Politicus
        Der Kampf hat begonnen . Das gerade eben erschienene neuste Video vom Volkslehrer zeigt es wunderbar auf .
        Hab es beim Frauenmarsch selbst erlebt was den Gedenkenden in Dresden wiederfuhr (Kessel, Drangsalierung usw.) Die Truppen des Regimes in Form von Polizei und Antifa sind in Stellung gegangen .
        Rechtstaatlichkeit gibt es nicht mehr. Jetzt soll die Oposition fertig gemacht werden. Das warten hat ein Ende . Die AFD ruft zur Großdemo auf. Die haben das wahrscheinlich auch erkannt .
        Ich war ja schon auf vielen Demos aber so viele Menschen mit richtig krassen Hals habe ich nicht mal bei den Nationalen oder Hoolsdemos gesehen . Hat nicht viel gefehlt und es wäre dort abgegangen. Die haben auch mitbekommen das es wahrscheinlich nicht ohne Gewalt gehen wird . Die einzelnen Beamten werden sich bald entscheiden müssen auf wessen Seite sie stehen. Und da seh ich echt schwarz. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren . Bin immer noch für die friedliche Variante aber da spielt das Regime glaube ich nicht mit.
        Wohlan.
        Volk steh auf und gesunde.
        Grüße

        Gefällt mir

  9. Gemäß dem britischen ,,Guardian“ hat Luca Traini niemanden erschossen, nur verwundet. Ebensowenig hat er einen der Mörder des Mädchens zur Rechenschaft gezogen.
    Interessiert das hier jemanden?

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.