Gesellschaft

Dürfen wir Cem Özdemir einen Ziegenficker nennen?

Verbalentgleisungen schwarzrotgrüner Politiker nur ein Thema für den Ältestenrat?

Cem Özdemir, ehemaliger Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen ist nicht zimperlich, wenn es ihm darum geht, den politischen Kontrahenten zu diskreditieren. Jahrelange Verbalausfälle des grünen Politikers, aber auch seiner bunten Mitstreiter im Bundestag, haben in den Köpfen der Abgeordneten eine deutliche  Werteverschiebung hinterlassen, was Anstand und gegenseitiger Respekt anbelangt.

Im Bundestag wurde die AfD Fraktion abermals übelst aus Reihen der Altparteien beleidigt und wieder ganz vorne an, der grüne Politiker Cem Özdemir, der wie wir wissen es sich auch nicht nehmen lässt, zehntausende Demonstranten als „Nazischweine“ zu beleidigen, die ihr im Grundgesetz verbrieftes Recht auf öffentliche Kritik wahrnehmen. Den volksverhetzenden Äußerungen Özdemirs, folgten aber keine schwerwiegenden gerichtlichen Konsequenzen, wie es eigentlich anzunehmen wäre.

Bernd Baumann (60), Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion, möchte die Entgleisungen Özdemirs gegenüber den Abgeordneten der AfD nicht so einfach stehen lassen. „Wir werden die Rede von Cem Özdemir, in der er die AfD-Abgeordneten als Rassisten bezeichnet hat, zum Thema im Ältestenrat machen.“

Ein Unrechtsempfinden ist bei linken Politikern degenerativ verkümmert

Özdemir erklärte dagegen Journalisten, er „sehe möglichen Vorwürfen seitens der AfD sehr gelassen entgegen“. Die AfD radikalisiere sich gerade wie im Zeitraffer und für jeden deutlich sichtbar, so Özdemir.

Cem Ötzdemir_Nazischweine

Im Januar 2015 veröffentlichte der Bundesvorsitzende der Grünen eine widerwärtige Botschaft auf seinem Twitter Account und „outete“ sich zeitgleich als Anti-Demokrat, der in einem deutschen Bundestag nichts zu suchen hat

„Ziegen-ficken“ gehe für die Richter des Hamburger Landgerichts einfach zu weit

Cem Özdemir ist Muslim und nach islamischer Wertevorstellung ist es nur recht und billig, wenn der muslimische Mann sich auch mit Ziegen vergnügt, stehe ihm für seine Bedürfnisse keine Frau zur Verfügung. So lehren es islamische Würdenträger ausdrücklich. Das Hamburger Landgericht hat dazu eine klare Meinung. Wir erinnern uns an Böhmermanns Schmähgedicht gegen Erdogan, wonach der Satiriker und ZDF-Moderator sein Gedicht „Schmähkritik“ aus dem „Neo Magazin Royale“ nicht wiederholen durfte. Als Beispiele für Zeilen, die das von Erdogan hinzunehmende Maß überschritten, nannte das Gericht diejenigen, die „gerade gegenüber Türken oftmals bestehende Vorurteile“ aufgriffen, „die gewöhnlich als rassistisch betrachtet werden“.

Ausdrücklich erwähnt wird in der Begründung des Landgerichts der „Schweinefurz“, weil das Schwein im Islam als unreines Tier gilt. Auch die Zeilen mit sexuellem Bezug dürfen nicht mehr wiederholt werden. Dabei, so betont es das Gericht, drehe es sich „nicht um eine für die rechtliche Beurteilung unbedeutende Geschmacksfrage“.

Das Hamburger Juristen Beleidigungen mit Volksverhetzungscharakter gegen Deutsche durchgehen lassen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt, dass habe ein Hamburger Staatsanwalt unlängst bewiesen, der die öffentliche Schmähung und Beleidigung eines türkischen Migranten gegenüber Deutschen (Köterrasse) nicht bemängelte und ein angestrengtes Verfahren einstellte.

Wieviele Deutsche aber – die sich das gleiche Recht wie Cem Özdemir herausnehmen – in den den sozialen Medien unbamherzig von der deutschen Justiz verfolgt werden, ist ein Skandal und nur in den alternativen Medien nachlesbar. Die Massenmedien schweigen hierzu lieber und positionieren sich nicht nur bei Özdemirs Entgleisungen, eindeutig auf der Seite des Unrechts.

Red.

Advertisements

36 replies »

  1. Dürfen wir Cem Özdemir einen Ziegenficker nennen?

    Auch wenn wir es dürf(t)en … sollten wir es nicht tun. Wir sollten ihn aber einen Völkermörder nennen, denn er begeht genau durch seine völlig ungebetene Existenz hier Völkermord am deutschen Volk – und zwar ganz offiziell nach der Völkermord-Definition im Völkerrecht…

    Die Konvention definiert Völkermord in Artikel II als „eine der folgenden Handlungen, begangen in der Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:

    a) das Töten von Angehörigen der Gruppe
    b) das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe
    c) die absichtliche Unterwerfung unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung der
    Gruppe abzielen
    d) die Anordnung von Maßnahmen zur Geburtenverhinderung
    e) die zwangsweise Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe“

    Im deutschen Völkerstrafgesetzbuch[4] wie auch im schweizerischen Strafgesetzbuch[5] ist die Tat entsprechend der Konvention definiert.

    Seine Existenz hier, als jemand, der niemals eingeladen wurde zu kommen und auch noch zu bleiben (nicht von tatsächlich Deutschen, sondern von ‚Anti-Deutschen‘, die sich des Mittels der moralischen Erpressung – noch dazu mit falschen Tatsachenbehauptungen – für diesen Zweck bedient haben), erfüllt bereits Punkt c), denn es ist das deutsche Volk, das in seinem physischen Bestand durch die Anwesenheit des Özdemier und zwischenzeitlich über zwei Dutzend Millionen anderer Fremdvölkischer im Land, zerstört wird!

    Gefällt 3 Personen

      • @Lucki
        Mir tun die Ziegen UND die Esel leid. Allerdings ist das nebensächlich. Denn wenn dieser Typ für seine unzähligen Straftaten irgendwann in einem Gefängnis verschwindet, eingesperrt zusammen mit dem schlimmsten Vergewaltigerabschaum den die Menschheit je hervorgebracht hat, wird ER dann Ziege oder Esel oder Elefant spielen, nicht nur mit Worten. Da braucht man dann selbstverständlich kein Mitleid haben.
        ( Natürlich unter dem Vorbehalt das für alle genannten Subjekte nicht schon die Todesstrafe eingeführt und umgesetzt wurde ).

        Gefällt mir

  2. Der Özdemir ist ein Muslem, dies sagt alles.
    Jedes Individum, welches dem Koran folge leistet, ist ein Feind des deutschen Staates. Da diese Typen „die beiden Häuser des Islam“ anstreben.

    Gefällt 3 Personen

  3. Schönen Sonntag an alle .
    Was diese Verbalentgleisungen der Vertreter der Altparteien angeht , dazu habe ich natürlich auch was zu sagen . Schaut in Euch und ihr werdet feststellen das dieser Umgangston, genauso wie die Verrohung unserer schönen deutschen Sprache , nicht unsere Sprache ist. Es ist die Sprache unserer Feinde . Laßt euch nicht dazu hinreissen ,wie leider Herr Poggenburg in seiner Bierzelt Rede , in dem gleichen Ton zu reden . Jedesmal wenn man sich auf diese Art der Konversation einläßt , entfernen wir uns mehr und mehr von dem , worauf wir seit ewigen Zeiten stolz sein konnten . Wofür uns die anderen Völker der Welt bewunderten . Ein Grundstein unseren deutschen Geistes ist die Sprache . Seit Jahrzenten wird versucht uns diese zu nehmen so wie der Feind alles versucht uns unserer Tugenden zu berauben . Es ist an der Zeit , daß wir uns unsere Identität zurück holen . Auf allen Ebenen .
    Im Moment zieht eine Kältewelle über unser Land . Was ihr als kalt empfindet sind nicht die paar Minusgrade , es ist die Kälte aus den Herzen unserer Feinde . Laßt uns die Feuer in unseren Herzen neu entfachen , damit wir in naher Zukunft den Frühling begrüßen können.
    Wohlan .
    Volk steh auf , besinne Dich alter Werte und gesunde.

    Gefällt 5 Personen

  4. wollen wir mal so sagen je weniger wir einen sogenannten Untermenschen um so weniger beachten desto besser ist es. Bei zu viel Wichtig Name kommt sich diese Null und Nichtskönner mit einem IQ von 70% noch am Schluss als Willi Wichtig vor. Ergo diese geistlose Kreatur links liegen lassen und nicht mehr beachten !!!

    Gefällt 1 Person

  5. Cem Özdemirs Tochter möchte später eine gut bezahlte Prostituierte werden. Das konnte ich während einem kurzen Twitter-Beef mit Herrn Özdemir zweifelsfrei feststellen. Der dumme Cem Özdemir war sich nicht zu blöd, mir mit seinen Scharia-Anwälten zu drohen. Nur weil ich mich nach seiner kleinen Tochter erkundigt hatte. Der ist sofort ausgerastet und hat mich bedroht. Als ich ihn daraufhin ausgelacht habe und gefragt habe, ob das alles sei was er sachlich beizutragen hatte, kam nichts mehr. So ein unterirdisches intellektuelles Niveau kenne ich nicht mal von Kindern in einem Kindergarten. Fakt ist, Cem Özdemir hat sich mir gegenüber bei Twitter als geistig minderbemittelt dargestellt.

    Und ganz ehrlich Herr Özdemir, so schlimm ist ein Job in einem Bordell doch gar nicht. Seien Sie doch ein bisschen weltoffener, dann verstehen Sie vielleicht den Berufswunsch ihrer Tochter. Rot/Grün hat ja alles für die weitere Liberalisierung der Prostitution getan. Als Cem Özdemir wäre ich stolz auf meine Tochter, wie sie die rot-grünen Lebenswege verinnerlicht.

    Gefällt 3 Personen

  6. Ich habe keinen Juden ins Gas geschickt und man nennt mich trotzdem Nazi, warum sollte man einen Anatoilier der noch keine Ziege gefickt hat nicht auch Ziegenficken nennen dürfen, wo in diesem Land der Beruf des Ziegenhirten der Berufung zum Ziegenficker mutiert ist.

    Gefällt 2 Personen

  7. Einer aus der Köterklasse mit dem Namen cem özdemir lässt seiner narzisstisch-antisozialer Persönlichkeitsstörung freien lauf. Der Rassist özdemir verdreht wieder und bezeichnet andere als das was er selbst ist. Ein RASSIST!

    Ich könnte mir vorstellen dass eine öffentliche wahabitische Behandlung mit anschließender Beschäftigungstherapie in einem Gulag eine vernünftige Maßnahme wäre.

    Gefällt 1 Person

  8. Vielleicht wird er auch von einer ziege ge*** ? ….bei seinen Erscheinungsbild-Aussehen sowie Herkunft als auch Aussagen lässt sich vieles vermuten…

    Gefällt mir

  9. Ein geschickter Redner im Bundestag könnte bei Gelegenheit diesen “ Menschen “ in aller Öffentlichkeit in der Luft zerreißen ohne auch nur ein Schimpfwort zu benutzen, er würde ihn in den Boden stampfen ohne ihn auch nur anzufassen.
    Es reicht völlig aus das komplette Sündenregister in möglichst scharfer Form vorzutragen. Leider haben die meisten Bürger vieles schon wieder vergessen aber es gibt auch einige, die das alles nicht vergessen haben und auch nicht vergessen werden !

    Für persönliche Beleidigungen ist der Großteil der gutmütigen Deutschen nicht empfänglich. Auf die Masse und nicht auf Klasse kommt es in unserem Unrechtsstaat zur Zeit aber leider an. Daher ist es nicht förderlich in dieser Form öffentlich über die Feinde zu sprechen, auch wenn es oft sehr, sehr schwer fällt.

    Gefällt mir

  10. Interessant, wie das Wort „Ziegenficker“ auch hier in den Kommentaren geradezu inflationär benutzt wird. Der Verdienst von Herrn Dönermann (oder so ähnlich) ist es unbestreitbar dieses Wort salonfähig gemacht zu haben. Im Gegensatz dazu werden alle möglichen Buchstaben- und **verrenkungen unternommen um das Wort SCHEISSE nicht schreiben zu müssen.

    Dier Kunstbegriff „politisch korrekt“ kann sich nahtlos in diese Fäkal- und Subkultursprache einreihen. Er ist einfach nur verlogen und bevormundend, genauso, wie die auf demselben Nährboden entstandene „Nettiquette“.
    Die deutsche Sprache, früher mal als die der Dichter und Denker bezeichnet, verkümmert zusehends. Besserung ist nicht in Sicht.

    Was Herrn Özdemir betrifft, so schreit er einfach in den Wald hinein und gibt den bestürzten Gutmenschen, wenn es so wieder zurück kommt. Hybris ist gerade bei Politikern immer wieder anzutreffen. Vielleicht spielt da auch die Immunität , welche die sogenannten Gewählten geniessen, eine bedeutende Rolle.

    Gefällt mir

  11. Wie gesagt . Auf dieses Niveau mit dem Seelenlosen Özdemir sollte man sich nicht begeben. Der ist schon genug bestraft . Sein eigenes Volk verachtet ihn und bei uns erfreut er sich auch nicht einer besonderen Beliebtheit . Das muß so krass sein als eine Art Ausgestossener unterwegs zu sein . Tja , auch mit Geld kann man sich nicht die Liebe seines Volkes kaufen . Er wird nur noch künstlich medial vermarktet.
    Im Großen und Ganzen eine bedauernswerte Kreatur . Da hatte der Teufel es nicht schwer sich ihn einzuverbleiben . Man betrachte seine entgleisten Gesichtszüge wenn er versucht unsere Sprache zu sprechen . Da ist keine Liebe in Dir Cem . Mach für das, was Dir in Deiner Aufzucht angetan wurde , nicht uns verantwortlich .
    Wir sind die letzten die was dafür können .
    Schlaf trotzdem gut kleiner Cem und mit ganz viel Glück findest Du jemanden , den Dein Selbsthass interessiert.

    Gefällt mir

    • Moin Berliner,

      ich habe eben eine dicken unmutspickel bekommen, als ich das von Ihnen las „Sein eigenes Volk“
      Sind Sie merkel`s Bürger bzw gehören Sie der merkel? (Ich will hier gar nicht auf den offensichtlich psychisch kranken eingehen.)

      Ich z. B. gehöre niemanden ausser mir selbst. Ich habe auch keine Gefolgschaft geschworen. Und, in meinem Namen hat keiner zu Sprechen. Ich gehöre auch nicht dem Volk sondern ich bin, wenn schon das Volk, und und und

      Sie, Berliner, reden dvon die präzise deutsche Sprache anzuwenden. Ja da bin ich dafür. Deswegen auch die Frage an Sie, gehören Sie merkel? Gehört merkel ihnen?
      Gehören die Türken dem özdemir?

      Weswegen nutzen wir Unterwürfigkeitsfloskeln wie „sein eigenes Volk“?

      Gefällt mir

      • Moin Politicus
        Sie machen mich fertig :) .
        Werde in nächster Zeit meine Wortwahl verbessern . Ich dachte das wir uns verstehen und habe das dann im groben geschrieben . Wußte ja nicht das ausgerechnet Sie anfangen jedes Wort auf die Goldwaage zu legen . Sie haben schon Recht was das mit dem Volk angeht , hätte wohl eher „Abstammung“ , „Zugehörigkeit“ oder ähnliches schreiben sollen aber auch Ihnen Herr Politicus unterlaufen Denkfehler . Die Frage ob ich Merkel gehöre ist so einer . Als Leser und Schreiber dieses Blogs müßte Ihnen mittlerweile bekannt sein welchem Volk diese Merkel angehört . Und diesem Volk gehöre ich bestimmt nicht an . :) .
        Ich selbst zähle mich zu denen die hier schon länger leben .
        Schönen Tag gewünscht

        Gefällt mir

  12. Alle Türken die ich persönlich kenne (Arbeitskollegen, Nachbarschaft, Verein, Elternbeirat) verachten diesen Cem Özdemir. Was ich da teilweise höre, ist hier nicht druckreif geschweige denn freigegeben ab 18. Manche von meinen türkischen Bekannten wählen bewusst die AfD, nur damit die Grünen nicht ihre Stimme kriegen. Und Özdemirs Tochter ist für viele von meinen Bekannten zu häßlich. Aber vielleicht finanziert ihr Vater ihr ja eine Schönheits-OP, damit sie als Prostituierte später auch von Türken besucht wird.

    Gefällt mir

  13. Auch besonders dreist (und seit mind. 2000 Jahren bekannt) finde ich, ein Cem Özdemir geht von Deutschland aus auf Konfrontation mit fremden Ländern und wirbt wie so viele andere Grünenpolitiker für Krieg in Ländern wie:
    – Ukraine
    – Afghanistan
    – Syrien
    – Russland
    – Lybien
    – Myanmar
    – Kosovo

    und so weiter und so fort. Und den Iran würden Grünenpolitiker lieber heute als morgen dem Erdboden gleichmachen.

    Das heisst, hier versucht einer, von Deutschland aus, andere Länder zu zerstören, zu zersetzen und den altbekannten Unfrieden in diese Länder zu bringen. Wem kommt so ein asoziales Verhalten bekannt vor?

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.