Finanzen

Russland: Neues Finanzwesen in „Nach-Krisen-Welt“ erwartet

Russland könnte nach Auffassung gemeinsam mit anderen BRICS-Ländern, darunter sind Schwergewichte wie China und Indien, eine wichtige Rolle bei der Etablierung des neuen globalen Finanzsystems in der „Nach-Krisen-Welt“ spielen. Ruslan Dsarassow, Professor des Lehrstuhls für Politische Ökonomie der Russischen Wirtschaftsuniversität „Georgi Plechanow“, verweist dabei auf die nicht vollwertige Entwicklung des Geldes und der Krypto-Währungen hin, die in der digitalen Wirtschaft als unzureichend zu bewerten seien und die soagar einen wesentlichen Beitrag zur Dysbalance in der Weltwirtschaft beitrügen.cryptocurrency-kryptowährungen

Der Experte ist davon überzeugt, dass sich die Welt „in Richtung irgendeines neuen Geld- bzw. Devisensystems bewegt: Es wird keine neuen Warengelder aus alten Zeiten (Gold und Silber) geben, aber es werden die wichtigen Funktionen wiederhergestellt, die früher Geldwaren erfüllten.“ so sein Kommentar zu den Ergebnissen der jüngsten Konferenz „Herausforderungen der digitalen Wirtschaft: Russland vor dem Hintergrund globaler Tendenzen“, berichtet sputniknews.

In der Welt ließ sich nach dem Zweiten Weltkrieg „eine Entmaterialisierung des Geldes“ beobachten, erklärt Dsarassow. „Lassen Sie uns die Geschichte des Geldumsatzes anschauen: Zunächst gab es Gold und Silber, dann wurden Banknoten erfunden, dann wurde der Gold-Geld-Austausch gestoppt (die bekannte Abschaffung des ‚Goldstandards‘ 1971durch den damaligen US-Präsidenten Richard Nixon), und jetzt gibt es digitales Geld und Krypto-Währungen“, erläuterte Dsarassow.

Im Kontext erinnerte der Professor für politische Ökonomie daran, dass mit der „Warentheorie des Geldes“, Geld als Ware gemeint ist, die auch die zusätzliche Eigenschaft der „allgemeinen Tauschbarkeit“ besitzt: Solches Geld kann sowohl eine „Vermittlerfunktion“ beim Austausch als auch eine „Sparfunktion“ erfüllen.

Advertisements

9 replies »

  1. Es ist nicht eine fehlende Eigenschaft heutigen Geldes sondern es ist die völlig fehlende Disziplin fast sämtlicher Staaten und derer Regierungen. Das grenzenlose Schuldenmachen durch Geschenke an ihr Staatsvolk und das Klammern an der Macht und den Trögen zerrüttet Geldsysteme nachhaltig. Es wird eben nicht auf die Deckung des Papiergeldes geachtet sondern munter drauflosgedruckt. Das war schon immer der Untergang jeder Papierwährung. Sozialistische Regime waren schon immer pleite. weil man Geld ausgab das man nicht hatte. Wenn die Finanziers kalte Füße bekamen was Sense. Wir nähern uns dem Tag mit speed.

    Gefällt mir

  2. Ein wertebasiertes Finanzwesen ist dringend an der Zeit. Mit dem heutigen Finanzsystem, auch als „Heiße Luft“ bekannt, wird es keine Zukunft geben. Ein Finanzsystem, das Werte verkörpert ist dringend geboten. Ich wäre ja für eine Mischung aus Goldstandard und Arbeitskraft als Grundlage für das kommende Finanzwesen, wo dann derjenige der seine eigene Arbeitskraft im Wettbewerb nutzt, der Gewinner sein wird. Derjenige, der nicht arbeiten will, kriegt dann auch nichts. Ganz einfach eigentlich.

    In so einem System gibt es dann auch keinen Staat mehr als Arbeitgeber, die vielen Millionen unnützen Beamten müssen dann wertebasiert und wertschöpfend arbeiten, daran werden die zerbrechen, weil Wirtschaft ein Fremdwort für Beamte ist.

    Gefällt mir

  3. Frage mich immer warum Russland -groß w. Europa u. VSA zusammen- China -m. etwa 1/3 d. Erdbevölkerung- beide technologisch u. militärisch in Toppositionen, dazu -Oberfläche u. Bevölkerungszahl nicht zu verachtendes- Indien, sich noch immer vom ami-„Zwerg“ auf d. Nase rumtanzen lassen u. in grüner Kretze rechnen…

    Gefällt mir

    • Berti, ist ihr USA Bashing Pathologisch oder quält Sie noch Ihre in der DDR an erzogene sozialistische Ideologie?
      Abgesehen davon, das Ihr Kommentar blödsinnige Gegenüberstellungen enthält.

      Gefällt mir

      • Ganz unrecht hat Berti nicht. Für die meisten unserer derzeit auftretenden oder bald auftretenden globalen Probleme sind nunmal die USA verantwortlich. Das wird auch der größte USA Fan nicht mehr bestreiten können, egal was der in seinen Kaffee schüttet um diese fiese Realität zu ertragen.

        Und ganz ehrlich @Politicus: was ist denn daran jetzt soooo schlimm was Berti da geschrieben hat? Der Greenback, der auf den globalen Wert heiße Luft basiert ist ein Auslaufmodell. Wir brauchen dringend ein wertebasiertes Finanz- und Währungssystem. Berti hat aufgezeigt, dass es an der Zeit ist und sich die Konkurrenz nicht zu verstecken braucht.

        Gefällt mir

      • Bin Schwabe, war nie in d. DDR, habe in d. VSA studiert, er kennt mich nicht, also unterlasse er personenbezogene Unterstellungen!
        Wenn er ein Feindbild braucht, suche er es gefälligst wo anders, bin seiner Unflätigkeiten überdrüssig!

        Gefällt mir

      • Tja Berti, dann hast du halt wenig Ahnung. Wer die USA für das Übel der Welt verantwortlich macht, hat noch nie davon gehört, dass Amerika komplett unterwandert wurde und als Stellvertreter benutzt wird. Übrigens von den gleichen Leuten, die auch bei uns den Islam und die linke und grüne Mischpoke, genauer : Kommunisten in’s Rennen schickt.
        Mach dich halt mal schlau, dann brauchste auch keine merkwürdig anmutenden Fragen mehr zu stellen.

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.