Politik

Rustikale Propagandastrategie der Bundespolitik entzweit Deutsche

Wie versammelt man ein eher ungebildetes und desinformiertes Volk hinter sich? Glasklar, die politische Elite erzählt dem Volk von Lügen und Märchen. „Böse“ sind stets die anderen. Eine Propaganda -Strategie, die vor rund 80 Jahren erfolgversprechend schien und nur wenige Jahrzehnte später, mit sog. transatlantischen „Think Tanks“, quasi industrialisiert wurde, funktioniert heute bei einem politisch aufgeklärten und größtenteils gut gebildeten Volk, so nicht mehr.

Der Regierungssprecher der deutschen Bundesregierung, Steffen Seibert, sollte mal wieder eine neue Giftspritze für Russland aufziehen, und so las er aus seinem Manuskript von „bestehenden Zweifeln an der Einhaltung von Verträgen durch Russland“ und sehe Moskau „in der Pflicht, diese Zweifel klar auszuräumen“. Er kritisierte am Freitag vor Journalisten „die völkerrechtswidrige Annexion der Krim“ und verwies mit Blick auf das Krisengebiet Syrien, dass Russland „keinen Anlass für Stolz auf bestimmte Waffenentwicklungen oder den Einsatz bestimmter russischer Waffen vor Ort“ habe. 

seibertmerkel

Regierungssprecher Seibert ganz Ohr, was ihm Bundeskanzlerin Merkel an neuen Vorwürfen Russland gegenüber, flüstert

Hier sendet die deutsche Regierung abermals sehr eindeutig offizielle Signale an Vorwürfen in Richtung der russischen Regierung, kann diese aber durch Fakten nicht belegen. Dem aufgeklärten Bundesbürger ist zumal seit langem bewusst, dass die militärische Kooperation mit den Vereinigten Staaten und anderen Nato Partnern, nicht auf völkerrechtssicherem Terrain steht und stand. Es ist bekannt, dass Russland die einzige Nation unter dem militärischen Engagement der Koalitionäre ist, die von der souveränen syrischen Regierung dazu eingeladen wurde, sie im Kampf gegen den islamischen Staat zu unterstützen. Viele Deutsche fühlen sich mit dem militärischen Eingreifen der Bundesregierung, unter Federführung der umstrittenen Kanzlerin Angela Merkel, an die rotgrüne Schröder/Fischerregierung erinnert, die ebenfalls völkerrechtswidrig, militärisch im ehemaligen Jugoslawien intervenierte.

Der Vorwurf von Seibert, Russland habe die Krim annektiert, ist nach Überlegungen von nicht wenigen Staatsrechtlern ein Vorwurf, der eher in das Land der schlechten Träume gehört.

Nicht nur das es auf der Krim eine vorwiegend russische Bevölkerung gibt, die dann in einem demokratischen Abstimmungsverfahren sich sehr eindeutig für einen Anschluss an die russische Heimat ausgesprochen hat, so müssen wir Regierungssprecher Seibert, oder besser die Bundesregierung daran erinnern, das ein Beitritt der damaligen DDR zur BRD ganz selbstverständlich ohne jegliches Referendum, bzw. einer demokratischen Wahl – wie vergleichsweise auf der Krim – zustande kam. Auch das immer mehr in Deutschland an politischen, wie juristischen Entscheidungen beteiligte EU Parlament, hat bis heute nicht eine einzige deutsche Stimme der Legitimation für ihr Handeln erhalten. Eine demokratische Wahl, oder Befragung der Bundesbürger, wurde von der Bundesregierung stets als obsolet gesehen.

Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministerium ist von den aktuellen Vorwürfen der deutschen Regierung nicht sonderlich angetan und verlangt daher eine Konkretisierung der Vorwürfe aus Berlin.

„In diesem Zusammenhang möchten wir uns an unsere deutschen Kollegen mit einer dringenden Bitte wenden, zu präzisieren, von welchen konkreten internationalen Vereinbarungen und Abkommen im Bereich der Rüstungskontrolle seitens Russlands die Rede ist. Was meinen Sie konkret? Über welche Beweise verfügt Berlin und warum sind diese der russischen Seite bisher nicht vorgelegt worden?“, fragte Außenamtssprecherin Sacharowa.

Regierungssprecher Seibert hat zumindest wieder einmal eine schwere Aufgabe vor sich und muss mit Fakten punkten. Sein stets gequältes Gesicht bei Fragestunden vor Journalisten lässt allerdings nicht viel an Aufklärung vermuten.

Video: Regierungssprecher Seibert windet sich bei Fragen zu No-Go-Areas in Deutschland.

Red.

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

20 replies »

  1. Jedes mal wenn ich solchen Schmarrn lese, entsteht vor meinem geistigen Auge d. Bild eines Pinschers der einen Bernhardiner ankläfft…
    Übrigens, wo setzt sich ein Bär in einem u-Bahn Wagen?
    D. Antwort lautet, wo er Lust hat!;-)

    Gefällt mir

  2. Daß in der BRD am Staaysapparat unter Merkel die letzten Einstellungen zur Verdummung und Vernichtung des deutschen Volkes vorgenommen werden, sollte auch ein Blinder sehen, ein Tauber hören können. Die Lage erinnert an den Titel des Buches Gustav Sichelschmidts >Der Tanz auf dem Vulkan<.
    Es ist in der Tat so wie vor 80 Jahren: Auch damals wurde das (bzw. wurden die) Völker in der Sowjetunion unter Stalin, das Volk in Amerika unter Roosevelt, das in England unter Chamberlain und das in Frankreich unter Daladier gröbstens belogen: Ergebnis:
    Krieg!
    Dieser Krieg hat soviel an menschlich-kultureller Arbeit, an Hoffnung, gutem Willen, Vertrauen in sich selbst, die Zukunft und den Menschen an sich zerstört, daß sich die Welt wohl nie mehr von den bösartigen Folgen der Demokratenlügen erholen wird.
    Auch damals wurden alle Propagandalügenräder in Schwung gebracht, um nur ja eine dumme, feige, ideologisch total falsche und auf primitivsye Racheregungen beruhende Entwicklung in Fahrt zu bringen.

    Gefällt 2 Personen

    • Bürlün ist als ehemalige deutsche Stadt, größtes geschlossenes Ghetto im bunten Land.
      Wenig verwunderlich, wenn die Staats- und Dummfunker, die auch dort ihren Sermon ausstrahlen, diesen für eine ganz bestimmte Zielgruppe immer mit Ficktogrammen unterlegen müssen.

      Gefällt mir

  3. ich kann mir das geseiere von diesem falschen seibert nicht ansehen. jedes wort was aus diesem munde kommt ist gelogen!
    ebenso die worte von einem angeblichen „Verfassungsschutz“. es sind alles Lügner und betrüger!

    Gefällt mir

    • Rustikal versteht man umgangssprachlich auch als „angestaubt“. Warum reagieren gerade Leute mit geringer Allgemeinbildung immer gleich so aggressiv?

      Gefällt mir

  4. Eine kurze Bemerkung zu Seibert als Regierungssprecher.
    Für das was seine Aufgabe ist, macht der doch eine hervorragende Arbeit.
    Würde er da was anderes erzählen, wäre er weg vom Fenster und ein anderer würde diesen Job machen. Also erst mal denken bevor man sich hier diesbezüglich äußert. Das System für das Siebt arbeitet, bestimmt dessen Handlungsweisen.
    Und ein Sprecher hat gegenüber seinem Auftraggeber loyal sein.

    Ich möchte keinem hier zu nahe treten, aber das scheint mir ein grundsätzliches Problem zu sein – Situationen richtig einzuschätzen. Was aber erforderlich wäre um die richtigen Schlussfolgerungen davon abzuleiten.
    Man nennt das den Dunning-Kruger-Effekt:
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, um zu entscheiden, wann eine Lösung richtig ist.“
    [David Dunning]

    lG Sabine

    Gefällt mir

    • Volle Zustimmung Sabine.

      Hm, weshalb sollte einem Putin vertrauen geschenkt werden?
      Und, ist es tatsächlich so dass Assad die „Russen“ einlud?
      Ist es nicht eher so, als das „Russland“ 4 Jahre in Syrien zusah?
      Geht es nicht darum Geschäfte mit Waffen zu machen? Russlands Rüstungsindustrie konnte auf dem Truppenübungsplatz Syrien seine Waffen vorführen und siehe da die Umsätze stiegen.

      Putin hat genauso viel Dreck am Stecken wie die anderen auch.

      Gefällt mir

  5. Es ist doch mehr als offensichtlich was läuft. Die Sozialisten wollen das Strategisch wichtige Gebiet BRD vernichten. Wer sein Militär gen Null fährt und eine dicke Lippe riskiert verlangt nach Prügel.
    Allerdings, den Verweis das die BRD ein Erfüllungsgehilfe der USA sein soll halte ich seit Trump Präsident ist für widerlegt.
    Die BRD ist okkupiert von sozialistischen Kräften. Also den Wirtschafts- und Kapital monopolisten. Wenn wir nach USA blicken erkennen wir doch ganz deutlich das sich die USA davon befreien wollen.

    Ein Gedanke zu dem Spaltpilz Cora…….
    Sorry, Sie schreiben Unsinn und wenn Sie nicht ein Agitator sind dann würde ich behaupten wollen, das Sie hinter jedem Busch einen Feind wittern. Ist das nicht Paranoid?

    Gefällt mir

  6. Ich habe mich auf Grund des Rücktritts von Herrn Gabriel an eines seiner Zitate erinnert: „Ich sage euch, wir haben gar keine Bundesregierung, wir haben Frau Merkel als Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.“
    Bei Wikipedia wird dazu unter „Kritik“ aufgeführt: NGOs sind nicht demokratisch legitimiert. Sie sind nicht gewählt und damit auch nicht ermächtigt, im Namen des Volkes zu sprechen oder zu agieren.“ Trifft dieser Sachverhalt auf Frau Merkel zu oder ist die Aussage von Herrn Gabriel falsch? Sollte diese Tatsache zutreffen, wäre doch das derzeitige Problem der Regierungsbildung mit einer großen Koalition relativ einfach zu verhindern?

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s