Merkels gewalttätige Fachkräfte

Immer mehr Straftäter aus unerwünschtem Migrantenstrom gelten als „psychisch krank“ und haben keine Strafen zu befürchten

„Wer sich mit den Neubürgern einlässt, muss nicht nur damit rechnen zum Kopftuch tragen gezwungen zu werden, sondern letztendlich auch in einer Blutlache sterben zu müssen“

Das muslimische Gewalttäter nur selten Strafen erhalten, dafür aber auffälligerweise als  „psychisch krank“ nach einer Straftat wieder auf freien Fuss gesetzt werden, gefährdet nicht nur die öffentliche Sicherheit, sondern weist in der Praxis auch viele Parallelen jener EU-Staaten auf, die mit ihrer gewollten Migrationspolitik dahinfaulen.

Unbenannt

Merkels Gäste: Mit der Diagnose „psychisch krank“ ist alles möglich

 
Die Wiener Polizei musste heute auf Nachfrage einräumen, dass der Afghane, der vor 2 Tgen am Wiener Heldenplatz einen Polizisten attackierte, wieder auf freiem Fuß. gesetzt wurde. Er sei zwar angezeigt worden, hieß es am Donnerstag, aber der als „subsidiär Schutzberechtigte, leide angeblich an einer psychischen Störung und es bestehe keine Fluchtgefahr.
Laut Polizeisprecher Harald Sörös kam der afghanische Staatsbürger gegen 8.00 Uhr morgens zu dem Beamten der im Streifenwagen saß, und verwickelte ihn durch das geöffnete Seitenfenster in ein Gespräch. Nur kurzer Hand später packte er den Polizisten am Kragen und versuchte ihn aus dem Auto zu zerren. Der Polizeibeamte verteidigte sich mit Pfefferspray, konnte den Aggressor überwältigen und nahm den 26-jährigen Glücksritter aus Afghanistan anschließend fest. Waffen wurden bei dem Afghanen zum Glück für den Beamten, oder anderen Passanten nicht gefunden, auch in der näheren Umgebung ergab eine Suche zunächst nichts.

Die anschließenden Ermittlungen übernahm das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT). Von der Einvernahme des 26-Jährigen erhoffte sich die Polizei Aufschlüsse zu seinem Motiv, hier gab es aber keine Hinweise und so setzte man den Brutalo wieder auf die Straße. Die Begründung: Er leide an einer „psychischen Erkrankung“

Wer sich mit den Neubürgern einlässt, muss nicht nur damit rechnen zum Kopftuch tragen gezwungen zu werden, sondern letztendlich auch in einer Blutlache sterben zu müssen

Ein Nachbar bezeichnete das Opfer laut „Bild“-Zeitung als ein „fröhliches und aufgeschlossenes Mädchen“. „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.“

Flensburg: Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg sind das Motiv und die Hintergründe der Tat offiziell immer erst einmal unklar. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige aus dem Freundeskreis des Opfers habe sich beim Haftrichter nicht geäußert, so die Leitende Staatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt.

Junge Deutsche musste sterben – Abgelehnte Asylbewerber brauche Abschiebung nicht befürchten, zur Not fehle es an der Rechtskraft

Seit Dienstag sitzt der Mann wegen Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. „der 18-Jährige lebte seit 2015 in Deutschland“, räumte Stahlmann-Liebelt ein. Sein Asylantrag sei abgelehnt worden, die Entscheidung aber nicht rechtskräftig. „Das Verfahren läuft noch.“ Die Jugendliche wurde am Montagabend in ihrer Wohnung mit schweren Stichverletzungen aufgefunden. Mit mehreren Messerstichen wurde Mireille (17) in ihrer Flensburger Wohnung von dem jungen Muslim dahingemetzelt. Die junge Deutsche konnte nicht wieder reanimiert werden.  Das „Flensburger Tageblatt“ berichtete, die 17-Jährige habe in dem Mehrfamilienhaus, in dem die Tat geschah, eine Wohnung gehabt. Nachbarn hätten berichtet, dass sie sehr oft Besuch von dem Tatverdächtigen gehabt habe.

Bluttaten, wie jüngst in Kandel oder Flensburg gehören im Merkel-Zeitalter heute zum traurigen Alltag und auffallend oft werden muslimische Gewalttaten im Anschluß als psychische Ausnahmesituationen, oder als eine psychische Beeinträchtigung, von Gutachtern, oder auch medizinischen Sachverständigen verklärt.

Unbenannt

Nicht nur ein Grund, warum z.B. Einrichtungen für verhaltensgestörte und psychisch kranke Menschen, wie z.B. Psychiatrien, neben den tatsächlichen Asylunterkünften, heute bei medizinischem Personal als zusätzliche „Asyl-Favelas“ bezeichnet werden.

Das „psychische Problem“ bei gewaltbereiten Muslimen, ist aber kein Phänomen was nur bei deutschen Migranten auffällig ist, so findet man regelmäßig vergleichbare Berichte auch im Ausland, wo es überall die gleichen Probleme mit den Neubürgern gibt.

 

 

Advertisements

37 replies »

  1. Nicht nur die sind psychisch Krank sondern alle die mitwirken an dem irrsin.

    Liebe Bundesbürger die Ihr noch bei Verstand seid und in der Nähe von Flensburg wohnt. Fahrt alle zu diesem Stammtisch es besteht Gesprächsbedarf. Kommt alle!
    Refugees Welcome Flensburg zum Tod der Flensburgerin
    Ein 17-jähriges Mädchen ist in Flensburg an einer Gewalttat gestorben! Die ganze Stadt ist entsetzt und trauert mit den Angehörigen.
    Gewalt macht Angst, Tötungsdelikte machen noch mehr Furcht. Wie viel einfacher wäre es, wenn man Gewalttaten einfach erklären oder voraussehen könnte, wenn man präventiv eingreifen könnte, statt trauern zu müssen. Seit Menschengedenken suchen wir nach einfachen Erklärungsmustern für Mord und Totschlag – aber leider ist das menschliche Zusammenleben höchst komplex und jede Gewalttat nur in dem Zusammenspiel vielfacher Faktoren zu erklären
    Seitdem bekannt geworden ist, dass der Tatverdächtigte im oben genannten Fall ein abgelehnter Asylbewerber aus Afghanistan ist, erreichen uns zahlreiche Hassnachrichten. Neben Kommentaren und Nachrichten auf unserem Portal, erhalten einige von uns auch persönliche Hassmails. Wir werden als »Mörderinnen und Mörder« bezeichnet, uns wird mit dem »Tag der Abrechnung« gedroht, würde eine von uns »blutüberströmt im Straßengraben« liegen, wolle man uns »einfach noch anpissen und liegen lassen«
    Am Sonntag um 15 Uhr laden wir erneut zu einem Stammtisch ein für alle, die sich für die Flüchtenden am Bahnhof engagiert haben. Wir werden nach diesem Termin entscheiden, ob wir den Stammtisch zukünftig weiterführen werden.
    MRZ18
    Bahnhofscafé im Kulturhof
    So 15:00 UTC+01 • Kulturhof Flensburg • Flensburg
    13 Personen sind interessiert

    Gefällt mir

  2. Das kann und darf nicht sein – es geht nicht darum, dass diese Straftäter geschützt werden müssen – sondern wir Bürger müssen vor diesen beschützt werden. Alles andere ist unglaublich zu ertragen.

    Gefällt mir

  3. Das einzige was hier abschrecken würde, wäre die
    Todesstrafe.Dann gibt es nämlich nicht den *Lohn
    von Allah* , sondern den Spott der anderen Clans.
    Aber Westeuropa hat an *Humanitätsduselei* einen
    Narren gefressen, und duldet Gefälligkeitsgutachten
    gegen Entgelt, mildernde Umstände.. Gerade weil
    die Familien der Opfer es unterlassen, die Tat selbst
    zu rächen, gelten sie als schwach, und der Staat ist
    ja genauso bewertet.

    Gefällt mir

      • Ein „erfolgreiches kleines Familienunternehmen“ ( Vorwerk-Werbung )
        duldet keine ungebetenen Mitesser am Tisch, die sich selbst einladen,
        einfach an den Tisch setzen, und von allem abhaben wollen, ohne je
        etwas zurück zu geben. Hat was von Schneewittchen. denn auch da
        wurde schon vor der bösen Königin gewarnt. Schneewittchen hat sich
        ja immerhin in die Hausgemeinschaft als *Hausfrau* eingebracht, also
        hatten die Zwerge auch immerhin was davon…

        Gefällt mir

      • Historisch lag das Recht der *Rache* bei der betroffenen
        Familie. Haus und Hof mitsamt Mägden und Tieren wurde
        übernommen, die Frau und die Kinder des Täters blieben
        legal oder durften verjagt werden.Der *Ewige Landfrieden*
        von 1495 stellt insoweit eine Zäsur dar, weil erstmals mit
        dieser Praxis des Fehderechtes gebrochen war. Kurioses
        Überbleibsel in der Neuzeit: In der ZPO hat sich da unter
        den Schuldnerschutzanordnungen erhalten, :Hausstiere
        (811 c ), Vorrat an Brennstoff, Nahrung für einen Monat,
        Nutztiere, 1Kuh, 2 Schafe oder Schweine ( 811. 1.nr.3)…
        bei Landwirtschaftlichen Betrieben sogar die Geräte, wie
        im Übrigen bei Apothekern auch, sind unpfändbar….

        ,

        Gefällt mir

  4. Immer mehr Straftäter aus unerwünschtem Migrantenstrom gelten als „psychisch krank“ und haben keine Strafen zu befürchten
    —–

    Klar, das ist wie mit den Begriffen ‚Asylant‘, ‚dringend benötigte Facharbeiter‘, ‚Schutzsuchende, denen wir helfen müssen‘ usw. Wird dann nur noch getoppt durch : ‚Dazu verpflichtet uns unser christlicher Glaube!“

    All das ist Kulturmarxistisches, pseudo linkes, orwell’sches Neusprech und geht zurück auf die satanische ‚Frankfurter Schule‘, ihrer ‚Kritischen Theorie‘ (Was nichts anderes bedeutet als die Umkehrung unserer über die Jahrhunderte gewachsenen Werte) und ihrer ‚Entkriminalisierung des Verbrechens‘

    Über eines müssen wir uns natürlich klar sein. Da die Verwandtenehe (Cousine/Cousin) im Islam nicht die Ausnahme, sondern die Regel ist, werden von dem Merkel Regime zwangsläufig unverhältnismäßig viele physisch und psychisch Gestörte illegal nach Deutschlands, Alemoneystan, geschleust.

    Da das auch den unverantwortlichen Verantwortlichen bekannt sein dürfte, muss man davon ausgehen, dass wir gezielt mit diesen Psyochpathen und Bekloppten überschwemmt werden sollen!

    Gefällt mir

    • Inzucht ist ja streng genommen keine psychologische Erkrankung,
      sondern artwidriges Verhalten, wie Gleichgeschlechtlichkeit auch.
      Es sprachlich als „Philie“, = Vorliebe für…“ zu beschreiben, passt
      nicht dazu. Denn es ist keine schöngeistige Übung, sondern böse
      Absicht. Verharmlosung in jeder Lebenslage, Frankfurter Schule…

      Gefällt mir

    • Merkel ist wie viele dieser „Elite“ kinderlos. Könnte dies
      nicht dazu führen, dass „nach mir die Sintflut“ ausgelebt
      wird, auf Kosten der Zukunft und auf Kosten von allen ?
      Es muss einen Grund haben, warum der Generationen
      Vertrag verteidigt wird, obwohl er nie geschlossen wurde,
      und nicht nachgebessert wird, obwohl 19. Jahrhundert
      lange vorbei ist, sich die Grundlagen gewandelt haben.

      Gefällt mir

  5. Mit dieser Art „psychisch krank“, müsste man diese Personen auch unter Sachwalterschaft stellen, Führerschein entziehen usw…
    Leider sind da auch die naiven Eltern immer etwas Mitschuld, weil sie ihre Kinder nicht vor den Gefahren der Zugereisten „schützen“ oder Aufklären!
    Die „psychisch Einzeltäter“-Theorie hatten wir doch schon 2015, wollen die diese echt nochmal aufwärmen?
    Wie armselig….

    Gefällt mir

  6. wir müssen die geisteskranken aus Politik, Justiz und Polizei entfernen, dann lösen sich alle andern Probleme von selbst.
    jetzt jammern die versifften richter, dass sie mehr personal benötigen. nein, nicht mehr personal, sondern richtige urteile und nicht so einen scheixxx!

    Gefällt mir

  7. Ein illegaler muslimischer Einwanderer ist per Definition ein dankbarer schutzsuchender Flüchtling. Wenn er kriminell wird, muss er daher psychisch verwirrt sein.

    Gefällt mir

  8. »Immer mehr Straftäter aus unerwünschtem Migrantenstrom gelten als „psychisch krank“ und haben keine Strafen zu befürchten«

    Warum konnte mir bisher noch niemand sagen, für wen in der medizinischen »Balla-Balla-Fraktion« Therapie notwendiger ist; für:
    – Diagnostiker,
    – Therapeuten oder
    – Therapierte?

    Gefällt mir

  9. Als Erstes sollte man -rein prophylaktisch- diesen „Traumatisierten“ d. Scheiße aus’m Leib peitschen, das ist d. einzige Sprache die diese Tiere verstehen, danach erst andere Maßnahmen in Betracht ziehen!
    Mir Wurscht das es politisch inkorrekt ist und d. Gutmensch*Innen aufjaulen werden, z. Not denen auch gleich eins mit auf’s Maul…

    Gefällt mir

    • @Berti
      Sollte es jemals soweit kommen, das die „Traumatisierten“ hier so behandelt werden, muß man sich um die Gutmenschen keine Gedanken mehr machen. Von denen wird dann weit und breit nichts mehr zu sehen sein.
      Es ist eine Spezies, die immer mit dem Strom schwimmt, niemals dagegen. Das sagt dann auch alles über ihr Wesen und ihren Charakter aus.
      Diese Art von Leuten welche immer zuerst und am lautesten den Mund aufreißen, die immer glauben alles besser zu wissen, die von Idealen faseln und gar nicht wissen was das ist und dafür nicht mal den kleinen Finger krumm machen würden so lange es ein persönliches Risiko darstellt, das sind die Gutmenschen. Elende, charakterlose Feiglinge die zu allen Zeiten mit jedem System paktiert haben. Ausnahmen bestätigen nur die Regel.
      Es dürfte einen in oben genannten Fall nicht verwundern, wenn genau diese Gutmenschen sich dann noch vordrängeln um selbst die Peitsche in die Hand zu bekommen um dann noch härter und erbarmungsloser zuzuschlagen als es andere Menschen tun würden, mit der Begründung das sie schon immer gegen diese Invasoren waren.

      Gefällt 1 Person

      • Berti, so isses !
        In Schweden z.B., ist es mittlerweile usus, dass die linken und grünen Gutmenschinnen, die gar nicht genug Kuffmucken in’s Land bringen konnten, die Städte verlassen, weil sie sich nicht mehr sicher fühlen.
        Sobald es die eigene Sicherheit betrifft, hauen sie ab und hinterlassen allen anderen ihr Chaos. So sind die Sozialisten : keine Ahnung von nichts, große Klappe und eine Heidenangst um die eigene erbärmliche Haut !
        Feige Heuschrecken, die allein zum Zweck der Vernichtung gezüchtet wurden.

        Gefällt mir

  10. In die psychiatrische Klinik gehören nun die Psychologen, Gutachter,
    Anwälte und Sozialarbeiter selbst. Aber ohne mildernde Umstände.
    Inzuchtfolgen sind nicht therapierbar, es hilft nur die generelle Tötung.

    Gefällt mir

  11. Na klar sind die psychisch gestört, aber das liegt nicht an irgendwelchen Kriegstraumatas sondern am Islam. Allahisten sind perse Gestörte, das bringt der Islam so mit sich, und deshalb gehört der Islam auch nicht zu Deutschland, EUropa und dem Westen allgemein.
    Mit anderen Worten : Diese Islambrut können wir nicht „heilen“, und es besteht für uns auch nicht die geringste Verantwortung, es in irgendeiner Weise erfolglos versuchen zu müssen !

    Gefällt mir

  12. Macht euch keinen Kopp um den Islam. Sogar Seehofer hat jetzt festgestellt , daß der Islam nicht zu Deutschland gehört . Mag diese Aussage irgendwie mit den bevorstehenden Landtagswahlen in Bayern zusammen hängen ? :)
    Fakt ist eines : Wir sind im Krieg . Der Genoizid gegen die Weissen ist im vollen Gange . Nicht nur hier bei uns . Ist Weltweit eingeläutet .
    Ist ja schön sich hier über brisante Themen auszutauschen aber begreift bitte , daß es noch viel schlimmer wird wenn ihr nicht aufsteht . Keiner wird dem kommenden entgehen können . Das wegducken oder hinauszögern wird es nicht verhindern können das jeder bald betroffen ist . Es liegt an jedem einzelnen . Worauf also warten ?
    Raus auf die Straße .
    Grüße

    Gefällt mir

    • Hast ja Recht, wir müssen raus auf die Strasse ( an dieser Stelle nochmal meinen ausdrücklichen Dank an alle Komfort-Nichtwähler, die sich ihrem „Gewissen“ mehr verpflichtet fühlten als unseren Landeskindern ! ), aber einfach nur rausgehen und mit Schildern und Fähnchen wedeln, bringt überhaupt nix !
      Wir müssen bewaffnet rausgehen – so wird da ein Schuh draus !
      Alles andere hat Kindergarten-Niveau.

      Gefällt mir

  13. Ein Volk welches nicht gewillt ist seine Kinder und Kultur zu schützen, hat keine. Es stehen keine „Russen vor Berlin“, aber die IS-Terroristen überall im eigenen Land. Ein weiteres mal – jetzt durch eine mild lächelnde „Führerin“ mit der Raute als Symbol – werden die deutschen Völker der „Endlösung“ zugeführt. Damals wollte man „alle Juden draußen“ haben, heute „alle Asylanten drin“ haben. Von einem Extrem ins andere. Ein altes deutsches Sprichwort lautet: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“, wohlan die Zeit ist gekommen.

    Gefällt mir

  14. In meinen Augen sind die Islamisten schon krank. Ich mein… es zeugt von mangelnde Empathie bzw emotionale Intelligenz sich an Kinder zu vergehen und aus Spaß Menschen zu töten. Ich würde die auf den Stand von Psychopathen stellen die genauso handeln. Das eigentliche Problem ist: Deutschland ist nicht Willens diese Psychopathen zu erziehen, ziehen keine Konsequenzen. Und so dumm sind die Musels nicht, das spricht sich schnell rum, so: “Hey die deutschen Michel lassen uns die Kinder und Frauen ficken und Menschen abschlachten, haha! Solange wir sagen dass wir balabala sind, ist alles paletti, ist das nicht geil? Und wir kriegen sogar noch Geld, und die deutschen Emanzen machen für uns die Beine breit, während sie ihre Männer abweisen, man sind die blöd, hahahaha!“

    Gefällt mir

  15. @von bern…sie scheinen viel vom islam zu verstehen…sind sie etwa einer von denen? woher kenne sie sich so gut aus?..sie gehn doch bestimmt in die mschee….leute wir sind fündig geworden….dietrich von bern, betet auf knien….

    Gefällt mir

      • Franz, das geht doch nicht. Sauerbier ist doch überzeugt, wer sich auskennt, ist oder wird automatisch Kuffmucke.

        „leute „wir“ sind fündig geworden, dietrich von bern, betet auf knien“

        Dietrich, sein Vorhaben, sein Ton, und die immerwährende Kleinschreibung deutet klar auf Jux. Auf CM schrieb er dann auch gleich sein Alibi : „ich habe nicht nachgeprüft ob dieldrich woanders postet oder vielleicht doch erschossen wurde.“

        Gefällt mir

    • Aber nur so lange, bis ihm im finalen ‚Dschihad des Schwertes‘ von einem der Goldstücke kaltlächelnd die Kehle durchgeschnitten wird. Sein letzter Gedanke war dann: ‚ich war naiv und dumm!“

      Gefällt 1 Person

  16. gestern haben sie einwn tunnel in der nähe der s bah station schöneweide gefunden, führt direkt in eine unterkunft die von aussen, nicht zu betreten ist. die hauen vermutlich nachts ab.tun weiß gott was.stand schon beim dlfkd…hat das schon jemand auf dem schirm

    Gefällt mir

  17. Politicus
    15. März 2018 um 16:45
    Nicht nur die sind psychisch Krank sondern alle die mitwirken an dem irrsin.

    Exakt so ist es.

    Das sind die Rädchen, die das Getriebe aufrecht erhalten und erst möglich machen. Daher hier wie bei den Lokalpolitikerinnen der Altparteien: Macht Flugzettel mit Namen, Anschriften und dem Hinweis, die Damen machen gerne umsonst fickificki, und das dann im Flüchtlingsheim in eurer Nähe verteilen. Hinweise auf deren Töchter schaden sicher auch nicht, manch Fickilant will ja eher was knackigeres.

    :)

    Gefällt mir

    • Franz, die Idee hatte ich schon vor zwei Jahren, aber scheinbar legt niemand gesteigerten Wert auf unmittelbaren Kuffmucken-Kontakt. Außerdem sind die zu blöd zum lesen, nicht mal ihr eigenes Geschreibsel können die entziffern. Man müsste sie einladen und dort abliefern – also falls man lebend ankommt.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.