Politik

GB: Sexverbrechen an Kindern in Sadiq Khan’s London um 30% gestiegen

Der Streit Londons mit Moskau in der Affäre des angeblich von Russland vergifteten Ex-Doppelspion Sergej Skripal, lenkt von verschiedenen innenpolitischen Problemen Großbritanniens ab. Erst kürzlich berichtete SKB News von schweren Zeiten für den Finanzplatz Nr. 1 in Europa, der mit dem Brexit nicht nur mit der angekündigten Verlagerung wichtiger Banken in London auf den Kontinent, der Downing Street große Sorgen bereitet.

Londons muslimischer Bürgermeister Sadiq Khan

Unruhe wohin das Auge blickt

Auf dem europäischen Energiemarkt gibt es Unruhe. Die Amerikaner drängen jetzt massiv in das Flüssiggas-Geschäft (LNG) ein, wollen die Russen vom Markt verdrängen und in Europa das große Geld verdienen. In den Staaten wird die Gewinnung von Erdgas unter Zuhilfenahme der Fracking-Methode schon seit der Obama-Regierung kräftig subventioniert. US-Präsident Trump hatte unlängst angekündigt, die USA zum Weltmarktführer auf dem Energiesektor machen zu wollen. Es liegt nahe das die Amerikaner von einer schlechten britisch-russischen Beziehung profitieren wollen. Premierministerin Theresa May hatte angekündigt, als eine der Maßnahmen um die Spionageaffäre  werde Großbritannien versuchen, Erdgas aus Quellen außerhalb Russlands zu beziehen, Bloomberg berichtete.

Während Europa insgesamt mehr als ein Drittel seines benötigten Gasverbrauchs aus Russland beziehe, liegt dieser Anteil im Vereinigten Königreich erheblich niedriger, da der Großteil des Treibstoffs aus den Nordseefeldern und Norwegen stammt. Dennoch war die Gazprom PJSC mit Sitz in Moskau nach Angaben des britischen Energieregulierer Ofgem. im vergangenen Jahr der zweitgrößte Lieferant für industrielle Großverbraucher in Großbritannien.

Außenpolitische Verwerfungen und gesellschaftspolitische Probleme zerfressen das Land

Die Zahl der Sexualdelikte an Kindern in Sadiq Khans – bald schon – muslimischen London, ist im letzten Jahr auf 1.200 gestiegen, wie aktuelle Zahlen beweisen. Statistiken zeigen, dass die Zahl der Fälle sexueller Ausbeutung von Kindern im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent gestiegen sei, berichtet nicht nur der Evening Standard. Die Zahlen wurden jetzt am Freitag auf einer Pressekonferenz der Metropolitan Police veröffentlicht. Hier wurde auch auf die Kinderhilfsorganisation Barnardo’s aufmerksam gemacht, die ein Pilotprojekt gestartet haben, um Kindern beizustehen, die Opfer von Vergewaltigung und sexueller Ausbeutung wurden.

„Kinder die sexuell ausgebeutet werden, fühlen sich völlig machtlos, und Vergewaltigungen, wie auch sexuelle Übergriffe führen oftmals zu einem furchtbaren Trauma“, erklärt Jessica Juon, stellvertretende Leiterin der Kinderbetreuung bei Barnardo’s London, und erklärt, wie wichtig es ist, den Opfern zu helfen, sich sicher zu fühlen.

VIDEO: Londons Bürgermeister Khan weigert sich die Strafverfolgungsbehörden anzuweisen, die frappierende Gewalt radikaler Muslime zu stoppen.

Die Londoner Metropolitan Police behauptet in der Öffentlichkeit weiterhin, es gebe keine Beweise, dass London ähnlichen Skandalen wie Telford und Rotherham ausgesetzt war, SKB News berichtete, wo Polizei und Behörden hilflos zusehen mussten, als Hunderte Mädchen vergewaltigt, geschlagen und gehandelt wurden.

Dennoch räumten Polizeiverantwortliche Offiziere in London ein, dass sie „gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Zusammenhang mit Banden und anderen Delikten, wie dem Drogenhandel in County Lines vorgehen“, so der Standard, der die Polizei daran erinnertn musste, dass sie erst vor kurzem eine muslimische Vergewaltigungsbande identifizierte, die es auf Mädchen absah, die „mit 13 Jahren eher noch Kinder waren“ und letztes Jahr in einem McDonald’s-Restaurant in Stratford ihr Unwesen trieb.

Advertisements

Kategorien:Politik

29 replies »

  1. es ist nur eine Frage der Zeit, wann auch die erste deutsche Großstadt einen muslimischen Bürgermeister haben wird. Das ist so sicher wie das Allahu akbar bei muslimischen Terroranschlägen.

    Gefällt mir

  2. Schon bemerkenswert, wie die Lügenmedien, die Politiker der Altparteien und ihr Fußvolk sowie die Behörden solche Abartigkeiten verharmlosen oder besser noch, ignorieren, und damit flächendeckende Kinderfickereien erst möglich machen. Großbritannien gilt ja nicht erst seit heute als das Paradies für perverse Kinderficker, doch jetzt haben sie mit ihrem Kinderfick-affinen Bürgermeister auch gleich die entsprechende Legitimation für die flächendeckenden Schändungen von Kindern, weil es kulturell eben so ist bei den Islamerern. Aber den Briten gönn ich es, wenn ihre Kinder mit relativ breiter Streuung geschändet werden. Die haben mehr Dreck am Stecken als fast alle anderen Völker dieser Erde.

    Gefällt mir

    • Keinem Kind gönne ich so etwas. In Klein-Britannien sind es u.a. Pakistanis, aber die wirklichen Verbrecher sind noch besser geschützt wie Savile, Edward Heath u.v.m. Selbst Prinz Edward (der Ex von Fergie) hat in den USA auch den Lolita-Express von Jeffrey Epstein mehrfach genutzt.

      Von Pizzagate hört man auch nichts Neues mehr.

      Gefällt mir

      • Vor vielen Jahren sah ich mal eine Doku aus einem Urwalddorf in Guatemala, natürlich nicht im Fernseher.
        Die Leute dort waren sozusagen halbzivilisiert, westliche T-Shirts aber ansonsten normal geblieben.
        Ein Typ hatte zwei Mädchen getötet oder vergewaltigt ( war auf englisch ), macht meiner Meinung nach auch keinen Unterschied.
        Die Männer des Dorfes hatten ihn offensichtlich schon übel traktiert, dann haben sie ihn an einen Baum gebunden, mit Benzin übergossen und angezündet.
        Das gesamte Dorf, vom Kleinkind bis zum Ältesten sah dabei zu. Ich gehe jede Wette ein, das kein einziger Dorfbewohner einen Psychiater in Anspruch genommen hat.

        Gefällt mir

      • Nicht falsch verstehen @Martina.

        Die BRITEN haben sich das verdient, die BRITEN die seit Jahrhunderten die Welt und ihre menschlichen Einwohner vernichten sind gemeint. Die BRITEN, die in halb Afrika und Asien Leichenberge zu verantworten haben. Kein Kind hat so was verdient. Entschuldigt bitte die deutlichen Worte. Danke und einen schönen Tag.

        Gefällt mir

  3. Nicht ohne Grund möchte Großbritannien keine
    Umverteilung von Flüchtlingen mit tragen. Weil
    schon genug Polizeiarbeit nötig ist, all die Taten
    bereits dort Lebender aufzuklären, selbst wenn
    Gerichte dann viel zu milde Urteile fällen mögen.
    Das Leid der Opfer aber wird vergesellschaftet.

    Gefällt mir

    • @ Franz Maier

      Die BRITEN haben sich das verdient, die BRITEN die seit Jahrhunderten die Welt und ihre menschlichen Einwohner vernichten sind gemeint. Die BRITEN, die in halb Afrika und Asien Leichenberge zu verantworten haben.
      ———

      Nein, DIE BRITEN haben sich das nicht verdient, denn das sind unsere Vettern. Die Leichenberge und die Schweinereien, die im Namen Britanniens begangen wurden, hat die ‚City of London‘, also das ‚Imperium‘ (genannt ‚The Crown‘, )zu verantworten.
      Und das sind alles andere als Brits.

      Gefällt mir

  4. die Engländer haben die letzten hunderte von jahren nur deshalb überlebt, weil sie es durch krieg und Plünderungen möglich machten. jetzt holten sie die gemachten verbrechen ein. wer so einen Bürgermeister wählt, muss durch die Inzucht schon wirklich nicht mehr wissen was kommt!

    Gefällt mir

    • Deshalb gönne ich es den Inselaffen, wenn ihre Kinder geschändet werden. Mit denen habe ich kein Mitleid, die waren und wollten schon immer irgend wie anders sein. Briten haben mehr Menschen auf dem Gewissen als fast alle anderen Länder dieser Erde zusammengenommen.

      Gefällt mir

  5. Ich find es schon interessant wie bigott und dämlich manche Internethelden sind:

    Werden Kinder woanders vergewaltigt: „Selber schuld, die haben es verdient!“
    Eigene Kinder werden vergewaltigt, nachdem man die entsprechende Politiker selbst nochmal gewählt hat: „Wäääh, so ne Schande! Die Politiker sind schuld! Sie haben es uns angetan! Wäääh!“

    Gefällt mir

    • Nimm es gelassen, so redet jemand, der keine Kinder hat,
      oder sie längst vergessen. Britannien ist das Land der auf
      jeden Fall kuriosen Praktiken. Gesetze, die je nach Rasse
      unterschiedlich ausgelegt werden, Sammelticks, die keiner
      versteht, es gilt auch als Mutterland diverser merkwürdiger
      Sexualpraktiken. Skinheads, gothik style, schwarze Messen
      auf Friedhöfen, und vieles mehr, alles very british.
      Was aber auffällt: Die Eltern der Kinder scheinen ja relativ
      lange die Augen vor schier allem verschlossen zu haben.

      Gefällt mir

  6. Großbritannien ? Messerattacken und Säureattacken rasant gestiegen, Sellner samt Partnerin 3 Tage inhaftiert und dann abgeschoben, Bachmann Einreise verweigert und abgeschoben, Tommy Robinson an Speech Corner im Tumult mit eingewanderten Goldstücken. Das ist nur das, was man hier in der BRD bei Interesse von dieser Dämokratie da drüben innerhalb kurzer Zeit mitbekommt.
    Ein wahres und leuchtendes Beispiel für unsere Regierungsform. Wer die Deutschen kennt kann sich sicher sein das die es noch “ besser “ machen werden !

    Gefällt mir

  7. Ich finde es in überhaupt keinem Fall angebracht, wenn irgendwelche Kinder vergewaltigt werden, egal wessen Kinder es sind. Die Kinder können nichts dafür oder haben wir Sippenhaft? In den Kommentaren zeigt sich, wie mal wieder auf das Jahrtausende alte „teile und herrsche“ hereingefallen wird. Ständig wird Menschen mit europäischer Abstammung eingeredet, dass sie eine große Schuld hätten wegen Kolonialismus, Sklaverei, Rassismus, Islamophobie etc. etc. bla bla bla bla…und wir werfen uns diese Sachen auch noch gegenseitig vor! Wenn man sich mal genauer informiert, waren unter dem Kolonialismus Rhodesien (jetzt Simbabwe) oder Südafrika wesentlich besser dran als es aktuell der Fall ist, auch den Schwarzen ging es besser. Der Sklavenhandel mit den USA war nichts gegen den Sklavenhandel – auch mit sehr vielen Weißen! – den das osmanische Reich und die Araber betrieben haben und Sklaverei gibt es JETZT noch v.a. in Afrika! In den USA gibt es ca. 12 % Farbige und warum gibt es bei den Türken und den Arabern keine Farbigen aus Afrika? Weil diese dort sehr sehr schlecht behandelt wurden und es gar nicht überlebt haben. Schwarze haben Schwarze in Afrika an Händler verkauft, Weiße hatten in Afrika keine hohe Lebenserwartung wegen des Klimas und vermieden es, ins Landesinnere zu gehen. Damals war das eben so, dass sich der Stärkere die Ressourcen geholt hat und das waren eben Weiße. Aber jetzt hat natürlich jeder bemerkt, dass man prima Geld aus den Weißen herausholen kann, wenn man sich ständig als Opfer von allem möglichen aufspielt. Die Opfernummer funktioniert nur bei Weißen oder warum wird Arabern oder Türken nicht die Sklaverei vorgeworfen?

    Lange Rede, kurzer Sinn: Europäisch stämmige Menschen müssen wieder weg vom „Gott“ des Individualismus und müssen wieder zusammenhalten, so wie alle anderen das auch tun zu unserem Nachteil. Zum Beispiel Sunniten und Schiiten schlagen sich vielleicht untereinander die Köpfe ein, aber gegen uns halten sie zusammen wie Pech und Schwefel und vertreten ihre Interessen. Gleiches Recht für alle und keine Doppelstandards! Wenn alle für ihre Interessen eintreten dürfen, muss das Weißen auch erlaubt sein, denn sonst…. wäre das Rassismus.

    Gefällt mir

    • @ Marie

      Ständig wird Menschen mit europäischer Abstammung eingeredet, dass sie eine große Schuld hätten wegen Kolonialismus, Sklaverei, Rassismus, Islamophobie etc. etc. bla bla bla bla

      ——-

      So isset!
      Und die Schuldkult Propaganda wirkt, wie man auch hier mal wieder auf dem Strang vortrefflich festmachen kann.
      Die Einen sind die NAZIS; die willigen Helfer und Vollstrecker die anderen sind die Kolonialisten, Sklaventreiber, Pädophilen und Menschenschinder!
      So darf jede weiße Nation ihr eigenes Schuld-Kult-Paket tragen.

      Gefällt mir

      • @Dietrichvonbern
        Schuld ist ja grundsätzlich persönlich. Die Verfolgung endet
        mit dem Tod des Beschuldigten. Schuld ist nicht übertragbar,
        weil Sippenhaft unzulässig ist. Das gilt auch für moralische
        Sippenhaft. Dass man den „Weißen“ ständig das Gegenteil
        einreden möchte, ist verwerflich. Es ist so auch eine Art der
        Volksverhetzung, verfolgt wird nach §130 StGB, Absätze 3
        und 4 richten sich gegen alle, die Deutsche Schuld leugnen.

        „nationale, rassische, religiöse oder ethnische Herkunft“

        Rasse und Ethnie in einem Satz, das eine nicht beweisbar,
        das andere offenkundig.
        National ist, wenn der Nationalstaat abgeschafft würde, gar
        nicht mehr wirksam verfolgbar.
        Religiöse Herkunft greift ja nicht bei allen, die hier geboren,
        aber ein nicht christliches Religionsbekenntnis ausüben.

        In anderen Ländern werden Kriegsverbrechen an deutscher
        Bevölkerung erfolgreich geleugnet, ohne dass es jemanden
        schert. Diese Logik ist zutiefst schizophren, ultralinks, dumm !

        Gefällt mir

  8. Marie, das haste alles sehr, sehr richtig beschrieben, braucht man nix mehr anfügen.

    Ich weiß es auch nicht, warum Weiße, egal um was es geht, unbedingt, also unter allen Umständen, die Schuld bei sich suchen müssen. Das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Der Selbstbeschuldungs-Kelch ist an mir Meilenweit vorbeigezogen, und ich weiß nicht mal, wem ich das zu verdanken habe – vielleicht meinen Eltern, die waren auch völlig uninfiziert, trotz Jahrzehnterlanger Schuld-Indoktrination.

    Ich glaube, das muss sich ähnlich wie mit dem Suchtfleck im Gehirn verhalten, der eine hat ihn, der andere nicht.
    Dabei lebt es sich ohne Schuldkomplex doch wesentlich freier und entspannter, – wer braucht das schon, den ganzen Tag mit einem, jede Zelle durchdringenden Schuldgefühl herumzulaufen. Das muss vielleicht ein widerliches Gefühl sein – bäh !

    Zum Thema : ja, na klar, will man die Europäer gegeneinander aufhetzen, und so mancher Troll ist dankbar für jede Steilvorlage aus der Berichterstattung.
    Ich will jetzt nix relativieren, aber Pädophile gibt es auf der ganzen Welt. Ich käme gar nicht auf die Idee zu behaupten, irgendein Land hätte davon weniger als z.B. die Briten oder Belgier. Die andern haben bis jetzt lediglich Glück gehabt oder wurden geschützt, da man solche „Veranlagungen“ ja gerne als politisches Druckmittel benutzt.
    Bin sehr gespannt, wann der deutsche Ring auffliegt und wer das anleiert.
    Die USA sind da, was uns betrifft, ja bestens informiert und ich könnte mir gut vorstellen, dass Trump diese Karte noch ausspielen wird – mal sehn, welche Köpfe dann rollen.

    Gefällt mir

  9. Sry Leute, bin da bissel übers Ziel hinausgeschossen mit meiner pauschalen Briten Schelte. Und muss das zurücknehmen, entschuldigt das bitte. Natürlich meinte ich mit meiner Kritik Briten wie Churchill und Co. So viel Dreck wie Churchill und seine Leute am Stecken haben, dagegen ist ein Adolfo ein Chorknabe. Und dass solche kranken Spinner dann zur Abkühlung Kindersex brauchen, das ist denke ich auch relativ klar.

    Was anderes, der kleinwüchsige Nasenbär Sarkozy wurde gestern in U Haft gesteckt. Hoffentlich traut er sich zu duschen :)

    Gefällt mir

    • Keine Ursache ! Im gut begründet, panischen Rausch des Ab(schotten)s gehn die Nerven schon mal durch.
      In Europa sind alle Völker irgendwie „speziell“, alle haben ihre Kultur, alle haben ihre Macken und alle haben Kinderf…..
      Wichtig bei allen noch so berechtigten moralisierenden Fingerzeigen aufeinander, ist, dass wir uns einig sind mit : Globalismus und Islam : no way !
      Wenn wir das durchgeboxt haben, dann können wir uns an den Grenzen auch wieder die Zunge rausstrecken.

      Gefällt mir

      • Frankreich :
        Ich frag mich, warum die jetzt nach 10 Jahren DAS Fass aufmachen ?
        Was soll das werden ?
        Muss die alte Ratte durch den Dreck gezogen werden, damit die neue sauberer erscheint ?
        Was mich daran interessiert, ist, warum hat Gadafi das gemacht ?
        Wurde er erpresst, wenn ja von wem und mit was ?
        Oder gab es eine Gegenleistung, wenn ja, wie sah die aus ?
        50 Mio. ist ja schon ’ne Hausnummer, da kann sich der Dicke aber verstecken.

        Gefällt mir

  10. Klein-Packistan (ehemals Groß-Britannien) ist seit Cromwells Zeiten fest unter der Knute von Bnai Brith.
    Niemand kann dort Bürger-Würger-Meister werden, der nicht Mitglied dieses krummnasigen Abschaums ist.

    Gefällt mir

    • So isset.

      Seit dem ‚Revolutionär‘ und Menschenschlächter Oliver Cromwell und der Gründung der ‚Bank of England‘ (der Mutter aller Zentralbanken) befindet sich GB total unter der Kontrolle der selbsternannten, ‚auserwählten‘ Eliten. Zumal es die super-reichen Geldverleiher und ähäm….Kaufleute verstanden, ihre Töchter, die Esthers der Bibel, mit dem englischen Hochadel und einflussreichen Brits zu verheiraten.

      Gefällt mir

  11. @ ML
    Ich frag mich, warum die jetzt nach 10 Jahren DAS Fass aufmachen ?
    Was soll das werden ?
    —–
    Nun, vielleicht hat der korrupte, gierige kleine Gernegroß auch einige einflussreiche Rassegenossen und Freimaurerbrüder böse ‚über den Tisch gezogen“!?

    Auch die L’Oreal-Erbin Bettencourt, die reichste Frau Frankreichs, soll Sarkozy übers Ohr gehauen haben, was zu Ermittlungen gegen ihn führte:

    Da wird nichts vergessen und vergeben.

    Übrigens – Gaddafi und Sarko waren Freimaurerbrüder und da wäscht bekanntlich eine Hand die andere. Aber 50 Mio. sind ja nicht gerade ein Pappenstiel und Einiges von dieser hübschen Summe, dürfte in die Taschen von Sarko gewandert sein.

    Warum man ihn (Bruder Gaddafi) beseitigt hat?

    Er wurde eine Gefahr für das internationale Geldfälscher-Establishment (die Geldmonopolisten) , weil er den Gold-Dinar (für ganz Afrika) einführen wollte und da hatte die Freimaurer-Solidarität ein Ende.

    Und -wie praktisch – mit seinem grauenvollen Tod ist die unkontrollierte Islamische Masseneinwanderung über’s Mittelmeer nach Europa erst möglich geworden !

    NUR ERST durch die Gewaltsame Beseitigung von Muammar al-Gaddafi und Seines Gaddafi-Regimes ist der Weg nach Europa über’s Mittelmeer frei gemacht geworden für Islamische Masseneinwanderungen, SKLAVEN-Handel, Terrorismus, Kriminalität, (Bürger) Kriege und Krankheiten !

    Interessant ist auch, dass die ursprünglich von Muammar al-Gaddafi in den 1980er Jahren gegründeten GRÜNEN-Parteien am aller meisten Den KRIEG GEGEN Gaddafi gefordert haben. Ganz genau so wie sein ‚Freumaurer Bruder‘ Nicolas Sarkozy !

    Gefällt mir

  12. Nachtrag:

    Frankreich ist ein Hochburg der Freimaurer- und der Pädophilennetzwerke – ein regimekritischer Franzose schreibt dazu u. a.:

    „Was den Sex angeht, so sind offensichtlich unsere Herrscher davon besessen. Sie fingen an, Schulprogramme zu erstellen, um die Vorschulkinder zur Pornographie und Devianz im Schulrahmen zu animieren.“

    „(…)

    Quelle: das Erwachen der Valkyrjar

    (Bitte hier keine vollständigen Artikel anderer Seiten einstellen. Das ist ein Kommentarbereich für den obigen Artikel und kein Platzhalter für Spam, RED.)

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.