Gesellschaft

Massenschlägerei in Duisburg – Wenn Parallelgesellschaften aufeinander losgehen

Massenschlägerei mit Macheten und Metallrohren in Duisburg zwischen 80 Personen aus dem muslimischen Kulturkreis

50 Schläger wurden festgenommen. Nach Feststellung der Personalien entließ die Polizei aber routinemäßig gleich wieder 30 Personen, die nach der Gewaltorgie sofort auf freien Fuß kamen. Die anderen bleiben vorerst noch in Polizeigewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern.

Massenschlägerei_2

Foto: Massenschlägerei im niedersächsischen Stade zwischen Türken und Libanesen

Worum es bei dem Streit zwischen unterschiedlichen Volksgruppen am Dienstagabend überhaupt ging, wollte keiner der Beteiligten der Polizei sagen. Dazu meint ein Polizeibeamter gegenüber der Zeitung Der Westen:

Parallelgesellschaften ignorieren Polizei und Justiz

„Es handelt sich um drei rivalisierende Gruppen. Hier gehe es möglicherweise um einen Konflikt zwischen Türken, Libanesen und Kurden“, zitiert die Zeitung.

„Anders als bei einer Demo in der Größenordnung haben wir keinen Ansprechpartner. Niemand möchte mit der Polizei sprechen“,  somit sei es schwer zu bestimmen, wie es zu der Auseinandersetzung kam. Ein Großteil der Personen soll eine Volksgruppe mit einem libanesischen Migrationshintergrund angehören.

Massenschlägereien zwischen rivalisierenden muslimischen Volksgruppen gehören heute zum Alltag in Deutschland, ein Land, was jeden Tag mehr verschwindet

Bereits eine Nacht zuvor und in der vergangenen Woche seien mehrere Personen in der Gegend aufeinander getroffen, sagte der Sprecher. Ein möglicher Zusammenhang werde geprüft. Die Polizei in den stetig wachsenden No-Go-Areas Deutschlands, dort wo in Parallelgesellschaften mehr Muslime als Einheimsche leben, wird solange „prüfen“, bis sie schließlich gänzlich abgeschafft sein wird. Der Tag, an dem der Mufti aus den Minaretten über dem Ruhrgebiet ruft und die Scharia ein geachtetes Instrument der Strafjustiz sein wird.

 

Advertisements

19 replies »

  1. Friendly fire?
    Wer hätte ahnen können, dass der forder-arabische Abschaum sich auch hier im bunten Land gegenseitig massakriert?
    Da wollen wir doch hoffen, dass uns bei der Neger-Flutung nicht selbiges Malheur passiert.

    Vielleicht sollte den Viecher mal jemand verklickern, dass sie hier als Deutschen-Schlächter gefälligst ihren Job zu machen haben.

    Gefällt mir

    • Ich weiß von vielen Türken, dass die Neger gar nicht ausstehen können, dürfte bei Forder-Arabern ähnlich sein. Könnte ein übles Gemetzel werden. Der Schuldkult dürfte diesmal für die herrschende Politik, Justiz und Hurenmedien reserviert sein, denn die genannten Gruppen haben dieses Teile und Herrsche nach Europa gebracht. Und das in voller Absicht.

      Gefällt mir

  2. Mit Macheten?
    Dabei haben die Staats-Macheten, die in den Müllkommens-Centern ausgereicht werden, extra einen Aufdruck „nur gegen Deutsche zu verwenden“.

    Gefällt mir

  3. Wenn die sich gegenseitig d. Kõppe einschlagen wollen bittesehr, aber muß das unbedingt in Deutschland sein, ist denen ihre Wüstengegend nicht groß genug dazu?

    Gefällt mir

  4. Ideal, jetzt fangen die schon an sich gegenseitig zu eliminieren. Kostenersparnis top: Die auf der Strecke bleiben, brauchen keine Versorgung mehr. Die Winner werden als Verbrecher abgeschoben. Die Lösung!

    Gefällt mir

  5. Da hätte die Polizei auch mal betont später
    erscheinen können. So löste sie das bei so
    arabischen Clans beliebte Willkommensfest
    einfach auf. Wie schade ! Es hätte denen ja
    mal einer in der Schule beibringen können,
    in Deutschland feiert man Willkommensfest
    mit Fähnchen, nicht mit Stücken vom Mast,
    man nutzt diese Messer zum Aufschneiden
    der angebotenen Speisen, aber nicht zum
    Aufschlitzen der Festteilnehmer.
    Nomadenvölker eben. Nicht kulturkompatibel,
    die deutschen Spaßverderber von der Polizei…
    Anklage müsste auf gemeinschaftlichen Mord
    lauten, mehr als Landfriedensbruch trauen ja
    sich die Kulturmarxisten eh nicht anzuklagen.

    Gefällt mir

  6. Wer in der Historie blättert, kommunistische
    Kampfbünde hatten wir auch schon mal. Es
    beförderte damals den Aufstieg von Parteien,
    die den starken Staat versprachen. Als Mitgift
    gab es Hitler dazu. Man kann dieses Problem
    nur nach Ausländerrecht lösen, und Gesetze
    verschärfen. Statt den 25. erfolglosen Versuch
    zu machen, Sozialarbeiter mit der Vermittlung
    von Irgendwas zu betrauen, lautet die einzige
    mögliche Antwort: Geschlossen ausreisen !
    Wer gar nicht mehr da ist, stört auch nicht !

    Gefällt mir

      • Bestimmt nicht. Es bestehen nur historisch Parallelen,
        anders als damals wollen nicht Deutsche Deutschen
        ihre *politischen* Überzeugungen einbläuen, sondern
        Kuffnucken sich ja gegenseitig, und zusammen gegen
        die deutsche Mehrheitsgesellschaft und ihre Behörden.
        Der war nicht phöse, er hat sich nur zu viel auf einmal
        vorgenommen. Hätte sich dabei geschickter anstellen
        können. Die einseitige Darstellung, an die glauben ja
        ohnehin nur die dummen Kinder linker Analphabeten.
        Wollte nur zum Ausdruck bringen, es gleicht sich, das
        inkompatible Überzeugungen da mit Gewalt gegen die
        Mehrheit durchgesetzt werden sollen. Diese dummen
        Muslime sind ja auch ideal geeignet, man ködert diese
        bei der „Ehre des Propheten“, und alle sind da, um für
        ja fremde Ziele sich öffentlich zu inszenieren. Feiglinge
        sind die linken Spinner ohnehin schon immer gewesen.
        Die Klugscheißer von Open Society haben nicht einmal
        bedacht, dass zusammen mit dem deutschen Volk nun
        auch der Schuldkult aussterben würde, dem Nomaden
        ist´s egal, denn der Koran befiehlt den Hass seit jeher.
        Und der Nomade wird nicht lange überleben, wenn es
        keine dämlichen Deutschen mehr gibt, die fleißig diese
        Steuern erwirtschaften, zudem sie bei Kuffnucken auch
        noch Umsatz bringen nachdem sie ja in den Betrieben
        den echten Mehrwert hart erarbeitet haben.

        Gefällt mir

  7. … och, wenn die sich gegenseitig um die Ecke bringen wollen, bleib‘ ich nicht nur ganz entspannt, ich würde dafür sogar was an Arbeitsmitteln spenden. So’n paar alte, rostige Gartenwerkzeuge hat doch jeder noch im Keller.

    … doch, doch, dass untereinander metzeln, ist die beste Idee, die die jemals hatten und je haben werden.

    An alle Allahisten : weiter so !

    Gefällt mir

  8. Wozu haben wir eigentlich so herrliche Arenen, Stadien und Multifunktionshallen? Ich würde die Wilden in ein Bundesligastadion verfrachten, und sich dort gegenseitig die Köpfe einschlagen lassen. Währenddessen Kamera einschalten und man hat die beste sportliche Unterhaltung zur Prime Time. :)

    Gefällt mir

    • Genau !
      Brot und Spiele, wollen wir endlich ! – den Krumen Brot haben wir schon, fehlt noch die Unterhaltung.
      Das hätte es im alten Rom nicht gegeben, dass man die Römer auch noch die Reichs-Spielverderber bezahlen lässt.
      „Zustände wie im alten Rom“ kriegt da einen völlig neuen Terminus.

      … ich will’s ja nicht schon wieder sagen, aber auch diesen Vorschlag machte ich schon vor zwei Jahren. Allerdings in einer etwas verschärften Form. Damals schwebten mir Stadien voller nackter Schwarzer und Grüner Spieler vor – Eintritt frei ! :)

      Gefällt mir

      • Dann wird es Zeit für den Spiele-Klassiker
        „Mensch gräme dich nicht“ in der Multikulti
        Version. Gut geeignet für Gerichte / Ämter,
        dann müssen sie sich auch beim Ausreden
        erfinden nicht so anstrengen. Einfach mal
        auswürfeln, die Ereigniskarte ziehen, fertig.

        Gefällt mir

  9. Es wird Zeit das den Migranten endlich mal die Rote Karte gezeigt wird
    Es wird Zeit das endlich mal eine Null Toleranz Politik gegenüber den Migranten gefahren wird
    und konsequent drakonische Strafen folgen.

    Schon seid Jahren bilden sich in immer stärkeren Maße Paralellgesellschaften in Deutschland
    vor allem bei den Muslimen diese gehen mittlerweile soweit, das diese ihre eigenen Gerichtbarkeiten bei Streitigkeiten einsetzen und somit Deutsches Recht und Werte nicht mehr anerkannt wird.
    Viele Menschen sehen der Importierte Kriminalität mit großer Sorge entgegen.
    Da die Regierung auch hier die Augen verschließt und sich ihre Regierungsarbeit schön redet.
    indem sie ihre Statistiken schön färbt ,sich aber weigert Konsequenzen aus den Fehlern der Vergangenheit zu ziehen.

    Gefällt mir

  10. Parteivorsitz macht überheblich. Vielleicht hilft da eine
    kleine Umbenennung nun in Christlich Murkslimischer
    Abgesang, kurz CMA. Dann kann man sich wenigstens
    einmal im Jahr den Ehrenpreis für die nun gelungenste
    Schweinerei immerhin noch selbst verleihen….
    Wer weiß, vielleicht sind bildungsresistente Neubürger
    noch mal als Exportschlager zu verwursten, falls in der
    asiatischen Welt mal ein Arbeitskräftemangel herrscht
    oder eine Naturkatastrophe viele Opfer fordern sollte…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.