Politik

Causa Skripal: Schäuble lässt Katze aus dem Sack

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble lässt Katze aus dem Sack

Wie wir wissen unterstützt Deutschland Großbritannien in der „Skripal-Affaire“ mit einer „Gemeinsamen Erklärung“, die Russlands trotz fehlender Beweise schuldig spricht, den ehemaligen russischen Doppelagenten und seine Tochter mit einem in Russland entwickelten Nervengas vergiftet zu haben.

Wolfgang-Schauble-640x480

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble will sich die Ausweisung von russischen Diplomaten was kosten lassen (foto:BERND VON JUTRCZENKA/AFP)/Getty

Die Bundesregierung ließ – zumindest offiziell – keinen Zweifel  daran, dass nur Russland dafür Verantwortung trage, den bereits vor 10 Jahren abgeschobenen Spion vergiftet zu haben und gibt der britischen Premierministerin, in ihrer aggressiven Russlandrhetorik, mit der Ausweisung von russischen Diplomaten Rückendeckung, die womöglich nur ein Ablenkungsmanöver für den Ausstieg aus dem Brexit bedeuten kann.

Die regierungsnahe Funke-Mediengruppe berichtete am Karfreitag, dass Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble jetzt einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union nicht mehr für unausweichlich hält. „Ich habe durchaus noch Hoffnung, dass die Briten in der EU bleiben“, erklärte der CDU-Politiker Journalisten.

„Gut, wenn man nicht alleine ist“ schreibt auch das deutsche Staatsfernsehen auf seinem Onlineportal tagesschau.de

Britische Wirtschaft hat Angst vor dem Brexit und die deutsche Regierung fürchtet sich vor dem Zerfall der EU

Nach dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Salisbury hätten die Briten gesehen, „wie gut es ist, wenn man in der Welt nicht alleine ist“. „Die Briten erfahren viel Solidarität und fangen an, die Sache etwas differenzierter zu sehen“, freut sich Wolfgang Schäuble und weiter: „Sie erkennen: Europa funktioniert.“

Die „Radikal-Europäer“ (Martin Schulz über sich selbst) in der deutschen Regierungskoalition sehnen die endgültige Auflösung der Bundesrepublik Deutschland, bei gleichzeitigem Übergang in einen Europäischen Bundesstaat herbei, dafür stehen ihnen demokratische Verhältnisse, wie z.B. Bürgerwünsche und einem klaren Voting zum EU-Ausstieg wie in Großbritannien, im Wege. Wie praktisch, wenn Moskau so kurz vor der Fußballweltmeisterschaft in Russland so blöd ist und einen längst vergessenen Spion, mit einem nur aus russischer Produktion stammenden Chemiecocktail jetzt auf britischen Boden vergiftet und sogar riskiert, die bereits angespannten diplomatischen Beziehungen zum Westen, endgültig zum Bersten zu bringen. Es ist davon auszugehen, dass die Bundesregierung ein Entgegenkommen Großbritanniens, für einen erwünschten Ausstieg aus dem Brexit erwartet. Wir sind gespannt.

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , , ,

21 replies »

  1. Ob der böse alte Mann nicht weiter denken kann ? Als wäre die britische Wirtschaft so dämlich, ihre Risiken nicht vorher in der Volksabstimmung stattgefundenen Gesprächen abgeschätzt zu haben. Solche Anfängerfehler, Zusagen vor einer Due Diligence machen Politiker. In Unternehmen tätige Leiter oder Verantworter ganz sicher nicht. Billige Stimmungsmache. Mehr ist das nicht.

    Gefällt mir

  2. Nun der Schäuble hat die Intelligenz eines mit Luft gefüllten Schlauches seines Rollstuhls.
    Das GB aus der EU austritt hat seinen Grund und das GB Öl ins russische Feuer gießt ebenso.
    Wie immer sind die deutschen Politkasper nicht in der Lage das angelsächsische Spiel von Krieg und Frieden zu durchschauen.

    Man zieht sich aus Europa heraus, schürrt Krieg und der Gewinner ist die COL. Wir sollten genau die USA beobachten, sollten die hier rausgehen dann wird es brandgefährlich.

    Fakt ist, die Wirtschaft ist am Ende. auch der Wirtschaftsstimulus „Refugee welcome“ ist zum scheitern verurteilt.
    Übrigens, der GFK jubelt wegen dem gesteigerten Umsatz, sprich die Deutschen sind in Kauflaune. Wohlgemerkt DIE DEUTSCHEN!, 2 Millionen zusätzliche Konsumenten bringen natürlich mehr Umsatz, aber das sind nicht Deutsche.

    Allein an dieser Märchenshow kann man erkennen dass die Wirtschaft auf dem Zahnfleisch daherkommt.

    Gefällt 1 Person

  3. Die Banker der COL spüren Morgenwind und schmieden gerade an ihrem Fußtruppennetzwerk.
    Die Außenpolitik von Theresa May

    Und deshalb gibts Skripal. Bevor zu viele unter Russlands Schirm flüchten. Das will COL verhindern, wie immer.

    Gefällt mir

  4. Die Aussage Schäubles ist zumindest meiner Meinung eine Orwellsche Sprachperle. Es ist von Vorteil die Enthüllungen des Freimaurers Gioele Magaldi und seinen Mitstreitern (darunter auch der verstorbene Brezinski) gelesen zu haben bzw. die bisher erschienen deutschen Übersetzungen. Der Brexit, wie auch die Wahl Trumps, zeigte Risse in den bis her gut funktionierenden Scheindemokratien. Aus diesem Grund führen die Globalisten Krieg gegen das Internet (Redefreiheit) und gegen widersprechende Literatur und Nachrichten (Informationsfreiheit) um die Scheindemokratien in ihrem Sinne „wiederherzustellen“. In diesem Kontext sollte man meiner Meinung nach die Aussage Schäubles sehen.
    Hier gibt es eine ausführliche Kundenrezension zu Gioele Magaldis Enthüllungen:

    Gefällt mir

  5. England bzw. die City of London u. die mit denen „solidarisierten“ spielen ein brandgefährliches Spiel, Russland ist ein ganz anderes Kaliber als Afghanistan, Irak od. Lybien, die Retourkutsche wird verheerend sein wenn man d. Bären weiter reizt, od. man ist auf Harakiri aus…

    Gefällt 1 Person

  6. Kommt keiner auf die Idee, dass Brüssel (also der Mossad) hinter „Skripal“ stecken könnte ?
    … um die Briten auf Russland anzusetzen, – sich hinter deren Aufschrei zu stellen, – wohlwissend wie der Kreml reagieren wird, – um dann den Briten zu sagen „seht her, wie gut ihr es in der EU habt, wärt ihr jetzt alleine … ohweh ohweh !“
    Witzigerweise hört man aus dem jüd. Lager keinen Pieps zum Agenten-Krimi – nicht auffallend ?
    Wie sich das in den USA verhält, entzieht sich meinem Vostellungsvermögen.

    Gefällt mir

  7. Der leider nun schon verstorbene Journalist Udo Ulfkotte hatte einst von Giftgaseinsatz im Irak geredet, von dem er selbst etwas abbekommen hatte als er im Irak als Kriegsberichterstatter tätig war und in der folge an Krebs erkrankte.

    Das Giftgas, so Ulfkotte damals, stammte aus deutscher Produktion. Was damals allerdings niemanden Interessierte, in der Politik dieses Landes ! Welch Heuchelei, die sich mal wieder erkennen lässt, vergleicht man dies mit dem was hier gerade abläuft !

    Pfui Deibel !

    Gefällt mir

  8. Europa funktioniert zwar nicht, aber die dressierten Affen
    in Regierungsverantwortung plappern schon mal alles im
    Chor nach. Fakt 1: Um Gift zu identifizieren, braucht man
    eine Formel oder eine Vergleichsprobe. Da beides denen
    vorliegt, können sie es auch selbst herstellen. Fakt 2: Es
    soll das Gift giftig sein, Schutzmaßnahmen sind nicht im
    Umfeld erforderlich, das Leben geht weiter. Aber es wird
    für die Nachrichten werbewirksam eine Bank eingepackt,
    angeblich wegen „Dekontaminierung“, bei einem Giftgas?
    Wie unfähig wäre das denn ? Fakt 3: Russland wird es ja
    verweigert, an den Untersuchungen teilzunehmen. Somit
    könnte eine russische Delegation ja den Schwindel sofort
    entlarven. Das einzige was Sinn macht, ist, dass Europa
    ohne den Nettozahler Britannien ein echtes Problem hat.
    Das erklärt auch die relativ hohe „Ablösesumme“, die in
    den Verhandlungen genannt wurde.

    Gefällt mir

    • Ihre Ansicht in Ehren, aber wer Agent wird, weis, seine
      Tätigkeit wird nicht mit einem Verdienstorden, eher mit
      dem Holzkreuz auf dem namenlosen Grab enden, eine
      nüchterne Tatsache zu Zeiten des kalten Krieges. Wen
      stört es eigentlich, ein Agent weniger ist eine undichte
      Stelle weniger. Aufregen wird sich nur der, der ja noch
      Wissen von dem Agenten übernehmen wollte, aber bei
      dessen Tod leer ausgeht.

      Gefällt mir

    • @Friedrich Saladin
      Die Regierung behauptet zumindest, dass sich Russland nicht kooperativ bei der Aufklärung verhält. Sie sagen leider nicht woran es happert, sodass man sich kein eigenes Bild machen kann.

      Gefällt mir

    • „Ihr habt nichts begriffen“

      Ja, wenn sie das behaupten wird es wohl so sein. Warum geben sie den Tipp nich an die Russen weiter? Die könnten das doch begreifen.

      Anmerkung, durch die über Jahrzehne geprflegte intransaprenz der europäischen Regierungen, können diese, selbst wenn sie die Wahrheit erzählen würden, nicht mehr damit rechnen dass man ihnen glaubt.

      Gefällt mir

  9. Das sind nur noch Träumereien eines alten Politikers, der mit seiner Pension und Freizeit nichts anzufangen weiß und noch etwas mitmischt um nicht in Vergessenheit zu geraten, denn ist er erst mal ohne Job, dann wird ihn sein häusliches Umfeld auch nicht vor der Senilität bewahren, denn wer so eingleisig Zeit seines Lebens gefahren ist, der wird kein sprudelnder Ideengeber mehr in eigener Sache sein und eher vor sich hinvegetieren, als zur neuen Größe zu erwachsen.

    Gefällt mir

  10. Falls hier Jemand verstanden hat was wichtig ist, dann solltet Ihr Gruppen bilden und Vorgehensweisen zum sehr bald eintretenden Ernstfall ausarbeiten. Jeder welcher in irgendeiner Weise Angehörige hat und dazu zählt auch die Freundin, muß sich auf den Ernstfall einstellen. Schaut nach bei Michael Mannheimer oder bei den Unbestechlichen um nur2 andere Blogs zu nennen, Erdokhan wird immer deutlicher. Erst im letzten Herbst haben Islams vor den Moscheen geschrien „erdokhan befehle und wir schlagen deutschland kaputt“. Wer die „kritischen Blogs“ durchsucht bemerkt automatisch, wie viel gesabbel dort zu finden ist.

    Es geht hier um Leben und Tod. Nicht ob Jemand es schlecht findet, daß zum 5000stenmal ein kleines Mädchen oder eine Frau vergewaltigt und zerfetzt wurde, oder, oder, oder. Der einzige Weg zur Rettung ist, eine entsprechende Vorbereitung zur Hausverteidigung oder zur Flucht auf bestimmten Wegen. Das geht nur mit Verstand, aber nicht mit gesabbel. Die“Regierung“hat klar gemacht, daß plötzlich Milliarden€ zum ausgeben da sind, doch das Volk versteht nicht das es Volkseingentum ist was dort an Eroberer verschenkt wird. Versucht es mit dem Nachbarn, nur in Gruppen habt ihr eine Chance. Wer das nicht begreift ist schon tod. Die islamische Bestie ist nämlich schon da.
    Glaubt mir, Ihr zu allermeist sehr jungen Menschen hier, ich habe gekämpft, doch wenn man den Zufall ausschließt dann stirbt der Dümmste zu erst, die islams wollen nur eines; euch alle vernichten. Männer Genitalien und Kopf ab, Frauen zu Tode vergewaltigen. Versucht es zu verstehen, Ihr Jungen seid die Zukunft, es ist wieder soweit, ich wollte ihn nicht aber…….

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.