Politik

Wiener Atomabkommen: Iran droht USA mit heftiger Überraschung

Ali Akbar Salehi, Leiter der iranischen Atombehörde sprach am Donnerstag von einem „speziellen Daumendruck“ des Iran, für die von US-Präsident Trump zum 12. Mai ausgelobte Deadline zum Wiener Atomabkommen. Wie SKB News berichtete, dürfte die Wiedereinführung von US-Sanktionen gegen den Iran das Ende des Abkommen bedeuten, dass mit dem Iran 2015 von den USA, China, Russland, Frankreich, Großbritannien und Deutschland ausgehandelt wurde.

Ali Akbar Salehi--621x414

Irans Atomchef Aki Akbar Salehi droht den USA mit einer Überraschung

Der Iran verpflichtete sich danach, für mindestens ein Jahrzehnt wesentliche Teile seines Atomprogramms drastisch zu beschränken, sodass die Entwicklung und der Bau von Atomwaffen nicht möglich war. Im Gegenzug wollten die Westmächte die Sanktionen gegen Teheran aufgehoben und eine Normalisierung der Wirtschaftsbeziehungen in Aussicht stellen. Der Begriff Daumendruck bedeutet im Persischen eine heftige Reaktion, wo die Gegenseite ihr blaues Wunder erleben werde.

„Wir wollen in dem Deal bleiben, aber wir können auch anders“, erklärte der Vizepräsident und Chef der iranischen Atomorganisation. Der Iran stehe in diesem Jahr „vor einer großen politischen Herausforderung“, betont Salehi gegenüber der Nachrichtenagentur IRNA. „Daher sollten alle im Land auf der Hut sein“.

Der US-Präsident möchte entweder einen kompletten Ausstieg aus dem Atom-Deal oder eine Überarbeitung von gewünschten Neu- und Nachverhandlungen. Der 12. Mai gilt als gesetzte Frist für die Wiedereinführung von US-Sanktionen gegen den Iran , was das Ende des Abkommen bedeutet.

Teheran lehnt Nachverhandlungen ab, weil sie das vom Westen gefürchtete Raketenprogramm des Landes beinhalten. Der Iran droht wie auch Trump, den Deal platzen zu lassen und sein Atomprogramm ohne die im Abkommen vorgesehenen Einschränkungen wieder aufzunehmen.100549_600

 

Advertisements

3 replies »

  1. Das was wir im Westen über Jahre als kalter Krieg damals gegen die UDSSR erlebt haben, soll dann eine Neuauflage bekommen. Lieber so, als das die Mullas weiter erpressen, die Technik ist auf westlicher Seite vorhanden, vielleicht kommt es dann zu einem besseren Schulterschluss mit Russland !

    Gefällt mir

  2. Die USA haben bis heute nicht lernen wollen, dass man sein Wort und eingegangene Verträge auch hält. Vielleicht muss da der Iran mal Nägel mit Köpfen machen um das Großmannsgehabe der Amis auf ein etwas weniger überhebliches Mass zu reduzieren. Warum also sollte der Iran sich an den Vertrag der Reduzierung seiner atomaran Anstrengungen halten wenn die USA neue Sanktionen lancieren ? So dumm sind nichtmal Musels.

    Gefällt mir

  3. Der Iran ist ein „Muslem-Staat“!
    In der Ihrer Philosophie, ist das Täuschen und Lügen, ein Bestandteil ihreres Seins. Siehe hierzu das Terrorhandbuch, den Koran!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.