Merkels gewalttätige Fachkräfte

Attentat in Münster: Zentralratsvorsitzender der Muslime verharmlost Islam-Terrorismus

Während die etablierte Qualitätspresse in Deutschland geradezu versucht, die gestrige Amokfahrt eines 48-jährigen Deutschen sogar Rechtsradikalen in die Schuhe zu schieben, kochen wiederum andere, ihre ganz eigenen und perfiden Süppchen. Aiman Mazyek, der umstrittene Vorsitzende des muslimischen Zentralrat in Deutschland, nutzt den Anschlag in Münster für seine Propaganda gegen Deutsche und verharmlost dabei den weltweiten Islam-Terrorismus.

20180408_123527

Aiman Mazyek, Zentralratsvorsitzender der Muslime in Deutschland, benutzt den Anschlag in Münster für islamische Propaganda

„Deutsche Täter sind psychisch gestört – muslimische ‚islamistische‘ Terroristen?“, fragte Zentralratschef Aiman Mazyek am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. „Mit diesem unsäglichen Doppelstandarddiskurs brauchen wir uns nicht wundern, warum Islamphobie stets weiter steigt.“ Damit werde „das Geschäft der Extremisten und Terroristen“ betrieben.20180408_120601

Der angebliche Täter, der 48-jährige Jens R. wurde von den Polizei-Verantwortlichen nur 2 Stunden nach dem Anschlag auf eine Menschenmenge quasi aus dem Hut gezaubert. Die Propagandablätter der Merkel-Regierung überschlugen sich im Minutentakt mit Neuigkeiten und Hintergründe, die den Anschlag und auch den Täter betrafen. Bis dato liegt aber kein Foto des angeblichen Deutschen vor, der schon rein visuell bestätigen könnte, dass es sich hier um keinen Täter arabischen Aussehens handelt. Der Öffentlichkeit ist allerdings seit langem bekannt, dass Polizei und Massenmedien, in der Vergangenheit bei Anschlägen von üblichen muslimischen Terroristen, also im Namen des Islam, die Täterherkunft immer lange verschwiegen. Fahndungsfotos von muslimischen Kriminellen z.B., werden oft erst nach Monaten von den Staatsanwaltschaften für eine Veröffentlichung freigegeben, umso schneller geht es heute bei der Identitätsfeststellung eines deutschen Amokfahrers in Münster. Dennoch bleiben an der offiziellen Version große Zweifel bestehen.

Die Mainstreammedien berichten übereinstimmend und „gut informiert“, über einen 48-jährigen deutschen Attentäter mit psychischen Problemen, der sich schoneinmal das Leben nehmen wollte. Zeitgleich wird von einem „gefährlichen Gegenstand“ im Tatauto gesprochen, was aber zur Stunde niemand klar sein soll, was es eigentlich ist. Hier passt einiges nicht zusammen wie wir finden. Interessant auch, was der türkische Ministerpräsident nur wenige Stunden nach dem Anschlag sagte: „Da, Ihr seht doch, was die Terroristen in Deutschland machen, oder?“, sagt Erdogan im westtürkischen Denizli nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. „Das wird auch in Frankreich geschehen. Ihr werdet sinken, solange der Westen diese Terroristen nährt.“

Übrigens, Polizeibeamte sprachen vor Ort bereits von einem „Terroranschlag“ und das nach Sichtnahme des angeblich deutschen Täters? Diese ersten Äußerungen wurden wieder verrufen, danach traten die Massenmedien mit ihrer gleichlautenden Berichterstattung auf den Plan.

Die niederländische Polizei verlässt sich nicht auf die Berichterstattung deutscher Medien und hat die Kontrollen an der Grenze zu Deutschland nach der Amokfahrt in Münster verschärft. Das teilte die britische Zeitung „Daily Star“ unter Berufung auf eine Erklärung der niederländischen Polizei mit. Die verschärften Kontrollen wurden auch einen Tag nach der Amokfahrt des angeblichen Deutschen nicht aufgehoben. Im krassen Gegensatz hierzu, informieren die Verantwortlichen der Sicherheitsbehörden über die Massenmedien, dass es keinerlei Hinweise für Mittäter, oder einen islamistischen Hintergrund gäbe.

„Deutsche Täter sind psychisch gestört – muslimische ‚islamistische‘ Terroristen?“ fragt sich scheinheilig Aiman Mazyek, wohl wissend, das muslimische Attentäter und Messer-Mörder Deutschland, von den Behörden auffallend oft, als „psychisch gestört“, entschuldigt werden, was natürlich auch dazu beitragen soll, die von Muslimen überquillenden Knäste in Deutschland zu entlasten.

„Was wir wissen“ verlautet es im gleichgeschalteten Medienwald immer so schön. Danach haben wir es mit einem bereits psychisch auffällig gewordenen Deutschen zu tun, der Rechtsradikalen nahestehen soll und dessen Wohnung medienwirksam -unter Sprengung der Hauseingangstür – anschließend von Sondereinsatzkräften durchsucht wurde.

Was wir nicht wissen, entspricht allerdings eher den Fakten. Es gibt zur Stunde keinerlei Beweise für einen deutschen Täteer, vielmehr sprachen die ersten Einsatzkräfte von einen Terroranschlag nach Sichtnahme des Täters, der sich nach dem Anschlag mit einer Schusswaffe noch am Tatort, selbst richtete. Was wir tatsächlich wissen: Rechtsstaatlichkeit, Fakten und Beweise gehören nicht zu einer Merkel-Regierung und ihrer Propaganda, eine Propaganda die augenscheinlich vielmehr an DDR-Verhältnisse erinnert, als an einen Ort, den sich die Deutschen nach der Wende 1990 eigentlich wünschten.

Advertisements

39 replies »

  1. Diese Story erinnert mich stark an den Attentäter David in München. Da wurde auch krampfhaft versucht den doofen Deutschen den Brei vorzukauen. Leider stellte sich aber schnell heraus, daß dieser Attentäter rein iranischen Ursprungs war. Welche Nationalität der Attentäter von Münster hat wird sich vielleicht herausstellen, vielleicht aber auch nicht. Denn hier, in dieser Merkel DDR 2.0, wird gelogen und betrogen was das Zeug hält.

    Gefällt 1 Person

      • Migratte ohne Mihigru?
        Tss, tss, was es alles gibt.

        Letztens las ich sogar von einem „Deutsch-Affghanen“ und dachte zuerst an eine neue, edle Hunderasse.
        …bis ich das Bild sah: das Viech hatte den Schwanz an der völlig falschen Stelle, nur zwei Beine, ein räudiges Fell und statt zu bellen, konnte das arme Tier nur „Asyl, Asyl“ stammeln.

        Wer tut den Kreaturen sowas an?

        Gefällt mir

  2. In diesem Zusammenhang eine Frage an die deutsche Bundesregierung: Bezug nehmend auf die vorgenannten islamistischen Angriffe von Zuwanderern auf einheimische Einwohner der BRD, erlaube ich mir als Deutsche die Frage, ob bei möglichen Todesfällen „im Verteidigungsfall“ das Widerstandsrecht nach Artikel 20 GG Abs.( 4 ) noch immer Gültigkeit besitzt ? Sollte dies
    nicht mehr zutreffen, wäre doch eine Information über die Presse sinnvoll, um den Schutz der eigenen Bevölkerung anderweitig zu ermöglichen!

    Gefällt mir

  3. Ölauge Maizecke wie es leibt und lebt. Der Typ ist ja sowas von sympathisch. Wäre ich schwul, würde ich mich hoffnungslos in den verknallen. Allerdings würde ich dem nicht einmal eine gebrauchte Mausefalle abkaufen. Hiesse er Zentralrat der Luden, wäre das weit treffender als Ölauge Maizecke.

    Gefällt mir

  4. Alles sehr eigenartig; die Berichterstattung der Einheitspresse, die Aussagen der Polizei, dann von dieser direkt dahinter geschoben: bitte keine voreiligen Spekulationen, etc.
    Erinnert mich an einen Filmtitel von Rainer Werner Fassbinder: Angst essen Seele auf! Die haben ja alle die Hosen gestrichen voll…..; alle Angst vor der Stasi 2.0 von IM Erika ?

    Gefällt mir

    • Nö, die haben eine panische Angst vor uns, ihrem ehemaligen Volk. Die wissen genau, wenn es dem Deutschen die Sicherung raushaut gibt es nur noch Fetzen.

      Gefällt mir

  5. Nach dem Las Vegas Terror auf die Konzertbesucher hieß es ein weißer, bürgerlicher Amerikaner hätte außgerechnet auf die bürgerlichen, weißen Konzertbesucher, die sich ein Contry-Konzert anhörten wollen, geschossen. Hinterher stellte sich heraus, es muß mehrere Schützen gegeben haben.

    Hier gibt es Paralellen zum Attentat in Münster: ein bürgerlicher Weißer bringt weiße Bürger in einer deutschen Stadt um. Die Szenarien ähneln sich. Warum sollte ein rechter, weißer, deutscher Bürger seine Mitmenschen umbringen?

    Man muß offizielle Versionen und Verlautbarungen grundsätzlich in Zweifel ziehen. Selbst wenn sie einmal die Wahrheit sagen sollten, kann man ihnen wegen ihrer vielen Lügen und den durchgängigen Rechtsbrüchen seit 2015 nichts mehr glauben!

    Und vor 2015 waren Attentate mit Lieferwagen auf Menschen in Deutschland ohnehin nicht bekannt! Der tiefe Staat will uns in einen Krieg hineinziehen. Siehe neueste, angebliche Giftgasanschläge in Syrien! Die Kabale ist in der Defensive und versucht das Rad mit Lügen und false-flag Aktionen noch einmal rumzureißen. Mit immer mehr aufgeklärten Bürgern wird dies jedoch immer unwahrscheinlicher.

    Gefällt 1 Person

    • Nein, das ist noch keine Defensive.
      Es ist der lange geplante Terror zur Zersetzung unserer Gemeinwesen und damit aller Werte.
      Es ist bösartigster Kultur-Marxismus mit dem Ziel, die Menschen aus ihrer Geborgenheit zu reißen und sie zu tiefst verstörten, willenlosen und damit leicht lenkbaren Arbeitssklaven zu machen.

      Dieser Terror ist schlimmer als Massenmord, da diese Wesen zwar hirntot, aber nicht ganz tot sind – sie sind zu Zombies geworden.

      Gefällt mir

  6. Auf Youtube ist ein Nachrichten-Video eines Rumänischen Senders, in diesem wird auch über das Geschehen von Münster gesprochen.

    Ab Minute 15:40 wird berichtet ,dass es ein Deutscher mit Kurdischen Wurzeln (Reisepass wurde am Tatort gefunden) war. Da man davon ausgehen kann, dass diese Mainstream.-Politikerlüge über Herkunft eines Täters desöfteren angewendet wird, könnte man hierzulande genau diesen gestrigen Terror in Münster im Nachhinein zur Aufdeckung der Lügenpolitiker/Lügenmedien benützen, da das Systemende in Kürze bevorstehen soll.

    Gestern war in ganz NRW nach 2 Arabern gesucht wurde, die angeblich nach der Todesfahrt aus dem Van gesprungen sind. Damit ist die offizielle Version bereits widerlegt.

    Gefällt mir

  7. dieser vollgefressene Eselstreiber von einem Musel – Vollpfosten wäre in einem souveränem Staat nicht Land schon längst rausgeschmissen worden. Diese linken – Dreckssäcke genannt Bananenrepublik BRVD sind das Letze auf Gottes – Erdboden . Volk und Landsleute wacht auf so kann es nicht mehr weiter gehen wir müssen diese Gestalten hinauswerfen der Weg ist das Ziel !!!!!!!!!!!!!!!!!!1

    Gefällt mir

    • Sehr interessant, Jens R. könnte somit Halbkurde / Halbdeutscher sein (Vater oder Mutter kurdisch oder umgekehrt). Der Nachnahme wäre auch interessant. Deckt sich auch mit Erdogans Äußerung über kurdische „Terroristen“ in Deutschland! Wenn der Attentäter u.a. kurdischer Abstammung ist, könnte sein Hass auf Deutschland wegen der ständigen Waffenlieferungen an die Türkei, die z.Z. gegen die Kurden in Syrien verwendet werden verständlich und somit das Motiv für das Attentat sein. Könnte aber auch eine false-flag Aktion der Türken oder sonstiger Dienste sein. Abwarten, aber der rumänische Sender wird seine Informationen über den Täter haben, die her noch unterdrückt werden.

      Gefällt mir

  8. Dieser Typ, ist ein Muslim und gehört somit der Verbrecherorganisation „Islam“ an.
    Seine Bemerkungen fußen auf der Basis dieser Organisatin.
    Wann wird diese Person zu einer „Persona non grata“ ernannt?

    Gefällt mir

    • Wenn wir als Volk überleben wollen, dann müssen aber alle Moslems raus aus Deutschland. Und das sind mittlerweile zwischen 10-15 Millionen und nicht nur ca. 5 Millionen, was uns die Regierung verkaufen möchte.

      Gefällt mir

  9. Das ist genau das gleiche Strickmuster wie in Berlin, denn da wurde ein polnischer Lastwagenfahrer als Geisel genommen um an das Mordwerkzeug zu gelangen und ähnlich könnte es hier sein, denn es wurden auch wie in Berlin mehrere Personen aus dem Auto springend gesehen und sie verschwanden und das Opfer blieb erschossen zurück. Wenn man das ganze nun so hinbiegen will wie man es aus der Angst heraus benötigt, dann hat man in dem erschossenen Fahrer den Täter und die anderen benötigt man dann nicht mehr, denn die wären dann für die Anschuldigung des Deutschen kontraproduktiv und merkwürdig ist auch die Tatsache mehrerer Ringfahndungen weitläufig um Münster, denn wenn man vom Tathergang überzeugt ist, dann hätte man ja den Täter und müßte sich nicht über vielleicht weit Gefährlichere Gedanken machen. Außerdem existiert ein Video von der Festnahme zweier Männer am Rathaus von Münster und auch dieser Vorgang paßt nicht mit der Aussage der Polizei zusammen, daß der Deutsche allein der Täter sei. Hier scheint einiges im Argen zu liegen und es wird nicht gelingen, die Wahrheit unter Verschluß zu halten, was zwar aus deren Sicht verständlich ist, aber irgendwann wird wird es doch publik werden und davor fürchten sie sich am meisten, denn sie haben es durch ihre Politik zu verantworten und davon kann sie niemand frei sprechen.

    Gefällt 1 Person

    • Der vorgebliche Terroranschlag in Berlin war zu 100% Inszenierung der vereinigten Mörderbanden (sog. „Volksvertreter“).

      Zwar war dort der Journalist Gutjahr gerade nicht im Einsatz, der in Marseille und München den Terror -bevor er überhaupt begann- dokumentierte, dafür war sein Kumpel Shlomo Shpiro (israelischer Terror-Experte) nur Minuten zuvor zufällig am Ort des Geschehens.

      Vermutlich hatte Gutjahr gerade Urlaub mit seiner Ehefrau Einat Wilf (israelische Terror-Expertin) gemacht und konnte uns deshalb keine blutigen „alloha kackbar“-Bilder liefern.

      Gefällt mir

  10. Im Grunde wäre es egal, was der Zentralrat der
    jüdischen Friedhöfe absondert. Jedoch müsste
    er die Diskussion am Ausgangspunkt des nicht
    enden wollenden Problems beginnen, nämlich
    der Frage, ob nicht gerade bei jüd. Blasphemie,
    Auserwähltem Volk anzugehören, jedoch auch
    schon eine schwere psychische Krankheit als
    Ursache diagnostiziert werden müsste.
    Judentum ist (Sonder-)Rechte-Extremismus, es
    ist per se eine Form des „Rechtsextremismus“.
    Und gegen Rechtsextremismus zu sein, sollte
    man einem Muslim nicht zum Vorwurf machen,
    wenn man als Europäer im Glashaus sitzt….

    Gefällt mir

    • Man Teile des Volkes die ganze Zeit belügen.
      Man kann auch das genze Volk eine Zeit lang belügen.
      Keinesfalls aber kann man das ganze Volk die ganze Zeit belügen.
      Habe die Ehre.

      Gefällt mir

  11. Wollte Assel Mazjek nicht Deutschland verlassen wenn die AfD in den Bundestag einzieht ?
    Aber selbst ohne Afd, was hat der und seinesgleichen überhaupt in unserem Land zu suchen ? Wie ist es möglich, das der hier öffentlich das Wort ergreifen darf ? Wie kann er es wagen hier überhaupt über deutsche Belange zu sprechen, als Nichtdeutscher der er auch ewig bleiben wird ?
    Verantwortlich für diese Ungeheuerlichkeiten ist dieses verbrecherische System welches unser Hauptfeind ist.
    Ob Leute wie diese Assel zum Islam gehören oder nicht ist nicht das Entscheidende. Entscheidend ist, das die nur hier sind um den Hooton-Plan umzusetzen. Daher wird es Zeit für Mazjek sich an sein Wort zu erinnern und Millionen andere gleich mitzunehmen. Es wird Zeit für eine neue Völkerwanderung von Europa nach Asien und Afrika.

    Gefällt mir

  12. Ist das nicht derselbe Schweinehund der vor d. Wahl rumposaunte das er, falls d. AfD im Reichstag eizieht, dieses Land verlässt u. auch viele musel-manische z. Auswanderung aus D überzeugt?
    Wieso ist er noch immer da und hält nicht Wort?!

    Gefällt mir

    • Weil desm Drecksack hier Puderzucker in den Arsch gepustet wird. Wie seinem muselmanischen Dreckszeug in Millionenzahl auch. Dafür dürfen deutsche Rentner Flaschen sammeln und cdU -Schlangen kassieren monatlich 32.500 € für Hundehütten voller irakischer Asylschmarotzer.

      Gefällt mir

  13. Zentralrat?
    Ich hasse dieses Denglisch!
    Wenn es denn schon kein Deutsch sein darf, dann doch wenigstens korrektes Englisch: „Central Rat“.

    Gefällt mir

  14. Die ‚Orks‘ sind es leid, mit Sozialhilfe abgespeist zu werden. Das ist doch nur die halbe Jizia/Dschiziya. Sie wollen als Staatsreligion anerkannt und alimentiert werden. Jetzt ist Schluss mit lustig.

    ‚Kaiman‘ Mazyek hebt drohend die Zeigeklaue.

    Her mit der ganzen Kohle!

    Lesen Sie einen Bericht von „islam.de“

    Mazyek: „Wir sind bereit, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen“

    In einem längeren Interview mit der Zeitschrift Chrismon hat der Vorsitzende Aiman Mazyek zu zahlreichen Fragen zur aktuellen Situation und der Zukunft des Islam in Deutschland Stellung bezogen.

    Dabei macht Mazyek deutlich, dass im Fall des Religionsunterrichts in NRW noch nicht das letzte Urteil gesprochen wurde und dass der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bereit ist, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen, um die staatliche Anerkennung als Religionsgemeinschaft zugesprochen zu bekommen. (…)

    http://www.islam.de/29797

    Gefällt mir

    • Wenn das Kultusministerium schlau wäre würde es den Religionsunterricht abschaffen.

      diesen Mist, sei er Christlich oder muslisch braucht kein Mensch. Zudem muss die Politik sich langsam fragen, weshalb sie die kirchlichen Beiträge (kirchensteuer) für einen nachweislich verbrecherischen Verein einsammelt. Das soll gefälligst die „Kirche“ selbst machen. Im grunde gehören der ganze kirchenfirlefanz aus dem land geschmissen. Dass der Deutsche dies nicht längst tat zeigt schon seine dummheit und seine Vergesslichkeit. Wieviel Leid hat die kirche schon über die Deutschen gebracht……millionen von Toten haben diese Schweine,welche sich Katholiken/Protestanten nennen, zu verantworten. Sie sind nicht besser als die Muslime oder Sozialisten..

      Gefällt mir

  15. Warum haben hier alle möglichen Gruppierungen einen Zentralrat?
    In der alten Sowietunion gab es ein Zentralkommitee!
    In Spanien spricht der Hauptstrommediennarrativ andauernd von Zentralregierung.
    Diese zentralistischen Tendenzen machen mir Gänsehaut.
    Eine Zentraldemokratie mit Menschen zentral im Zentrum – das wäre doch mal was!

    Gefällt mir

    • Warum haben hier alle möglichen Gruppierungen einen Zentralrat?
      —–
      Weil das die kommunistischen Tendenzen der sog. ‚Neuen Weltordnung‘ sind.

      Selbst die Musels lassen sich von dieser menschenfeindlichen, globalistischen Ideologie schon anstecken,.

      Gefällt mir

      • Haben wir Deutschen eigentlich auch Zentralratten und falls nicht: wer vertritt dann verdammt noch mal unsere Interessen?

        Ebenso verwunderlich finde ich es, dass es zwar „deutsch-türkische Communities“ hier im bunten Land gibt, aber keine „deutsch-deutschen Communities“ – woran liegt das?
        Und wird sich das ändern, sobald die erste Neger-Deutsche Community ihre Pforten öffnet?

        Gefällt mir

    • Haben wir Deutschen eigentlich auch Zentralratten und falls nicht: wer vertritt dann verdammt noch mal unsere Interessen?

      Ebenso verwunderlich finde ich es, dass es zwar „deutsch-türkische Communities“ hier im bunten Land gibt, aber keine „deutsch-deutschen Communities“ – woran liegt das?
      Und wird sich das ändern, sobald die erste Neger-Deutsche Community ihre Pforten öffnet?

      Gefällt mir

  16. Ist zwar OT aber in diesem Falle Wichtig

    Grandioser Wahlsieg von Victor Orban in Ungarn!

    Der politisch mediale Komplex ist empört über den Wahlausgang in Ungarn. – AfD-Bundessprecher gratulieren Viktor Orbán zum überragenden Wahlerfolg seiner Partei: „Das ist ein guter Tag für Europa!“

    Zur Wiederwahl des ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orbán erklären die Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion Alice Weidel und Alexander Gauland:

    „Wir gratulieren Victor Orbán zu seinem Wahlerfolg. Das ist ein guter Tag für Europa!

    Die EU-Kommission in Brüssel dürfte sich darüber weniger freuen, denn Orbán wird auch in Zukunft ein EU-Kritiker bleiben und dafür sorgen, dass sein Land als Schutzschild Europas die ‚Balkanroute‘ gegen den Willen Brüssels weiter kontrolliert, um illegale Einwanderer abzuweisen.

    Gefällt mir

  17. Deutsche Medien machten innerhalb einer kurzen Zeit aus einem Terroranschlag einen Amoklauf eines angeblichen „Deutschen“?!
    Obwohl ausländische Medien von einem „Kurden“ sprechen (Michael Grandt blog).

    Auch lesen: Politikstube: Video: Martin Hebner von der AfD:
    „UNO bereitet nächste Migrationswelle vor“

    Gefällt mir

  18. Ahaaa : „Deutsche Täter sind psychisch gestört“ !
    Das soll also heißen, muslimische Täter sind NICHT psychisch gestört !
    So, das war jetzt aber eindeutig – weshalb alle Terrorexperten in der Psychatrie in den Vollzug zu verbringen sind, aber am besten gleich abgeschoben werden.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s