Politik

Syrienkonflikt: Trumps Säbelrasseln gefährdet Weltfrieden

Trump warnt Putin: „Macht euch bereit, Raketen werden kommen“

Erst vor wenigen Wochen erklärte US-Präsident Donald Trump den vollständigen Rückzug der Amerikaner aus Syrien. Die von der früheren Obama-Regierung gewollte Absetzung des demokratisch gewählten syrischen Präsidenten war gescheitert. Offiziell verfolgte die US-gelenkte Nato-Streitmacht in Syrien – ohne eine völkerrechtsgültige Rückendeckung – den Kampf gegen IS-Terroristen. Transatlantische Mainstreammedien erhoben die vom Westen zum Teil militärisch, wie finanziell gut ausgestatteten Terroristen, gar zum „IS-Staat“, der bekämpft werden müsse. Eine False Flag Aktion, wie wir heute wissen, denn die sog. US-Falken im Kongress, verfolgten bereits in der Obama-Amtszeit in Syrien, ihre ganz eigenen strategischen Ziele.

6e67e54ff5d1b58a9edb6998df0b08c09bcae71e04a659378ae306b24f88b015

US Senator Mc Cain besucht ISIS Terroristen

Auch der jüngste Vorwurf eines Chemiewaffeneinsatzes in Syrien, wofür die Vereinigten Staaten die syrische Regierung verantwortlich machen, verleitet Donald Trump in diesen Tagen zu einer nie dagewesenen Kriegsrhetorik ,„Mach dich gefasst Russland“, (Donald Trump) gegen die syrische Regierung, genauer gegen Russland, die als Schutzmacht auf syrischem Boden der Assad-Regierung beisteht. Nach russischen Angaben habe es keinen Giftgasangriff gegeben. Die Information von sog. „Aktivisten“ über eine angebliche Attacke, ist vielmehr als ein Resultat der Erfolge der syrischen Armee in der Rebellenenklave Ost-Ghuta bei Damaskus zu verstehen. Mit der Flucht der Militanten aus dieser Region schwindet die Hoffnung der USA, dass Präsident Assad wie ursprünglich geplant, gestürzt werden kann.

Die jetzigen Spannungen wurden auch mit der angeblichen Vergiftung des russischen Ex-Spion, Sergej Skripal und seiner Tochter, auf britischem Boden sorgfältig vorbereitet, so der heutige Eindruck. 

Flugzeugträger USS Harry S. Truman

Flugzeugträger USS Harry S. Truman auf dem Weg in syrische Gewässer. Begleitet wird das Kriegsschiff von der deutschen Fregatte „Hannover“ Bild: US Navy

“Russland verspricht, alle Raketen abzuschießen, die auf Syrien abgefeuert werden. Mach dich gefasst Russland, denn sie werden kommen, gut, neu und “smart“, so der US-Präsident nur wenige Tage nach gescheiterten Skripal-Affaire, die Russland diskreditieren sollte. Außer Verleumdungen konnte die britische Regierung aber keinerlei Beweise vorlegen, dass Russland hinter dem Anschlag steckt. Im Gegenteil, nach einer sofortigen Verurteilung Russlands durch die Länder GB, USA, Frankreich und Deutschlands, ergeben die aktuellen Erkenntnisse ein völlig anderes Bild. Diese Attacke gegen Russland konnte nur beabsichtigt sein und die aktuellen Vorwürfe eines international geächteten Chemiewaffeneinsatzes in Syrien, Bobachter gehen davon aus, dass auch hier ausschließlich eine Informationsattacke vorliegen muss, die eher vermuten lässt, dass hier der amerikanische „Deep State“, also die etablierte politische Kaste in den Staaten, nicht gewillt ist, trotz offenkundigen Scheiterns, sich aus Syrien zurück zuziehen. So wie es der amtierende Präsident Donald Trump eigentlich ankündigte.

Trump, der mit seinem Amtsantritt bessere Beziehungen zu Russland versprach, führt keinen Krieg gegen Syrien oder Russland, er führt einen konkurrenzlos gefährlichen Krieg gegen den amerikanischen „Deep State“, der sich nicht nur aus Reihen der Demokraten zusammensetzt, sondern ganz im Gegenteil, sich auch aus vielen Republikanern, Parteikollegen des amtierenden Präsidenten, rekrutiert.

Die „Schmach von Syrien“ gefährdet akut den Weltfrieden. Moskau hatte Washington vor einem möglichen Militärangriff gegen Syrien ausdrücklich gewarnt. Alexander Sassypkin, Botschafter im Libanon sagte, Russland behalte sich das Recht vor, alle Raketen „im Fall einer  US-Aggression“ zu vernichten. Im Außenministerium in Moskau betonte man indes am Mittwoch, die Gefahr einer direkten militärischen Konfrontation zwischen den USA und Russland sei momentan höher als vor dem Vorfall in der syrischen Stadt Duma.

Der mit Tomahawk-Raketen bewaffnete Raketen-Zerstörer USS Donald Cook hat unterdessen das Mittelmehr erreicht und befindet sich vor syrischen Gewässern. Russische Kampfjets provozierten bereits gezielt das US-Kriegsschiff und flogen diverse Male, nur wenige Meter über den Zerstörer hinweg. Auch der US-Flugzeugträger „Harry S. Truman“ ist auf Weisung Washingtons, in Richtung Mittelmeer aufgebrochen. Begleitet wird das amerikanische Kriegsschiff auf Wunsch der Amerikaner, von der deutschen Fregatte „Hannover“. Es wird heiß in den nächsten Tagen, so heiss, dass sogar die britische Premierministerin diese Woche vor einem Syrien-Einsatz warnte und mitteilen ließ, Großbritannien werde sich nicht beteiligen. Teheresa May weiß nur zu gut, dass sie jetzt mit der inszenierten „Skripal-Affaire“ im Focus, oder besser gesagt im russischen Brennpunkt stehen wird, sollte sich die Krise auf Europa ausweiten. Experten sehen hier bis Freitag schon die Raketen fliegen, so die Berichterstattung in den Medien und die Gefahr ist nicht unbegründet. Ein falsches Flugmanöver, ein verfrühter Knopfdruck für eine TomaHawk Rakete, kann dieses mal nicht nur den Nahen Osten in eine Kriegszone verwandeln. Die kontrolliert abgekühlten Beziehungen zu Russland laden die strategischen Interessen der Player seit geraumer Zeit auch zu Kriegsspielen auf europäischen Boden ein. Das militärische Equipment hierfür, wurde in den letzten Jahren, parallel zu dem eingefädelten Putsch in der Ukraine, an die baltisch-russischen Grenzen verbracht.

Advertisements

33 replies »

  1. Hieß es nicht erst, dass beobachtet wurde wie aus einem Hubschrauber eine “ Faßbombe “ abgeworfen wurde, die angeblich Giftgas enthalten haben sollen könnte.
    Und jetzt kursieren in den Staatsmedien Fotos eines Mannes mit Gasmaske vor einem Ding, das wohl wie eine zur Bombe umfunktionierte Gasflasche aussehen soll.
    Die Macher dieses Bildchens hätten aber wohl besser das fragile Gestänge Drumherum weglassen sollen, das auch nicht die kleinste Delle oder Verbiegung aufweist.
    Abgeworfen, aus welcher Höhe auch immer, wurde DAS nicht. Wohl eher mit größter Sorgfalt hingelegt.

    Gefällt mir

  2. Mr McNobrain ist ein Irrer. Ein gefährlicher Irrer. Bei seinem Totalversagen in Vietnam mußten etliche US-GIs ihr Leben lassen., Ein feiges Schwein. Mit einer viel zu großen Schnauze bei zu kleinem Grips. Ein Volk das solche Politiker hat braucht eigentlich keine Feinde.
    Sollte Trump, der Präsident der USA nicht nur große Töne spucken, sondern wirklich so vermessen sein, Russland anzugreifen, wird US-Amerika einen Zoll bezahlen, wie nicht mal im 2. WK. Das heutige Russland ist nicht mehr das des Trinkers Jelzin. Scheinbar ist den USA das noch nicht aufgefallen. Eines sollte ihnen aber bewußt sein: Seit 1945 haben sie sämtliche, unter Lügen angezettelte Kriege verloren. Ausser dem gegen die 6-Mann Armee Grenadas. Einen großen Krieg gegen Russland wird Amerika nicht überleben. Es wäre wohl nicht das Verkehrteste, wenn Amerikaner einmal einen Krieg auf eigenem Boden erlebten. Das wird Russland ihnen ermöglichen. Die Welt würde beim Verschwinden der US-Kriegsverbrecher aufatmen.

    Gefällt 1 Person

  3. Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt und kommentierte:
    Rasseln die Säbel nicht schon seit Bestehen des größten Terrorstaates der Welt und bedrohen diese nicht schon seit jeher den Weltfrieden?
    Erst wenn die die ganze Welt unterjocht haben, geben die „Frieden“ – „Frieden“ auf ihre ganz eigene Art…

    Gefällt 1 Person

  4. Rasseln die Säbel nicht schon seit Bestehen des größten Terrorstaates der Welt und bedrohen diese nicht schon seit jeher den Weltfrieden?
    Erst wenn die die ganze Welt unterjocht haben, geben die „Frieden“ – „Frieden“ auf ihre ganz eigene Art…

    Gefällt mir

  5. Wer hat dem Trampl in’s Hirn g’schissen, oder hat ihn d. Melania letzte Nacht nicht rangelassen?
    Ob sich d. Amerigauner bewusst ist das diesmal richtig zurückgeschossen wird?
    Übrigens, dem Blecheimer Iames Cook wurde vor paar Jahren schon mal gezeigt wo d. Hammer (u. Sichel) hängt als der rotzfrech im Schwarzen Meer sein Unwesen trieb…;-)
    Nix daraus gelernt?

    Gefällt mir

  6. Ich sag es mal so ganz frei heraus . Sollte es zum absoluten Wahnsinn kommen ( was ich nicht glaube ) , bleibt mir hoffentlich noch die Zeit das atomar niedergemachte Amerika zu feiern bevor es bei uns einschlägt .
    Danach holt sich die Natur die Erde wieder zurück . Und das ist auch gut so .

    Gefällt 1 Person

      • Eine Flasche vom besten Champus, diese Woche besorgt, mache ich auf, wenn London atomar weggepustet wird. Der Mord an Hundertausendn Zivilisten zum Ende des Krieges in Dresden bleibt eine offene Wunde. Die Deutschen sind zu einfältig diese zu schließen, Hitler hätte damals die Möglichkeit besessen, den anglikanischen Kriegstreibern ein endgültiges Ende zu bereiten, ja wenn da nicht die Einfältigkeit wäre…Ich drücke die Daumen das Theresa May so dumm ist und auf den Knopf drückt

        Gefällt mir

  7. Ich vermute dabei viel mehr Druck Richtung England, als gegen Russland/Syrien. In meinen Augen ist das Ding in England gestellt, oder vom dortigen Geheimdienst gelegt. Dieses Theater sollte auch den Insulanern mal etwas Respekt einflößen!

    Gefällt mir

  8. Nun wer sagt denn das „die Russen“ die Guten sind.

    Sie alle hier haben doch keinen blassen Schimmer was tatsächlich abläuft und weshalb gewisse Dinge geschehen. aber das schlimmste ist, sie nehmen allesamt Partei ein. die einen für Russland die anderen für Amerika, die einen für den Ilam die anderen für was weis ich………………..und alle fallen auf die Spalter rein.

    Keine der involvierten Parteien ist frei von Schuld. Wie wa das nochmal mit Barbarossa? Wer hat jetzt angefangen, Russland oder das Deutsche Reich? Oder war es gar der Spalter?

    Resümee, ob sich Russland und die USA im arabischen Raum die Köppe einhauen ist mir Egal. Aber hier Partei für Russland einzunehmen, noch dazu in einer Zeit in dem unser Haus durch Sozialisten bis zum Dachstuhl hin verdreckt ist, ist für mich unbegreiflich. Ich bin mir nicht mehr so sicher ob nicht der ganze Mist hier in der BRD eine russische Inszenierung ist. merkel und Putin schaupielern doch gut und beide kommen aus etwa dem selben millieu.
    Hat sich einer schon mal überlegt wem die Demontierung der Bundeswehr den größten Vorteil bringt? Russland wem sonst!

    Gefällt mir

    • Politikus, du gehirngewaschenes Schaf. Die Russen haben sich bei den Deutschen immer anständig verhalten. Bereits 1955 haben sie nach Millionen Toten die ein ebenso verblödeter Führer wie das Merkeltier noch verantworten wird, Frieden angeboten und wollten in Europa wieder Normalität. Nie haben sie Kriege wie Amerikaner und Briten wie am Fliessband produziert, immer defensiv -zu defensiv- agiert. Sag mir wo du wohnst und ich komme vorbei um dir in deinen verblödeten Wohlstandsarsch zu treten.

      Gefällt mir

      • @Zorros
        für Sie bin ich noch lange nicht Du und Ihre Beleidigung und der Rest Ihres Kommentars deuten auf einen durch SED Propaganda geschulten Spaltpilz hin. Die Russen haben das Ostgebiet namens DDR Systematisch ausgeplündert. Zweitens entsprachen die Lebensumstände in etwa den Vorgaben des Versailler Vertrags. Drittens, als die DDR pleite war gaben die Russen diese schnell auf.
        Das sind die Fakten welche Sie als SED/STASI Typ bis heute leugnen.

        Russland ist bis heute ein Staat dessen Wirtschaft hauptsächlich auf Militärgüter setzt. Die Rohstoffe sind „Gottgegeben“ und haben nichts mit der russischen Leistungsfähigkeit zu tun. Im Gegenteil, die Russen waren technisch gar nicht in der Lage Rohstoffe in dem Ausmaßes zu fördern sodass diese ihren BIP anheben konnten. Das technische know how zur Rohstoffförderung haben Westkonzerne aufgebaut.

        Nach dem WKII wurde durch die USA die BRD aufgebaut. Wären die nicht gewesen hätten wir heute den Lebensstandard der DDR.

        Gefällt mir

      • „Die Russen haben sich bei den Deutschen immer anständig verhalten“
        hahaha, selten so gelacht !
        Die waren so anständig, dass kein Deutscher aus dem russ. Bezirk flüchten wollte und die Mauer haben sie nur zur Dekoration der Landschaft gebaut – ohweih ohweih ohweih !

        „Bereits“ 1955 Frieden angeboten – hmh, sieht man ja heute, WOZU die Frieden anboten – Unterwanderung leicht gemacht, sag ich da nur !

        „Normalität“ – was sich die Russen darunter vorstellen, kann man gerade heute sehr schön bewundern. Niemals vorher gab es soviele russ. Hakerangriffe, niemals vorher gab es mehr russ.-chin. Industriespionage, Übernahmen und -Versuche, niemals vorher ward in dtsch. Landen mehr Antifa zu sehen und zu spüren … Und niemals vorher saß eine Kommunistin auf dem dtsch. Thron !!!

        DU nennst das „zu defensiv agiert“ ? – ICH nenne das einen „Staatstreich“, einen „kommunistischen Komplott und Putsch“, eine „Unterwanderung ohne Gleichen“, eine „Machtübernahme“ und das hinterhältigste auf Gottes Erdboden !

        „… um dir in deinen verblödeten Wohlstandsarsch zu treten.“
        Wie jetzt : Du kommst mal eben so vorbei ?
        Willst du damit etwa andeuten, Du lebst immer noch im „Wohlstandsdeutschland“ ???
        Was machst du hier noch ?
        husch husch – ab zu Väterchen Russland ! … aber ganz schnell !!! … Du linker Winkelmoralist !

        Gefällt mir

      • @ Zorros

        „Die Russen haben sich bei den Deutschen immer anständig verhalten. Bereits 1955 haben sie nach Millionen Toten die ein ebenso verblödeter Führer wie das Merkeltier noch verantworten wird, Frieden angeboten und wollten in Europa wieder Normalität.“
        ——-

        Sitze ich hier im falschen Film?

        Dann sind die 6 Mio völkerrechtswidrig verschollenen Vertriebenen (von insgesamt 15 Mio), die lt. Aussagen von Konrad Adenauer (Memoiren) nie in Mittel- oder Westdeutschland angekommen sind wohl beim ‚heiligen Geist‘ gelandet. Und die min. 3 Mio deutsche Frauen, die systematisch auf Anweisung der ‚russischen‘ Führung vergewaltigt wurden wohl auch.

        Und was das ‚Angebot‘ Stalins anbelangt, so hat Konrad Adenauer diesem ‚Angebot‘ nie getraut. Zu Recht, wie ich meine

        Und was die Millionen von russischen Toten anbelangt, sollten Sie sich mal schlau machen, WER die zu verantworten hat. Bestimmt nicht das Deutsche Volk und auch nicht die National-Sozialisten. Hitler ist den seit langem gehegten Angriffsplänen Stalins auf West-Europa lediglich um einige Wochen zuvorgekommen.

        Viele Russen kennen Resun, alias V. Suworow und sein Buch „Eisbrecher“, sowie sein letztes Werk „Überfall auf Europa“, in denen weitere 8 russische und 6 internationale (westliche) Historiker Stalins Kriegspläne aufdecken.

        Die Russen nennen Suworow zwar einen Verräter, aber sie wissen auch, daß alle Quellen frei recherchierbar sind und damit der Wahrheit entsprechen.

        Selbstverständlich wissen viele Russen von heute, daß gerade ihre Vorfahren mit der Waffe des bolschewistischen Kommissars im Rücken gegen die Wehrmacht kämpfen mußten!
        Es gibt unendlich viele Erlebnisberichte gerade aus den umkämpften Gebieten, wie Stalingrad, Moskau und auch Leningrad.

        Viele Russen wissen noch (Gott sei Dank) , wie es wirklich war und warum der Krieg letztendlich dieses Wende an Grausamkeiten nahm!

        Wie verlogen die Kremlparteien sind, sehen wir am „Tag des Sieges“, den 9.Mai. Selbst in der Ära von Jelzin/Jelzman gab es diese aufgeblasenen und abgehobenen Feiern nicht auf dem Roten Platz.
        Heute werden alte und längst vergessene Denkmale über das angebliche Heldentum des 2. Weltkrieg irgendwo wieder ausgebuddelt und aufgestellt. Die Straßenränder säumen gelbe Schilder mit der Aufschrift wer, wo und wie gegen die Faschisten gekämpft hat. Viele Fernsehsender dudeln den ganzen Tag irgendwelche Kriegsdokus, ähnlich wie im deutschen Fernsehen, herunter und verzerren damit die Wahrheit.

        Gefällt mir

      • DAS haben die Alliierten bzw. ihre Hintergrundgang totgeschwiegen, nicht WIR !
        Bei den Kommunisten ist es aber so, dass nicht nur die Führungsetage totschwieg, sondern auch beinah alle Gehirngewaschenen Bürger, wie man gerade heute in allen Foren sehr gut sehen kann.
        Das ist ja gerade das Problem : Bei denen hat die Gehirnwäsche funktioniert, bei uns nicht !
        WIR sind uns durchaus der Mängel im Kapitalismus bewusst, der Kommunist aber seiner scheinbar nicht.
        Wenn ich nur an die vielen Ossis der letzten zwei Jahre im Netz denke, da macht man sich kein Bild von. Ich sag mal, nur jeder dritte wusste noch, warum er da raus wollte, die andern beharrten darauf, dass die DDR doch ganz gut war und verteidigten vehement das System.
        Also nee, da kann man sich nur an den Kopf greifen – nachvollziehbar verständlich, ist das nicht !

        Gefällt mir

      • @Politicus
        Die USA haben die BRD aufgebaut
        Das kann so nicht stehen bleiben
        Zu den Fakten : Deutschland war vor 1945 auf sehr vielen Gebieten führend in der Welt, sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich. Als ab Herbst 1944 die Sowjets und die Westmächte deutschen Boden betraten haben die sicherlich öfter gedacht, sie sind bei Außerirdischen zu Besuch, so überlegen war Deutschland denen in diversen Bereichen.
        Ab da fand eine gigantische Ausplünderung Deutschlands statt. Die Sowjets demontierten massenhaft Industrieanlagen in Ost-u. Mitteldeutschland ( u.a. ), die USA an der Spitze der Westmächte stahlen hunderttausende Patente ( u.a. ).
        Anschließend zwangen sie Deutschland ihr jeweiliges System auf.
        Ohne diesen Raubzug ohne Namen und der Teilung Deutschlands wäre das Wirtschaftswunder wahrscheinlich schon in den Fünfziger Jahren erfolgt.
        Der vielerwähnte „Marshall-Plan“ ist im Vergleich eine lächerliche kleine Anschubhilfe und steht in keinem Verhältnis zu dem geraubten Vermögen.
        Die DDR ist ein Fall für sich aufgrund ihrer falschen Wirtschaftspolitik.
        Die BRD ist nahezu ausschließlich auf der Leistungsfähigkeit, der Erfindungsgabe und des Willens unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern aufgebaut worden.
        Wir haben hier noch nie jemanden gebraucht, schon gar nicht die USA, die uns heute noch aussaugt.

        Gefällt mir

    • @Dietrichvonbern @ML ich rede hier nicht über die postsowjetischen Verbrechen, ich beziehe mich auf das heutige Russland. Das ist wohl alles andere als kommunistisch und verfolgt heute ganz andere politische Ziele. Ohne Putin oder besser, mit einem russischen Staatspräsidenten, der das schlichte Gemüt eines US Senators wie mc cain besitzen würde, hätten wir svhon nach dem Ukraine Putsch einen Dritten WK auf europäischen Boden@ Lasst mal die Kirche im Dorf und flutet Gabys Blog nicht immer mit eurem rechtsradikalen scheiss. Ich möchte hier auch noch morgen lesen!
      Ach ja, die Vorwürfe mir den russiscjen Greueltaten zur Stalin Zeit als Argument heranzuziehen, wie schlecht doch Russland ist, finde ich nur billig. Mal darüber nachdenken, ob der eine oder andere von euch so happy darüber ist heute noch mit den Naziverbrechen konfrontiert zu werden. Ich fühle mich jedenfalls nicht schuldig, wegen angeblich 6 Millionen vergasrer Juden, cheers

      Gefällt mir

  9. Leute beruhigt Euch. Trump wiederholt doch nur was er in Nordkorea gemacht hat.
    Er pokert. Fallt nicht darauf rein. Es wird nichts passieren.
    :-)
    Nichts!
    Oder nichts fundamentales..

    Gefällt mir

  10. Politicus
    Ich denke mal das sie den Leuten hier ihre Meinung lassen sollten . Alle hier werden mittlerweile mitbekommen haben wer der Agressor auf dieser Welt ist . Und eines ist wohl nicht zu bestreiten : Der Russe ist es nicht !
    Was und Wie sich das weitere Szenario entwickelt weiß von uns doch sowieso keiner . Deshalb bringt es auch nichts ( werter Zorro ) ausfallend zu werden . Warten wir es ab . Wichtig ist nur eines : Raus auf die Straße , raus aus der virtuellen Welt des Internets und rein in die Realität.
    Grüße

    Gefällt mir

  11. Wenn man sich mit Qanon, ein Militärgeheimdienstmitarbeiter, beschäftigt wüßte man, dass das „Kriegsgeschrei“ von Trump in seine Strategie „Frieden durch Stärke“ gehört!

    Warum hatte Trump in Nordkorea Erfolg? Man mußte zunächst die CIA-Fäden vom koreanischen Machthaber abschneiden. Dies gelang, denn Nordkorea war in der Hand des CIA! Dies muß man sich erst einmal vergengenwärtigen! McCain, Obama, Clinton selbst Leute von Google waren in Nordkorea! Was haben sie dort gemacht? Sie gehören alle zum erweiterten Deep State, der auch in Syrien usw. seine Hand im dreckigen Spiel hat.

    Wer sagt denn, dass Trump syrische Truppen oder die Russen bombadieren will? Hat er so nicht gesagt. Anzunehmen wäre, dass Trump den Deep State, die Türken oder Iraner in Syrien bombadieren wird, wenn überhaupt. Auch Israel scheint auf dem Radar von Trump zu sein, die von See aus bereits mehrere Angriffe gegen Syrien geflogen haben und es so ausschauen ließen, als wäre die Amerikaner gewesen.

    Kann nur jedem empfehlen die Q Post zu lesen, dann ist man immer mehrere Schritte den Leid-Kriegs-Medien voraus und kann die Gemengelage wesentlich besser einschätzen. Nach Lage der Dinge wird es keinen großen Krieg geben, schon gar nicht mit Russland oder China. Der einzige Krieg der derzeit im Gange ist, von seiten der Trump-Administration, ist der Krieg gegen den Deep State. Deswegen versucht dieser durch False-Flag Attacken wie Skripal und „Giftgas“ in Syrien immer wieder einen realen, großen Krieg anzuzetteln.

    Wir leben in einer Zeit der Apokalipse (griechisch) deren ware Wortbedeutung Offenbarung, Offenlegung, Enthüllung und nicht Untergang ist! Trump und seine Mannschaft enthüllen Stück für Stück die Dunkelmächte und ihre Protagonisten. Dass das denen nicht gefällt und mit Gegenmaßnahmen reagieren, dürfte auf der Hand liegen. Auch in Deutschland und Europa sind diese Dunkelmächte bald an der Reihe!

    Qanon weißt immer wieder darauf hin: vertraut Trump!

    Gefällt mir

    • Ja, das ist deren Spezialität, – sie lassen es immer so aussehen als käme der Angriff vom US-Präsidenten höchstpersönlich. Entweder aus dem von ihnen vollständig unterwanderten Amerika in Form von Geheimdiensttätigkeiten, oder aber so wie jetzt, dann fahren sie ihre Attaken aus Israel und schweigen dazu. Israel ist das einzige Land, das sich nicht erklären muss, wenn es dies nicht will. Für diesen Sonderstatus wurden in der Vergangenheit alle Hebel in Bewegung gesetzt.
      Die CIA arbeitet mit dem Mossad zusammen, inwieweit die CIA noch dem Präsidenten untersteht oder sich zur amerik. Verfassung bekennt, ist nicht auszumachen, die Infiltration muss gewaltig sein.
      Ich gehe mittlerweile davon aus, dass fast jede Aktion vom deep state initiiert wird. Er arbeitet mittels der Geheimdienste schneller, wendiger und effizienter als jede Staatsführung, weshalb immer nur auf ihn reagiert werden kann.
      Ein Kampf der Giganten innerhalb nur eines Staates. Er muss von Trump gewonnen werden, sonst ist es aus mit Amerika. Ob er immer im voraus weiß, wer seine Berater sind und für wen sie arbeiten, bezweifle ich. Vieles wird sich erst im nachhinein erkennen lassen, deshalb auch die vielen Personalwechsel.
      Ganz wunderbar finde ich Trumps ungebändigten Hang zu schnellen Entschlüssen. Das sind sie nicht gewohnt, dabei kriegt auch ganz EUropa regelmäßig das große Fracksausen. Er versucht das Katz und Maus Spiel umzudrehen, will raus aus der erzwungenen Defensive, die immer nur die Raktion erlaubt. Er steht auf Aktion, er will der Treiber sein – DAS ist genau die richtige Strategie. Seine Beschlüsse, die geänderten Gesetze und deren Umsetzung müssen schneller erfolgen als der Gegner gucken kann, man darf ihm keine Planungszeiten einräumen. Es ist ein steter Wettlauf mit dem Faktor Zeit – nur so kann die Sache gedeihen !

      Gefällt mir

  12. @ Wolle

    Qanon weißt immer wieder darauf hin: vertraut Trump!

    Schätze die Lage genau so wie Du ein. Trump rasselt zwar mit dem Säbel -um vor allen Dingen seine kriegsgeilen ‚Freunde‘ aus dem eigenen Neo-Con Lager zu befriedigen – andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass Trump über die Schiene Kushner-Berel Lazar mit Putin ständig in Kontakt steht und gewisse Dinge mit ihm abspricht.

    Wie ja auch offensichtlich der Tomahawk Angriff vom Oktober letzten Jahres mit den Russen abgestimmt war.
    Schäden? So gut wie null!

    Auch die Äußerungen von Sarah Palin, eine der AnführererInnen der rechten ‚Graswurzel-Bewegung‘ und aktive Trump Unterstützerin, lassen diesen Schluss zu:

    Sandra Pahlin zu Breitbart News:

    “Why in the world we would be willing to sacrifice even one of our sons or daughters who will be sent over [to Syria]?” asked Former Alaska Governor Sarah Palin during a Tuesday interview with SiriusXM host Rebecca Mansour for Breitbart News Tonight.

    Meine Übersetzung: ‚Warum in aller Welt sollten wir bereit sein auch nur einen einzigen unserer Söhne oder Töchter zu opfern, welche (im Falle eines echten Konflikts) nach Syrien geschickt werden würden?“

    http://www.breitbart.com/radio/2018/04/11/exclusive-sarah-palin-on-syria-why-should-we-sacrifice-even-one-of-our-sons-or-daughters/

    Palin added, “Yeah, America is the strongest fighting power on the globe — and we should be — but being prepared with that, being the strongest, should create an environment of peace. That’s what Reagan used to preach.”

    Palin fügte hinzu. Ja, wir sind die stärkste Kampf-Macht auf diesem Globus – das sollten wir auch sein – aber ausgestattet mit diesen Möglichkeiten, der Stärksten, sollten wir ein Umfeld des Friedens schaffen. Das ist genau das, was (Präsident) Reagan nicht aufhörte zu predigen!“

    Das sind m.E. ermutigende Worte!

    Gefällt mir

    • Richtig Dietrich!

      Jetzt schau mal wie schnell die Kriegs-Presse fast synchron „berichtet“, dass Frankreich den Giftgasanschlag in Syrien beweisen kann und dass das Nervengift gegen Skripal aus Russland stammt, was zur Urheberschaft der Attentate überhaupt nichts aussagt!

      Die drei M´s Marcron, May und Merkel scheinen wohl die größten Gegenspieler von Trump zu sein. Vielleicht sind sie wirklich so blöd gegen Syrien loszuschlagen und sich von den Russen eine gewaltige Niederlage abzuholen.

      Gefällt mir

    • … muss man sich mal vorstellen : morgen, an einem Freitag dem 13., stellt Trier doch tatsächlich das Geschenk von China auf – eine 5,5 Meter-Statue von Karl Marx !

      Eine huldvolle Geste dem Kommunismus gegenüber, ein innerer Reichsparteitag für Merkel, Antifa und die halbe DDR, und ein Zukunftsweisender Fingerzeig auf die EUdSSR.

      Ich wage mal ein Blick in die Ferne und sage vorher : DAS Teil, steht nicht lange !

      Gefällt mir

  13. Ich habe mehr Angst davor, in eine Hunde Tretmine zu treten als vor einem Weltkrieg USA vs Russland. In meinen Augen ist das Ablenkung und Theater, um die Meute bei Laune zu halten.

    Gefällt mir

    • CIA und Israel drängen jetzt die Europäer gegen Syrien zu Felde zu ziehen! Besonders Macron und May sind schon in Startposition loszuschlagen. Merkel schliesst einen deutschen Einsatz gegen Syrien aus! Nanu?! Die wollte doch gewußt haben, dass die syrische Regierung den „Giftgasanschlag“ durchgefürht hat, ganz bestimmt. Auf jeden Fall tut sich einiges, wir werden wohl leider Gottes noch einige sehr unerfreudliche Ereignisse des Deep State in Nahost und Europa erleben. Ihr Lügengebäude durch False-Flag-Anschläge wird immer deutlicher zu Tage treten. Lasst euch nicht auf Kriegshetze der Leidmedien gegen Russland oder die USA ein! Denn genau dieses Szenario hat diese Bande vor Augen.

      Gefällt mir

      • „Nanu ?!“
        Ja nix „nanu“ : Merkel is best friend von Putin, und Putin is best friend von Assad.
        Wie lange sag ich schon, die Alte ist Agent ?
        … warum nur, kann oder will Trump die Alte nicht „abschießen“ ? – eine ernst gemeinte Frage.

        Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.