Politik

Kleine Jungen maschieren in Kampfanzügen in Herforder Moschee

Muslime in Deutschland verschwenden keine Zeit und empörte Realitätsverweigerer sprechen von einem Skandal

Moscheen in Deutschland bilden bereits kleine Jungen zu Jihad-Kämpfer aus und lassen sie im Kampfanzug durch ihre angeblichen Gebetshäuser marschieren.

Die Video -Aufnahmen zeigen kleine Jungen, die in einem Kampfanzug und mit Anscheinswaffen paradieren.


Kleine Jungen, Kindergartenkinder, vielleicht schon Grundschüler, marschieren in Kampfanzügen für ihren “heiligen Krieg“ im Kreis herum und präsentieren stolz ihre Gewehre. Sie brüllen dabei einen Gruß, wie er unter Jihad-Kämpfern üblich ist. Dabei legen sie sich auf den Boden, wie gefallene Kämpfer, empören sich auch Lisa Mayerhofer und Susanne Klaiber von der stramm linken Huffington Post.20180412_145842

Hinter ihnen an der Wand, ein Logo von Ditib, des gefährlichen und unter Beobachtung stehenden Moscheevereins in Deutschland.

Befremdliche Videos, die für die Migrationsfreunde unangenehme Aufnahmen zeigen, sind auf Internet Portalen wie Youtube seit nunmehr 2 Jahren täglich zu sehen, werden aber von den verantwortlichen Google, bzw. Youtube Zensoren wie unter Fließband Bedingungen gelöscht. Das hier gezeigte Video ist in Deutschland entstanden, in der Ditib-Moschee im nordrhein-westfälischen Herford.

Merkels Parteikollege aufgeschreckt: “Widerspricht eklatant jedem Versuch der Integration”

Realitätsferne Politiker wie der Herforder CDU-Kreisvorsitzende Tim Ostermann zeigen sich alarmiert.

“Ich finde es hochproblematisch, dass Kinder instrumentalisiert werden. Das widerspricht eklatant jedem Versuch der Integration. Vielmehr ist so etwas ein typisches Zeichen für eine Parallelgesellschaft. Staat und Gesellschaft müssen alles tun, um so etwas zu verhindern”, schrieb Ostermann auf Facebook.

Ostermann erklärte, er habe die lokalen Ditib-Verantwortlichen am Freitag per E-Mail angefragt und um Aufklärung gebeten. Nachdem er keine Antwort bekommen habe, habe er schließlich die Medien eingeschaltet.

Ditib will von Vorwürfen nichts wissen

Nachdem die Medien berichteten, rudert der umstrittene Verband zurück und erklärt, dass die Kinder in der Moschee einen militärischen Sieg des Staatsgründers Atatürk während des Ersten Weltkriegs nachgespielt hätten, um der Gefallenen zu gedenken.

“Wir haben völlig falsch eingeschätzt, wie diese Aufführung interpretiert werden kann”, antwortet listig Necati Aydin vom Ditib-Verband dem “Westfalen Blatt”. Die Aufführung sei ohne Abstimmung mit dem Verband entstanden und finde nicht dessen Zustimmung.

Nach den Medien muss jetzt auch der Staatsschutz ran

Mehmet Ali Ölmez, Chef des Bielefelder Integrationsrates, kommentierte gegenüber dem “Westfalen Blatt”, dass er die Aufnahmen “grenzwertig” finde: “Kinder steckt man doch nicht in Uniformen“, empört er sich. Die HuffPost fragte nach, der Staatsschutz prüfe nun, inwiefern die Aufführung und die Videos eine Straftat darstellten und wer dafür gegebenenfalls verantwortlich sei.

Übrigens: Imame, die in Ditib-Moscheen predigen, werden auch in der Türkei ausgebildet und von der türkischen Regierung bezahlt. Ditib wurde in den vergangenen Jahren bereits mehrfach auffällig, so sollen sie unter anderem in ihren “Gebetshäusern“ nationalistische Werbung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan veranstalten. Der Islam ist eine Sekte mit politischen Zielen, Vorfälle wie in der Ditib Moschee sind keine Einzelfälle, vielmehr sind die täglich gesteckten Ziele von Muslimen in Deutschland unübersehbar. Die Vernichtung unserer Kultur und Gesellschaft mit allen erforderlichen Mitteln.

Advertisements

Kategorien:Politik

28 replies »

  1. diese saublöde Bananenrepublik der BRVD glaubt immer noch uns dem deutschen staatenlosen Bewohner in (Wohnhaft befindet) immer noch glaubt oder in der Annahme ist und uns vorspielen will Islamismus ist frieden hat eine Klatsche weg und diesen Figuren gehören sofort in eine geschlossene Irrenanstalt überführt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt 1 Person

  2. So wird schon die nächste Generation Märtyrer propagandistisch eingeschworen. Bis zur Nutzung der scharfen Waffe ist es dann nur noch eine leichte Fingerbewegung

    Gefällt mir

  3. Das ganze Teppichflieger-Gesindel incl. der Grünen und anderweitigen Multikultifanatiker sofort in den Flieger und über dem Mittelmeer den Hebel ziehen; natürlich auch die ostzonale Mastgans mit deren Darmspülungen!

    Gefällt mir

  4. “Ich finde es hochproblematisch, dass so eine Null wie ein Herr Ostermann, Kreisvorsitzender ist.

    tja wie sagt der Volksmund, Dummheit kommt vor dem Fall.

    Gefällt mir

    • Super Idee – und das machen wir analog dazu in den Kirchen !
      … mal sehn, welche islam. Delegation vorbeikommt und uns zu unserem Geschichtsbewusstsein gratuliert.
      Oder dachtest du dabei eher an eine Großveranstaltung und Freilichtbühne ? Würde mir auch gefallen. Mist, dass ich kein Mann bin, sonst würde ich die Rolle mit dem Zweifingerbart übernehmen – naja, geb‘ ich halt wieder die Eva !

      Gefällt mir

  5. Ich muss ehrlich sagen, dass Camouflage meine liebste Kleidung ist und sie mich deshalb an anderen überhaupt nicht stört sondern eher erfreut. Ich liebe militärische Uniformen und würde sie sehr gerne jeden Tag eine tragen! Viele zivil gekleidete Menschen wirken auf mich häufig wie überangepaßte modische Schafe, die sich der gegenwärtig dominanten politischen Macht total untergeordnet haben.

    Camouflage bedeutet: ich vertrete soldatische Tugenden und bin wenn es sein muss auch zum Kampf bereit, ich lasse mich nicht wie die anderen zum zahnlosen Schaf abrichten! Das wirkt kräftig, männlich und steht damit im krassen Gegensatz zur politisch verordneten alles integrierenden Gutmenschen-Kultur unserer Zeit. Ich würde mich deshalb sehr freuen wenn mehr und mehr Menschen öffentlich in ihrer Freizeit Camouflage tragen würden und damit ein klares Zeichen von Gegenkultur zur gutmenschlichen Anpassung setzen!

    Gefällt mir

    • Hat er gedient, sind ihm schon mal Kugeln um d. Ohren gepfiffen?
      Wenn ja, würde er solch’n Schmarrn nicht schreiben u. wüsste das d. beste „Uniform“ die …zivile ist!

      Gefällt mir

  6. Chinesisches Sprichwort: Planst du für ein Jahr, so säe Korn; planst du für zehn Jahre, so pflanze Bäume, planst du aber für hundert Jahre, dann ERZIEHE. Der Islam plant nicht in Wahlperioden, der plant für Jahrhunderte – und europa ist seit Jahrhunderten sein Ziel. Mit Hilfe von nützlichen Idioten – auch als Kollaborateure verschrien – helfen dabei tatkräftig. Beispiele wage ich nicht zu nennen, denn wer will schon ein nützlicher Idiot sein; aber sie wissen es alle!!

    Gefällt mir

  7. Der Kommentar ist von einer Iranerin und dies sollte sich jeder mal durchlesen. Verbreitet es so weit wie möglich, bevor es wieder gelöscht wird, denn die Wahrheit verkraftet man hier nicht.

    Christin aus Iran schreibte folgendes:

    ……Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.
    Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.
    Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Repekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun. als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiiya (bitte googeln)!
    Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.
    Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis.
    Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!
    Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht Grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!
    Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.
    Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten.
    Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.
    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politk gehen,
    – Übernahme
    Deutschland und auch die Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…
    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.
    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!
    Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!….
    Kopiert es euch und teilt es…..später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen. Nicht gewünscht die Wahrheit zu schreiben.
    https://m.facebook.com/Hinter.d.Kulissen/posts/1671625559597962

    Gefällt mir

  8. In jedem Falle ein nach 131 StGB strafbares Verhalten. Man stelle sich
    vor, eine christliche Kirche würde zb einen Kreuzzug so im Gotteshaus
    und mit entsprechend gekleideten Darstellern nachstellen….

    Gefällt mir

  9. Der Ex-Islamist „Kafir Maghribi“ spricht über das wahre Gesicht des Islam
    „Der Islam hat nichts mit Frieden zu tun„. „Sein Ziel ist die Weltherrschaft„. „Die Moschee ist die perfekte Umgebung latent radikal zu werden„.
    Gespräch auf Radio-Tide mit „Kafer Maghribi“ (dem marokkanischen Abtrünnigen)

    Wir haben ja nichts gewußt? Schreibt doch mal den Verein an da ist die Meldung noch nicht zu finden was in der Moschee passiert mir wahr das damals schon alles zu blöd aber wir deutschen sind Nazis rechtsradikal usw!

    http://exmuslime.com/der-ex-islamist-kafir-maghribi-spricht-ueber-das-wahre-gesicht-des-islam/

    Türkische lobby mal nee eigene Meinung bilden!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.