Gesellschaft

HINWEIS- Sommer 2018 wird Deutschland wieder unzählige Übergriffe bescheren

Der Sommer ist nach Monaten kalter Witterung endlich angekommen. Für Deutschland versprechen die Meterologen in den nächsten Tagen Temperaturen bis zu 30°C. Leider begleitet die Deutschen mit der illegalen Grenzöffnung im Herbst 2015, auf Weisung realitätsfemder Politiker wie Bundeskanzlerin Angela Merkel, ein grosser Wehrmutstropfen zu den schönsten Wochen im Jahr.

Realität holt auch die regierungsnahen Massenmedien ab

Frauen und Kinder sind in den Badeanstalten den sexgierigen Blicken kulturfremder muslimischer Migranten ausgesetzt. Viele Wirtschaftsflüchtlinge sehen dank einer großzügigen Einladung durch die Bundesregierung, inkl. finanzieller Rundumversorgung auf Kosten der Steuerzahler, in deutschen Frauen und auch Kindern, sexuelles Freiwild. 20180418_142904Tägliche Berichte von sexuellen Übergriffen, Missbrauch und Vergewaltigung von Mädchen und Frauen in den regierungsnahen Leitmedien, warnte Besucherinnen und Kinder von Freibädern und Badeanstalten.

20180418_141631

Wo muslimische Migranten ihren Trieben in den Freibädern nachgehen, sorgen Musliminnen für Ärger, wenn sie in Vollmontur baden gehen. Die Betreiber vieler Badeanstalten sahen sich genötigt, die Baderegeln anzupassen

Die Saison ist eröffnet und die ersten sogenannten Flüchtlinge, können ihre Hände nicht beieinander halten. Im Schwimmbad „Düsselstrand“ in Düsseldorf-Flingern hat ein junger Asylbewerber (19) aus Afghanistan Schülerinnen sexuell belästigt. Wie die Polizei mitteilte, badeten die Mädchen gegen 18 Uhr in einem Whirlpool des Düsselstrands, an der Kettwiger Straße.

Nach Aussage der Mädchen und anderer Zeugen, befanden sich auch zwei Männer arabischen Aussehens mit im Whirlpool.

Einer von ihnen, ein junger Afghane (19) soll im Becken an den Schülerinnen Mädchen sexuelle Handlungen vorgenommen haben.

Die Schülerin konnte sich schließlich befreien und vertraute sich der Badeaufsicht an. Der Bademeister verständigte sofort die Polizei.

Der Tatverdächtige 19-Jährige Afghane wurde von der Polizei festgenommen, berichtet die Springer Presse. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Dieser Missbrauch wird auch diesen Sommer leider kein Einzelfall bleiben.

Advertisements

13 replies »

  1. Na, ja, wer Goldstücke und Schwerstbereicherer nach Deutschland holt, die daheim schon bei einem entblößten Fußknöchel in sexuelle Raserei geraten, darf sich nicht wundern, wenn von diesen alle Frauen, die unverschleiert und nicht in politisch-korrekter, muselmanischer Badekleidung in den Schwimmbädern umherturnen, als ‚westliche, ‚unreine‘ Schlampen und sexuelles Freiwild angesehen werden.

    Und was unsere Kinder anbelangt, gilt folgendes( wobei das strahlende Vorbild, Mohammed, wieder die Richtschnur ist):
    Der in die Jahre gekommene (reife) Mohammed, ehelichte seine Lieblingsgespielin Aisha im Alter von 6 Jahren und die Ehe vollzog er, als sie das zarte Alter von 9 Jahren erreicht hatte.
    Also sind Kinder (speziell Mädchen) in den Augen der Muselmanen als geschleichtsreif anzusehen und daher (gem. Koran) ein legitimes Ziel ihrer sexuellen Phantasien. Zumal es sich ja um Kuffr, also um Ungläubige handelt, die eh nix wert sind und nur existieren, um den Muselmanen (s. Sure 3:110) zu dienen.

    Die Krummnase, Sascha Mounk, trifft ja den Nagel auf den Kopf, als er ungeniert im GEZ TV verkündete:

    „dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

    Diese ‚Verwerfungen‘ sind wir also Herrn Mounk und seinen einflussreichen Mitstreitern an der Umvolkungsagenda, also Herrn George Soros und seinem Chef, Herrn Baron Rothschild geschuldet.

    Gefällt mir

  2. Schwimmbad tu ich mir nicht an, – fand es noch nie besonders verlockend mit fremden Leuten eine große Badewanne voller Chlorwasser zu teilen. Es soll aber Leute geben die finden das toll und schließlich sind Schwimmbäder von Steuergeldern gebaut, weshalb sich Kuffmucken da gar nicht aufhalten dürften. Wenn Euch da einer blöd kommt, einfach zu sechst – im Wechsel immer drei – solange unter Wasser halten bis er abgesoffen ist, erst dann den Bademeister rufen und sich lauthals beschweren, dass in der Brühe eine Leiche schwimmt. Kann ja nicht so schwer sein !

    Gefällt mir

    • Man hoffe auf den wackeren Erfinder, der den Bikini
      mit eingenähtem Pfeffersprayfach erfindet, und noch
      einen, der wasserdichte Spraykartuschen erfindet….

      Gefällt mir

      • Es soll ja Badehosen mit kleinen Innentaschen geben. Ich könnte wetten, da passt auch ein kleines Klappmesser rein. Ich z.B. hab‘ ein ganz niedliches aus der Schweiz, ein neutrales sozusagen, das macht keine Unterschiede, ist also auch Minderheitengeeignet.
        … oder kennt jemand diese ganz flachen Paketöffner ? … da ist eine Cuttermesserklinge drin – autsch, autsch, autsch !
        Das blutet garantiert wie verrückt, da muss das Schwimmbad abgelassen werden !

        Gefällt mir

      • jetzt hat doch auch so ein vollpfosten die vergewaltigungsverhinderungsjogginghose erfunden!!!!
        aber darüber wird doch der musel jetzt entzückt sein, denn jetzt wird er das opfer zum blasen zwingen! vielleicht erfindet jetzt ein gutmensch noch eine mundklammer, die den Blow Job verhindern kann!

        Gefällt mir

      • Klingt eher abenteuerlich. Sprungseil mitnehmen,
        Stein einknoten, fertig ist das Kinderspielzeug…
        Mittelalterlich, aber bewährt.

        Gefällt mir

      • @ asisi1
        Mit Riesenschritten zurück zum Keuschheitsgürtel…
        Wer hatte „damals“ noch mal das Problem mit der
        Keuschheit ? Christen hießen die, die Fremdgehen
        ungern sahen, und daher reichlich verübten…

        Gefällt mir

  3. Alle manisch gewordenen musels deren man habhaft wird, auspeitschen, danach kastrieren u. abschieben (d. autochthonen „Gutmenschen“ gleich hinterher) was glaubt ihr w. schnell sich das unter denen rumsprechen würde!

    Gefällt mir

  4. Wir haben uns das Desaster selbst eingebrockt. In Hamburg seh ich dutzende Weib Hand in Hand mit einen Musel/Neger gehen, dann ist es auch kein Wunder dass die es als Einladung verstehen. Sie denken halt, dass deutsche Weiber leicht zu haben sind.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s