Politik

Hinweise das Barack Obama installiert wurde berechtigt?

In diesem Video bestätigt der ehemalige US-Präsident Barack Obama höchstpersönlich, dass er aus Kenia stamme. Zu diesem Zeitpunkt war ihm noch nicht bewusst, dass er der künftige US-Präsident im Oval Office sein wird.

Obama: „I’m not an American, I’m from Kenia! (Ich bin kein Amerikaner, sondern ich komme aus Kenia)“

Wer darf in Amerika eigentlich Staatspräsident werden?

Schauspieler Arnold Schwarzenegger hatte es in seiner Karriere weit gebracht. Der siebenfache Mister Olympia war von 2003 bis 2011 sogar in der Politik erfolgreich und stellte auf dem Höhepunkt seiner Karriere gar den 38.  Gouverneur Kaliforniens. Zu gern wäre Schwarzenegger auch US-Präsident geworden, aber da gab es leider einen Haken in der amerikanischen Verfassung. Als gebürtiger Österreicher hatte der Hollywood-Schauspieler und anschließende Gouverneur des Staates Kalifornien keine Chance.

Auch der Muslim Barack Obama, der aus Kenia stammt, wie er selbst in diesem Video bestätigt, hätte sich nach der amerikanischen Verfassung nicht zum US-PRÄSIDENTEN wählen lassen können. Das Gespann Obama-Clinton wurde während und insbesondere nach den US-Wahlen letzten Jahres als der sog. “deep state“ verstanden und mit der Amtzeit des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, wurde der Entschluss gefasst, den in Syrien demokratisch gewählten Präsidenten Baschar al-Sadad, zu entfernen. Der folgende Krieg und die darauf hin einsetzenden Migrationsströme von Flüchtlingen, sind heute bittere Gewißheit und Realität.

Für die Kritiker der amerikanischen Obama-Politik und seinen Hintermännern, oder auch den Puppenspielern, so böse Zungen, war der angezettelte Krieg gegen Syrien zumindest eindeutig. Syrien sollte entvölkert werden, zugunsten eines Groß-Israel. Die Massenmigration nach Europa würde von den wirtschaftlichen Problemen Amerikas ablenken und so seine Fürsprecher für diese fatale Politik gewinnen. In Europa aber, wo in den führenden EU-Staaten fast ausnahmslos rote und rotgrüne Regierungsvertreter sitzen, kam der angezettelte Syrienkrieg den linken Politikern quasi wie ein Geschenk vor. Die Zerschlagung der europäischen Nationalstaaten stehe doch schon lange ganz oben auf der Agenda. Wie sagte der ehemalige EU-Präsident und spätere Kanzlerkandidat, Martin Schulz (SPD) so schön? “Ich bin ein Radikal-Europäer.“

 

Spekulationen über eine von Donald Trump angeordnete Verhaftungswelle in den USA

Jason Mason: Mehr als 25.000 versiegelte Anklageschriften

„In einem aktuellen Video gibt der investigative Alternativ-Journalist David Seaman bekannt, dass die angekündigten Massenverhaftungen in den USA jetzt starten.

Seaman will höchstpersönlich die geöffneten Anklageschriften gesehen haben und sagt, dass Regierungsangestellte und Generäle ihm das ermöglicht hatten, und seiner Aussage nach befinden sich unter den Angeklagten Mitglieder verschiedener königlicher Familien, Stars und Promis sowie bekannte Politiker.

Die Anzahl der versiegelten Anklageschriften ist nunmehr auf fast 25.000 angestiegen, so David Seaman auf seinem Youtube-Kanal, dass die “elitären Kabbalisten sich bereits vor Angst in die Hosen machen“ und glaubt, dass die Zeit nun gekommen ist, wo ihnen all ihre Verbrechen heimgezahlt werden.

Der tiefe Staat ist in Zugzwang

In den letzten Tagen und Wochen soll es mehrere Warnungen vor bevorstehenden gefährlichen Entwicklungen in der westlichen Welt und speziell in den Vereinigten Staaten gegeben haben, berichten Verschwörungsseiten im Internet.

Barack Obama erwähnt in diesem Video das er aus Kenia stamme sei. Seine Aussage ist eindeutig und lässt keine Zweifel zu. Wir zumindest hören sehr eindeutig heraus, dass er von “I wasn’t (I was not) born in the United States“ spricht. Im Leben kommt es aber oftmals darauf an, was man hören möchte. Obamas Aussage würde dennoch jeder (neutrale) Tontechniker zweifelsohne bestätigen können. Demnach war Barack Obama 8 Jahre rechtsunwirksam im Amt und hat sich darüber hinaus, nach amerikanischem Recht, strafbar gemacht. Alle Verträge die er in seiner Amtszeit unterzeichnet hat, sind womöglich rechtsungültig.

Advertisements

46 replies »

  1. Alles bla-bla, warum wird dann das nicht in einem einmaligen hau-ruck Verfahren durchgezogen, ohne viel Gerede d. ganzen Dreckshaufen einsammeln u. ohne viel Worte d. gerechten Strafe zuführen?!
    Muß man die erst vorwarnen damit sie auch schön Zeit haben sich in Sicherheit zu bringen?

    Gefällt mir

    • Weil man die Anklagen wasserdicht machen muß. Ansonsten werden alle Iinken Idioten dieser Welt dem Donald vorwerfen er würde sich putschartig seiner politischen Gegner entledigen. Diese schwachsinnige Behauptung wird eh kommen aber mit verifizierbaren Beweisen kann man das Geschrei der Linken als das entlarven was es ist, substanzloses Gebrabbel. In Sicherheit kann sich keiner von diesem pädophilen Abschaum bringen, die werden bereits jetzt 24/7 überwacht. Geld schützt nicht vor dem der das Militär auf seiner Seite hat und befehligt. Die in den versiegelten Anklageschriften berücksichtigten „Eliten“ nässen sich schon ein vor Angst. Trump lebt nur deshalb noch weil bei einem plötzlichen und unerwarteten Ableben einer überwiegenden Mehrheit der „verborgenen Eliten“ die sofortige Vollstreckung der Todesstrafe droht. Daher abwarten und die Show genießen.

      Gefällt mir

    • Wen interessiert es schon, was in dem Theaterstück BRD abgeschafft wurde. Im Deutschen Reich gilt weiterhin die Todesstrafe für Hochverrat. Da können unsere Lagerverwalter abschaffen was Sie wollen.

      Gefällt mir

      • Im Deutschen Reich.

        Das Deutsche Reich regiert aber zur Stunde nicht, niemand regiert dieses Land.

        Und bevor das Reich regiert, machen die sich ne neue Verfassung in dem Land, gem. Artikel 146 Grundgesetz. Das ist ein besetztes Land, und niemand hat in dem Land Lust auf irg. welche Kaiser oder Könige.

        Eine Republik hat für gewöhnlich einen Präsidenten, wie die USA. Bundesrepublik hat einen Bundeskanzler, und einen Bundespräsidenten. Alles was mit ,,Bundes“ beginnt steht für in dem Land für Besatzung. Bundesstaaten gibt es hier keine wie in den USA.

        Diese Länder sind quasi aufgelöst, wenn sie nicht mehr im Grundgesetz verankert sind.

        Das waren immer schon künstliche (Bundes)Länder, die nach dem Krieg gegründet wurden. Darüber hinaus haben die hier noch künstlichere Gebilde erschaffen, wie irg. welche Landkreise, und plötzlich waren die Ämter verschwunden, weil die hier nur Blödsinn machen.

        Gefällt mir

      • Man könnte jetzt sagen, die Länder sind trotzdem Länder, weil sie durch welche Sachen auch immer gegründet wurden, das es nicht im direkten Zusammenhang mit dem Grundgesetz steht, das wenn das Grundgesetz ein Beitrittsgesetz ist, es diese Länder trotzdem geben muss. Das klingt erstmal logisch, aber es sind ,,Bundes“länder (!), und alles was mit ,,Bundes“ anfängt, ist Besatzung. Diese Länder wurden alle samt nach dem Krieg gegründet. Da es ,,Bundes“länder sind, ist das auf Bundesrepublik zurück zu führen, und da Bundesrepublik kein Staat ist, sondern, selbst nach der Rechtsprechung dieser Nation, nach Rechtsprechung Bundesverfassungsgericht, als Staat angeblich ,,identisch“ ist mit dem Deutschen Reich, kann es ohne Bundesrepublik auch diese Länder nicht geben, ohne Grundgesetz diese Länder nicht geben. Das bedeutet u.a. auch: Es gibt auch keinen Frei,,staat“ Bayern!

        Wer will den denn gegründet haben nach dem Krieg?

        Es heißt in dem Land immer: Bayern ist frei!

        Wer selber einem Staat angehört, der kann sich nicht im Staat einen eigenen gründen, deswegen werden diese Gruppen alle verfolgt, weil sie nur Blödsinn machen!

        Es gab damals eine DDR ,,Verfassung“! Nach der Grundsatzrede ein Vorgang der unmöglich ist (!), denn ansonsten hätten die anstelle des Grundgesetzes gleich eine Verfassung gemacht, das konnten sie damals nicht, sondern was sie machen konnten war ausschließlich ein Grundgesetz für ein Staatsfragment, und es ist deswegen ein ,,Fragment“, weil die deutschen Ostgebiete fehlen für einen Vollstaat.

        Das müssten am Ende alles Bundesstaaten sein, und das funktioniert nur, wenn diese Länder auch als Staaten verfasst werden, und das geht nur über Artikel 146 Grundgesetz, da beißt die Maus keinen Faden ab.

        Es geht schon los wenn jemand im Internet den Begriff ,,Territorium“ sucht:

        „das Gebiet, das zu einem bestimmten Staat gehört.“
        „sich auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland befinden“

        Eine Bundesrepublik verfügt über kein eigenes Territorium, eben weil es kein Staat ist, deswegen entfallen die Geltungsbereiche.

        Gefällt mir

      • @ CL

        „Eine Bundesrepublik verfügt über kein eigenes Territorium, eben weil es kein Staat ist, deswegen entfallen die Geltungsbereiche.“

        Ach ja, ist das so?

        Alles was Sie von sich geben ist plumpe Agitation.

        Artikel 4

        Beitrittsbedingte Änderungen des Grundgesetzes!!!

        Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wird wie folgt geändert:

        Die Präambel wird wie folgt gefaßt:

        „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
        von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

        Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.“

        Artikel 23 wird aufgehoben.

        Artikel 51 Abs. 2 des Grundgesetzes wird wie folgt gefaßt:

        „(2) Jedes Land hat mindestens drei Stimmen, Länder mit mehr als zwei Millionen Einwohnern haben vier, Länder mit mehr als sechs Millionen Einwohnern fünf, Länder mit mehr als sieben Millionen Einwohnern sechs Stimmen.“

        Der bisherige Wortlaut des Artikels 135 a wird Absatz 1. Nach Absatz 1 wird folgender Absatz angefügt:

        „(2) Absatz 1 findet entsprechende Anwendung auf Verbindlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik oder ihrer Rechtsträger sowie auf Verbindlichkeiten des Bundes oder anderer Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts, die mit dem Übergang von Vermögenswerten der Deutschen Demokratischen Republik auf Bund, Länder und Gemeinden im Zusammenhang stehen, und auf Verbindlichkeiten, die auf Maßnahmen der Deutschen Demokratischen Republik oder ihrer Rechtsträger beruhen.“

        In das Grundgesetz wird folgender neuer Artikel 143 eingefügt:

        „Artikel 143

        (1) Recht in dem in Artikel 3 des Einigungsvertrags genannten Gebiet kann längstens bis zum 31. Dezember 1992 von Bestimmungen dieses Grundgesetzes abweichen, soweit und solange infolge der unterschiedlichen Verhältnisse die völlige Anpassung an die grundgesetzliche Ordnung noch nicht erreicht werden kann. Abweichungen dürfen nicht gegen Artikel 19 Abs. 2 verstoßen und müssen mit den in Artikel 79 Abs. 3 genannten Grundsätzen vereinbar sein.

        (2) Abweichungen von den Abschnitten II, VIII, VIII a, IX, X und XI sind längstens bis zum 31. Dezember 1995 zulässig.

        (3) Unabhängig von Absatz 1 und 2 haben Artikel 41 des Einigungsvertrags und Regelungen zu seiner Durchführung auch insoweit Bestand, als sie vorsehen, daß Eingriffe in das Eigentum auf dem in Artikel 3 dieses Vertrags genannten Gebiet nicht mehr rückgängig gemacht werden.“

        Artikel 146 wird wie folgt gefaßt:

        „Artikel 146

        Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

        Dieser Einigungsvertrag, mit Art. 4, wurde vom Bundestag und der Volkskammer der DDR jeweils mit verfassungsändernder Mehrheit angenommen und zeitgleich mit dem Gesetz zum Einigungsvertrag am 28. September 1990 im Bundesgesetzblatt geändert.

        Jetzt sind selbst schon bei Anhängern der ‚Reichsbewegung‘ Zweifel aufgetaucht, ob man die Aufhebung des Art. 23 durch James Baker am 17. Juli 1990 überhaupt belegen könne, und ob man nicht besser von einem Wegfall des Artikels am 29. September 1990 ausgehen solle.

        Dann wäre nämlich der Art. 23 GG mehrere Tage vor der deutschen Wiedervereinigung weggefallen, die Bundesrepublik wäre zu diesem Zeitpunkt erloschen gewesen, und die DDR hätte nicht einem nicht bestehenden Gebilde beitreten können.

        Aber diese Überlegung führt ins Leere. Art. 4 des Einigungsvertrages ist überschrieben mit

        Beitrittsbedingte Änderungen des Grundgesetzes!!

        Daraus folgt, dass diese Grundgesetzänderung erst mit dem Beitritt der DDR wirksam werden konnten. Und der Beitritt erfolgte nun mal am 3. Oktober 1990, um 00:00 Uhr, keine Sekunde früher. Und genau zu diesem Zeitpunkt sind die im Einigungsvertrag vereinbarten Grundgesetzänderungen in Kraft getreten, keine Sekunde früher.

        Da von diesem Zeitpunkt an das Grundgesetz in ganz Deutschland gilt, das aus der früheren BRD, der DDR und Berlin besteht, war eine Aufzählung der Länder, in denen es gelten soll, nicht mehr nötig. Außerdem sind sie in der Präambel zu finden.

        Wer also immer noch davon ausgeht, dass James Baker am 17. Juli 1990 Art. 23 GG aufgehoben hat, der verlässt sich auf eine plumpe Lüge, die selbst in ‚Reichskreisen‘ nicht mehr allzu ernst genommen wird.

        Gefällt mir

      • Nachtrag:

        Ist Deutschland souverän?

        Ja, sagt der renommierte Staatsrechtler, Prof. Schachtschneider

        „Die Alliierten haben die Souveränität Deutschlands nie aufgehoben, sie haben Deutschland nicht okkupiert!“

        Prof. Schachtschneider: „Deutschland ist souverän, nicht okkupiert, ein Staat und hat eine Verfassung!“

        Gefällt mir

      • @ CL

        „Das ist ein besetztes Land, und niemand hat in dem Land Lust auf irg. welche Kaiser oder Könige“.
        ———

        Deutschland ein besetztes Land?

        Noch so eine dreiste Lüge!

        Was macht der § 120 im Grundgesetz?

        Nun, bis sich die Rechtsgrundlage geändert hat, zahlte die Bundesrepublik Besatzungskosten, deren Rechtsgrundlage das Besatzungsrecht war. Mit dem Zusatzabkommen zum Nato-Truppenstatut änderte sich die Rechtsgrundlage, die bis 1990 ein einseitiger Zwang war, jetzt aber mit einem beidseitigen Kündigungsrecht versehen ist.

        Zahlenmäßig sind die Kosten, die die Bundesrepublik für die Stationierung von Natokräften in Deutschland trägt, allerdings weit aus höher, als die Kosten die andere Nato-Staaten für die Stationierung deutscher Truppen bei ihnen tragen.

        Die Kosten in Deci tragen die italienischen Streitkräfte, die Kosten für Goose Bay bis zur Schließung trugen die kanadischen Streitkräfte, ähnliches galt für die Panzerausbildung in Winnipeg.
        Bei der Raketenschule Fort Bliss, USA, der fliegerischen Ausbildung auf der Holloman Air Force Base tragen die amerikanischen Streitkräfte teilweise, jedoch lassen sich die Amis die fliegerische Grundausbildung der Nato-Staaten auf der Sheppard Airforce Base von den anderen Nato-Staaten doppelt und dreifach bezahlen.

        Das war wohl der Preis, den wir für die Souveränität und die Wiedervereinigung zu zahlen hatten.

        Wenn ich mir die heruntergekommene BW (die ja zu großen Teilen überhaupt nicht mehr -der Uschi sei Dank- einsatztauglich ist) so betrachte, sind wir unter dem Strich dabei finanziell gar nicht soooo schlecht gefahren.

        Gefällt mir

    • Niemand hat deutsche ( Un-)Gesetze im Blick. Die Anklage
      erfolgt offenbar nach Kriegsrecht, es wird keine zivile Stelle
      daran beteiligt. Und da die Aktion offenbar weltumspannend
      ist, erfolgt sie ja nicht unter Zuhilfenahme offizieller Amtshilfe
      auch im Ausland. Oder hat Amerika neuerdings einen König ?

      Gefällt mir

  2. „Barack Obama erwähnt in diesem Video das er aus Kenia komme, spricht aber auch davon, dass er in den Vereinigten Staaten geboren wurde….“
    …………………………………………………
    Ich verstehe in dem Redeausschnitt Obamas „I WASN´T born in the United States. I come from Kenia“. Er sagt deutlich, dass er nicht(!) in den USA geboren ist. Wenn man sich konzentriert, hört man es trotz der schlechten Aufnahme ganz deutlich.

    Gefällt mir

    • @furyspeechj auch wir hören sehr eindeutig heraus das er von “I wasn’t“ spricht. Im Leben kommt es aber oftmals darauf an was man hören möchte. Nach dieser Aussage, ein Tontechniker würde das zweifelsohne feststellen können, war Barack Obama 8 Jahre rechtsunwirksam im Amt und hat sich darüber hinaus strafbar gemacht. Alle Verträge die er in seiner Amtszeit unterzeichnet hat, sind womöglich rechtsungültig

      Gefällt mir

    • zu furyspeech: Ich habe in einem Artikel im Internet gelesen, dass Obama in Kanada geboren wurde und die zwei Kinder seiner Familie adoptiert seien. Ob es stimmt, kann ich nicht nachprüfen, aber es war glaubhaft beschrieben. Ich halte es für sicher, dass er von div. US-Eliten zu einem bestimmten Zweck für den Einsatz als US-Präsident aufgebaut wurde! Abschließend noch eine
      persönliche Meinung von mir; Wegen der Verleihung des Friedens-Nobelpreises an Obama hatte ich große Hoffnung, dass mit Obama eine Änderung der kriegerischen Außenpolitik der USA eintreten könnte – das Gegenteil war jedoch der Fall!

      Gefällt mir

      • @U:H:
        „adoptiert“
        Als Michael Obama, also als Mann, kann man keine Kinder bekommen. Da muß man die Kinder adoptieren. Daher gibt es auch keinerlei Ähnlichkeit zwischen den Kindern und ihren „Eltern“.

        Gefällt mir

  3. Barack Hussein Obama…die Vornamen passen jedenfalls
    weder zu Kenia noch zu Hawaii, es stimmt doch noch weit
    mehr offensichtlich nicht an diesem Obama. Aber was ?

    Gefällt mir

    • es stimmt doch noch weit mehr offensichtlich nicht an diesem Obama.
      ——-

      Na, ja, man kann davon ausgehen, dass Barack Obama ein Muselmane ist. Sein Stiefvater war ein gewisser Mr. Lolo Soetoro, der aus Indonesien stammt.
      In dieser Phase heiß Obama noch Barry Soetoro und besuchte in Djakarta für mehrere Jahre eine Koranschule der saudi-arabischen Wahabiten.

      Gefällt mir

  4. Es gibt -in Fortsetzung des antiwestlichen Hasses seit 1945 bei Braunen, Roten, Rotbraunen und Sonstigen- ein gewisses Milieu in der -durch die Westbindung blühend und stabil gewordenen BRD (ich habe es selbst erlebt von Jugend an)- ,wo man sich gerne selbstgerecht bis offen lügenhaft über die USA ergeht, aber die nicht minderen Schweinereien anderer dabei (wie heute zu Putin, Assad) übergeht.

    Obama wurde 2x mal mit Mehrheit gewählt, wie bei uns hat das liberal-dekadente Weißentum da kräftig mitgewirkt. Mag er seine Geburts-Urkunde gefälscht haben, so blieb dies wie vieles zuletzt den alternativen Minderheitsmedien vorbehalten. Der tiefe Staat verhinderte mehr wiebei uns zu den Lügen von NSU, Mölln, Solingen.

    Und wenn man so einen Unsinn zu Syrien liest wie oben hier, dann muß man sehr vorsichtg sein,den vielen Alternativ-Seiten blind zu glauben, siehe folgenloses Pizza-Gate, siehe Horror-Vorwürfe gegen Clinton.

    Es ist in nichts bewiesen -und das Konkrete des Ablaufs spricht krass dagegen-, daß der Bürgerkieg in Syrien von einem Sturz-Pan Obamas gegen Assad, prinzioiell druch die USA ausgelöst wurde. Hier wird von Spinnern, die eher zu NPD, PDS passen als zur AfD, was rumgefaselt, was jeder Grundlage entbehrt, aber ins plump-dumpfe Ressentiment passend gemacht wird..

    Nur weiter so; sollte diese Richtung (wie jetzt bei den schmierigen Lobesbesuchen von AfD-Spitzenpolitikern auf der Krim und in Syrien) in der AfD dominant werden, werden sich die demokratisch-freiheitlilchen Patrioten abwenden!! Man kann schon, aber, aber darf bei Ehre nicht mit Despoten poussieren und in der BRD Freiheit, Wahrheit, Gerechtigkeit fordern gegen das Regime.

    Man ist auch kein glaubwürdiger Kriegs-Verurteiler, wenn man bei Putins und Assads massen-tötenden Militäraktionen den Mund gehalten hat. Und man konnte schöne Besuche bei Hitler und sonstwo in Diktaturen machen, ohne was von dem Übel zu sehen bzw. shen zu wollen, siehe einst in den 80ern Luise Rinser (eins Nazi, dann GRÜNE) in Nordkorea.

    Gefällt mir

    • @ info 68

      Danke für diesen sehr guten Kommentar.
      Alternative Medien? Investigativer Journalismus? Es ist wie immer, der Kunde kauft was er lesen will und seine Meinung bestärkt sieht. Der eine informiert sich über die „Lügenpresse“ die anderen „alternative Medien“ das wird von den „Propagandaschreibern“ schamlos ausgenutzt.

      Zur AfD und Syrien. Ich sehe diesen „Besuch“ auch mit Bauchschmerzen. Denn eines ist doch klar, die Wahrheit haben die auch nicht auf dem Silbertablett serviert bekommen.

      Ganz besonders heute gilt, über eigene Erfahrungen zu berichten. Also Kompass und Sachverstand einschalten.

      Gefällt mir

      • Ich sehe den AfD-Besuch in Syrien nicht als Anbiederung an Assad, sondern bloß als Bildhaften Beweis für die Merkelregierung und vor allem für die MSM-getäuschten Deutschen, dass Syrien wieder sicher ist und dass es keinen Grund mehr gibt Syrer aufzunehmen oder die die schon hier sind nicht zurückzuschicken.
        Der Witz ist ja, die können angeblich nicht zurück, weil sie über die Türkei zurück müssten, die Türkei ihnen aber kein Visum ausstellt überhaupt nur einreisen zu dürfen. Man könnte sie ja direkt nach Syrien verfrachten, das wollten sie aber nicht, sie wollen zu ihren Angehörigen in die Türkei. Hab‘ grad gestern erst einen Ellenlangen Blog verfolgt, indem sich Linke über die Unmöglichkeit einer Rückführung ausmärten. Soviel Dummheit ist unfasslich !
        Da kam auch von den drei rechten Normalos unter den Blogern, kein einziger auf die Idee, dass man hiesige direkt nach Syrien fliegt und ihre Anverwandten in der Türkei eben nur zurück nach Syrien gehen müssten. Was sollen die denn alle in der Türkei, das ist nicht ihre Heimat, auch dort sind die nur geparkt worden.
        Aber die NWO will es nun mal anders, und deshalb vergibt der Türke keine Visa und wenn er rauslässt oder abschiebt, dann nur nach Deutschland. Es ist einfach eine elendige, verfluchte Schweinebande !

        Gefällt mir

      • @ ML

        Warum die nicht zurück können ist einfach erklärt. Alle Syrer diehier her gekommen sind, sind Fahnenflüchtige. Also laut kriegsrecht kriminelle, aber was noch erschwerender wirkt ist, wie wollen die ihren Landleuten erklären dass sie geflüchtet sind und ihre Landsleute im verderben schaml und ehrlos zurückliesen.

        Gefällt mir

      • Tja, angeblich soll ja Assad wiederholt gesagt haben, es wird bei Rückkehr niemand wegen Fahnenflucht belangt – er hat allen Landsmännern quasi eine Amnesie versprochen, wenn sie nur nach hause kämen und beim Aufbau helfen. Und mal ganz im ernst, Sysrien ist mächtig angeschlagen, er hätte nicht mal die Knäste dafür, geschweige denn das Futter, die im Knast überleben zu lassen. Die Rede ist von ca. einer Millionen Männern !
        Und gesellschaftlich war es ja so, dass angeblich jede Familie nur einen und zwar den kräftigsten nach Deutschland schickte, damit er sich eine Existenz aufbaut und später die Fam. nachkommen lässt, sie auch unterdessen mit hier „verdientem“ Geld unterstützt. Wenn dem so war, dann haben die keine Ehrrührigen Blicke zu befürchten.
        Aber ich schätze, dass auch Assad seine Knäste öffnete, damit er in Kriegszeiten die Polizeikräfteintensiven Straftäter und nutzlosen Fresser los wird. Die wird er auch garnicht zurück wollen. Was hier wieder weggeht sind die Einäugigen unter den Blinden, der Bodensatz wird uns erhalten bleiben.
        Schöne Aussichten !

        Gefällt mir

  5. Wer in den VSA das Amt übernehmen darf, hängt bestimmt (auch) davon ab, was er, wenn er im Amt, Umzusetzen im Stande ist. Man kommt nur „rein“ wenn man sich auch sicher sein kann, dass das, was später erwartet, auch umgesetzt wird – aus Sicht des „Deep State“.

    Obombo war ein Wall-Street-Konferenciér … also ein Aalglatter Wall-Street Junge, bei dem eigentlich schon vor Amtsantritt klar war, wohin die Reise mit ihm gehen wird … Und enttäuscht hat er was das angeht nicht … die Wall-Street dürfte mit der Obombo-Administration höflich Formuliert recht zufrieden gewesen sein.

    Ob es die Liste mit den 25.000 Klienten gibt ? Tja … wer weiß ? Aber: Wer bitte hatte es je geschafft den Deep-State herauszufordern ? Trump ? Wäre ehrlich gesagt zu schön um wahr zu sein … :-/

    Gefällt mir

    • Obonobo war der von der Hautfarbe her passende Kandidat
      zur zuvor erzeugten „öffentlichen Meinung“. Dass auch der
      „Deep State“ beileibe nicht das gesamte Volk beherrscht, es
      sieht man daran, dass Satans Stellvertreterin „Hillary“ trotz
      genug Wählermanipulation doch nicht obsiegte. Aber Good
      old Amerika ist immerhin das bekannteste Land, das ab 1776
      von Demokratie träumt, aber das Stände Parlament gewählt
      hat, um den Anschein von Demokratie vorzutäuschen.

      Gefällt 1 Person

      • @ Marcus

        Barrack Hussein Obama, das ‚unbeschriebene‘ Blatt, der No-Name, das Chamäleon , der Christ, Moslem, Jude, Schwarze, Halb-Weiße , mit exzellenten Connection zu den ‚Chicago-Boys‘ und der Halb- und Unterwelt, sowie zum Links-Terrorismus (Bill Ayers und seine Weathermen) war halt eben für die Strippenzieher hinter den Kulissen (Big Business und Big Financial Business) der richtige Mann zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und mit dem richtigen Slogan: ‚Change‘ war das Zauberwort.

        Deswegen konnte er auch nahezu eine Billion US-Dollar (die echte Billion) im Wahlkampf verpulvern und durfte dann nach gewonnener Wahl (Sein Hauptsponsor und Mentor, der Finanzverbrecher George Soros) die Schecks einlösen und die entsprechenden Wahlgeschenke an seine Finanz-Bankster Freunde verteilen

        Und natürlich war nicht der ‚Change’, sein Programm, also die Entmachtung der von der Finanz-Mafia kontrollierten Bundesbank oder aber die Einführung des ‚Trennbankensystems‘ (die Wiederbelebung des ‚Glass-Steagal Acts‘ v. 1932, mit der der Linke Präsident Roosevelt die Amerikaner aus der Depression geführt hat) um den Raubtierkapitalismus der Casino-Bankster zu bändigen, sondern die ‚Bankenrettung‘, damit das Casino-Roulett unverändert (und die Ausplünderung der Amerikaner und der Welt) unverändert weitergehen konnte.

        Dafür wurde dann, wie üblich, der amerikanische Mittelstand und die Menschen, die noch über einen menschenwürdigen Job verfügen, entsprechend geschröpft um seine hauptsächliche Wahl-Clientel, die Minderheiten, die Sozial-Schmarotzer (vor allen Dingen aus dem UnterSchichten-Prekatiat der Schwarzen, Latinos u. Asylanten) zu alimentieren.
        Tja, so läuft das halt eben in der ‚Demokratie‘ neu-amerikanischer Machart, welche die Herrschaft des Pöbels und der ‚Minderheiten‘ garantiert und damit die Herrschaft der neuen ‚Eliten‘, die der Finanz-Mafia.

        Es war einmal, da waren die Vereinigten Staaten eine konstitutionelle Republik, und keine Demokratie. Die Gründerväter betrachteten eine pure Demokratie in weiser Art als eine Gefahr für das Gemeinwohl, die unweigerlich in die Tyrannei führt.

        Es darf geraten werden, WER die treibenden Kräfte waren, welche die Verfassung nach und nach ausgehöhlt und ständig missachtet haben und welche verantwortlich dafür sind, dass die Vereinigten Staaten, einstmals die stärkste und mächtigste Industrienation der Erde, das ‚Land der Freien und Tapferen‘, mit einer weitgehend homogenen Bevölkerung, in vielen Landesteilen (speziell den Ballungsgebieten an der West- u. Nordostküste sowie um den ehemaligen Industriegürtel der ‚Großen Seen‘) auf den Status eines Turd-World Staates zurück gefallen und praktisch seit Mitte der 70-er Jahre pleite ist (lediglich der ‚Petro-Dollar‘ retten die USA seit dem).

        Gefällt mir

  6. So so, einem Journalisten, natürlich investigativ und alternativ, bekommt Einblick in Ermittlungsakten.

    Na ja Menschen glauben an Osterhasen, Weihnachtsmänner, leben nach dem Tod, auferstehung Christi, an das Gute in der Zukunft, oh beinahe hätte ich den Allah vergessen……….usw.

    Wäre ich Arbeitslos würde ich einen Blog aufmachen und das schreiben was der eine oder andere lesen möchte. Mit Klicks Geld verdienen, gab ja einen der das gut hinbekommen hat und nach Kanada ging. Als Millionär versteht sich.

    Gefällt mir

    • Sauber analysiert !

      Dass der da oben Einblick in solch brisantes Material erhielt, wage ich auch schwerstens zu bezweifeln – da könnte ja jeder kommen und mal gucken wollen.
      Außerdem ist die Meldung jetzt schon wieder zwei Wochen alt oder sogar noch älter, und bis jetzt ist nix passiert. Ob bestimmte Kreise wollten oder nicht, dass wir was mitkriegen, eine solche Verhaftungswelle kann man nicht weltweit geheim halten – auch nicht ihren Beginn, wenn es da um Hochrangige geht.
      Der Meister ist ein Wichtigtuer – und unser armer @Wollo ist ihm scheinbar hoffnungslos verfallen – von dem hört man garnix mehr, hängt nur noch an den Lippen von Q Anon – irgendwie traurig !

      Gefällt mir

  7. Soweit man das korrekt hören kann, sagt Obama eindeutig, dass er nicht in den USA geboren wurde!

    Wenn er kein US-Amerikaner ist, sind alle Gesetze, Dekrete, internationale Abkommen, Handelsabkommen etc. ungültig! Diese müßten also rückabgewickelt werden. Die völkerrechtswidrigen Angriffskriege und die fliegenden Standgerichte, die er mit seinen Drohnen um die Welt geschickt hat, kann man leider nicht rückgängig machen.

    Obama ist ein Muslimbruder! Die USA sind schon seit Jahrzehnten mit Muslimibrüdern in höchsten Staats- und Verwaltungsämtern unterwandert. Jetzt versteht man auch immer mehr, wie die Muslim-Invasion auf Europa überhaupt stattfinden konnte. Barack Hussein Obamas Busenfreundin Merkel hat ihm kräftig assistiert und unterwirft einem anderen Muslimbruder, wie Erdogan; in untertänigster Weise!

    Die Muslimbrüderschaft, wiederum gegründet vom Tiefen Staat Großbritanniens, leistet „ganze“ Arbeit. Man sieht es an dem Zerfall GB, an dem gigantischen Kinderschänderskandal der dort von Muslims verusacht und von der dortigen Regierung vertuscht wird. Auch in Europa und besonders in der EU arbeiten Figuren wie Frans Timmermans und andere den Muslimbrüdern zu.

    Es wird also an der Zeit, dass sich Deutschland von diesen Schattenmächten der USA und EU befreit!

    Gefällt mir

      • @ ML

        erklär mir die Verbindung zwischen Merkel und den Muslimbrüdern, wo sollen da die Schnittpunkte sein ?
        —-

        Die Schnittpunkte sind darin zu sehen, dass Merkel Freimaurerin ist und mit dem höchsten Orden der B’nai B’rith Loge (Söhne des Bundes) ausgezeichnet wurde, der normalerweise nur männlichen Juden verliehen wird. Die Musel-Brüder sind gleichfalls satanische Freimaurer (obschon sie sich als Muselmanen ausgeben) und werden von der Loge der Logen, der B’nai B’rith gesteuert und kontrolliert.

        Murksel arbeitet nicht für die Muselbrüder, aber für die B’nai B’rith und deren Interessen!

        Gefällt mir

      • Obama ist Muslim, er ist in Indonesien bei seinem Stiefvater aufgewachsen und mit der Religion erzogen worden. Sein Vater war kenianischer Muslim, sonst hätte er seinen Sohn wohl kaum Hussein mit zweiten Vornamen benannt.

        Wir erinnern uns auch an Obamas Kairoer Rede zu Beginn seiner ersten Amtszeit. Kairo ist das Zentrum und der Geburtsort der Muslimbrüder. Diese Rede wird unter Islamisten als Startschuss und grünes Licht der Muslim-Invasion auf Europa angesehen. Obama hat eine konsequente Politik für die Verbreitung des Islam sowohl in den USA, als auch in Europa gestanden, er hat die Agenda der Muslimbrüder genau befolgt.

        Die Verbindung zu Merkel ist eindeutig, weil Merkel im Grunde die Obama-Muslim-Politik für Deutschland und Europa übernommen hat. Merkel stand ja sehr eng zur Obama / Clinton Regierung, hat dort einen Orden bekommen, der sonst nur Amerikanern vorbehalten ist. Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder Merkel hat Obamas Muslim-Expansionspolitik übernommen ohne zu wissen, dass diese durch die Muslimbrüderschaft inspiriert und organisiert war, oder sie hat es gewußt.

        Als gelernte Kommunistin ist ihr die Lehre der Zerstörung von Strukturen zum Aufbau einer neuen Ordnung bestens bekannt.

        Gefällt 1 Person

      • Wollo, Merkel hat auch den höchsten Orden Israels bekommen, also schließt sich hier der Kreis. Es ist wahrscheinlich wie angenommen, dass die Invasion jüd. gesteuert wird. Logisch sagen da die Instrumente der Muslimbruderschaft nicht nein, denn die sind ja Allah dankbar für jede Gelegenheit die er ihnen schenkt, den Islam zu verbreiten.

        Gefällt mir

  8. Die Frage ist wurden MERKEL und OBAMA installiert um Deutschland ( oder auch ganz Europa) zu vernichten durch muslimische Massenmigration ?!

    Guckst du : Michael Mannheimer Blog:
    1.Die Kriegserklärung der Globalisierer an die freien Völker der Welt
    2.Ex-EU-Kommissar Günter Verheugen: „EU würde gegründet um Deutschland zu kontrollieren“
    3.Vera Lengsfeld: „Aus Illegalität Legalität machen“ – Wie MERKEL aus einem Unrechtsstaat einen Rechtsstaat zaubern will

    Gefällt mir

    • Wie sehr viele Länder, sog. Rechtsstaaten das Völkerrecht respektieren, hat doch vor Merkel auch schon Schröder mit Jugoslawien eindrucksvoll bewiesen

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s