Politik

BAMF-Asylindustrie: bandenmässige und missbräuchliche Asylantragsstellung

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist in einen Korruptionsskandal verwickelt

In weit über 1200 Fällen sollen nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung, des NDR und Radio Bremen, leitende Angestellte des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Bremen, ohne rechtliche Handhabe Asylbescheide positiv abgesegnet haben.

Die Staatsanwaltschaft in Bremen bestätigte jetzt Ermittlungen gegen mehrere Personen, darunter befinden sich Rechtsanwälte und auch Migranten, die eigentlich als Dolmetscher und nicht als Schleuser bei der BAMF eingesetzt werden.

Die leitende Mitarbeiterin soll mit mehreren Anwälten aus Niedersachsen und Bremen eng zusammengearbeitet haben. Demnach haben diese ihr immer wieder Asylanten, hauptsächlich Jesiden, geschickt haben.

Für das Wohlwollen der Beamtin – die Ausstellung positiver Asylbescheide – , erhielt die leitende BAMF Mitarbeiterin  Schmiergelder, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Die Antragsteller selbst, kamen aus diversen Bundesländern, ergab die Recherche.

Jetzt wird wegen Bestechlichkeit und bandenmäßige Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragsstellung ermittelt. Wieviel Geld und andere Zuwendungen, Anwälte und die leitende Mitarbeiterin mit ihren Machenschaften einstreichen konnten, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Mitarbeiterin wurde mittlerweile suspendiert, die Vorwürfe wiegen schwer.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat immer wieder mit Skandalen zu kämpfen. Vor gut einem Jahr berichtete SKB News über eine muslimische BAMF-Mitarbeiterin und Kopftuchträgerin, die Asylanträge von Christen ablehnte. Die BAMF verteidigt gar diese Praxis, Christen von muslimischen Behörden- Mitarbeitern diskriminieren zu lassen, dann schaltete sich CDU Politiker Bosbach entsetzt ein.

In Bayern wurden 2016 bei Stichproben von Flüchtlingspässen bei der BAMF, eine grosse Anzahl an Fälschungen und falsche Identitätsangaben entdeckt. Anschließend weigerte sich die Behörde bei der Aufklärung mitzuwirken und verweigerte sogar die Herausgabe der Daten. Der ehemalige Chef der Polizeigewerkschaft, Reiner Wendt war entsetzt.

BAMF-Führungskultur „geprägt von unerträglicher Arroganz und Ignoranz” (Rainer Wendt, deutsche Polizeigewerkschaft, 2016)

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , , ,

81 replies »

    • Das ist der Supergau. Für viele Menschen zählt nur noch der Zaster. Dafür gehen sie über Leichen. Wenn das Volk alles wüsste, gäbe es längst einen Aufstand. Einsperren dieses Pack.

      Gefällt mir

      • Ich las, die Alte hätte gar kein Geld kassiert, die wurde nur von ihren Vorgesetzten zum Essen eingeladen.
        Also entweder, sie ist eine abhängig weichgevögelte mit pers. Star-Allüren, oder sie hat es gemacht, um gut da zu stehn und ihren Job zu behalten.
        Dass sich hinter der Frau an der Front (Amtsschreibtisch), wiedermal ein ganzer Rattenschwanz an erbärmlichen, korrupten Drahtseilaktkünstlern verbirgt, steht m.M.n. fest.

        Gefällt mir

      • @ ML

        Also entweder, sie ist eine abhängig weichgevögelte mit pers. Star-Allüren, oder sie hat es gemacht, um gut da zu stehn und ihren Job zu behalten.
        —–

        Da es sich um das links-grün versiffte Bremen handelt, glaube ich eher an eine selbst- und Deutschen hassende Grün-Linke, die für sich ihren ganz persönlichen Anteil am Volkstod der Deutschen reklamieren möchte.

        Es lebe der Volkstod!

        Von diesem parasitären Gesocks sitzen wahrscheinlich Hunderte wenn nicht sogar Tausende auf den Asyl-Entscheidungs-Sesseln.

        Gefällt mir

      • Skandal ist von 2016, aber viele haben beim Vertuschen
        geholfen, die Abteilungsleiterin wurde dann nur versetzt,
        nicht entlassen oder gar angezeigt.

        Gefällt mir

    • da können sie alle die im Senat sitzen nehmen. hier in bremen wissen alle Politiker was läuft, nur keiner macht den mund auf. sie leben alle gut auf Steuerzahler kosten und müssen nicht viel tun. diesen zustand wollen sie möglichst lange erhalten. aufs Volk wird geschixxx!

      Gefällt mir

  1. Typisch Bremen (oder Hamburg, oder Berlin, oder Köln), da funktionieren die links-grünen parasitären Seilschaften prächtig!

    Oder war’s gar eine ‚Passdeutsche‘?

    1200 gefakte, positive Asylbescheide?

    Das dürfte allerdings nur die Spitze des Eisbergs sein.

    In Deutschland wurden nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat rund 154.000 als Flüchtlinge anerkannt, rund 120.000 Personen erhielten einen vorläufigen Schutz. Rund 50.000 Menschen erhielten einen positiven Asylentscheid aus humanitären Gründen.

    Ich fasse es nicht.

    Gem. GG, Artikel 16a sind sie zu fast 100 Prozent allesamt illegal in der Bundesrepublik Deutschland.

    Weshalb also dieses Geschrei?

    Gefällt 1 Person

  2. Bremen ist klar!, Rot/Grün alles klar ! In jedem Bundesland wird getrickst und geschmiert und gelogen, die „Königin der Schlepper“ ist ja darin beispielhaft und großes Vorbild. Wann wird diese ganze Brut gerichtet? Auf zum Volksgerichtshof mit diesem Abschaum…………………!

    Gefällt mir

    • Knapp 540000 „Armutsflüchtlinge“ kamen 2017 in der EU an…allein 325.400 davon erhalten Schutz in Deutschland und nimmt somit die meisten Asylbewerber auf…! 60 Prozent der Menschen, die im vergangenen Jahr in die EU flüchteten, kamen in Deutschland unter. Das gibt die Statistikbehörde der Europäischen Union bekannt. Erst mit deutlichem Abstand folgen die anderen EU-Staaten.

      Knapp 540.000 Asylbewerber haben im vergangenen Jahr in der EU Schutz erhalten, 60 Prozent davon allein in Deutschland. Von den >>> 325.400 Asylbewerbern <<< in Deutschland wurden nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat rund 154.000 als Flüchtlinge anerkannt, rund 120.000 Personen erhielten einen vorläufigen Schutz. Rund 50.000 Menschen erhielten einen positiven Asylentscheid aus humanitären Gründen, teilte Eurostat mit.

      Mit deutlichen Abstand !!! folgen Frankreich (40.600) !!!, Italien (35.100), Österreich (34.000) und Schweden (31.200). Die wenigsten Asylbewerber wurden in der Slowakei (60), Estland (95) und Tschechien (145) aufgenommen. Polen und Ungarn, die die Flüchtlingspolitik der EU sehr kritisch sehen, erkannten 560 respektive 1300 Personen an.

      Es stellt sich nun die Frage, warum Deutschland nun das Achtfache an Wirtschaftsmigranten wie Frankreich aufnehmen soll/muss…? 🤔

      https://www.n-tv.de/politik/Deutschland-nimmt-die-meisten-Asylbewerber-article20394017.html

      Gefällt mir

      • nicht zu vergessen sind noch die Flüchtlinge aus dem jugoslavien krieg. die sind auch noch alle hier! addiert man die Flüchtlinge der letzten 25 jahre zusammen, so kommt man auf eine stolze summe. nicht nur auf 1,5 Millionen von 2016!!!!

        Gefällt 1 Person

  3. Zitat: „Demokratie ist die Methode, den Willen des Finanzadels zu umzusetzen, dass das Volk glaubt, die Mehrheit hat es so gewollt.“ (v. Mathias Lubos)
    Zum Thema „bamf-Asylindustrie“ kann ich nur auf eine altbewährte Losung der abhängig Beschäftigten verweisen: „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will“. Bei Einigkeit brächte es einen durchschlagenden Erfolg. Denn sobald der Kapital- bzw. Gewinn-Nachschub ausbleibt, kommt unsere BRD-Regierung in Bewegung! Vielleicht kann damit der angekündigte Ansiedlungs-nachschub aus Afrika gestoppt werden!

    Gefällt mir

  4. Na da hat sich diese Dame eine gute Einnhamequelle aufgetan. Warum diese Dödel bezahlt haben ist mir schleierhaft, da doch jeder sowieso ohne wenn und aber Asyl bekommt.

    Gefällt mir

      • so etwas haben mir türken schon vor 20 jahren berichtet. komme aus dem gesundheitsbereich. sie gingen immer mit drei oder vier Personen zum Arzt. durch ihre anwesenheit haben sie dinge durchgedrückt die kein deutscher verordnet bekam!!!

        Gefällt 1 Person

      • So siehts aus. Da wird überall entweder bestochen oder bedroht.
        Das ist dem Islam sein kurzer Amtsweg. Der macht vor Niemandem halt, egal ob Arzt, Verwaltungsangestellte, Richter, Staatsanwälte …
        Auch Osteuropäer und Russen, sind da ganz groß drin.
        Nun denn, bald kommt ungebremster Nachschub : Albanien und Mazedonien sollen in die EU. Die EU-Osterweiterung gibt uns den Rest !

        Gefällt 1 Person

      • Eigentlich kann man als „Biodeutscher“ seine Koffer packen und aus der Ferne zusehen, wie es hier den Bach runter geht…hoffentlich trifft es die Islambeklatscher und Merkelversteher zuerst und richtig grausam! 😲

        Gefällt mir

      • … manchmal, wenn ich die Schnauze so richtig gestrichen voll hab‘, denk auch ich, es wäre besser man ging nach Amiland.
        Da gibt’s noch Platz, da darf man sich bewaffnen, Trump sorgt für regelmäßige Erfolgserlebnisse, der amerikanische Nationalstolz erwacht, dort ist jeder „you“, da gibt es ganze Stadtviertel oder Gegenden da leben nur Deutsche, das kann man sich hier nicht mal mehr vorstellen – unfassbar !

        Gefällt mir

      • @ Gloria Germania, ML
        „Koffer packen“
        Selbstverständlich ist wahrscheinlich jedem schon dieser Gedanke durch den Kopf gegangen. Aber ehrlich gesagt, unabhängig von allen die vor uns waren und nach uns kommen, können wir damit leben ? Können wir dann damit klarkommen, vor diesem nie dagewesenen Verbrechen an uns selbst geflohen zu sein und dabei zugesehen zu haben ?
        Wenn die es schaffen in Mittel- West- Nordeuropa die Weißen platt zu machen ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sie die Weltherrschaft haben. Es ist meiner Meinung nach unsere Pflicht, unser Recht sowieso, dies nicht zuzulassen. Wenn wir abhauen fügen wir uns selbst eine Wunde zu die bis zu unserem letzten Atemzug nicht verheilen wird.

        Gefällt 1 Person

  5. Im Grunde muss man alle Asylbescheide überprüfen.
    Entweder stimmt die Identität nicht, oder es wurde da
    bei der Anerkennung getrickst, um die Altfälle schnell
    abgearbeitet zu bekommen. Bürokratie macht sich da
    die Welt, wie sie ihr gefällt. Zeit für Mitarbeiterwechsel.

    Gefällt mir

  6. Habt ihr den hier schon bei epoch times gelesen ?

    Die EU will den globalen Pakt zur Migration mit der UN unterschreiben, Deutschland auch !
    Die UN schlägt für DE pro Jahr zwei Millionen Migratten vor und „schätzt“ dass DE dann im Jahre 2050 so ungefähr zur Hälfte aus Kuffmucken besteht.
    Ich sag mal : schwer vorstellbar, denn bis dahin wären das 32 J. x 2 Mio. = 64.000.000 nur Eingewanderte ohne deren ganze Nachkommen. Versterben oder abwandern werden bis dahin nicht sehr viele, da ja alle die kommen noch recht jung sind.
    Ich frage mich, was die da für ein Mist zusammenrechnen.
    Na jedenfalls stehen die Verträge zur Unterzeichnung bereit, kann sich nur noch um Tage handeln, dann ist der Drops gelutscht.

    In den MSM hört und sieht Hase und Fuchs nichts von alledem !

    Ich könnte den bekloppten Nichtwählern, den Arsch aufreißen. Genauso den vielen Trollen vor der Wahl, mit ihrem Reichsgesabber !

    Und zu allem Überfluss, will Soros seine Foundation von Budapest nach Berlin verlegen, falls Orban weiterhin Druck macht – und das wird er, soviel ist sicher !

    Ich glaub‘ hier ist Landsend !

    Gefällt mir

    • Ich habe keine Schuld.
      Ich habe schon Monate vor der Wahl angefangen, das Malen von Kreuzchen auf Zettelchen zu üben, die in Urnen flattern, damit endlich der AfD-Messias vom Olymp steigt und die Köterrasse vor den anbrandenden Genitalschnipplern und Kinderfickern zu erretten.

      Und es hat geklappt.
      Alice aus dem Goldstein-Sucks-Wunderland schwingt nicht nur bei ihrer Lover-Lady einen harten Dildo, sondern auch in der AfD-Fraktion, im heroischen Kampfe gegen Genderismus und Perversion.

      Gefällt mir

      • Nix hat „geklappt“ !

        Die AfD darf jetzt auch mal was sagen, darf Anträge stellen von denen jeder weiß, dass sie sowieso mehrheitlich abgelehnt werden – das ist alles was „geklappt“ hat.

        Wenn die AfD im Bundestag spricht, dann vor einem Saal der Abwesenheiten.
        Und die paar anderen Hannebambel, die grad‘ sonst nicht wissen wohin mit ihrer DaseinsUNberechtigung, maltretieren währenddessen ihre Smartphons, sinnen unbeteiligt über die Verwendung ihrer „Diäten“ nach, schlafen über angebliches studieren irgendwelcher Alibi-Akten ein, bohren in der Nase und den Ohren, manch einer wird zur anderweitigen Selbstbefummelung auch mal verschwinden, und die AfD labert sich den Wolf – DAS ist es, was also schon mal prima „geklappt“ hat.
        Da kommt es auf die paar politisch interessierten Arbeitslosen, die morgens um halbzehn in Deutschland einen Kanal frequentieren der Bundestagsreden überträgt, auch nicht mehr an.

        Wir brauchen eine völlig anders aufgezogene Öffentlichkeitsarbeit.
        Was die AfD da zusammenköchelt reicht vorne und hinten nicht aus.
        Und selbst wenn sie wie angekündigt einen eigenen Kanal belegt – der wird soweit hinten sein, dass nichtmal von seiner Existenz gewusst wird. Ganz zu schweigen davon, dass sich diesen „voll rechten“ Kanal sowieso kein „aufrechter Mensch“ freiwillig reinziehen wird. Man erreicht damit nur die eh‘ schon willigen Landverteidiger.
        Bei einer Zeitschrift, wäre es das Gleiche und im Netz ist die AfD nur unter den alternativen Medien zu finden – also die gleiche Nummer – Niemand den es erreichen soll, wird erreicht.

        Die Medienhoheit ist das A und O jeder Aufklärung, aber eben auch jeder Falsch-Manipulation.
        Ich seh‘ für das Problem nur eine Lösung : wir müssen die Sendeanstalten besetzen ! Und zwar jeweils solange, bis zur besten Sendezeit, in der Regel Freitags und Samstagsabends ab 20 Uhr, alle Wahrheiten über die Pläne der totalen deutschen Vernichtung in die Wohnzimmer von Ottonormalverbraucher schwappen konnten.
        Knapp, klar und bündig, mit der gebotenen, mahnenden Ernsthaftigkeit und Strenge, müssen alle informiert werden.
        Vermutlich wären auch noch andere technischen Stellen zu besetzen, damit man nicht einfach die gesamte Sendefunktion unterbrechen kann.

        Derweil dürften sich etliche Sonderkommandos vor den Gebäuden stationieren und um Einlass „bitten“, immerhin operiert man im Herzen der Nation. Eine solche Aktion wäre viel schlimmer, als wenn man „nur“ den Reichstag stürmt. Dementsprechend bräuchte es eine massive Gegenwehr-Strategie. Aber wer sollte sie ersinnen und wer sollte sie umsetzen ?
        Egal, was man sich zurechtlegt, man bewegt sich im Kreis.

        Gefällt mir

      • Doch, es hat was geklappt. Das Zwangsfernsehen hat
        Sendeminuten für die AfD übrig, und viele werden nun
        nicht glauben, was die Quotenmigrantin ansagt, jedoch
        nachschauen, was wirklich dahinter steckt.

        Gefällt mir

      • @ML
        Konkret geht es diesmal um die Anfrage 19/4444
        der AfD zur Schwerstbehinderung in Deutschland.
        Die AfD nimmt Bezug zu Meldungen der Medien
        rbb, taz, tagesspiegel und anderen, dass Inzucht,
        Verwandtenheirat mit der Folge von Behinderung
        vermehrt auftritt. Die Anfrage sollte die Regierung
        dazu auffordern, „Ross und Reiter“ zu benennen,
        da gleichzeitig nur nach dem Vorhandensein des
        Kriteriums Migrationshintergrund in der Statistik
        gefragt. Aufheulen müssen nun die Sozialverbände,
        die es plump „rassistisch“ finden, dass ja Muslime
        das Verbot der Verwandtenheirat nicht achten, die
        Folgekosten aber bei den Krankenkassen abladen.

        Gefällt mir

      • @ML
        Behindertenarbeit oder die Bespaßung für Psychopathen
        ist hoch profitabel. Schon deswegen wollen die Verbände
        keine Ursachendebatte, da es ihnen das Geschäft ruiniert.
        Eine der Schizophrenien des Kommunismus in der Praxis.

        Gefällt mir

    • Was Die Foundation anbelangt, könnte ein Willkommensfest
      Abhilfe schaffen. Von wem stammen die Berechnungen, a)
      dass sich Zuwanderung überhaupt rechnet, und b) dass nun
      überhaupt ein derartig hoher Bedarf existiert ? Setzt man das
      um, muss man nun vor jede Zaunlatte deutschlandweit einen
      Wachposten installieren, das schaffen weder die Verwaltung
      noch der Wohnungsmarkt noch die Sozialsysteme, es würde
      binnen Jahresfrist den gesellschaftlichen Kollaps auslösen.

      Gefällt mir

      • tja – von wem genau stammen die eigentlich ?
        Das würde ich auch gern mal wissen.
        Vielleicht kann uns Dietrich weiterhelfen.

        Gefällt mir

  7. Gottlob nur ein verspäteter April-Scherz.

    Natürlich ist für jede Fickilanten-Fuhre, die hier in die Müllkommens-Center verklappt wird, die BRD-Staatsbürgerschaft vorgesehen.

    Was im Pferdestall klappt, kann hier nicht falsch sein:
    kaum kriecht die Ratte unters Dach, wird sie wie von Zauberhand zum Rennpferd.

    Gefällt mir

  8. @ ML

    Orban schlägt Soros (vorläufig) ko!

    Ein unter dem Titel „Stop Soros“ noch vor der Wahl ins Parlament eingebrachte Gesetzespaket wird wohl in den kommenden Wochen verabschiedet werden, was die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen in Ungarn erschweren wird.

    Diesem Druck dürfte die Soros Open Society Foundation weichen. Laut einem Bericht der „Presse“ wird das Budapester Büro seine Pforten schließen und noch im Sommer nach Berlin ziehen.

    Ein Sprecher der Stiftung teilte am Freitag mit, dass man allerdings zunächst einmal die geplanten Gesetze abwarten wolle.
    ——

    „Die EU will den globalen Pakt zur Migration mit der UN unterschreiben, Deutschland auch !“
    ——

    DAS ENDE DER NATIONALSTAATEN: DIE UN BEREITET WELTWEIT NEUE PAKTE ZU „FLÜCHTLINGEN“ UND MIGRATION VOR

    Was sich hinter den „Vereinten Nationen“ verbirgt, die Deutschland immer noch als Feindstaat einstufen, ist Kennern der Materie längst klar. Doch immer noch werden die Pläne der „Replace Migration“ hartnäckig als rechte Verschwörungstheorie in den Qualitätsmedien negiert. Daneben gibt es weitere Pläne von Think Tanks und Organisationen zur Umvolkung von ganz Europa.

    Und nun soll es mit weiteren Schritten Volldampf voraus gehen.

    Die Presselandschaft schweigt weitgehend – bis auf den Heise-Verlag. Dort heißt es unverblümt: „Verabschiedung noch in diesem Jahr geplant: Die nationalen Spielräume werden enger, so die Befürworter der Pakte.“

    Nur ein Land beteiligt sich nicht an dem Global Compact – die USA. „Der globale Ansatz in der New York Erklärung sei nicht mit der Souveränität der USA zu vereinbaren“, wird die Gesandte Nikki Haley zitiert.

    Wohl dem Land, dass einen Präsidenten Trump hat!

    Die angesprochene New Yorker Erklärung vom 19. September 2016 besagt, das bis Ende 2018 zwei neue Rahmenwerke erarbeitet werden sollen.

    Die Entwürfe für beide Pakte liegen jetzt vor.

    Der Migrations-Pakt soll plangemäß am 10./11. Dezember auf einer Konferenz in Marokko angenommen werden.

    Die Ziele der Replacement Migration werden in den Papieren erneut aufgegriffen – es handelt sich also definitiv um keine „Verschwörungstheorie“, sondern eher erfüllt die mangelhafte oder verdrehte Berichterstattung in vielen Medien den Tatbestand der Verbreitung von „FakeNews“, staatsfeindlicher Propaganda, falscher Tatsachenbehautpung und falscher Verdächtigung gegenüber allen Aufklärern über die angestrebte Umvolkung.

    Weiterhin wird breit abgehandelt, wie der Spielraum der Nationalstaaten eingeschränkt werden kann, weil er eine notwendige Voraussetzung für das Gelingen dieser Pläne sei.

    Migration soll zum Regelfall erklärt und damit überall legal werden.

    Die Visegrad-Staaten sind damit nicht einverstanden. Die breiten medialen Attacken gegen Viktor Orban, als einer deren Wortführer und die Angriffe von Großinvestor Soros gegen Ungarn sprechen eine deutliche Sprache.

    Die die Weißen feindlichen UN führen einen Krieg gegen die Völker Europas.

    Alles wurde von langer Hand vorbereitet und jetzt ist für die Völkermörder -eine unheilige Allianz aus antichristlichen Kirchen, UN-Ratten, korrupten EU-Jesuiten, satanischen Freimaurern und jüdischen Hochfinanzbankstern -Zahltag.

    Deutschland hat dann wohl endgültig fertig.
    Quelle: Heise Verlag

    P.S.: Das ‚Reichs‘-Gesabbere geht mir auch inzwischen so was auf den Senkel!

    Gefällt mir

  9. Ich habe eine Frage: Der Burak B. aus einem anderen Artikel ist in Berlin geboren. Seine Eltern aus der Türkei. Wie lange braucht es denn, bis eine Familie oder ein Mensch Deutsch wird. Also von uns akzeptiert deutsch? Weiß das jemand?

    Gefällt mir

    • Das ist eine Frage ob Menthalität und Kulturraum passt. Bei den Polen z.B, die vor gut einhundert bis 150 Jahren ins Ruhrgebiet eingewandert sind, hat es ganz sicher nicht lange gedauert bis sie akzeptiert wurden. Moslems aber, die unsere Wertevorstellung verachten, geschweige denn die Gesetze, werden bestimmt überhaupt nicht akzeptiert und das für die nächsten Jahrhunderte, wenn sie nicht vorher alle wieder rausfliegen. Die wenigen Migranten, die sich in den letzten Jahrzehnten integriert haben und auch akzeptiert werden, sind übrigens nicht weniger die Leidtragenden von Merkels krimineller Migrationspolitik. Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist mit der Kriminalität und Gewalt, die mit den kulturfremden Menschen einherging, massivts gesunken, bei vielen auf dem Nullpunkt.

      Gefällt mir

    • @ Hubert

      Wie lange braucht es denn, bis eine Familie oder ein Mensch Deutsch wird.
      —–

      Für einen Russen, Polen, Italiener oder Spanier braucht es allenfalls 2 oder 3 Generationen, weil diese Menschen Europäer sind und aus dem gleichen Kulturkreis kommen.

      Ein Türke wird sich -von Ausnahmen abgesehen- immer zuerst als Türke und nie als Deutscher sehen.

      Deshalb haben wir bei den Türken die groteske Situation, dass die erste Generation der Zuwanderer besser integriert war, als die Türken der 2., 3. oder auch 4. Generation. Die sind wesentlich Indoktrienierter, religiös-radikaler, arbeitsscheuer, bildungsresistenter und Gewalt-affiner und integrations-resistenter als die erste Einwanderer-Generation.

      Gefällt mir

    • Ich behaupte, provokant, mal etwas. Deutscher werden kannst du nicht. Entweder du bist es oder nicht.
      Ich als Bayer werde nie preußisch werden, will es auch nicht.
      Und noch etwas provokativ hinterhergeschoben, kein Muslim kann je deutscher werden und ein deutscher der zum Muslim konvertiert, wird kein Muslim sein und deutsch? na ja das hat er verdrängt. Er ist ohne identität.

      Gefällt mir

  10. Der sogenannte Skandal über die bandenmässige und missbräuchliche Asylntragstellung mit mindestens 1.200 Fällen im BAMF, welches die Bremer Staatsanwaltschaft einer ehemaligen Mitarbeiterin und 5 anderen Beschuldigten vorwirft ist doch nur die Spitze eines Eisberges! Ich empfehle Ihnen zu diesem Thema folgende 3 Artikel mit diesen Überschriften: „Warum 556.000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland bleiben“ (v.11.03.2017 von DIE WELT) „18,6 Mio. mit Migrationshintergrund in Deutschland“ (zu dieser Gruppe gehört, wer nicht von Geburt an Deutscher war oder einen Elternteil hat, auf den das zutrifft) (Artikel v. 23.10.2017 v. WELT) “ Grüne Neuregelung des Familiennachzuges-Partei steuert an eigenen Wählern vorbei.“ ( Epoch Times v. 02.02.2018) Aus diesem Artikel ein wissenswerter Hinweis: „Der Umfrage nach unterstützen 54 Prozent der Deutschen die Neuregelung des Familiennachzugs!“
    Mein persönlicher Kommentar dazu: Wenn icht bald eine Änderung dieses Flüchtlingszustroms eintritt, werden wohl in Berlin und anderen Großstädten noch mehr Demonstrationen wegen bezahlbaren Wohnraums und drohender Obdachlosigkeit der einheimischen Bevölkerung erfolgen!

    Gefällt mir

  11. Das heißt, wenn ich sie richtig deute, das Mentalität und Kulturraum passen müssen? Was passier wenn Kulturraum passt, aber nicht die Mentalität? oder wenn Mentalität passt, aber nicht der Kulturraum? Das beschäftigt mich. Ich hoffe die frage wird damit nicht zu akademisch oder philosophisch.

    Gefällt mir

    • @ Hubert

      Denn bei Kulturraum fänd ich es schon schwierig das abzugrenzen. Sind Italiener, Griechen teil des Kulturraumes?
      ——-

      Ach ja, wieso schwierig. Was soll daran schwierig sein?

      Mit den Italienern und Griechen eint uns unsere Geschichte, unsere Denkweise, die auf griechischer Philosophie basiert und unsere Kultur-Geschichte, die Kulturgeschichte des christlichen Abendlandes.

      Was eint uns denn mit den Muselmanen? Die seit 1500 Jahren versuchen, das Abendland im Dschihad zu erobern?

      Karl Martell, der fränkische Hausmeier, hat sie bei Poitiers vernichtend geschlagen (sonst wären wir heute muselmanisch) , die Spanier haben sie in einer 700-jährigen blutigen Reconquista wieder aus Spanien vertrieben und zweimal holten sie sich vor Wien blutige Nasen. Prinz Eugen, aus Savoyen (der edle Ritter) hat sie in langen und blutigen Schlachten wieder vom Balkan zurückgedrängt. Haben Sie sich jemals mit der Devshirme, dem berüchtigten Knabenraub der Osmanen (Türken) beschäftigt? Ganze Landstriche des Balkans bis hin zur Krim wurden so entvölkert. Und last but not least hat die Große Katharina mit ihren Kosaken die Muselmanen von der Krim und aus Russland wieder vertrieben.
      Das alles wird heute politisch korrekt verschwiegen oder schön geredet.

      Und WAS, bitte schön, eint uns mit den ‚Goldstücken‘ aus Mama Afrika? Nichts, absulut nichts! Nada, niente!

      Also, WAS SOLL DARAN SCHWIERIG SEIN?

      Gefällt mir

  12. Also gibt es eine doppeltstrategie die wir fahren müssten? Auswählen nach Mentalität und Kulturraum? Ich hoffe ich verstricke mich da nicht im Thema. Wo genau fängt den der Kulturraum an? Also welche Kreterien müssten erfüllt sein?

    Gefällt mir

    • … nicht dein ernst jetzt !
      Doch, Du verstrickst dich, aber ganz massiv.
      Oder Du willst uns hier irgendwie in eine überflüssige Kulturdebatte verstricken, was ich eher glaube.

      Gefällt mir

      • @ ML

        fall mal nicht auf den „hubert“ rein……………..das ist ein „Troll“ (ich mag den Begriff nicht aber um es kurz zu machen benutz ich den jetzt in diesem Fall)

        Gefällt mir

      • Nee, ich mag ihn auch nicht, er wirkt verniedlichend. An denen is aber so ganz und gar nichts niedlich, siehe „Mutti“ oder „Antifant“ – klingt wie eine Kinderbuch-Figur. „Musel“ klingt wie „Urmeli“. Es gibt noch mehr davon.
        Man gewöhnt sich nur sehr schwer an diese Suggesitivsprache.
        Mutti = Satansbraut; Troll = U-boot; Antifant = Linksfaschist; Musel = Allahist, oder anderes, klingt doch gleich viel treffender.

        Gefällt mir

    • @ Hubert

      „Also gibt es eine doppeltstrategie die wir fahren müssten?“
      ——

      Wir müssen gar nichts!

      Wir brauchen weder ‚Goldstücke‘ noch Zuwanderer. Haben wir nie gebraucht, selbst nach dem Krieg während der Wiederaufbauphase nicht. 1958 waren wir nach dem Krieg zu zweitgrößten Industrienation aufgestiegen – noch vor der mächtigen Sowjetunion und das ganz ohne Groß-Türken oder ähnliche Bereicherer.

      Es ist ein böses, Märchen, dass wir (wg. der angeblichen Demografie-Lücke) Zuwanderung von (möglichst) unintelligenten, möglichst kulturfremden und möglichst ‚bunten‘ Goldstücken brauchen.

      Wenn überhaupt, dann aus der EU, Russland und unserem Kulturkreis und zwar Menschen, die gut ausgebildet, intelligent und kompatibel mit unserer (ehemals) freiheitlichen Gesellschaft sind.

      Gefällt mir

  13. Das Christentum gibt es aber weltweit. Deinem Argument vom Christentum als Kriterium kann ich nicht nachvollziehen. Mehr bitte. Ich finde schon das wir als alternative Denkplattform mal darüber diskutieren können. Wir sind ja hier nicht reglementiert?!

    Gefällt mir

    • Das Christentum wird auch weltweit verfolgt, und nicht nur dort, wo es in der Minderheit ist, sondern auch dort, wo es in der Mehrheit ist. Einfach mal aus dem Fenster gucken und sehen, dass Kommunisten und der Islam das Christentum ausrotten wollen.
      Was macht denn für dich einen „Kulturraum“ aus ?
      Wir leben im heute, nicht im gestern und heute sind die Südeuropäer mehr christlich als arabisch geprägt.
      Ich weiß ganz genau auf was du hier hinauswillst, du willst uns klar machen, dass wir doch alle irgendwie miteinander zu tun haben, schon gemischt sind, die Kulturgrenzen sind also fließend, es gibt gar keinen Grund zur Abschottung.
      Das ist die ewig selbe Leier der Globalisten.

      Gefällt mir

      • @ML
        Am Beispiel des römischen Reiches, dem einst mächtigsten
        Missionar des Christentums, sieht man, dass die Besetzung
        von Landstrichen, in denen eine andere Religion heimischer
        war, erst zu Zugeständnissen und dann zur Sezession führt.
        Jesus hätte laut jüdischer Regel eigentlich gesteinigt werden
        müssen, es war eine Doppelbestrafung ( vgl. .5.Buch Mose,
        Kapitel 21, Vers 22 und 23 ) so unter Einbeziehung örtlicher
        Vorstellungen. Gottes Sohn gilt als ein von Gott Verfluchter…

        Gefällt mir

  14. Noch dazu haben Griechen und Italiener durch ihre Geschichte viele Einflüsse aus dem gesamten Mittelmeer Raum mitgenommen. Die Geschichte dieser Länder begann meines Wissens nicht mit dem aufkommen vom Christentum.

    Gefällt mir

  15. Nun Rechtsbruch ist in der BRD durch Politik und deren Organe zur Selbstverständlichkeit geworden.
    „Herr“ Weise, Manager des Jahres 2015 und damaliger Chef der Bundesagentur für Arbeit wurde in 2015 gleichzeitig Chef des BAMF, ein klarer Rechtsbruch, denn das SGB verbietet so etwas ausdrücklich. In seiner Antrittsrede als Chef des BAMF verkündete er in merkel Ossi Sprech „wir schaffen das, denn das BAMF hat als Mitarbeiter FH Abgänger mit Bachelor Abschlüssen. Zu was solche Abschlüsse führen kann können wir Tag für Tag beobachten und wir sollten uns doch nicht darüber wundern, dass jeder, der kann, von Asyl ein Geldscheinchen abhaben will. Auch wissen wir, dass alle Kulturbereicherer Illegal hier sind. Illegal durch merkels Bundesregierung Anweisung. Also weshalb sich wundern wenn die Illegalität, welche von oben herab angewiesen wurde sich in den unteren Rängen weiter fortsetzt.

    Übrigens, herr Weise wurde von der politischen Köterklasse zum Manger des Jahres gekürt. Warum wohl?

    @ ML

    kommen Sie zur AfD, machen sie mit.

    Gefällt mir

    • Nachtrag.
      Wie kaputt die politische Köterklasse mittlerweile ist kann man anhand folgender aussagen erahnen. Es dürfte noch viel schlimmer sein.

      Maas (SPD): „Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemanden weggenommen.“
      .
      Julia Klöckner (CDU) vor knapp einem Jahr: der Steuerzahler müsse nicht für die Flüchtlinge aufkommen, da „der Bund gut gewirtschaftet“ habe

      Wer jetzt noch denkt man bekomme die im politischen Prozess weg, also ohne Revolution ist ein Traumtänzer wie eben Maas, Klöckner und all die anderen

      Gefällt mir

      • Geldverschwendung leicht erklärt. Hätte man das Geld gar nicht
        verschwendet, wäre es dem deutschen Volk zugute gekommen.
        Der Bund nimmt ja auch rein gar nix vom Steuerzahler an, weil
        er ist ja „unbestechlich“…Ist verbürgt, dass so Politiker wie Maas,
        Klöckner und andere überhaupt jemals im Geltungsbereich der
        Schulgesetze der Länder eine Schule von innen gesehen haben,
        oder stammen deren „Abschlüsse“ sämtlichst vom Polenmarkt ?

        Gefällt mir

      • Bei solchen Statements, müssten diese unverfrorenen Lügner doch glatt mal erklären, WOHER sie das Geld dann für die Landnehmer haben, wenn nicht vom Steuerzahler.
        Es wäre doch mal interessant zu erfahren, WOHER die Gelder denn dann kommen.
        Vielleicht tun sich da völlig neue Erkentnisse auf.

        Gefällt mir

      • @ ML
        Die Denkensweise solcher Psychopaten ist doch „das Geld gehört uns“. Es wurde rechtmäßig dem Bürger entzogen verschwindet in deren Weltsicht. Das ist die Arroganz der sozialschmarotzenden Köterklasse. Deswegen sage ich doch schon seit gut 10 Jahren, ohne Bürgerkrieg bekommen wir die nicht weg.

        Gefällt mir

      • Das Problem ist, dass denen keiner die richtigen Fragen auf ihre verrückten Äußerungen stellt.
        Würde dies getan, dann wären sie in Nullkommanix entlarvt und enttarnt.
        Politisch gefärbte Talkshows kann ich aus dem Grunde auch gar nicht mehr angucken. Ich krieg dabei die Krise, wenn ich mitanhören muss, wie sich alle auf’s Glatteis führen lassen und auf Ablenkungen eingehen, obwohl es ganz offensichtlich ist, dass schon die Grundlagen der Debatte falsch sind.
        Das ist wirklich Grauenhaft, das ist Folter für den der vor der Glotze sitzt und nicht eingreifen kann !

        Gefällt mir

  16. Hallo „dietrichvonbern“

    Ich schrieb „kann“ Aber ohne Bachelorabschluss säße die „Dame“ nicht dort wo sie saß. Ohne, gäbe es die Rechtsanwälte nicht und und und…………..

    Gefällt mir

  17. Hallo marcus, solche Abschlüsse sagen ja nichts über kriminelles Verhalten aus. Allerdings viele mit Abschlüssen sind hoch kriminell, Schauen Sie gen merkel.
    Abgesehen davon dass solche Abschlüsse mittlerweile weit überbewertet werden.

    Gefällt mir

    • Der Kommentar stammt nicht von mir.
      Da hat jemand den nick mitbenutzt.

      Jura und Politikwissenschaft
      sind zwei der Studienfächer,
      wo es heute nur noch um das
      Erlenen „legaler“ Tricks geht.
      Vertreter dieser Fächer tragen
      absolut nichts zur Entwicklung
      bei, von dem die Mehrheit mal
      profitieren könnte. Sehe die so
      mehr wie umgeschulte Bäcker..
      Haben ja auch Kreide gefressen.
      Aber eine Steinzeit je überleben
      könnten diese nicht, zu dämlich
      aber auch…

      Gefällt mir

  18. Na, das nennen wir jetzt dann mal „Identität mitbenutzen“.

    Klöckner nutzte ihr Studdumm der Politikwissenschaft u.a.
    dazu, Kontakte zur hessischen Landesregierung und dem
    SWR zu knüpfen, wo sie heute nun als Comedy durch den
    Kakao gezogen wird, nicht ohne Grund. Maas war Mädchen
    für alle Gelegenheiten, bei der saarländischen SPD.

    Gefällt mir

  19. „dietrichvonbern
    21. April 2018 um 16:40
    @ Hubert

    Wie lange braucht es denn, bis eine Familie oder ein Mensch Deutsch wird.
    —–

    Für einen Russen, Polen, Italiener oder Spanier braucht es allenfalls 2 oder 3 Generationen, weil diese Menschen Europäer sind und aus dem gleichen Kulturkreis kommen.“

    @dietrich: ich kenne viele Leute aus Spanien, Italien oder auch Fernost (Chinesen, Japaner, Russen), alle lernen in weniger als 2 Jahren die deutsche Sprache, einfach weil sie ehrgeizig dabei sind und die Sprache auch lernen WOLLEN, und weil sie intellektuell dafür gut geeignet sind, was ich bei vielen inzuchtgeschädigten Islammenschen einfach nicht sehe. Wenn ich mich im Ausland für länger als 3 Monate aufhalte, dann versuche ich davor, mir mindestens Grundkenntnisse der im jeweiligen Ausland gesprochenen Sprache zu erwerben. Wenn ich im Ausland länger als 6 Monate lebe und auch am Leben teilnehme, dann spreche ich die dort gesprochene Sprache mindestens befriedigend und kann mich mit jedem Einheimischen unterhalten.

    Hier in Deutschland haben wir hunderttausende Islameinwanderer die selbst nach 30 (!!!!!!!!!) Jahren die deutsche Sprache nicht unfallfrei sprechen können, geschweige denn sich mit Einheimischen unterhalten können. Demgegenüber ein sog. Contractor aus Japan oder Schweden, der sich schon nach wenigen Monaten mit seinen Kollegen in der deutschen Sprache unterhalten kann.

    Gefällt mir

    • Politikus, 22 4 18 8 Uhr 18
      und meine von 9 Uhr 23 bzw. 10 Uhr 54
      beziehen sich auf einen Kommentar, den
      jemand unter dem nick Marcus am 21 4 18
      um 20 Uhr 59 eingestellt hatte. letzterer ist
      gelöscht, die die sich darauf beziehen, noch
      nicht..

      Gefällt mir

      • Ja, ich kenn das Durcheinander. So ein Gewurschtel hatten wir auf Contra Magazin auch. Das ist die pure Troll-Absicht – kann man einzelnen Usern nicht habhaft werden, greift Plan B, die Kommentarfunktion wird solange drangsaliert, bis der Betreiber entnervt aufgibt und sie einstellt.

        Gefällt mir

      • @ Marcus…………na ja Sonntag Morgen und allgemeine Verwirrung……….

        @ ML

        „Das Problem ist, dass denen keiner die richtigen Fragen…………….“

        Danke Problem erkannt. Z. B. kam nie die Frage wo denn der ganze Wehretat von 5,2 Milliarden € hingeflossen ist. Also die Bundeswehr scheint nichts davon bekommen zu haben, zumindest lässt der desolate Zustand das erahnen.
        Ich warte immer noch ob und wann jemand diese Frage stellt. auch aus der AfD heraus warte ich auf diese Frage.

        Gefällt mir

  20. Haushaltszahlen 2015

    Ausgaben für Soziale Sicherung, Familie und Jugend sowie Arbeitsmarktpolitik in Höhe von etwa 153 Mrd. Euro
    Zweitgrößter Posten im Bundeshaushalt Verteidigungshaushalt in 2015 32,5 Milliarden €

    Wenn also der größte Posten im Haushalt das „Soziale“ ist dann stimmt etwas im Sozialstaat nicht mehr.

    Gefällt mir

    • Und das ist ja nur der Bundeshaushalt. Die Ausgaben der Länder, Städte und Kommunen (ich hasse dieses Wort) ich nehm die Gemeinden, schlagen da erst richtig zu Buche.
      Insgesamt hat Deutschland in 2016 für Soziales 918 Mrd. ausgegeben, also 3,7% mehr als im Vorjahr.
      Das ist ein Drittel der Wirtschaftsleistung – was aber nicht viel aussagt, da hier alle Schattenzweige fehlen und Schäuble-Scholz die doppelte Buchführung hüten wie ihren Augapfel.

      Diese Lawine an Sozialkosten hat natürlich nur mit uns zu tun, das andere Viertel (klein geschätzt) lebt von Luft und viel Liebe.
      Für 2021, also in drei Jährchen, rechnet die kommunistische Einheitspartei mit – halt dich fest – rund 1,1 Billionen (!)

      Darauf sagt der Sozialverband VdK, es sei ein Zeichen für viele schlecht bezahlte Jobs, denn würde mehr bezahlt, stünden auch die Kassen besser da – ja nee, is logisch gell, weil es ging ja auch gerade um die Kassenpolsterung und nicht um die überflüssigen Ausgaben für die Kuffmucken.

      Der Arbeitgeberverband erwidert : steigende Sozialabgaben belasten die Arbeitgeber, das führt zu Entlassungen. Er fordert dass die Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung 40% der Bruttoarbeitslöhne nicht übersteigen – derzeit liegen sie bei 39,95% – Witz komm raus: 0,06% machen den Kohl da auch nicht mehr fett.
      Also auch hier wieder kompletter Unsinn, weil erstens sind auch 39,95% der absolute Wahnsinn, zweitens würden die AN ja auch mehr verdienen und drittens trifft es vor allem die Klein- bis Mittelständigen Betriebe. Die können dank der EU-Osterweiterung nämlich schon seit Jahren trotz steigender Kosten ihre Stundensätze nicht erhöhen und die Großbetriebe müssen auf dem Weltmarkt bestehen, lagern also aus – am besten gleich nach China.

      Der Verband der Familienunternehmer (was es alles gibt !) denkt auch, dass die Sozialabgaben bei guter Wirtschaftsleistung sinken müssten, und der DGB lehnt eine solche Begrenzung schlichtweg ab, weil dann die Sozialleistungen gekürzt werden müssten und vieles aus eigener Privattasche bezahlt werden muss.

      Das glaubt man nicht, da kocht jeder nur sein Süppchen, kein einziger will das Gesamtbild betrachten. Es wird um das einzige wirkliche Problem drumherumgewurstelt. Keiner hat’s gesehen, keiner kann’s benennen – etwas unsichtbares frisst uns die Haare vom Kopf – ein Phantom ohne Namen und Gesicht !

      Gefällt mir

      • Danke ML für Ihren Kommentar der meinen sehr unterstützt. Vor allem dass Sie Zahlen in den Ring werfen gefällt mir ganz besonders. Und, Sie haben es richtig erkannt es wird in Cluster betrachtet und diskutiert. Nicht im Gesamten. Stichwort DGB, nun der DGB hat eine eigene Zeitarbeistfirma, unzählige Maßnahmenträger. sitzt im Beirat der Bundesagentur für Arbeit in dem die Rahmenbedingungen für die Zeitarbeit und Maßnahmenträger bestimmt werden. Der DGB ist eine der ersten Organisationen die aufgelöst gehören…………Ups, wie böse und rechtsradikal von mir das hatte der Adolf Hitler auch so gedacht und getan.
        Das Asylgeschäft wird das letzte aufbäumen der BRD bzw. europäischen Wirtschaft sein. Danach ist Schluss mit lustig.
        Ach und die linke Biomasse namens Macrone hat heute im Repräsentantenhaus den Trump schwer diskreditiert. Der schwarze Kanal der BRD berichtete, dass angeblich das gesamte Repräsentantenhaus der Biomasse Macrone huldigte. Stehend versteht sich von selbst. Tja die Westliche Welt ist von den Sozialisten in Gefangenschaft genommen.
        PS: nochmal großes Dankeschön zwecks Zahlen. Die Deutschen haben es ja mit der Rechnerei nicht mehr so, Philosophieren über Neger, braune, bunte usw. ist denen viel lieber weil einfacher

        Gefällt mir

  21. Das die Asylindustrie boomt ist doch bekannt, dank der Weisungen von ganz oben….da wurden Laien hingesetzt die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben und eh nur bestimmte Fragen stellen sollten so wie arabische Flüchtlinge als Dolmetscher eingestellt worden sind – und jetzt tut man so als wenn man von nichts gewusst hat ?!
    Alles was passiert, ist doch gewollt…..

    Guckst du : die freie Welt: Mehr Asylanten in Deutschland als in den 27 anderen EU-Staaten
    Kein EU-Land hat 2017 ( nicht nur 2017) so vielenMenschen Asylstatus gewährt wie Deutschland. Selbst wenn man ALLE EU-Staaten zusammenzählt, bleibt DEUTSCHLAND “ Spitzenreiter “
    DEUTSCHLAND MONATLICH 15-20.000
    Frankreich 2017 – jährlich 40.000
    Italien jährlich 35.000
    Alle anderen EU-Staaten noch weniger – Holland 700 jährlich ……..

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s