Politik

Merkel mit G20-Versager Scholz im Schlepptau, zu Gast bei Trump – Außer Spesen, nichts gewesen

Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte mit ihrem zweiten Besuch in Washington, dem US Präsidenten Donald Trump keine Zusicherung abringen, im Handelsstreit mit den USA von den angedrohten Zöllen für die EU, mit Wirkung zum 01. Mai, Abstand zu gewinnen. “Die Entscheidungen liegen beim Präsidenten”, erklärte die Kanzlerin mit zerknirschten Blick den Journalisten.

Auch in der Bewertung des Iran-Atom-Abkommens, konnte Merkel nicht punkten. Während Trump sehr eindeutig von einem “mörderischen Regime” im Iran sprach, das auf keinen Fall Atomwaffen besitzen sollte, plädierte Merkel dafür, das bisherige Atomabkommen beizubehalten, bis neue Lösungen gefunden werden. Dagegen betonte der US-Präsident, wenn bis Mai keine Einigung vorliege, platze der Deal.

Zu Beginn des Treffens im Weißen Haus war der sonst ungestüme US-Präsident diplomatisch und sprach von einer “wirklich guten Beziehung” mit Merkel und nannte sie eine “außergewöhnliche Frau”. “ Deutschland muss als großes, ökonomisch erfolgreiches Land lernen, mehr Verantwortung in der Welt zu übernehmen. Wir können uns nicht darauf verlassen, dass andere sich bei Konflikten vor unserer Haustür engagieren und wir keinen Beitrag leisten,“ Steffen Seibert, Merkels Regierungssprecher auf Twitter.

Außer Spesen nichts gewesen, im Gegenteil:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) musste bei ihrem Besuch in Washington dem US-Präsidenten zusichern, dass sich Deutschland der gwünschten deutlichen Steigerung seiner Verteidigungsausgaben verpflichtet fühle. Deutschland stehe zu den in der Nato vereinbarten Zielen zur Steigerung der Wehretats der Mitgliedstaaten, sagte Merkel auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Sie reagierte damit auf die Kritik des US-Präsidenten, Deutschland tue nicht genug für die Verteidigung. Beobachter berichten, dass Trump deutlich machte, dass die Massenmigration ungelernter und unqualifizierte Muslime aus den Drittweltstaaten, langfristig die Wirtschaftskraft Deutschlands schwächen werde. Mit sinkender Produktivität werden auch die Steuereinnahmen zurückgehen und Deutschland könne seinen Verpflichtungen in der Nato kaum noch nachkommen. 

Der US-Präsident würdigt Angela Merkel selten eines freundlichen, oder direkten Blickes.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

SKB/Reuters

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

73 replies »

  1. „Der US-Präsident würdigt Angela Merkel selten eines freundlichen, oder direkten Blickes.“
    Kein Wunder, bei so einer Volksverräterin kann kein normaler Mensch mit Verstand so etwas Verkommenes in die Augen schauen! Merkel ist wie ihre geliebten „Flüchtlinge“ KRIMINELL.

    Gefällt 1 Person

  2. Deutschland „muß“ also mal wieder mehr Verantwortung übernehmen.
    Das wir hier Millionen von Sozialschmarotzern aus aller Herren Länder im Land haben reicht noch nicht. Das deutsche Soldaten für fremde Interessen in etlichen Teilen der Welt unterwegs sind ist auch ganz normal. Das wir regelmäßig bei internationalen Geldsammlungen am meisten hinblättern bleibt ebenso unbeachtet. Davon abgesehen das wir ohnehin von der halben oder sogar der ganzen Welt ständig ausgeplündert werden. Dies allerdings unter Beihilfe unserer Regierung, die geschworen hat Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.
    Denn Deutschland geht es schließlich gut. So gut, das das Prokopfvermögen in der EU in Deutschland am niedrigsten ist aber die meisten hier immer noch glücklich sind.
    Hier ist noch viel mehr zu holen, egal ob finanziell oder in Form von Menschenmaterial. Um an das Geld der Leute zu kommen lassen sich unzählige Wege finden, das ist hier ohnehin kein Problem, hier wird alles mitgemacht. Was das Kanonenfutter betrifft sollte ab jetzt, da die BW jetzt schon Personalprobleme hat, die Devise lauten: Alle Männer und diesmal auch die Frauen zwischen 16 und 60 zum Volkssturm. Die nächsten Kriege und Auslandsmissionen warten, wir müssen mehr Verantwortung übernehmen !

    Gefällt 2 Personen

    • Schade Wolfgang P. Sie haben die Ansage Trumps nicht verstanden. Sie wollen diese auch nicht verstehen. Selbstverständlich hat die BRD im westlichen Bündnis Verantwortung mit zu tragen.
      Ehrlich gesagt sind mir solche linke, in jeder Hinsicht links link, Kommentare höchst zu wieder.

      Gefällt mir

  3. Würde nicht überrascht sein wenn’s Merkel demnächst aus z. B. „gesundheitlichen Gründen“ gegangen wird, beim Trump (u. beim Putin sowieso) hat Sie längst ausgeschissen…

    Gefällt mir

    • Berti, schauen Sie zurück gen DDR. Der Austausch Ulbricht gegen Honecker hat was gebracht?
      Wenn Merkel geht, dann muss sie Richtung Gefängnis gehen und mit Ihr ca. 500 Abgeordnete.

      Gefällt 1 Person

  4. Mit einer islamischen Republik Deutschland sind wir keine verläßlichen Partner mehr für die Nato und die Amerikaner und diese Feststellung ist keine Fiktion, sie wird eintreten wenn es so weitergeht und ist durchaus in 40 Jahren Realität und das alles Dank der Politik einer Ostmarxistin in Zusammenarbeit mit den Westmarxisten und Sozialisten und das Verrückte daran ist noch die Tatsache, daß die Bürger offenen Auges in ihr Verderben rennen ohne darüber nachzudenken welche Konsequenzen das ausschließlich für sie hat und nicht für die Gäste.

    Gefällt mir

    • Ich würde lügen, würde ich behaupten ich hätte es noch nie versucht, aber es will mir einfach nicht gelingen mir vorzustellen, dass Trump das Land seiner Ahnen in die Hände muslimischer Eroberer fallen lässt.
      Ich hoffe immer noch, und das werde ich vermutlich auch noch ein paar Jahre tun, auf den entscheidenden Moment, in dem Trump für Deutschland einen Plan B aus dem Hut zaubert.
      Das kann einfach nicht angehen, das die USA zugunsten von Kommunisten und Kameltreibern auf Deutschland und EUropa verzichten. Es existiert nur ein einziges Gedankenmodell das dies erklären könnte, und das wäre, wenn Trump mit von der Partie wäre.

      Gefällt mir

      • die amis sind doch die Ursache für die flüchtlingsströme! außerdem sind sie das gefährlichste und skrupelloseste land der welt! nur sie haben bisher die atom-bombe auf menschen abgeworfen! dieses eben einem us präsidenten zu sagen, hat sie keinen mut und so sieht sie auch aus.

        Gefällt mir

      • Trump hat gleich mehrere Baustellen: Der US-Dollar ist eine
        Luftwährung, das Land im Grunde zahlungsunfähig, er kann
        sich nicht darauf verlassen, dass ihm seine Bilderberger nun
        weiterhin den Rücken frei halten, das waren aber bisher nun
        einflussreiche Geldgeber der US-Administration. Aber diese
        wollen ihm seine mexikanische Mauer nicht vorfinanzieren….
        Aber im Moment auch keinen weiteren Krieg. Die nun heftige
        Kritik an der Flüchtlingspolitik Europas deutet darauf hin, er
        sucht nach neuen, zuverlässigen Geldgebern, und dazu ist
        alles zu unternehmen, um die Kosten für Kameltreiber rasch
        zu reduzieren. Das schmeckt Mutti natürlich nicht. Ihrem nun
        erstarrten, fast zombiehaften Gesichtsausdruck nach würden
        die beiden über ihren baldigen Abschied von der Politik auch
        immerhin gesprochen haben können. Das war nicht die Frau,
        die gern die Kanzlerin gibt, das war eine *erschrockene*, vor
        die Wahl gestellte Frau, der sinngemäß gesagt wird: Du tust ,
        was ich dir sage, oder du bist raus !

        Gefällt mir

      • asisi1
        Für meine Begriffe denkst Du vom falschen Ende her und dies liegt an deiner Überzeugung vom pösen Westen.
        Mal abgesehen davon, dass die A-Bombe nicht von Trump stammt, – dass Amerika ohne die Mischpoke im Hintergrund vermutlich keine Gefahr für wen auch immer darstellen würde, – dass ich Merkel sowieso für ein kommunistisches U-Boot halte, das ebenfalls Mischpokengesteuert agiert, – dass die wenigen wirklichen syrischen Flüchtlinge locker flockig in der Türkei geparkt hätten werden können – von all dem und anderer Wahrheiten mal abgesehen, ist es m.M.n. viel besser man löscht den Islam dort aus wo er vorzugsweise stattfindet, und man eben nicht solange wartet, bis er vor der Haustür steht.

        Um es vorwegzunehmen, ja, diese Einstellung ist nicht human, und ich werde mich dafür nicht zum hundertstenmal erklären und rechtfertigen.

        Gefällt 1 Person

      • Marcus,
        meinste er hat ihr mal ein paar Takte erzählt ?
        Da würde sie ja jetzt zwischen zwei Stühlen sitzen. Aber ist sie das als U-Boot nicht gewohnt ?
        Seit ende 2015 sind zweieinhalb Jahre vergangen und hier hat sich nichts entspannt und auch nichts zum guten gewendet, ganz im Gegenteil wird noch hinterlistiger ordentlich aufgetischt.

        Merkwürdigerweise ist unsere angebliche, viel beworbene Unsouveränität ziemlich ungeeignet, wenn es darum geht, den Kommunisten und Kameltreibern den Schneid abzukaufen.
        Ist doch auffallend, dass der „51.US-Bundesstaat BRD“ nicht vom amerikanischen Präsidenten nach seinen eigenen Richtlinien geschützt werden kann.
        Darüber sollten die Quasseltaschen aus der Ecke der Reichsbürger mal genauer nachdenken. Ihre Argumentationskette weist starke Ungereimtheiten auf !

        Gefällt mir

      • Politicus,
        ja, mag sein, dass die Ansage klar war, die Frage ist nur : braucht das die Alte irgendwie zu jucken ?
        Ich meine : Wenn wir (die BRD) souverän, d.h. selbstbestimmt sind, dann juckt die so eine Ansage genau null.
        Andererseits : sind wir nicht voll souverän, dann fehlt hier schon seit längerem nicht bloß eine Ansage, sondern ein massives Eingreifen.
        Wäre ich Trump und hätte die Möglichkeiten einzugreifen, ich würde es doch tun – oder etwa nicht ?
        Habe ich aber keine Möglichkeit, dann kann ich mir auch die Ansage sparen, weil ich sowieso weiß, die ist Schwall ins All.
        Tja, was soll ich machen, diese verzwickte Fragestellung pisakt mich immer wieder.
        Na logisch, ist mir bewusst, dass es sich nicht so einfach verhalten kann, wie hier von mir dargestellt. Das diente auch eher der klaren Veranschaulichung meines Problems, als der ausführlichen Analyse, wie ein solches Eingreifen aussehen könnte.
        Eingreifinstrumente gäbe es allerdings mit Sicherheit mehr als genug. Übrigens sogar in beiden angenommenen Fällen.
        Ich frage mich ernsthaft, warum Trump kein sichtbares Zeichen setzt. Ich meine, er hat ja nun auch nicht mehr alle Zeit der Welt. Es ist keinesfalls gesichert, dass er eine zweite Amtszeit hinkriegt.
        Mann, und bei uns brennt unterdessen die Hütte ab – was eine Riesengroße Sch….. !!!

        Gefällt mir

      • @ML
        bei ihrer Atom-Forschung zuerst an eine Verwendung als
        Kriegswaffe gedacht. Grundlagenforschung war nötig, um
        das Potential der Kettenreaktion zu erfassen. Wofür hätte
        man sie auch einsetzen sollen, schließlich funktionierte ja
        auch das Trägersystem eben nicht reibungslos. Es ist nun
        sehr viel wahrscheinlicher, dass die Idee, daraus eine Art
        Waffe zu basteln, so nicht in Deutschland erfunden wurde.
        Weil es auch nicht zur deutschen Art zu forschen passen
        würde. Denn den Physikern dämmerte schon früh, das ja
        diese Art von „Sprengstoff“ stark radioaktiv ist, also wenig
        geeignet für den Einsatz in Gebieten, in denen man sich
        danach noch aufhalten will. Die ganzen Forscher haben
        nie Strahlenkrankheit gehabt , sind nicht an Verstrahlung
        kurzfristig verstorben. Es ist doch eher Mentalität der USA,
        etwas zu entwickeln, was ordentlich bumm macht…

        Gefällt mir

  5. FDP-Lindner meint dazu : Die Macrone hat Merkel in den USA den Rang abgelaufen, sie sei nicht mehr das EU-Zugpferd, Trump setze auf Frankreich. Wobei, hat er nicht gesagt.
    Naja, jedenfalls bin ich mir wiedermal sicher, dass nichts von dem was Merkel und Trump pers. besprachen in der Pressekonferenz erwähnt wurde. Was dort zur Sprache kam, hätten sie auch über den Teich kommunizieren können.
    Bin mir ziemlich sicher, dass vor jedem Staatsbesuch ein vorgefertigtes Manuskript voller schon öffentlichen Themen für die Presse existiert, welches dann einfach nur abgespult wird.
    Was bitteschön, sollte denn an den Themen so spektakulär geheim sein, dass Merkel und Macron extra nach Washington müssen ? Die wollten sich einfach mal wieder blicken lassen ? Aber ganz bestimmt nicht !
    Was haben die da immer zu bequatschen, frag ich mich.

    Gefällt mir

    • @ML
      Ganz genau !
      Irgendetwas steckt immer dahinter und das ist nicht das was die uns in den Lügenmedien erzählen. In der Politik gibt es keine Zufälle. Leider kann man immer nur spekulieren was wirklich abläuft. Aber die Showveranstaltung mit Macron und dann dieser merkwürdige Besuch von Merkel, auch das war wieder kein Zufall.

      Gefällt 1 Person

      • In der Politik gibt es keine Zufälle. Tja das ist schon richtig nur im Leben gibt es derer genug. Also „in der Politik…..“ dieser Spruch relativiert sich von selbst. Stellen sie sich vor die AfD würde stärkste Partei werden. Die ganze sozialistische Planung wäre zufällig am A…….h

        Gefällt mir

    • … und siehe da : Merkel TELEFONIERT nach ihrem USA-Besuch mit Macron und May und teilt ihre Verhandlungsergebnisse mit. DIE können locker flockig telefonieren, aber nach Washington gibt’s ja keine Leitung.
      So eine Sch…. wird uns hier verkauft !
      1. wissen M & M die Ergebnisse schon bevor M überhaupt im Flieger nach DE sitzt. 2. telefonieren die sowieso dauernd. 3. werden die wohl kaum am Teflon besprechen, wozu man vorher extra in die USA reisen musste.
      Statt dieses Affentheater aufzuführen, könnten sie den EUropäern auch gleich sagen : Ihr seid zu dumm zum sch….. !

      Die einzige Erklärung für einen pers. Staatsbesuch die mir einfällt, ist : meist müssen Verträge vor Ort unterzeichnet werden.
      Ich glaube kaum, dass Trump mit M & M (oder auch : Nimm zwei !) Staatstragende geheime Gespräche führt – wenn doch, dann waren die mitreisenden Delegationen von größerer Bedeutung.

      Gefällt mir

  6. Mehr Verantwortung übernehmen kann man nun auch anders
    verstehen. Damit kann auch die Sicherung der Außengrenze
    der EU wie auch die Sicherung der deutschen Landesgrenze
    gemeint sein. Denn die USA hat nicht die Legitimation, selbst
    gegen Islamisten vorzugehen, die natürlich auch die „NATO“
    bedrohen, ja durch gezielte Anschläge gezielt stören können.
    Da Deutschland nach wie vor bestimmte Waffengattungen ja
    weder erwerben noch selbst bauen dürfen wird – kann damit
    keine federführende Kriegsbeteiligung gemeint sein.
    Atomwaffen, ballistische Raketen, Flugzeugträger oder auch
    Drohnen, das alles dürfen deutsche Waffenbauer offenbar ja
    immer noch nicht eigenständig entwickeln und herstellen, so
    dass die Souveränität an dieser Stelle beschränkt bleibt.
    Inwieweit deutsche Waffenbauer im Ausland Niederlassungen
    betreiben, wo sie das legal dürfen, wird der Öffentlichkeit aber
    auch bewusst nicht auf die Nase gebunden, damit die Satiriker
    von der Initiative „Frieden schaffen mit zivilem Kanonenfutter“
    das nicht auch noch hoffnungslos kaputt protestieren können.
    Eine Bundeswehr im bedingt betriebsbereiten Zustand reicht,
    um sich vor aller Welt dann der Lächerlichkeit preis zu geben.

    Gefällt mir

  7. Trump hat sicherlich die „große Freude und die Glückwünsche“ deutscher Politiker über Seine Wahl nicht vergessen und sicherlich auch nicht das Sponsoring der „Kaiserin“ mit zur Hilfenahme des deutschen Umweltministeriums in Höhe von 7 Mio.an die Clinton-Foundation während des amerikanischen Wahlkampfes; gell Frau Hendricks!
    Merkel?, wer ist Merkel? – der französische Schaumschläger ist jetzt die Nr. 1 in Europa…………….., aber auch nicht lange.
    Wie immer: wo zu wenig Hirn, da Lügen, Betrug und Manipulationen !

    Gefällt 1 Person

  8. Europäische NATO-Partner, deren Armeen bald mehr
    Muslime als Einheimische aufweisen, sind ein latentes
    Sicherheitsrisiko. Käme es zu einem Konflikt mit einem
    muslimischen Land, hätten wir da den Salat (dem auch
    gleichnamiges Gebetsritual geschuldet), weil dabei ja
    ein Loyalitätskonflikt zwischen Religion / Herkunft und
    Eid auftreten kann bei gläubigen Muslimen in Uniform.

    Gefällt mir

  9. Die Zölle sind nur Mittel zum Zweck. Im Grunde sollen
    die wichtigen Länder der EU gezwungen werden, sich
    neu zu positionieren. Der deutsche SPD-Buchhaltertrick,
    Migrationskosten auf den Verteidigungshaushalt auch
    teilweise umzulegen, um das „2% Ziel“ vorzutäuschen,
    wurde schließlich auch zuvor schon von Trump kassiert.

    Gefällt mir

    • Ja Marcus so kommt man der Sache schon näher. Die roten Landesverräter haben die Bundeswehr heruntergewirtschaftet. Jetzt darf gerätselt werden wer den meisten Nutzen davon hat. Trump sicher nicht.
      Die stärkste Wirtschaftsmacht, USA, hat sicher noch genügend Trümpfe in der Hand.

      Gefällt 1 Person

  10. Weil der Besuch doch irgendeinen tieferen Sinn haben muss, habe ich die leise Hoffnung, dass Trump die deutsche Fregatte angewiesen hat, die Grenzen zu schließen, wozu er durch die Kanzlerakte die Richtlinienkompetenz hätte.

    Gefällt mir

    • Das haste schön ausgedrückt.
      Ja, „die Akte“ war schon in Russland, auch in den USA, jetz isse wieder da.
      Bleibt die Frage, ob da überhaupt irgendwas Gehaltvolles über das Stiefmütterchen drinsteht. Reichte das, um sie zum umlenken zu bewegen, oder wäre ihr auch ihr Sturz egal ? Sehr lange hat sie eh nicht mehr, die Medien schreiben sie schon zur lahmen Ente. Und wer kommt nach ihr ?
      Die gehörte schon ende 2015 aus dem Verkehr gezogen. Ob ihr Sturz jetzt noch viel angerichteten Schaden revidieren kann, steht in den Sternen.

      Gefällt mir

      • Wer kommt nach ihr?
        Na die CDU GeneralsAnnegret Kramp-Karrenbauer, dafür hat die Agitationskünstlerin doch schon gesorgt..
        Es hilft nicht 617 Abgeordnete aus dem Bundestag gehören hinter Schloss und Riegel. Hinzu kommen noch unzählige aus den Länderparlamenten.

        Gefällt mir

      • Kramp Karrenbauer kann ja eigentlich nur Landtag.
        Die bescherte der Politik doch nur die Saarkrise 2.0,
        weil Lafontaine und seine Wagenknecht dadurch ja
        noch mal zu agitatorischer Hochform auflaufen ….
        Dabei war es so schön ruhig geworden auf den ach
        so billigen Plätzen in der letzten Reihe…

        Gefällt mir

  11. Na außer Spesen nichts gewesen, aber egal, wir haben es ja so dicke, daß wir Millionen Araber und Neger auf unsere Kosten hier sich vermehren lassen, alles nur daß wir nicht der Inzucht anheimfallen. Was Ferkel mit Trump zu besprechen hatte, dafür hätte auch ein Telefon gereicht. Aber eine Reise über den großen Teich sieht ja so wichtig aus, da fühlt man doch die vergangene Macht, als man noch beliebt war.

    Gefällt mir

    • Warum stoßen die wegen solch überflüssiger Meetings eigentlich so viel CO2 aus durch die Fliegerei? Wie verantwortungslos! Ich denke, die Merkel zumindest ist so fest davon überzeugt, dass dadurch unser Klima ruiniert wird. Ach, wie ich diese Heuchler liebe.
      P.S. Nein, ich glaube nicht an die dramatische Klimaerwärmung. ;)

      Gefällt mir

  12. Gewichtige Mitarbeiter der „Unterhaltungsabteilung von Industrie und Wirtschaft“ (ungefähres Zitat von Frank Zappa) haben sich wieder mal getroffen. Und wieder ein paar Worthülsen mehr abgesondert.
    Davon was die wirklich so quatschen wird z. B. beim bald anstehenden aktuellen Bilderberg-Meeting noch weniger nach Außen dringen.
    There’s no business like show-business. ;)

    Gefällt mir

    • Ich hoffe doch schwer, dass er damit meinte, sie sei eine außergewöhnlich durchtriebene, hinterhältige und doppelzüngige Frau !
      Mensch, jetzt war sie schon mal da … warum hat er sie nicht gleich verschwinden lassen ?
      Kleiner Verkehrsunfall – Herzinfarkt auf der Toilette – Geiselnahme ohne Widerkehr – ein Attentat – Giftspinne im Bett – Flugzeugabsturz – Fischgräte in der Vorspeise – wasweißich – es gibt tausend Arten jemanden außergewöhnlich zu lieben.

      Gefällt mir

      • Ist doch schön dass Trump nicht sagte in welcher Hinsicht die merkel aussergewöhnlich ist.so kann jeder etwas interpretieren. merkel natürlich auch………………vielleicht hat sie ja deswegen bei der macrele angerufen.

        Gefällt 1 Person

      • War gerade kein Platz erster Klasse in Guantanamo frei.
        Und der Uniformschneider hat die Maße nicht bekommen,
        die für die doppelt genähte Zwangsjacke….

        Gefällt mir

  13. Ein Besuch ist immer eine gute Gelegenheit für einen Austausch. Ich verstehe die aufregung hier nicht und muss mit erschrecken erkennen das auch bei den Kommentatoren so langsam einiges aus dem Ruder läuft.
    Was ist denn wohl der Unterschied zwischen einer E-Mail, einem Telefonat oder einem persönlichen Gespräch?

    Was denkt man hier weswegen macron und merkel bei Trump um Audienz bat? Wegen Peanuts? Das war das Betteln doch nicht „Straf-„Zölle zu verhängen. Wunderbar das Trump merkel auf die wirtschaftlichen folgen ihrer Flüchtlingsindustrie hinwies. Weiter wird er ihr noch erklärt haben das die Iran Geschichte wohl nicht so laufen wird, wie sich die sozen das vorstellen. Und ja, eventuell fiel noch so nebenbei die „Judenfrage“ in der BRD. Denn was die Muslime in der BRD abziehen kann von der Liberalen Welt nicht geduldet werden.

    Ich denke in Zukunft wird kräftig Druck in den europäischen Kessel kommen. Das Pendel schlägt gegen die Sozen zurück. Vorerst das Wirtschaftspendel…………………ich denke das dürfte genügen. Die Sozen sind schon immer Pleitet gegangen siehe DDR, siehe Sovjet und China ist Wirtschaftlich nicht so stabil wie man es herbetet. Sollten die chinesischen Exporte zurückgehen dann kommt dieses Milliardenvolk ganz schön ins schwitzen..

    Gefällt 1 Person

    • Naja, könntest schon recht haben. Trump ist in erster Linie Geschäftsmann von Beruf, von daher würde ein angesetzter Hebel im Wirtschaftsbereich gut passen.
      Bedeutet aber für mich : davon profitiert zunächst mal nur Amerika. Stimmt, das hat er ja auch angekündigt „America first“, er will vermehrt in den USA herstellen und verkaufen.
      Was mir dabei nicht einleuchtet : Die Flüchtlingsindustrie läuft doch bei uns bestens, inwiefern sollten da Strafzölle etwas dran ändern ? Das Gegenteil ist der Fall : gerät die Wirtschaft unter Finanzdruck, ruft sie nach billigen Arbeitskräften. Ich sehe da keinen positiven Zusammenhang.
      Außerdem werden US-Zölle mit EU-Zöllen beantwortet, was zu deutlich verminderten Geschäftsbeziehungen führen dürfte, die dann an anderen Orten gesucht werden, wie z.B. bei den Chinesen.
      Also gestaltet sich der „Hebel“ doch um in einen „Vorteil“ des Zusammenwachsen könnens künftiger komm. Regime mit bereits vorhandenen komm. Regimen.
      Oder wie siehst du das ?

      Gefällt mir

      • … ach, da fällt mir grad‘ ein : das mit den Zöllen ist ja noch nicht in trockenen Tüchern ( ich glaub‘, erst morgen läuft in den USA eine Frist zur Entscheidung ab ). Vielleicht hat er sie erpresst !?
        So in der Art : „machen Du Grenze zu, ich wölle keine Zölle“ – kann man es wissen ?
        Lassen wir uns überraschen, bleibt uns ja eh nix anderes übrig.

        Gefällt mir

      • @ML
        Was hat denn die EU was die USA dringend braucht? Denken Sie dabei bitte an die drei stärksten Weltwirtschaft selber. Das gilt eben auch, sogar ganz besonders für die BRD. Die Zölle für die, z. B. Automobilbranche, also BMW Luxuskarrosse usw. Tangieren die wohlhabenden US Amerikaner wohl kaum. Aber was den Konzernen säuerlich aufstößt ist dass die Gewinnmaximierung, Produktion in Mexiko, am Ende ist.
        Ansonsten sollte die Wirtschaft der EU kritisch betrachtet werden. PSA und Opel nur so ein Ansatzpunkt.

        Europa dürfte fertig haben.

        Gefällt 1 Person

      • jaja, ich seh ‚ das, dass sie die dtsch. Wirtschaft mit Absicht ruinieren, vertreiben, ausverkaufen usw., und wenn Trump jetzt noch was draufpakt, geht es umso schneller. Das ist ja genau die Frage : was bezweckt wer und warum ?
        Zu seinen und unseren Gunsten argumentiert, macht das wie beschrieben nur Sinn, wenn er die EU erpresst.
        Denn : baut DE zu früh ab, gibt’s keine Knete mehr für das Projekt EU, scheitert die EU, scheitert die Globalisierung und mit ihr die NWO – hängt schon ’ne Menge dran an so einem richtigen Hebel.
        Allerdings, das muss uns klar sein, wurde ein solches Projekt wie die Globalisierung auf allen Ebenen erstmal angedacht, wird es nie mehr aufgehoben, höchstens aufgeschoben. Da müssten schon nachhaltig unzählige, richtige Köpfe rollen.
        Weiß denn jemand, um welche Summen es sich beim Thema Zölle handelt ?
        Können die denn derart relevant zu Buche schlagen ? … oder sind sie nur ein Teil der Strategie ?

        Mensch, bei den Gesprächen, wär‘ ich gern mal Mäuschen gewesen !
        Auch vielsagend : M & M mussten nacheinander antraben und es wurde ihnen keine Zeit gelassen zwischendurch noch viel auszuhecken.

        Es wird spannend !

        Gefällt mir

      • @ ML

        ….Weiß denn jemand, um welche Summen es sich beim Thema Zölle handelt ?….

        Nach Angaben der EU-Kommission wurden 2017 aus Europa Stahl- und Aluminiumprodukte im Wert von 14 Milliarden Euro in die USA verkauft. Das waren 14 Prozent der gesamten US-Importe dieser Produkte. Die angekündigten Strafzölle würden allerdings nicht alle gehandelten Produktgruppen betreffen. Gemessen an 2017 würden sie auf Stahlprodukte im Wert von 5,3 Milliarden Euro und Aluminiumprodukte im Wert von 1,1 Milliarden Euro erhoben.

        Mehr als 50 Prozent aller deutschen Exporte stehen mit der stahlproduzierenden oder der stahlverarbeitenden Industrie in Verbindung.
        **

        Jetzt zu Trump:

        Der hat jetzt endlich die Chance, sich bei der satanischen Rautenfrau für deren offene und parteiische Unterstützung Killary‘ s im Wahlkampf zu bedanken. Nicht nur für die 8 Mio Euronen aus dem Bundeshaushalt für Kallary, sondern auch für deren peinliche Diffamierung des US-Präsidenten.
        Nix ist vergessen!

        Da sieht man mal, wie die Bedeutung der ‚mächtigsten Frau der Welt‘ , hochgejubelt von den jüdischen Massen Medien, in Wirklichkeit einzuschätzen ist. Sie ist urplötzlich auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit! Eine „lame Duck!“ Gut so!

        Und bei dem ‚Toy Boy Rothschilds‘ sieht’s jenseits des falschen Pomps (bei seinem Empfang) auch nicht anders aus. Trump blieb demonstrativ seiner ‚bedeutenden‘, angeblich ‚richtungsweisenden‘ Rede im US-Kongress fern, wo Macron den ähäm….’Globalismus‘ und den ‚Freihandel‘ pries, wohl wissend, dass dies ausgesprochene Reizworte für Donald Trump sind.

        Allerhöchste Zeit, diese peinlichen Figuren der New World Order endlich zum Teufel zu jagen. Trump hätte nichts dagegen!

        Gefällt mir

      • Gab es nicht erst im letzten Jahr das riesige Pendel im englischen Kornfeld? Und ein Jahr zuvor gaben sich die Kornkreismacher in Bayern zu erkennen, was mich richt erfreut hatte.

        Alles hängt mit Allem zusammen! Die Menschen denken nur „klein klein“.
        Es muß größer und noch viel größer gedacht werden! Sal og Sig!

        Gefällt mir

      • Nun wer wollte denn eine NWO?
        Für mich eindeutig die Kommunisten.
        Zunächst mal was ist denn die AWO? Hat da jemand eine Antwort?
        Zur Globalisierung gibt es zunächst nichts Negatives zu sagen, allerdings nur solange diese Fair verläuft. Das tut sie eben nicht und die BRD ist da maßgeblich dran beteiligt. Das hat Trump ganz klar geäußert und wir können es in der EU genau beobachten wer wie spielt.

        Noch zu etwas anderen, Digitalisierung, mal sehen wem etwas auffällt dabei.
        Durch die Digitalisierung entstehen neue Beschäftigungsformen, zum Beispiel Essensbestelldienste, die über eine Plattform vermittelt werden. Noch seien die Gewerkschaften in diesem Bereich nicht so aktiv, sagte Anke Hassel vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut im Dlf. Doch das werde sich wohl ändern

        Anmerkung, früher fuhren die Pizzaauslieferer noch mit dem Auto die Pizzen aus, heute müssen sich die armen Kerle mit Fahrräder, teils mit Elektromotor ausgestattet, bei Wind und Wetter Quälen. Der Verfall in folgender Reihenfolge, Auto-Mofa-Fahrrad. Das in diesem Hochkostenland BRD solche Beschäftigungsformen überhaupt eine Plattform finden ist eigentlich unerträglich.

        Gefällt mir

      • … zum Ausgleich gibt es bald den Kaffeebecher von einer Drohne gebracht – hab‘ ich gestern im TV gesehen. Bekloppte Spielereien, aber das wird schön laut, wenn pro Std. hundert Drohnen Kaffee bringen. Naja, wird ’ne neue Sportart : Drohnenschießen.

        AWO ? Soweit ich weiß, ist das die Arbeiterwohlfahrt.

        Gefällt mir

      • @Politicus
        Die Post hat auch noch den Drahtesel im Einsatz.
        Für Niedriglohn gibt es das tägliche Fitnessstudio
        demnächst noch als geldwerte Leistung gezahlt,
        um die Kosten so noch weiter zu drücken. Kuriere,
        die für +/- 3 € Stundenlohn fahren, sind Standard.
        Natürlich die aus Osteuropa….

        Gefällt mir

      • Mensch Marcus seien sie doch nicht so ein stoischer US Hasser. Haben die Ihnen etwas getan.

        Aber auf die Frage hin………………vielleicht nix…………aber ist es da nicht so wie mit dem Zucker?
        Allerdings war der „American way of Live“ mit Sicherheit der bessere Import als die sowjetische Unkultur.

        Gefällt mir

      • @Politicus
        Es besteht kein Grund, bei mir Amerika-Hass anzunehmen.
        Ich meine es eher wie :“Belegte Brötchen können wir selber“
        Würde die halbe Welt nicht Adam Smith verinnerlicht haben,
        gäbe es möglicherweise kaum ökonomische Verwerfungen,
        die den überwiegenden Teil der Bevölkerung nur in relativer
        Armut verharren lassen. Ihnen würde sodann Kommunismus
        zu assoziieren in den Sinn kommen, und sofort wären Sie da
        in die „Ideologiefalle“ getappt, die so aber von den Strategen
        hinter den NWO-Plänen gewollt ist.
        Grundsätzlich ist einkalkuliert, dass die meisten Menschen ja
        infolge der von beiden politischen Blöcken jahrzehntelang nun
        betriebenen Indoktrination sich ja nicht mehr vorstellen mögen,
        dass mit dem Grad der Verlagerung auf eine allgemeine auch
        unpersönliche Zuständigkeit für Verantwortung die Unvernunft
        des Einzelnen zunimmt. Inhalt und Grenzen bestimmt Gesetz,
        ist die falsche Antwort auf anthroposophische Fragestellungen.

        Gefällt mir

      • @ Marcus

        Was hat die USA im Angebot, auf das die EU partout
        nicht verzichten könnte ?
        —–

        Oh, das gibt’s so Einiges:

        Zwar gilt Deutschland als Land der Ingenieure und Maschinenbauer, doch auch die USA sind inzwischen einer der größten Exporteure der Welt, was Elektrotechnik und industrielle Fertigungsausrüstung angeht.

        Viele Hightech-Geräte kommen heute aus dem Silicon Valley. Zunächst waren dies vor allem Computer aus dem Hause Dell, Hewlett-Packard, IBM und Apple in denen Chips von US-Herstellern wie Intel und AMD zum Einsatz kommen.

        Heute liefert die USA aber auch ganze Produktionsmaschinen in die Welt. Zum Beispiel stellt die USA mit Applied Materials den weltweit größten Hersteller von Chip-Produktionsanlagen. Heute sind Maschinen und Computer die größten Exportprodukte der USA und steuerten im Jahr 2017 rund 201,7 Mrd. US-$ bzw. 13 % zu den gesamten Exporteinnahmen bei.

        Dann haben die USA noch Spitzenprodukte im medizinisch-technischen Bereich, sowie im Luft- und Raumfahrtbereich.

        Die USA könnten -wenn sie wollten- völlig autark sein, was man von Europa nicht unbedingt behaupten kann.

        Gefällt mir

  14. Merkel vernichtet Deutschland bewußt und vorsätzlich in 10 Jahren gibt es mehr Muslime als Deutsche aber schon vorher sind die Sozialleistungen an illegale und kriminelle Muslime nicht mehr bezahlbar da wird ja jetzt schon getrickst und die tatsächlichen Zahlen verschleiert Mit Demokratie hat Deutschland nichts mehr zu tun

    Gefällt mir

  15. So leider noch einen. Wer den Deppen des Tages hören lesen möchte begibt sich bitte auf die HP des DLF und hört/liest oder tut sich bitte das heutige interview mit der grünen Dröge (der Name ist Programm) zu Altmaier zu den „Strafzöllen“ an.
    Ich setz den Link rein, in der Hoffnung er verstößt nicht gegen die Regeln.

    Es geht so los
    „Christoph Heinemann: Am Telefon ist Katharina Dröge, sie ist Mitglied des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages und Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion für Handelspolitik. Guten Tag!“

    http://www.deutschlandfunk.de/drohende-us-strafzoelle-altmaier-faellt-frau-malmstroem-in.694.de.html?dram:article_id=416864

    Ich möchte etwas hinzufügen. Viele denken ja immer in der Politik ist alles geplant, die sind alles berechnende Superhirne usw. Nein dem ist nicht so, das was wir erleben im Moment ist ein Totalversagen und zwar ein Totalversagen von allen beteiligten. Damit meine ich Politiker und Bürger die sich gegenseitig im Wettbewerb der Verblödung befinden. Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel.

    Kleines Biografien Beispiel hierzu:
    MdB Verena Hartmann AfD
    Verena Hartmann studierte nach dem Abitur in Kamenz von 1995 bis 1998 an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin Verwaltungswissenschaft, schloss als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) ab und wurde zur Polizeikommissarin ernannt. Sie arbeitete ein Jahr im Streifendienst der Polizei Berlin, wurde Oberkommissarin und Wachleiterin und war bis 2003 Sachbearbeiterin im Controlling der Polizei. Anschließend wurde sie Sachbearbeiterin für Verbrechensbekämpfung Häusliche Gewalt. Sie nahm ein weiteres Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin auf, das sie als Diplom-Kommunikationswirtin beendete. Seit 2013 war sie in einer Unternehmensberatung für interne und externe Kommunikation zuständig.

    SPD Parteivorsitzende und ehemalige Ministerin des Ministeriums für Arbeit und Soziales Andrea Nahles
    Nahles studierte 20 Semester neuere und ältere Germanistik sowie Politikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn. Ihre Magisterarbeit aus dem Jahr 1999 mit dem Titel Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman reichte sie bei Jürgen Fohrmann ein.[7] Während ihres Studiums war sie Mitarbeiterin eines Bundestagsabgeordneten. Als Literaturwissenschaftlerin wurde sie 2004 Doktorandin am Germanistischen Seminar, der Arbeitstitel ihrer geplanten Doktorarbeit lautete Walter Scotts Einfluss auf die Entwicklung des historischen Romans in Deutschland. Mit ihrem Wiedereinzug in den Bundestag 2005 stellte Nahles die Arbeit an ihrer Promotion ein.

    Also das alles was wir erleben hat mit dem zu tun dass die Unfähigkeit sich durchgesetzt hat. Bis jetzt.

    Gefällt mir

    • WAS ?
      „Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman“ ???
      Heiliges Blechle – ja ist es da ein Wunder wie Weltfremd wir verwaltet werden ?
      Die sollte ihre Promotion wieder aufnehmen mit dem Titel : „Andrea Nahles Einfluss auf die Entwicklung Deutschlands“, vielleicht kann sie noch was über sich lernen, aber da ist wohl alles zu spät.
      Die Schachtel ist unerträglich, selbst die SPD hat’s schon gemerkt.

      Gefällt mir

  16. @ ML

    Mit AWO meinte ich die Alte Welt Ordnung.

    Übrigens so nebenbei. Das die „Speisenauslieferer“ als Berufsgruppe des digitalen Zeitalters verkauft wird lässt ganz tief in die Zukunft blicken.

    Gefällt mir

    • Oh ja, hab‘ da noch was auf arte gesehen : die sind drauf und dran, das neuronale Netzwerk, also alles was einen Menschen so ausmacht, sämtliche Funktionen, wie Erinnerungen, Erlerntes, Fähigkeiten, Talente, Ego, Gefühlswelt, also alles was man im Kopf hat, zu digitalisieren und nach dem physischen Gehirntod in einen Roboter einzuspeisen.
      Ich sag’s dir, die auserwählten Aliens, wollen ums verrecken nicht verrecken !

      Gefällt mir

    • Die AWO besteht im Kern aus den Familien, die sich, um
      gemeinsam mehr zu erreichen, die persönlichen Stärken
      der Familienmitglieder näherungsweise optimal einsetzen.
      Jede(r) an dem für ihn / sie optimalen Platz wirkt mit, und
      zusammen erreicht man mehr. Im Grunde ist es absurde
      Wirtschaft, die Menschen auf den Konsum zu reduzieren,
      auf das zahlungskräftig sein, denn man bekommt die nun
      unausweichliche ökonomische Belastungsgrenze ja nicht
      weg. Wo innerhalb eines Volkes Gewinnmaximierung den
      Alltag bestimmt, halten die meisten auch nicht lange durch
      es sei denn, die Familie finanziert es am Ende mit.

      Gefällt mir

  17. Trump bedient mit seinem Zollpoker in erster Linie sein Hauptwählerpotenzial, nämlich die verarmten weißen Arbeiter aus dem Rostgürtel, Die USA haben zwar ein Handelsbilanzdefizit gegenüber der EU von 150 Mrd US-Dollar, aber gleichzeitig einen riesigen Finanzbilanzüberschuss gegenüber der EU. Außerdem gehören die besten und profitabelsten deutschen Konzerne ohnehin schon der Wallstreet.

    Trumps Gegner sollte die Wallstreet und nicht Deutschland sein. Im Grunde wird der Zollpoker mit der EU wegen China veranstaltet. Die USA wollen China zwingen endlich den Markt zu öffnen. Wenn Europa wirtschaftlich den Bach runtergeht ist es auch mit den USA aus. Also kann Trump kein Interesse daran haben Europa zu ruinieren. Da ich die gesamte Pressekonferenz von Trump und Merkel gehört habe, konnte ich keinen Hinweis von Trump auf negative, wirtschaftliche Auswirkungen der muslimischen Invasion auf Deutschland vernehmen. Dazu hätte ich gerne die Quelle!

    Einige Beobachter meinen aber, Trump hätte Frau Merkel symbolisch degradiert und letztlich entlassen. Schaun wir mal und hoffen, dass nicht gleichschlechtes oder noch schlimmeres folgt! Aber ein „Weiter so“ für Madame Merkel wird es nicht mehr geben!

    Gefällt mir

  18. Die EU-Vasallen(Mörkel und Macrone) besuchen Trump. Alles Show.
    Viele Dinge waren und sind schon längst entschieden…Daher war der Besuch(2.5 Std. Fototermin :-) )
    Von Mörkel und Olaf, dem kleinen Scholz nur ein teurer Flugspass mit der BW – Flugbereitschaft.
    Wie hätte „Ekel Alfred“ früher gesagt?
    Die dusselige Kuh und der, der sch.. Scheiss-Sozi ;-) fliegen und ..(fr)essen und saufen mal wieder auf unsere Kosten.

    Gefällt mir

  19. Die Zustände in der BRD werden immer Grenzwertiger. Schlägt in dem Video ein nackter „Syrer“ auf ein auto mit einer Eisenstange ein. Ich vermute Drogen. Was die Sache in der Zukunft nicht einfacher macht. Beachten sollte man dabei das Drogen nicht billig sind und Drogen bei den Terroristen zur Hemmschwellenbeseitigung eingesetzt werden.
    Hier der youtube link

    Auch interessant was sich am 21.04 im Englischen Garten zu München zugetragen hat.
    1. wurde ein Rettungswagen angefordert um eine stark angetrunkene Jugendliche zu versorgen.
    2. wurde der Rettungswagen von jugendlichen angegriffen. Die Sanitäter lösten einen Hilferuf gen Polizei aus.
    3. dann kam es zu Scharmützel zwischen Polizei und Jugendlichen
    Zitat
    Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann kann nach eigenen Worten nicht begreifen, was da vor sich ging:
    „Nach dem, was ich bisher gehört habe, kann ich überhaupt nicht begreifen, dass hier ganz offensichtlich Leute sich nur zusammengefunden haben, um durch vorgebliche Schlägereien die Polizei zu provozieren, zum Einsatz herauszufordern, um dann gemeinsam auf die Polizei loszugehen. Gleichzeitig auch Feuerwehrleute und Rettungssanitäter, die im Einsatz waren, anzugreifen und mit Bierflaschen zu bewerfen, das ist wirklich unglaublich, das ist unerträglich. Ich hoffe, dass hier die Rädelsführer bald ermittelt werden können.“
    Zitat tz
    „1000 Jugendliche attackieren im Englischen Garten Feuerwehr und Polizei: Das war die verstörende Nachricht vom Wochenende. Was seither an Details durchsickert, ist kaum geeignet, die aufgeschreckten Bürger zu beruhigen: Ein Mob von Halbstarken aus den Münchner Problemvierteln rottet sich […] gezielt zusammen, um sich mit jenen anzulegen, die sie für Vertreter der staatlichen Ordnungsmacht halten. […]
    Neu [..] ist die schiere Masse der Angreifer, und neu ist auch die Abwesenheit jeder Form des Respekts gegenüber Uniformträgern. In Neuperlach und am Hasenbergl ist ein Prekariat herangewachsen, dem es nicht nur an elterlicher Erziehung und schulischen und beruflichen Perspektiven fehlt, sondern auch an der Erfahrung, dass der Staat Regelverstöße auch wehrhaft ahnden könnte. Oft handelt es sich dabei um Einwandererkinder der dritten oder vierten Generation. Viele der jetzt im Englischen Garten auffällig gewordenen 50 bis 60 Rädelsführer werden zudem in Zusammenhang mit vorangegangenen Diebstahlsserien gebracht. Ein Hätschel-Staat, der seinen Heranwachsenden nichts mehr abverlangt, nicht mal 15 Monate Wehrdienst oder ein soziales Jahr, und der sich umgekehrt zu lange zu vieles gefallen lässt, darf sich nicht wundern, wenn er am Ende vorgeführt wird.

    Gefällt mir

  20. info68 sagt:
    30. April 2018 um 22:22 Uhr

    Was sollen immer diese völlig voreiligen Jubelberichte seit Monaten??

    1. Ist die Merkel noch an der Macht und macht so weiter, an der BRD-Politik hat sich null geändert, da können irgendwelche Blogger, die sich oft für größer halten, als sie sind, noch so rumkläffen! Und auch die Alternativmedien haben trotz großer Erfolge realpolitisch echt-konkret nichts gerissen gegen die Machtpolitik!!

    2. Dasselbe gilt auch für Nahles und die totgesagte SPD, die sich lediglich bei ihrer neuen Größe einrichten muß. Immerhin haben die noch 17-20% und einen großen Einfluß auf die Realpolitik, von dem die AfD und die Radikal-Blogger nur träumen können. Zudem bleibt das etikett-linke = R2G-Lager laufend noch bei 40%, also kaum geschwächt, wenn man PDS und GRÜNE dazuzählt, und CDU-CSU und FDP sind nicht weniger anti-national!!

    3. Wie die GRÜNEN hat Merkel -aber beide vom deutschen Volke demokratisch-frei, legal-korrekt gewählt- so einen großen Schaden angerichtet, daß es extrem schwer ist, das noch einmal zu reparieren. Zudem hat das politisch asozial-verkommene Volk dazu bisher nicht die geringste Bereitschaft gezeigt. Immer wieder: Statt im Internet das große Maul zu führen, sollten solche besser mal draußen mit den Normalowählern reden!!

    4. Trump hat noch lange nicht gesiegt, und bisher wurden in den letzten Jahrzehnen fast alle Hoffnungen in patriotischer und konservativer Hinsicht nicht erfüllt, kleine und mittlere Erfolge lösten sich bald wieder auf!! Und was halbwegs in die Realpolitik ausstrahlte wie in anderen Ländern, hat außer Ungarn kaum echte Wendungen erzielt.

    Gefällt mir

  21. Massen-Kriminalität

    DOKU

    info68 — Das ist doch lange bekannt, aber was schert das den BRD-Wahlpöbel? Die einen jammern + empören rum, sind aber zur Politik zu unfähig bis halb-asozial, die anderen sind so voll-asozial wie Merkel+Co., wählen diese Verbrecher zu 87%. Schon von Hitler hat sich das dt. Volk nicht aus eigener Kraft befreit, heute kaum anders. Es ist nun die 3.Katastrophe nach 1918 + 1945, aber diesmal gibt es keine Entschuldigung!

    +

    PS.1
    CDU-Kanzler Adenauer hielt das deutsche Voll für politisch „krank“!

    +

    PS.2
    Die Lage war, ist schon seit langem unhaltbar für jeden noch halbwegs anständigen, vernünftigen Deutschen. So schrieb ich 1993 in der Gewißheit, daß ein Volk sich sowas nicht noch lange gefallen lassen werde, eine Flugschrift „Wann machen die Deutschen Revolution?“ Schwer geschnitten habe ich mich, den Dumpf-Wähler nicht gekannt!!

    Gefällt mir

  22. @Politicus
    Was ich sagen möchte: Der linken Mischpoke wäre es nicht
    in den Sinn gekommen, Prosperität und Zukunft des Landes
    leichtfertig zu verspielen, wenn sie persönlich mit den Kosten
    ihres Irrsinns unmittelbar konfrontiert worden wären. Liefe ja
    auf eine Abschaffung des „Sozialsystems“ in der bisherigen
    Form heraus: Heißt beim Reizthema „Flüchtlinge“ dann, wer
    meint, jeder ist willkommen, muss einen oder im Zweifel nun
    eine ganze Familie samt Zweitfrau auf eigene Kosten in dem
    zur Verfügung stehenden eigenen Wohnraum unterbringen,
    es gäbe z.B. nur noch Kostenzuschüsse für Nahrungsmittel…
    Es setzen sich für dieses absurde Staatsziel Umvolkung ja
    besonders die ein, die besonders wenig zum ökonomischen
    Erfolg des Landes beitragen, weil sie ja selbst zu 100% nur
    vom Steuerzahler finanziert werden, teils mit der absurden
    Begründung der Daseinsvorsorge oder der Notwendigkeit
    von Verwaltung. Wo alles auf den ersten Blick nichts mehr
    kostet, wird es ohnehin wenig wert geschätzt, lädt nur umso
    mehr zum Missbrauch ein.

    Gefällt mir

  23. „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.