Politik

Großbritannien: Mit Sajid Javid als Innenminister nächster Muslime in einflussreicher Position

Der Bürgermeister Sadiq Khan, mit pakistanischer Abstammung, beeinflusst seit Mai 2016 als erstes Stadtoberhaupt islamischen Glaubens, die wichtige Metropole London und auch die britische Politik. Mit Sajid Javid, ein ehemaliger Deutsche Bank Manager, soll jetzt ein weiterer Muslim die politischen Weichen im Innenministerium für die Briten stellen.

Sajid Javid, 48, ist der erste Innenminister einer muslimisch ethnischen Minderheit in Großbritannien, die unaufhaltsam wächst und die Angelsachsen aufhorchen lässt.

Auffallende Blitzkarriere in Großbritannien

Er wurde im Jahr 2010 zum Abgeordneten für Bromsgrove im Bezirk Worcestershire gewählt und machte schnell Karriere. Der ehemalige City Banker saß im Arbeits- und Pensionsausschuss, dann im einflussreichen Rechnungsprüfungsausschuss.
Javid, der wie Sadiq Khan einen islamischen Migrationshintergrund hat, stand Schatzkanzler George Osborne aus der Cameron-Regierung besonders nahe und wurde im September 2012 schnell zum Finanzminister ernannt. Schon im April desselben Jahres wurde er dann als Kulturminister ins Kabinett berufen und im Mai 2015, nach dem Sieg der Tories, zum Wirtschaftsminister ernannt.

Dort schaute man sich den „Durchstarter“ dann etwas genauer an:  Sein Umgang mit der Stahlkrise wurde damals heftig kritisiert. Der Industriezweig wurde von Tausenden Arbeitsplatzverlusten in den Jahren 2015-16 heimgesucht, aber der Kabinettsminister machte sich lieber mit seiner Tochter auf den Weg nach Australien, anstatt Stellung zu beziehen, schreibt der britische Mirror. Auch die Immobilienkrise, die das Land erfasste hatte er nicht in den Griff bekommen hat, aber stattdessen erhielt er viel Lob dafür, dass er sich gegen Antisemitismus und Donald Trumps empörten Twitter-Tweets echauffierte. US-Präsident Donald Trump hatte die britische Regierungschefin Theresa May auf Twitter scharf kriisiert. Sie solle sich nicht um ihn, sondern mehr um islamistischen Terrorismus kümmern, twitterte Trump. Javid zeigte sich empört, dass Trump per Twitter Aufklärungsvideos über islamische Greultaten der rechtskonservativen britischen Gruppe «Britain First» verbreitete.

David wurde in Rochdale, Lancashire, als einer von fünf Söhnen pakistanischer Eltern geboren. Sein Vater war Busfahrer. Er vergleicht sich gerne mit dem Londoner Bürgermeister Sadiq Khan, der ebenfalls aus Pakistan stammt und dessen Vater ebenfalls Busfahrer war. Im Januar 2015 wurde Javid von der British Muslim Awards  mit dem Preis „Politiker des Jahres“ ausgezeichnet.

Auch in Deutschland versuchen die etablierten Parteien seit geraumer Zeit unter großen Anstrengungen, Muslime für einflussreiche politische Positionen aufzubauen um sie später, in hohen Politämtern, in Stellung zu bringen.

FDP wirbt für Islam

FDP baut Muslime für künftige Ministerposten auf

Advertisements

18 replies »

  1. mein Gott wie blöd müssen doch diese Insel – Affen sein sind diese jene welche vollkommen durch den Wind gedreht . Diese Kriegstreiber siehe UNO , Syrien und sonstige Kriegsplätze der angloamerikanischen zionistischen jüdischen Clans möchten mit aller Gewalt ihre NWO . Auch die Einheitsbreiparteien der Bananenrepublik BRVD deren Vasallen wollen dies natürlich auch ihren Globalismus vor allem die Neoliberalen Volldeppen der FDP dieser Dreck muss weg !!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  2. Warum nach England glotzen, wenn das „Gute“ ist so nah ? Özdemir, Ex-Edathy, Özoguz,…………! Bei der Vielfalt im Bundestag führen die Linke mit 18,8% und die Grünen mit 14,9% Anteil. Noch Fragen? Also zuerst mal hier mit dem Stahlbesen kehren !!!
    Du wollen kaufen Rose ?

    Gefällt mir

  3. Ja die Muslime werden Europa übernehmen wenn es PUTIN und seine Truppen nicht noch verhindert Deutschland Schweden Italien Holland Belgien Österreich alle werden in wenigen Jahren mehr MUSLIME als einheimische haben so hat der Islam überall seine Hegemonie betrieben und sich immer weiter ausgebreitet bis jetzt auf 1,6 Milliarden von Inzucht und Gewalt geprägten Muslime die sich als Herrenmenschen sehen das weiß jeder der sich mit dem Islam beschäftigt.
    Freiwillig wird kein einziger jemals wieder EUROPA verlassen das sollte allen Europäern klar sein

    Gefällt mir

      • Und er schaufelt sie ja auch wieder raus, Brexit macht es
        möglich. Natürlich hat Murksel noch ein paar Wohnblöcke
        frei…

        Gefällt mir

      • Wer schaufelt was wieder raus ?
        Der Russe ?
        … aber ganz bestimmt nicht !
        Nein Marcus, diese Entwicklung in EUropa und Russland läuft parallel, da soll später was zusammenwachsen !
        Augen auf beim Informationskauf !

        Gefällt mir

      • @ML
        Der „Deutschen Bank“ ging es noch nie so „gut“,
        seit Manager mit Migrationshintergrund sich die
        Klinke in die Hand geben….
        Das letzte, was der „Russe“ möchte, wäre sich
        die Kosten und Probleme ehemals „westlicher“,
        dann aber bankrotter „Demokratien“ aufhalsen.
        Weil dann der Rubel gen Westen rollen müsste,
        und das passt aber so gar nicht ins „Konzept“…
        Muslime sind letztlich Nomaden. Ist eine Ecke
        der Welt ruiniert und restlos abgegrast, ziehen
        sie einfach weiter, aber selten freiwillig zurück..

        Gefällt mir

  4. Muslimische Unterwanderung in der Politik ist auch immer mehr in den etablierten Parteien zu sehen, besonders in der SPD und bei den Grünen.
    Kein Wunder das Großbritannien schon mit muslimische Führungskräfte in der Politik weiter ist, da GB als erstes Land schon seit 2000 den geheimen UNO Plan folgte ( geheim gehaltenes Einwanderungsprojekt) mit dem Ziel aus dem Königreich unter sozialdemokratischer Herrschaft ein absolut multikulturelles Land zu machen. Vor diesem Hntergrund hat GB am Anfang des neuen Jahrtausends etwa 2,3 Millionen neue Einwanderer ins Land gelassen.

    Gefällt mir

  5. Es handelt sich bei dem Abschaum ausschließlich um Krypto-Juden.

    Niemand glaubt doch wohl ernsthaft, dass in Klein-Packistan auch nur irgendwer bis zum Bürger-Würger-Meister aufsteigen kann, ohne Zustimmung von Bnai Brith?

    Gefällt mir

  6. „David wurde in Rochdale, Lancashire, als einer von fünf Söhnen pakistanischer Eltern geboren“,

    Ich glaube ja gerne, dass der „gute“ Mann Genital-Schnippler und Kinderficker ist, aber Muselmane ist er mit Sicherheit nicht.

    Gefällt mir

    • Wieso soll der kein Musel sein ?
      Der Islam ist Judentum für Araber – sagt Dietrich immer zu recht.
      Ist doch praktisch, so ein muslim. Stellvertreter, muss man nicht die eigene Rübe hinhalten.
      Also wenn es danach ging, wer in EUropa und Weltweit bewusster oder unbewusster Kryptojude ist, mein lieber Scholli, da werden wir aber mit dem sortieren nie mehr fertig …. was übrigens auch Sinn der ganzen Veranstaltung ist.

      Gefällt mir

  7. Es offenbart ein verqueres Verständnis von „Integration“.
    Das richtige Parteibuch aussuchen und den Beitrag mit
    Freude zahlen können, gilt als erfolgreiche „Integration“.
    Unter fdp-nms.de/programm.php findet sich schon mal
    das Kommunalwahlprogramm. Die FDP ist stolz darauf,
    durch Großprojekte den heimischen Einzelhandel auch
    gleich mit erledigt zu haben, schafft Platz für shisha bar
    und Wettbüro, damit kann man Innenstädten den Rest
    geben, wer will da noch flanieren ?
    Bezeichnenderweise ist Kilic eine der wenigen, die nicht
    mit Foto auf der offiziellen FDP-Seite abgebildet ist. Was
    zum Teufel macht eine „Sozialpädagogische Assistentin“?
    Scheiße labern, Kinder versauen, oder was ?

    Gefällt mir

  8. Nur mal so zur Information, der Bürgermeister von London hat hervorragende Kontakte zur Muslimbrüderschaft! Er meint ja auch Terrorismus (wie in London fast schon an der Tagesordnung) gehört zu einer Großstadt dazu, den muß man, wie die sonstige Kriminalität nicht unbedingt bekämpfen!

    Sein neue Kollege und Innenminister in der britischen Regierung hatte sich bereits als Banker stark für den Rüstungsexport nach dem friedliebenden Saudi-Arabien eingesetzt! Noch Fragen? England ist gefallen und von den globalistischen „Eliten“ seit Jahrzehnten zugrunde gerichtet worden. Genau nach diesem Vorbild soll auch Deutschland zerstört werden.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s