Deutsche Unrechtsjustiz

Neger schubst 58-jährige auf Bahngleise vor einfahrenden Zug

Neger schubst 58-jährige auf Gleise – Gericht verteilt Migrantenbonus

Das Schwurgericht in Essen hat einen 47-Jährigen Migranten aus Afrika verurteilt. Der Mann hatte im U-Bahnhof Bamlerstraße bewusst eine Frau ins Gleisbett vor einen einfahrenden Zug gestoßen.

Der 47-Jährige, der am 22. Oktober 2017 im U-Bahnhof Bamlerstraße eine 58-jährige Frau ins Gleisbett gestoßen hatte, muss nur fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Essener Schwurgericht weigerte sich weder Mordversuch, noch ein versuchtes Tötungsdelikt erkennen zu wollen, sondern verurteilte ihn “nur“ wegen gefährlicher Körperverletzung.

20180508_004813

Migrantenbonus und zum Schutze ein verpixeltes Gesicht für den Angeklagten und seinem Mordversuch, den das politisch motivierte Gericht für Angela Merkels Gast aus Afrika auf “gefährliche Körperverletzung“ abmildern konnte

Der angeklagte Neger Prince A., log noch vor Gericht und hatte von einem angeblichen Gerangel gesprochen, nachdem es zu einem Streit mit der Frau gekommen sei. Das sah das Gericht aber als widerlegt an. Das Video der Überwachungskameras zeigte eindeutig, dass er die Frau mit beiden Händen ins Gleisbett geschubst hatte. Trotz eindeutiger Tötungsabsicht laut Videobeweis ein unverständliches, besser politisch motivierte Urteil, einschl. Migrantenbonus für Angela Merkels Gast. Zitat der Bundeskanzlerin: “Wir müssen die Gewalt von Migranten akzeptieren“. Der Name des Richters wurde wie üblich bei solchen Prozessen verschwiegen.

Advertisements

27 replies »

  1. Es erweckt den Eindruck, dieser Richter ist ein „Nafri“!
    Mit solchen gespaltenen Urteilen, wird dem Mob „muslimisch afrikanischem Prägung“ ein Freibrief, zu diesen Untaten ausgestellt.
    Wann werden solche Juristen, in den Steinbruch geschickt, damit sie dort eine wertschöpferische Arbeit leisten können?

    Gefällt mir

  2. Die Richter urteilen nach Weisung von oben. Jeder Knasti soll so schnell wie irgend möglich wieder raus, es herrscht Platzmangel. Ja, so simpel kann das sein.
    Wollen wir nicht mal einen e.V. gründen, der den ausländischen Insassen regelmäßig Kuchen, Kaffee, Zigaretten usw. schickt ?
    Ich weiß, das hört sich im ersten Moment an, als hätte ich einen umfangreichen Dachschaden, aber überlegt doch mal etwas intensiver, welche Möglichkeiten sich da böten.

    Gefällt mir

  3. … ach so, eh ich es vergesse : Gestern wurden in Osthessen drei vierjährige Mädchen vermisst. Die Polizei bat um Infos aus der Bevölkerung. Heute ist die Meldung verschwunden. Hab‘ mich im Polizeibericht schlau gemacht was daraus wurde. Also, die Kinder sind wieder da. Sie hatten sich beim „Projekt-Ausflug“ im Wald verlaufen, ein Jäger hat sie schließlich angetroffen, alle drei sind wieder bei ihren Familien, sie sind gesund und wohlauf – Gott sei dank !
    Die Frage : wie können den „Erzieherinnen“ drei Vierjährige abhanden kommen, bleibt ungeklärt.

    Gefällt mir

  4. War klar das man den Namen des/der Justizpersonen öffentlich verschweigt. Diese Richter und Staatsanwälte – in allen Bundesländern – führen einen Kampf gegen die eigene Bevölkerung durch Rechtsbeugung und zweifelhafter Rechtsauslegung zu Gunsten von Tieren und im Sinne kommunistischer Vorgaben. Wenn Deutschland zum Islam abgewickelt ist, hauen diese Richter ab und sind nicht mehr auffindbar. In den Justizbehörden sind viele verdeckte Linke-Grüne Personalien aktiv, die die Strafmaß Bewertung gegen Migranten mittels spezieller Anwälte abschwächen oder beeinflussen. Auslegung „Körperverletzung“ – der/die Richter haben bestimmt lange mit sich gerungen, weil sie Merkels Tiere ja nicht verschrecken wollen damit weiter 10.000de nach Deutschland kommen. Im Gegenzug werden alle Bürger regelrecht juristisch gedemütigt, die durch Linke Faschisten angezeigt, ermittelt bzw. denen man irgendwie eine Verbindung zur AfD/Pegida/Indentitäre oder einfache Bürger die mal ihre Meinung gegen betreffende Personen äußern. Die Amadeu-Antonio-Stiftung (unter Stasi Kahane) hatte mal selbst einen Aufruf gemacht, dass die Schüler sofort eine Meldung machen sollen, wenn sie jemand gegen Migranten äußert. Diese Indoktrination spült den roten Richtern dieser stalinistischen Ideologie massenhaft Deliquenten zur Aburteilung vor den Richtertisch – Freisler lässt grüßen!

    Gefällt mir

  5. Was für ein Tollhaus, da schubst ein Negerprinz eine Einheimische auf die Bahngleise und wird dafür vom Richter auch noch belohnt.

    Wer lebt in Essen und kennt die dortigen Justizmitarbeiter? Dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis man den Namen des Richters herausgefunden hat.

    Gefällt mir

    • Richter und Staatsanwälte sind nur ein Teil des Problems, viel
      wichtiger wären die Namen der Anwälte. Und Hausbesuche bei
      denen, damit die durch Schmerzen lernen, man verteidigt jene
      Neger nicht

      Gefällt mir

    • Das kann man ändern. Man muss nur wissen was diese Mischpoke in ihrer Freizeit macht und dann dort ein Rudel Flüchtlinge hinschicken mit der Aussicht auf frei ficki-ficki.

      Gefällt mir

    • kommt der crash, bin ich nachts immer auf Hausbesuch unterwegs!!!
      hier in Bremen gibt es eine ganze menge von richtern, Staatsanwälten und beamten! all diese lumpen leben vom abgepresstenm geld und drangsalieren uns zudem! die strafe für die und ihre sippen wird grauselig!

      Gefällt mir

      • Ich vermute, dass das Ende dieses Staates (Soweit man von „Staat“ reden kann) sehr nah ist. Den Politikern und Mitläufern auf allen Ebenen kocht die Wurst im Schacht – sie lassen sich öffentlich nichts anmerken – aber man merkt wie sie rudern und mit Scheinaktionismus verlorenes Vertrauen zurückholen wollen und die Leute verarschen. Schon allein die (versteckten) Flügelkämpfe bei den Linken und anderen Parteien sind denkwürdig. Fakt aber ist: Die können – auch wenn sie alle die Kurve bekommen – nichts mehr retten. Die Muslime sind hier und haben ihre festgeschmiedeten Brückenköpfe die sie nicht aufgeben werden – die Pest der Schaf-Diebe und Grillfreunde werden wir auf normalen Wege nicht mehr los – der wahre Terror kommt erst noch, weil Rote Richter und Staatsanwälte, Polizei längst indoktriniert wurden und über Nacht die Scharia ausrufen werden – irgend wann. Käme es nicht so, dann wären die Muslime verloren – sie würden die Flucht ergreifen. Dieses Tiere brauchen „ihre“ Gesetzesbasis um uns zu erniedrigen und zu beseitigen. Merkel unterstützt mit allen Mittel diesen Weg – für die Muslime – es ist nicht ihr Willen – sie gehorcht den Mächten der NWO.
        Um all dies zu ändern sind Demos und Aktionen aus dem Trockenem zwar gut gemeint – aber fast erfolglos, weil Rote Richter den Willen der indigenen Deutschen zerschlagen. Der Deutsche wird also gezwungen sein sich mit Gewalt gegen ihre Verräter zu verteidigen, denn die ist die einzige Sprache die diese Hochverräter noch verstehen. Und, man sollte sie an ihrer Flucht hindern und in aller Welt später aufspüren – wie man Eichman aufgespürt hatte und öffentlich Hängen!

        Gefällt mir

  6. Ich habe vor kurzem selbst mit einem Schmunzeln beobachtet, wie so ein Staatsbediensteter die Realität auf unseren Straßen hautnah erlebt hat während ich auf den Linienbus wartete, der hat von einem dieser hoch aggressiven Migranten gesagt bekommen, dass man auf dem Gehweg nicht Fahrrad fahren darf, mit allem drum und dran, „isch ficke deine Mutter“ war Standard. Die Angst in den Augen des Beamten war wirklich ein Segen als der Migrant anfing seinen Gürtel von der Hose abzulegen und als Waffe zu missbrauchen, der armselige Beamte wollte Anzeige erstatten mit dem Hinweis, so was hätte er als städtischer Beamter noch nie erlebt. Kein Zeuge hat ihm geholfen, weil alle wussten, so was wie einem Beamten hilft man nicht. ROFL

    Sollte ein Crash tatsächlich kommen, dann werden Staatsbedienstete um ihr Leben rennen. Die sind ja jetzt schon voller Angst wenn sie mal auf die Straße müssen und auf die Unterschicht treffen.

    Gefällt mir

    • Die Sache mit dem Gürtel scheint bei denen, neben der mit den Messern, ein beliebtes Ritual zu sein.
      Sollte man da nicht vorsorglich ein Migrattengesetz zur elastischen Hosenträgerpflicht einführen ? … und Messer nur aus Gummi ?
      Vermutlich müsste man ihnen auch das tragen von Schnürsenkel-Schuhen verbieten, sie könnten damit erdrosseln wollen.
      Vorsorgemaßnahmen, original wie im Irrenhaus und im Knast.

      Ich bin bald soweit, aus purem Selbstschutz meiner geistigen Gesundheit, nicht mehr glauben zu wollen, was ich sehe, höre und lese. Ich will, dass diese Viecher hier verschwinden und es ist mir völlig egal auf welche Weise.

      Gefällt mir

  7. Es ist eine Fraß & Stiefelleckerei. Es muß allen die hier Leben wollen, klar gemacht werden bevor sie hier einreisen wissen wir hier die Gesetze eingehalten werden müßen.

    Gefällt mir

  8. Im beschaulichen Stuttgart hat eine Nigerianerin ihre 2 jährige Tochter mit der Stirn voran auf die Straße geworfen und wollte das kleine Balg töten. Ich kann da nur einen Kommentarschreiber bei pi-news zitieren: „Endlich mal eine normale Negerin“ :)

    Gefällt mir

  9. Zehn kleine Negerlein…aber niemand hat dies
    vom Inhalt her ernst genommen, bis die neue
    Realität die bislang Ungläubigen eingeholt hat.

    Gefällt mir

  10. Das sind die Auswirkungen einer von Freimaurern/Urlogen ins Leben gerufene Globalisation. Dieser Akt der Globalisation wurde sogar 1981 schriftlich festgehalten „United Freemasons for Globalization“. Zu berücksichtigen ist dabei, dass diese Hochgradfreimauerer den alten Kommunismus gleichzeitig beerdigten und diesen unter dem Kunstwort Globalisation einen neuen Anlauf zur Weltrevolution auf der politischen Ebene unternahmen. Neben der Alchemie des Geldes ist der Weltstaat, so wie Karl Marx das mit seiner Internationalen begründen wollte, das Ziel der Freimaurerei. Und dieser Weltstaat kennt natürlich keine Grenzen, keine Nationen und Völker. Dort wo noch Nationalismus und Kultur herrscht muss diese zerstört werden. Dieser Prozess läuft auf der kulturellen Ebene mit seinen subversiven Elementen der kommunistischen Blaupause, auch verharmlosend Frankfurter Schule genannt, die ich als bekannt voraussetze.
    Dieses Urteil sehe ich meiner Meinung nach unter den Aspekten, die ich oben aufgeführt habe. Die heutige Zeitaktualität kann man ebenfalls meiner Meinung nach nur verstehen, wenn man Geschichte nicht in medienkontrollierten Bildungseinrichtungen studiert (hat). Hat man dies gemacht, muss man hilflos zusehen, wie sich Geschichte wiederholt, oder man ist verdammt die Geschichte zu wiederholen.
    Noch eine Anmerkung zu Karl Marx: Karl Marx hatte in seiner Internationalen den Weltstaat im Sinne; quasi die NWO die den Gesellschaften immer mehr ihre Freiheiten nimmt und die Bürger letztendlich als glückliche Sklaven vereinnahmen möchte. Bakunin, der Gegenspieler von Marx bekämpfte diesen Staat, weil er die Gefahr erkannte, dass ein auf den Trümmern des Privateigentums gegründeter Staat die despotischen Eigenschaften des Privatkapitalisten womöglich ins Uferlose steigern würde, und sann daher über Möglichkeiten nach, den Gemeinbesitz von Grund und Kapital mit der größtmöglichen Verringerung der Staatsmacht und letzen Endes mit dem Absterben des Staates an sich zu vereinbaren. Bakunin sah die Abscheu vor der Despotie, während Karl Marx die herrschende Klasse ausschalten wollte, um sie durch eine Gewaltherrschaft zu ersetzen. Die Thesen von Marx finden wir schon früher in der Geschichte in einer anderen Person, die im 18. Jahrhundert den geheimen Orden der Illuminati gegründet hat und zwar am 1.Mai 1776 durch Adam Weishaupt.

    Gefällt mir

    • Tom, guter Text !
      Marx selbst, sann viele Jahre darüber nach, wie man große Menschenmassen dauerhaft einsperren könnte. Nach verzweifelter Suche in seinen geistigen Abgründen, entsprang seinem kranken Hirn der Geistesblitz : man schafft einfach alle Grenzen ab und unterjocht die ganze Welt ! … der Planet Erde als abgeschlossener Menschenknast im Universum, kann keine irdische Grenzanlage toppen.
      Dem Größenwahn dagegen, sind keine Grenzen gesetzt, er denkt immer überdimensioniert.
      Und ja, man muss es auch mal anders betrachten : wir haben ein verdammtes Glück, dass Marx nicht mehr unter uns weilt. Solche kranken Hirne in der Kombi mit unseren neuesten digitalen Errungenschaften … nicht auszudenken !
      Noch sind auch sie sterblich, aber nicht mehr lange. Es kann sich nur noch um maximal 100 Jahre handeln, dann gelang ihnen ihr Dasein auf eine zunächst zwei- bis dreifache Lebenszeit zu verlängern.
      Ich glaube, Bits und Bytes, werden unsere letzten Erfindungen sein. Unsere natürlichen negativen Anlagen, wie Neid, Hass und Machtwillen hinken unseren intellektuellen Fähigkeiten hinterher, wie der Neger unserer Zivilisation. Diese äußerst unausgewogene Kombination von Neandertalertum und Technikfreak, kann vielleicht eine fromme Nonne in Schach halten, aber keine Größenwahnsinnigen Machthaber.
      Es streiten ja viele ab, aber genau dafür ist Religion, – der Glaube an ein höheres Wesen gut. Er fordert Demut vor der Schöpfung, die ein Ungläubiger nicht hat. Er wird auf „Teufel komm raus“ alles Menschenmögliche unternehmen um die Menschheit letztendlich auszurotten.

      Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.