Merkels gewalttätige Fachkräfte

Bundesregierung bestätigt Grenzkontrollen nur für Deutsche und EU-Bürger

Der Rechtsbruch der deutschen Bundesregierung für die illegale Einwanderung von Wirtschaftsmigranten wird unvermindert fortgesetzt.

Entgegen nationaler Asylgesetzgebung und EU-Abkommen, DublinIII, Schengenabkommen, bestätigt die migrationsfreudige Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Fraktion, dass die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze nicht das Ziel haben, Migranten an der Einreise zu hindern. Die Bundesregierung betont auf eine schriftliche Anfrage des NRW-Landesgruppenchefs der AfD-Fraktion, Uwe Kamann, dass Migranten, die „an der Grenze um Asyl nachsuchen nach Abschluss der polizeilichen Bearbeitung an die nächstgelegene oder zuständige Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet“ würden. Die sog. Drittstaatenregelung schliesst das eigenmächtige Handeln der Bundesregierung eigentlich aus. Dem zufolge müssten Personen an der Grenze zu Österreich, mit Asylersuchen auch aus politischen Gründen, die Einreise verweigert werden.

Die Drittstaatenregelung ist eine Regelung nach dem Asylrecht, wobei Personen, die im Herkunftsland zwar politisch verfolgt wurden, aber über einen für sie sicheren Drittstaat, z.B. Österreich einreisen, nicht das Recht auf Asyl wegen politischer Verfolgung geltend machen dürfen.B

Die Bundesregierung lässt mitteilen, dass hunderte Beamte der Bundespolizei und weitere 100 Beamte der bayerischen Polizei bei den Grenzkontrollen eingesetzt werden. „Ganz offensichtlich ist dieser Aufwand nicht mehr als eine Theaterdarbietung, die einen kraftvollen Staat vorgaukeln soll, der seine Grenzen sichert“, so empört sich Uwe Kamann von der AfD-Fraktion.

Die Bundesregierung gab keinerlei Auskunft darüber, warum entgegen des Wunsches der großen Bevölkerungsmehrheit, die Grenzen wirksam für Wirtschaftflüchtlinge zu schließen, die Gesetzeslage weiterhin rechtswidrig unterlaufen werde.

topelement-1

Offene Grenzen für Sozialschmarotzer, Kriminelle und sogar Terroristen. Die Bundesregierung scheut auch rechtswidrige Wege nicht, die BRD von Muslimen unterwandern zu lassen

Die AfD forderte die Bundesregierung jetzt auf, die eigenmächtigen und gesetzwidrigen Zustände an den deutschen Außengrenzen umgehend zu stoppen. Uwe Kamann: „Bei allem Respekt vor dem Asylrecht – die Fähigkeit das Wort ‚Asyl‘ fehlerfrei auszusprechen darf nicht für jeden den es nach Deutschland zieht die goldene Eintrittskarte sein. Das Asylrecht muss dringend einer Reform unterzogen werden und der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen.“

Der Einsatz von mehreren hundert Beamten an der deutsch-österreichischen Grenze, dient dem zufolge nach Ansinnen der Bundesregierung, der ausnahmslosen Kontrolle von EU-Bürgern, in ihr Heimatland.

 

Advertisements

57 replies »

  1. Das was unsere sog. Regierung abliefert, kommt mir so vor, wie nach oben schleimen und nach unten kräftig zutreten. Will heißen, man will sich ja die zukünftigen Herren nicht zu Feinden machen, bei uns ist ihnen das vollkommen egal, weil wir ja nicht gewalttätig sind. Aber diese Herrschaften haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Souverän hier in diesem Land sind immer noch seine Bürger und die werden es nicht zulassen, daß der Islam unser Land vereinnahmt. Die Rache wird kommen und die Gerechtigkeit siegen.

    Gefällt 3 Personen

    • @Maja1112

      Mit Verlaub:
      Das glaube ich niemals, man sieht doch, dass die Bevölkerung auch nach den umfangreichen Vergewaltigungen mit anschließender Abschlachtung, andere Tötungen, Vergewaltigungen, Raubüberfälle, Diebesbanden, Einbrecherbanden, Frauenverachtende Ideologie der Muslime – mit Zwangshochzeiten, Zwangsbeschneidungen, parallel Gesellschaften, organisierte Kriminalität arabischer Großfamilien, tückische Rocker Banden und Identitätsbetrügereien, Sozialleistungsbetrug, Kindergeldbetrügereien und so weiter.., nicht mal 5.000 Bürger auf die Straßen bringt.

      Duckmäusertum, Feigheit, Gleichgültigkeit und Egoismus und vielleicht auch noch Selbstverachtung, Selbstverleugnung oder Selbsthass spielen hier vielleicht eine große Rolle, wer weiß das schon.

      Ich bin enttäuscht von den deutschen Männern, sie haben uns Silvester in Köln im Stich gelassen.
      Meine skeptische Einstellung habe ich in den letzten 14 Jahren bekommen, weil ich sehe das sich deutsche Männer wie Waschlappen den Fremden unterordnen, sich wegducken, deswegen bin ich seit 10 Jahren in einer Kampfsort Schule und kann mich verteidigen, was viele andere Menschen nicht können.

      In vielen europäischen Ländern stehen Muslime immer ganz oben in den polizeilichen Kriminalitätsstatistiken, die man in Deutschland immer noch manipuliert. Gottseidank gibt es hier gute Blogger – wie Gaby Kraal, Ines Laufer und viele andere, denen man die Konten sperrt, weil sie die Wahrheit sagen.

      Ich wäre froh wenn Du Recht behalten würdest, ich habe mittlerweile den Glauben verloren.

      Die neue Migranten Welle wird kommen und es stehen noch die Aufnahmeeinrichtungen zur Verfügung….

      Solange die Bevölkerung nicht endlich mal mit EINER STIMME reagiert und endlich Akzente setzt, solange werden weitere hunderttausende jedes Jahr kommen und vollumfänglich alimentiert werden.

      Die Anti – Abschiebe Asylbewerber Industrie tut ihr übriges, die verdienen sich eine goldene Nase, daran sind Einheimische und ausländische Bürger beteiligt. Ihre Landsleute sind ihnen egal und es wird in 20 Jahren muslimisch dominiert sein, wer Augen hat, hat längst gemerkt in einigen Jahren sind wir in der Unterzahl und werden all die Sozialschmarotzer finanzieren…

      Die deutsche Schuldsolisation macht alles möglich…

      Seufzzz…

      Gefällt 2 Personen

      • Patty sei umbesorgt, die Deutschen sind schon dabei sich zu wehren. Ich finde es toll, daß du Kampfsport machst, man muß sich ja wehren können. Hier ist unsere Antwort.

        Gefällt mir

      • Ja man kann wirklich depressiv werden wenn man sieht was alles hier reinkommt und voll alimentiert wird. Wogegen unsere Rentner vielfach Pfandflaschen sammeln müssen um ihre Rente aufzubessern. Doch ich glaube fest, daß es dieses Jahr einen Wandel gibt und dieses Reptil samt ihrer korrupten Mischpoke verschwinden wird. Denn das Volk hat das mittlerweile satt und wird die alle zum Teufel jagen.

        Gefällt mir

  2. Wissen wir doch schon – Gesetze kümmern hier niemanden – haben wir schon tausendmal besprochen !
    Was wir noch nicht wissen ist, wie wir dagegen vorgehen, das wär‘ viel interessanter.
    Habt ihr eigentlich mitgekriegt, dass die SPD mit einem Hakenkreuzsymbol gegen Söders Kreuzzwang wirbt ?
    Stimmt, is peanuts, trotzdem Oberdreist und ziemlich Aussagekräftig.
    Wieso zeigt die keiner an ? Hakenkreuze sind strafbar !

    Gefällt 1 Person

  3. Ich war immer der Meinung das Dublin II & Dublin III, Schengen ect. einen Wert hat. Das sich besonders Deutsche an Gesetz und Recht halten, wo sie doch ständig andere Länder tadeln!

    Wieso geht in Deutschland eigentlich niemand gegen die Rechtsbrüche der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel vor???

    Warum kann diese deutsche Frau so viel Unheil, Hass und Unrecht begehen, ohne das ein Bundesverfassungsgericht hier einen Riegel vorschiebt?

    Das heißt ja: „Illegale und Kriminellen wird weiterhin erlaubt nach Deutschland zu kommen, auch wenn sie ihre Identität verschweigen und auf lebenslange Alimentation klagen, obwohl sie nie etwas geleistet haben“!

    Wie müssen sich deutsche Rentner und Arbeitnehmer vorkommen, wenn sie sehen, dass das, was deutsche Generationen geleistet haben, leichtfertig an Analphabetentum und Bildungsfeindlichkeit verschwendet wird???

    Seit 2005 wird Deutschland von einer kulturmarxistischen Clique zugrunde gerichtet.

    Gefällt 1 Person

    • Patty, sagt dir „politische Imunität“ was ?
      Sagen dir zig hundert, wenn nicht gar mittlerweile über tausend Anzeigen gegen Merkel, die vom Gericht nicht angenommen wurden, was ?
      Schon mal davon gehört, dass die Mischpoke den Hochverratsparagraphen abschaffte ?
      … oder davon, dass sie die Strafbarkeit für illegale Einreisen seit 2015 einfach ruhen lassen und nicht anwenden ?

      Will nur sagen : DAS HIER ist eine feindliche Übernahme !
      Dagegen helfen keine Petitionen, Listen oder Demonstrationen.
      Also, was meinste, sollte der Michel tun ?
      Die Bastion stürmen und sich vom Militär abknallen lassen ?
      HIER hilft nur noch ein Putsch, und dafür braucht man eine Militäreinheit, die wir nicht haben. Und nun ?
      Es will mir ja niemand glauben, aber wenn Trump hier nicht eingreift, sind wir am ARSCH !

      Gefällt 2 Personen

      • … wahrscheinlich kann der nicht mal gebührlich eingreifen, denn dann hätte er es automatisch mit dem Militär ganz EUropas zu tun und garantiert auch mit den Russen !
        Also wird er es durch die diplomatische Hintertür, wie aktuell über Wirtschaftssanktionen, sprich Zölle und Erpressung versuchen, fragt sich nur ob das einen Taug hat und fruchtet – großes Fragezeichen !
        Entgegen aller russischen Kampagnen über unsere angebliche Nichtsouveränität, die uns only zum Amihass verleiten sollte, ist es nämlich meines Erachtens viel schlimmer als angenommen : Nicht Deutschland allein ist in kommunistischer Hand, nein, ganz Europa.
        Und nein, die vier europ. Staaten der Nationalisten, werden es nicht richten können, die werden in bälde einfach platt gemacht. Muss man nur schauen was in Brüssel passiert. Der Einstimmigkeitsgrundsatz soll einem Mehrheitsgrundsatz weichen, damit nimmt man ihnen ihr Vetorecht, sie werden einfach überstimmt. Wer sich dann noch weigert, wird besetzt und militärisch gezwungen.

        Gefällt 1 Person

      • Immunität.., ach ja richtig – ich Dussel, stimmt.
        Sie können für ihre Handlungen nicht bestraft werden, was schlimmer nicht sein kann.

        Die Bevölkerungen in den betroffenen Ländern műssen mit ansehen wie man alles Erschaffene leichtfertig aufs Spiel setzt.

        Ja, ein Putsch wäre gut, aber Trump wird uns nicht helfen, der lebt in „seiner“ Welt.
        Das das Bundesverfassungsgericht über 1000 Strafanzeigen einfach so verworfen bzw. nicht angenommen hat zeigt, dass dieses Gericht nicht neutral ist.

        Ich frage mich, ob es in Deutschland noch nicht genügend Leidensdruck gibt, dass die Bürger losgehen, andererseits geht es den Menschen relativ gut und niemand will seine Komfortzone verlassen.

        Ich frage mich, was kommt als nächstes?

        Gefällt 1 Person

      • Geschätzte „ML“ meinen größten Respekt haben Sie. Sie trauen sich in der inksverseuchten Kultur hier die Wahrheit zu schreiben und hoffentlich auch ausserhalb des Netzes zu sagen. Dankeschön. Wir bräuchten 60 Millionen von Ihnen dann würde ich mir um Deutschland keine Sorgen zu machen.

        Der Macron hat den Karlspreis heute bekommen und die sozialistische Aushängekuh, Merkel, hielt die Huldigungsrede. Was braucht man eigentlich noch für Beweise bis das der Deutsche versteht dass der Sozialismus nicht Sozial ist sondern ein asoziales Ausbeutersystem der Hochfinanz des Monopols und Oligopol ist. Sozialismus ist die Verknüpfung zwischen Politik und Konzernen.

        Gefällt mir

      • @ Patty (…)
        Es geht „den Menschen“ nicht generell gut. Es besteht seit jeher
        eine gewaltige Gerechtigkeitslücke. Die hier die einfachere, auch
        körperlich anstrengende Arbeit leisten müssen, werden schlecht
        bezahlt, je mehr es in Richtung Bleistiftspitzer läuft, besteht eine
        Diskrepanz zwischen der nicht mal messbaren und ja schon gar
        nicht sichtbaren „Leistung“ und dem Gehalt dafür.
        Die europäischen Verträge sind eigentlich schwebend unwirksam,
        weil das Kanzleramt i.e.S. kein politisches Mandat ist, das so zum
        Abschließen bilateraler Verträge ermächtigt. Die europäisch aber
        gewohnte Selbstinszenierung der Regierungschefs ist i.e.S. nicht
        verfassungskonform ab dem Zeitpunkt, wo Verträge ausgehandelt
        werden. Aus dem Grund will man ja eine europäische Verfassung
        am Willen des Volkes vorbei einführen, um die „Verträge“ dadurch
        nachträglich zu legalisieren. Was bislang „schwebend unwirksam“
        ist, an das muss sich auch niemand stets Punkt für Punkt halten,
        es drohen ja ohnehin abweichenden Ländern keine Sanktionen.
        Und die Änderung der Verträge in Richtung Mehrheitsprinzip wird
        nicht einmal justiziabel sein, dagegen würde nur Generalstreik die
        Umsetzung zumindest hinauszögern. Aber selbst da ist Europa ja
        uneinheitlich aufgestellt, während einige Länder darin auch Übung
        haben, ist es in anderen nicht hinzubekommen, u.a in Deutschland.

        Gefällt mir

      • Weil GERMANY/BUND kein Staat, sondern ein Firmenkonsortium ist. Weil die Bereicherer Kollateral sind und die sog. „Bundesregierung“ damit Bilanzverlängerung betreiben kann. Weil auch alle Staatsanwaltschaften, Polizei und Verwaltungen, etc.
        Firmen sind und die Juristischen Personen (Sachen/Kunden) zu denen sie die Menschen gemacht haben, ausbeuten können, weil die keine Ahnung von ihren Rechten haben. UND: Wer seine Rechte nicht kennt, der hat keine!

        Gefällt mir

    • Gab doch schon etliche Klagen, alle abgeschmettert. Auch Verfassungsrechtler sind vorm BvG damit gescheitert, dass das Verfassungsgericht die Klage bzw. Beschwerde erst gar nicht zu liess. Prof. Dr. Schachtschneiders hatte schon 2015 Verfassungsbeschwerde eingereicht. Das BvG brauchte nur 3 Wochen um den Antrag abzulehnen

      Gefällt 1 Person

    • Wieso erst seit 2005 ? Schon Adenauer war ein falscher Hund.
      Seit 1950 wird der Karlspreis vergeben, der Preis für die guten
      Ansätze zur Abschaffung nationaler selbstbewusster Staaten.
      Genau genommen haben die Mitglieder der Bundesregierung
      gar kein Mandat, europapolitische Entscheidungen zu treffen
      und solche Verträge zu ratifizieren. Aber wen juckt das schon….

      Gefällt mir

  4. „Die Bundesregierung gab keinerlei Auskunft darüber, warum entgegen des Wunsches der großen Bevölkerungsmehrheit, die Grenzen wirksam für Wirtschaftflüchtlinge zu schließen, die Gesetzeslage weiterhin rechtswidrig unterlaufen werde.“
    Wenn die Bundesregierung die Wahrheit sagen würde, wäre sie sogleich am Ende.
    Es sind Wirtschaftliche Gründe die in zwei Richtungen gehen.
    1. Der Marktsättigung zu entgehen und somit die Wirtschaft anzukurbeln.
    2. offene Stellen, für die sich der Deutsche zu fein ist sie zu besetzen, zu besetzen.
    Anderer Punkt
    Die BRD-Regierung beschloss, Syrer vorerst nicht mehr in die Länderzu überstellen, die den Asylantrag eigentlich bearbeiten müssten, sondern von dem Selbsteintrittsrecht nach Art. 17 der Dublin-III-Verordnung Gebrauch macht und den Asylantrag nun selbst bearbeitet.
    Da ist es doch kein Wunder dass alle ihre Ausweise wegwarfen, an der BRD Grenze behaupteten sie seien Syrer und dann schnell einen Asylantrag stellen.
    Das BVGR kann gar nicht anders entscheiden als diese Klage abzuweisen denn im GG ist das Asylgesetz verankert. Da nur der Gesetzgeber berechtigt ist das GG zu ändern war die Abweisung mehr als klar. Weshalb die AfD dies machte ist mir schon klar.

    Man kann davon ausgehen dass im Hintergrund ein Krieg innerhalb der EU zwischen den EU-Staaten abläuft. eventuell die Retourkutsche für die eigennützige witschafts EU Politik der BRD. Denn eigentlich dürfte ein Orban keine Flüchtlinge zur BRD Grenze durchlassen, die Österreicher auch nicht und und und.

    Gefällt 1 Person

    • Die sog. Bundesregierung ist nichts weiter, als eine Verwaltungseinrichtung mit einer Verwaltungslizenz und Lizenz für die Ausgabe von OBLIGATIONEN. Jede Geburtsurkunde ist eine Obligation, die an der Börse gehandelt wird. Je mehr Obligationen eine Verwaltung herausgeben kann, desto höher ist der Kollateralwert, sprich die Kreditwürdigkeit, die dann natürlich durch Kreditnahme beansprucht wird. Es geht hier nicht um Leben oder Lebensumstände, es geht hier einzig und alleine um‘s Geschäft und die Verteilung der Liquidität von arm nach reich!

      Gefällt mir

  5. Offene Stellen, für die sich Deutsche zu „fein“ wären, das
    ist Blödsinn. Die „Vermittelbaren“ werden in Jobs gehievt,
    die Deutsche auch gerne hätten, aber sie werden ja nicht
    gefördert, wenn Vermittlungshindernisse bestehen.
    Gebrauchte Erstausstattung wirkt nicht einen Moment im
    Sinne von Marktsättigung wirken. Noch eine glatte Lüge…

    Gefällt mir

  6. Mittlerweile sollte man als politisch Interessierter wissen, dass der NWO-Plan von diesen gekauften oder gedungenen Marionetten mit allen Mitteln umgesetzt werden soll. Um hier näheres vorzutragen, bräuchte ich sehr viel Zeit. Jeder hat aber die Möglichkeit sich im Netz darüber zu informieren. Ganz aktuell ist der Beitrag eines französischen Bürgers einer Widerstandsbewegung: Botschaft für die ganze Menschheit. Wer diesen Bericht liest, weiß um was es jetzt in diesen Zeiten genau geht und dass es 1 Minute vor 12 ist um dieser Bewegung sich entgegen zu stellen.

    Gefällt mir

    • Das stimmt meiner Meinung nach nur bedingt. Wir sind mittlerweile in Doofland. Und der Grund ist die erfolgreiche Indoktrination durch die Frankfurter Schule oder klarer formuliert die kommunistische Blaupause die für unseren kulturellen Niedergang zeichnet. Ich will die Punkte nicht aufführen, da ich sie (hoffentlich) als bekannt voraussetzen kann.Der Hochgradfreimaurer Macron sprach bei der Preisverleihung des Karlspreises von der Agenda 2030 und 2050, sprich Zukunftsvisionen. Das erinnert nicht nur an die warnenden und fast schon prophetischen““ Aussagen eines George Orwell „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit“, das erinnert auch and die Babylonischen Protokolle.

      Gefällt 1 Person

      • Das stimmt so natürlich nicht. Es kümmert die meisten schlicht nicht,
        ob da ein großer, kulturzerstörender Plan verfolgt oder eine Schule
        wie die Frankfurter dahinter steckt. Freizeit wird in vollen Zügen für
        sinnfreie Beschäftigung genutzt, die Urlaubsreise ist wichtiger als je
        sich zu informieren geschweige denn darüber auch nachzudenken.
        Man muss zu dem Schluss gelangen, die Deutschen haben verlernt,
        sich als Volk noch bewusst wahrzunehmen. Nur wenige fragen noch
        „wieso, warum, weshalb, wie hängt das zusammen…?“ Die einfache
        im Grunde Nicht-Antwort des Mainstreams reicht ja vielen für „gehört
        haben to go“. Die Probleme klingeln ja auch nicht an der Haustür….
        Macron ist in Frankreich bei der autochthonen Bevölkerung gar nicht
        beliebt, deswegen das verschweigt das der Mainstream hierzulande.
        Die Politik kann ja das abgepresste Geld nur einmal ausgeben, also
        werden zukünftig Regionen und Bevölkerungsgruppen auch extrem
        gegeneinander ausgespielt werden. Verlierer sind stets Ärmere.
        Überhaupt: Wer „Visionen“ hat, hat ein Problem im Kopf oder sollte
        mal seinen Drogenkonsum überprüfen. Denn es gibt nun genügend
        politische Baustellen, wo echte, problemlösungsorientierte Arbeit zu
        erledigen ist, und nicht Lususprobleme unwichtiger Minderheiten.

        Gefällt mir

  7. Alle europäischen Länder, die jahrelang die Folgen der nicht
    kontrollierten Einreise kulturinkompatibler Nichtsnutze immer
    vor Augen hatten, haben es trotzdem nicht geschafft, daraus
    eine europaskeptische, länderübergreifende Bewegung nun
    zu formen. Weil es an „ungeschminkter Wahrheit“ in Medien
    fehlt, an Berichten über teils katastrophale Zustände in den
    anderen Ländern. Wenn doch alles so klar ist, warum macht
    niemand gegen die einschlägigen NGOs Stimmung ? Wieso
    sitzen die immer noch in ihren Büros in bester Lage, anstatt
    Platz zu machen für seriöse Nutzung ? Da kommt nicht mal
    ein Kiesel durch die Scheibe geflogen…
    Warum können Abgeordnete der Parteien, die Umvolkung
    befürworten, nachts stets ruhig schlafen ? Weil da niemand,
    keine Bewegung i.e.S. ist, der den Wecker für sie „stellt“…

    Gefällt 1 Person

  8. Der aus Ellwangen in Richtung Italien abgeschobener Togoer ist wieder eingereist.
    Nein nicht Illegal sondern durch die mündliche Anordnung eines sozialistischen politischen DDR Schwerverbrechers.

    Zitat die Welt:

    „Doch gilt dem Bericht zufolge für die Arbeit der Bundespolizei weiterhin die mündliche Anordnung des damaligen Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU) vom September 2015: Diese sieht vor, von einer „Einreiseverweigerung bis auf Weiteres aus humanitären Gründen abzusehen“. Jeder Drittstaatler ohne Papiere, aber mit Asylbegehren ist danach an die zuständige Aufnahmeeinrichtung weiterzuleiten.“

    Weshalb hat man diese Anordnung mittlerweile zurückgenommen und warum hat man diese Anordnung nicht verweigert? Das wäre Humanistisch eine Notwendigkeit gewesen. Ein lautes Pfui in Richtung Polizei, dabei ist es egal ob Bundespolizei oder andere Polizeieinheiten. Sie alle sind Bürger und verraten durch ihre Duldung und unterstüzung das deutsche Volk! Ich habe vor dieser Berufsgruppe welche sich Polizei nennt keinen Respekt mehr. Im Gegenteil, ich lehne diese Soazialschmarotzer ab!

    Die Bonner Republik wurde nach 1989 durch eine Krimminelle, aus der DDR gekommene und zunächts verdeckt operrierende, sozialistische Vereinigung okkupiert. Selbstverständlich ruinieren stramme Sozialisten alles was ihnen unter die Fingenägel kommt. Jedes Mittel ist recht hauptsache ruiniert. Alle diejenigen welche den Sozialismus für gut heißen sind für mich mittlerweile sich selbstüberschätzende Vollidioten.

    Gefällt 2 Personen

    • Korrektur:

      Weshalb hat man diese Anordnung mittlerweile NICHT zurückgenommen und warum hat man sich dieser Anordnung nicht verweigert? Man wusste doch dass diese Anordnung von einem krimminellen kommt. Einem krimminellen der Kinderficker und Kinderprostitution durch sein tun quasie Legalisierte. Dieser Verbrecher trägt den Namen Thomas de Maizière, ein vorzeige Verbrecher aus der DDR und ganz in der Tradition der DDR.

      Die ehemaligen DDR Bürger sind für mich mittlerweile allesamt Verbrecher, denn sie machten sich mit den sozialistischen Verbrechern gemein. Aber noch schlimmer sind diejenigen welche heute noch der DDR huldigen. Es sind Verbrecher niederen Geistes.

      Gefällt mir

  9. Spricht man mit typischen 68ern, so halten sich diese
    für inzwischen fast alle ehemalige „Leistungsträger“…
    „Onkel“ Lothar de Maiziere verramschte einst die DDR
    an die BRD, Cousin Thomas so das deutsche Volk an
    die Grundzüge der NWO. Bei der „Hugenottensippe“ je
    autochthone deutsche Herkunft zu unterstellen war da
    der erste aller Fehler, bei preußischer Verursachung…

    Gefällt mir

  10. Man muss es mal ganz klar fragen: Würde die Mehrheit sich
    bereits im Alltag der Bevormundung widersetzen, würde nun
    der Staat seine Grenzen erkennen, oder einfach immer neue
    Stellen und Einrichtungen schaffen, um den Widerwillen und
    die außerparlamentarische Opposition dann zu bekämpfen ?
    Am Beispiel der Reichsdeppen erkennt man, dass dem Staat
    nur eines wichtig ist, die bürgerliche Existenz des Reichsdepp
    zu vernichten. Da nun nicht wenige zuvor Staatsdiener waren,
    wird in linken Kreisen die These kolportiert, dass, wer nun die
    Existenzberechtigung der BRD infrage stellt, dann auch keine
    Altersbezüge vom Schurkenstaat annehmen dürfe. Dass man
    die Altersbezüge der Staatsdiener zu den Betriebsrenten nun
    zählen müsste, das kapieren die „Linken“ nicht. Auch nicht, es
    besteht da kein Zusammenhang zwischen politischer Haltung
    und erworbenem Besitzstand aus Beschäftigungsgelegneheit
    im Staatsdienst oder der Verwaltung.

    Gefällt mir

    • Wenn der, der die Existenz der BRD in Frage stellt, keine Rente mehr kriegen soll, dann darf der, der die BRD existenziell abschaffen will, erstrecht keine Rente, Pension etc. kriegen. Wobei strukturell bestehendes vernichten zu wollen, um einiges schwerer wiegt als es nur in Frage zu stellen – wäre da so meine bescheidene Rechtsauffassung.

      Gefällt mir

  11. Ich bekam heute morgen noch einen Petitionsaufruf per mail, den ich hier mal im Teilauszug als Untermauerung für die „feindliche Übernahme“ zitieren will.

    „Am 01.März 2018 hat das EU-Parlament eine Reihe folgenschwerer Beschlüsse gefasst :
    Unterordnung des nationalen Rechts unter EU-Recht,
    offene Grenzen,
    Gender-Ideologie an Schulen,
    Verpflichtung zur Anerkenntnis der Homo-Pseudo-„Ehe“,
    Einschränkung der Meinungs- und Gewissensfreiheit,
    Abtreibung als Menschenrecht,
    – mit anderen Worten : Das EU-Parlament will jetzt im Eiltempo den totalen Staatssozialismus duchsetzen !“

    „Neben den ohnehin schon längst bekannten Plänen der EU zur Abschaffung der Nationalstaaten und dem Austausch der europäischen Bevölkerung, stechen in der sogenannten „Entschließung zur Lage der Menschenrechte in der EU“ vom 1. März 2018 zwei Punkte besonders hervor : Zum einen will die EU flächendeckende Gender-Lehrpläne an Schulen durchsetzen, zum anderen wird ein angebliches „Menschenrecht“ auf Abtreibung“ proklamiert.“

    Das bedeutet unter anderem, dass sich kein Arzt mehr aus Gewissensgründen einer Abtreibung widersetzen darf, er macht sich damit strafbar, er verstößt gegen ein „Menschenrecht“ zur Tötung eines Ungeborenen. Stichwort : „mein Bauch gehört mir“ usw..

    Den vollständigen Text könnt ihr auf „PatriotPetition.org“ lesen und wer will kann auch unterzeichnen, hab‘ es auch gemacht, allein mir fehlt der Glaube, dass das irgendwas bewirken wird.

    Um darauf zurückzukommen : Eine „feindliche Übernahme“ beschränkt sich keineswegs nur auf Wirtschaftsunternehmen, mittels derer man sogar step by step ganze Volkswirtschaften übernehmen kann. Wie momentan erlebt, trifft dieser aus der Wirtschaft stammende Begriff auch auf ganze Gesellschaften samt all ihrer kulturellen Entwicklungen zu. Eine Ideologie übernimmt eine andere. Dies kann man per Krieg, Sieg und Neuordnung sprich Erziehung der Gesellschaft tun, oder aber man tut es durch eine zeitlich gleichmäßig sich steigernde Unterwanderung ganzer Staaten. Und genau dies ist hier und heute der Fall. Es treten die Auswirkungen und Erfolge einer von langer Hand geplanten und durchgeführten kommunistischen Unterwanderung zu Tage von der jeder Mainstream-belogene glaubt es gäbe sie nicht.

    Gefällt 1 Person

    • „Mein Bauch gehört mir“ hat noch nie gestimmt, nur
      fehlt allerdings der genetische Urheberrechtsschutz,
      Abstammung ist nur für die Feststellung des Zahlers
      gut, nicht für den Schutz ungeborenen Lebens. Die
      „Sachbeschädigung“ wird ohnehin juristisch niemals
      verfolgt, seit Abtreibung legalisiert wurde.

      Gefällt mir

      • Natürlich gehört der Bauch einer Frau ihr selbst, wem denn sonst ?
        Er ist ja nicht das Eigentum von Staat, Kirche oder sonst einer weltl. Macht.
        Allerdings : wer Sex hat, hat auch die Folgen zu tragen. Nur weil man zufällig als Frau geboren wird und somit Kinder austragen kann, heißt das noch lange nicht, dass man ein Leben das in einem entsteht und wächst einfach umbringen darf.
        Diese Kinder gehören, sobald sie entstehen auch den Vätern. Zumindest müssen sie gefragt werden, ob sie, falls die Frau für das Kind nicht sorgen will, die Aufzucht (evtl. mit einer anderen Frau) übernehmen wollen.
        Und wenn nicht, können diese Kinder immer noch bei Adoptiveltern leben.
        Man kann sie doch nicht ihres Lebens berauben, nur weil man zu doof war zu verhüten.
        Das heißt man „kann“ schon, allerdings ist man dann die Mörderin des eigenen Kindes !

        Gefällt 1 Person

      • „Diese Kinder gehören, sobald sie entstehen auch den Vätern.“

        Juristisch ist das genaue Gegenteil der Fall, zumal auch im GG
        der schutzwürdige Teil der Familie gar nur aus Mutter und Kind
        bestünde. So sehr Sie auch einen „Väteraufbruch“ bejahen, so
        sehr wird er in der Praxis ja von allen Seiten behindert und völlig
        unmöglich gemacht. Da ist es ja bald vorteilhafter, sich gar nicht
        mehr unüberlegt auf sexuelle Abenteuer mit Folgen einzulassen…
        Für wie primitiv und verführbar hält man Männer, wenn immerzu
        verbreitet wird, primäre Geschlechtsmerkmale sind Anreiz genug,
        um beim Manne nun triebhaft-archaisches Verhalten auszulösen ?
        Ist mir doch völlig egal, ob das von mir so erwartet werden würde…

        Bei einem Mann wird ständig irgendein „Umtrieb“ auch unterstellt
        werden, so unberechtigt das auch ist. Und eine provokante Frage:
        Warum wird über Pädophilie bei Frauen beharrlich geschwiegen,
        warum soll das eine rein männliche Erscheinung sein ? Ist diese
        Neigung, Kinder erziehen oder unterrichten zu wollen, nicht eine
        intellektualisierte Form der Pädophilie, zumindest bei so einigen ?

        Gefällt mir

      • Aus „historischer“ Sicht müssten Frauen, bei denen es
        bekannt wird, dass sie abgetrieben haben, zumindest
        dafür ausgepeitscht werden dürfen, denn es gibt seit
        Papst Innozenz III. Babyklappen und seit dem frühen
        Mittelalter „Findelhäuser“, also abgesehen von einer
        medizinischen Indikation, die ja auch erst seit kurzem
        überhaupt festgestellt werden kann, überhaupt keine
        Begründung, Abtreibungen zu legalisieren, außer der,
        das ungeborene Leben auf dem Altar der Selbstsucht
        zu opfern. Mal abgesehen davon, dass Kinderkriegen
        grundsätzlich nicht mal gleichberechtigungsfähig ist…

        Gefällt mir

      • „Ist diese Neigung Kinder erziehen oder unterrichten zu wollen, nicht eine intellektualisierte Form von Pädophilie ?“

        Wenn man Pädophilie mit Unzucht und Mißbrauch von Schutzbefohlenen übersetzt, hinzukommend Frauen die Kinder zur Indokrination eigener Überzeugungen mißbrauchen und sie dabei eine wie auch immer geartete Befriedigung empfinden, könnte man hier von geistiger Pädophilie sprechen. Also ein Geistesmißbrauch.

        Allerdings ist das nicht Geschlechtspezifisch auf Frauen beschränkt. Die unterrichten zwar viel öfter als Männer die Grundschulkinder, die kriegen aber dort nur die Grundlagen, wie schreiben, lesen, rechnen usw. beigebracht – viel Raum für geistige Indokrination besteht da noch nicht. Der kommt erst später und dort sind Frauen wie Männer zugange.

        Die frühkindliche Sexualisierung in Schulen ist allerdings ein so abgrundtief verachtenswerter Fall, aber noch wissen wir nicht, wieviele weibl. Lehrkräfte sich dafür hergeben und unterordnen werden.

        Aber allein eine Neigung Kinder unterrichten zu wollen, die ja beide Geschlechter haben sollen, gleich generell als pädophilen Akt zu beschreiben, find‘ ich dann doch etwas sehr weit hergeholt.
        Letztendlich muss ja irgendwer die Kinder unterrichten, oder sollen das Roboter machen – fragt sich, wer füttert die mit welchen Inhalten ?

        Über die sex. Unzucht von Frauen mit Kindern, wird deshalb gefühlt weniger referiert, weil sie eben nur in 2% aller Fälle vorkommt. Im Verhältnis aber sogar öfter als bei Männern, schließlich muss man es ja auch bei der weibl. Variante genauso ausführlich beschreiben.

        Gefällt mir

      • GEGENDERTE Sprache ist also „nichts“, ein total
        verzerrtes Weltbild durch die subtilen Botschaften
        hinter dem Sprachstil ist „unbeachtlich“ ? Und das
        glauben Sie ? Mein Schulleiter in der GS war aber
        Grüner, bevor es die Partei überhaupt gab. Seine
        total kranke Lebensphilosophie hat der überall mit
        einfließen lassen, sie überzeugte inhaltlich damals
        schon nicht.. Es ist nur grotesk, Umwelterziehung
        in der GS besteht bis heute aus Mülltrennung und
        Müllvermeidung. Raucher sind da „Umweltsünder“,
        Aber dass es unterschiedliche Qualitäten Mensch
        gibt, was angeblich total normal sein soll, das soll
        man lt. den Schulbüchern unbewusst akzeptieren…
        Grundlagenunterricht, um aus Kindern weichliche,
        ggf. schwule, duckmäuserische Vollpfosten dann
        werden zu lassen, ist „nichts“ ? Folgt man Fragen,
        die Kinder nun mal so stellen, so sind diese zuvor
        total unverfälscht und frappierend aufgeweckt, im
        Laufe der Schuljahre stumpft das mehr und mehr
        ab, schließlich glauben die meisten nur noch jene
        „Wahrheiten“, die sie von der Schule her kennen.
        So will sie der Staat letztlich ja auch haben…und
        die übrigen will er mit seinem Machtapparat klein
        kriegen…

        Gefällt mir

      • Marcus, immer schön bei der eigenen Thematik bleiben, zunächst einmal hattest Du eine Verknüpfung zwischen weibl. Erziehung und weibl. Lehrinhalten mit Pädophilie hergestellt. Darauf ging ich ein.
        … und nun berichtest Du von deinem männl. Schulleiter in der Grundschule und bist entrüstet, dass ich sage, die Grundschule bietet weniger Indokrinationsflächen als die darauf aufbauenden Schulen.
        Ich habe nicht gesagt, die GS bietet keine Möglichkeiten, ich sagte, sie bietet weniger.
        Deine Diskussions-Kultur ist mir zu Sprunghaft und widerspricht sich auch selbst, deshalb macht das keinen Spass, man muss dir ewig hinterherhecheln und was gerade rücken. Ich bin hier aber nicht vor Gericht und Du bist nicht mein Ankläger, nur um das mal klarzustellen.

        Gefällt mir

    • Nun ML es ist doch ganz offensichtlich geworden. Es ist die Transformation von Nationalstaaten zu „Konzernstaaten“. Dazu muss die alte Gesellschaftsordnung zerstört werden und das funktioniert am besten mit Kommunismus. Es scheint den irren in den Konzernen zu langsam zu gehen deswegen wird die zweite hysterische Ideologie, der Islam als Zerstörungsbeschleuniger eingeladen. Die beiden, Islam und Kommunismus passen wie Arsch und Eimer zusammen.

      Gefällt mir

    • Die BRD ist doch bereits abgemeldet! Es gibt doch nur noch BUND/GERMANY – NGO!
      Und das GG ist auch nicht mehr da – ein Gesetz das keinen Geltungsbereich hat, ist nichtig!
      In D ist Rechtsbankrott – das ist Fakt. Und wenn es immernoch kleine Geister gibt, die da meinen, wir hätten einen Staat und man könne eine „Regierung“ wählen, der sollte sich mal über Wahlgesetze schlau machen! Alles illegal – seit 1956. Also ist doch kein einer da, der überhaupt rechtmäßig ein Gesetz erlassen könnte, ganz besonders nachdem bereits 2012 der ICC Den Haag festgestellt hat, daß die „BRD“ Rechtsnachfolger des 3.Reiches ist – nicht des Deutschen Kaiserreiches, wie sich ein Herr Ötzdemir dreisterweise erlaubte kundzutun. Siehe das Tillessen-Urteil von 1947 durch das Tribunal General de Rastatt der Franzosen, SHAEF-Gesetz der Amis und SMAD-Befehle der Soviets, ganz abgesehen von HAAGER Landkriegs Ordnung, Völkerrecht uns so weiter und so fort….

      Gefällt mir

  12. Im Grunde wird den Nationalstaaten der „Geist
    der Aufklärung“ zum Verhängnis. Macht, verteilt
    auf zu viele fragwürdige Existenzen, macht sich
    als bedingte Handlungsunfähigkeit bemerkbar.
    Doch hätte heutzutage ein Monarch Truppen in
    Bewegung versetzt, um Moscheen zu umstellen,
    Stadtteile ethnisch zu säubern oder Grenzen zu
    sichern ? Die Fürstenhäuser profitieren ja mehr
    davon, sich da dezent im Hintergrund zu halten,
    und so kommunistische Ziele zu unterstützen.

    Gefällt mir

  13. Abgesehen davon kommt in §§ 218 bis 219b StGB nicht
    ein einziges Mal der Vater des Kindes überhaupt vor. So
    sehr kann sich die Haltung der Kommunisten hierzu nach
    dem Winde drehen, niemand geringerer als der der SPD
    zugewandte Gustav Radbruch brachte den ersten Entwurf
    eines gesetzlichen Abtreibungsverbotes einst ein…

    Gefällt mir

    • Um Missverständnissen vorzubeugen, Radbruch war der erste, der
      zusammen mit anderen SPD lern hier eine Fristenlösung einführen
      wollte. Ein generelles Abtreibungsverbot widerspricht genauso wie
      eine generelle Gestattung definitiv der sog. Radbruchschen Formel.

      Gefällt mir

  14. ML, man darf nicht vergessen, die Parole „Mein Bauch gehört mir !“ ist
    auch eine Reaktion auf den Jahrzehnte zuvor eingeführten Lebensborn,
    der mit Nazi-Deutschland untrennbar verbunden sein wird. Natürlich ist
    an der Philosophie der Nazis in der Hinsicht nichts falsch gedacht, weil
    die Abtreibung erbkranken Nachwuchses erlaubt blieb, aber kein dabei
    für gesund erklärtes Kind deswegen sinnlos hätte sterben müssen. Nur
    die Definition des Begriffes „erbkrank“ hätte angepasst werden müssen.
    Zumal ja viele der Einrichtungen als „Mutter und Kind-Heime“ so weiter
    existierten oder in kirchliche Trägerschaft übergeben wurden. Viele der
    sogenannten Taten ( Missbrauchsskandale usw.) wären ja vermeidbar
    gewesen, hätte man dann nicht auf eine „moralische Wende“ plädiert,
    besonders auf Seiten der westalliierten Politkommissare, und einfach
    alles als nationalsozialistisch vorbelastet bezeichnet.
    Und es kommt hinzu, die DDR war 1972 schneller, und rief den Neid
    der in punkto Rechtssicherheit noch besitzlosen BRD-Sozialist*innen
    hervor. Die SPD lieferte bereitwillig…die Spaßgesellschaft feierte dies
    als „Erfolg“, als „Befreiung der Frau“, emanzipatorischen Meilenstein
    und vieles mehr. Und seitdem ist es nicht nur gefühlt so, dass einfach
    genau die falschen sich für Kinder entscheiden. die keine Einsicht zu
    zeigen bereit sind, dass weder „erbkranker“ Nachwuchs noch geistig
    anerzogen unterbelichtete Kinder ( aus linken Akademikerfamilien ! )
    das Land grundsätzlich voran bringen werden. Und es verschwand
    klammheimlich auch der „Wassereimer“ aus den Geburtsstationen…

    Gefällt mir

  15. Was einst die RAF tat, sich mit Muslimen zusammentun,
    um kommunistische Zielsetzungen zu verfolgen, das ist
    unter Mitwirken von ehemaligen Anwälte der 1.RAF, alle
    bis heute politisch dafür nie zur Verantwortung gezogen,
    mittlerweile zum Mainstream avantgardiert.Wobei jedoch
    im Grundsatz ein Widerspruch in sich besteht: Muslimen
    kann man Gleichberechtigung nicht vermitteln, wenn sie
    gleichzeitig die Suren des Koran befolgen.Durch schiere
    zahlenmäßige Überlegenheit würde sich die ja mühselig
    erkämpfte „Gleichberechtigung“ gleichsam so unter dem
    Schleier des Kopftuches in völlige Makulatur auflösen…
    Das ist jedoch ein ideologischer Selbst-Selbstzerstörungs-
    mechanismus von zukünftig jedoch ungeahnter Tragweite..

    Gefällt mir

  16. Was wäre wenn…die Kelten kannten einst den Kopf Kult.
    Im Mittelalter wurden an der Stadtgrenze die Köpfe aller
    getöteten Feinde an der Stadtgrenze auf Pfähle gespießt.
    Nutzen wir doch einfach die Taten der *Halsabschneider*
    und stellen entlang der Grenze schon mal die Pfähle auf.
    Die *passenden* Köpfe dafür liefern die Halsabschneider
    schon noch frei Haus…
    l

    Gefällt mir

    • Marcus, ist das dein erklärter Wille, dir alles was dir innerhalb eines Tages so einfällt, einfach irgendwo von der Seele zu schreiben ? Dein Themenmix ist beachtlich, aber bist Du dir wirklich sicher, dass da jemand drauf eingehen kann ?
      Marcus prescht Kopflos ungeordnet voran, man möge ihm bitte folgen ? Bisschen viel verlangt, findest du nicht auch ?
      … es sei denn es geschieht mit Absicht, das wäre etwas anderes.

      Gefällt mir

      • „… es sei denn es geschieht mit Absicht, das wäre etwas anderes.

        Eben genau so ist es…………………….es wird ide kommentarfunktion zerstört durch solche Trolle. Sie lenken vom Thema ab verwässern alles und schüren streit un Spaltung. Der eine heißt Marcus der andere Berti und einige sind schon gegangen.

        Gefällt mir

      • Politicus.
        yep, das ist auffallend richtig.
        Es gibt eigentlich nur zwei Spezies die so verfahren wie Marcus.
        Wenn Marcus also kein ADHSler ist, der sich einfach nicht auf einen Gesprächsverlauf konzentrieren kann, dann ist er ein Troll, der sich einfach irgendwo einen lapidaren Nebensatz zieht, darauf Umfangreich Bezug nimmt, und auf die Art und Weise vom 100sten in’s 1000de kommt, also ein beauftragter Unterbrechungsspezialist.
        Sicher hat alles mit allem zu tun, aber so unvermittelt spontan wie er das exerziert, riecht es gewaltig nach Störfeuer.
        Mir fallen seine merkwürdigen Einwände und Bezüge, die auch oft sehr bemüht und gehetzt wirken, schon eine ganze Weile auf. Man fragt sich des öfteren : „was soll das jetzt wieder werden – wo will er hin – was hat er vor ?“
        So, Marcus, nun hast Du eine kleine Anleitung zum besser werden, wenn das nicht geht, dann lass es ganz.

        Gefällt mir

  17. Zu diesem Thema ein zutreffendes Zitat: “ Wenn wir zu bösen Taten schweigen und unser Wissen so tief in uns vergraben, dass nichts mehr an die Oberfläche dringt, verdrängen wir nur unsere Mitschuld, die uns später tausendfach quälen wird. Wenn wir die Übeltäter nicht anklagen und bestrafen, verschaffen wir ihnen damit nicht nur ein ruhiges Alter, wir zerstören auch das Fundament der Gerechtigkeit, das nachwachsenden Generationen fehlen wird.“ (von Alexander Solschenitzyn)

    Gefällt mir

  18. Toller Blog – heisses Thema hier!
    Zur möglichen Lösung, sag ich nur eins: die muss „von unten“ kommen, also von der Basis aus.
    Island hat es vorgelebt.Die haben ihre Politiker „abgeschafft“.
    Und was die geschafft haben, schaffen alle anderen in Europa auch!
    Niemals vergessen: die oben sind ohne uns unten, nichts.
    Hier noch eine schöne, neue Welt-Zusammenfassung von einem, der bei den Bilderbergern dabei war.. ausgepackt:

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.