Politik

AfD Organklage beim Bundesverfassungsgericht gegen Merkels Flüchtlingspolitik

Organklage kann möglicherweise ein rasches Ende der selbstermächtigten Bundeskanzlerin Angela Merkel bedeuten 

Erneuter Anlauf beim Bundesverfassungsgericht. Schon im Jahre 2015 / 2016 gingen die ersten Verfassungsbeschwerden von Staatsrechtlern, wie z. B. Prof. Dr. Schachtschneider gegen die deutsche Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel und die Bundesregierung, wegen der illegalen Schleusung von Hunderttausenden Migranten und den Bruch der Asylgesetzgebung, beim Bundesverfassungsgericht ein. Das BVG hatte damals nach nur drei Wochen entschieden, die Beschwerden nicht zuzulassen und stützte mit dieser, für auch zehntausende Deutsche, die ebenfalls Klagen einreichen, die selbstermächtigte Bundeskanzlerin mit ihrer weltfremden und für Deutschland bedrohlichen Flüchtlingspolitik. 

Die AfD lässt aber nicht locker und zieht jetzt gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel (CDU) erneut vor das Bundesverfassungsgericht. Die Bundestagsfraktion hat am 14. April eine Organklage in Karlsruhe eingereicht, erklärt der AfD- Justiziar Stephan Brandner am Freitag in Berlin.

Der AfD möchte die „Herrschaft des Unrechts“ feststellen lassen und verweist in ihrer Organklage darauf, dass die Bundesregierung mit ihrer Einwanderungspolitik die Mitwirkungsrechte des Bundestags verletzt habe, so verlautet es u. a. in der Klageschrift.

Das Bundesverfassungsgericht soll Merkels Entscheidung von Anfang September 2015, die Grenze von Österreich nach Deutschland für Flüchtlinge – entgegen der Gesetzeslage und europäischer Abkommen – offenzuhalten und die Migranten aus aller Hergottsländer, nicht abzuweisen, überprüfen.

„Diese Klage kann die Welt verändern“ erklärt Justiziar Brandner  – Und sie wird die Welt verändern, wenn sie erfolgreich ist.“ Merkel müsse dann in „Nullkommanichts“ weg. Ob es zur Verhandlung kommt, ist noch offen.

Advertisements

183 replies »

  1. Seien wir realistisch. Nichts wird geschehen. Rein garnichts, werden doch diese sogenannten Verfassungsrichter ernannt und nicht gewählt vom Souverän. Politker ernennen nach Parteibuch und Wohlverhalten diese Merkwürdigen in roten Kleidchen und merkwürdigen Käppchen.

    Gefällt mir

  2. Wer glaubt, dass dieser Versuch irgendwelche Früchte tragen wird, ist scheinbar neu in diesem Land.
    Habe mir vorhin mal die ganzen Reden angeschaut vom Bundestag am 16.05.18
    Es ist unfassbar Respektlos, Merkel wird direkt angesprochen und kritisiert und mit der Wahrheit konfrontiert und die sitzt da Seelenruhig am Smartphone und iPad und beachtet das gar nicht mal was da gesagt wird.
    Warum nicht? Weil die Israeli Marionette Merkel unantastbar ist…. es ist scheiß egal was Recht/Gesetz ist, es ist ihr auch scheiß egal was das Volk will.
    Und wo ich gerade Israel erwähne, ist hier noch jemanden aufgefallen, wie unglaublich hart die mainstream Median (ganz besonders die Bild) Israel den Arsch leckt?
    Man erwähnt permanent irgendwelche bescheuerten Fotos mit nem Özil und Erdogan, was eigentlich kein Schwanz intressiert, aber das Israel mit Waffengewalt und Scharfschützen gegen Palästinener vorgeht und schon knapp 100 getötet worden in den letzten 5 tagen ist keine rede Wert.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Ettack, mir ist das hartnäckige Ignorieren dieser neuesten brutalen Abschlachtungsorgie der israelischen Armee durch die deutschen Hurenmedien sehr wohl aufgefallen. Für die ist es wichtiger, dass ein arabischer Merkelgast in U-Haft sitzt, bloß weil der bisschen Streit mit einem Israeli auf der Straße in Berlin hatte. Das war der Merkelgast mit dem Gürtel.

      Ansonsten zur israelischen Armee: kann mir nicht vorstellen, dass Wehrmacht und SS Frauen, Kinder und wehrlose Greise aus sicherer Entfernung haben abknallen lassen wie die israelische Armee diese Woche.

      Ach ja und zu Erdogan, da hab ich was witziges gefunden bei den Antisemiten von bild.de

      „HASS-FEST IN ISTANBUL
      Erdogan vergleicht Israel mit dem Dritten Reich“ :)

      „Erdogan lässt Massen aufmarschieren, um gegen Israel zu wüten!

      Hunderttausende Demonstranten, ein Meer aus türkischen und palästinensischen Flaggen, so inszenierte sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, um gegen Israel zu giften. Motto der Veranstaltung: „Verurteilt Unterdrückung – Unterstützt Jerusalem!“

      Erdogan hetzte: „Die radikalen Zionisten beschmutzen mit ihren dreckigen Stiefeln unsere Al-Aksa-Moschee (in Jerusalem).“

      Da muss ich einfach heftigst Schmunzeln, hoffe dies fällt nicht unter § 130 :) :) :)

      Gefällt mir

    • Noch was interessantes zum Springer-Verlag. Der Verleger Axel Cäsar Springer kann guten Gewissens als politisches Chamäleon bezeichnet werden., der mit jedem ins Bett ging der ihn bezahlt hat. Eine typische Medienhure.

      In den 1930er Jahren waren Springers Hamburger Blätter führend, was Antisemitismus anging, die haben gehetzt bis die Schwarte kracht und waren fest an der Seite der NSDAP. 15 Jahre später waren Springers Blätter plötzlich die innigsten Freunde Israels.

      Ein Schelm denkt Böses.

      Gefällt mir

      • Haben Sie auch sinnvolle Vergleiche zur Auswahl ?
        Aus Sicht Israels handelt es sich beim Überwinden
        des Grenzzauns um eine Grenzverletzung. Also ist
        von der Schusswaffe auch Gebrauch zu machen.
        Anstatt sich dabei über „Palästinenser“ zu grämen,
        die zu Tode kommen, hinterfragen Sie besser mal
        die Frage Existenzberechtigung des Gazastreifens.
        Denn es handelt sich um ein völkerrechtswidriges
        Dauer-Internierungslager, also ein Araber-Ghetto.
        Gut und gerne 1,9 Millionen Menschen ,also über
        5000 pro Quadratkilometer rein nominell. Aber es
        ist ja nicht der gesamte Gazastreifen auch bebaut.
        Nimmt man dann mal Gaza-Stadt, so kommt dabei
        ja Besiedlung von ca.12.500 pro Quadratkilometer
        heraus.Bedeutet:: Drangvolle Enge…
        Im Vergleich dazu hat der städtische Israeli auch
        rechnerisch mehr als 2 mal so viel „Auslauf“…

        Gefällt mir

      • @ Franz Maier
        #
        Ein Schelm denkt Böses.
        ————–

        Axel Springer, dessen Blöd Bild mit 6 Mio US-Dollar der CIA aus der Taufe gehoben wurde:

        ‚Der Weg eines erfolgreichen deutschen Verlegers führt über Jerusalem nach Berlin“!

        Damit ist alles gesagt, wer die deutschen MSM steuert und kontrolliert!

        Gefällt mir

    • Merkel ist keine Israel Marionette sondern eine Sozialistin!

      Zu Israel, Israel hat das Recht seine Grenzen gegen den palästinensischen Abschaum der sich Hamas nennt zu schützen und hat auch das Recht solchen Abschaum zu töten. Denn dieser palästinensische Abschaum rückt mit Tötungsabsicht an dessen Grenze heran.

      Sie Ettak und Maier springen auf den elendigen Kommunsitischen Hetzkarren gegen Israel mit auf,

      Die BRD Propagandaorgane haben sehr wohl hetzerisch und gegen Israel berichtet. aber das war Ihnen beiden wohl nicht hetzerisch genug nicht wahr, sonst würden sie ja nicht so einen großen Müll schreiben. Vielleicht machen sie sich ja mal die Mühe und informieren sich nicht nur in sozialistischen Medien über die Vorgänge. Das aus der linken Ecke natürlich jede Aktion der sozialistischen Hamas bejubelt wird, auch wenn diese noch so schäbig ist, ist weitläufig bekannt.

      Aber das macht ihnen beiden ja nichts aus hauptsache gegen Istael und Westliche werte hetzen, ganz im Sinne strammer Sozialisten.

      Gefällt mir

      • Politicus, Merkel hat jüdisches Blut UND ist Kommunistin. Das eine schließt das andere nicht aus. In diesem Fall schon gleich gar nicht. In der Sowietunion waren es vor allem Juden, die den Kommunismus in seiner schrecklichsten Form kultivierten. Das fing ja schon mit Marx an. Ein Jude schrieb das kommunistische Manifest.
        Erzähl mir doch mal, woher deine Sympathie für Israel kommt, das würde mich interessieren.

        Gefällt mir

      • Erzähl mir doch mal, woher deine Sympathie für Israel kommt, das würde mich interessieren.

        Ich habe keine Sympathie für Israel sondern eher eine realistische Betrachtung und wahrscheinlich eine, abstrakte? Denkweise über die Gegebenheiten für manchen hier.
        Halten wir doch mal etwas fest.
        Jüdisch sein ist Religion/Ideologie wie auch immer. Musel auch.
        Israel ein Staat in dem überwiegend Menschen jüdischen Glaubens leben.
        Palästina ein Staat in dem überwiegend Menschen muslimischen Glaubens leben.
        Ich bin fest davon überzeugt das der einfache Palästinenser sowie der einfache Israeli für Frieden ist. Deswegen schrieb ich einmal hier, dass es jetzt an der Zeit währe die Gegebenheiten zu akzeptieren und Frieden zu schließen. Israel ist nun mal da und entweder man löscht es aus oder man schließt Frieden, mehr Optionen gibt es nicht. Pragmatisch und vor allem Menschlich gedacht schließt man Frieden.

        Zu merkel. Die mag ja jüdisches Blut in sich haben aber in erster Linie ist sie Sozialistin. Mit Israel hat die nichts am Hut, das ist ihre sozialistische Show die sie da abzieht.

        PS. Ich bleib schön in meiner Spur, in meiner Neutralen.

        Gefällt mir

      • Sie hat von Israel den höchsten Orden gekriegt, übrigens genau wie Kohl. Den kriegen NUR Juden !

        Mir dünkt, Du kriegst den „Judaismus“ und den „Kommunismus“ einfach nicht unter einen Hut.
        Für dich, ist das erste Religion und das zweite politisches Instrument, das es sauber zu trennen gilt.
        Wenn das mal so einfach wäre, dann wäre die Welt nicht so komplex.
        Das beste wird sein, du hälst dich an die Chronologie der historischen Erscheinungen.
        Und Du musst unbedingt raus aus deiner atheistischen Weltsicht, die verbaut dir die wichtigsten Einblicke und Erkenntnisse. Halte dir immer vor Augen : die meisten Menschen auf der Welt, denken und handeln nach einem religiösen Dogma, und das trifft neben den Muslimen vor allem auf Juden zu.

        Gefällt mir

      • Merkel ist keine Israel Marionette sondern eine Sozialistin
        ——–

        Mann, oh Mann, DAS ist eine Aussage!

        O-Zitat Merkel: …..“Diese historische Verantwortung Deutschlands ist Teil der Staatsräson meines Landes. Das heißt, die Sicherheit Israels ist für mich als deutsche Bundeskanzlerin niemals verhandelbar.“

        °Some call it Communism; I call it Judaism.“
        (–„Red Rabbi“ Stephen Wise, when asked in 1935 by a reporter to comment on Communism).

        Gefällt mir

      • Merkel ist Gehilfin, wie auch im Herzen eine überzeugte Sozialistin. Der schwache Intellekt, der die Ideologie der Realität voranstellt und bei Sozialisten besonders ausgeprägt ist, lässt sie in ihrer Position zu einem perfekten Werkzeug für die global Player – die Strippenzieher – werden.

        Gefällt mir

      • @ Politicus

        Zu Israel, Israel hat das Recht seine Grenzen gegen den palästinensischen Abschaum der sich Hamas nennt zu schützen und hat auch das Recht solchen Abschaum zu töten. Denn dieser palästinensische Abschaum rückt mit Tötungsabsicht an dessen Grenze heran.
        ——–

        Israel sitzt auf gestohlenem und widerrechtlich okkupierten Land. 90 Prozent der sog. israelischen Juden sind Ostjuden, also Nachfahren der Khasaren, einem turko-tatarischen Mischvolk aus den Steppen Asiens.

        Mit welchem Recht reklamieren die Nachfahren der Khasaren Palästina, wo Christen und arab. Muselmanen seit mehr als 2000 bzw. 1500 Jahren siedeln als ‚IHR LAND‘?

        Und da ist noch etwas: Die Hamas ist der militärische Flügel der Moslem Bruderschaft, einer pseudo islamisch, satanisch-kabbalistischen Freimaurer Vereinigung, kontrolliert und gesteuert von der Loge aller Logen, der B’nai B’rith.

        Ach, ja, Merkel wurde für ihre Verdienste mit dem Orden der B’nai B’rith ausgezeichnet, mit dem normalerweise nur Juden männlichen Geschlechts ausgezeichnet werden.

        Über diesen Logenbund, der grundsätzlich nur Juden aufnimmt, schrieb die „Allgemeine Jüdische“ in ihrer Ausgabe vom 5. August 1999:
        „Die jüdische Hilfsorganisation B’nai B’rith [hebr.: Söhne des Bundes] ist nach freimaurerähnlichem Prinzip strukturiert und weltweit in sechsundfünfzig Staaten vertreten. In Deutschland bestehen in sechs Städten acht Logen mit rund siebenhundert Mitgliedern.“
        Zunächst als geheime Loge wurde diese Gemeinschaft 1843 in der New Yorker Lower East Side von Henry Jones und jüdischen Auswanderern – vornehmlich aus Deutschland – gegründet. Noch heute bilden die USA – neben Israel natürlich – den Schwerpunkt der Aktivitäten. 1913 ging aus diesem Logenbund die sogenannte „Anti-Defamation League“ (ADL) hervor.

        Gefällt mir

    • Juden sitzen hier in Deutschland in allen relevanten Schaltstellen. ob radio oder TV, Politik, wirtschaft etc..
      sie lassen uns nicht mehr aus der Knechtschaft heraus. selbst in unterentwickelten ländern will die Bevölkerung ihre Peiniger und Invasoren los werden. nur in Deutschland nicht, da will man mehr drangsaliert werden!

      Gefällt mir

  3. Ich habe zwar keine juristische Ausbildung, aber ich habe starke Zweifel, ob diese Organklage der AFD in beim Verfassungsgericht in Karlsruhe Erfolg haben wird. Aus folgenden Gründen; 1.) Gibt es bereits ein Urteil des Bundes-verfassungsgerichtes, dass „Die BRD als Rechtsstaat schon seit 1956 erloschen ist und dass seitdem auch die Wahlen in der BRD ungültig sind! 2.) Die Haager Landkriegsordnung lt. Art. 43 besagt: „Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten, und zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze.“ dies würde bedeuten, die BRD unterliegt noch dem Besatzungsrecht!
    3. Die Konsequenz davon wäre, dass die sogenannte „Kanzlerakte“ tatsächlich existiert und damit kein BRD-Gericht über die Ablösung unserer Kanzlerin Entscheidungen treffen dürfte? Sehe ich das falsch?

    Gefällt mir

    • ich kenne kein urteil dieses „Verfassungsgerichtes“, welches zum Vorteil für den bürger ausgelegt wurde!
      wir dürfen nur die üppigen Pensionen von diesen Volksfeinden zahlen!

      Gefällt mir

  4. dies würde bedeuten, die BRD unterliegt noch dem Besatzungsrecht!
    ——-

    Selten so gelacht!

    Ist Deutschland souverän?
    Ja, sagt der renommierte Staatsrechtler, Prof. Schachtschneider

    „Die Alliierten haben die Souveränität Deutschlands nie aufgehoben, sie haben Deutschland nicht okkupiert!“

    Prof. Schachtschneider: „Deutschland ist souverän, nicht okkupiert, ein Staat und hat eine Verfassung!“

    Gefällt mir

    • Salopp gesagt, Professor Schachtschneider irrt, und
      irrt letztlich aber doch im Grundsätzlichen nun nicht.
      Die Souveränität des Deutschen Reiches ist ja nicht
      gleich, auch nicht „gleichrangig“ zur Souveränität der
      sogenannten BRD, u.a. weil der Geltungsbereich ja
      unterschiedlich ist. So hätte sich die BRD eigentlich
      zu den sog. Ostgebieten nie völkerrechtsverbindlich
      erklären dürfen, weil es dafür die Vertretungsrechte
      in Wahrheit noch nie besessen hat. Im Grunde eher
      unwichtig, im Moment jedenfalls. Der Artikel 146 GG
      enthält verdeckte Fußangeln, die die Reichsdeppen
      aber noch lange nicht erkannt haben. Diese immerzu
      wieder im Netz erwähnte VV ist pures Gift, würde in
      völkerrechtlicher Hinsicht ungeahnte Nebenwirkung
      entfalten. Die derzeitige VV müsste daher nun sofort
      verboten werden, um Schaden für´s „Deutsche Volk“
      zumindest zu verhindern. Die VV ler würden nämlich
      mit so absurdem Mist, wie sie ihn im Netz verbreiten,
      unter anderem dafür sorgen, dass Deutschland dann
      auch noch Reparation für die aus Ostpolen vertrieben
      Polen und andere zumindest anteilig zahlen müsste…
      „Die Alliierten haben die Souveränität Deutschlands nie
      aufgehoben, sie haben Deutschland nicht okkupiert. “
      ist nur ein völkerrechtliches temporär nötiges „Axiom“,
      weil sonst die ganze Argumentation zusammenbricht.

      Gefällt mir

      • Antwort zu Marcus:
        Ich halte die Verfassunggebende Versammlung für die letzte Rettung unseres deutschen Volkes! Dabei berufe ich mich auf die Regelung im Artikel 146 Grundgesetz: „Dieses Grundgesetz verliert seine Gültiggkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

        Gefällt mir

      • @U:H.
        Versuche es mal mit einfachen Worten: Wenn Sie die
        BRD für erloschen halten, können Sie gar nicht deren
        Rechtsnachfolge antreten. Sie müssen also Weimarer
        Verfassung mit Mehrheitsbeschluss des Volkes außer
        Kratt setzen und sich dann eine Verfassung geben.
        Und dabei tritt das Problem auf, dass die „Ostgebiete“
        nicht rechtlich bindend wirksam vertreten sind.
        Und wer auch immer die Idee gehabt hat, „Bundesstaat“
        es nennen zu wollen, könnte man ja gleich Sonnenstaat“
        dran schreiben. Kein Wunder, es ist Reichsbürgerzeugs.
        Und dann müssten Sie sich gar nicht wundern, dass Sie
        im Fadenkreuz der Staatsschützer landen…

        Gefällt mir

      • zu Marcus: Die Aussage von Prof. Schachtschneider zur Souveränität Deutschlands ist richtig. Diese trifft jedoch nicht auf die BRD zu! Die Ursache für diese Diskrepanz ist vermutlich die Tatsache, dass Germany bzw.Deutschland bei der UNO derzeitig noch mit 2 unterschiedlichen Länderkennziffern registriert ist!

        Gefällt mir

      • @U.H.
        Die BRD ist ein „souveräner Platzhalter“, eine Zwischenlösung.
        Denn Artikel 146 lässt ja die Frage offen, wieso das Deutsche
        Volk nicht auch gleich den sich verfassungsgebenden Akt zu
        seiner Aufgabe gemacht hat. Weil ja u.a. das Gesetz über die
        Volksabstimmung vom 14.07.1933 mit KRG 1 seit 20. 9.1945
        zumindest für nicht anwendbar erklärt worden ist.

        Das Gesetz ist ja nie vom Souverän aufgehoben worden, also
        noch immer rechtsgültig. Und was Alliierte oder die UNO, eine
        NGO mit lauter Repräsentanten von diversen Regierungen,da
        überhaupt für direkte Mitspracherechte hätte, ist ja umstritten.

        Die „Haager Landkriegsordnung“ ist keine völkerrechtlich auch
        anerkannte Quelle, im Prinzip ist es so verbindlich , wie es mal
        in der BLÖD gelesen zu haben…

        Zumindest hatte das Volk seit dem 7..5.1945 Zeit genug, sich
        eine Verfassung zu geben. Hat es jedoch nicht getan, sondern
        das >rechtswidrige< Zustandekommen des GG hingenommen.

        Gefällt mir

      • @U.H.
        Und ich halte alle Bestrebungen, die „Preußen“ in auch
        nur irgendeiner Weise wieder beleben würden, für den
        größten Fehler, den man machen kann.

        Schließlich haben wir ja dem genetisch minderwertigen
        Fürstengeschlecht nichts als Kriege, Kriege, und noch
        mal Kriege zu verdanken, und die gestörte Einstellung,
        die heute leider als „typisch deutsch“ bezeichnet wird.
        Verwaltung, Gewaltenteilung, krankhafte Regelungswut,
        Schulpflicht, Vereinheitlichungs- und Normungs- Zwang,
        dummes, teures, rechthaberisches Gehabe, ja nicht zu
        vergessen den Anwaltszwang ( weil wir angeblich alle
        nicht lesen können , trotz Schulpflicht ! ), ständiger und
        überbordender Genehmigungszwang usw, .usw.

        Bescheid Erklärer, Mediatoren und Ombudsmänner, es
        sind Funktionen, die nur deswegen existieren, weil nun
        zwischen Rechtsempfinden, Rechtslage und derjenigen
        Illusion, die uns Juristen als Wahrheit verkaufen wollen,
        eine immer größere werdende Diskrepanz besteht.

        Weder das grundsätzliche Organigramm noch die nun
        zur Vollmeise entartete Zwangsstörung des derzeitigen
        Gesetzgebers sind weiterhin tolerierbar. Und um auch
        den Zahn zu ziehen, fränkische Einflüsse brauchen wir
        erst recht nicht. Bayern und BW sind doch nur deshalb
        wirtschaftlich stark, weil die politischen Ob Leute stets
        überaus korrupt und ja charakterlich verdorben waren.

        Gefällt mir

    • zu: dietrichvonbern:
      Ich finde diese Tatsache als Deutsche gar nicht lustig! Denn: „Das alliierte Kontrollrecht regelte die Beziehungen der alliierten Besatzungsmächte gegenüber der 1949 gegründeten BRD und galt seit Inkrafttreten des Besatzungsstatus vom 21.09.1949 bis zur „sogenannten Wiedervereinigung Deutschlands 1990“ und dem Abschluss des 2+4 Vertrages! Ich halte es als Deutsche rechtlich nicht für möglich, dass: 1.) die UN von einem europäischem „souveränen Staat, wie der BRD“ ein Bevölkerungs-austausch gefordert werden kann und 2.) dass in einem europäischen „souveränen Staat, wie der BRD“ die Stationierung von
      Nuklearbomben auf Militärstandorten ausländischer Staaten möglich ist!

      Gefällt mir

      • @ U.H,
        Rechtslage Deutschlands nach 1945

        Im Ostblock unter der Führung der SU, ging man davon aus, dass der deutsche Staat in rechtlicher Hinsicht untergegangen sei und nunmehr zwei deutsche Nachfolgestaaten existierten.
        Je nach Antwort wurde die Rechtsstellung der BRD und der DDR zueinander unterschiedlich interpretiert.

        Im Westen, also auch den bösen USA entschloss man sich (trotz unterschiedlicher Meinungen) nach WK II für die Version des ‚Fortbestandes des 2. Dt. Reiches‘.
        Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dieses 2. Deutsche Reich nach der Gründung der BRD und der Wiedervereinigung (plus 4+2 Vertrag) weiterhin existent ist.

        Das Land Preußen wurde 1947 durch das Kontrollratsgesetz Nr. 46 aufgelöst. Die Staatsgewalt wurde fortan bis zu dessen faktischem Ende 1948 durch den Alliierten Kontrollrat ausgeübt. Die Legitimation hierzu resultierte aus der völkerrechtlichen Besatzungshoheit.

        Gefällt mir

      • Zur Rechtslage in der BRD: Eine Zusammenfassung zu Recht, Macht und Gewalt

        Weil viele, die sich im Netz tummeln, es anscheinend immer noch nicht kapiert haben, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung zur Rechtslage in der BRD:

        Es gibt keine Rechtslage in der BRD!

        Erläuterungen:
        Es ist völlig irrelevant, ob die Besatzer dieses oder jenes alte Reichsgesetz vergessen haben, was das internationale Recht und die UNO sagen, was in der Genfer Konvention steht oder in der Haager Landkriegsordnung, ob „eigentlich” nur Seerecht gilt oder die BRD „in Wirklichkeit” gar keine hoheitlichen Befugnisse hat.

        Solche Regelungen sind nur und genau nur dann sinnvoll zu zitieren, wenn davon ausgegangen werden kann, dass sich alle Vertragspartner an sie halten.

        Man kann aber nur davon ausgehen, dass sich die Vertragspartner an den Vertrag halten, wenn es eine Macht gibt, die sie dazu zwingt.

        Und die ist weit und breit nicht zu sehen.

        Gefällt mir

      • @dietrichvonbern
        Der Völkerbund ging ursprünglich davon aus, dass es eine
        Amtsanmaßung durch faktische Waffengewalt in besiegten
        Staaten nicht geben könne, weil nun auch Amtsanmaßung
        von innen ( bspw. Militärputsch ) keine legale Regierung in
        legale Regierungsämter hätte verhelfen können.
        Die Sowjetunion war natürlich anderer Meinung, die „USA“
        noch skeptisch. Frankreich, das Deutsche Reich und das
        damals noch Vereinigtes Königreich“ genannte GB waren
        Mitglieder. Deswegen entschied man sich dafür, in der als
        Trizonesien bekannt gewordenen späteren alten BRD die
        Gründung des Nachfolgestaates von Einheimischen auch
        durchführen zu lassen. Ob die Auswahl gelungen war, bei
        lauter Wendehälsen und lauter gelernten NS-Juristen, das
        ungeschehen machen kann man natürlich nicht mehr, nur
        noch kritisch diskutieren….
        Man sieht in vielen Nachkriegsschöpfungen der „Juristen“
        am Inhalt, dass NS-Denkmuster erhalten geblieben sind…

        Gefällt mir

  5. Das von Schachtschneider ist uralt, inzwischen hat er sich wohl 180° gedreht…
    Nur die Russen wären in der Lage Amis und anderes Okkupierergesocks zu vertreiben

    Gefällt mir

    • @ Gunnar

      Nur die Russen wären in der Lage Amis und anderes Okkupierergesocks zu vertreiben
      ——-

      Na, dann träum mal schön weiter!

      Gefällt mir

      • Der würde sich umgucken, wenn es in EUropa keine Amis mehr gäbe !
        Das bleibt mir für immer ein komplettes Rätsel, wie man derart blind durch die Gegend laufen kann.

        Gefällt mir

    • die werden uns alle nicht von der Stange lassen!
      welches Volk ist sonst so blöd und läßt sich seit 100 jahren ausnehmen. nur die deutschen!

      Gefällt mir

      • @asisi1

        „welches Volk ist sonst so blöd und läßt sich seit 100 jahren ausnehmen. nur die deutschen!“

        So kann man das wirklich nicht sehen, denn grad deswegen gab es ja Hitler, der das ändern wollte, und den 2. Weltkrieg!

        Gefällt mir

  6. Sagen wir mal so: Die Teflon-Merkel wird sich köstlich amüsieren und alles aussitzen.
    Theoretisch gesehen, würde es zu einem U-Ausschuss gegen Merkel kommen, würde der
    genauso enden wie damals die NSA-Affäre – es wird herunter gespielt und man hat am Ende nichts erreicht, weil die Mächte der Gegenspieler zu groß sind, als sich von einer kleinen Partei vorführen zu lassen. Aber man soll nicht sagen „Nie“
    Dennoch ist die symbolische Wirkung erst mal da. Der richtige Weg ist aber, diese Regierung besteht nicht nur aus der bürgerfernen Merkel und daher müssen diese „Volksverräter“ Druck ohne Ende bekommen. Pausenlos Anzeigen/Petitionen/Ziviler Ungehorsam auf allen Strecken gegen Gesetzesverstöße dieser Regierung müssen gestellt werden. Man muss denen den Fluchtweg abschneiden und stellen! Kauder drohte einst mal damit, die AfD stellen zu wollen. ??..doch es ist längst umgekehrt. Die bisherigen Reden aus der AfD sind genau richtig eingeschlagen – und die „Volksverräter“ reagieren wie angeschossene Hunde und blamieren sich vor der Öffentlichkeit mit ihrem Pro-Einwanderungs-Gesudel – sie merken es nur noch nicht. Sicher müssen in einigen Passagen der Reden etwas Schärfe raus genommen werden, manche Sätze hätte ich etwas anders formuliert – schon deshalb, weil die AfD permanent auf Tellerminen sitzt. Aber der Mut ist einzigartig und man soll nicht nachlassen.
    Dieser Merkel und ihren Schleimkriechern muss man täglich die Lampe ins Gesicht blenden!

    Gefällt mir

  7. dieses überflüssige, angebliche „Verfassungsgericht“ ,hat noch nie ein urteil im positiven sinne für das Volk entschieden.
    da sitzen alles systemtreue büttel und sonnen sich in den dicken Gehältern der steuerbüttel!

    Gefällt mir

  8. Syrien: Die ganze Wahrheit über die „Flüchtlinge“ wird vertuscht und die Lügen endlich aufgedeckt!

    Westen will Migranten dabehalten

    Die Wahrheit ist genau andersherum: Syrien wirbt dafür, daß die syrischen Migranten wieder in ihre Heimat zurückkehren. Beim Wiederaufbau des Landes braucht man jede fleißige Hand. Das Land blutet aus. Nicht nur wegen der vielen Kriegstoten, auch wegen der vielen Bürger, die ins Ausland geflohen sind.

    Was steckt dahinter? Warum werden solche Nachrichten verbreitet und von westlichen Politikern aufgegriffen und verbreitet? Die Wahrheit klingt banal – und gleichzeitig erschreckend zynisch: Brüssel, London, Paris und Berlin wollen überhaupt nicht, daß die Migranten wieder in ihre Heimat zurückkehren. Der ehemalige EU-Parlamentspräsident und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz brachte es 2016 auf den Punkt: „Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold. Es ist der unbeirrbare Glaube an den Traum von Europa. Ein Traum, der uns irgendwann verloren gegangen ist.“

    https://www.wochenblick.at/syrien-die-ganze-wahrheit-ueber-die-fluechtlinge-wird-vertuscht/

    Gefällt mir

    • Diese verlogene Ratte meint nicht „EUropa“, sie meint ein „EUrasisches Reich“ !
      DAS soll er den Bürgern mal erklären, was eine schwarz-braune Massenflutung mit dem „Traum von EUropa“ zu tun hat !

      Gefällt 1 Person

      • Man sollte Maddin in Würselen ein lebensgroßes
        Denkmal spendieren, dann haben die Hunde des
        Ortes wenigstens eine zentrale Ecke zum Pinkeln…

        Gefällt mir

      • @ Alter Germane
        Was steckt dahinter?
        ———

        Der Verwirklichung von Erez Israel, von Groß-Israel vom ‚Bach Ägyptens‘ bis zu den Ufern des Euphrats in der Zentralen Türkei, wozu große Teile Syriens und des Iraks gehören.

        Guckst Du hierzu auch den Oded Yinon Plan (Findet man im Internet)!

        Heute kommen schon auf einen israelischen Juden 15 feindlich gesinnte Araber in unmittelbarer Nachbarschaft, In einer oder zwei Generationen werden es 50-60 sein. Schlechte Aussichten für den ‚Jews Only‘ Staat.

        Was liegt da näher, als den Nahen Osten in Band zu setzen und die Menschen zur Flucht zu zwingen?

        Merkel, das willige Werkzeug der Drahtzieher hinter der Umvolkungs-Agenda und ihre ‚Bruder im Geiste‘, Macron, nehmen sie dann alle auf.

        Gefällt mir

      • @dietrichvonbern
        Macron und Merkel sind nicht die Eigentümer der Grundstücke, die für Umsiedlung verbraucht werden. Bedeutet, dass da die Bevölkerung am Zuge ist. Pingelig alles zur Anzeige bringen, nie auch nur den kleinsten Verstoß bei Migranten zu tolerieren, das ist der „Deutschkurs“ den alle Linken fürchten. Aber es geht nicht ohne das Ende der grenzenlosen „Toleranz“.

        Gefällt mir

    • Na ja, der verlinkte Artikel wirft mehr fragen auf asl das er beantwortet.

      Die Syrer die hier sind, sind zum großen Teil Fahnenflüchtige. Sie entzogen sich durch Flucht der syrischen Armee. Für Fahnenflüchtige dürfte es etwas schwer sein in die Heimat zurückzukehren. Ob eine Amnestie angeordnet ist erschließt sich mir nicht, es dürfte auch ein soziales Problem im Raum stehen..

      Abgesehen davon dass der tatsächliche syrische anteil der geringste sein dürfte. Was ist mit den Negern? Vor was flüchten die, vor Sonnenbrand?

      Der Nutzen bezüglich der flüchtlinge für die EU ist bis heute nicht plausibel erklärt was bedeutet, dass alles was diesbezüglich im Umlauf ist meist falsch ist.

      Gefällt mir

      • Ist doch im Prinzip ganz einfach zu erklären: Die
        BRD spart durch Nullzinspolitik Milliarden, bei ja
        weiterhin hohen Einnahmen. Sie gerät dadurch
        in die Lage, seine Schulden tatsächlich auch zu
        tilgen, und nicht nur für die Zinsen zu bezahlen.
        Wer Schulden hat, ist ja erpressbar. Wer sie tilgt,
        macht sich unabhängiger. Und das soll um jeden
        Preis verhindert werden, deswegen passen diese
        Ausgaben für Illegale sehr gut ins Konzept. Wenn
        Deutschland stattdessen, bei Optimierung von gar
        allen Abläufen der Verwaltung 90 Milliarden / Jahr
        zur Schuldentilgung einsetzte, dann würde es nun
        Jahr für Jahr weiter erstarken, und sich souverän
        vom Zinssystem machen…

        Gefällt mir

  9. Auch diese Klage wird abgewiesen werden wie schon 1400 davor.
    Wir sind schließlich in Deutschland. Und nicht in einem demokratischen Land.
    Und Merkel hat noch eine Mission zu erfüllen. Vorher darf sie nicht in Rente oder ins EXIL gehen.
    Merkels Vision – 2050 hat jeder Deutsche einen Migrationshintergrund.
    Und da arbeitet man vehement daran. Unterstützt von allen Altparteien, Gewerkschaften und Kirchen.
    All jene die unsere Identität bewahren wollen werden niedergemacht, in ihrer Existenz / Persönlichkeit zerstört, bis hin medial öffentlich hingerichtet.

    Widerstand brach Führung, doch da ist weit und Breit nichts in Sicht.
    Die Menschen beginnen zu resignieren, teils aus Angst um ihre Existenz, um ihre Angehörigen zu schützen, oder auch schon zu alt und zu mittellos sind.
    Die, die noch aus eigenem Erleben berichten können wie es einmal war, sterben aus. Und nachfolgende Generationen werden so erzogen dass sie ihre Identität „Deutsche zu sein“, hassen.
    Außerdem leben wir nicht alleine in der Welt. Ein erstarkendes Deutsches Reich, würde der Rest der Welt niemals zulassen.

    Ich sehe nirgendwo Widerstand, und wenn dann nur gegen rechts. Während Rechte vom Sofa aus in den sozialen Medien jede Missetat eines Negers kommentieren und sich damit als Patrioten fühlen. Der Wettebericht ändert aber das Wetter nicht. Man muss die Ursachen bekämpfen und nicht die Symptome publizieren, die schon zu unserem Alltag gehören.

    Und wenn bei uns die Scharia herrscht / der ISLAM das Zepter übernommen hat – werden die LINKEN die ersten sein, die zum ISLAM konvertieren.
    Und eins steht jetzt schon fest: Dann wird das Gemetzel erst richtig los gehen.
    Die deutschen, linken Konvertiten werden die schlimmsten, die grausamsten sein.
    Konvertiten neigen immer zum Extremismus. Sie müssen sich ja schließlich vor dem Islam, innerhalb ihrer neuen Gemeinschaft beweisen. Sie müssen zeigen, dass sie “gute” und würdige Neu-Moslems sind.
    Sie kennen die Menschen, die offen aufbegehrt haben. Und indem sie zum Islam, also auf die Seite des Stärkeren konvertieren, haben sie die Legitimation, noch härter, brutaler und ja, auch tödlicher gegen die vorzugehen, die sich ihnen in den Weg stellen.

    Darauf müssen wir gefasst sein.

    Gefällt mir

    • Sie sind auf der richtigen Spur…
      Die Linken haben feste Strukturen/Verbindungen in allen Verwaltungen – bis hin zum Verfassungsschutz, Polizei….Stadtverwaltungen. Es ist also ein Leichtes schon bestehende Datenbanken sofort zu nutzen – solche Stasi-Vereine wie die Amadeu-Antonio-Stiftung u.a. – die akribisch im Hintergrund ja schon Menschenjagd auf dem Papier betreiben, geben die Adressaten sofort an ihre „Aktiven“. Die Gestapo hatte während der Nazizeit in den besetzten Gebieten – noch vor Einmarsch – sofort die Adressen von Juden, Homos, Kommunisten, Verwaltungsangestellten und anderen politisch missliebigen Personen zur Hand gehabt. Kurz nach Besetzung wurden die Leute gezielt aus ihren Häusern geholt und erschossen oder in KZs verbracht. Nach diesen Methoden arbeiten diese kommunistischen Vereiene und Verbände bei uns wieder, nur mit dem Unterschied der politischen Ausrichtung: Wer nicht dem Islam folgen will, wer zum Feindbild der Linken gehört, ist längst erfasst und wird unter dem Islam sofort hingerichtet oder deportiert. Die Recherche-Verbände und z.B. die Amadeu-Antonio-Stiftung hatte 2017 selbst zugegeben, dass sie Partnervereine zur Ermittlung von „Islamfeinde“ im Netz aufspüren will, in Schulen und Betrieben zum Verrat und konspirativer Mitarbeit aufgerufen hatte. Mit heutiger Technik ist Recherche kein Problem. Beste Quelle sind auch örtliche Gewerkschaften und Betriebsräte, Personalbeauftragte – die in Arbeitsstätten durch Konspiration die Namen von Muslimfeinden sofort weiter geben.

      Gefällt mir

      • Nachtrag:

        Das Wirken des ehemaligen Bundespräsidenten Gauck ist baknnt und als ehemaliger Chef der StUG – sowie die StUG selbst verwaltet alle (rekonstruierten) Adressen ehemaliger MfS-Mitarbeiter zum Zwecke der Weiterverwendung und Registrierung von Verfolgten des MfS. Die Anetta Kahane als Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung war selbst von 1982-1989 als MfS-Mitarbeiterin aktiv für Bespitzelung von Kirchen-Verbänden und Bürgervereinen tätig. Dies Kahane ist nur eine Person von Vielen – die in öffentlich bekannt wurde. Aber es gibt ein Heer von ehemaligen MfS-Mitarbeitern, deren Ansinnen auch von ihren Nachkommen heute weiter betrieben werden. Die haben mittlerweile bundesweit ein Netzwerk. Und diese „neue“ Stasi steht heute im Dienste der Merkel-Politik und ist in allen gesellschaftlichen Bereichen verborgen und arbeitet für die Links-Grüne Ideologie der Islamisierung. Hauptanliegen ist die Zerstörung der Bundesrepublik als kapitalistische Ordnung. Die Islamisierung würde also diese Ordnung zerstören und somit hätten die Kommunisten – deren Internationale – ihr ziel erreicht.

        Methode ist dabei die Überlastung der Sozialsysteme – dazu passt z.B. der Vorgang im Bremer BAMF.
        Darum behaupte ich, es war keine private Bereicherung, hier wurde durch Zufall der lange Arm dieses kommunistischen Netzwerkes aufgedeckt und wenn man tiefer gräbt, wird man feststellen, dass man bewusst gesetzwidrig Steuergelder in Milliarden an Ausländer verschenkt hat, die bei uns keine Bezugs-Berechtigung hatten.

        Gefällt mir

      • Genau so, seh‘ ich das auch. Deshalb meine Rede von der „feindlichen Übernahme“.
        Ob Trump das auch so sieht ?
        Bin gespannt ob die FDP und die AfD in Sachen U-Ausschuß Merkel zusammenkommen. Und wenn ja, wem wir das zu verdanken haben. Ob das überhaupt jemals bekannt werden wird ?
        Wenn man mal davon ausgeht, dass so ziemlich jeder in den Altparteien eine Leiche im Keller hat, dann würde es mich nicht wundern, wenn Trump es wäre, der dies Wissen gerade nutzt.

        Gefällt mir

    • sabnsn, das sind sehr wahre, kluge und weise Worte. Da hattest du in der Stille der Nacht ein komplexes Bild vor Augen, ja, ich will sagen, eine realistische Zukunftsvision, und die kann man nur haben, wenn man sich in jedwedes Gegenüber hineinversetzen kann (eine seltene Gabe) und die Abgründe der menschl. Natur kennt.
      Besonders selten dein Augenmerk auf den veheerenden Gewöhnungseffekt bei der heimischen Bevölkerung. Jeder Tag der vergeht ohne das etwas fundamentales verändert werden konnte, arbeitet für die uns feindlich Gesinnten. Das passiert automatisch, dagegen kann kein Mensch etwas tun.
      Genauso bemerkenswert ist deine Erkenntnis, dass die Welt „kein erstarkendes Deutsches Reich zulassen würde“. Diese Tatsache scheinen ja besonders die Reichsbürger komplett auszublenden, es würde ihnen die Daseinsberechtigung entziehen. Sie müssten bei Erkennen und logischer Schlußfolgerungen ihre Sache stehn und liegen lassen. Ein solches „Deutsches Reich“, wie es ihnen vorschwebt, baut man nicht aus altem Papier, sondern mit einer Militärmacht, und davon ist Deutschland Lichtjahre entfernt.
      Was bleibt, ist mein ersehnter amerik. Putsch an der dtsch. Regierung, am besten aber direkt an der EU.
      Der von Trump aufgekündigte Irandeal befähigt die EU-Größen zu Eigenmächtigkeiten, und mit jeder künftig vergleichbaren Reaktion auf Trumps Politik, spalten sie bewusst die EU von den USA. Das geschieht alles nicht zufällig, dahinter steht ein Plan und ein Ziel, und das lautet „Das Eurasische Reich“ unter kommunistischer Führung. Ein isoliertes und finanziell geschwächtes Amerika einzunehmen, ist dann nur noch eine Formsache. Die einstmals freiheitlich gedachte und letzte Nation würde untergehen, damit wäre das Ziel der Globalisten, die NWO erreicht.
      Noch ist es nicht soweit, aber es zeichnet sich ab, wohin die Reise geht.
      Ich wünschte Amerika und uns einen Trump der zwanzig Jahre jünger ist. Überall scheint jede Zeit gegen uns zu arbeiten, man müsste die Zeit besitzen !

      Gefällt mir

      • „„„kein erstarkendes Deutsches Reich zulassen würde“.

        Tja ML, über diese verräterische Aussage solltest Du mal ganz in Ruhe nachdenken. Dies im Kontext zu dem destruktiv Geschriebenen ganzen. Wer denkt über das deutsche Reich nach? Noch dazu „ein erstarkendes“ als ob es schon da wäre.
        Denk daran wir befinden uns in einem Propagandakrieg gigantischen ausmaßes. Wer weiß denn schon genau welcher Partei/Block der andere angehört.

        Gefällt mir

      • Was genau, sollte daran verräterisch sein ?
        Die Reichsbürger denken über ein altes neues deutsches Reich nach und ich meine, es gebietet alleine die Logik, dass das nie passieren könnte. Schreibst doch selbst, die Deutschen sind im Prinzip schon seit 1918 am Arsch.
        Da brauch ich nur an unsere 7 Billionen Schulden zu denken und an unsere unter dem Teppich zu suchende Zivilgesellschaftsmoral, und schon rückt ein „Deutsches Reich“ in unerreichbar weite Ferne.
        Ein „Deutsches Reich“ wird es niemals mehr geben. Wir können doch froh sein wenn wir es überhaupt schaffen die BRD zu erhalten !
        Diese oberdümmliche Reichspropaganda hat der Russe angeleiert. Sie soll in DE eine Aussteiger- und Nichtwählerfraktion bilden, zudem eine deutsche Spaltung sein und last but not least bezweckt er damit die Abspaltung von den USA.
        Das isses doch, was die Reichsbürger auf dem Schirm haben : WIR werden von den Amis unterdrückt, DIE haben uns okkupiert, WIR müssen die pöse NATO auflösen, WIR wollen unser dtsch. Reich zurück, die US-Allierten-Verträge knebeln uns !
        Das spielt dem Russen in die Hände. DAS ist es, was er schon immer wollte : die Deutschen sollen endlich begreifen, das die NATO ein Angriffspakt und kein Verteidigungspakt ist, der moralisierende Zeigefinger schlägt zu. Er will, dass sich Deutschland und EUropa gegen Amerika aufstellt.
        DAS ist der Plan – und dem dient die Reichsbürgerkacke genauso wie die Kulturmarxistische Revolution, sprich Gendermist und Linksgrüne Propaganda.

        Gefällt mir

      • @ML
        sabnsn wiederholt ihre eigenen Texte, sagt mir mein
        „Elefanteninstinkt“…Dein Text war gar nicht gemeint.
        Der Schachzug der Europäer, am IRAN-Deal weiter
        festhalten zu wollen, bedient nur die außenpolitische
        Isolation der USA, daran ist ja nur den Kommunisten
        gelegen. Deutschland und Frankreich sind mitte links
        regiert. Großbritannien ist als Verursacher der Israel
        Dauerkrise natürlich „Feind“ der Fundamentalisten…
        Die einen benutzt man, am anderen rächt man sich…

        Gefällt mir

      • Weißt Du eigentlich, wie oft DU dich innhaltlich wiederholst ?
        Ein Mensch hat eine Meinung, eine Überzeugung, eine Sichtweise, eine Erkenntnis usw.
        Warum sollte er die nur zur Unterhaltung anderer ständig wechseln ?
        Wir sind hier nicht in einer Schauspielschule.
        Außerdem reicht mir dein „Elefanteninstinkt“ nicht aus, für „sabnsn kopiert ihre eigenen Texte“ – suche, finde, zeige, dann erst ich glaube !

        Gefällt mir

      • Da ist ja jemand etwas Amerika verliebt.Bitte etwas in der Geschichte lesen und die wahre Geschichte lesen.

        Durch die USA haben wir doch das ganze Problem mit unseren Goldstücken.Warum werden wir denn als Bürger verarscht?
        Ganz einfach.Wir als Bürger werden „ausgelöscht“ damit die USA keine Angst mehr haben muss.

        Gefällt mir

    • Ach sabnsn, als Motivator taugen sie wirklich nichts und wenn das Ihre Vision der Zukunft ist bitteschön. Nur so gewinnt man keinen Krieg und eigentlich klingt es wie des Feindes Propaganda. Allso was sollen ihre destruktiven Kommentare eigentlich bewirken? Das alle aufgeben? Ist es dann nicht besser für Sie und für alle anderen dass Sie anstatt hier zu schreiben ein Eiss essen gehen?

      Gefällt mir

      • Nein ML das ist sicher kein verhaspeln. Und eine Trollphobie habe ich sicher nicht. Das Trollthema ist eh etwas Kindisches.
        Die Ansage war doch verständlich, wenn ich immer wieder sage Du/Ihr usw schafft das nicht bedeutet das Zersetzung. also ist das jetzt an Argument genug?
        Das Deutschland seit der Sozialistischen Revolte in 1918 am Arsch ist, bedeutet nicht das es am Arsch bleiben muss. Der Feind sitzt in den eigenen Reihen, wir Wissen wer er ist und wir müssen ihn beseitigen. Der Weg aus dem Dilemma kann nicht mit Destruktiven funktionieren sondern mit Aufklärung und Aufmunterung zum Widerstand.

        Gefällt mir

      • Politicus,
        So geht das aber nicht. Du kannst hier nicht jeden nach momentaner eigener Gefühlslage aburteilen, wie dir gerade der Sinn steht.
        Für meine Begriffe, wollte @sabnsn einfach nur ihre Sichtweise kundtun. Wenn diese für DICH zu destruktiv klingt, dann ist das noch lange kein Grund ihr absichtliche „Zersetzung“ vorzuwerfen. Auch für eine „Du/Ihr schafft das nicht“ – hinein-Interpretierung besteht nicht der geringste Grund. Ich sehe in ihrem Text keine einzige Aussage aus der man schließen könnte, dass sie sich selbst ausnimmt.
        Andere hingegen, die ganz offensichtlich destruktiv wirken wollen, und dies oft mit nur einem Satz, gehst Du nicht so an.
        Was soll das hier also werden ?
        Ein „och, ich hab grad Bock drauf einen auf Oberguru zu machen und knöpf mir mal ein Weibchen vor ?“
        Wenn das hier so abläuft, dann noch einen schönen Tag !

        Und nein Marcus, deine geschätzte Meinung ist nicht in jedem 2. und 3. Kommentar gefragt, nicht zu allem und jedem !

        Gefällt mir

      • Ich sehe meine Aufgabe auch nicht als Motivator, sondern in erster Linie eher als Stratege.
        Eine Situation zu analysieren, um daraus realistische Strategien zu entwickeln.
        Um vom Wunsch denken wegzukommen.

        Eigentlich hätte der Systemzusammenbruch aus logischen Gründen schon längst stattgefunden haben müssen. Hat aber nicht.
        Den Kapitalismus gibt es immer noch, wie auch das Finanzsystem, dessen Zusammenbruch unentwegt vorausgesagt wurde und wird.
        Der Euro wurde bereits vor seiner Einführung für tot gesagt. Und dann immer wieder, und es gibt ihn immer noch.
        Wie auch die EU und auch die USA, die nach allen Prognosen längs kollabiert sein müsste.

        Auch der Weltuntergang, die große Klimakatastrophe lässt auf sich warten. Statt wärmer, ist es sogar kälter geworden nur da redet man nicht darüber und lügt weiter dass sich die Balken biegen, und dass man um die Welt zu retten CO2 um jeden Preis vermeiden muss – koste es was es wolle.

        Die Welt ist im Umbruch – der ISLAM wird das Ende der Zivilisation sein. Womit sich auch die marxsche Theorie als falsch erwiesen hat. Nix mit Kommunismus – Allah ist der größte.

        Gefällt mir

  10. Mir scheint, dass die Organklage nicht fristgerecht eingereicht wurde („Der Antrag muss binnen sechs Monaten gestellt werden, nachdem der Antragsteller von dem beanstandeten Verhalten des Antragsgegners erfahren hat“) und daher zurückgewiesen wird. Es sei denn, die Frist beginnt erst, nachdem der Kläger, also die AfD, Mitglied eines Bundesorgans geworden ist. Ok, dann kam die Organklage im letzten Moment, und dann muss auch entscheiden werden. Die Klage ist ja auf den aktuell fortdauernden Zustand der Grenzöffnung abgestellt und nicht auf die Grenzöffnung 2015, was ziemlich geschickt ist.

    Gegen eine positive Entscheidung steht wiederum, dass die Verfassungsrichter durchgängig Mitglieder der Altparteien sind. Und wir wissen ja, wie die Altparteien über den AfD-Antrag für um­fassen­de Grenz­kontrollen im Bundestag am 13. Dezember 2017 abgestimmt haben, und welch haarsträubende Formulierungen sie dabei gewählt haben, ohne vor Scham im Boden zu versinken.

    Dennoch halte ich die Organklage für sinnvoll, denn genau wie das schamlose Rede- und Abstimmungsverhalten der Altparteien am 13. Dezember 2017, wird auch die Entscheidung des Bundesverfassunsgerichtes (BVG) zur Organklage der AfD gut dokumentiert sein, was für die Meinungsbildung wichtig ist.

    Noch ein Wort zur Verfassungsbeschwerde, die ja etwas völlig anderes ist. Zwar gehört es nicht direkt zum Thema. Aber wer weiß, wann in diesem Blog mal wieder vom BVG die Rede ist. Und das Problem betrifft viele streitbare Geister:

    Normalerweise ist es so, dass sich jeder Bürger an das BVG wenden kann. In den letzten Jahren werden dort aber so viele Beschwerden eingetrudelt sein, dass das BVG eine Technik entwickelt hat, die Beschwerden im Vorfeld zurückzuweisen. Eine Sachbearbeiterin schreibt dann:

    – dass die Beschwerde mangels hinreichender Begründung unzulässig sein dürfte
    – dass nicht ausreichend dargelegt worden wäre, wodurch die Grundrechte verletzt seien
    – und dass deshalb davon abgesehen wurde eine richterliche Entscheidung herbeizuführen

    Man findet haufenweise ins Netz gestellte Dokumente, wo Verfassungsbeschwerden mit diesen Textbausteinen abgewehrt wurden

    Am Ende der Zurückweisung findet man noch diesen Hinweis: „Sie werden gebeten, Ihre Rechtsauffassung zu überprüfen. Sollten Sie sich nicht anderweitig äußern, wird das Verfahren nicht fortgesetzt.“

    Dies scheint eine Falle zu sein. Man könnte annehmen, dass weitere Begründungen nachgereicht werden sollen/dürfen. Irgendwie erscheint das jedoch nicht schlüssig, weil das BVG ansonsten nur Begründungen zulässt, die fristgerecht eingereicht wurden, und diese Frist (1 Monat) dürfte in der Regel längst verstrichen sein, wenn dieser Schriftverkehr läuft.

    Das Ganze ist nur lösbar, wenn man sich bewusst macht, dass das BVG zur Entscheidung verpflichtet ist. Man schreibt also zurück. dass:

    – die Beschwerde zulässig ist (gemäß Art. 17 GG)
    – das BVG zur Entscheidung verpflichtet ist (gemäß Art. 101 GG)
    – die Entscheidung durch einen Richter erfolgen muss (gemäß Art. 93 GG)
    – die Meinung eines Bearbeiters, der kein Richter ist, unerheblich ist

    Man antwortet also sinngemäß: „Was Du mir schreibst, das interessiert mich nicht. Du bist kein Richter. Leg meine Beschwerde einem Richter vor.“

    Der Effekt ist dann der, dass die Verfassungbeschwerde einem Richter vorgelegt werden muss

    Dieses Vorgehen sichert nun nicht den positiven Ausgang des Verfahrens, aber man kann sich so wenigstens einen ordentlichen negativen Beschluss abholen und dann den nächsten Schrit zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte machen.

    Gefällt mir

  11. Die BRD ist sehr wohl souverän und ein ganz normaler Staat. Jedes Bundesland hat eine vom Volk Gewählte Verfassung und das GG ist ein übergeordnetes Regelwerk das sämtliche Bundesländer akzeptieren. Im Grunde ist dieser Staat aufgebaut wie zu Zeiten des Kaisers.
    Sollte die BRD aufgelöst und das deutsche Reich zum Leben Erweckt werden, so wäre das deutsche Reich sofort pleite. Das ist nur einer der gefährlichen Punkte.

    Das einzige Problem der BRD ist, dass sie von hochkriminellen Sozialisten okkupiert wurde. Diese Sozialisten wollen die freiheitliche gen USA Orientierte BRD vernichten, dies um jeden Preis, um „ihr“ drittes Reich wieder zum Leben zu erwecken.

    Sie lachen darüber……………..tja dann einfach abwarten was kommt. Sie werden sehen ich behalte Recht.

    Noch etwas zur AfD, die AfD steht zur BRD und nicht wie so einige hier wohl meinen zum dritten Reich.
    Es ist schon so dass die Erfolgsaussichten beim BVerfG gering sind ABER darum geht es doch nicht Primär, Primär geht es darum die kriminellen Politker vorzuführen. Wer erinnert sich noch an „wir werden sie jagen“? Genau darum geht es. Die Skandale werden immer mehr sichtbar und die AfD leistet diesbezüglich sehr gute Arbeit.

    Gefällt mir

    • Was U:H: wahrscheinlich so auch nicht verstehen möchte,
      diese „VV“ gründet ideologisch nur ein „Sonnenstaatland“,
      missbraucht den Artikel 146 zur Bauernfängerei. Nur eine
      linke Bewegung hat etwas gegen „rechts“ Und weil die da
      entstandene rechte Bewegung der „Reichsbürger“ eine zu
      den Zielen der linken Bewegung „VV“, die sich als rechte
      tarnt, in Konkurrenz steht, wird Propaganda gegen rechts
      betrieben, ohne echten Anlass.Da rechte Hassverbrechen
      aber ja schon länger in der Realität nicht mehr vorkommen,
      müssen sie eben inszeniert werden. Was in den 70ern mit
      der RAF wunderbar ging, das klappt auch bei einem NSU.
      Mangelndes Aufklärungsinteresse inklusive…

      Gefällt mir

  12. famd
    19. Mai 2018 um 6:53

    Meine vollste Zustimmung und wie schon oft darauf hingewiesen die Ideologie des dritten Reiches war zu keiner Zeit weg. Die DKP/KPD machte sich gemein mit der NSDAP und allesammt organisierten sich in den neuen Parteien CDU/CSU/FDP/SED/die Linke/die Günen um gut alimentiert Demokratie zu spielen. Dass die amis nicht intervenieren zeigt dass das Märchen der besetzten BRD seit 1990 ein Märchen der sozialisten ist.

    Gefällt mir

      • Das ist ganz einfach zu verstehen, schrieb ich aber oben schon. „famd“ beschreibt einen Zustand schreibt aber nicht dass man dagegen nichts tun könne.

        Die andere, sabnsn, beschreibt einen Zustand legt ein Endziel fest und sagt gleichzeitig Widerstand zwecklos akzeptiert das einfach. Und wie sagt man sich, die Naionalsozialisten haben nicht kapituliert sondern die Wehrmacht. Ach so falsch das dritte reich hat nicht kapituliert………………deswegen stolperte ich über „ein erstarktes drittes Reich“………..Wenn Europa kulturell zerstört ist wird es ein erstarktes sozialistisches drittes Reich akzeptieren…….Ich spiele so sachen einfach mal abstrakt durch.

        Gefällt mir

      • Schon mal darüber nachgedacht, dass „Klimawandel“
        geostrategisch nutzbar ist, wenn man es schafft, sich
        weitestgehend autark zu machen ? Übrigens errichten
        die Kommunisten die Republik, mitnichten das „Dritte
        Reich“. Reichsbürger sind nur Demonstrationsverstär-
        ker und werden, nachdem sie überflüssig sind, ganz
        selbstverständlich entsorgt. In dieser Phase des ganz
        unmerklichen „Überganges“ befinden wir uns derzeit.

        Gefällt mir

      • jaja, stimmt schon alles, aber warum sollte ausgerechnet einer @sabnsn die Lösung einfallen. Sie beschreibt genau wie wir was sie sieht und ist genau wie wir Ratlos.
        Was mir dazu einfällt schrieb ich auch schon, allerdings ist das auch kein Ratschlag, auch keine Lösung, eher ein bloßes hoffen.
        Auf die Reichsnummer geh‘ ich überhaupt nicht mehr ein, das ist in meinen Augen die pure Zeitverschwendung.

        Gefällt mir

      • … ach so, da gibts ja noch die AfD, die hätt‘ ich bald vergessen.
        Meiner Meinung nach, hätte sie die Regierung übernehmen müssen können. Bis zur nächsten Wahl ist der Käs‘ gegessen.
        Den Faktor „Zeit“, scheint hier überhaupt niemand einzukalkulieren – das versteh‘ ich nicht.

        Gefällt mir

      • „Meiner Meinung nach, hätte sie die Regierung übernehmen müssen können.“

        Nun das ist doch nicht so einfach 73 Jahre sozialistischer Machenschaften, hüben wie drüben, innerhalb von 5 Jahren, solange gibt es die AfD, zu eliminieren. Zumal der Weg des Eliminierens noch auf rechtsstaatlicher Basis ablaufen soll. Eine Jagd dauert nun mal, manchmal geht es schnell. Aber in diesem Fall ist das zu erlegende doch etwas mächtiges.

        Der Zeitfaktor? Nun ebenso schnell wie etwas reinkommt bekommt man es auch raus, wenn der Wille vorhanden ist. Denn eines ist klar die Mär von ewigen Verträgen ist nichts weiter als eine Mär. Das Verträge nicht auflösbar sind ist eine geschickte Propaganda der EU Irren. Dass die EU Kommisare nicht belangt werden können ist ebenso Propaganda. Soviel zum Umvolkungsplan der EU der ja schon an den Oststaaten scheitert. In Italien, Griechenland usw. wird der Plan ebenso scheitern. Die mündlichen Zusagen einer verbrecherischen Regierung, BRD, sind Schall und Rauch.

        Die Zeichen stehen auf Niedergang, auch die MSM kommen nicht umhin darüber zu berichten. Erst beschwichtigend und dann in fast korrekter Form. Der Bürger merkt das die Schieflage für die Regierung erreicht ist und ebenso für den BRD Verwaltungsapparat. Die Skandale im BAMF und der Agentur für Arbeit sind nicht mehr von der Hand zu weisen. Was dabei besonders erkennbar ist, dass es hier um Geldmacherei auf Kosten des Steuerzahlers geht und da ist der BRD-Bürger besonders empfindlich. Besonders erwähnenswert dabei dass die „sozialen“ Einrichtungen, AWO-Caritas-pro Asyl-Anwälte des Sozialrechts-BAMF-Agentur für Arbeit-Jobcenter und viele mehr tief im Sumpf der Asylindustrie stecken. Die Wirtschaft hat nochmal Schwein gehabt das die Flüchtlinge zu 90%, ich verwende jetzt Claudia Roth`s Aussage, NICHT VERWERTBAR sind.
        Noch eines, ca. 90% der Bevölkerung sind Mitläufer. Die restlichen 10% sind auf die eine oder andere Weise engagiert. Um einen Staat in die richtige Richtung zu drängen brauche ich kein Millionenheer an Revolutzern. Ich benötige nur die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt.

        Also etwas mehr positive Energie für den Wandel ist doch wohl das Mindeste was man erwarten kann. Keine Fußballmannschaft wird ein Spiel gewinnen wenn sie aufs Spielfeld läuft mit dem Gedanken dass das Spiel schon verloren sei.

        Gefällt mir

  13. Geschichte verläuft nur in eine Richtung, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft. Und Veränderungen finden immer in der Gegenwart statt. Nicht rückwirkend in der Vergangenheit und auch nicht in ferner Zukunft.

    Es ist also müßig sich Gedanken um das Handeln künftiger Generationen zu machen. Deren Gegenwart das dann ist. Vielleicht wollen die gar nicht alte Zeiten wiederbeleben.
    Die NS-Zeit, das Deutsche Kaiserreich, eine bestimmte Epoche im Mittealte, die Antike oder gar den Ursprung unseres Seins.

    Um etwas zu verwänden muss man DIE überzeugen oder ausschalten, die gegen einen sind.
    Im konkreten Fall, die ROTEN, die GRÜNEN, die BUNTEN. Eine Klientel die ein ganz bestimmtes Weltbild verinnerlicht hat. Wonach alles was sich nicht ihrer Ideologie unterwirft NAZIS sind. Auch wenn diese und sie selbst, die NS-Zeit nie erlebt haben.

    Und die Rechten tun den LINKEN dann auch noch den Gefallen deren Klischee von den Nazis zu pflege. Indem auf vielen rechten Web-Seiten NS-Symbolik zu finden ist.
    Sie, die LINKEN werden sich also gar nicht erst die Mühe machen sich mit der Thematik der rechten Szene auseinanderzusetzen.
    Oder anders ausgedrückt, die Rechten beleiben unter sich ohne etwas zu bewegen. Gleichgesinnte müssen sich aber nicht untereinander agitieren. Um etwas zu verändern müsste man den Gegner überzeugen. Oder auch ausschalten was letztendlich in einen Bürgerkrieg mündet. Und wie der ausgeht ????

    Gegen einen äußeren Feind schützen Grenzen. Zumindest ist das deren Sinn.
    Wenn der Feind aber im eigenen Land steht und da sogar die Majorität hat, sieht es nicht gut aus für uns. Zumal uns die Zeit davon läuft und mit jedem Tag wird unsere Position schlechter.

    Ich sage es gleich vorneweg – ich hab kein Konzept.
    Ich lehne es aber auch ab mich den vermeintlich guten unter den Patrioten zu unterwerfen. Einzig und alleine die Effizienz ist entscheiden. Ich kann noch so kluge Gedanken haben, wenn die keiner von denen zur Kenntnis nimmt, für die sie bestimmt sind, können wir das auch sein lassen.

    Letzten Endes sind das ja immer die gleichen Personen, die auf einem Blog wie diese hier, zu einem vorgegebenen Thema, ihren Senf dazu geben. Oftmals Leute die selbst keinen Blog betreiben, Ofensichtlich aus Feigheit – aber den Drang danach haben der Welt etwas mitteilen zu müssen. So ist ja der Bloginhaber (Admin) verantwortlich ist.

    Gefällt mir

  14. @ML
    Das mag jetzt blöd klingen, aber ein Lösungsansatz wäre
    wohl eine gegen den Strom agitierende Frauenbewegung.
    In einem Klima der Gleichberechtigung ohne Gleich Achtung
    gedeiht keine Kultur lange gut. Dabei geht´s nicht etwa um
    equal pay oder Frauenquote, sondern um viel einfachere
    Zusammenhänge, das Selbst Bild letztlich grundsätzlich.

    Für Männer erscheinen Veränderungen unwichtig zu sein,
    weil das gesellschaftliche System „mannaffin“ konstruiert
    ist. Islam hat dasselbe Problem. Schick Musel-Weiber auf
    gute Schulen, und sie wollen den „dummen Kameltreiber“
    nicht als „Mann“ akzeptieren. In vielen dieser islamischen
    Länder befreien sich einzelne Frauen über Bildung, selbst
    gemacht und organisiert, vom Arbeitsverbot, dem Schleier,
    dem Kopftuch, und werden dafür ggf. heimlich hingerichtet.
    Kein Aufschrei der Empörung, islamische Sitte, nicht mein
    Problem..wollte man die deutsche Kultur lebendig erhalten,
    müsste man internationaler denken, sich gesellschaftlich
    vom Tellerranddenken vorübergehend auch mal trennen.

    Gefällt mir

      • Keine die du als solche akzeptieren würdest, da sie weiblich und nicht männlich handeln – Das hättest du dir jetzt aber auch selbst erklären können.

        Gefällt mir

      • DAS sagt der Richtige !
        Bei deinem „Elefanteninstinkt“ brauchst du doch sowieso keine sachlichen Antworten, bist doch für jede Wahrheit bestens ausgestattet !
        … und jetzt lass mich in Ruhe. Ich hab‘ keine Lust dazu, mich mit Selbstdarstellern zu streiten.

        Gefällt mir

      • @ML
        Wenn SIE schlechte Laune haben, dann lassen Sie das gerne
        an anderen aus ? Warum sagen Sie nicht gleich, dass Sie wie
        andere hier auch die ultimative und einzig wahre Wahrheit aus
        dem Hause “ Betreutes Denken-AfD“ usw. gepachtet haben ?
        Sie halten sich für was Besseres, gar Elitäres ? Ihr Problem !
        Ich bin nicht dazu verpflichtet, Ihr selbst darstellerisches, tlw.
        ziemlich hochnäsig klingendes Gewäsch zu beachten.

        Gefällt mir

      • @ML
        Nur,weil Sie gerade ein Problem mit Meinungsfreiheit haben,
        meinen Sie ? Ein Löffelchen Toleranz zum Tee würde jedoch
        auch Ihnen aber nicht schaden. Sie haben einen Kommentar,
        der nicht für Ihren Kommentar bestimmt war, in den falschen
        Hals gekriegt. Davon allein bricht ja noch lange keine Welt in
        sich zusammen. Ihre Frage wurde beantwortet, und tschüss !

        Gefällt mir

      • @ML
        Wieso ? Gar vielstimmiges Gezwitscher aus unzähligen
        Vogelnestern,jedoch keines zwischen den Augenhöhlen
        bzw. hinter der Stirn…

        Gefällt mir

    • Dazu müssten die neuen Frauengenerationen aus den Feministischen Linken Weltbild umerzogen werden. Die meisten Weiber haben diese „pöse weiße Mann lasse mich aber herzenslust von Musel und heule dann rum“ ziemlich stark verinnerlicht.

      Gefällt mir

      • Ja wo sind die denn alle, ich kenne persönlich keine Einzige !
        Dieses „Die meisten Weiber“ ist Propaganda um die Männer gegen die Frauen aufzubringen.
        Aufgrund der Berichterstattung ist es eine rein männl. gefühlte „Tatsache“.
        Vielleicht sollte mal jeder eine Bestandsaufnahme in seinem pers. Umfeld durchführen. Dann können wir das Hochrechnen und erhalten eine zumindest etwaige Vorstellung einer Tatsächlichkeit.
        Wir brauchen folgende Angaben : wieviele Frauen ab, sagen wir 15 bis 50 Jahren kennst Du, und wieviele davon würden ihr Leben lieber mit einem Araber oder Neger als mit einem Weißen verbringen ?
        Also, wer fängt an ?

        Gefällt mir

      • Schau doch dich in den öffentlichen Foren wo Weiber 24h Stunden über die ungerechte Männerwelt schimpfen, jedes kompliment als schlimme Belästigung annehmen aber heimlich mit den größten Muselmacho vögeln wollen, ich wurde in solchen Foren gesperrt, sobald ich denen ihre eigenen Fehler aufzeigte. So auf das Motto „Scheiß Frauenhasser, alle Männer sind Scheiße (außer Musels die sind so toll männlich und südländisch hihihi!) wir sind arme Opfer blablabla“

        Gefällt mir

  15. Noch kurz eine Bemerkung meinerseits zur AfD da man sie hier ins Spiel gebracht hat.
    Man mag zur AfD stehen wie man will. Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, so wie es in deren Programm steht, da sie in einigen Dingen in das entgegengesetzte EXTREM der Linken verfällt, statt die Vernunft walten zu lassen.

    Fakt ist: Die AfD ist die einzige ernstzunehmende Alternative zum multi-kulturellen Parteieneinheitsbrei. (CDU/CSU; SPD; FDP; GRÜNE; LINKE)

    Auch wenn mir die NPD in einigen Punkten besser gefällt, ist deren Akzeptanz in der Bevölkerung zu schlecht. So dass es keinen Sinn macht sie zu wählen – da diese Stimme dann der AfD verloren geht. Was ich auch für den Grund halte, warum ein NPD-Verbot nicht zustande gekommen ist.
    Man will die rechte Szene zersplittern. Wobei mit RECHTS alles gemeint ist, was nicht die Regierungspolitik gut heißt. Also nicht alles NAZIS sind, wie das die LUNKEN propagieren. Sondern ganz normale Bürger die sich sorgen um unsere Zukunft machen, um unsere Kultur, um unsere Identität als Deutsche.

    Man muss Prioritäten setzen wenn man realistisch etwas verändern will. Und da gibt es zur AfD keine Alternative. Hinterher kann man dann versuchen das zu ändern, was einem an der AfD nicht passt. So wie es jetzt ist kann es nicht bleiben. Und das muss die oberste Priorität haben.

    Zurück zur AfD.
    Vor der Letzten Bundestagswahl wurde die AfD in “freien Ted-Umfragen“ mit bis zu 90 % gehandelt. Am Ende waren es knapp 12 % der abgegebenen Wählerstimmen.
    Wenn man da die NICHTWÄHLER mit einbezieht, die ja auch nicht gegen Merkel gestimmt haben, haben sich gerade mal 7 % für die AfD und damit gegen die merkelsche Politik entschieden. Was natürlich viel zu wenig ist, um etwas zu bewegen.
    Das ist eine traurige Realität.

    Nur mal hypothetisch angenommen, die AfD hätte die absolute Mehrheit erlangt und könnte alleine Regieren.
    Dann könnte sie das, wofür sie steht, niemals Umsetzen – ohne einen offenen Bürgerkrieg zu riskieren. Die ROTEN, GRÜNEN BUNTEN würden das niemals hinnehmen. Wir erleben es ja jetzt schon jeden Tag, wie die Kulturmarxisten jede Aktivität der AfD stören bis hin tätig angreifen. Was ich als Terrorismus bezeichne.

    Dazu kommt, dass in unserem Land nahezu alle gesellschaftlichen Entscheidungsebenen:
    Justiz, Medien . . . mit linker Ideologie verseucht sind. Als Beispiel möchte ich hier das Trump Bashing in den Medien anführen, oder auch skandalöse Ureile der Justiz. . . .
    Eine Situation worauf die AfD, selbst wenn sie an der Macht wäre, keinen Einfluss hat, um diese Positionen in ihrem Sinne neu zu besetzen.
    Auch ein sofortiger Austritt aus der EU, aus dem EURO, aus UN-Gremien oder aus der NATO. ist unrealistisch und würde sich über Jahre hinziehen. Zeit die wir nicht haben.

    ENDE

    Gefällt mir

    • Das sehe ich ganz anders. Wie ich schon schrieb sind ca. 90% der Bevölkerung Mitläufer. Die machen zwar teilweise bei der Wahl ihr X und dann geht es weiter wie bisher.
      So zur AfD, sorry sabnsn warum machen Sie nicht einfach aktiv bei der AfD mit? Mitmachen verändert jede Partei.
      Das Problem ist doch dass viel bla bla nichts bringt. Mitarbeiten ist die beste Option und dann vom. mitmachen berichten.

      Gefällt mir

      • Hallo Mario
        Es ist leider so: Noch nie war es so einfach Merkel zu wählen, einfach irgendwo ein Kreuz machen. Die Wahrscheinlichkeit dass das dann auch bei der AfD sein könnte ist immer noch 5:1 pro Merkel.

        Wo und wie ich mich engagiere und das nicht nur politisch, ist meine ureigenste Angelegenheit.
        Ich lasse mich da von niemand vereinnahmen. Weder von Links noch von rechts – und damit auch von der AfD nicht. Was mich in meiner freien Entscheidung beeinträchtigen würde.

        Ich bin ein Individuum mit eigenen Gefühlen, Wissen und Erfahrungen.
        Ich heiße Dinge unabhängig ihrer Quellen für gut oder lehne diese ab.
        Auch wenn die von meinem politischen Gegner stammen. Was als Mitglied einer Partei nicht möglich wäre. Auch in einer Partei muss ein Mindestmaß an Disziplin herrschen. Sonst würde sie an der Vielzahl von Meinungen zu Gunde gehen.

        Ich kenne diese Typen zur Genüge, die etwas ablehnen nur weil ihnen die Quelle missfällt.
        Einem eingefleischten Super-LINKEN hab ich in diesem Zusammenhang mal geantwortet:
        Ein Glück dass Hitler in keiner seiner Reden erwähnt hat: “Dass die Sonne im Osten aufgeht.“
        Da hätte er danach gefragt ein gewaltiges Problem – Mit dieser Tatsache keine Nazipropaganda zu betreiben.

        Und genau das ist mit mir nicht zu machen. Leute für die der Bucheinband wichtiger ist als dessen Inhalt sind die falschen Ehrlichen, die wahre Gefährlichen, die Moralapostel und Sittenwächter.
        Ein Hakenkreuz macht noch keinen Nazi, eine Friedenstaube noch keinen Frieden und nackt ist weder gut noch böse. Dreckig ist nur die Phantasie einiger . . .

        Ich kann die Menschen nicht verändern, aber ich kann sie führen und Inspirieren.
        Was aber voraussetzt zur Kenntnis genommen zu werden.

        Gefällt mir

    • sabnsn,
      die AfD würde sich zuersteinmal an bestehende Gesetze halten, die eben nicht relativierbar oder Auslegungssache sind. Dagegen käme keine andere Partei an, weil ihnen schlicht die Argumente fehlten. Sie würde auch vermutlich den Justizminister stellen und der würde das bis zur untersten Ebene durchboxen – wer sich weigert, würde fliegen.
      Aber das ist Schnee von gestern, bis zur nächsten Wahl wurden die Gesetze dem Treiben angepasst – aus illegal wird legal. Und dann interessiert es kein Schwein mehr, was mal vor Jahren illegal gewesen ist, weil alle Fristen unterdessen abliefen und neue Gesetze umfangreich zementiert und umgesetzt wurden, mit allem drum und dran. D.h. : wird die AfD bei der nächsten Wahl stärkste Kraft, kommt sie für jedes revidierende Unterfangen zu spät !
      Das ist Fakt, und da nutzt auch kein drumherum- und schönreden.
      Das einzige was einem unter diesen Bedingungen noch zu denken geben könnte, ist die Tatsache, dass es die AfD selbst war, die unbedingt nur Oppositionspartei sein wollte. Trotz vieler kluger Köpfe in der Partei, sowie im ganzen Land ausreichend vorhanden, sah sie sich selbst „noch“ nicht in der Lage die Regierungsverantwortung zu übernehmen.
      Das stieß vielen sauer auf, das Wahlergebnis war entsprechend.
      DAS zu publizieren, war wirklich eine Bergaufbremser-Aktion und ich weiß bis heute nicht, was es zu bedeuten hat.

      Gefällt mir

      • @ML
        Eine realistische Einschätzung der Situation in der wir uns befinden, ist die Voraussetzung, um davon abgeleitet, realistische Strategien zu entwickeln, etwas in unserem Sinne zu verändern.
        Wunschdenken hilft da gar nichts wie alte Zeiten / Tugenden zu beschwören
        wie das auf vielen alternativen Medien anzutreffen ist. Geschichte kann man nicht rückwärts drehen!

        Ich bin der Meinung EURABIA oder auch EUAFRIKA sind nicht mehr zu verhindern.
        Ich halte in dieser Situation einen strategischen Rückzug für sinnvoller als sich sinnlos zu opfern. Gewinnen könnten wir den Kampf = Bürgerkrieg eh nicht.

        Um dann aus dieser Situation heraus Strategien zu entwickeln uns vom Islam zu befreien.
        Da haben wir es dann nur mit einem Gegner zu tun, dem ISLAM.
        Das Problem mit den Linken hat dann der ISLAM für uns erledigt.

        In ein paar Jahren werden Gutmenschen leugnen ein Gutmensch gewesen zu sein.
        Doch dazu müssen wir aber erst einmal überleben.

        Gefällt mir

      • sabnsn,
        „Das Problem mit den Linken hat dann der Islam erledigt“ – nee, eben nicht !
        Die schöne Vorstellung hatte ich auch lange, bis mir neulich erst klar wurde, dass der Islam die Linken beschützt, solange die nur für islamischen Nachschub sorgen. Und wenn der Islam sie nicht mehr braucht, treten die Bekloppten einfach zum Islam über oder machen sich in’s nächste Land aus dem Staub, welches Islamfreundlicher Unterstützung bedarf.
        Die Allahisten mit Wahlrecht in DE, wählen seit jeher bevorzugt die linken Parteien, wie SPD und Grüne, also genau die, die ihnen all ihre Gesetzeswidrigkeiten in die Religionsfreiheit packen.
        Die haben einen deal !

        Gefällt mir

  16. Kommunismus ist die Ideologie, Sozialismus eine genau dazu
    passende „Lebensphilosophie“. Gemacht und gedacht für eine
    „im Geiste einfach gestrickte Bevölkerung“, die, weil sie dumm
    sein soll, gut manipulierbar sein müsste. Niemand teilt so lang,
    bis er feststellt, dass das, was auf dem eigenen Teller übrig ist,
    für einen selbst nicht mehr reicht, oder er/sie ist wirklich dumm.
    Verteilungskampf / Klassenkampf ist nur Motiv „Neid der noch
    Besitzloseren“ auf die „Mehrbesitzer“ zu schüren, ohne nun je
    zu erwähnen, dass vor jedem Mehrbesitz Fleißarbeit angesagt
    war, jedoch der im Geiste einfach gestrickte Mensch diese nun
    gar nicht zu leisten imstande wäre, rein vom Intellekt her. Also
    ist Kommunismus, der so ein „anstrengungsloses Auskommen“
    für alle verspricht, auch Realillusion, nicht nur eine Realutopie,
    solange er da nicht unbegrenzt Geld aus dem Nichts generiert…

    Gefällt mir

    • Hallo Marcus

      Hier liegen sie nun aber auf der ganzen Linie falsch, so falsch dass es sich erübrigt darüber ein Wort zu verlieren.
      Kommunismus ist eben keine Ideologie sondern eine Gesellschaftsform analg:
      Urgesellschaft, Sklavenhaltergesellschaft, Feudalismus, Kapitalismus, Sozialismus gefolgt vom Kommunismus.
      Wenn man von etwas keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts sagen.
      Wenn man das Wort KOMMUNISMUS schon benutzt, muss man es auch im Maxschen Sinn anwenden, sonst es plumpe westliche Propaganda.

      Definitionen:
      Kapitalismus = Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
      Sozialismus = jeder nach seinen Leistungen und Fähigkeiten
      Kommunismus = jeder nach seinen Bedürfnissen
      = die Urgesellschaft auf einem höheren Nivea

      Kommunismus ist eine ferne Utopie die es noch nie auf unserem Planeten gegeben hat.
      Und vermutlich auch nie geben wird, da sich die Menschheit vorher vernichtet.
      Diejenigen die von Kommunistischen Regieren sprechen, beweisen damit nur ihre Dummheit.
      Wenn man etwas anprangert sollte man schon damit vertraut sein – sonst wird es peinlich und man untergräbt damit seine eigene Glaubwürdigkeit.

      Dunning-Kruger-Effekt
      „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, um zu entscheiden, wann eine Lösung richtig ist.“
      [David Dunning]

      Gruß Sabine

      Gefällt mir

      • Dunning-Kruger-Effekt
        … […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, um zu entscheiden, wann eine Lösung richtig ist.“
        [David Dunning]

        @Sabine: Das erinnert mich an einen Spruch unter meinen damaligen Freunden als ich so 17 war. Auf so einen Spruch hätten wir mit: ACH WAS geantwortet. Die Betonung kann ich dir leider nicht liefern, aber der Spruch ist so dümmlich, wie überflüssig. Die Aussage ist überflüssig, weil sie nur logisch ist, ohne einen weiteren Nutzen. Dunning ist ein Schwätzer und Selbstdarsteller. Leuten wie Dunning hätte ich diesen Dünnsin gleich um die Ohren gehauen. Es ist sinnvoller nicht alles immer gleich unreflektiert und ohne zu hinterfragen als „toll“ zu übernehmen, wenn Sprüche keinen Mehrwert bieten, sondern nur dazu dienlich sind, seichte Zeitgenossen z. B. von Dunning, zu beeindrucken.

        Gefällt mir

      • Hi Gaby
        dann nimm den Spruch weg wenn er dir nicht gefält. Es änder nichts an dem was ich sonst geschrieben habe. Und ich fand, dass es dazu passt..

        Man könnte auch einen von Oscar Wilde zitieren
        „Gesegnet sind jene die nichts zu sagen haben und den Mund halten“ Nur so hart wollte ich nicht rangehe.

        Gruß Sabine

        Gefällt mir

      • Sabine, was ich sagen wollte, ist, du brauchst nicht Dritte zu zitieren um dir Gehör zu verschaffen. Du kannst selber denken, daß weiß ich. – Und ja, wenn du deinen Inhalt mit bekannten Persönlichkeiten unterstreichen möchtest, ist Oscar Wilde der bessere Part, denn dieser Spruch hat Mehrwert… allerdings nur wenn man ihn versteht und die, die es betrifft, verstehen es leider nicht. Fazit: auch hier läuft wieder etwas in Leere und das analysiere ich als ineffizient ;)

        Gefällt mir

      • ach – wusste ich gar nicht, dass die Chinesen aufgrund ihrer „Bedürfnisse“ unterdrückt, überwacht, eingeknastet, gefoltert, umgebracht und ausgeschlachtet werden. Komisches Volk !
        Und die Russen müssen demnach ja wirklich ein unglaublich Leistungsloses und unbefähigtes Volk sein, sonst hätte man sie wohl nicht Millionenfach umgebracht.
        Und das hier alles in den Westen strömt um sich vom Kapitalismus ausbeuten zu lassen, zeugt demnach auch nicht gerade von besonderer Intelligenz.

        Diese Schwachsinns-Definitionen kann sich nur ein verlogener Kommunist ausgedacht haben !

        Gefällt mir

      • @ML 21. Mai 2018 um 0:24
        Danke für deine Unterstützung, damit bestätigst du nicht nur mir die Richtigkeit meiner Einschätzung

        Ungeachtet dessen, ziehe ich mich aus dieser Diskussion zurück, da das den Rahmen des Themas des Originalbeitrages sprengt.

        lG Sabine

        Gefällt mir

      • Definitionen:
        Kapitalismus = Ausbeutung des Menschen durch den Menschen
        Sozialismus = jeder nach seinen Leistungen und Fähigkeiten
        Kommunismus = jeder nach seinen Bedürfnissen
        = die Urgesellschaft auf einem höheren Nivea

        Sabine, mal Butter bei die Fische. WER definiert das? Ich will es dir sagen, der, der die Definitionshoheit besitzt. Das ist i. d. R. Die politische Elite, aber die tatsächliche Macht für eine Bewertung dazu, haben eigentlich die Bürger, die, die mit diesen Ideologien, die dahinter stecken, leben sollen. Die Praxis und die Realität ist meist eine völlig andere und mit Karl Marx, diesem Verbrecher, möchte ich erst gar nicht anfangen. Vor Marx kommt nämlich noch Herr Luder mit seinem Thesenanschlag

        Gefällt mir

      • Wann und warum man das Suffix -ismus verwendet, steht im Zweifel
        bei Wikipedia. Sogar für Leute ohne gute Diskussionskultur geeignet…
        Sogar die Mär vom Kapitalismus, die stets den Menschen ausbeutet,,
        darüber schrieb einst Marx in seiner Kritik der Politischen Oekonomie.
        Zusammengefasst: Kapitalismus böse, Kommunismus gut, jedenfalls
        lt. Ihrer Definitionen, Aber Sie blicken noch ganz durch, ja nee, is klar…

        Gefällt mir

      • @ Sabine

        Sozialismus = jeder nach seinen Leistungen und Fähigkeiten
        ——-

        Klar, der real existierende Sozialismus in der SU und der Tätärä waren das Paradebeispiel für ‚Jeder nach seinen Leistungen und Fähigkeiten!“

        Im übrigen war der real existierende Sozialismus (Jeder nach seinen Leistungen und Fähigkeiten), die größte Sklavenhaltergesellschaft, welche die Welt je gesehen hat.

        “Wir muessen Russland in eine Wueste verwandeln, besiedelt mit weissen Negern ] welche wir so terrorisieren werden, wie noch niemals ein Oestlicher Despot getraeumt hat.“ – Bolschewik L. Trotzky, Massenmörder.

        Gefällt mir

  17. Nette Diskussion und sie zeigt viel bla bla und ganz wenig, nein gar keine, Bekenntnis zur Aktion. Z. B. Parteiarbeit. Wie es scheint sind in den Foren überwiegend die 90% Mitläufer vertreten. Na gut also diejenigen, von den 90%, die wenigstens noch registrieren dass etwas in Schieflage gerät.

    Es ist schon erschreckend wie reagiert wird, wenn in den Saal gerufen wird „macht mit in der politischen Arbeit, werdet Parteimitglied und verändert die Welt“ Die Reaktion Ruhe Ruhe und nochmals Ruhe. Gut es gibt dann trotzige Reaktionen wie „ich bestimme selbst wie….“ Hier frage ich mich ist das Intelligenz oder so eine esoterische selbstgebastelte Pseudo-Intelligenz?
    Als ich noch als Dozent tätig war, in einer Gruppe von Langzeitarbeitslosen (50+ und Impuls hießen die Maßnahmen), nörgelten die alle an der Hartz IV Norm rum. Ich erklärte, dass wenn sich die „Hartzer“ in Parteien engagieren würden, würde sich sicherlich an der Gesetzgebung etwas verändern. Was man sehen konnte waren betretene Gesichter. Und, Gott sei Dank war die Stunde auch gleich vorüber und das Thema vom Tisch. Tja eine der sieben Todsünden „die Trägheit“ umgangssprachlich schlicht Faulheit kam dabei zum Vorschein. Natürlich teilweise gepaart mit grenzenloser Dummheit und Desinteresse an der Staatsgemeinschaft.

    Es ist natürlich einfacher sich an den PC zu setzen und über Copy and Paste den Kollegen zu demonstrieren wie belesen man ist und auch zu jedem Thema im Netz noch etwas findet was man kopiert und als Kommentar etwas umgemodelt natürlich einstellt. Dies vermeintlich anonym, wie man denkt, damit man ja keine Farbe bekennen muss.
    Aber so richtig schäbig wird es wenn man denen die Mutig sind und aufstehen subtil erklärt, dass es besser wäre sie würden liegenbleiben, da ihre Handlungen keinen Sinn machen würden da eh schon alles verloren ist.
    Wenn das alles ist was an Intelligenz, an Zugehörigkeit, an Mut, an Einsatzwille vorhanden ist dann darf man doch ein Zitat eines dahingeschiedenen sozialistischen Führers als tatsächliche Wahrheit zitieren…….
    „Wenn der Krieg verloren geht, wird auch das deutsche Volk verloren sein. Es ist nicht notwendig, auf die Grundlagen, die das deutsche Volk zu seinem primitivsten Weiterleben braucht, Rücksicht zu nehmen. Im Gegenteil, es ist besser, selbst diese Dinge zu zerstören. Denn das Volk hat sich als das schwächere erwiesen“
    Zitatende.

    Dass sich das deutsche Volk im Krieg befindet dürfte eine Tatsache sein. Ob die 90% mitbekommen das man sich im Kriege befindet, nun das steht auf einem anderen Blatt.
    Also wer sich hier zu Deutschland bekennt und noch einen Funken Anstand in sich verspürt der ist am 27.05.208 um 12:00 Uhr in Berlin am Washingtonplatz vor dem Hauptbahnhof.

    Gefällt mir

    • Messus, das hammer doch schon zigfach besprochen. Es kann eben nicht jeder dabei sein, es gibt auch sowas wie „persönliche Umstände“ (Krankheit, kein Geld, kein Auto, wichtige Verpflichtungen, und und und) kannst doch nicht sagen, wer nicht kommt hat keinen Anstand.
      Weiste was richtig gut wäre ?
      Wenn sich die AfD-Ortsverbände mal dazu aufraffen könnten, an jedem Ort zur gleichen Zeit eine Deutschlandweite Riesendemo zu organisieren. Frag‘ doch mal bitte nach, warum sowas nicht ins Auge gefasst wird.
      DA, könnte dann nämlich wirklich fast jeder kommen !

      Übrigens überlegen wir gerade auf PP, wie wir es organisieren könnten, den erwarteten Bikern Spritgeld zukommen zu lassen.
      Fällt dir da was ein ?

      Gefällt mir

      • Sorry ML ich gehe natürlich davon aus, dass diejenigen welche Gründe, die sie ja zum Teil aufführen, für ein Nichterscheinen haben sich nicht explizit angesprochen fühlen.

        „Wenn sich die AfD-Ortsverbände mal dazu aufraffen könnten“
        Ja sehr Interessantes Thema und auch hier im Ortsverband beim letzten monatlichen Stammtisch von mir angesprochen. Man tun sich ein wenig schwer damit, was ich zum Teil verstehen kann.
        1, Organisatorisch, die Mitglieder in den Ortsverbänden welche die Organisation leiten gehen einer normalen Arbeit nach. Sind zum großen Teil Familienväter und müssen für das Organisatorische viel Freizeit und Familienzeit opfern.
        2, Es ist von der Angriffsfläche her natürlich ein Unterschied ob die Ortsverbände massiv in den Demomodus gehen oder ob der Bundesverband AfD zur Demo aufruft. Jede Stadt hat die linksversifften ANTIFA und MLPD Verbrecher am Start. Die sind innerhalb kürzester Zeit mit Schlägertrupps vor Ort. Wir wissen ja zu was die im Stande sind.
        Aber was am meisten drückt beim Organisatorischen ist die geringe Zahl an Mitgliedern oder Helfer die nicht Mitglied sind. Deswegen an dieser Stelle ein Aufruf. Die Landes und Kreisverbände geben bekannt wann die offenen Versammlungen sind. Dort ist jeder Willkommen kann sich informieren und bei Interesse mit einbinden. (Das macht nicht nur die AfD! Wer mit der AfD nicht konform läuft kann sich ja in andere Parteien einbinden. Wichtig ist dass man das Vakuum auffüllt)

        Zu den Bikern. Die Idee habe ich auch schon gelesen allerdings müsste man dazu an die Organisatoren herantreten. Ich würde das machen habe aber sie nicht gefunden. Wissen Sie wer die Organisatoren sind und wie die erreichbar sind?

        Ach ja, noch etwas zum 27.5.18. Wer Mitfahren will kann sich ja an den hiesigen Kreis- oder Ortsverband wenden. Eventuell sind noch Plätze frei und man kann dort mitfahren. Bezüglich der Kosten einfach anfragen.

        Gefällt mir

      • Jetzt muss ich aber nochmal nachfragen :
        Ist das denn so schwierig mit der Bundes-AfD einen gemeinsamen Nenner zu finden ?
        Ich stell mir das irgendwie ganz einfach vor : Die rufen zur Demo auf und alle ziehen mit. Dazu meldet jeder AfD-Vorstand eine Demo am Tag X an, lässt Flyer drucken und verteilen, setzt die Aktion ins Käseblatt, schreibt zwei drei Ansprachen, baut einen Infostand auf, verteilt Fähnchen und andere Werbemittel, kassiert auch Spenden und wirbt Mitglieder … und schon kann’s losgehen.
        Übrigens können die Hardcore-Antifanten nicht überall gleichzeitig sein. Das wäre ja gerade das gute an einer Bundesweiten Aktion. Denn so wie ich das sehe, werden die sogar aus ganz EUropa zusammengezogen und rangekarrt, damit überhaupt eine Aussagekräftige Truppe zusammenkommen kann. Also z.B. bei uns vor Ort (15.000 Einwohner) kommen wir max. auf 20 Figuren, denen man handfestes zutrauen könnte, eher weniger, und die wird ja wohl jede örtliche Bullerei in Schach halten können. Ansonsten finden sich da auch überall unter den Demonstrierenden welche, die gerne mal aushelfen.

        Bzgl. der Biker, meinst du welche Organisatoren ?
        Die der Demo, – der Stadt oder die der Biker ?
        Meinste so’ne Biker-Parade muss sich extra anmelden und wird gestoppt wenn nicht ?
        Oder ist es so, dass wer kommt, ist halt da !
        Könnte natürlich auch sein, dass die Marschroute so gewählt wird, dass sie keine Motorräder zulässt.
        Also, ich dachte mir das so : man könnte die Bikerclubs im Großraum Berlin anrufen, sie fragen ob sie kommen würden, und wenn ja, bekommen sie pro Mann und Bike-Teilnahme 20 bis 25 € zur eigenen Verteilung überwiesen. Rechtlich müsste das unter Spende laufen, also müssen die ein e.V. sein.
        Es müssten halt integere Clubs sein, die einen nicht über’s Ohr hauen wollen. Hätte also viel mit Ehrensache zu tun.
        Also entweder so, dann brauchte man ein Sammelkonto – Frage : WER stellt seine Kontoverbindung ins Netz ???
        Oder man macht es eben so, dass man die Clubs ausfindig macht und deren Kontoverbindung direkt ins Netz stellt – dann kann’s natürlich passieren, dass einer mehr Kohle reinkriegt als ihm „zustünde“ und ein anderer zuwenig.

        Das macht mich wahnsinnig, alle wollen mitmachen und es scheitert jedesmal an irgendwelchen bekloppten Gesetzen, Regelungen und Vorgaben, die ein so simples Vorhaben zum scheitern verurteilt.
        Kannst hier keinen Pups lassen, ohne dass dir ein Winkeladvokat im Nacken sitzt !

        Naja, wenn da halt garnix zu machen wäre, weil dies nicht geht und jenes nicht geht, dann bleibt eben nur, dem ein oder anderen Biker vor Ort einen Schein zuzustecken, sich für seine Teilnahme zu bedanken und …. ja eben, nix und, außer einem blöden Gefühl auf beiden Seiten bleibt da nix hängen.

        Gefällt mir

      • @ M L
        „Ist das denn so schwierig mit der Bundes-AfD einen gemeinsamen Nenner zu finden ?“
        Jein, behaupte ich mal so. Es gibt keine stringende Befehlskette von oben nach unten und umgekehrt. Das macht die ganze Sache sehr langwierig und verlangsamt das System.
        Zum Marketing, ja richtig und ein Wirtschaftsbetrieb kann das ohne Probleme schnell realisieren. Für die AfD als Partei ist das etwas schwieriger. Zum einen wegen den Finanziellen Mitteln, die AfD ist nicht in der komfortablen Monetären Lage wie z. B. die CDU. Zum anderen weil über alles abgestimmt und beschlossen werden muss. Parteigesetz lässt grüßen.
        Im Juni ist Parteitag da werde ich einmal nachfragen und dann hier berichten.
        Bezüglich der Biker, irgendjemand hat die Fahrt organisiert. Den versuche ich herauszufinden.
        Noch etwas zum 27.05.2018 Demo Berlin.
        Aus PiNews
        „Unter dem Motto „AfD wegbassen“ rufen Clubbesitzer ihre Klientel zum Aufmarsch gegen die AfD, deren Demo man „crashen“ wolle, auf. In einer gemeinsamen Mitteilung der „Clubbesitzer*innen“ ist zu lesen:
        Berlins Clubkultur ist alles, was die Nazis nicht sind und was sie hassen: Wir sind progressiv, queer, feministisch, antirassistisch, inklusiv, bunt und haben Einhörner. Auf unseren Dancefloors vergesellschaften sich Menschen mit unbegrenzten Herkünften, vielfältigsten Begehren, wechselnden Identitäten und gutem Geschmack. Demgegenüber verkörpern AfD und Pegida ein repressives, heteronormatives, antifeministisches und rassistisches Bild von Gesellschaft. Ihr Ziel ist die völkische Formierung, die Rekonstituierung nationalistisch-homogener Staaten und die Stigmatisierung von allen, die nicht dazugehören sollen. Dieser Zustand ist nicht tanzbar. Deshalb wird unsere Party ihren Aufmarsch crashen. Wir laden die Berliner Feierszene zur Afterhour – den AfD-Aufmarsch wegbassen!“
        Also die BRD im Normalzustand ist nicht tanzbar…….tja da kann man wieder mal sehen wie gefährlich schlechter Stoff fürs Gehirn ist. Na ja, ich will mir nicht auf der Nase herumtanzen lassen, ich denke da kommen noch einige dazu die so denken wie ich.
        Ach und noch ein netter Artikel zu den Migranten aus dem Ossiland. Ebenfalls bei PiNews:
        Akif Pirinçci: Hallo Ferda!
        Manche Kommentare sind sehr erhellend.
        So schwant mir mittlerweile das die intellenten musels allesamt Sozialisten sind. Geht man davon aus wundert man sich etwas weniger.

        Gefällt mir

      • Wir hatten ja schon die Rede davon : Muslime versuchen die Ossis in ihr Migranten-Boot zu holen, um eine gemeinsame Front gegen die Wessis aufzubauen – das ist so dreist und unverschämt, da fehlen mir die Worte !
        Sowas hätte ich mir nie träumen lassen. Das ist ein verdammt schlechter Film hier !
        Wenn die hier alle so weitermachen, bleibt uns gar nix anderes mehr übrig als die Mauer wieder hochzuziehen. Oder wir brauchen ein Exilland für die ganzen Bekloppten. Schlage Nord-Ost-Russland vor, umso weiter weg umso besser !

        Gefällt mir

  18. @dietrichvonbern 21. Mai 2018 um 11:38
    @Gaby Kraal 21. Mai 2018 um 0:50
    @allgemein

    Eigentlich wollte ich hier nichts mehr sagen, da ich aber direkt angesprochen werde kann ich das nicht so im Raum stehen lassen.
    Bei den von mir zitierten Definitionen handelt es sich um die klassischen Definitionen für die betreffenden Gesellschaftssysteme wie sie weltweit an allen Universitäten gelehrt werden.
    NICHT MEHR UND NICHT WENIGER.
    Ebenso wie die 10 Gebote für das Christentum. Wo Pfaffen Atomwaffen segnen und im Namen der Kirche Volker ausgerottet wurden.

    Wenn man das Glaubensbekenntnis einer Gesellschaft zugrunde legt, wäre der ISLAM mit dem KORAN noch die ehrlichste Gesellschaft. Sie tun das was in ihren heiligen Schriften geschrieben steht.

    Und ich sage es noch einmal für die . . . (unbelehrbaren oder unwissdenden) hier. Kommunismus ist keine Ideologie, Die Ideologie die dem zu Grunde liegt nennt sich Marxismus, Leninismus . . . oder auch Faschismus.

    Ich habe Gesellschaftswissenschaften studiert, in London, Moskau und in Berlin an der Humboldtuniversität. Und das Studium besteht nun mal zu 80 % aus ML Und das muss man in London studieren wenn man es richtig verstehen will. In Moskau stellen sie ihren Lenin in den Fordergrund und an der Humboldt-Uni in Berlin wird das nur in einem Nebensatz erwähnt: Ach ja, einen Marx gab es da auch noch.

    Ich selbst war auch mal links, ziemlich weit sogar, bis die heutigen LINKEN all meine Ideale verraten haben. Ich habe meine Ansichten nicht geändert, die LINJEN vertreten mit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus Ziele, die ich vehement ablehne.
    Gender, Feminismus, Sexismus, Political correctness in allen Fassetten von Schönsprech bis zur Gesinnungskontrolle. Multi-Kulti, die große Gleichmache – der Beseitigung aller Unterschiede einschließlich der Gene der Menschen durch Verschmelzung aller Rassen zu einer Welt in der es die weiße Rasse durch Assimilation nicht mehr gibt.

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“
    Quelle:
    – Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.

    „Wir sagen nicht: Wählt Thälmann, dann habt ihr Brot und Freiheit. Wir sagen, um Brot und Freiheit müßt ihr kämpfen!“
    Quelle:
    Reden und Aufsätze Band 2, Verlag Rote Fahne, 1975; Orginal: Die Rote Fahne, 1. März 1932

    „Erst wenn wir den Sozialismus in Deutschland haben,… erst dann werden die Notleidenden und Unterdrückten ein Vaterland haben, ein Vaterland, das uns gehört, erst dann werden sie eine sozialistische Heimat haben.“
    Quelle:
    Ernst Thälmann. Bilder, Dokumente, Texte. Dietz Verlag Berlin 1986, S. 394

    >>https://gutezitate.com/zitat/111345
    Das war die Ideologie die ich vertreten habe. Wer das als negativ ansieht ist für mich ein Faschist. Und darum sind die heutigen Linken für mich FASCHISTEN.

    Gefährlich wir das wenn sich dann unwissende in eine Diskussion einmischen und Dinge behaupten die falsch sind, bzw. Äpfel mit Birnen vergleichen. Da kann dann nur Polemik rauskommen.
    David Dunning hatte wohl doch nicht so Unrecht mit seinen Thesen.
    Ein Dummer unter Gleichgesinnten merkt nicht dass er dumm ist.
    Die Tendenz inkompetenter Menschen, das eigene Können zu überschätzen und die Leistungen kompetenterer Personen zu unterschätzen.
    Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen.

    Amen.

    Gefällt mir

    • Wer die Ideologie des Sozialismus und den dahinter stehenden Faschismus begreift, erkennt auch die Parallelen zum Islam und seiner Ideologie, die wie auch der Sozialismus selbst, die völlige Gleichschaltung der Menschen (Sklaven) anstrebt. Die gewollte Islamisierung, die Links-Ideologen in der BRD unter Schirmherrschaft einer überzeugten Sozialistin wie Angela Merkel (ein Trojaner in einer ehemaligen bürgerlichen Partei) anstreben, ist für nicht ideologisierte Menschen unübersehbar.
      Eine Meldung der AFP von heute rundet das Thema ab, denn der Faschismus tritt auf breiter Front und jetzt auch weltweit auf:

      In China sollen künftig sämtliche Moscheen des Landes die chinesische Flagge hissen, um einen „patriotischen Geist“ unter den Muslimen zu verbreiten. Die Landesflagge solle an herausgehobener Stelle in den Höfen aller Moscheen zu sehen sein, erklärte der oberste islamische Verband des Landes auf seiner Website.

      „Das Hissen der Fahne werde „das Verständnis für nationale und bürgerliche Ideale noch weiter stärken“, hieß es in der Erklärung. Die Moscheen sollen zudem öffentlich Informationen über die „grundlegenden sozialistischen Werte“ der Kommunistischen Partei verbreiten und über islamische Schriften erklären, so dass diese „tief in den Herzen der Gläubigen verankert“ werden. Die Moscheen sollen zudem Kurse zur chinesischen Verfassung anbieten.“

      Gefällt mir

      • Gaby, da wird mir ja augenblicklich schlecht und der Angstschweiß bricht mir aus.
        Nicht, dass ich es nicht wüsste, aber so klitzeklar schwarz auf weiß strukturiert, les ich es zum erstenmal. Viel besser kann man es wohl nicht in Worte fassen.
        Es ist, wie es ist : Kommunisten und Allahisten sind ein Kopf – ein Arsch !
        Ehrlich, ich darf Deutschland keine zehn Jahre weiterdenken, wenn ich das mache, überfällt mich ein Fluchtreflex ohne Gleichen.

        Gefällt mir

      • Ich erkenne da zunächst einmal die Bereitschaft, sich
        widerspruchslos einer theoretischen Idealvorstellung
        zu unterwerfen, die in der Praxis so nie erreicht wird,
        in der ja friedliches Zusammenleben nicht vorkommt.
        Beide Lehren brauchen ein Feindbild, um sich daraus
        überhaupt zu definieren. Und entlarven sich damit als
        ohnehin „fremdgesteuert“. In beiden Lehren sind alle
        Anhänger deswegen nicht die Profiteure, sondern die
        Angearschten., natürlich ohne es zu ahnen.

        Gefällt mir

    • Mal einen Satz dazu :Ich liebe, Ich liebe doch alle-alle Menschen-
      na ich liebe doch, ich setzte mich doch dafür ein…“ so Mielke am
      13.11.1989 in der DDR-Volkskammer.
      Den Verlust an Qualität und Inhalt von Freiheitsrechten hat die ja
      im Kopf völlig gesunde Bevölkerung sozialistischen Experimenten
      zu verdanken. Sogar die SPD würde ich sofort verbieten, wer die
      Sozialistische Internationale gutheißt, verfolgt demzufolge gewiss
      im Grunde verfassungsfeindliche Ziele.Und Parteiverbote für sich
      als Volksparteien inszenierende Klüngel sind schwer durchsetzbar.

      Gefällt mir

  19. Da Universitäten leider überwiegend linkslastig ausgerichtet
    sind, ist es wenig verwunderlich, dass die Definitionen auch
    so lauten mussten. Wer sie gedankenlos übernimmt, weil es
    der „Lehrer“ so gesagt hat, spart sich zumindest das eigene
    Nachdenken. Die Geisteshaltung nennt man Fachidiotentum.
    Denn „Ideologie“ im Marxschen Sinne würde man eher dann
    im Deutschen mit „Fehlvorstellung“ übersetzen müssen.
    Kommunismus ist jedoch definitiv eine „Fehlvorstellung“
    Etwas gelernt zu haben, bedeutet noch lange nicht, es auch
    inhaltlich vollständig verstanden zu haben. Für überhebliche
    Anwandlungen „habe es schließlich studiert“ besteht daher
    durchaus kein begründeter Anlass.

    Gefällt mir

  20. Du schreibst „den Kommunsimus hat es nie gegeben“. Das ist original DDR-Ton. Eine nicht geringe Zahl Ossis behauptet, der Sozialismus wäre nur ein Übergangsmodell zum wahren guten Kommunismus.
    Also, wenn wir das so annehmen, dann war es also der Sozialismus der 300 Mio. Tote hinterlies und die Chinesen wissen nicht in welchem System sie leben, weil den Kommunismus gibt es ja nicht, sie nennen sich also nur so.
    Jetzt frag ich dich, wenn schon das Übergangsmodell, dessen Millionen Tote mit nichts zu rechfertigen sind, solche barabarischen Zustände produziert, kann man dann tatsächlich davon ausgehen, dass das anvisierte Ziel, die Steigerung, der Kommunismus, all dies plötzlich vergessen macht und eine bessere Welt fabriziert ?
    Ich frage das wirklich interessiert, weil es mir ungeheuer schwer fällt mich in diese doch völlig unlogische und vor Widersprüchen nur so triefende Vision reinzudenken.
    Wie kriegt man das als Sozialist auf die Reihe ? Wie lautet das schlagende Argument, gegen das alle Vernunft schweigen muss ? Was ist da die Formel, um sämtliche Bedenken wegzupusten ?

    Gefällt mir

      • Ich will der Kollegin nicht vorgreifen aber den Kommunismus, also die Utopie, hat es tatsächlich nie gegeben und diese Utopie wird es auch nicht geben. Denn Kommunismus ist eine Herrschafts- und Klassenlose Gesellschaft. Die Sowetuinion sowie China waren nie kommunistisch. Kommunismus ist eine Utopie sagen wir ein Gedankenspiel bei dem die Menschliche Natur ausgeblendet wird. Selbst bei KI würde Kommunismus nicht funktionieren.

        Im übrigen sind Sozialismus, Kommunismus wie auch Faschismus leere Begriffe. Da haben schon viele etwas hineininterpretiert. Wer denkt Marx war der Urvater des ganzen irrt gewaltig. Marx war die Giftnatter die so manche Völker biss.

        Gefällt mir

      • Nee, greifst nicht vor, alles gut.
        Was ich von Sabine wissen will, ist : wenn schon die Teigzutaten (Sozialismus) bitter sind, wie kann ich dann erwarten, dass der Kuchen (Kommunismus) süß wird ?
        Und wenn ich mich abkehre, weil ich verstanden habe, wie kann ich dann eine Utopie hochhalten ?
        WAS issen DAS für’ne Nummer, ist das eine Art Religion ?
        Jetzt ist da schon mal jemand, der mir das erklären könnte ….

        Mario, jedes Kind braucht und hat einen Namen. Wenn wir uns darüber unterhalten, können wir ja schlecht für alles ein Sternchen einsetzen, was vermeintlich ein „leerer Begriff“ ist.

        Gefällt mir

  21. Worin besteht noch der Unterschied zwischen dem Henker, der
    nach einer Kaufempfehlung für ein gutes, scharfes Beil gebeten
    wird, und dem Kommunisten, der Notleiden und Unterdrückung
    erst selbst inszeniert, um dann über seine Lösung „Sozialismus“
    in allen Facetten zu referieren ? Man wünscht ja niemandem ein
    Ableben in Buchenwald, nur, hätte ich damals gelebt, Thälmann
    hätte auf meiner To-Do-Liste mit Sicherheit gestanden.

    Gefällt mir

  22. @ sbnsn

    @ sbnsn

    seien Sie mir nicht böse, ich wiederhole mich, Sie sind eine Spalterin und wie Sie letztendlich zugeben eine Sozialistin durch und durch. Sie schrieben dass Sie sich als Strategin sehen, ich gehe davon aus, als sozialistische Strategin mit Endziel Kommunismus. Deswegen schreiben Sie so wunderbar subtil Ihr Endzielszenario, bis 2050 eine totale Durchmischung der deutschen, bzw. der Europäer, mit Afrikaner, Araber usw. Schreiben natürlich das es nutzlos ist sich noch zu wehren, da doch das strategische Ziel feststeht, diktatorisch feststeht.
    Vieles was sie schrieben ist inakzeptabel für mich, aber das was sie zuletzt schrieben disqualifiziert Sie. Wie weit ist der Weg vom Thälmann jubler zum Stalin und Mao Befürworter?
    Wer war denn dieser Thälmann?
    Thälmann führte von 1925 bis zum Verbot 1929 den Roten Frontkämpferbund (RFB) an, der als paramilitärische Schutz- und Wehrorganisation der KPD vor allem in Straßenkämpfen mit politischen Gegnern und der Polizei in Erscheinung trat.
    Sie verehren also jemanden der den Grundstein der ANTIFA legte. Einem der anderen, die nicht seiner Meinung waren, die Schnauze einschlug oder einschlagen lies. Sogar bis zum Mord waren sich die Feinen Herren um den Thälmann nicht zu fein. Einem der Mitwirkte das deutsche Kaiserreich zu zerstören, den modernsten Staat, auch im Sozialwesen, auf der Welt. Zur damaligen Zeit. Einem dem die DDR Führung huldigte, eine Führung die ohne mit der Wimper zu zucken ihre Landsleute ausknipste, natürlich ganz im Sinne Ihres Thälmann`s. Das ist einfach nur Wiederlich.
    Ich habe Ihren Braten längst gerochen. Und, tun sie bitte nicht so als wären Sie eine von den guten Linken. Die gibt es nicht.
    Tut mir leid aber das ist Empörend! Thälmann einfach Eckelhaft.

    Gefällt mir

    • Ein Nachtrag.
      Es ist nicht Notwendig einen Staat mit einer sozialistischen Irrlehre aufzubauen um „Sozial“ zu sein. Gesunder Menschenverstand, Empathie, neutrale Berichterstattung, eine gerechte Gesetzgebung, eine dem Bürger verpflichtete Exekutive und Politik sind vollkommen ausreichend.

      Gefällt mir

      • Na eben drum !
        Alle Gesellschaften brauchen eine Ordnung, die Richtlinie ist und Halt gibt. Aber deshalb muss ich doch nicht alle gleich gleich machen. Der Mensch, er ist ein Individuum, kein Allerwelts-Zwilling. Er braucht individuelle Freiheiten und darf er sie entwickeln, dann ist das der Stoff aus dem Entwicklung besteht. Ob wir uns dafür eignen, unsere eigene Fortentwicklung zu überleben, ist eine andere Frage. Falls nicht, hatten wir wenigstens ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben – hat ja auch was – und ist mehr wert als in altertümlicher Stagnation als Sklavenheer vor uns hin zu verotten.
        Es gibt nur einen Grund alle Menschen gleich machen zu müssen : der universelle Machtanspruch über sie !

        Und jetzt könnte man ja auf die Idee kommen, zum Beispiel zu sagen : Das kann nicht stimmen, weil ja schon die 68er Linken mit ihrer „antiautoritären Erziehung“ bewiesen, dass dem Sozialist nichts wichtiger ist als eine individuelle Freiheit und Entwicklung seiner Kinder. – ha ha, weit gefehlt, denn diese Erziehung gab es nur im Westen !
        Das war der implementierte Versuch, die westl. Nachfolgegenerationen zu Chaoten zu erziehen – hat ja auch geklappt.
        Allerdings nicht Flächendeckend und deshalb wird heute nachgelegt. Das Schulsystem in dieser Zeit war noch altbacken gestrickt, da herrschte noch die alte preußische „Zucht und Ordnung“ ( von der auch die Nazis profitierten, aber eben nur so lange sie an der Macht waren ), dann kam der Strategiewechsel, die 68er Kommunen konnten ihre Kinder nur im häuslichen Bereich „versauen“ – mittlerweile aber wurden unsere Schulsysteme infiltriert und heute müssen Eltern ihre Kinder vor den staatlichen Schulen beschützen, damit die künftige Gesellschaft nicht völlig den Bach runtergeht.
        Denn genau das soll sie. Sie soll zum gleichberechtigt Wertelosen, verwahrlosten Einheitsbrei verkommen, der nach dem Faustrecht lebt. Jeder gegen jeden !
        Bevor ich ein neues Haus auf gleichem Grund baue, muss das alte abgerissen werden. Und damit beim Abriss jeder mitmacht, galt das Motto „macht kaputt, was euch kaputt macht !“
        „Wir schaffen das – so oder anders !“

        Gefällt mir

    • „Thälmann einfach ekelhaft“

      dem kann ich mich nur anschließen

      „Erst wenn wir den Sozialismus in Deutschland haben,… erst dann werden die Notleidenden und Unterdrückten ein Vaterland haben, ein Vaterland, das uns gehört, erst dann werden sie eine sozialistische Heimat haben.“
      Quelle:
      Ernst Thälmann. Bilder, Dokumente, Texte. Dietz Verlag Berlin 1986, S. 394

      @sbnsn: Sozialismus ist eine Ideologie, deren Endziel es ist, die Menschen völlig gleichzususchalten. Wer das nicht erkennen mag oder kann, ist ideologisch verbrämt. Freie Menschen im Geiste haben Ideale, dass ist etwas völlig anderes.

      Mit David Dunning und seinen Thesen, liegst du aber nicht falsch. Nur deine Interpretation seines Ansinnen, hast du nicht verstanden. Da nützt auch ein Studium auf der linksextremen Humbolduniversität recht wenig. Im Gegenteil. Ideologien führen immer in den Faschismus, die NSDAP war wie die SED nicht zufällig eine sozialistische Partei, die das Unrechtssystem erst möglich machte.

      „Ein Dummer unter Gleichgesinnten merkt nicht dass er dumm ist.“ (David Dunning)

      Gefällt mir

      • Ideologien führen zu nichts anderem als zu Wahnsinn, siehe Antifa.

        Das ewige kämpfen hat sie wahnsinnig gemacht.

        Überhaupt Politik führt schon zum Wahnsinn, denn alle Menschen wollen nur Macht, und nur die wenigsten kommen jemals in die Position sie zu erhalten. Bei Deutschen ist das vielleicht noch etwas anderes, da die ständig um ihren Staat betrogen wurden, und weiterhin betrogen werden, das man da wahnsinnig ist, weil man unmittelbar bedroht ist, das kann man schon eher nachvollziehen.

        Allerdings denken diese Menschen hier nicht staatlich, sondern vor allem politisch, da es sich hier um ein politisches System handelt, und eben nicht um ein staatliches.

        Ob das nun besser oder schlechter ist: Im 3. Reich wurde so ziemlich alles und jeder vom Staat verfolgt und abgeschlachtet, da kann man sich streiten.

        Tatsache ist: Als ich ein Kind war, waren diese Leute relativ stolz auf ihren Zustand BRD, und waren gegen das 3. Reich, gegen Hitler, und waren überzeugt von Rechtsstaat, quasi als Antwort gegen das Unrecht im 3. Reich und in der DDR.

        Davon ist hier nichts mehr übrig, sie haben erkannt das es sich hier nicht um einen Rechtsstaat handelt, wollen und können mit dem Zustand BRD nichts mehr anfangen, und suchen ihre Rettung abermals bei Hitler, sind verrückt durch Ideologien, sind verrückt durch das Staatsrecht = umverpflanzt = weg von ihrer Heimat, und deswegen ist auch diese ganze Gesellschaft schizophren. = Irrenanstalt.

        Mit dem Unterschied, dass in einer regulären Irrenanstalt wenigstens noch die Anstaltsleitung normal ist.

        Diese Menschen sind heute sehr viel empfänglicher für radikale Theorien als sie es früher waren, und mit früher meine ich noch BRD, nicht DDR.

        Diese Menschen sind auf dem besten Weg in einen Weltkrieg.

        Gefällt mir

      • Christian, die Menschen im Westen erkennen, dass die BRD kein Rechtsstaat mehr ist, WEIL er zur DDR mutiert.
        Ohne Agent Merkel wäre hier alles noch im Lot – also bis auf die üblichen Verwerfungen, die wohl jedes Staatssystem hat. Auch das hat seinen Grund : „Mensch“ und „System“ schließt sich perse aus, aber „Mensch“ ohne „System“, schlachtet sich perse ab.

        Gefällt mir

  23. Ich muss annehmen dass alle die hier kommentieren bereits als Nazis geboren wurden und niemals einen Erkenntnisprozess durchlaufen haben.
    Mir geht es um Inhalte! Egal von wem diese stammen.
    Hier pflegt man stattdessen Klischees! Und genau das lehne ich ab.

    Was soll jetzt eine Diskussion über Thälmann? Dann habt so viel Mut und sagt was euch an diesen Aussagen missfällt. Die man durchaus patriotisch in die heutige Zeit projizieren kann.
    Ähnliche Aussagen kenne ich (heute) von Hitler – WÜRDE DAS ZUSTIMMUNG FINDEN?

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber hier übt man sich übergebühr in Selbstherrlichkeit. Mit jemand, der von sich behauptet die Wahrheit nicht zu suchen sondern im Besitz dieser zu sein, ist eine Diskussion unmöglich.

    Gefällt mir

    • „Ich muss annehmen dass alle die hier kommentieren bereits als Nazis geboren wurden“

      Ahh, die Nazikeule, das jahrzehntealte Oprerationsbesteck eines jeden überzeugten Linken, wird als allerletzte Argumentations-Instanz ausgewickelt. @Sabine, you make my day 🤣

      Gefällt mir

    • Also Sabine, ich hab dich was gefragt, weil ich es gerne wissen würde. Du gibst mir aber keine Antwort, sondern schreibst, du kannst nicht diskutieren mit Leuten, die die Wahrheit nicht suchen.
      Da muss ich doch schon wieder eine Frage stellen : WAS soll ich davon halten ?
      … und wenn ich Nazi wäre, hätte ich dich auch garnicht fragen brauchen, denn dann wüsste ich es als überzeugter Nationalsozialist vermutlich selbst.
      Das wird hier alles immer widersprüchlicher und zeigt nur eines deutlich auf : bestimmten Leuten sollte man keine Fragen stellen, die sie nicht beantworten können !

      Gefällt mir

    • @ sbnsn

      Erst einmal Danke für den sozialistischen Ritterschlag „NAZI“. Wobei ich befürchte dass der Ausdruck NAZI den sie für meine Person und andere nutzten eben nur ein Ausdruck ihrer mangelnden Bildung ist. Sie haben wohl in ihrem Studium über den Sozialismus/Kommunismus ab und an geschlafen. Sonst wüssten Sie das NAZIS Ihresgleichen, also Sozialisten, sind. Sicherlich werden sie jetzt denken „das kann nicht sein denn NAZIS sind Verbrecher“ und Recht haben Sie. Ja Sozialisten sind Verbrecher, das kann nicht widerlegt werden. Sorry, ich pauschalisiere jetzt ebenso wie Sie. Na ja nicht ganz so, denn Sie berufen sich ja auf NAZI von Geburt an, also Quasi ein NAZI-Gen. Schon sind wir bei dem Verbrecher Thälmann der Ihrer Logik nach wohl ein DKP-Gen in sich hat. Thälmann war kein NAZI- Verbrecherwar sondern ein DKP Verbrecher. Nun, die DKP hat seinerzeit gegen die NSDAP verloren, gut in der DDR dank der Russen gewonnen, das wurmt natürlich bis heute.
      Ihr billiger Patriotismus Trick, Adolf Hitler hat gesagt und Thälmann hat gesagt, ist eine Beleidigung an die Intelligenz des Forums.
      Um dies mal deutlich hervorzuheben, Hitler sowie Thälmann haben ab und an etwas vermeitlich Akzeptables gesagt, gemeint haben diese aber etwas anderes mit ihrem gesagten als sie uns hier auftischen wollen.
      Liebe sbnsn, dass was sie hier zum besten geben ist nicht TANZBAR. Um beim Linkensprech zu bleiben.

      PS.
      Für Menschen wie Sie sbnsn wäre es an der Zeit wieder in der Realität anzukommen. Sie können die Welt mit Ihrer Ideologie nicht Retten und die Welt will nicht gerettet werden von dieser, Ihrer, Ideologie. Das belegen die weit über 100 Millionen Opfer die der Sozialismus zu Verantworten hat. Diese Millionen an Opfern scheinen Ihnen, sbnsn, nicht genug zu sein.

      Gefällt mir

      • Politicus,
        „… wieder in der Realität anzukommen“.
        „wieder“ entlarvt hier die Unmöglichkeit.
        Man kann nicht „wiederkommen“, wo man nie gewesen ist.
        Auch sollten wir alle begreifen, dass es die Eine Realität nicht gibt.
        Es nutzt niemandem darauf zu beharren, dass die eigene Realität die einzig vorhandene ist. Sie mag für jeden vielleicht die gefühlt richtige sein, aber sie ist nur eine von vielen.
        Ich kann einem Tier das den Himmel grün sieht, nicht beibringen das er blau ist, er ist eben nur für mich blau.
        Vermeintlich erkannte „Realität“ ist so ziemlich das relativste was es gibt.
        Deshalb sagte ich ja auch zu Sabine, ich will sie nicht überzeugen, nur ihre Realität verstehen. Aber nicht mal das scheint zu funktionieren, weil Sabine intuitiv wahrnimmt, dass hierbei die Logik eine große Rolle spielt. Und die Logik ist uns allen gleichermaßen gemein, das ist das Spielfeld auf dem wir alle mitspielen können, da ist es egal ob der Rasen grün oder blau ist, es ist der Logik wurscht in welche Farbe meine Realität getaucht ist, sie muss nur logisch aufgebaut sein.
        Wir sprachen ja schon im Bezug auf Politiker davon : man muss die richtigen Fragen stellen.

        Gefällt mir

      • Hallo Mona Lisa, für mich ist Realität folgendes, ich zwicke mich in den Arm und es macht aua. Allerdings gibt es auch Leute bei denen kommt das Aua spät oder gar nicht. Die Logik sagt, wenn du dich in den Arm zwickst macht es aua, also lass es lieber. Also kann ein schmerzunempfindlicher Mensch durch Logik wieder in die Realität zurückfinden.
        So kann das auch bei ideologisch indoktrinierten Menschen gehen. Wenn man sich z. B. klar macht dass eine Utopie nicht Realistisch werden kann. Zu dem Schluss kommt, wer Logisch über Utopie nachdenkt.
        Na ja, vergessen Sie es, ist nur ein Gedankenspiel. Wer wird einer Mona Lisa widersprechen wollen?

        Gefällt mir

      • Na ja, der Beweis, dass Sabine den Sozialismus/Kommunismus für eine Utopie hält, wurde ja noch gar nicht erbracht. Wir haben das in ihre Aussage : sie sei enttäuscht von den Linken, hineininterpretiert.
        Im Prinzip sagte sie : Es gibt und gab ihn nie wirklich, und das sie enttäuscht über seine Umsetzungsversuche sei.
        Das heißt aber nicht automatisch, dass sie nicht weiterhin an seine Möglichkeit glaubt.
        Und genau so, scheint mir das auch zu sein. Und damit wäre sie mit all den anderen, die den Glauben daran nicht aufgeben wollen oder können ein verkappter Pseudo-Sozialist, der einfach nur einem Glauben frönt und einfach nicht davon ablassen kann, der Menschheit was vom Pferd zu erzählen.
        Da kommste auch mit Logik nicht weiter, weil es sich hierbei um eine regelrechte Manie handelt. Man könnte auch von der Sucht nach einem Ideal sprechen. Oder eben auch von einer Religion.
        Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Ideal einer Gesellschaft so tief verankert wird, wie der Glaube an’s Paradies in dem Löwe und Schaf in friedlicher Eintracht nur Pflanzen fressen.
        Kann man mal sehen, was eine solche Schule voller Indoktrinationen bewirken kann. Man hat es da mit echten Opfern zu tun.
        Ich finde sowas tragisch !

        Gefällt mir

    • @sabnsn

      „Mit jemand, der von sich behauptet die Wahrheit nicht zu suchen sondern im Besitz dieser zu sein, ist eine Diskussion unmöglich.“

      Nach welcher Wahrheit genau suchen Sie? Die Wahrheit ist, wir alle werden als Sterbliche von dieser Welt gehen.

      Jesus ist angeblich aufgestiegen!

      =Christi Himmelfahrt

      Gefällt mir

  24. Im Sozialismus existiert ja kein Individuum, jeder ist dann eine
    Vorgangsnummer unter vielen. Also kommt es daher auf Tote
    nicht an, die waren halt nicht „sozialismuskompatibel“ und sie
    wurden deswegen entsorgt. Es gibt da kein Recht auf Leben.
    Sozialismus ist verallgemeinert Menschenwürdeverachtung….
    Folge der „Gleichschaltung“ ist, jedenfalls im „Gedankenspiel“
    dass sich die Anzahl der vorhandenen Fertigkeiten reduziert.
    Eine universelle Mischrasse, deren IQ-Durchschnitt weit unter
    dem Niveau heutiger homogener Völker liegen würde, mag ja
    einerseits von der reinen Lehre her konsequent gedacht sein,
    aber Kommunismus wäre dann von Anbeginn nicht einmal im
    Ansatz überhaupt wettbewerbsfähig. Also würde „Sozialismus“
    das Land nach innen einen, aber „sozialistischer Kapitalismus“
    in den Wirtschaftsbeziehungen nach außen die Regel werden.
    Modell China…

    Gefällt mir

  25. Sozialismus ist, wenn das vollmundige Versprechen nicht zu halten ist.

    Die Einheitspartei kann noch so gute Ernte befehlen, wenn das Wetter
    es nicht ermöglichen will, dann ist es eben so. Aber das Wetter „Feind
    des Sozialismus“. Sozialismus kennt für schier alles eine Ausrede, nur
    für die systembedingte Unfähigkeit aus sich selbst heraus einfach nicht.

    Gefällt mir

  26. Nur mal so nebenbei, als thematisches Leckerli :
    … und wer hat dem Linksfaschisten Maduro/Venezuela zum „Wahlsieg“ gratuliert ?
    Niemand, außer Russland und Kuba, und die Chinesen vermutlich hintenrum (um den Globus) – soviel zum Untergang der Sowjetunion.
    Deutschland und die EU konnten nicht gratulieren, das wäre zu auffällig gewesen, noch, muss man sich Scheindemokratisch bedeckt halten.
    Was ein beschissenes Spiel !
    Wenn das unsere Eltern wüssten, sie würden sich nicht drehen, sie würden auferstehen.

    Gefällt mir

  27. Jedem Menschen mit gesundem Menschenverstand müsste
    auf Anhieb bereits klar sein, dass die Linke am liebsten alles
    legalisieren wollen würde, was geistige Widerstandsfähigkeit,
    Denkvermögen, Abstraktionsfähigkeit, Kritikfähigkeit und die
    psychische Gesundheit so früh wie möglich und so nachhaltig
    wie möglich, am liebsten dauerhaft schädigt oder verändert.
    Es wäre also sinnvoller, z.B. 50 Milliarden in Gefängnisbauten
    mit Null-Sterne -Luxus zu investieren, als Kliniken getarnt, als
    das Geld je für Folgekosten unnützen Aufenthaltes zu nutzen.
    Die Linken wollten ihren Horizont erweitern ? Kein Problem !
    23 Stunden die Wände anstieren und keine Stunde Hofgang
    wirken wahre Wunder !

    Gefällt mir

  28. @sabnsn
    Wenn einer Studentin nicht in den Sinn kommt, dass an
    einem Studienfach etwas oberfaul ist, wenn es „zu 80%
    aus M-L besteht“, dann ist ihr auch nicht mehr zu helfen.
    Wenn Ihnen als „Fachfrau“ immer noch nicht aufgefallen
    ist, die „Fluchtursachen“ weltweit beruhen überwiegend
    auf Flucht vor den Folgen sozialistischer Experimente…
    Die meisten Krisenherde der Gegenwart bzw. der jüngeren
    Vergangenheit haben eine „Sozialistische Episode“ hinter
    sich, von der sie sich sehr lange schon nicht mehr erholen.
    Wollte man also Fluchtursachen bekämpfen, müsste man
    den Sozialismus weltweit beseitigen. Eine für „Sozialisten“
    in Regierungsverantwortung unlösbare Aufgabe, daher die
    von oben verordnet großzügige Migrationspolitik. Was die
    Sozialisten gerne unterschätzen, die Migranten sind weder
    in sozialistischen Ländern willkommen, es sei denn, es ist
    von oben.. , noch in sich ihrer Nation bewussten Ländern.
    Wären die Mitdiskutanten Nazis, würde das Spruchbanner
    letztlich lauten: Neue Zwangsarbeiter-noch mehr davon !
    Und genau das verfolgen ja die Linken mit Integration auf
    Biegen und Brechen. Wer sind also die wahren „Nazis“?

    Gefällt mir

    • Man geht ja auch nicht in eine Uni um zu denken, man geht da hin, um sich fremde Gedanken reinzuziehen.
      Kleines Beispiel und bei diesem Beispiel bewegen wir uns „nur“ in der Kunst.
      Ein Bekannter mit Abitur, wirklich hochtalentiert, bewirbt sich zum Kunststudium. Er bringt ’ne Mappe mit, die wird gesichtet, man erkennt auch sein großes Talent, aber leider leider kann er nicht genommen werden, weil er schon „zu fertig“ ist.
      Er ist Autodidakt in vielen Techniken, das findet auch Anerkennung, aber er beging den großen Fehler schon als Kind und Jugendlicher seinen eigenen Stil zu entwickeln, er ist nicht mehr genügend formbar.
      Naja, seine Enttäuschung war groß, die seiner Eltern und Freunde auch, keiner konnte DAS verstehen. Nach einer Weile dann, erkannte er sein ungeheures Glück, pfiff auf die Uni und freut‘ sich auf sein Leben voller kreativer, unverbogener Eigenständigkeit.
      Es gibt schon Studienfächer, wie Mathematik, Medizin, Germanistik, Sprachen u.v.a.m., da macht eine Wissensweitergabe Sinn, aber gerade die Sozialwissenschaften bieten eine ungeheure Angriffsfläche zur umfangreichen Manipulation – deshalb sind ja auch gerade solche Lehrämter mit Linken durchseucht.

      Gefällt mir

  29. @ML

    „Ohne Agent Merkel wäre hier alles noch im Lot“

    Kann gar nicht, aufgrund der verfassungsrechtlichen Diskrepanz seit 1990, bezüglich Grundgesetz, könnte da stehen wer will, er kann sich wohl schlecht eine Verfassung aus den Rippen schneiden.

    Als Nachweis sollten die Grundbücher vollkommen ausreichend sein, wenn diese seit 1990 nicht mehr gestempelt und gesiegelt wurden, dann ist das ein Nachweis für die Richtigkeit diverser Behauptungen, dass Zustand BRD damals erloschen ist, und innerhalb dieser Struktur alles privatisiert wurde.

    Die einzige Frage die dann bleibt ist: Sollte man darüber traurig sein?

    Zustand BRD war selbst auch nicht der Staat, sondern Verwaltung, allerdings rechtsstaatlich und durch Grundgesetz quasi verfasst.

    „„Mensch“ und „System“ schließt sich perse aus, aber „Mensch“ ohne „System“, schlachtet sich perse ab.“

    Und weil das so ist, – spielen sie Gott.

    Man muss sich ja schließlich auch für etwas entscheiden, bloß das dieser Zustand hier irreversibel ist, das heißt also unumkehrbar.

    Die Illegalität dieses Systems, wäre auch ohne Angela Merkel die selbe.

    Sie spielen Bundesregierung, sie spielen Rechtsstaat, aber können nichts davon garantieren, sind selber nicht verantwortlich, sondern im Auftrag tätig, haben nicht das Recht überhaupt Recht zu sprechen, und haben Diskrepanzen innerhalb ihrer Gesetze, die zurückzuführen sind auf Status Staat, die innerhalb dieses Systems weder geheilt, noch reformiert, oder überhaupt in Kraft gesetzt werden können.

    Denn sie handeln alle unverantwortlich = im Auftrag(e).

    Die Intention Europäische Union ist staatsfeindlich, weil es den Bestand der Bundesrepublik gefährdet, quasi abschafft.

    = Hochverrat nach deren eigenen Gesetzen.

    Und Bundesrepublik in einen Europäischen Gesamtstaat überführen zu wollen, ist Hochverrat nach deren Gesetz, nicht nach meiner Meinung.

    㤠81
    Hochverrat gegen den Bund

    (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“

    „den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen“

    Das tut das Merkel Regime Tag für Tag, alleine schon durch das einschleusen von Millionen fremder Völker in dieses Land, dadurch allein wird schon der Bestand von Bundesrepublik beeinträchtigt.

    „die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern“

    Das hat dieser Bundestag schon x Mal getan, das hat in dem Land noch nie jemanden sonderlich interessiert, das ist schon völlig normal bei denen.

    Man könnte noch die Gewalt anführen, denn fragen tun sie nicht.

    Also das ist der Hochverrat in dem Land hier, so ist das definiert, und das bezieht sich alles auf einen Zustand, der schon längst nicht mehr vorhanden ist.

    Diese Gesetze beziehen sich auf Bundesrepublik Deutschland (BRD), und BRD ist kein Staat, und als Verwaltung nicht länger vorhanden. Im übertragenen Sinne könnte man nun von Bundesrepublik sprechen, aber was ist Bundesrepublik, wenn BRD schon längst nicht mehr vorhanden ist?!

    Da gibt es auch keine Bundesrepublik, auch keine Bundesregierung, sondern nur das Merkel Regime in Berlin, und dieses Regime ist nicht identisch mit dem Status BRD, denn hier handeln alle im Auftrage, das heißt also in Vertretung des Staates.

    Dieses Regime handelt in Selbstermächtigung, da die Wahlen in dem Land ungültig sind.

    Man kann eigentlich sagen: Der Begriff ,,Bundesrepublik“ ist heute nichts weiter als nur ein Phantom. Es gibt entweder Bundesrepublik Deutschland, oder Deutschland als Ganzes. Und diese Gesetze sind alle im Namen von Bundesrepublik Deutschland, und leider nicht im Namen von Deutschland.

    Das müsste hier alles reformiert werden, und dafür fehlt hier leider die Regierung.

    Gefällt mir

    • Manchmal bin ich richtig traurig wenn ich solche Kommentare lesen. Traurig, weil ich, die BRD ist dies und das, nicht weiß und auch so nicht sehe. Dann überkommt mich ein Gedanke, Hey Mario warum bist du so Doof, krempel einfach die BRD um so wie sie dir eben gerade passt, dann verstehst Du sie auch. So nach Pipi mit dem Strumpf oder eben wie Reichsbürger, DDR jubler, sozen und grüne welche die BRD als ein Stück scheiße bezeichnen…………….oder wie andere als GmbH …………….. letzteres könnte sogar sein denn die BRD ist eine tanzbare Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Bodenhaftung, geworden. Jeder plappert die BRD ist dies, die BRD ist das, daher und als Doofer fragt man sich, hey haben die noch nie etwas von einem Staatenbündnis, Republik genannt, gehört? Schon mal etwas von Länderverfassung gelesen? Ist denn dieses einfache Konstrukt BRD so schwer zu verstehen…………….reden die Amis auch so wirres Zeug über ihren Staatenbund den Vereinigten Staaten von Amerika daher?
      Aber ist auch Egal, der eine wird vom Phantom BRD gejagt der andere tanzt sich die BRD rotgrün herbei. Eben jeder wie es ihm gefällt. Maxime ist, maximale Verwirrung zu stiften. Na denn mal gutes Gelingen zur deutschen? Einigkeit, Reich oder eben nur zumTanzschuppen für Irre.
      Wo ist die Schulbildung geblieben, ach so die hat der Klimawandel beseitigt…………..tz tz tz das ist alles sehr traurig.

      Gefällt mir

      • hach, das haste so schön erklärt, brauch ich garnix mehr schreiben.
        Außer vielleicht, sing : „Du bist nicht allein ….“ – dieser Stumpfsinn ödet mich mittlerweile ja auch sowas von an, dass ich nicht mal mehr in der Lage dazu bin, mich darüber aufzuregen. Heißt : hättest du ihm nicht geantwortet, ich hätte es ganz bestimmt nicht getan.
        Es ist die gleiche Krankheit die Sabine hat, nur die Inhalte sind andere.
        Manchmal denk ich : macht doch einfach alle was ihr wollt, aber geht mir bloß nicht auf den Sack damit.
        Damit kommt man dann ganz schnell zu der Überzeugung, die auch der Michel pflegt : mir doch egal, kannste eh nix machen !
        Nächste Frage schließt sich an : Kann man mit so vielen Spinnern im Land überhaupt noch irgendwas machen ?
        Wenn ich mir die in ihrer Artenvielfalt und Menge so vor Augen halte …. klares Nein !
        Und sind wir nicht genau so spinnert, wenn wir an dem Motto festhalten „man muss das Unmögliche versuchen, um es möglich zu machen“ ?
        Ich weiß, ich bin destruktiv, aber so bin ich halt manchmal.

        Gefällt mir

  30. Trotzdem wird niemals jemand auf die Idee kommen, es
    kontrovers zu diskutieren, ob 1+1=2 in jeder Lage richtig
    ist. Universitäre Nachplapperlehrgänge sind eines dieser
    vielen Übel, die der Welt die Misere eingebrockt haben.
    Weil Universitäten Absolventen hervorbringen, die zwar
    alles nachplappern können, es aber trotz ihrer „Bildung“
    nicht sachgerecht einsetzen oder gar selbst beurteilen.
    Wem nützt es, wenn nach dem Universitätsbesuch lauter
    gedanklich ja einheitlich geformte Fachidioten vorhanden
    sind ? Im Zweifel der Irrlehre, die auf diese Weise weiter
    am Leben erhalten und ausgeschmückt wird, weil ja gar
    niemand da ist, der sie auch mal kritisch hinterfragt..

    Gefällt mir

  31. @sabnsn

    „Ein Hakenkreuz macht noch keinen Nazi“

    Oh doch, und ob!

    Denn sobald diese Fahne an der Wand hängt, hat derjenige seine Entscheidung darüber getroffen und diese Ideologie akzeptiert.

    „Ich kann die Menschen nicht verändern, aber ich kann sie führen und Inspirieren.“

    Das ist korrekt: Man kann denen die Tür nur zeigen, durchgehen müssen sie ganz allein.

    Gefällt mir

    • Symbole bekommen nur eine Bedeutung wenn sie gelebt werden. (Deswegen ist das Kruzifix aufhängen in Amtsstuben usw. mehr Heuchelei und Wahlkampftrick als gelebte christliche Kultur)

      Eine Waffe macht noch lange keinem zum Mörder.

      Gefällt mir

      • „Eine Waffe macht noch lange keinem zum Mörder.“

        Aber diese Ideologie macht sie zu Mördern! Ich kannte mal welche von denen! Das waren damals meine Kumpels! Aber ich bin nicht wie sie! Ich musste viel studieren um das zu wissen!

        Diese Ideologie ist mörderisch!

        Sie werden dadurch zu Bestien, zu Killer Drohnen! Dann ziehen sie einfach los und schlagen Leute auf! Natürlich sind es Mörder!

        Es sind Killer Drohnen!

        Und sie wissen was sie tun! Denn damit haben sie auch damals schon NIE angegeben in der Kneipe! Das sagen sie dir nicht! Halten damit hinterm Berg! Sie wissen das es falsch ist! Sie folgen einer Ideologie und glauben sie hätten dadurch das Recht, aber das haben sie nicht!

        Sie sind wie die Tiere!

        Ich kannte zum Glück noch vernünftige Leute!

        Und hier huldigt man z.B. nicht Adolf Hitler, sondern spricht über Möglichkeiten ein freies Land zu werden! Ich orientiere mich z.B. stark an den USA! Sind die USA vielleicht ein nationalsozialistischer Staat?! Nein! Aber ein freies Land! Aber kein mietfreies Land! ^^

        Die hier haben nur rote Pässe! Sind alles andere als ein freies Land!

        Gefällt mir

    • Ihr Rechtsempfinden tendiert nach links. Glauben Sie
      ernsthaft, die Jugendlichen, die seit Jahrzehnten ihre
      Malkünste an öffentlichen Orten austoben, sind ja alle
      „Nazis“ ? Die wissen,womit man den Empörungsreflex
      zielsicher auslösen kann. Und nun mindestens jede 3.
      der Runen ist auch dabei noch falsch geschrieben, es
      hat nur nie jemand so genau darauf geachtet…
      Aber Ihre Haltung beschert Devotionalienhändlern ja
      seit Jahrzehnten immerhin traumhafte Renditen.

      Gefällt mir

      • @Marcus

        „Aber Ihre Haltung beschert Devotionalienhändlern ja
        seit Jahrzehnten immerhin traumhafte Renditen.“

        Hören Sie, es geht hier nicht um die Renditen!

        Es geht auch nicht darum die Schandtaten der Antifa zu relativieren!

        Wie schon erwähnt: Das ewige kämpfen hat sie wahnsinnig gemacht!

        Diese Leute sind an einem Punkt angekommen, wo sie sich selbst nicht mehr verstehen. Ich selbst stand an diesem Punkt! Es sind Selbstzweifel! Sie kämpfen mit sich selber, um die Kontrolle! Aber das können sie nicht gewinnen – NIEMALS!

        Man kann nur dann gewinnen, wenn man den Kampf verhindert!

        Weil das Böse in ihrem Unterbewusstsein zu stark ist um es zu kontrollieren.

        Diese Ideologien sind Katalysatoren, die den Hass und die Rache schüren, deswegen führt dieses Land einen ,,Kampf gegen Rechts“, weil sie es als eine Art Einstiegsdroge werten. Und aus dem Kampf gegen Rechts, wurde in der Zwischenzeit der Kampf gegen die Bevölkerung, der Kampf gegen Deutschland, mit all ihrem Unrecht.

        Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass diese Herrschaften mittlerweile selber Opfer dieser Ideologien geworden sind, an was auch immer sie glauben mögen.

        Sie vernichten sich da draußen gegenseitig für NICHTS und wieder NICHTS!

        Diese Leute sind nicht Herren über sich selbst! Und so können sie auch niemals souverän sein.

        Und übrigens sind die Linken hier grad die einzige Partei die den Völkerrechtsbruch brandmarken.

        Der Rest hielt dieses Vorgehen für angemessen im Merkel Regime!

        Gott spielen halten sie für angemessen!

        https://www.berliner-zeitung.de/politik/weltweite-reaktionen-trump-lobt-raketenangriff-auf-syrien—mission-erfuellt—30016330

        Gefällt mir

      • @Marcus

        „Glauben Sie ernsthaft, die Jugendlichen, die seit Jahrzehnten ihre Malkünste an öffentlichen Orten austoben, sind ja alle „Nazis“ ?“

        Negativ, aber sie spüren instinktiv das etwas mit diesem Land nicht stimmt, wir haben herausgefunden was es ist, und nun ist es an der Zeit es zu Ende zu bringen.

        Diese Sachen, wie Bildung, alles auf was diese Bürger Wert legen, das kann erst danach geschehen, denn diese Gesellschaft legt keinen Wert auf eine gebildete Bevölkerung, da hier weiterhin die Lüge regiert. Hier muss zunächst Widerstand gemacht werden, gegen das illegale Regime, auf Basis Artikel 20, Absatz 4 Grundgesetz, und dann braucht dieses Land hier unverzüglich eine Regierung, egal wie lange es her ist, und egal was die Reichsregierung früher alles angestellt hat in Deutschland. Es geht ganz einfach nicht anders.

        Dann muss hier Frieden gemacht werden, und dann muss über die Ostgebiete verhandelt werden, das kann man auch im gleichen Atemzug machen. Das dieser Teil Deutschland heute im Besitz von Polen ist, ist aus vielen Gründen schlecht für alle Beteiligten, da es nichts anderes darstellt, als einen Kriegsgrund für eine spätere Generation von Deutschen.

        Und es gibt noch immer einige Sachen, die Deutschland denen anbieten kann, wo diese Welt scharf drauf sein dürfte, was sie womöglich sehr gerne sehen würden, wo auch Deutsche nichts dagegen hätten: Das Deutsche Reich gilt hier als Feindstaat, da es nicht der Charta der Vereinten Nationen untersteht. Das bedeutet: Das Deutsche Reich hat nach wie vor das Recht zum Krieg (ius ad bellum), deswegen ist es der Ewige Aggressor! Wenn man denen klar macht, das man bereit wäre das zu ändern, ändern sie vielleicht ihre Meinung.

        Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich habe keine Lust der Feind dieser Welt zu sein!

        Und ansonsten untersteht nur Bundesrepublik dieser Charta der Vereinten Nationen! Und Bundesrepublik ist gestorben! Jemand muss dieses Reich aus der Verdammung holen, und in diese Welt eingliedern, damit es nicht länger der Feind dieser Welt ist!

        Es ist an der Zeit darüber zu verhandeln!

        Ich sehe niemanden der dazu bereit wäre! Ich sehe nur ein Volk, welches die Bedingungen des Zwei-plus-Vier-Vertrages akzeptiert hat! Das ist inakzeptabel!

        Hier muss unbedingt regiert werden! Hier müssen Gesetze geheilt und reformiert werden!

        Gefällt mir

      • Antifa bestehend aus „Wahnsinnigen“ ? In erster Linie
        ist das arbeitsscheues Gesindel. Jedes Mal, wenn ich
        eine(n) von denen nur sehe, ballt sich die Faust in der
        Tasch´…die brauchen viel Gesichts-und Körperpflege..
        Die Einwanderer hingegen sind „nützliche Idioten“ der
        Asylindustrie und der Linken.
        wurden aber unter Vorspiegelung falscher Tatsachen
        angelockt, und einige davon werden das sogar schon
        begriffen haben. Wenn man ihnen jetzt noch beibringt,
        wer dafür verantwortlich ist, ist jedoch wahrscheinlich,
        dass diese sich am Kampfgetümmel beteiligen. Nicht,
        weil es ihnen um Deutschland ginge, es steht gar ihre
        eigene Zukunft auf unsicherer Grundlage.
        Wenn Salafisten linksautonome Treffpunkte angreifen,
        und nicht wahllos nur irgendwen, dann hat links fertig.

        Gefällt mir

  32. Mona, was unterscheidet universitäre Bildung dann
    noch von einer „Lies!“- Kampagne ? Im Grunde nix !
    Im Grunde geht es doch nur die um Diplome, die im
    Zweifel ja Grundlage der „Lizenz zum Töten“ bilden.
    Diese Misere ist entstanden, weil zu viele das Hirn am
    Morgen pflichtgemäß an der Garderobe abgeben und
    nach Feierabend gar nicht erst wieder einschalten….

    Gefällt mir

    • Nö – Nix !
      Im Grunde ist Uni betreutes Lesen !
      Gehste nicht hin, kannste dir deinen Lesestoff selbst aussuchen. Gehste hin, wird er für dich ausgesucht und zum besseren Verständnis auch noch vorgebetet, und damit man sicher sein kann, dass du ihn auch wirklich gefressen hast, wird er nochmal abgefragt.
      Da liegen Bildung und Verbildung ganz eng beinander.
      Und wenn man es wie die Linken richtig ernst meint, dann wird aus einer Uni ganz schnell eine geistige Vergewaltigungsanstalt.

      Gefällt mir

      • achso, um das mit dem „selber denken“ nochmal aufzugreifen : damit das nicht passieren kann, wurde aus G9 G8. Da wird Wissen in so kurzer Zeit reingepeitscht, da kommt keiner mehr auf die Idee, das auch noch zu hinterfragen.
        Die Nummer bietet dem „Bildungsministerium“ natürlich die Möglichkeit versteckte Inhalte zu transportieren, ähnlich wie in einem Film mit versteckten Sequenzen für’s Unterbewusstsein. Auf der Uni gehts dann genauso weiter, immer mehr in immer kürzerer Zeit – von Selbstreflecktiertem Studieren kann da überhaupt keine Rede mehr sein, und was da zum großen Teil bei rauskommt, sehen wir ja : Lebensunfähige Fachidioten mit der richtigen Gesinnung. Wie gesagt : vor allem in den Sozialwissenschaften – das ist eine regelrechte Feindesarmee, die da jedes Jahr auf’s Volk losgelassen wird.

        Gefällt mir

  33. „U.H.
    18. Mai 2018 um 23:04
    Antwort zu Marcus:
    Ich halte die Verfassunggebende Versammlung für die letzte Rettung unseres deutschen Volkes! Dabei berufe ich mich auf die Regelung im Artikel 146 Grundgesetz: „Dieses Grundgesetz verliert seine Gültiggkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

    Gefällt mir

    Marcus
    19. Mai 2018 um 8:01
    @U:H.
    Versuche es mal mit einfachen Worten: Wenn Sie die
    BRD für erloschen halten, können Sie gar nicht deren
    Rechtsnachfolge antreten. Sie müssen also Weimarer
    Verfassung mit Mehrheitsbeschluss des Volkes außer
    Kratt setzen und sich dann eine Verfassung geben.
    Und dabei tritt das Problem auf, dass die „Ostgebiete“
    nicht rechtlich bindend wirksam vertreten sind.
    Und wer auch immer die Idee gehabt hat, „Bundesstaat“
    es nennen zu wollen, könnte man ja gleich Sonnenstaat“
    dran schreiben. Kein Wunder, es ist Reichsbürgerzeugs.
    Und dann müssten Sie sich gar nicht wundern, dass Sie
    im Fadenkreuz der Staatsschützer landen…“

    „Wenn Sie die BRD für erloschen halten“

    Es lässt sich nun einfach mal nicht anders interpretieren man!

    „Sie müssen also Weimarer Verfassung mit Mehrheitsbeschluss des Volkes außer
    Kratt setzen“

    Nach Informationen von echten Klugscheißern ist diese Verfassung ohnehin nicht gültig, da sie angeblich von diesem Volk nicht anerkannt wurde, nie ratifiziert wurde, und angeblich von Besatzern stammt.

    „Und dabei tritt das Problem auf, dass die „Ostgebiete“ nicht rechtlich bindend wirksam vertreten sind.“

    Genau! Und warum? Weil man die Ostgebiete des Deutschen Reiches 1990 einfach mal eben überschrieben hat!

    Das ist doch genau die Debatte die Risiken beinhaltet!

    Der Fall müsste so aussehen:

    Entweder ist die Verfassung von 1871 rechtsgültig, als die einzige gültige Verfassung Deutschlands, das sind die Behauptungen des Internets, oder die Weimarer Reichsverfassung ist wie angegeben rechtsgültig, wie es bei Wikipedia und/oder im Grundgesetz steht, dann wäre diese Verfassung hier im Augenblick rechtskräftig.

    Man kann dieses Risiko auch als Gelegenheit betrachten, denn wenn hier tatsächlich nur die Verfassung von 1871 gültig sein sollte, aufgrund diverser rechtlicher Diskrepanzen, dann könnte dieses Volk – mit seinem Artikel 146 Grundgesetz – zur Not noch dafür sorgen, das da am Ende ein demokratischer Zustand bei raus kommt.

    Die haben ja das Recht zu einer Verfassung, und je nach dem was davon tatsächlich gültig ist, kann dieses Volk dann diesen Zustand noch nachträglich beeinflussen:

    Wenn jetzt z.B. die Verfassung 1871 gültig sein sollte, dieses Volk damit aber nicht viel anzufangen vermag, weil sie veraltet ist und längst abgelöst sein sollte, aber im Augenblick vielleicht doch als die einzige Verfassung im Staat aktiv ist, könnte dieses Volk diesen Umstand durch sein grundsätzliches Recht noch nachträglich verändern.

    Ja, also egal was hier grad Sache ist, dieses Volk kann dafür sorgen das dieses Land am Ende demokratisch verfasst ist, muss sich nicht an das klammern was ,,im Augenblick“ vielleicht gültig ist. Und die Weimarer Reichsverfassung ist gemäß Wikipedia: ,,die erste effektive demokratische Verfassung Deutschlands.“

    Was will man denn mehr?!

    Ich wäre ja glücklich wenn diese Verfassung hier im Augenblick gültig wäre, nur leider sieht es so aus, als wenn eine andere Verfassung gültig wäre!

    Das Volk möchte aber den demokratischen Zustand!

    Und die Weimarer Reichsverfassung ist auch die Verfassung, die es auch schon im 3. Reich gab, in der schon Adolf Hitler herum gefuhrwerkt hatte. Die Weimarer Reichsverfassung ist die Verfassung, die dieses Volk kennt, und auch die, die demokratisch ist.

    Hitler hatte damals halt andere Pläne, aber um die geht es nicht, sondern um die Wahl der Verfassung, und warum das Rad neu erfinden?!

    Also sollte die Weimarer Reichsverfassung hier und heute nicht aktiv sein, dann wäre das zumindest meine erste Wahl für dieses Land, und eben nicht 1871! Also eben nicht das, was diese ganzen Leute heute propagieren, bloß weil etwas vielleicht im Augenblick nicht rechtskräftig ist.

    Denn darum geht es nicht! Es geht nicht darum was hier zur Stunde gültig ist, sondern es geht darum, was da am Ende für ein Zustand bei raus kommt.

    Und das deutsche Volk, hat das Grundrecht: Artikel 146 Grundgesetz.

    Geht doch nicht um einen ,,neuen“ Staat, ein neues Deutschland, so als wenn man sich neue Schuhe kaufen würde! Geht doch darum, unter welchen Voraussetzungen so ein Volk dann leben möchte. Es geht doch darum: als Land auf dieser Welt bestehen zu können! Und das sie das können, das haben sie doch im 3. Reich eindrucksvoll bewiesen! Und im 3. Reich gab es die Verfassung von Weimar, von 1919!

    Und es lag nur an Adolf Hitler, das die Demokratie dort beseitigt wurde!

    Aber mit 1871 kann hier niemand mehr etwas anfangen!

    Gefällt mir

    • Es geht im Grunde nicht mal darum, was gerade gültig ist, sondern
      was noch national und international anerkannt werden wird. An der
      Umsetzung könnte ich zwar mitwirken, bin mir aber sicher, dass ja
      zuvor sich ja unzählige andere dabei in den Vordergrund drängen,..

      Die 1871er favorisieren u.a. die Reichsbürger, aber auch die „VV“,
      die derzeit durch das Netz geistert. Juristisch betrachtet hat Hitler
      nicht die „Demokratie“, sondern nur die „lästige Parteikonkurrenz“
      beseitigt. Dieser Grundsatz gilt bis heute: Eine Wahl ist nicht nur
      deswegen ungültig, weil sich ja nur ein Bewerber zur Wahl stellt…

      Die 1871 er ist seit KRG 1 schwebend unwirksam, weil das Land
      Preußen, das den Monarchen stellen müsste, nicht mehr existiert.
      Eine Volksabstimmung über die Weimarer Verfassung ließe sich
      jederzeit nachholen, auch das ist von Artikel 146 GG gedeckt. Ob
      es aber eine kluge Entscheidung wäre…

      Die Verfassung von 1919 ist deswegen derzeit nicht anwendbar,
      weil sie ja für Deutschland gilt, und nicht für den Platzhalter BRD.

      Ein Verfassungsgebender Akt ist wie ein Testament zu behandeln.
      Verfasst man ein neues, so gibt man an, welche vorherige Version
      stattdessen ungültig werden soll, wenn es schon eine gibt. Das ist
      zwar durch Generationen linkksversiffter Rechtsverdreher ja etwas
      aus dem Blickwinkel gerückt, der letzte, der sich jedoch daran hält,
      ist überraschenderweise der Gesetzgeber selbst…

      Gefällt mir

    • Mona, ich frage mich langsam auch, was allgemeinbildende
      Schulen noch für einen Sinn haben, kommt ja eh fast nur so
      Verbildungsbürgertum dabei heraus…ich weis, Mona, bei mir
      sind Hopfen und Malz nie mehr am Hals und haben verloren,
      aber um eine mehrheitsfähige Verfassung dafür aufzusetzen,
      daran könnte ich mir durchaus vorstellen mitzuwirken.

      Gefällt mir

  34. @Marcus

    „Die 1871 er ist seit KRG 1 schwebend unwirksam, weil das Land
    Preußen, das den Monarchen stellen müsste, nicht mehr existiert.“

    Danke für die Information.

    Aber genau das wird von diesen ganzen Gruppen hier behauptet, auch in Videos!

    Sie propagieren die Verfassung 1871!

    „Die Verfassung von 1919 ist deswegen derzeit nicht anwendbar,
    weil sie ja für Deutschland gilt, und nicht für den Platzhalter BRD.“

    „Eine Volksabstimmung über die Weimarer Verfassung ließe sich
    jederzeit nachholen, auch das ist von Artikel 146 GG gedeckt. Ob
    es aber eine kluge Entscheidung wäre…“

    Das ist das was ich sage.

    Ich halte das für eine kluge Entscheidung!

    Ich vertraue dabei auf die Vernunft der Menschen in Weimar zur damaligen Zeit.

    Denn diese Menschen in Weimar hatten einen sehr ähnlichen Zustand bei sich, den sie damit beseitigen wollten! Man kann eigentlich sagen: Der historische Zustand in Weimar war fast exakt der selbe wie der jetzige Zustand in Deutschland, bloß das es bei denen noch etwas geordneter zuging als hier, denn hier gibt es auch noch das Problem mit den Millionen Asylanten, und wenn hier der oder die falsche an die Macht kommen sollte, sind diese ganzen Leute so gut wie tot, siehe Hitler.

    Das muss verhindert werden! Es handelt sich dann nämlich wieder um eine ,,Regierung“, welche ALLE Befugnisse inne hat, und die kann unmöglich rechtsradikal sein!

    In der Beziehung hat diese Bundesrepublik nämlich verdammt Recht, jemand der rechts ist, kann kein Demokrat sein, denn rechts begrenzt, und deswegen legen die auch immer soviel Wert darauf unter sich zu bleiben. Man sieht es bsw. bei Facebook: ,,Liebe Demokraten und Demokraten.“

    „Ein Verfassungsgebender Akt ist wie ein Testament zu behandeln.
    Verfasst man ein neues, so gibt man an, welche vorherige Version
    stattdessen ungültig werden soll, wenn es schon eine gibt.“

    Das wäre dann hier das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, und genau so ist es auch in der Grundsatzrede von 1948 vorgesehen!

    Das soll also bedeuten: Hier existiert im Augenblick überhaupt gar keine gültige Verfassung!?

    Sondern hier gibt es nur das Grundgesetz, und eine Verfassung müsste dann erst wieder gültig gemacht werden, im Sinne des Grundgesetzes?!

    Wenn dem so ist, sind die Informationen bei Wikipedia inkorrekt, und auch die Sichtweise der Reichsbürger, bezüglich der Verfassung von 1871. Es handelt sich dann also um eine weitere Diskrepanz, welche auszugleichen ist!

    Denn Wikipedia vermittelt den Eindruck, als wenn die Weimarer Reichsverfassung im Augenblick gültig wäre, und erklärt: „Am 14. August 1919 wurde die Bismarcksche Reichsverfassung durch Artikel 178 der Weimarer Verfassung aufgehoben.“

    Die Bismarcksche Reichsverfassung ist die Verfassung des Deutschen Kaiserreichs vom 16. April 1871.

    Marcus erklärt:

    „Die 1871 er ist seit KRG 1 schwebend unwirksam, weil das Land
    Preußen, das den Monarchen stellen müsste, nicht mehr existiert.“

    Da haben wir die Diskrepanz!

    Also, ich übersetze mal: Wikipedia erklärt, dass die Verfassung von 1871 durch den Artikel 178 der Weimarer Reichsverfassung aufgehoben wurde, und zwar am 14. August 1919!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bismarcksche_Reichsverfassung

    Marcus hingegen erklärt:

    Die Verfassung von 1871 ist seit dem Kontrollratsgesetz Nr. 1 schwebend unwirksam, weil das Land Preußen nicht mehr existiert! Und alles was heute noch existiert, das ist die ererbte Staatsangehörigkeit Preußen, bei einigen Leuten.

    Ich vertraue wirklich den Leuten in Weimar was dieses Thema angeht, denn bei denen gab es diesen ganzen Zirkus nicht! Bei denen gab es auch keine DDR/BRD, die waren davon vollkommen frei und unbefangen!

    Denen ging es nur darum, ein demokratisches Land zu sein, einen schlechten Zustand hinter sich zu lassen, und um etwas anderes geht es mir persönlich auch nicht.

    Dann erst kam Adolf Hitler 1933 an die Macht, und seine Intention war ~> Eine Abrechnung!

    Denn so heißt eines der beiden Bücher von ihm: Eine Abrechnung.

    So sieht es hier mit dem Kontrollratsgesetz aus:

    „Kontrollratsgesetz Nr. 1 betreffend die Aufhebung von NS-Recht

    vom 20. September 1945

    in Kraft getreten am 20. September 1945

    für die Bundesrepublik Deutschland außer Wirkung gesetzt durch
    Erstes Gesetz zur Aufhebung des Besatzungsrechts vom 30. Mai 1956 (BGBl. I. S. 437),
    jedoch ohne die Wirkung der Wiederauflebung der aufgehobenen Gesetze

    für die DDR außer Wirkung gesetzt durch
    Beschluß des Ministerrats der UdSSR über die Auflösung der Hohen Kommission der Sowjetunion in Deutschland vom 20. September 1955“

    http://www.verfassungen.de/de/de45-49/kr-gesetz1.htm

    Und da steht auch das hier:

    „Insbesondere die Aufhebung des Ermächtigungsgesetzes von 1933 (Artikel I. 1a) beinhaltet faktisch, daß die Weimarer Reichsverfassung (als Grundlage für das Ermächtigungsgesetz) auch nach Ansicht der Alliierten weiter gültig war, aber durch die vierseitigen Verträge bis 1990 überlagert war.“

    Eben grad erst gefunden, steht ganz unten!

    „bis 1990 überlagert war.“

    „Die Verfassung von 1919 ist deswegen derzeit nicht anwendbar,
    weil sie ja für Deutschland gilt, und nicht für den Platzhalter BRD.“

    Und was heißt das?! BRD hat sich 1990 verabschiedet! Da steht es! Habe ich grade gefunden!

    Und da steht: Die Weimarer Verfassung war auch nach Ansicht der Alliierten weiterhin gültig!

    Sie war bis 1990 überlagert durch Verträge = BRD!

    Also heißt das: Diese Verfassung gilt im Augenblick in diesem Land! Was heißt es denn sonst?!

    Und sollte das so sein, dann braucht dieses Volk gar nicht mal so einen Zauber zu veranstalten, sondern diese Verfassung mit seinem Grundrecht, Artikel 146 Grundgesetz, einfach bloß anerkennen und fertig ist die Laube. Natürlich müsste diese Verfassung dann zunächst noch zeitgemäß aufpoliert werden, aber das versteht sich wohl von selbst!

    In der Grundsatzrede von 1948 hieß es: Die Grundrechte müssen das Grundgesetz regieren!

    Das selbe sollte dann auch bei einer Verfassung gelten.

    Und ich mache hier wirklich keine Witze, ich habe das grad eben erst gefunden.

    UND DAS IST ETWAS GANZ ANDERES, ALS DAS WAS GEWISSE STAATSLEUGNER = VOLKSVERHETZER (!) BEHAUPTEN!

    Von wegen der Staat wäre erloschen, weil Preußen sich verabschiedet hat!!!!!

    Denn das Bundesverfassungsgericht hat das Gegenteil geurteilt!

    Ohne diesen Staat, Deutschland, würden wir hier nicht sitzen.

    Gefällt mir

  35. Ein riesen Wirbel um nichts! Warum? Weil ideologische Splittergruppen das Gegenteil behaupten!

    Das ist dann auch Volksverhetzung!

    Wikipedia behält Recht:

    „Am 14. August 1919 wurde die Bismarcksche Reichsverfassung durch Artikel 178 der Weimarer Verfassung aufgehoben.“

    Oder aber die Ansicht von Marcus:

    „Die 1871 er ist seit KRG 1 schwebend unwirksam, weil das Land
    Preußen, das den Monarchen stellen müsste, nicht mehr existiert.“

    Die Verfassung 1871 ist aus dem Rennen!

    „Insbesondere die Aufhebung des Ermächtigungsgesetzes von 1933 (Artikel I. 1a) beinhaltet faktisch, daß die Weimarer Reichsverfassung (als Grundlage für das Ermächtigungsgesetz) auch nach Ansicht der Alliierten weiter gültig war, aber durch die vierseitigen Verträge bis 1990 überlagert war.“

    Und sollte es nicht gültig sein, wie es die Klugscheißer sagen, dann gibt es Artikel 146 Grundgesetz.

    Hat doch was gebracht!

    Gefällt mir

  36. Übrigens haben die Linken im Bundestag auch schon behauptet das die Weimarer Reichsverfassung hier gültig sein soll! Das ist nichts was man sich ausdenkt!

    Hier steht es grad Leute! Hier steht eine mögliche Lösung für eurer ,,Vaterland“!

    Das ist eine vernünftige Lösung! Ich meine, diese Menschen reden ja immer von ,,ihrem Volk“, und die Menschen in Weimar waren einstmals deren Volk, also sollten sie denen schon vertrauen, wenn es um Staat und Verfassung geht, denn früher war den Menschen das noch wichtig.

    Und die Herrschaften sehen: Hier geht es nicht einmal um Adolf Hitler, nur immer sporadisch.

    Das können sie in dieses Volk tragen, das sollte Hand und Fuß haben, denn viel anders kann es einfach nicht sein, und dann können sie hier eine Regierung einsetzen, nach den Maßstäben dieser Verfassung, und eine Verfassung können sie auch ohne Grundgesetz jederzeit ändern, das können andere Völker auch, mit einer 2/3 Mehrheit, und dann können sie hier die Gesetze heilen, die Diskrepanzen innerhalb dieser Gesetze ausgleichen, Gesetze reformieren, denn die sind alle im Namen von Bundesrepublik Deutschland, und dann können sie hier Ämter vergeben, neue Papiere ausgeben, und das auch alles beglaubigen, da die dann nicht länger nur im Auftrag da sitzen werden. Desweiteren können dann rechtsgültige Hochzeiten stattfinden in Deutschland, sobald wie eine Staatsregierung ihre Arbeit aufgenommen hat!

    Alles was man dafür tun muss, ist Widerstand zu machen, und da eine Regierung rein wählen!

    Das Merkel Regime, ohne jede Rechtsgrundlage verhindert die Demokratie in diesem Land allein durch Ausübung von Gewalt, und ansonsten ist hier alles geklärt, der Rest ist Sache der Regierung!

    Und Sache des Volkes, bezüglich Verfassung!

    Hier muss JETZT interveniert werden, wie in Weimar, und zwar in Berlin!

    Und die Bundeswehr ist vereidigt auch die Freiheit des deutschen Volkes! Dieser Bundestag steht dieser Freiheit, mit jeder Silbe, im Wege! Weg mit denen!

    Gefällt mir

  37. Die Pressekonferenz der AFD zur Klage vor dem Verfassungsgericht wegen illegaler Grenzöffnung

    Den AFD Juristen kann ich nur zustimmen. Das Video sollte so neu wie möglich weiter verbreitet werden!

    Gefällt mir

    • @Erwin Streng

      Staatsgerichte sind aber im Gesetz gestrichen, das vermag nur der Staat wieder zu ändern, und wie man den herstellen kann, OHNE eine Verfassung als ein reines Mittel zum Zweck zu betrachten, das können Sie hier auf dieser Seite lesen!

      Deutschland aufzurichten bedeutet auch gleichzeitig Europa zu helfen.

      Die Linken im Bundestag waren die einzigen, die sich gegen den Völkerrechtsbruch ausgesprochen haben als die Raketen abgefeuert wurden, die einzigen die auf der Seite der Völker waren als der Tanz anfing, und damit die einzigen die gegen Krieg sind, von allem was dort im Bundestag vertreten ist.

      Das sollte nicht vergessen werden.

      Gefällt mir

      • Was träumste denn vom Völkerrecht ?
        Überall herrscht heißer und kalter Krieg mit allen Mitteln und Waffen – da existiert das Völkerrecht nur als Instrument zur politischen Nutzung für den der den längeren Arm hat. Das ist doch kein Recht, das von allen gleichermaßen durchgesetzt werden könnte. Faktisch ist das Völkerrecht ein Witz, wenn man genug Schotter hat, kann man es sich kaufen. Dummerweise haben die die es bräuchten kein Geld oder sind politisch anderweitig besetzt, so wie wir.

        Gefällt mir

      • Unterlassen sie doch bitte denn Unsinn bezüglich der Linken von Völkerrecht zu sprechen. Abgesehen davon das nicht klar ist von welchen Raketen sie jetzt schreiben. Bedenken Sie, es fliegen viele Raketen herum. Was die linken sonst so als Völkerrechtsbruch durchgehen lassen, Krim als Beispiel, scheint sie nicht weiter zu interessieren.

        Die Linken dürften nicht im Bundestag sitzen da sie die Nachfolgepartei der SED sind. Bitteschön, wer seine Landsleute umbringt braucht über Völkerrecht nicht zu schwafeln. Und was der Bartsch für ein mieses rotes Schwein ist muss nicht sonderlich erwähnt werden.

        Gefällt mir

  38. @Mona Lisa

    Warum „träumen“?

    Es ist sofort anwendbar!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Aggression

    „(1) Im Sinne dieses Statuts bedeutet „Verbrechen der Aggression“ die Planung, Vorbereitung, Einleitung oder Ausführung einer Angriffshandlung, die ihrer Art, ihrer Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen darstellt, durch eine Person, die tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.“

    „(2) Im Sinne des Absatzes 1 bedeutet „Angriffshandlung“ die gegen die Souveränität, die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst ~ > mit der Charta der Vereinten Nationen die Bombardierung oder Beschießung des Hoheitsgebiets eines Staates durch die Streitkräfte eines anderen Staates < ~ oder der Einsatz von Waffen jeder Art durch einen Staat gegen das Hoheitsgebiet eines anderen Staates"

    Das haben wir hier grade!

    = Führungsverbrechen!

    Bestimmt findet man da noch wesentlich mehr was man anführen könnte.

    Das ist die Charta der Vereinten Nationen! Die Linke hat das absolut korrekt angeführt!

    Was Deutschland angeht:

    Weil Deutschland nicht regiert wird seit damals, gilt es als Feindstaat, weil Deutschland nicht dieser Charta untersteht.

    "Die Änderungen gelten nur für diejenigen Vertragsstaaten, die sie ratifiziert haben."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrechen_der_Aggression

    Verstehen Sie? Die haben ein Problem mit diesem Land, weil nicht klar ist was dieses Land noch alles anstellen wird! Deswegen ist es ungeklärt = völkerrechtlich rote Pässe!

    Diese Menschen, Staaten und Länder, wissen nicht welche Absichten hier gehegt werden! Sie kennen Deutschland nur als das Reich aus der Geschichte, und kennen nur böses Deutschland. Sie kennen nur: Böses Deutschland, und Bundesrepublik Deutschland. Was anderes sehen die hier nicht!

    Hier muss Frieden gemacht werden!

    Gefällt mir

    • Die einzigen die mit der BRD ein Problem haben sind sie herr leue und ihre roten Gesinnungsgenossen. Lassen Sie sich ihre Synapsen ordentlich anschließen nicht plus auf minus und nicht rechts auf links. Sondern So das es zu keinem Kurzschluss kommt
      Dabei, manche Gehirne sind Wechselstrom gesteuert, die nennt man dann Wendehälse.

      PS: Normal mag ich so etwas nicht schreiben aber mir erscheint einer der für die Linken die Werbetrommel rührt und solchen Bull Shit „Weil Deutschland nicht regiert wird seit damals, gilt es als Feindstaat“ schreibt, im Oberstübchen falsch verdrahtet.
      Man könnte schon wieder erahnen………oder ich ahne es, der liebe Herr Leue ist ein Ossi. Und, Herr Leue ist das so?

      Gefällt mir

      • Die Amygdala umzupolen dürfte nach dem 23. Lebensjahr eher
        schwer fallen. Selbst unter Drogeneinfluss würde sich diese nur
        an die Dosis gewöhnen. Nicht ohne Grund haben ja Sozialisten
        so viele „politische“ Morde begangen. Forschung vorausgesetzt,
        würde man nur deren Belohnungssystem manipulieren müssen,
        um den gewünschten Effekt zu provozieren.

        Gefällt mir

    • Keine allgemeine Amnestie, kein christlicher Frieden. Wo
      kämen wir da hin,wenn ja nach ungesühnten Verbrechen
      der Eindringlinge, Diebesbanden und Schleuser so auch
      noch die Verbrechen ihrer Anstifter und Förderer einfach
      ungeahndet blieben ?
      Wir haben nur ein Problem: Es gibt keinen Gerichtssaal,
      der für so viel Angeklagte gleichzeitig ausgelegt ist, man
      kann dafür natürlich auch die Fußballarena mitbenutzen…

      Gefällt mir

      • Im Moment sitzt uns der Feind auf der Brust und wendet seine Tränendrüsenstrategie an.
        Der Gipfel der Tränendrüsenstrategie ist „der Ostdeutsche ist Migrant“. Nun im Kontext zu „ich lasse mich bedienen, man hat mir doch ein Haus, ein Auto, Frau usw. versprochen“ wundert es nicht das für die sozialistischen Brüder plötzlich versucht wird den Migrantenstatus einzufordern.
        Dann kommt es doch dazu, linke tanzen den Sozialismus, Nazis gehen arbeiten und zahlen deren Zeche.
        Anderes Thema oder doch nicht, da der Sozialismus der BRD in Wahrheit der Sandkasten im Kindergarten ist.
        Ein etwa 35 Jähriger „mann“ fuhr auf einem Kinderfahrrad im Bonanza Style, zerfetzte Hose und mit schwarzenT-Shirt bekleidet, auf dem hinten groß stand „FUCK RACISM“ . (ob der das kapiert was da drauf steht……….na ja)
        Tja wieder einer dem Kindergarten entlaufen …………

        Die Frage, Marcus, die sich mir stellt ist, wieviele bleiben übrig wenn gefegt wurde.

        Gefällt mir

      • Was vielen Altlinken im Grunde schon dämmert, der
        Traum geht zu Ende, da noch mal schnell „Schaden“
        anzurichten, um sich danach wegzuducken und dann
        seine vorherige Beteiligung einigermaßen zu leugnen…
        Nicht jede Prügelstrafe besteht darin, dass die Faust
        unbedingt ins Gesicht muss. Kleine Kinder brauchen
        klare Ansagen, und damit ließe sich ein großer Teil
        der Mitläufer mittels „Re-Re-Education“ reaktivieren…
        Mit ( bewaffneten ) „Sozialarbeitern in Uniform“ also.

        Die US-Armee kommt nicht noch einmal vorbei, dies
        anzuschieben. Also muss man da eigene Verbände
        extra dafür ausbilden, und dafür ja die Inhalte dieser
        Ausbildung definieren. Marxismus kommt darin nicht
        mehr vor, das ist schon mal klar.
        Vielleicht stammt der 35jährige von den Wirbellosen
        ab, Schnecken etwa. Dann wäre es normal, dass er
        nichts dabei findet, mit einem Shirt rumzulaufen, auf
        dem auf gut Deutsch steht: „Fick dich selbst…“

        Gefällt mir

    • Herr Leue, also bitte ja, die UN hat auch festgelegt, dass Deutschland 45 Mio. Uffmucken braucht !
      Der UN-Verein, wird den Teufel tun und seine eigenen Vorgaben torpedieren.
      Soviel Realismus muss sein.

      Gefällt mir

  39. Irgendwas stimmt hier nicht, Herr Leues Texte sind merkwürdig formuliert, ich sehe kein „wir“ und kein „uns“.

    Herr Leue, welcher Landsmann sind Sie ?
    Und nein, ein : „Ich bin in Deutschland geboren“, würde mir nicht genügen, in Deutschland werden viele Leute geboren.
    Staatsangehörigkeit(en) und Herkunft der Eltern, will ich wissen.

    Bin sowieso dafür, dass sich hier jeder erstmal entsprechend vorstellt – die Raterunden gehen mir nämlich auf den Geist.

    Also, wie sich jeder denken kann : Ich bin von Geburt an Westdeutsche, meine Eltern auch, eine Oma kam aus Oberschlesien, die andern drei Großeltern ebenfalls aus Westdeutschland.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s