Politik

Gewalttätige Zuwanderer: Sicherheitszentrum nur eine Ablenkungsmaßnahme

islam_PfefferCottbus: Neues Sicherheitszentrum nur eine Ablenkungsmaßnahme

Am Dienstagabend kam es in Cottbus mehrfach zu heftigen gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerbern aus Afghanistan, Tschetschenien und Syrien. Laut einem Bericht in der „Lausitzer Rundschau“ waren in diesem Zusammenhang sämtliche verfügbaren Kräfte der Polizeidirektion Süd, der Bereitschaftspolizei und ein stundenlang über der Innenstadt kreisender Polizeihubschrauber im Einsatz.

In der Cottbuser Innenstadt soll eine neue Anlaufstelle für Sicherheit und Ordnung entstehen. Das sogenannte Sicherheitszentrum mit Polizisten und Mitarbeitern des Ordnungsamtes soll im Zentrum Ansprechpartner für Bürger sein und von montags bis freitags jeweils von 10 bis 18 Uhr besetzt sein.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Eine solche neue Anlaufstelle kann nur der erste Schritt zu mehr Sicherheit sein. Eigentlich hätte es gar nicht so weit kommen müssen, würde man gewalttätige, integrationsunwillige Zuwanderer gleich konsequent abschieben. Außerdem ist ein ‚Sicherheitszentrum‘, das nach 18 Uhr nicht besetzt ist, mehr Augenwischerei als wirkliche Hilfe. Mir scheint, hier soll von dem wirklichen Problem gewaltbereiter Zuwanderer, das die rot-rote Landesregierung total unterschätzt hat, nur abgelenkt werden.“

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Birgit Bessin, kommentiert die fortgesetzte Flüchtlingsgewalt in Cottbus:

„Gestern Abend wieder Flüchtlingsgewalt in Cottbus – eine Massenschlägerei unter muslimischen Asylbewerbern: Während der CDU-Oberbürgermeister eine Serie von sogenannten Bürgerdialogen ohne kritische Bürgerinitiativen wie Zukunft Heimat durchführt und die Cottbuser zum wiederholten Male beschwichtigt werden sollen, liefern sich Einwanderer einmal mehr eine blutige Schlägerei. Erste Bilanz: Ein Tschetschene schlägt mit dem Feuerlöscher gegen den Kopf eines Afghanen, Messerstiche, Gesichtsverletzungen. Selbst im Krankenhaus hören sie mit der Gewalt nicht auf und prügeln sich auch dort noch weiter. So sieht es aus, wenn der CDU-OB und die Altparteien angeblich ‚alles im Griff haben‘.

Dass dann der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung mit SPD-Parteibuch beim ‚Stadtteildialog‘ auch noch dreist erklärt, dass die Straftaten von Asylbewerbern in Cottbus vergleichbar seien mit Exzessen bei Schulabschlussfeiern, die man ‚in jedem Hotel in Mallorca‘ beobachten könne, setzt dem Fass die Krone auf und ist eine ungeheuerliche Verharmlosung von Messerangriffen, Sexualstraftaten und brutalen gewalttätigen Attacken.“

Lion Edler, AfD-Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Advertisements

Kategorien:Politik

Tagged as: , , ,

8 replies »

  1. Richtig, der Islam, er ist keine Religion, hat in Deutschland, in Europa nichts zu suchen!
    Jeder Muslem, dessen ideologischer Lebensinhalt sich nach dem „perversen Inhalt des Korans“ richtet, ist für meine pers. Freiheit eine sehr große Gefahr.

    Gefällt mir

    • Erwin, nimm’s bitte nicht persönlich. Mir tut der „Muslem“ einfach in den Augen weh‘, nimm doch bitte den „Moslem“ oder den „Muslim“ – alternativ den „Kuffmucken“ oder anderes.

      Gefällt mir

  2. Ja, die Altparteien in Cottbus. Tausende gingen auf die Strasse, nachdem ein syrischer Bengel ein deutsches Ehepaar mit einem Messer bedroht hatte, um Respekt einzufordern. Über die Lautsprecher seines vorbeifahrenden Feuerwehrwagens grüßte ein Beamter der Berufsfeuerwehr „die Patrioten in Cottbus“. Unter dem Eindruck der Demos kündigte die Stadtverwaltung an, die Familie des Syrers zwangsweise in einer anderen Stadt anzusiedeln, was nicht im geringsten angemessen war. Desweiteren wurde ein Disziplinarverfahren gegen den Feuerwehrmann in Gang gesetzt. Lese gerade (Zukunft Heimat), dass die lächerliche „negative Wohnsitzauflage“ inzwischen wieder fallengelassen wurde, das Disziplinarverfahren gegen den Feuerwehrmann aber weiterläuft. Nun also die Klopperei auf einem öffentlichen Sportplatz, zwischen Afghanen und Tschetschenen (was haben die in Deutschland zu suchen?), welche dann auf das öffentliche Klinikum verlagert wurde, während aus dem öffentlichen Stadtgebiet weitere Kämpfe zwischen Syrern und Afghanen gemeldet wurden (ein Syrer wurde von 8 Afghanen angegriffen; mehrere mit Holzlatten bewaffnete Syrer haben einen Afghanen verfolgt). Lassen die Eltern ihre Kinder eigentlich noch allein auf die Strasse? Und die Stadtverwaltung lädt zum Dialog, sperrt aber den Veranstaltungsort ab und führt Ausweiskontrollen durch, um unerwünschtes Publikum fernhalten zu können. Cottbus ist ein Irrenhaus. Merkel muss weg.

    Gefällt mir

  3. ja die Bananenrepublik der BRVD ist eine Irrenanstalt und die Mannschaft der Einheitsbreiparteien der angloamerikanischen , zionistischen Faschisten ist eine Schauspielertruppe . Diese Narrzisten , Psychopathen , Ächsperten , Eisenbahner mit sehr viel Dampf sind ein Auslaufmodeelll von Adolf Hitler. Die Führerin heil Murksel mit Drehofer und Company – Firma hat jetzt doch hoffentlich bald ausgespielt. Dieses tagtägliche Theater hier hält doch schon langsam kein normal denkender Mensch und Patriot mehr aus. Dieser Zirkus Muus so schnell wie möglich endlich beendet werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  4. Stell dir vor es ist „Stuhlkreisstunde“ und
    die Vertreter nicht autochthoner Gruppen
    haben dann was besseres vor, Zaunlatte
    klauen, um den Nachbarn einnorden usw.
    Merke: Um Am Stuhlkreis teilzunehmen,
    müsste jedoch Verstand vorhanden sein.
    Der existiert nicht mal bei der Verwaltung…

    Gefällt mir

  5. Falls hier Jemand verstanden hat was wichtig ist, dann solltet Ihr Gruppen bilden und Vorgehensweisen zum sehr bald eintretenden Ernstfall ausarbeiten. Jeder welcher in irgendeiner Weise Angehörige hat und dazu zählt auch die Freundin, muß sich auf den Ernstfall einstellen. Schaut nach bei Michael Mannheimer oder bei den Unbestechlichen um nur 2 zu nennen, Erdokhan wird immer deutlicher. Erst im letzten Herbst haben Islams vor den Moscheen geschrien „erdokhan befehle und wir schlagen deutschland kaputt“. Wer die „Blogs“ durchsucht bemerkt automatisch, wie viel gesabbel dort zu finden ist.

    Es geht hier um Leben und Tod. Nicht ob Jemand es gut findet, daß zum 5000stenmal ein kleines Mädchen oder eine Frau vergewaltigt und zerfetzt wurde, oder, oder, oder. Der einzige Weg zur Rettung ist, eine entsprechende Vorbereitung zur Hausverteidigung oder zur Flucht auf bestimmten Wegen. Das geht nur mit Verstand, aber nicht mit gesabbel.
    Glaubt mir, Ihr zu allermeist sehr jungen Menschen hier, ich habe gekämpft, doch wenn man den Zufall ausschließt dann stirbt der Dümmste zu erst, die islams wollen nur eines; euch alle vernichten. Männer Genitalien und Kopf ab, Frauen zu Tode vergewaltigen. Versucht es zu verstehen, Ihr Jungen seid die Zukunft, es ist wieder soweit, ich wollte ihn nicht aber…….

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.