Fake News

Regierungspressekonferenz: Dieses „Bild“-Jüngelchen lügt für die Bundesregierung

Röpke

Online-Redakteur Julian Röpcke von der BILD-Zeitung /Foto: StopFakeDE

Bild dir deine Meinung:

Die Bild-Zeitung rekrutiert für ihre Lieblingsbeschäftigung, das Schreiben von Propaganda Artikeln, neuerdings schon Pennäler für die Redaktion, siehe Julian Röpcke,  Online Redakteur bei den Bild-Transatlantikern. Er schreibt für das Systemblatt Bild-Zeitung schweren Tobak, gegen den russischen Staats-Sender RTDeutsch.

Was war geschehen:

RT fragte kürzlich auf einer Bundespressekonferenz Merkels Presse-Vertreter, ob denn der Bundesregierung bekannt ist, dass sich ganz aktuell eine ukrainische Panzereinheit in Deutschland aufhält? Darüberhinaus bat der RTDeutsch Journalist auch um eine Einschätzung zur Rolle deutscher politischer Stiftungen bei der Parteienförderung.

Unbenannt

Im Video war – wiedereinmal – betretenes Schweigen von Merkels Frontkämpfern zu vernehmen. Wieder einmal waren die Fragen unangenehm und man schaute unglücklich auf den Boden.

Fähnrich

Frank Fähnrich, BMVg, „Mein Name ist Hase“

Frank Fähnrich, Sprecher des BMVg war die Information von ukrainischen Panzereinheiten nicht bekannt, er wolle diese Informationen nachreichen. Auch Maria Adebahr, stellv. Sprecherin des Auswärtigen Amtes wusste von alledem nichts und versprach sich sachkundig zu machen und Informationen nachzuliefern. Selbstverständlich waren auch die Fragen zur Stiftungsförderung für die politischen Parteien der AA- Sprecherin Adebahr „konkret so nicht bekannt“.

Julian Röpke, Online Redakteur der regierungsnahen Bild-Zeitung hatte das Video zur Bundespressekonferenz nicht gesehen, oder aber ganz bewusst, „Bild-dir-deine-Meinung“, die Aussagen der Regierungsvertreter auf der Pressekonferenz in seinem Artikel neu interpretiert. Er schreibt: “ Falsche Behauptungen von „RT DEUTSCH“ – Fake News gegen die Bundesregierung“ – In dem Beitrag wird unter anderem folgendes behauptet:  „Laut dem russischen Staatssender RT Deutsch gibt sich das Verteidigungsministerium unwissend über die Präsenz einiger Panzer der ukrainischen Armee bei einem Panzerwettbewerb im bayrischen Grafenwöhr. Das behauptete das Propaganda-Medium in einem am Dienstag veröffentlichten Artikel.“ Diese Aussagen sind unwahr, der Journalist fragte ausschließlich nach dem Kenntnisstand der Regierungsvertreter und so wurde es im RTDeutsch Artikel auch berichtet.

Die einst wichtige Institution „Bundespressekonferenz“ heute nur noch eine Farce

Die Aussagen der Regierungsvertreter sind eindeutig, das Video spricht für sich. Dennoch überrascht es den Zuschauer, dass nicht einmal ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums davon Kenntnis hat, dass auf deutschem Boden ukrainische Panzer umherfahren. Wir wollen Merkels Frontkämpfern nichts böses unterstellen, liegt die Vermutung doch nahe, dass sie über die Schweinereien der Bundesregierung ganz bewusst im Unklaren gehalten werden und ihr tatsächlicher Job nur darin besteht, bei unangenehmen Fragen nur „betreten auf den Boden zu schauen“. Der Zweck der Bundespresskonferenz als Institution ist es, Pressekonferenzen zu veranstalten und den Mitgliedern „Möglichkeiten einer umfassenden Unterrichtung der Öffentlichkeit zu verschaffen“, wie es in ihrer Satzung heißt.

Eine umfassende Unterrichtung für die Öffentlichkeit, so wie es in der Vergangenheit im demokratischen Rechtsstaat BRD möglich war, ist allerdings seit Angela Merkels Amtszeit alles nur noch eine Geheimsache, daher sind unglückliche Regierungsvertreter auf der Bundespressekonferenz eher die Regel, als die Ausnahme. Für Nachwuchs-Redakteur Röpcke von der Bild-Zeitung, der junge Mann der anderen Medien mit Fake-News-Artikeln, Fake-News unterstellt, haben wir einen guten Rat. Er sollte mehr Praxis-Erfahrungen sammeln, und vorsichtig mit Vorwürfen sein, die zu offensichtlich erstunken und erlogen sind. Mit Freuden erinnern wir uns an die guten alten Bild-Zeiten zurück, wo noch „Bild zuerst mit der Leiche sprach“. Damals hatte das Propaganda-Blatt wenigstens noch einen amüsanten Unterhaltungwert.

Übrigens: Das BMVg reichte tatsächlich seine Antwort nach:

5b212df14c96bbcc418b4567

Musste die Bundesregierung erst bei den amerikanischen Freunden nachfragen, um zu erfahren, welche Panzer aus fremden Ländern, z.B. ukrainische, auf deutschem Boden herumfahren?

Advertisements

9 replies »

  1. Bringen wir das Gestammel des AA, hier vertreten durch Maria Adebahr, auf einen einfachen Punkt.
    MAN MISCHT SICH IN INNERE ANGELEGENHEITEN ANDERER SOUVERÄNER STAATEN,

    Gefällt mir

    • Nachtrag.
      Es verbietet sich von selbtst im ureigensten Interesse die Bevölkerung anderer Staaten zu manipulieren bzw. zu promoten wie es schön in Neudeutsch heißt. Das GG hat dabei ebensowenig zu suchen wie der längst schon missbrauchte Begriff „Menschenrechte“ der mittlerweile als kriegsgrund benutzt wird.

      Die gesamte Politwelt der BRD ist mehr als peinlich und ist nicht dem Frieden auf der Welt dienlich.

      Dies sozialisten müssen alle Weg.

      Gefällt mir

  2. ie Bild-Zeitung rekrutiert für ihre Lieblingsbeschäftigung, das Schreiben von Propaganda Artikeln, neuerdings schon Pennäler für die Redaktion, siehe Julian Röpcke
    —-

    Das sind sog. Hasbara-Trolle!

    Der legendäre Krypto-Jude, Axel Springer, der sein primitives Propaganda-Massenblatt ‚Bild‘ mit 6 Mio. US-Dollar Beihilfe von der CIA aus der Taufe hob:

    „Der Weg eines erfolgreichen (‚deutschen‘) Verlegers führt über Jerusalem (Yad Vashem) nach Berlin“!

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Gefällt mir

    • @ dietrich……..

      Sie denken meiner Meinung nach zu sehr Antijüdisch und Anti-US-Amerikanisch.
      Erinnern sie sich noch was nach dem NSDAP-Regime hier in Bezug auf Presse gesagt und verhandelt wurde. Und, das ein Geheimdienst ein oder mehrere Augen darauf wirft und warf dürfte doch normal sein.

      Vergessen sie zwei Dinge nicht ein leben angebunden an die US-Amerikaner ist weitasu besser als ein leben im dritten Reich und eines in der Sowjetunion.

      Bei denen die ständig den Juden und die Amis als Feind sehen erkenne ich tiefste sozialistische Strömungen.

      Gefällt mir

    • Ist Ihnen eigentlich klar dass ohne die Amis Sie unter dem Joch der Sozialisten weitergelebt hätten. Das BRD wäre ein schneller Happen für den Stalin geworden hätten die Amis nicht ihre Truppen hier und das wir dafür die Kosten zu tragen haben ist ganz normal.

      Manchmal bin ich traurig ob der grenzenlosen Blödheit welche man Tag täglich erkennen kann.

      Gefällt mir

  3. man braucht diesen Regierungssprechern nur 2 Minuten zuhören, dann weiß man das sie lügen wie gedruckt!
    meistens wissen sie ja von gar nichts, dann sind sie eigentlich überflüssig!

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.