Fake News

Das Ende der Asylpolitik: Merkel wird einlenken

Es geht Zuende mit Merkels Kanzlerschaft! Merkels treue Wasserträger vom Springer Verlag verschiessen ihre letzten Durchhalte -und Hetzparolen

Die Lage für Angela Merkel ist bedrohlich. Ihre Kanzlerschaft und damit ihre Migrationspläne für Deutschland stehen auf dem Spiel. Mit gleich drei Aufmachern in der „Welt“, schreiben sich heute Springers Auftragsschreiber nochmals die Finger wund und appellieren mit ihren Durchalteparolen – natürlich nicht an die große Mehrheit ihrer Leser- , sondern versuchen wohl ein letztes Mal ihre Aufmerksamkeit auf die Unionsmitglieder zu lenken, die wie die große Bevölkerungsmehrheit, Merkels irrationale Migrationspläne, ein für allemal hinter sich lassen wollen.

Interessanterweise schreibt das antideutsche Nachrichtenmagazin der „Spiegel Online“ zur Stunde nicht einen Artikel, der Angela Merkel in ihrer einsamen Politik entgegenkommt. Auch die nicht minder linke Taz berichtet in einem nur kleinen Artikel über das Chaos in der Koalition

Bundestag

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble soll die Abweichler in der CDU/CSU auf Merkel-Kurs bringen (Foto: Taz)

und schiebt mit Wolfgang Schäuble einen „Vermittler“ vor, der jetzt dazwischen gehen soll. Das Bild was die Taz hierfür wählt, erinnert vielmehr an einen alten und senilen Mann, der allerhöchstens froh sein kann, noch aufrecht auf seinem Hocker sitzen zu können. Auch die FAZ vertraut in einem für die angespannte Situation in einem nur kleinen Artikel auf einen besonders „erfahrenen Politiker“ und schreibt: „Union im Stress-Test Modus“. Nach Informationen der „Rheinischen Post“ haben die CDU-Spitze und Unionsfraktionschef Volker Kauder nun Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) darum gebeten, mit der CSU-Führung in den kommenden Tagen eine Kompromisslinie auszuloten. Schäuble habe in der Flüchtlingspolitik trotz seiner Loyalität zur Kanzlerin immer wieder eine kritische Haltung eingenommen und besitze auf beiden Seiten Glaubwürdigkeit, hieß es zur Begründung.

Frech aber der Aufmacher in der „Welt“, die sich mit seinen Desinformationsartikeln für Merkels Migrationspläne nicht zuschade ist, auch abstruse Ansichten von unbedeutenden von belgischen Journalisten als Schlagzeile zu verwursten. Bekanntermaßen sind ja alle Kritiker von Merkels Islamisierungspolitik „Rechte“.  Spätestens heute sind sie auch noch „Rechtsextrem“

So titelt „die Welt“ heute:

„Von der extremen Rechten aufgehetzte Christdemokraten aus Bayern“

und lässt „De Standaard“ aus Belgien zu Wort kommen: „Von der extremen Rechten aufgehetzten Christdemokraten aus Bayern“

„Was die von der extremen Rechten aufgehetzten Christdemokraten aus Bayern wollen, ist – nicht nur laut Bundeskanzlerin Angela Merkel -, sondern auch Experten für europäisches Recht zufolge, unvereinbar mit den europäischen Regeln für Asyl und Migration. Wenn sich nun selbst Deutschland nicht mehr daran gebunden fühlen sollte, ginge es in Europa völlig drunter und drüber. Sollte das führende Land in der Europäischen Union seine Grenzen schließen, würden andere Länder es für legitim erachten, dasselbe zu tun. Dann bliebe von der europäischen Solidarität nichts mehr übrig und es hieße: jeder für sich allein.“

Das es mit der Massenmigration auch in Belgien zu Massenkriminalität und schweren terroristischen Anschlägen wie auch in Deutschland kam, verschweigen die linken Schreiber vom „De Standaard“ dabei. Statt dessen tischen sie ihren Lesern das Märchen auf, dass  „Was die von der extremen Rechten aufgehetzten Christdemokraten aus Bayern wollen, istnicht nur laut Bundeskanzlerin Angela Merkel -, sondern auch Experten für europäisches Recht zufolge, unvereinbar mit den europäischen Regeln für Asyl und Migration. – Eine freche Lüge. Hatten nicht nur diverse Staats -und Verfassungsrechtler schon 2015 die widerrechtliche Grenzöffnung Angela Merkels gerügt, so sind Rechtsexperten auch sicher, dass die Schleusung und Aufnahme von illegal eingereisten Migranten auch mit den EU-Dublin Abkommen nicht vereinbar sind.

In der Tat benutzen Fake Blätter wie Springers „die Welt“, Fake News um eine volksverachtende Politik zu flankieren, die mit der Flutung von Millionen kulturfremden, die gewünschte Auflösung der Nationalstaaten in Europa beschleunigen soll. Angela Merkel setzt dabei ganz bewusst auf eine „europäische Lösung“, denn sie weiß sehr genau, die wird es niemals geben. – Ihr ist gewiß: Das „Dummstellen“ bringt ihr wertvolle Zeit, weitere Migranten nach Europa und Deutschland zu schleusen. Die Umfragen der letzten Monate sind eindeutig. Die Menschen  wollen diese Politik nicht mehr und sie wollen Angela Merkel nicht mehr. Hosrt Seehofer und die CSU sollten jetzt endlich Politk für die Menschen machen Wenn nicht jetzt, wann wollen sie dann für das Überleben ihrer Partei kämpfen? Die AfD wird nicht schrumpfen, sie wird dank Angela Merkel zur mächtigsten Partei in Deutschland aufsteigen, aber dann ist Frau Merkel auch schon Geschichte.  

Merkel muss einlenken

Advertisements

58 replies »

  1. glauben kann jeder Mensch was er will ich b in der Überzeugung alles zu glauben was ich sehe nicht mehr und nicht weniger alles andere ist für mich eine Illusion . Erst müssen Taten erfolgen dann kann man oder man sieht was Sache ist. Alles andere ist reine Spekulation und hierbei hat man die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Wir sind ein besetztes Land der angloamerikanischen, jüdischen Zionisten was dann die EUDSSR oder die UNO sagen oder tun werden ist absehbar . Diese Faschisten werden das mit aller Sicherheit nicht zulassen werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  2. Das wird sie definitiv nicht. Da bedeutete dann nämlich sie komplette Grünisierung der CDSU. Dann geht der Abstieg auf das Niveau der Spezialdemokraten noch viel schneller als durch das Vorgeführtwerden durch die AFD-Parlamentarier im Plenum.
    Die Altparteien haben nichts aus 12 Jahren Merkelismus gelernt. Am wenigsten cdsU

    Gefällt mir

  3. Der belgische „de standaard“ ist eine sozi-Postille der ganz üblen Art. Links bis zur Selbstverleugnung und in der Region Liege und ihrern muselmanischen Shitholes gern gelesen. Ernst nehmen muss man aber das Geschreibe derer Journaillisten deshalb nicht.

    Gefällt mir

  4. Seehofer hat die ausdrückliche, volle Unterstützung der CSU und damit die Verpflichtung, seine Linie durchzuziehen. Er kann jetzt gar nicht mehr einknicken. Zerbricht dann die Fraktionsgemeinschaft von CDU/CSU, wäre in der CDU die Hölle los. Denn tritt die CSU bei evtl. Neuwahlen in ganz D an, ist die CDU weg vom Fenster. Also wird die CDU Merkel opfern und auf Seehofer-Linie gehen. Sicher. Bleibt die Frage nach dem Kanzlerkandidaten. Seehofer? Nur so wäre zu verhindern, dass die CSU in ganz D antritt. Die AfD hat in der kurzen Zeit ihres Bestehens also einiges zuwege gebracht. Respekt! Ihre Positionen in der Frage der Neusiedler sind inzwischen mehrheitsfähig.

    Gefällt mir

  5. Besinnen wir uns auf das was merkel am besten kann „Agitation“ so könnte es durchaus sein das dies alles was im Moment geschieht einzig und allein dazu dient den Westen aufs massivste zu beschädigen. Denn sie provozierte und spaltete nicht nur die EU-Staaten sondern tut das jetzt ebenso im engsten Raum unter den Schwesterparteien.

    „Ansgar Graw zu Merkels europäischer Solo-Kür etwa in der „WELT“:
    „Alleine geht und steht Merkel seitdem in Europa. Abgesehen von anfänglichen Zusagen geringer Kontingente (Frankreich stimmte der Übernahme von 1000 Flüchtlingen zu, Dänemark von 40) schwand danach die Bereitschaft, der Kanzlerin in ihrer Politik der offenen Grenze zu folgen. Nicht nur Polen oder Ungarn, auch Österreicher, Dänen oder Franzosen haben eine immer restriktivere Politik beschlossenen. Emmanuel Macron etwa lässt genau unterscheiden zwischen tatsächlichen politischen Flüchtlingen und Armutsmigranten.“
    Denn sie alleine sei es gewesen, die laut Graw nach Telefonaten am 4. September 2015 mit Wien „die Grenze für ‚7000 bis 9000‘ Flüchtlinge öffnen ließ“. Die konsternierten Regierungen in Frankreich, Belgien oder Dänemark seien nämlich erst am nächsten Tag gefragt worden, ob sie einen Teil der (tatsächlich gleich am ersten Wochenende 20.000) Migranten abzunehmen bereit seien.
    Und
    Merkels politischer Gegenspieler Horst Seehofer steht in Bayern vor der Wahl und hat deswegen keine „Wahl“. Am Montag will er einen Ministerbescheid vorlegen, den er sich vorher vom CSU-Vorstand bestätigen lassen will.
    Jörg Kürschner kommentiert in „Junge Freiheit“ dazu: „Mit einem solchen Alleingang würde Seehofer die im Grundgesetz verankerte Richtlinienkompetenz Merkels aushebeln. Macht Seehofer in der kommenden Woche mit dem Ministerentscheid in eigener Ressortverantwortung ernst, müßte die Kanzlerin ihren Innenminister entlassen, um ihr Gesicht zu wahren. Eine Regierungskrise wäre die Folge, ein Koalitionsbruch denkbar mit möglichen Neuwahlen. Ein realistisches Szenario drei Monate nach Bildung der Koalition von CDU, CSU und SPD. Ob es wirklich dazu kommt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Jedenfalls steht die CSU geschlossen hinter ihrem Parteivorsitzenden.“

    Diese Planspiele des hässlichen Entleins aus der Uckermark sind sicherlich nicht von ihr geplant, das gibt ihr Intellekt nicht her. Der Trojaner der Faschistischen Wirtschaftskartelle unter dem Deckmantel SED/KPD/NSDAP fliegt gerade eben auf. Sie haben wie immer den Bogen überspannt.
    Zu „nun sind sie halt da“
    kommt in Zukunft
    „nun sind sie halt weg“

    Gefällt mir

    • Was Merkel von sich gibt, ist im Grunde so egal
      geworden wie das Geschwätz des Papstes, weil
      es niemand mehr hören will. Ob eine ja offenbar
      Quartalsirre je Richtlinienkompetenz inne haben
      darf, darüber schweigt sich das GG jedoch aus,
      weil die Väter des GG nie damit rechneten, das
      je ein fremdgesteuertes Alien den Posten eines
      Bundeskanzlers bekleiden würde…

      Gefällt mir

    • Bitte Mario, lies endlich mal z.B. das : www. geschichteinchronologie.com/judentum-aktenlage/zionismus/op/kalergi-plan.html
      Du versteifst dich da zu sehr auf die Sozialisten/Kommunisten als solche. Es wird dir, uns und auch der AfD nichts bringen, wenn gewisse Fakten einfach ausgeklammert werden, man muss dem Ungeheuer schon begegnen, will man es vernichten.
      Auch die Sozialisten sind nur Stellvertreter. Will man sich damit nicht befassen, kommt man leicht in den Verdacht ein U-Boot zu sein.
      Du musst einfach unbedingt ein paar entscheidende Hintergründe kennen, sonst kannste dich anstrengen wie du willst, du wirst niemals ein vollständiges Bild erhalten.
      Ungeachtet dessen verstehe ich in unserer besonderen dtsch. Situation natürlich auch die Haltung der AfD, sie will das möglichst beste daraus machen und arbeitet mit angebl. Vorurteilen – bzw., ich sehe das zur Zeit noch so. Wie sich das später einmal entwickeln wird, warte ich vorerst notgedrungen ab. Stutzig macht mich hier vor allem die Farbwahl „blau“ für die AfD – Erscheinung als solche.
      Geh‘ auf diese Seite, lies aufmerksam und du wirst verstehen was ich meine.

      Gefällt mir

    • Bei allen gebotenen Wünschen und Hoffnungen für unser Land – Seehofer wird vermutlich einlenken und einen faulen Kompromiss eingehen damit niemand hinterher schlechter da steht.
      Man kennt Seehofer – bei Büttenreden zum Karneval schießt er aus allen Rohren – hinterher läuft er zur VIP-Lounge und entschuldigt sich telefonisch bei Mutti …
      Es ist Kaspertheater!

      Gefällt mir

  6. Sehr schöner Artikel, der eigentlich nur verdeutlicht wie wahr der vor Jahrzehnten gesagte Satz von Ulrike Meinhoff ist. „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie sehr wohl zwingen immer unverschämter zu lügen.“

    Gefällt mir

    • Ja wirklich, du hast zuviel nachgedacht, vor allem nur in eine Richtung, und dabei übersehen : diesen Satz kann jedes Lager für sich in Anspruch nehmen, sein Absender ist so wandelbar wie das Wetter.

      Gefällt mir

  7. Die Unberührbare, die Bergpredigt und der Tod

    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, so sprach der Hippie aus Nazareth.
    „Ein Akt der Humanität“, so sprach die Unberührbare aus Mac Pomm.

    Die „Nächsten“, dass sind unsere Verwandte, unsere Freunde, unsere Familie und vielleicht sogar unser eigenes Volk, aber bestimmt nicht wildfremde, marodierenden Horden aus einer fernen Welt.

    Die Unberührbare betrat 1989 unbekanntes Terrain. Sie wurde mit offenen Armen empfangen. Herzlich Willkommen schallte es im ganzen Lande. Man gab Ihr Brot, Wohnung und Arbeit. Sie lernte fleißig und schleichend integrierte Sie sich in die unbekannte Gesellschaft. Unmerklich eroberte Sie die neue Welt. Die Bürger überhäuften Sie mit Lorbeeren und Auszeichnungen. Sie berührte die Herzen der Menschen. Die Deutschen vertrauten Ihr und wählten Sie zu Ihrer Anführerin. Doch dann, plötzlich und unerwartet, öffnete Sie das Tor zur Finsternis, der Antichrist betra die Bühne und eroberte die schöne neue Welt.

    „Sesam öffne Dich“ wiederholte sich, diesmal millionenfach. Willkommen schallte es im ganzen Land. Man gab ihnen Brot, Wohnung und Arbeit. Sie lernten fleißig und schleichend eroberten sie die neue Welt. Schon nach kurzer Zeit dominierte der Antichrist das Geschehen und das Schreckliche nahm seinen Lauf.

    Ade Bolacho, einer der Schlächter von Woolwich, sagte seelenruhig und blutverschmiert in die Kamera „Seht, Eure Regierungen schützen euch nicht. Das hier ist kein Mord, sondern Krieg. Ihr seit Soldaten und wir auch“.

    Sie hackten auf Lee Rigby ein, als sei es ein Stück Fleisch. Sie zerstückelten ihn und zerlegten ihn in seine Einzelteile.

    Die Soldaten Allahs haben keine Hörner auf dem Kopf und riechen auch nicht nach Schwefel. Die Unberührbare auch nicht, aber beide kommen aus den Abgründen menschlicher Perversion.

    Gefällt mir

  8. Gesamteuropäisch ist die Mehrheit der Einwohner sich einig,
    dass Armutsflüchtlinge, also 95 % der Einreisenden, zurück
    befördert werden müssen. Und dies nicht in 20 Jahren, jetzt
    und ohne faule Kompromisse. Abflug in die dann behauptete
    Heimat, mit oder ohne Papiere, so am Zielflughafen abladen
    und sofort wieder durchstarten.

    Gefällt mir

    • Der Meinung schließe ich mich an und stelle fest, dass die MSM mit Macht uns ein Bild einprügelt, wo angeblich die Mehrheit für Merkel ist.
      Hatte heute (16.06) gerade in Focus-Online eine merkwürdige Umfrage gelesen zum Thema: „Hart bleiben oder nachgeben“. Das sollte man mal gelesen haben, der überwiegenste Anteil der Befragten sprechen sich eher FÜR Merkels Politik und fordern eher ein Einlenken von Seehofer.
      Ich gehe mal davon aus, es sind überwiegend Leute denen noch nicht bewusst ist, was sich in Deutschland in den nächsten Jahren hier abspielt und die haben für sich noch keine Konsequenzen überdacht, zukünftig unter dem Islam zu leben. Denn Merkel wird permanent ihre Schande wiederholen wollen und darum kämpft sie mit den schmutzigsten Mitteln der Manipulation.

      Gefällt mir

  9. Hinter jeder Revolution,haben Zionisten gestanden.Ob in Frankreich 1789 oder Rußland 1917…….immer waren es jüdische Geldhäuser, die die Mittel dafür zur verfügung stellten. Die Welt wird durch Zentralbanken,die BIZ,den IWF usw.beherrscht……..
    eine mafiöse Struktur zum Schaden aller Völker. Europa speziell, wird durch die Großbank Goldman Sachs gesteuert und die
    Jüdin Merkel hat ihre Rolle in der damaligen Sowjetunion gelernt und kann sie heute anwenden.
    Vielleicht war das ein Einzelfall? Marx am 4.1.1853 in der in New York erscheinenden russischen Zeitung ‚The Russian Loan‘:
    „So finden wir, dass hinter jedem Tyrann ein Jude, hinter jedem Papst ein Jesuit steht. Wahrlich, die Gelüste der Unterdrücker wären hoffnungslos, die Möglichkeit von Kriegen unvorstellbar, gäbe es nicht eine Armee von Jesuiten, das Denken zu drosseln, und eine Hand voll Juden, die Taschen zu plündern.“
    Das hat schon Karl Marx gewußt.Leider hat er in seinen Büchern später davon nichts mehr geschrieben..

    Gefällt mir

    • Sach ma ??? Marx war selbst Jude ! … kein Wunder dass er fortan die Klappe hielt, man wird ihm die Leviten schon gelesen haben.
      Ich will dabei nicht ausschließen, dass der „gute Mann“ zuweilen unter Drogen stand und nicht immer Herr seiner Aussagen war.

      Gefällt mir

  10. Es erscheint alles zu einfach zusammen zu passen, wenn,
    wie schon in der Bibel, der Jud die Schuld an allen Kriegen
    und sozialen Verwerfungen trägt. Es bleibt aber eine Frage
    dabei übrig: Wer steuert eigentlich die Finanz-Juden fern ?
    Denn freiwillig kann man ja nicht so dämlich sein, sich nun
    gewollt auf dem Präsentierteller feil zu bieten, und auch als
    hauptverantwortlich Schuldiger zumindest indirekt zu outen.
    Folge wäre ja langfristig ein Erstschlag gegen Israel selbst,
    und eine ja offen ausgetragene Judenfeindseligkeit in allen
    Ländern, in denen Juden durch die Kontrolle des Geldes an
    den Hebeln der Macht manipulieren, und man listigerweise
    einen zeitgleichen weltweiten Bankrott gezielt herbeiführte,
    um ihnen die „Geschäftsgrundlage“ dadurch zu entziehen.

    Gefällt mir

    • @ Marcus

      Empfehle dringend des ehem. brit. Star Journalisten, Douglas Reed, aufklärerisches Jahrhundertwerk „Der Streit um Zion“.

      Gibt’s sogar in Deutscher Sprache kostenlos im Internet als pdf Datei.

      Oder die aufklärerischen Schriften von Prof. Kevin MacDonald. U.a. ‚Die Kultur der Kritik‘, gleichfalls ein absolutes ‚Muss‘ (um zu verstehen) oder die Schriften des franz. ähäm…’Rechtsphilosophen‘, Herve Ryssen, so z.B. ‚Die religiösen Ursprünge des Globalismus‘.

      Findet man gleichfalls kostenlos im Internet.

      Da wird Ihnen geholfen!

      Gefällt mir

      • Diese Aussage von Marx,war in den Anfängen der 68-er Revolution deren Hauptslogan—-bis sie eingefangen und auf Linie
        gebracht wurden,genau wie Marx. Bezahle Deine Hauptfeinde und Du bist die größte Bedrohung los.
        Marx hat ja später nie etwas gegen die Großbanken und deren „Geschäftsmodell“ geschrieben.Er hat das Hauptaugenmerk
        auf die böse freie Marktwirtschaft und vor allem auf die Fabrikbesitzer gelenkt.Das Proletariat auf ihre Arbeitgeber gehetzt,
        um den Menschen die Lebensgrundlage zu entziehen.Das war seine Aufgabe von den übergeordneten Mächten.
        Deshalb findet er momentan ein fulminantes Comback, überall in den Medien.

        Gefällt mir

      • Ich weigere mich aber, mir von schriftlichem Machwerk
        angeblich helfen zu lassen.

        Mein logisches Problem dabei: Wenn der Determismus
        ja schon schriftlich festgelegt war, bevor man überhaupt
        von Christen oder den Islam sprach, dann wurde er nun
        im Grundsatz aus anderen Gründen entwickelt. Also als
        Streitschrift gegen die Dynastien vergangener Zeiten.
        Und ob sich irgendeine Hühnerfurzsippe, die sich später
        als jüdisch / zionistisch bezeichnete, sich für auserwählt
        oder berufen vor 3000 Jahren hielt, das dürfte heute nun
        eher im Bereich „behandlungsbedürftiger Wahn“ liegen.
        Gegenwartsbezogene Rechtfertigungen kümmern mich
        dabei nicht so sehr. Lesen kann ich das ja auch später.

        Es gibt also weder für Christen noch für den Islam dann
        gegenwärtige Gründe, diese Wahnvorstellungen jemals
        in der heutigen Zeit auch nur zu akzeptieren. Man würde
        also im Grunde sagen müssen: Man hat Euch den Staat
        Israel erlaubt und zugestanden, jetzt habt ihr einmal den
        kindlichen Willen durchgesetzt, und ab jetzt ist nur Ruhe,
        sonst ziehen wir andere Seiten auf !

        Gefällt mir

    • Marcus, die werden von ihrer Überzeugung gesteuert, auserwählt zu sein. Das sind Verrückte, das macht sie so gefährlich.
      Und wenn denen die Allmacht über das Geld gehört, wer außer ihnen selbst, sollte da einen weltweiten Bankrott herbeiführen können. Das ist ja gerade der Witz dabei, wenn ich etwas kontrolliere von dem alle Welt abhängig ist, dann hab ich alle in der Hand. Wer aufmuckt und sich selbsständig machen will, dem beschere ich mithilfe meiner vielen anderen abhängigen einen Krieg, die zwinge ich Krieg für mich zu führen.
      Und wenn man jetzt denkt : ok, dann schließen wir uns eben alle zusammen, dann haste genau den Zustand herbeigeführt der sowieso angedacht wurde, nämlich eine Globalität, die sich auch noch selbst dezimiert indem sie einen crash auslöst. Der bedeutet nämlich auch wieder Krieg.
      Das kann man drehen und wenden wie man will, der der in dem Spiel die Bank hat, hat die Macht über alle Spielabläufe.
      Meiner Ansicht nach, sollte man also nicht versuchen die „Geschäftsgrundlage“ zu entziehen, sondern auf ganz althergebrachte und mit Erfolg erprobte Weise, das Nest auszuräuchern.
      Kannst doch nicht einen Weltkrieg provozieren, nur um ein paar Möchtegerngötter loszuwerden. Ich zünde ja auch nicht mein Haus an, nur um Ungeziefer loszuwerden. Ich suche das Nest und unterziehe es einer Behandlung.
      In unserem Fall, sind für sowas Geheimdienste zuständig. Das weiß auch der Gegner, deshalb hat er auch dort seine Präparierten installiert, er will wissen was geplant wird und nach Möglichkeit selbst der Planer sein. Die Infiltration aller Systeme bringt Sicherheit.
      Das „Gute“ braucht eben auch einen deep state, anders ist da kein Blumentopf zu gewinnen.

      Gefällt mir

      • Ja diese Bücher sind sehr gut……..noch besser ist allerdings das Buch vom jüdischen Autor Gerard Menuhin…….
        „Wahrheit sagen,Teufel jagen“—-gab es lange Zeit bei Amazon in Deutsch zu kaufen,momentan nur in Engl.
        Beim Luehe Verlag und beim „Schelm“ ist es aber noch in deutsch frei erhältlich.Auch im Internet leicht herunterzuladen.
        Sollte an allen Schulen weltweit als Lehrbuch eingeführt werden.

        Gefällt mir

      • Zwei Weltkriege wurden uns von den Zionisten schon
        aufgezwungen, es gäbe keinen Grund, deswegen aus
        Furcht vor den Konsequenzen dann in Zurückhaltung
        zu verfallen. Wie ich dich einschätzte, unterscheidest
        du zwischen Tätern und einfachen Volkszugehörigen.
        Wenn die Geldgeber im Hintergrund einen über einen
        ganzen Kontinent hinweg ja Bürgerkrieg provozieren,
        indem sie diese Länder mit Kulturinkompatiblen fluten,
        was wäre eine gerechtfertigte Reaktion darauf ? Man
        kann den Nazis vieles nachsagen, Kenner der Materie
        scheinen sie eher nicht gewesen zu sein. Sonst würde
        ggf. schweres Gerät nach Palästina geschafft worden,
        sein, um den Berg ZION abzutragen, und stattdessen
        wäre da ein Massenhügelgrab angelegt worden. Eine
        Geste, die jeden Juden ins Mark trifft, und von der der
        sich auch nicht so schnell wieder erholt. Aber auch nur
        die finsteren Seilschaften (Deep State ) aufzureiben, es
        ist selbst für Geheimdienste die fast unlösbare Aufgabe
        schlechthin, weil man nicht das gesamte Netzwerk auf
        einmal enttarnen könnte. Immer bleibt da jemand übrig,
        der einfach in der Hierarchie aufsteigt und weiter macht.
        Das würde auch erklären, wieso der generelle Genozid
        bevorzugt wurde, denn nur, wenn keiner überlebt, kann
        man ohne geheimdienstliche Ermittlung dann ja davon
        ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Netz-
        werk weiter fortbestehen kann, eher unwahrscheinlich
        ist. Unlösbar ist nun die Enttarnung der nicht jüdischen
        Zuträger und Mitläufer, die nicht Personen des öffentli-
        chen Lebens sind. Es ist nicht die Frage, ob, sondern
        die Frage, wann ein fanatischer Selbstmordattentäter
        aus dem Allahisten-Verbreitungsgebiet in Israel einen
        schwerwiegenden Zwischenfall auslöst, und Israel da
        die Verteidigung durch die Bündnispartner einforderte.

        Gefällt mir

      • Marcus,
        nee, ich gehöre ausdrücklich nicht zu den Leuten, die permanent irgendwelche Unterschiede entdecken wollen und sich somit zum Deppen vor sich selbst machen. Genausowenig wie ich glaube, dass Allahisten ehrliche Leute sein können, genausowenig glaube ich an jedwede jüdische Redlichkeit. Und falls es die doch irgendwo geben sollte, dann bin ich die letzte, die sich in diese Lügengebäude aufmacht, um den einen unter tausenden zu finden. Mein irdisches Leben ist begrenzt und ich will noch in diesem einen Erfolg auf breiter Linie sehen.
        Und ja, die Mitläufer, die Halbseidenen, die Berufsopportunisten, die Wandelröschen, die Immerprofiteure, die sind in der Tat noch mal eine ganz eigene Spezie. Wie man denen habhaft werden soll, ist eine andere große Preisfrage.

        Gefällt mir

      • @ Mona Lisa

        Es widerspricht ja der menschlichen Natur, schier alles und jedes
        abzuwägen, zu grübeln oder Fallunterscheidung ohne konkreten
        Anlass vorzunehmen. Aber nun Ungeziefer gezielt zu bejagen ist
        eine Fallunterscheidung, weil man ja die Katze ggf. da verschont,
        obwohl sie im Zweifel aber lauter Ungeziefer im Pelz hat. Womit
        ich bildlich sagen möchte, Ungeziefer zu beseitigen, ohne deren
        Überträger ( im Zweifel die Struktur eines politischen Systemes )
        zu bearbeiten und die Zutrittsöffnungen / Nistmöglichkeiten dann
        ebenso, beseitigt so einzelne Individuen, nicht aber das Problem
        an sich. Zeit Fenster auf, Bombe drauf, Problem beseitigt, würde
        also nicht den gewünschten Erfolg bringen.

        Das menschliche Früherkennungssystem, so es denn überhaupt
        noch intakt ist ( was offenbar bei immer mehr Menschen ja nicht
        mehr der Fall zu sein scheint ) bearbeitet diese „Anfragen“ in unter
        0,001 Sekunden abschließend, mit einer anschließenden Reaktion,
        und nur die dauert dann so lange, dass die Reaktionszeit am Ende
        0,2 und 0,3 Sekunden liegt.

        Und „Prinzen“, die damit zufrieden wären, alle Tage „Eintopf“ auf
        dem Tisch vorzufinden, sollen indes auch ziemlich rar gesät sein…

        Übrigens frage ich mich ohnehin, warum Israel so darauf besteht,
        mitten in einer geologisch aktiven Zone zu siedeln, die geologisch
        langfristig ohnehin gänzlich von der Landkarte verschwinden wird.

        Gefällt mir

  11. @ Marcus
    Meine Zustimmung für Ihren Gedankengang. Dazu ergänzend meiner. Ist es nicht so dass der Mensch am besten kann wenn er EINEN Schuldigen benennen kann? Dabei könnte die Antwort auch etwas einfacher sein. Durch unser Wesen sind wir alle „Schuldig“ in dem „wir alle“ an den 7 Todsünden festhalten.
    Allerdings kommt der Mensch nicht gegen seine Natur an.
    Stellt sich die Frage „war die Welt vor dem Judentum eine bessere Welt?“ oder bestätigt die Geschichte doch meine Theorie?

    @ Mona Lisa
    Das was Du als Empfehlung vorschlägst kenne ich längst. Nun, wenn wir die Ereignisse ansehen könnte das mit dem Plan schon stimmen. Allerdings gebe ich zu bedenken dass der Plan sehr alt ist und der Menschlichen Planung oft ein Strich durch die Rechnung gemacht wird. Diesen Strich können wir eben beobachten, ob er zu Ende geführt wird werden wir sehen.
    Aber zurück zum Plan der nur so von Schwachsinn strotzt. Man braucht eine Masse mit einem IQ von 90 um Herrschen zu können? Was im Umkehrschluss bedeutet, die Herrschenden hätten einen IQ von über 90, der nur durch Inzucht erreicht wird und bestehen bleibt. Genau das Gegenteil ist der Fall, wie uns die Forschung lehrt. Dazu einen Spruch „der Dumme ist des G`scheiten Feind“. Was wiederum bedeutet, dass die IQ niederen eine große Gefahr für die Herrschenden darstellen würde.
    Du siehst, ich betrachte die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel als Du.
    Zur Blauen Farbe, nun den Bogen auf Kalerie bzw. Hooton und EU-Flagge im Negativen sinne zu spannen geht dann doch ein wenig zu weit, wie ich meine.

    Da sehe ich eher den Zusammenhang wie folgt:
    Die Farbe Blau: Blau wirkt beruhigend und entspannend. Diese Farbe eignet sich optimal, um inneren und äußeren Frieden zu finden, um Stress und Hektik abzubauen. Blau löst nervös bedingte Verkrampfungen, die Muskeln lockern sich und das Herz kann sich wieder beruhigen. Blau vermittelt die ausgleichende Energie, welche die Deutschen benötigen, um den zunehmend hektischen Alltag ruhig und gelassen zu bewältigen. Blau wird in der Farbtherapie unter anderem zur Behandlung von Rechtsbrüchen, Steuergeldverschwendung, fieberhaften Geistigen-Erkrankungen und Rückgratlos-schmerzen eingesetzt. Als meditative Farbe, lässt sich Blau zur Abkühlung vom Tagesstress durch Zuwanderung, zur Regeneration wir holen uns unser Land zurück und Erholung, Rechtsstaatlichkeit, einsetzen.
    Bezüglich des Festbeißens an den roten Socken. Selbst wenn der Strippen-ziehende Hintergrund so ist wie Du denkst, so sind doch die Sozialisten deren sichtbares Werkzeug und ich kann nur das bekämpfen was ich sehe und greifbar habe. Stellen wir uns vor wir, also die Deutschen, nehmen uns den Bundestag und deren Abgeordneten einzeln zur Brust, stellen die richtigen Fragen um zu erkennen welchem Herrn sie dienten, dann hätten wir den nebulösen Hintergrund sichtbar gemacht.
    Aber zuerst muss ich an das Sichtbare ran.

    @ diedrichvonbern
    Ich weiß ja Sie sind eine wandelnde Bibliothek, wissen zu allem etwas. Aber kann es nicht sein dass wenn man sich nur auf das belesene verlässt man schnell den Bezug zur Realität verliert. Wir erleben doch, z. B., endlose Kopien von Zitaten die a, zu einer bestimmten Situation gesagt wurden b, die Situationen nie eins zu eins übertragbar sind. Beispiel:
    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war“
    Was Roosevelt nicht sagt ist, wie viel geplantes ging schon in die Hose.

    Gefällt mir

    • Von denen“Geplantes“ ging noch nie in die Hose. Wie durch Zufall ist der Chef der EZB,Mario Draghi,Jesuit.
      Der neue Papst Franziskus,der Oberste der Jesuiten. Folglich auch seine Handlungen in der Umvolkungspolitik der EU
      dementsprechend.
      1957—-Betrug von Anfang an unter der Knute von Rom.
      Die Unterzeichnung der Römischen Verträge von 60 Jahren durch die sechs Gründungsmitglieder der heutigen EU hatte einen gravierenden Makel: Die Vertreter Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Belgiens, Luxemburgs und der Niederlande setzten am 25. März 1957 ihre Unterschriften unter leere Verträge zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und zur Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) sowie ihrer gemeinsamen Organe.

      „Wir haben danach herausgefunden, dass der Vertrag von Rom, das tatsächliche Dokument, leere Seiten hatte“, sagte der britische Journalist David Willey, der damals über die Unterzeichnung berichtete, in einem Interview mit AFPTV.

      Gefällt mir

      • @ S. Roeder

        Wie durch Zufall ist der Chef der EZB,Mario Draghi,Jesuit.
        ———-
        Vor allen Dingen ist er „Geldman & Sucks Boy“ – also Rothschild Agent!

        Wie die ähäm…Jesuiten (eine antichristliche Organisation) da hinein passen, lässt sich sehr leicht nachvollziehen.

        Gefällt mir

      • Die sogenannte “ Beschwichtigungsphilosophie“ hat Eingang in alle
        Lehrpläne der Schulen gefunden. Schülern wird ja viel erzählt, aber
        vor allem, alles sei ja „vertraglich geregelt“, „gut und richtig“. Die viel
        wichtigere Frage, was da eigentlich so genau drin steht, wird elegant
        umschifft, Generationen von Bürgern gehen ungebildet von Schulen
        ab, und werden willige Mainstream- Wählerwerkzeuge ihrer Peiniger,
        können die Mächtigen nicht mit allzu kritischen Nachfragen stören…

        Es widerspricht der Logik, dass, nur weil „Egon einen Plan hat..“, das
        dauerhaft unentdeckt bleibt, und, dass sich dagegen kein Widerstand
        oder Protest formiert. Juden hätten keine „besonderen Gaben“, durch
        die deren Auserwähltheit sachlich begründet würde, mit einem IQ um
        95 im Durchschnitt wären sie ja nicht wirklich „biologisches Kulturgut“,
        das unbedingt erhaltenswert wäre, das Verschwinden dieses Volkes
        also kein echter Verlust für die Menschheit: Letztlich ist das Spukvolk
        reduzierbar auf: „Wir setzen damit nur den göttlichen Plan um, siehe
        Bundeslade…“ Umso nachdenklicher stimmt dabei, dass aber sowohl
        die Bibel als auch der Koran die einstmalige Existenz der Bundeslade
        ohne Not / „religiös motivierte Notwendigkeit“ schriftlich zu bestätigen
        scheinen. Im Grunde haben wir es mit schriftlicher Falschaussage auf
        Bestellung dabei zu tun, es gibt keinen „theologischen Zusatznutzen“,
        der sich dabei für das Christentum oder den Islam tatsächlich ergäbe.

        Und dann sind wir nun schon bei des Pudels Kern, der Legaldefinition
        der „theologischen Spielfigur“ Gott / Allah.

        Eine begreifbare historische Persönlichkeit ist es natürlich nicht, weil
        weder Jesus Christus noch Mohamed „einfach vom Himmel gefallen“
        sind, müssen sie also aus logischen Gründen nun einen Vater haben
        in einem gesellschaftlichen Umfeld, das Frauen arabisch korrekt eine
        Gleichberechtigung auch konsequent verwehrt, zumindest was deren
        eigene Bedeutung bei der Nennung in Geburtsnachweisen anbelangt.
        Selbst der christliche Gott wird im arabischen Dialekt All-Ah genannt,
        wie selbstverständlich übrigens. Nimmt man mal die „goldene Regel“
        der Bergpredigt hinzu, müsste ja „Gott“ aus mitteldeutsch „guthe bzw.
        gutte that“abzuleiten sein. Als „Schelm“ füge ich, wahrscheinlich sehr
        zum Leidwesen insbesondere von dvb hinzu, schon die Bergpredigt
        enthielt die Anweisung, sich stets wie ein wohlüberlegter „Gutmensch“
        zu verhalten, also, nach reiflicher eigener Überlegung, nur zu handeln,
        wie man meint, dass es gut sei, weil man es so selbst gut heiße, wenn
        es in derselben Art und Weise einem selbst widerfahren würde…

        Und wo Massenträgheit bei gesellschaftlichen Veränderungen nun eine
        der Todsünden gewesen wäre, ist zumindest theologisch unbegründet.

        Immerhin hat sich die Menschheit aus dem Würgegriff des „theologisch
        betreuten Dahinsiechens“ mit der Bezeichnung „Leben“ weitestgehend
        verabschiedet bzw. gelöst, jedoch die weltliche Variante „Sozialismus“
        überhaupt nicht als „künstliche Ersatzreligion und Irrlehre“ identifiziert
        bislang, also die auch nicht vom Verstand und Gefühl her überwunden.

        Die Faszination des „Garten Eden“, in dem für alle und alles gesorgt ist,
        ist ein unrealistischer Menschheitstraum, das haben aber nur wenige je
        erkannt. Leider ja die Falschen zuerst, denn diese bildeten konspirative
        Gemeinschaften und lassen so heute weltweit „die Puppen tanzen“, die
        Völker der Welt sind nur austauschbares Humankapital, leider eben nun
        nicht beliebig, je niedriger der IQ im Durschnitt ist, desto unwahrscheinli-
        cher wird es, dass diese auch Aufgaben erfüllen könnten, die eine sehr
        viel höhere Intelligenz voraussetzen. Und die Völker der Welt zahlen so
        oder so ja auf jeden Fall die Zeche für die paradiesischen Zustände, in
        denen sich die verschworenen, teils heimlich Mächtigen ja eingerichtet
        haben…

        Gefällt mir

    • @ Mario Schweizer

      Was Roosevelt nicht sagt ist, wie viel geplantes ging schon in die Hose.
      ——-

      Oh, das sind aber nur Marginalien.

      Das seit dem babylonischen Talmud Geplante, geht nämlich (bislang jedenfalls) nicht in die Hose.

      Dazu braucht man sich nur die ‚Protokolle‘ rein zu ziehen!

      Und ergänzend dazu die Bibel (5. Buch Moses) lesen.

      Alles läuft (zumal nach WK II) ab – wie geplant!

      Hoffen wir nur, dass sich der Zeitgeist wandelt!

      Gefällt mir

      • Was zu beweisen währe. Wie geschrieben, es wird nur das veröffentlicht was positiv in deren Sinne ist.
        Abgesehen davon, die 2000 bis 3000 Jahre dieser Menschheitsgeschichte is allenfalls ein Fliegenschiß

        Gefällt mir

  12. „Blau wird in der Farbtherapie unter anderem zur Behandlung von Rechtsbrüchen, Steuergeldverschwendung, fieberhaften Geistigen-Erkrankungen und Rückgratlos-schmerzen eingesetzt.“

    @ Mario Schweizer
    Besonders interessiert mich, wie Steuergeldverschwendung mit der Farbe Blau therapiert wird. Vielleicht können Sie einen Hinweis bezüglich einer erfolgreich abgeschlossenen Behandlung geben. Ich gehe hier definitiv davon aus, dass Alkohol , in welcher Form auch immer, kein Bestandteil der Therapie ist.
    Bislang ist Steuergeldverschwendung in Deutschland kein Delikt und deshalb vollkommen straffrei. Sollte sich dennoch ein Steuergeldverschwender einer entsprechenden Behandlung unterzogen haben, so ist das zu begrüßen, obgleich das verschwendete Geld bestimmt uneinbringbar ist.

    Gefällt mir

    • Die Behandlung von Rechtsbrüchen beginnt mit dem Auftauchen der Polizei, indem die blaue Rundum-Leuchte beim Rechtsbrecher Panik und Reuegefühle auslöst. Rückgratschmerzen werden mit blauen Sitzbällen bekämpft, wobei Personen mit Hämorrhoiden einen grünen Schwimmring dazwischenlegen (denn Grün hilft gegen Hämorrhoiden). Fieberhafte geistige Erkrankungen (Neid oder Arbeitswut) heilt man, indem man offline geht, mit einer blauen Schlafmaske. Und an Steuergeldverschwendung Leidende reagieren sehr gut auf einen blauen Brief.

      Gefällt mir

  13. Ein Nachtrag.
    Wenn alles nach Plan läuft, dies schon seit Jahrhunderten, dann sollten sich die Kommentatoren damit abfinden, sich von hier verabschieden und ihr Leben genießen.
    Denn wie der viel Belesene und Wissende „dietrichvonbern“ uns sagt ist alles geplant und der oder die Pläne gehen immer auf.
    Also, genießt die Sonne, kauft Euch ein Eis, trinkt noch Bier und East Schweinswürstel und und und. Denn, Bibel, Talmut, Hooten, Kalerie, Merkel usw. sind Gesetz.

    Gefällt mir

    • Diese VT Rasse und deren Gesetz ist ebenso blödsinnig wie der Spruch von Juncker dass man aus der EU nicht Austreten könne.
      Wie sagte mal einer “ Verträge sind dazu da um sie zu brechen“
      Nichts ist unendlich und gegen die Natur ist nichts planbar.

      Gefällt mir

      • Mario, meine Güte, Du gehst ja ab wie Schmitz Katze.
        Hab ich gesagt, man muss die Symptome links liegen lassen ? Nee, hab ich nicht. Ich weiß, das sagen viele, ich aber bin Realist und weiß, dass das gar nicht geht. Wenn mir einer die Pistole auf die Brust setzt, kann ich nicht nach dem Waffenbauer fragen, ich MUSS reagieren und zwar sofort – das isse mal logisch.
        Langfristig aber muss ich Sorge tragen, dass der keine Waffen mehr baut bzw. mir keine Falle mehr stellt und mich gegen Windmühlen, sprich Stellvertreter kämpfen lässt – genauso logisch.
        Was nutzt es mir und nachfolgenden Generationen, wenn ich mir ein Bein gegen Sozialisten, Kapitalisten und Allahisten ausreiße, die momentane Schlacht gewinne, aber 10 Jahre später das Drama erneut seinen Lauf nimmt oder noch schlimmer unterschwelig weiterbrodelt. Das ist das, was wir jetzt lange genug erleben mussten, ich meine es reicht dicke.
        Die Losung heißt also nicht : Ich kann mich hier nur auf eine spontane Gefahrenabwehr konzentrieren, ich muss auch zusehen, dass das große Ganze im Hintergrund mal ein Ende nimmt.
        Nicht entweder – oder, sondern alles am Stück, heißt die Devise !
        Kann doch nicht so schwer sein, das zu begreifen.

        Gefällt mir

      • @ Mario Schweizer

        Den Besoffski und Hampelmann der intern. Hochfinanz mit den ‚Masters of the Universe‘ vergleichen zu wollen ist nicht nur lächerlich sondern auch sehr gefährlich und fahrlässig.

        Gefällt mir

  14. Die Sache mit dem Plan scheint tatsächlich gut zu funktionieren. Allerdings sind diese Kräfte nun im Endstadium angekommen und haben mit der Feinabstimmung Probleme. Zur WM sollte Deutschland (ganz nebenbei) mit der wichtigsten Migrantenwelle geflutet werden (sozusagen der Genickschlag mit IS-Kämpfern). Die haben aber nicht damit gerechnet, dass plötzlich die Stimmung umschlägt, weil Migranten ein Tabu gebrochen haben. Die haben den Markt für minderjährige Mädchen für sich entdeckt und decken den zu 100 % ab, weil ein Deutscher da nicht drangeht, haben aber Probleme mit der Umsetzung und lösen das mit dem Messer, was ihnen der Deutsche nun extrem übel nimmt, sodass die Stimmung umschlägt und Seehofer wahrscheinlich den Königsmörder machen wird. Daher beginnt (ausgerechnet jetzt) sich das Zeitfenster für die Globalisten zu schließen. Will sagen: wenn die Migrantenmassen ausbleibt, haben wir Zeit, unter Umständen sehr viel Zeit gewonnen.

    Gefällt mir

    • Der natürliche Feind eines jeden „Geheimplanes“ ist der
      Zufall. Eine „Umvolkung“ gegen die Zweidrittelmehrheit
      der autochthonen Völker Europas durchzusetzen würde
      die Tendenz zur Rückbesinnung auf die „nationale Idee“
      noch weiter beschleunigen. Schon heute wird an vielen
      Binnengrenzen abgeschoben, was das Zeug hält, um so
      den Dublin-Abkommen zur Geltung zur verhelfen. Was
      die deutschen MSM ja ebenso beharrlich verschweigen
      wie teils nun bürgerkriegsähnliche Zustände im Ausland.

      Wenn man jetzt noch die „gefoppten“ Einwanderer über
      die Machenschaften der Drahtzieher aufklären würde, es
      ihnen erklärt, dass sie nur auswechselbare Spielfiguren
      in einem Machtspiel sind, haben die ein „Feindbild“, und
      es findet sich mit Sicherheit ein Attentäter Kreis, dem es
      gelänge, einzelne der heimlich Mächtigen zu eliminieren,
      oder deren Operationszentren, deren Tarnung als „NGO“
      auffliegen zu lassen und zu verwüsten bzw. zu zerstören.

      Gewaltanwendung entspricht deren IQ mehr als dem des
      durchschnittlichen Mitteleuropäers, das erklärt auch, wie
      scheinbar teilnahms- und kritiklos derzeit die Masse der
      Bevölkerung diese Zustände (noch) zu ertragen scheint.

      Den Armutsflüchtlingen ist gar nicht bewusst, dass es in
      dem Machtspiel der heimlich Mächtigen gar nicht darauf
      ankommt, ob sie nun lebend Europa erreichen. Wenn sie
      es nicht tun, liegen sie zwar den „Wirtsländern“ Europas
      nicht auf der Tasche, aber sie „stabilisieren“ durch deren
      Verschwinden auch die soziale Stabilität der Lander, aus
      denen sie stammen, weil sie nun in diesen nicht mehr als
      „unnütze Fresser“ und „potentielle Bürgerkriegssoldaten“
      zukünftig zur Verfügung stehen. Passiven Genozid kann
      man das ja nennen, partiell, nicht universell, nicht völlig
      eben, und, im Gegensatz zu „früher“ , ohne „greifbaren“
      Täter, so getarnt als Zufall, Laune der Natur, Schicksal…

      Und die Toten bzw. deren Angehörige zahlen das Ticket
      in den Tod auch noch per Vorkasse selbst, ein Ticket so
      wertvoll wie ca.10 Gewehre mit entsprechender Munition,
      deren Verkauf an irgendeinen Kriegstreiber man sich nun
      dann noch für später aufheben könnte, ergibt so win win
      auf ganzer Linie. Wie „damals“ bei der Bagdad Bahn, als
      Philipp Holzmann gut verdiente, und die Deutsche Bank
      auch, nicht zuletzt auch am Ticketverkauf an Armenier,
      genau die, die mit der Bahn zu ihrer Ermordung reisten…
      Aber eine deutsche Beteiligung ist wie immer ja völligst
      ausgeschlossen, historisch unwahrscheinlich, obwohl ja
      schon die Korrespondenz der dort leitenden deutschen
      Ingenieure mit Kaiser Wilhelm das Gegenteil beweisen.

      Die heimliche Macht, die kein Gesicht zeigt, und immerzu
      Dritte die Drecksarbeit erledigen lässt, ist ein erbärmlicher,
      von jämmerlichen Feiglingen durchsetzter Sauhaufen, der
      stets nach der Ordnungsmacht ruft, wenn je auch nur mit
      der Faust die Drohgebärde in ihre Richtung geäußert wird…
      „Israel Live“ sozusagen, nur einfach im größeren Maßstab.

      Wie verletzbar sie letztlich sind, zeigt sich dadurch, dass
      sie u.a. NetzDG und DSGVO und die Videoüberwachung
      öffentlicher Plätze einführen mussten, und als Neusprech
      einen „Gefährder“ definiert zu haben glauben. Eine Macht
      des Wortes ( aus, aus Sicht der Mächtigen, unberufenem
      Munde ) wie im Internet haben diese definitiv unterschätzt.
      Wie hilflos das alles ist, zeigt sich daran, dass „gelöschte“
      Posts ja oft nicht wirklich verschwunden sind und ggf. auf
      anderen Seiten, z.T. mit kritischen Anmerkungen, ja doch
      wieder veröffentlicht werden.

      Es geht und ging niemals um den Schutz der Bevölkerung,
      nur darum, Daten zu sammeln, um Bewegungsprofile und
      Protokolle anzulegen von Personen, die den Mächtigen ja
      so nicht geheuer sind. Wenn durch „dummen Zufall“ dabei
      mal ein Normalbürger von der Beweissicherung profitierte,
      weil doch mal eine echte Straftat aufgeklärt wird, soll dies
      ja lediglich Abfallprodukt anderweitiger Ermittlungsgründe
      sein, die dem Normalbürger natürlich verheimlicht werden…

      Merksatz: Bist Du nur normal und nicht mächtig oder hast
      gute Beziehungen zu Mächtigen, hilf Dir selbst, es kommt
      Dir sonst auf die Schnelle definitiv praktisch keiner zu Hilfe…

      Gefällt mir

      • Marcus, die Sache mit der Neger-Instruktion haste gut durchdacht. Allerdings gehste dabei davon aus, dass die eine, unserer ähnlichen, Intelligenz besitzen, dem ist leider nicht so. Neger nehmen was sie kriegen können, leben von der Hand in den Mund, ihr Land, ihre Völker sind ihnen egal. Die sind nur auf eine Sache archaisch stolz und das ist ihre Hautfarbe, damit wird gearbeitet, sie kriegen den Hass auf Weiße schon mit der Muttermilch verabreicht.
        Bevor man denen also was vom Gipskrieg gegen ihre Völker erklärt hat, wäre es vielleicht besser, die ganz direkt mit fakes zu füttern. Die brauchen für die richtige Reaktion keine Geschichtskunde, die brauchen einen momentanen Grund. So wie ein getretener Hund, – der reagiert auch nur auf das, was gerade eben mit ihm passiert, nicht auf die Geschichte seiner Züchtung, seiner Mißhandlungen in Gefangenschaft, seine schlechte Ernährung usw., der beisst immer dann, wenn er geschlagen wird. Es muss also etwas her, was der Neger sofort kapiert und wogegen er Reflexartig reagieren kann.
        Was das sein könnte, darüber zerbrech‘ ich mir schon Monate den Kopf – was gibt deiner dazu her ?

        Gefällt mir

      • @ Mona Lisa

        Negervölker mögen ja eine nach westlichen Maßstäben nun
        niedrigere Intelligenz haben, sie sind aber anders intelligent.
        Um mal einen bösen Satz zu prägen: Wo Menschen gar nie
        etwas nach westlichen Maßstäben gelernt haben, kann man
        auch keine klinische Altersdemenz diagnostizieren, weil sie
        ja von vornherein „außerstande“ waren, etwas zu vergessen,
        was sie zuvor noch nie gelernt haben. Sie wissen es ja nicht
        nicht mehr, weil sie erkrankt wären, sondern weil sie es noch
        nie gewusst haben.

        Der Neger lebt vom Austausch mit Gleichgesinnten und der
        Familie. Nimm ihm das Handy weg, beleidige seine Familie,
        sofort ist er auf Betriebstemperatur. Phänomene wie die als
        „Nigeria-Connection“ bzw. „Kenia-Connection“ nun bekannt
        gewordenen Betrugsmaschen lassen nicht darauf schließen,
        dass es wirklich eine Frage der Intelligenz ist.
        Was ich schon etwas auffällig finde, ist, dass ja Negerfrauen
        so relativ häufig mit hochpreisigen Fahrzeugen hier auffallen,
        die sie wohl kaum mit den „Früchten ehrlicher Arbeit“ bezahlt
        haben können, und das ja nicht nur auf Neger beschränkt ist,
        bei arabischen Clans trifft man das Phänomen genauso an.

        Bei Fake-News würde ich zuerst daran denken, dass man es
        damit versuchen könnte, dass sie bald ihre „Statussymbole“
        an den Staat verlieren, weil sie diese mit dem Erlös aus den
        bekannten Straftaten bezahlt haben. Und man bekommt sie
        zielsicher mit Fake- Abschiebungsbescheiden auf die Palme.
        Der Neger reagiert stark darauf, dass er sich für „kompetent“
        hält, obwohl außer Frage steht, dass dies sehr oft nicht der
        Fall ist. Bei gekonnten Spitzen, die sie inhaltlich nicht mehr
        widerlegen können, drehen sie recht schnell durch. Das hilft
        zwar die ausführende Ebene der Mächtigen einzuschüchtern,
        man kommt an die „Mächtigen“ selbst so jedoch nicht heran.
        Da hilft nur, einen Fake-Account anlegen, unter einem nun
        „landestypischen“ Alias, und da gezielt in Landessprache (!)
        den Mächtigen „böse“ Sätze in den Mund zu legen, oder, wo
        es üblich ist, auch in englischer Sprache.

        „Sozusagen wie: Altmaier hat „durchsickern“ lassen, das er
        über die durchgehend mangelnde Eignung von Bewerbern
        um Ausbildungsplätze aus afrikanischen Staaten auch sehr
        besorgt sei und habe darüber mit der Kanzlerin gesprochen.
        Die habe ihm zugesichert, dass sie diese nun ungeeigneten
        Bewerber so nicht weiter am Sozailtropf mästen, sondern ja
        umgehend zurückschicken wolle. Zusätzlich würden nun mit
        Steuergeldern finanzierte Familienangehörige in der Heimat,
        weil nun hier Lebende ihre Sozialhilfe in die Heimat spenden,
        verstärkt ins Visier genommen, zusätzlich würde das Institut
        Western Union durch die Bankaufsicht kontrolliert, dann alle
        verdächtigen Transaktionen ausnahmslos rückabgewickelt,
        und ausnahmslos an die KfW zur Verwaltung überwiesen.“

        Gefällt mir

      • Marcus,
        ja genau, der fake-account, der wär’s !
        Über den könnte man sie auf die Palme bringen.
        Man bräuchte eine schwarze connection, eine head-line.

        Gefällt mir

  15. Interessante Bewertung von Oliver Janich: Die Bilderberger haben in Turin die Reißleine gezogen. Die haben festgestellt, dass die Umvolkung nicht funktioniert. Und aus Angst, die Kontrolle bzw. die Macht zu verlieren, haben die das OK dafür gegeben, Merkel abzusägen und die Umvolkung (vorerst) zu stoppen.

    Dafür spricht, dass die Bild-Zeitung (Döpfner war in Turin!) in einem aktuellen Artikel („Was passiert, wenn Seehofer die Grenzen schließt?“) vorgeschlagen hat, bei einer möglichen Grenzsicherung zu Österreich so vorzugehen, wie während des G7-Gipfels in Bayern (Mitte 2015). Damals überwachten 2500 Bundespolizisten die Grenze zu Österreich (insgesamt 17 000 Polizisten im Einsatz). 160 000 Reisende wurden kontrolliert und bei 105 000 Reisenden die Personendaten überprüft. Dabei stellte die Polizei 8600 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz fest und verweigerte 430 Personen die Einreise. Wohlbemerkt vor der ersten Migrationswelle.

    Halte ich für sehr wahrscheinlich.

    Gefällt mir

    • Aber als Nebenstrafe müsste jeder der Biderberger zukünftig
      anerkannte Asylbewerber bei sich aufnehmen. Als einstmals
      die „Flodders“ als Fantasiefiguren entwickelt wurden, hatten
      noch viele den Kopf geschüttelt , manche gelacht, heute sind
      „floddersche Verhältnisse“ leider europaweit Alltag geworden,
      die Hautfarbe und die Herkunft weichen logischerweise jedoch
      ab…

      Gefällt mir

    • Dem Inhalt deines ersten Absatzes, kann ich beipflichten. Die Gefahr liegt im „vorerst“. Sie werden andere Wege finden, da bin ich sicher.

      Gefällt mir

      • krass !
        würde eine Berechtigung was nützen, z.B. : hiermit bin ich damit einverstanden, dass die Redaktion meine Kommentare auf meinem PC anzeigt !?
        Ihr könntet es auch in die Datenschutzbestimmungen aufnehmen, mit dem Hinweis : Jeder der hier kommentiert erklärt sich automatisch damit einverstanden und hat die erweiterten Bestimmungen gelesen und akzeptiert.
        So wie jetzt, ist das echt doof. Man kann nix nachlesen, deshalb keine Nachträge posten und bis ihr durchmoderiert habt, weiß man gar nicht mehr, wie, wo, was, wann.

        Gefällt mir

  16. DSGVO vergrößert einseitig den Aufwand für Seitenbetreiber.
    Diese sollen so indirekt unter Druck gesetzt werden, entweder
    die Seite selbst zu schließen, oder zumindest die Funktionen
    für Kommentare einzuschränken. ein billiger, aber bewährter
    Jahrmarktstrick,aus dem Wettbewerbsrecht bereits bekannt…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.