Politik

US-Präsident verurteilt Merkels Migrations-Politik und stärkt zugleich Position der CSU

20180618_192228

US-Präsident Donald Trump ist in großer Sorge um die europäische Kultur. Die von der deutschen Bundeskanzlerin forcierten Pläne, für die Massenmigration kulturfremder Menschen nach Deutschland und Europa, lassen auch US-Präsident Donald Trump nicht kalt. Der Präsident kritisiert eine Politik, die Europa nur Gewalt und Kriminalität bringt. Trump äußerte sich zur aktuellen Asylkrise in Deutschland auf seinem Twitter Account.

Wir (Anm.Red: Die Amerikaner) wollen nicht, dass das, was heute mit der Masseneinwanderung in Europa geschieht, auch mit uns passiert!20180618_191243

„Die von der Migration bereits geschwächte Berliner Koalition wird durch das Aufbegehren der Deutschen gegen ihre Führung erschüttert. Die Kriminalität in Deutschland ist gestiegen. Großer Fehler überall in Europa, Millionen Menschen reinzulassen, die die europäische Kultur so massiv und gewalttätig verändert haben.“

20180618_191106

Nicht nur der US-Präsident kritisiert den Migrationswahnsinn in Europa. Auch die Deutschen haben eine klare Meinung zu Merkels Flüchtlingspolitik.

20180618_210406

Auch Angela Merkel hat eine sehr eindeutige Meinung zu Volkes Stimme. Bereits zu DDR-Zeiten war Merkel „nicht froh, dass das Volk auf einmal was zu sagen hatte“

Advertisements

27 replies »

  1. Hr. Trump, hat mehr politischen Weitblick, als diese Merkel mit Stasiausbildung!
    Sie ist eben nur ein „Gansterboss“, mit der Unterstützung von Willigen aus den Altparteien.
    Wie nennt man solche WILLIGEN?

    Gefällt mir

    • auch hat er mehr durchblick, als 87% der deutschen wähler!
      das ist eben der unterschied, manche können selbstständig denken und andere eben nicht!

      Gefällt mir

      • „als 87% der deutschen wähler!“

        Wie man nur immer eine Total blödsinnige Zahl aufgreift und sie weiterverbreiten muss. Eine Beleidigung an die Intelligenz der mitmenschen.

        Gefällt mir

    • der deutsche hat es nach 1945 und nach 1989 nicht geschafft, den Saustall richtig auszumisten!
      jetzt sinbd die gleichen kader dran und lassen sich nicht die butter vom Brot nehmen. zwangssysteme allenthalben, Gesundheitswesen ein einziger mafiöser haufen mit wenig oder mangelnden Leistungen. ebenso die Rentenversicherung, ein Witz, da sie heute bei ca. 50% ist, mit der Tendenz nach 40%.kriminalität wird klein gerechnet, ist aber mit dem deutschen bildungssystem zu entschuldigne, so ist es in allen belangen! aber es schein ja dem Michel zu gefallen.

      Gefällt mir

      • @ asisi 1

        …jetzt sind die gleichen kader dran und lassen sich nicht die butter vom Brot nehmen.

        —-

        Mann, Mann, Sie haben offensichtlich immer noch nicht kapiert, WER in D nach WK II die Macht ausübt, die Wirtschaft und die Medien kontrolliert und das Sagen hat.

        Gefällt mir

      • „Mann, Mann, Sie haben offensichtlich immer noch nicht kapiert, WER in D nach WK II die Macht ausübt, die Wirtschaft und die Medien kontrolliert und das Sagen hat.“

        Und wer hat diese Macht?

        Gefällt mir

      • Nachtrag

        @ Mario Schweizer

        „Holocaust Überlebende” übernahmen nach 45 das Deutsche Reich

        Eine mehr als nur schockierende Gewissheit ist die Tatsache, dass die “wenigen Juden die den Holocaust überlebten” (Originalton Merkel, Springer usw.) nicht nur in der Lage waren schon teils vor ihrer Befreiung aus Auschwitz und anderswo, die poltische und wirtschaftliche Macht in Polen, Tschechien, Ungarn und allen anderen später zur Sowjetunion gehörenden Staaten Mittel- und Osteuropa zu übernehmen.

        Zum Ende des Krieges im deutschen Reich das gleiche Bild. Die gesamte deutsche mittelständige und Großindustrie war plötzlich in jüdischen Händen und ist es noch heute. Es war die Stunde der Hortens, Tengelmanns, Jacobs, Schwarzs, Brinkmanns, Kirchs, Bauers, Springers sowie zahlreicher alter Nazis in neuen Aufsichtsräte bei Siemens, Daimler Benz, Volkswagen usw. Gleichwohl besetzten sie unter der Führung von Konrad Adenauer sämtliche politischen und andere Ämter wozu später auch der ‚Volksbund Kriegsgräberfürsorge‘ und alle Vertriebenenverbände gehören sollten.

        Es ist deshalb auch keine Überraschung Namen wie Steinbach, Saenger, Hupka, Fabritius, Gottberg, Herold, Knauer, Sauer, Schläger, Dix, Dreher, Holznagel, Mayer, Walther, Heerwagen, Mrozek, Mühle, Pawelzek oder Ziegler, allesamt auf jüdische Abstammung hinweisend, gleichzeitig auf vier verschiedenen Listen von Opfern und Tätern zu finden. Jewish Gen, Nazi Listen, Auschwitz- Transportlisten und im Vorstand des Bundes der Vertriebenen (BdV).

        Gefällt mir

  2. Nichts geschieht zufällig, selbst in der Politik nicht, oder denkt jemand, die Politikmarionetten können machen was sie wollen?
    Ihren „Fresstrog“ den sie schützen wollen interessiert „die da oben“ einen Scheißdreck, ….“die da oben“ haben einen Plan….,die Fresstrogbewacher bewachen eben nur ihren Fresstrog und nur das ist ihr maximaler Horizont

    Gefällt mir

  3. Lieber Herr Trump,
    Sie sind ja wie so einige Deutsche behaupten die Alliierte Besatzungsmacht. Dazu eine Bitte, setzen sie wieder die Alliierte Militärverwaltung ein und sorgen sie für Ordnung in der BRD. Und bitte, ziehen sie noch einmal die Entnazifizierung durch aber im gesamten. Also eine Entsorgung der sozialistischen Parteien und des sozialistischen Gedankengutes dies unter Todesstrafe.
    Sollten sie das nicht können würde es den Schluss zulassen das Sie eben nicht Besatzungsmacht sind. Auch das wäre eine gute Erkenntnis.
    Dankeschön

    Gefällt mir

    • Der muss allerdringlichst seine Geheimdienste in den Griff kriegen, nur die können in DE noch was ausrichten. Alles andere auf militärischer Basis, würde unweigerlich in einen Weltkrieg führen.

      Gefällt mir

      • Eigentlich wollte ich nur etwas dem Geschwätz von der alliierten Besatzungsmacht, also USA, welches unsere sozialistischen Landsmänner an den Tag legen entgegen halten.
        Sollte die USA Militärisch intervenieren wird es keinen Weltkrieg geben, ganz im Gegenteil es würde Unterstützung von den Europäischen Ländern geben. Da bin ich mir sehr sicher.
        Denn die BRD ist seit merkel mehr als verhasst. Ja warum wohl werden alle „Reisenden“ in Richtung BRD durchgewunken? Die Rache für BRD Austerität, die Rache für die Exportüberschüsse, die Rache für zerstörte Wirtschaft und einführung des Euros, die Rache für die BRD Werbung „ihr Kinderlein und armen der Welt kommet usw. (schon mal bewusst geworden was für eine ekelhafte schmutzige Spur die kommenden Kinderlein in den durchreisenden Ländern hinterlassen? Ekelhafte Exkremente, Müll und Tote) Das alles hat die BRD unter merkel ausgelöst, das schlucken die anderen nicht so einfach.
        Einmal Hitler und einmal merkel, das dürfte für die Stolzen Europäer jetzt genug sein. Die wollen kein 1000 Jähriges Reich unter deutscher oder subdeutscher, Brüssel, Führung.

        Gefällt mir

      • Ja eben : „die BRD ist verhasst“ – Merkel ist dann nur noch ein Pseudonym.
        Wenn die Schreckschraube die EU-Nationen gegeneinander aufgebracht hat, ward die Dumpfbacke auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Ihre Sekte schreckt hier nicht vor einem Innereuropäischen Krieg zurück – von wegen EU-Frieden, der ist denen herzlich egal. Die haben es nicht auf Stabilität, sondern auf Vernichtung abgesehen. Wie die am Ende stattfindet, ist ihnen wurscht. Naja, und was dann folgt, kann man sich ja denken : wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte.

        Gefällt mir

  4. Dazu passt was Trumps Vorgänger Hussein Obama am 23. März 2014 bei den Bilderbergern in Brüssel gesagt hat:

    „…and for the international Order that we haved worked generations zu build ordinary men and women are too small minded to govern ther own affairs.
    That order and progress can only when individuals surrender their rights to an all powerful souvereign.“

    Übersetzung:

    „…und für die internationalen Ordnung, die wir seit Generationen aufgebaut haben, sind gewöhnliche Männer und Frauen mental nicht in der Lage, um ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln.
    Diese Ordnung und dieser Fortschritt kann nur erreicht werden, wenn der Einzelne seine Rechte an einen allmächtigen Souverän übergibt.“

    Hussein, Brüssel, die Bilderberger und der „allmächtige Souverän“ (wer immer das sein soll) – das passt ja bestens zusammen!

    Wir brauchen uns daher nicht mehr zu wundern, warum genau das ab dem 4. Septemer 2015 bei uns umgesetzt wurde.

    Gefällt mir

    • Mann Mann Mann, könnt ihr euch vorstellen, dass ich zum Amtsantritt dieses Satansbratens sagte : „wird ja auch mal Zeit, dass in den USA ein Schwarzer Präsident wird !“ ?
      Ich weiß genau, ich hab das gesagt, nur fassen kann ich es heut‘ nicht mehr.
      Aber gut, wenn man sich noch daran erinnert, dann hat man eine ungefähre Vorstellung davon, wie falsch und verkehrt Gehirngewaschene ticken.

      Gefällt mir

  5. Dass Donald Trump eine ‚besondere Beziehung‘ zur Erfüllungsgehilfin von George Soros, Aniela Kazmierczak aka Merkel hat, hat er schon im Wahlkampf bewiesen:

    USA: Germans are going to riot, overthrow Merkel – Trump talks Cologne in Iowa

    Gefällt mir

  6. Das Schlachten geht weiter!

    Im Mordfall an der 16-jährigen Anna-Lena T. aus Barsinghausen bei Hannover, wurde am Montag Abend ein 24-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen.

    Der Verdächtige habe die deutsche und die dominikanische Staatsangehörigkeit, teilte die Polizeidirektion Hannover mit.

    Schon 2013 prophezeite Akif Pirincci auf der ‚Achse des Guten‘:

    „Das Schlachten hat begonnen“

    http://www.achgut.com/artikel/das_schlachten_hat_begonnen

    Das war immerhin 2 Jahre bevor Frau Merkel die Grenzen öffnete!

    Gefällt mir

  7. @Mona

    Ich hatte mich auch gefreut, dass Obama die Wahl gewonnen hatte. Allerdings war er nicht der erste schwarze Präsident, denn seine Mutter kam aus Irland, sein Vater aus Kenia, er war also der erste farbige Präsident. Richtig ist aber, dass man mit diesem Präsidenten noch einmal den Turbo zur globalistischen Weltordnung eingeschaltet hat. Dennoch muß man auch berücksichtigen, dass auch die Präsidenten Bush (Vater und Sohn) und Clinton keinen Millimeter besser waren.
    Doch die obige Aussage Obamas zum „allmächtigen Souverän“ ist höchst interessant. So wie er es sagt, kann er wohl nur den Teufel meinen. Diese Kreise verkünden immer voraus, was sie planen – leider Gottes nimmt sie keiner ernst!

    Gefällt mir

    • Barack Obama wurde möglicherweise ganz gezielt in das Präsidenten-Amt gehievt. Der befremdliche Friedensnobelpreis zum Amtsantritt, aber insbesondere seine eigene Aussage lange vor seiner Wahl zum US-Präsidenten, nicht in den Vereinigten Staaten geboren zu sein, bricht nicht nur amerikanisches Verfassungsrecht – er hätte laut Gesetz niemals Präsident werden dürfen – sondern verweist vielmehr auf den viel zitierten „deep state“, der Interessen einer globalen Elite, aus Wirtschaft, Politik und Medien folgt, darunter gesponsert von einzelnen superreichen Privatleuten, die eine neue, Weltordnung installieren wollen. Obama war kein Präsident, der passionierte Golfspieler war vielmehr ein Instrument, der mit dem Syrien Krieg, den Grundpfeiler für die Massenmigration in Europa schaffen sollte.

      https://schluesselkindblog.com/2018/04/18/hinweise-das-barack-obama-installiert-wurde-berechtigt/

      Gefällt mir

      • Obama hat in seiner Jugend Drogen genommen, und zwar über einen sehr langen Zeitraum hinweg.

        https://www.bunte.de/panorama/politik/barack-obama-schockierende-enthuellungen-es-geht-um-sex-und-drogen.html

        Weiterhin werden ihm homosexuelle Neigungen nachgesagt (Newsweek). Das alles für sich mag jetzt, für den durchgegenderten Michel, nicht der Brüller sein. Aber Obama war kein Wowereit. Er hat seine Neigungen geheim gehalten und gleichzeitig Gesetze erlassen, die Homosexuelle begünstigen. So war er der erste Präsident, der die Homo-Ehe begrüßte.

        Ja, schon klar, wir sind alle gleich. Aber wenn Politiker Gesetze initiieren, dann bitte nicht als U-Boot. Ich will wissen, wer Du bist, wofür Du stehst, und dann können wir über Deine Gesetzesinitiativen diskutieren. Alles andere ist eine Intrige.

        Und es ist noch schlimmer: die in der Schwulenszene gut vernetzte Entertainerin Joan Rivers behauptete, Michelle Obama sei ein Mann-zu-Frau-Transgender. Kurze Zeit später war Rivers tot. Wenn sie die Wahrheit gesagt hat, war „Michael/Michelle“ das zweite U-Boot im weißen Haus. Denn Obama hat auch mehrere Transgender-Gesetze erlassen (Militärdienst, Gendertoiletten usw).

        Gleichzeitig, und das ist das eigentliche Problem, fühlt Obama sich ermächtigt, Heterosexuellen zu erklären, wie sie miteinander umzugehen haben. Und in seinem erklärlichen Männerhass hat er die sogenannten Title-IX-Verfahren initiiert:

        http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/sexismus-an-hochschulen-eine-welle-des-verfolgungswahns-15260612-p2.html

        Im Kern geht es um behauptete Vergewaltigungen an amerikanischen Hochschulen. Diese werden innerhalb der Hochschule, also an der Justiz vorbei verhandelt. Beschuldigte (natürlich in der Regel Männer) erhalten keine schriftliche Formulierung der Anschuldigungen. Sie können die Beschwerdeführerin nicht als Zeugin befragen. Die Urteilenden sind angehalten, dem mutmaßlichen Opfer zu glauben (!), was Falschbeschuldigungen Tür und Tor öffnet. Die Beschuldigten werden dann der Hochschule verwiesen. Ihre Karriere ist beendet. Hochschulen, die keine Title-IX-Verfahren durchführen, werden die Fördermittel gestrichen.

        Obama war kein Präsident, sondern ein genderpolitisches U-Boot.

        Gefällt mir

    • Wollo, ganz genau, es nimmt sie keiner ernst. Und genau damit rechnen sie bei ihren Offenbarungen, deshalb machen sie sie. Wenn ich etwas völlig verrücktes plane und kann bei dessen Gewahrwerdung großen Widerstand erwarten, dann posaune ich diese Verrücktheit schon im Vorfeld in alle Welt, weil ich weiß, man hält mich für verrückt und unmöglich, man nimmt mich nicht ernst. Auch deshalb, weil ja jeder denken muss, hätte man dies wirklich vor, würde man es nicht verraten.

      Das ist genau die Arbeitsmethode derer, die vor lauter Hinterhältigkeit wirklich verrückt sind. Das sind Psychophaten, die denken dreimal um die Ecke und schlagen uns ein Schnippchen – und dies am laufenden Band !

      Gefällt mir

  8. Jedes Mal wenn ich an meinen Vater(1911) denken muß, überwältigt mich der Schmerz, es kommen unendlich viele Erinnerungen hoch. Meine Oma verstarb in den Armen ihres Sohnes, wohl kaum kann sich hier Jemand aus der heutigen Zeit vorstellen was das bedeutet.
    Ich war dabei; doch so schmerzhaft all das ist, durchströmt mich ein Stolz und Glücksgefühl das unbeschreiblich ist. Ich kenne heute nur eine Familie die alle unter einem Dach leben. Wert und Selbstwertgefühl dürfen durch sozial-bunte- Mordparolen nicht verlorengehen. Jetzt nochmal im Klartext: Falls hier Jemand verstanden hat was wichtig ist, dann solltet Ihr Gruppen bilden und Vorgehensweisen zum sehr bald eintretenden Ernstfall ausarbeiten. Jeder, welcher in irgendeiner Weise Angehörige hat und dazu zählt auch die Freundin, muß sich auf den Ernstfall einstellen. Schaut nach bei Michael Mannheimer oder bei den Unbestechlichen um nur 2 zu nennen, Erdokhan wird immer deutlicher. Erst im letzten Herbst haben Islams vor den Moscheen geschrien „erdokhan befehle und wir schlagen deutschland kaputt“. Wer die „Blogs“ durchsucht bemerkt automatisch, wie viel gesabbel dort zu finden ist. Sie gefallen sich in ihren Wortsetzungen.

    Es geht hier um Leben und Tod. Nicht ob Jemand es schlecht findet, daß zum 5000stenmal ein kleines Mädchen oder eine Frau vergewaltigt und zerfetzt wurde, oder, oder, oder. Der einzige Weg zur Rettung ist, eine entsprechende Vorbereitung zur Hausverteidigung oder zur Flucht auf bestimmten Wegen. Das geht nur mit Verstand, aber nicht mit gesabbel.
    Glaubt mir, Ihr zu allermeist sehr jungen Menschen hier, ich habe gekämpft, doch wenn man den Zufall ausschließt dann stirbt der Dümmste zu erst, die islams wollen nur eines; euch alle vernichten. Männer Genitalien und Kopf ab, Frauen zu Tode vergewaltigen. Versucht es zu verstehen, Ihr Jungen seid die Zukunft, es ist wieder soweit, ich wollte ihn nicht aber…….
    Kleine Anmerkung für die Lernenden.
    Warum ich das ß verwende hat den Grund, daß die Folgerichtigkeit in Bezug auf Aussprache und Schreibung ausgedrückt wird, deshalb lehne ich die „falsche“ Schreibweise ab. Das geht nur an die, welche es noch nicht wissen konnten.

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.