NeoFaschismus

Der Fisch stinkt immer vom Kopf und der Fischkopf hat einen Namen: Merkel

Merkel Zunge
Von „Heissluft-Horst“ und BAMF-Schergen, deren Aufgabe es ist, die illegale Masseneinwanderung zu legalisieren.

Während Ungarn Nägel mit Köpfen macht,… das ungarische Parlament hat jetzt zum 20. Juni das dringend notwendige „Stop-Soros“- Gesetzespaket angenommen, was die Beihilfe zur illegalen Einwanderung unter Strafe stellt. Zeitgleich haben die Ungarn eine Verfassungsänderung beschlossen, die die Ansiedlung fremder Volksgruppen in Ungarn verbietet.

Richtig! Während Ungarn schon lange Nägel mit Köpfen macht, Österreich sehr bald schon Soldaten zum Schutz an die Grenzen schickt, Italien endlich die Schlepperboote blockiert und keine Migranten mehr aufnehmen wird, oder Paris und Madrid geschlossene Ankerzentren verlangen, usw., so hoffen die Deutschen immer noch wie im gestrigen Fußballspiel gegen Schweden auf das überfällige Last-Minute-Tor eines Toni Kroos, oder besser eines CSU-Chefs Horst Seehofer, der sich dieser Tage schon soweit aus dem Fenster gelehnt hat, dass ein zurück nur noch den endgültigen Zerfall von CSU/CDU bedeuten kann, und ein massives Einbrechen der CSU bei den Bayern Landtagswahlen im Herbst, zufolge haben wird.

merkel_hasst_deutsche

„Noch nie sei ein Kanzler so „machtgeil und unpatriotisch“ gewesen“                               (Wolfgang. Früher, CDU)

Gastautor Skandalos schreibt: Mittlerweile ist der kafkaeske Irrsinn, der Deutschlands Asylpolitik wirklich ist, kaum noch mit gesundem Menschenverstand zu ertragen. Durch die Merkel-Seehofer-Story und den damit verbundenen BAMF Skandal wird die sowieso schon suspekte und grenzwertige Asyl- und „Flüchtlings“-Politik vollends als absurd und surreal für den genauen Betrachter entlarvt.

Unappetitliche Skandale im Umfeld des Asyl-Irrsins wie der monströse BAMF-Skandal runden das Bild ab und hinterlassen beim kritischen Bürger ein Gefühl des Ekels und der fassungslosen Ohnmacht.

Mass Murder Welcome

Bildwahnsinn

Bei einigen der neuesten Nachrichten wie z.B. dass Massenmörder Asyl beantragen und es auch noch genehmigt bekommen, fällt dem Normalbürger keine auch nur halbwegs logische Erklärung dafür mehr ein. Da muss das Gehirn streiken, wenn man hierunter noch einen anderen Sinn sehen will, ausser einem: Das ist gezielte Sabotage. Wer gefährliche Kriminelle ins Land lässt und hier auch noch auf Steuerzahlerkosten durchfüttert, der ist entweder nicht ganz dicht, oder eben Saboteur. Weitere Alternativen: Keine.

Terrorists Welcome

Natürlich ist es auch kein Problem für Terroristen die faktisch nicht mehr vorhandene Grenze zur BRD zu überqueren. Selbst wenn sie schon als islamistische Gefährder aufgefallen waren, für teures Steuergeld überwacht wurden, vor Gericht gestellt und ausgewiesen wurden – sie kommen einfach wieder und sagen das Zauberwort „Asyl“. Dann geht das Spiel von Neuem los in der Irrenanstalt Deutschland. Klapsmühle, ahoi.

Eher zufällig und im Rahmen der Merkel-Seehofer-Tragikomödie kam diese Praxis am Beispiel des Islamisten Sayed M. ans Licht.

Dieser hatte zwar wegen Gefährdung ein Einreiseverbot bis 2022, konnte aber im Jahre 2017 schon wieder „formal rechtmässig“ wieder einreisen. Das passiert wohl pro Jahr „einige hundert Male“ – plus gigantischer Dunkelziffer natürlich. Kontrolliert wird ja nicht mehr in der Bananenrepublik Deutschland.

Man fragt sich nicht nur, warum das möglich ist, sondern vor allem, warum das Einreiseverbot für dieses gemeingefährliche Subjekt nicht lebenslang galt, sondern nur bis 2022. Man fragt sich ebenfalls, was für eine bodenlose Steuergeldverschwendung die Überwachung dieses potenziellen Terroristen gekostet haben mag, bevor dieser doch tatsächlich freiwillig -wie gnädig von ihm- im Jahre 2012 nach Ägypten ausreiste. Wahrscheinlich wäre er andernfalls einfach geblieben und würde immer noch überwacht. Irgendwas müssen die Schlapphüte ja tun, um ihre fragwürdige Existenz zu rechtfertigen.

Selbstverständlich würde ein richtiger Staat nicht lange fackeln in so einem Fall. Die Rechte der Bürger verlangen es gerade zu, dass ein Gefährder sofort und ohne grosse Diskussionen, Gerichtsverhandlungen und Verfahren im nächsten Flieger sitzt und abgeschoben wird. Jemand, der das Gastrecht missbraucht, wird in jeder zivilisierten Gesellschaft normalerweise des Landes verwiesen, vor allem, wenn er dessen Werte nicht teilt.

Ein passender Platz auf dem Planeten für derartige Individuen dürfte mit etwas Geld zu finden sein. Das dürfte die günstigere Alternative zum derzeitigen, vollkommen absurden, Prozess sein.

Es ist relativ leicht, das Unrecht zu erkennen, was hierdurch produziert wird, waren doch bei so gut wie allen derzeitigen Terroranschlägen die Personen schon als Gefährder bekannt. Wer diese Personen sich weiterhin frei in der Gesellschaft bewegen lässt, ist selber ein Gefährder, Terrorunterstützer und ggf. Mittäter. Die Überwachung kann nämlich niemals lückenlos sein, siehe Erfahrung aus der Vergangenheit. Die derzeitige Praxis ist deshalb so offensichtlich geisteskrank, idiotisch und gemeingefährlich, dass man die Verantwortlichen am liebsten umgehend in eine Gummizelle sperren möchte.

Wer Terroristen wissentlich ins Land lässt, der ist ein Saboteur – oder wieder mal total inkompetent, die üblichen 2 Möglichkeiten.

Zum angegebenen Fall Sayed M. täuscht Frau Merkel mal wieder Unwissenheit vor. Ihr „Kontrahent“ in diesem Kaspertheater, das Seehofer-Krododil, natürlich auch. Erst jetzt, wo diese Praxis aufgeflogen ist, wollen sie aktiv werden, wobei die selbsterklärte Sonnenkönigin auch in diesem Punkt noch gezaudert hat. Sie war sich in diesem Punkt nicht ganz sicher, bis Sie an den Reaktionen der Bürger gesehen hat, dass sie es mit ihrer Chuzpe und Dreistigkeit diesmal übertrieben hatte.

Schlepper & Korrupte Welcome

Auch die „normalen“ Fälle, die durch den BAMF Skandal ans Licht gekommen sind, zeigen die gesamte Idiotie und Verkommenheit in den Asyl-Behörden in grellem Licht. Da gab es ganze Netzwerke aus Sachbearbeitern, Übersetzern, den üblichen Rechtsverdrehern – und wahrscheinlich der gesamten Belegschaft als stille Mitwisser. Wie viele haben wohl gewusst und geschwiegen, weil sie es für politisch opportun hielten, oder einfach Angst vor Jobverlust hatten?

Für ein paar Hundert Euro konnte sich jeder illegale Einwanderer jahrelang einen positiven Asylbescheid ergaunern, weil es natürlich in dieser Behörde nicht mal die einfachsten Kontrollmechanismen gab. Wenn es nur ein 4 Augen-Prinzip gegeben hätte, wie das in jeder Firma alleine aus Compliance Gründen der Fall ist, wäre diese Praxis nicht möglich gewesen. Es ging wahrscheinlich um tausende Fälle, die gemeldeten Zahlen variieren extrem und sind wahrscheinlich noch „griechisch“ runtergerechnet. Von irgendwelchen Untersuchungsausschüssen erwarten ohnehin nur noch Naivlinge die Wahrheit, geschweige denn eine Lösung.

Wer auf derartige triviale Kontrollmechanismen wie ein 4 Augen Prinzip in seinen Prozessen verzichtet, muss sich fragen lassen: „Sind Sie vielleicht inkompetent? Oder wollen Sie absichtlich das Recht sabotieren.“

Keine Kontrolle in Deutschland ist jedenfalls sehr auffällig und extrem suspekt. Man sollte dahinter also Absicht vermuten. Man kann sich deshalb des Eindrucks nicht erwehren, dass es gar nicht um Asyl bei dieser Behörde ging, sondern um die Legalisierung von illegaler Einwanderung. Man kann auch getrost fragen, ob das Verhalten nicht politisch gewollt und die damit einhergehende Rechtsbeugung von oben toleriert wurde.

Der Fisch stinkt immer vom Kopf, und der Fischkopf hat einen Namen: Merkel.

Was sind diese ganzen Personen, die in der Bürokratie absichtlich das Recht beugen, denn anderes als korrupte Schlepper? Sie sind Teil der Kette – der wichtigste. Im Grunde kann diese ganze Sabotage nur dann funktionieren, wenn an dessen Ende ein Konstrukt wie das BAMF steht.

Es stellt sich natürlich ohnehin die Frage, ob das BAMF tatsächlich ein Einzelfall ist, oder ob es in anderen Behörden genauso Bananenrepublik-Mässig zugeht.

Die verlogene Humanität

Da in der Vergangenheit nur etwa 2% der Asylbewerber wirklich anerkannt wurden, ist das im Grunde schon immer so gewesen. Das Wort „Asyl“ ist dabei nur das humanistische Feigenblatt, eine Lüge. Genau wie andere Worte, die sich Merkel zum Thema illegale Einwanderung ausgedacht hat, alles Lügen sind, vor allem eines: Das Wort „Flüchtlinge“. Es sind zu grossem Teil keine Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten. „Fliehende“ sind es auch nicht, sondern grösstenteils „Angezogene“. Angezogen von der Aussicht, in Deutschland ein sorgenfreies Leben zu haben und von utopistischen Versprechungen der Schlepper-Gehilfen. Angezogen auch von Merkels verlogenen Selfies, ihrem Willkommens-Gelüge und sonstigen leeren Versprechungen.

Beim kritischen Betrachter erzeugt ihre Humanismus-Heuchelei ohnehin nur noch ein zynisches Gelächter – man weiss ja, wie „human“ ihre Gesinnungspolizei ist, wenn man nicht ihrer Meinung ist. Überhaupt muss man schon ziemlich naiv sein und über keinerlei Menschenkenntnis verfügen, wenn man dieser „Frau“ irgendwelche guten Absichten abnimmt. Der scharfe Beobachter kann sich eher mit der Idee anfreunden, dass Merkel ein Psychopath ist.

Man muss nur mal überschlagsweise durchrechnen, wie teuer ihre „Lösung“ für diese humanitären Probleme sind. Es ist natürlich mit Abstand die teuerste Lösung, wenn man die ganzen Wirtschaftsmigranten mit verlogener Rhetorik nach Deutschland und Europa bringt. Es ist überhaupt nicht zu leugnen, dass dies Pro Kopf die ressourcenintensivste Lösung ist. Von den Seiteneffekten wie gemesserte Deutsche, vergewaltigte Frauen und getötete Mädchen, Massenschlägereien und sonstiger Kriminalität ganz zu schweigen. Selbst wenn diese ganzen Seiteneffekte bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit von Merkels „Lösung“ ausser Acht gelassen werden, erkennt ein Anfänger, dass es brutalste Steuergeldverschwendung ist.

Es ist ganz einfach so, dass die Mittel für Humanität, die sich Deutschland oder Europa leisten können, nicht so grenzenlos ist wie die derzeitige Politik. Sie sind natürlich begrenzt, während die Probleme des Nahen Ostens, Afrika und anderen Elendsgebieten eben unbegrenzt sind. Es wäre also logisch, mit den Mitteln aus humanitären Gründen sehr sparsam umzugehen und die preiswerteste Pro-Kopf-Lösung zu präferieren – mit dem Ziel, möglichst vielen zu helfen. Was Merkel macht, ist nichts anderes als das Verschleudern von humanitären Hilfsmitteln, d.h. in Wirklichkeit sabotiert sie alles. Wenn man 20 Personen mit 1000 Euro pro Monat helfen könnte, ist es inhuman, wenn man stattdessen eine „Lösung“ wählt, bei der davon nicht mal einem geholfen ist. Merkels Weg ist Sabotage. Sie ist inkompetent und deshalb inhuman.

Auch Europa hat sie schon mit ihrer „Humanität“ gespalten. Das erkennt sie gerade selber auf ihrer Suche nach Verbündeten für ihre Sabotage. Polen, Ungarn, Polen, Tschechien braucht sie gar nicht mehr einladen, aus Italien hat sie schon den „Dito Medio“ bekommen. Schweden stehen ihre Refugees schon Oberkante-Unterlippe. England ist schon ganz raus.

Will Sie eine europäische Lösung, oder will sie Europa komplett zerstören? Das ist die Frage – wobei das Ergebnis schon fest steht.

Kanzlerin und Komplize

Selbstverständlich sind schon diejenigen Asylbewerber illegal, die sich durch ganz Europa bewegt haben, bevor sie überhaupt das Zauberwort „Asyl“ sagen können. Selbst Seehofer hatte es vor geraumer Zeit schon gemerkt, dass hier eine „Herrschaft des Unrechtes“ installiert wurde. Sicher war die Grenzöffnung von 2015, die auf Merkels Befehl erfolgte, ein Unrecht. Das war sogar schwerstkriminell, weil die Öffnung einer Grenze für ungezügelte Einwanderung an Landesverrat grenzt. Wer hat Merkel eigentlich ermächtigt, die Dublin-Verordnung ausser Kraft zu setzen? Sie selber natürlich und ihr dubioses Netzwerk.

Man braucht für die Erkenntnis, dass hier eine hochkriminelle Handlung vorliegt, keine grosse Expertise. Das liegt auf der Hand. Seehofer weiss dies sehr genau, weshalb es extrem erklärungsbedürftig ist, dass er als Innenminister in der Regierung dieser „Herrschaft des Unrechtes“ eingetreten ist.

Schengen Visa

Italien stellt afrikanischen Flüchtlingen italienische Reisepässe mit Schengen Visa aus, damit diese Italien gen Norden verlassen können. Dieser Hinweis erreichte unsere Redaktion am 23.06.18 von einem deutschen Arbeitgeber, der diesen Ausweis (Original liegt vor) für ein Bewerbungsgespräch zum Anlass nahm und Rücksprache mit dem zuständigen Arbeitsamt hielt. Dabei wurde festgestellt, dass diese Menschen hier selbstverständich nicht arbeiten dürfen.

Seine vorgeschobene Unwissenheit auf „Details“ wie den BAMF-Skandal erklärt immer noch nicht seine nachweisliche Sicherheit in Bezug auf die Illegalität von Merkels Erlassen und seiner devoten Folgschaft. Wer im Wissen um das Unrecht mit dem Unrecht regiert, der ist ein Komplize und genauso schuldig wie Frau Merkel und das System Merkel. Er ist Teil davon.

Seine unzureichenden Bemühungen, das Asyl-Unrecht mit einfachsten und trivialsten Dingen wie der Ablehnung bereits Abgelehnter Asylbewerber zu reformieren, sind absurd angesichts der Tatsache, dass das Recht im Grunde komplett ausgehebelt ist. Es ist Flickschusterei und sieht nicht mal ansatzweise nach Problemlösung aus, sondern nach Wahlkampfgetöns.

Auch die ganze Seehofer-Geschichte erscheint im Grunde nur als schaler Witz angesichts der Tatsache, dass er schon mehrfach gedroht und gepoltert hat, aber im entscheidenden Moment stets das Unrecht stützt. Er ist ein reiner Zeitverschwender, der beim Volk nur falsche Hoffnungen schürt. Seine diversen neuen Kosenamen wie Drehhofer oder Heissluft-Horst sprechen eine deutliche Sprache, was das Volk von so einem hält: Null. Richtig so.

Advertisements

37 replies »

    • alle im bundestag vertretenen Politiker gehören auch dieser Gattung an. M an sieht es ja, sie werden gemästet und werden immer fetter! beste Beispiel ist der von der CDU. Den Namen habe ich vergessen! Aber er sieht wie eine Mästung aus.

      Gefällt mir

  1. Das ist ja ganz schlimm: Wie kann man Fische nur so abgrundtief beleidigen und sie mit der Vollfetten vergleichen oder zwischen beiden Prallelen ziehen. Fische sind ehrbare Lebewesen, die sich aufgrund der Wertigkeit als Nahrung um die Menschheit verdient machten und machen. Da suche ich bei der Vollfetten vergebens. Was die bisher geleistet hat ist Zerstörung und Negatives. Zu mehr fehlte offenbar der Verstand.

    Gefällt mir

    • Na das mit dem Fisch und stinken vom Kopf her ist eben so ein Spruch, da könnte man auch genau sagen beleidige das Schwein nicht wenn man sagt, dummes Schwein. Wo Schweine doch sehr schlau sind.

      Gefällt mir

  2. Es ist überhaupt nicht zu leugnen, dass dies Pro Kopf die ressourcenintensivste Lösung ist.
    ——–

    Sehr richtig!

    Der Entwiklungs- und Migrationsminister, Müller (CSU), hat mal im vergangene Jahr offenkundig gemacht, dass eine Hilfe ‚vor Ort‘ sich mit dem Faktor 30 niederschlägt. D.H. Vor Ort ist jeder ausgegebene EURO 30 mal so viel wert wie hierzulande.

    Es ist also mehr als sinnvoll, im außereuropäischen Ausland (wie von Kurz vorgeschlagen), z.B. in Nordafrika sog. Ankerzentren einzurichten.

    DAS ist aber wieder nicht im Sinne der ‚Schlepperkönigin‘ Merkel und ihrer Gang sowie der boomenden Migrationsindustrie (Pro Asyl u.ä.), deren Ansinnen es ist, zunächst das Deutsche Volk durch Masseneinwanderung zu ‚verdünnen‘, um es später über die Demografie ganz abzuschaffen.

    So etwas definiert die UNO als ‚Völkermord‘ (Genozid).

    Gefällt mir

    • Ich will überhaupt keine „Ankerzentren“, weder hier noch anderswo !
      Wofür sollten die denn gut sein ?
      Wenn die erst überlaufen, wird auf gedeih und verderb in oder nach Europa ausgeteilt.

      Gefällt mir

    • Dieser Ansicht sind Sie aber auch nur so lange,
      bis der „Rentensoli“ käme, der aber nicht etwa
      den Rentnern zugute kommt, sondern nur eine
      Rentenkürzung zugunsten der Sozialausgaben
      wäre.Je mehr Leute fragen, ob der Preis stimmt,
      den angeblich caritative Einrichtungen nehmen,
      desto spannender wird es, wann der erste der
      Abzocker dann das Handtuch wirft…

      Gefällt mir

  3. Möglich macht das eine Gesetzgebung, die Täter
    schützt, und den Informationsaustausch blockiert.
    Wünschenswert wäre eine generell automatisiert
    ablaufende Abfrage, wo es ohne technische oder
    rechtliche Hürden möglich würde, jede Person in
    Echtzeit zu überprüfen. Ist jemand schon in der
    Nachbarstadt anerkannter Asylbewerber, dann
    informiert der Computer automatisch die Polizei,
    die den Täter dann aber auch gleich mitnimmt…

    Gefällt mir

    • Sie Träumer:
      Es ist ja noch nicht einmal möglich von Bundesland zu Bundesland online Daten von Verbrechern abzugleichen. Allerdings geht es, wenn man in Italien ein paar Minuten Parkzeit überzogen hat, ein Knöllchen über 200 € in Germoney zuzustellen.
      Es ist eben ein feiner Unterschied ob es um Kartoffeln oder Ziegenfucker geht.

      Gefällt mir

      • Würde es juristisch korrekt zugehen, würde den
        EU-Bürger im eigenen Ausland nur die „Strafe“
        erwarten, die ihn in seinem Heimatland erwartet,
        und nicht die Strafe des Gastlandes. Für jeden
        über die Strafe hinausgehenden Teil haben die
        Behörden des Heimatlandes formal dabei keine
        Rechtsgrundlage für die weitere Vollstreckung.
        Aber das sind ja schließlich „nur“ Formalien…

        Mit welchem Recht erdreisten sich unzuständige
        Staaten, Ausländer abweichenden Gesetzen zu
        unterwerfen ? – Satire Ende –

        Dass die Vernetzung nicht klappt, liegt jedoch am
        Umstand, dass wir einen „Nationalstatt“ besitzen,
        wo sinnloser Föderalismus mehr gilt als Effizienz.
        Und auch daran, dass an allen „entscheidenden“
        Stellen mittlerweile gelernte Strafvereitler sitzen…

        Gefällt mir

  4. Ich kann es nicht mehr hören, Hilfe für die armen Negerlein. Wie lange wird denn schon Entwicklungshilfe gezahlt? Hat es was zum Besseren verändert, nein, also warum weiter diesen Kontinent subventionieren. Afrika ist kein armer Kontinent, Rohstoffe in Hülle und Fülle und kommt mir jetzt bitte keiner, wir hätten sie während der Kolonialzeit ausgebeutet. Nein ich bin der Meinung, daß das Problem ein ganz anderes ist. Um ein Land vorwärts zu bringen muß man arbeiten und das liegt wohl nicht in der Natur seiner Bewohner. Das kann man doch im Zuge der Migration beobachten. Die Negerlein gehen dort hin wo es ohne Arbeit die meisten Annehmlichkeiten gibt und das ist nun mal Germoney, dank Merkel und Mischpoke. Es ist nun mal Merkels Natur die Deutschen lt. Befehl auszurotten und das macht sie mit Begeisterung und Fönhorst ist keinen Deut besser, nur jetzt wo die LTW in Bayern ansteht tut er so als ob er was ändern wollte. Bis jetzt hat die CSU alles, was die CDU beschlossen hat, unterstützt. Es sollte bitte keiner den Fehler machen und sich auf Drehhofer verlassen. Wir können uns nur auf uns selbst verlassen und dieses Parteiensystem zum Teufel jagen, denn die haben sich nur erschaffen um uns auszuplündern. Ich hoffe, daß Merkel jetzt beim Gipfel von ihren Kollegen eine Abfuhr bekommt und dann zum Teufel geht, aber nicht ohne ihre Schleimer mitzunehmen. Paraquay wartet!

    Gefällt mir

    • meine mutter , Jahrgang 1926, erzählte mir, dass es zu ihrer Schulzeit schon den „Afrika-Pfennig“ gab! es sind fast 100 Jahre verlorene Jahre. wir geben unser sauer verdientes geld dahin und was produzieren diese Leute, nur kinder die sie nicht ernähren können!
      wir sollten alle Gutmenschen nach Afrika verbringen, da können sie dann, wie die einheimischen sinnlos ihren Tag frönen!

      Gefällt mir

      • Diese ganze Entwicklungshilfe-Industrie hat ja in Afrika erst zu diesem exorbitanten Babyboom geführt. Man könnte annehmen, dass Afrikaner nur deshalb gezüchtet wurden, um damit Europa zu überziehen. … während man in Europa die Geburtenrate immer weiter dezimierte, damit die Lüge von der unbedingt zu behebenden Demografie greifen kann.

        Und, na klar, Bessermenschen sollten gefälligst dort Hilfe leisten, wo sie gebraucht wird. Aber dazu sind sie ja zu feige. Sie wollen ihre Sicherheiten nicht missen, lieber beuten sie ihr Land aus, bis eben nichts mehr vorhanden ist. Aber das ist den Wahnsinnigen total egal, denen geht es nur um ihren persönlichen Heiligenschein.
        Im Prinzip sind es also Egoisten hoch 10 – wie ich sie hasse !

        Gefällt mir

    • Die „Neger“ sind nicht arm, sondern dumm und
      unbelehrbar. Traditionell soll eine Schar Kinder
      für die Alten der Familie aufkommen, es gibt da
      aber gar keine reale „Beschäftigung“ für die viel
      zu vielen Kinder…Also noch mehr Kinder in die
      Welt setzen, je mehr ja davon überleben, desto
      geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass alle
      gleichzeitig keine „Beschäftigung“ finden…oder
      wird sie nicht doch eher höher ? Mathematik ist
      keine Kernkompetenz des Afrikaners / Arabers…

      Gefällt mir

    • Entwicklungshilfe in ein Fass ohne Boden zu werfen
      ist zumindest unseriöser, als einfach Brot für die Welt
      schon mal mit Giftweizen zu backen…
      Man muss sich von dem einfach verlogen christlichen
      Menschenbild einfach mal verabschieden. Nicht allen
      kann ein Platz an der Sonne reserviert worden sein…

      Gefällt mir

    • Von evolutionären Standpunkt aus seh ich es so: Sobald eine Kultur einen hohen Entwicklungsstand und Wohlstand erreicht, verfällt sie in Eitelkeit und beginnt sich in Entwicklungen anderer Kulturen einzumischen. Wir hochentwickelter Westler wissen schon was das Gute für die Neger/Musel etc ist, wir haben alle Möglichkeiten, wir sind so weiße und gütig und wollen euch aufsteigen lassen! (Das ist das Denken, was die Gutmenschen antreibt)

      Doch die Natur mag keine Einmischung und rächt sich böse. Da die westliche Gesellschaft nicht mehr instinktiv handelt (keine kinder, kein Zusammenhalt, keine Erkennung von gefahren) aber die untere Gesellschaften jedoch noch ihre Urinstinkte besitzen, setzt die Populationsverdrängung ein. Die Neger/Musel etc vermehren sich, während die Menschen aus der westlichen Gesellschaften nach und nach absterben. Und da die westliche Gesellschaft keine Kinder mehr zeugt, da es zu guten Ton gehört sich durch Beruf, Besitz zu definieren und ihren Standards zu genießen, gibt es keine mehr die diese Standards jedoch aufrecht erhalten können. Die Werte der Westgesellschaft schwinden und die Werte der Neger und Muselgesellschaften stehn in Vordergrund. Die Standards fallen bis sie auf das Niveau der Neger und Musels ist.

      Die Westgesellschaft ist ausgestorben, eine kulturelle Degeneration als Folge ihrer eigenen Eitelkeit.

      Gefällt mir

  5. woll man mal saga diese Gestalt genannt der sprechende Hosenanzug hat das Aussehen eines abgestürzten Aasgeiers wer diese jene auf nüchtern Magen betrachtet braucht viele leere Eimer. Was mir aber am meisten aufstößt ist die Gleichgültigkeit und die Dummheit der sogenannte Masse genannt Deutsch.!!!!!

    Gefällt mir

  6. Es ist zwar richtig, dass Merkel unserem Land und Europa den schlimmsten Schaden seit einem gewissen deutschen Rechskanzler aus Österreich zugefügt hat, aber mit ihrem Rücktritt oder Weggang wird solange nichts besser, bis sich die Politik inhaltlich nicht wieder am Wohl des eigenen Volkes ausrichtet.

    Zuviele haben noch nicht begriffen, dass die Vertreter des Globalismus und Multikulturalismus auf allen Ebenen der deutschen und europäischen Politik zu finden sind. Diese Globaisten / Satanisten aus Staat, Regierung, Justiz, Wirtschaft und besonders Medien müssen allesamt aus ihrem Ämtern enthoben und angeklagt werden.

    Wir können desweiteren nur hoffen, dass die 2.300 verhafteten Kinderschänder in den USA bereit sind zu „singen“ und auch das europäische Kinderschänderpack, unter denen auch hochrangige Funktionsträger sind, auffliegen lassen. Das ganze Ding mit Merkel, Invasion, EU usw. ist viel größer als wir denken. Die Patrioten aller Nationalstaaten müssen sich ihre Ländern zurückholen!

    Im Department of Justice der USA (Justzizministerium) hat man angekündigt auch Kinderschänder im Ausland zu verfolgen und zur Anklage zu bringen!

    Gefällt mir

  7. Auf das erlösende Tor von „Toni“ warten viele. Die gestörte Politik der Bunderegierung lässt sich sehr gut mit dem zur WM desolaten deutschen Fußball vergleichen. Die Deutschen warten auf das Tor in der wohl allerletzten Sekunde.

    Der Abschaum aus den Muselländern und Afrika hat mit ihrer Kriminalität und dem Terrorismus unsere Heimat heute schon fast unwiderbringlich zum negativen verändert. Irgendwo las ich vor kurzem von einer Islamwissenschaftlerin, die bei einem Islamanteil der Bevölkerung von schon 16 Prozent die heimische Kultur zerstören wird. Dafür gibt es ja auch genügend Beispiele in der Geschichte das sie nicht Unrecht hat. Auch der Libanon war einst christlich, solange bis sich Anfang der 70er Jahre „Gutmenschen“ dafür stark machten, die vom Bürgerkrieg gebeutelten Palästinenser aufzunehmen. Was aus dem Libanon geworden ist, wissen wir alle. In den afrikanischen Staaten „überzeugt“ die Satans-Ideologie Islam einen vormals christlichen Staat nach dem anderen, bitte doch Mohhammeds Kampfbibel, den Koran, anzunehmen. Die „Missionare, Boko Harem und andere IS-Krieger, überzeugten schon nachhaltig in NIgeria, Kamerun und auch Ghana steht kurz vor dem Fall. Wenn das „Last-Minute-Tor“ für Deutschlad und Europa nicht bald kommen wird, dann ist es auch in Mitteleuropa zu spät und die „Radikal-Europäer“ wie z.B. der ehemalige Kanzlerkandidat Schulz, Merkel sowieso und alle Ja-Sager um sie herum und natürlich im Plenarsaal, werden für blutige Zeiten, Soldaten an den EU-Grenzen und vielleicht sogar wieder eine neue Mauer mitten durch Europa sorgen.Ungarn gewährt heute schon Deutschen und anderen Migrationskritikern politisches Asyl.

    Gefällt mir

    • Irgendwas hat sich geändert.
      Wenn jetzt der „bestens integrierte“ Neger-Deutsche das Bällchen zwischen die aufgestellten Stöckchen tritt, kotzt selbst Bunt-Michel sein Bier über’s Sofa.

      Gefällt mir

  8. Die meisten Staaten der Welt brauchen kein Geld,
    solange nur die sinnlose Vermehrung es schneller
    aufbraucht als erneut zur Verfügung gestellt werden
    kann. Kostenlose Zwangsverhütung ist effizienter…

    Gefällt mir

  9. Schluß mit dem bösen Spuk?
    Endlich landet kein Fickilanten-Fuhren-Frachter mehr seine todbringende Fracht in italischen Häfen an?

    Zu früh gefreut:
    der millionenfache Abschaum aus allen Dreckslöchern dieser Welt wird nun in Spanien verklappt, um schon wenige Tage später hier in den Müllkommens-Centern aufzuschlagen und raubend und mordend durch unser Straßen zu marodieren.

    Gefällt mir

    • Außerdem hat Deutschland nicht das Leid der Welt
      quasi unbesehen adoptiert. Niemand hat Anspruch
      auf Teilhabe am deutschen Sozialsystem, der nicht
      Deutscher im Sinne des Gesetzes ist. Schon diese
      Sonderregelung für EU-Ausländer ist unbezahlbar,
      solange nicht wieder wie bei “ Eltern haften für ihre
      Kinder“ die Heimatländer der Bedürftigen zur Kasse
      gebeten werden, im Zweifel so lange, bis dem dabei
      zahlungspflichtigen Staat schlicht das Geld ausgeht,
      um seine eigenen staatlichen Verpflichtungen noch
      sicher erfüllen zu können. Anders ist es in die Köpfe
      verantwortungsloser Despoten und Politiker niemals
      wirksam hinein zu bekommen.

      Gefällt mir

      • Die EUdSSR ist direkter Nachfolger der UdSSR.
        Auch dort sind die Strippenzieher unsere alten Bekannten, die Menschen-Schlächter, die seit mindestens 2000 Jahren eine Blutspur ohnegleichen durch die Geschichte fast aller Völker ziehen in ihrer unersättlichen Gier nach Macht und Geld.

        Die EUdSSR ist zu zerschlagen und den Polit-Offizieren und ihren Kollaborateuren ist der Garaus zu machen.

        Gefällt mir

      • auch dort sind die Strippenzieher unsere alten Bekannten, die Menschen-Schlächter
        ——

        So isset! Auf den Punkt gebracht!

        In Russland zieht die Chabad Lubawitsch Sekte im Hintergrund die Fäden. Seinen Freund und ‚engen Berater‘, Berel Lazar, ein in den USA geborener und in Italien aufgewachsener Lubawitscher, hat Putin zum Chef-Rabbi von Russland gemacht. Damit kontrolliert die hochkriminelle Endzeit Sekte, die Chabad Mafia, sämtliche, jüdische Gemeinden Russlands.

        Nein, der ‚Patriot‘, W. Putin, der im Westen gern von ’nationalen Kreisen‘ als ‚Held in der schimmernden Rüstung‘ gesehen wird, spielt leider, leider mit gezinkten Karten.

        Gefällt mir

  10. Falscher echter Reisepass mit Schengen Visum,
    da rächt sich wieder, dass es ein europäisches
    Strafrecht und deren Strafgerichte ja nicht gibt.

    Gefällt mir

  11. Alle schauen auf die fahnenentsorgende Kanzlerin. Mindestens genauso schlimm ist der Minister, welcher das wegschmeissen der Fahne noch beklatscht und dabei herzhaft lacht. Fällt das denn niemand auf?

    Apropos Fahne: In der Türkei ließ sich die deutsche Machthaberin zusammen mit ihrem Gastgeber vor türkischen Fahnen ablichten. Da hat die deutsche Fahne gefehlt. Nicht ganz. Ein kleines SchwarzRotGold , wie es vielleicht einen Eisbecher verziert hätte, stand auf dem Tischchen.

    Was erwartet die Köterrasse überhaupt noch?

    Gefällt mir

    • Sie haben aber auch Sorgen…einen Erdogan
      an diplomatische Grundregeln zu erinnern ist
      so zwecklos, wie ihm Demokratie erklären zu
      wollen, er kapiert ja beides nicht…

      Gefällt mir

      • @ Markus
        Die Sorge um diplomatische Grundregeln betreffend einem , der die Erdung schon lange verloren hat sind Nebenkriegsschauplatz.

        Die Sorge um die wirkliche Gesinnung eines schleimigen deutschen Politikers mit Ministerstatus, dem vor laufender Kamera die Fahne entrissen wird, zeigt bzw. zeigte schon vor 4 Jahren , wo die Reise hingehen würde bzw. hingegangen ist. Sie ist, wie geschrieben, meine weitaus grössere .

        Es sind die unzähligen auf Linie gebrachten kleinen Merkels, die fußballbesoffenen schon länger hier Lebenden und die „uns-geht-es-zu-gut“ hirntoten Nachplapperer, welche in der Übermacht sind.
        Lesen Sie Le Bon und Sieferle! Zwar sind beide nicht mehr unter uns, trotzdem bleiben ihre Gedanken vollumfänglich gültig. Leider.

        Stellen Sie sich vor, ein Erdomane, ein Kim, oder sonst irgendein Machthaber in diesem Universum würde die Fahne seines Landes wegwerfen! Er würde höchstselbst umgehend Bekanntschaft mit seinem eigenen Gulag , tiefen Staat oder sonstwas machen – von der unangenehmeren Seite aus .

        So eine Videodokumentation ist nur im verrecken sollenden Deutschland möglich. Und sie war weit entfernt von Satire.

        Gefällt mir

  12. Seit das Fähnchen je zum Massenartikel für die
    Brot- und Spiele – Zeiten (WM / EM) verkommen
    ist, wird es nun massenhaft weggeworfen, ohne
    dass deswegen jemand „Bedenken“ bekommen
    hätte. Schon dieses war aber höchst bedenklich.

    Die Flagge ist besudelt, die Flagge ist geschändet,
    die Flagge ist verbraucht, die Flagge kann weg…
    Das Land ist versaut, das Land ist geschändet,
    das Land ist verbraucht, das Land kann weg…
    Das Volk ist bescheuert, das Volk ist beschämend,
    das Volk ist verbraucht, das Volk muss jetzt weg…

    Böse Menschen haben nicht nur keine Lieder, sie
    haben auch kein Nationalbewusstsein geschweige
    denn empfinden jemals Stolz auf ihr Heimatland…
    Also klauen sie sich was zusammen, die Melodie
    der Nationalhymne ja aus Österreich, die Flagge
    ergibt sich ja so, und der Text zur Nationalhymne
    ist inhaltlich nun auch nicht der große Wurf…

    Aus ganz anderen Gründen muss man sich aber
    Gedanken darüber machen, ob die Flagge in der
    derzeitigen Aufmachung für Deutschland stehen
    darf. Denn die Flagge des Hambacher Festes ist
    die Flagge des „Fürstentums Waldeck“, in deren,
    Verbreitungsgebiet ja nun einmal Hambach liegt,
    und nun mitnichten eine gesamtdeutsche Flagge,
    nur weil sie irgendein Depp mal dazu erklärt hat.

    Mich interessiert es immer noch einen Dreck, wie
    der 1.FC DFB Wäscheplatz spielt…

    Und es ist sogar erklärlich, warum die Fahne nun
    im Bild stört, sie ist bunt, ja im Gegensatz zu den
    Verbrechern in Nadelstreifen vor dem passenden
    Hintergrund, die CDU schafft nun Deutschland ab
    -wir schaffen das-da möchte man ja nicht mit dem
    so sentimentalen Schrott der Republik abgelichtet
    werden,man würde gar noch als Verantwortlicher
    identifiziert werden können…

    Die CDU ist die Partei, die nun im Prinzip machen
    kann was sie will, auf unerklärliche Weise ist nach
    Wahlen weiterhin diese Partei fest im Sattel. Auch
    wenn man die Dummheit der Wählerschaft ja nun
    schon nicht mehr verleugnen kann, denn, lt. einer
    Umfrage trauen angeblich ziemlich viele der CDU,
    die die Misere zu verantworten hat, gleichzeitig ja
    auch zu, die Lösungen für die Misere zu haben…

    Gefällt mir

BITTE HIER KOMMENTAR SCHREIBEN

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.